G

Gast

Gast
  • #1

Von 100 auf 0 - wieso?

Ich habe hier über diese SB schon 2-3 sehr interessante Damen kennengelernt und bei einer hatte es meinerseits sogar gefunkt, wir haben uns paar Mal getroffen, paar mal zusammen übernachtet und es war quasi der Türöffner für eine Beziehung/Affäre..Nachdem ich aber dann eine gewisse Klarheit haben wollte, also getreu dem Motto "Aber wir treffen uns doch jetzt nicht noch parallel mit anderen oder?" und das Händchenhalten in der Stadt für mich schon eine Grundlage einer Beziehung war, gab sie mir einen Korb unter dem Motto "Ich kann dir jetzt nichts Festes geben, es tut mir Leid". Irgendwie war diese Aussage von ihr ein wenig komisch und widersprüchich, denn ich wollte sie ja nicht gleich heiraten. Jedenfalls gingen wir so auseinander "können uns aber gerne weitertreffen" und freundschaftlich, wobei ich eigentlich immer noch dachte, dass die Tür jetzt nicht endgültig ins Schloss gefallen sei.

Jedenfalls liegt das nun 3 oder 4 Wochen her und eigentlich kam nichts mehr von ihr, wir haben uns 1 oder 2 SMS geschrieben und ein Cafe-Trinken hat sie abgesagt aus zeitlichen Gründen.

Ich verstehe nicht, wieso man von 100 auf 0 runterschrauben kann und irgendwann der Name bzw. die Nummer in eine unterste Schublade fällt oder gleich gelöscht wird... praktisch von Fast-Beziehung auf "kein Interesse mehr am anderen" umgeschaltet wird, was ich vielleicht nach einer Trennung im Streit in einer Beziehung verstehen kann, aber so?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Menschen, die aus innerer Überzeugung niemals Parallelkontakte pflegen würden, sind in der Regel sehr gekränkt, wenn man dergleichen überhaupt auch nur anspricht. Ich bin auch so. Wahrscheinlich dachte sie, daß Du es überhaupt in Erwägung ziehst bei ihr, läßt Rückschlüsse auf Deinen eigenen Charakter zu, sonst wäre diese Frage für Dich so selbstverständlich, daß sie keiner Worte bedürfte.

Mit anderen Worten: Du hattest zuerst mehrfach Sex mit ihr, und jetzt kommst Du daher und forderst sie quasi auf, ab sofort keine Parallelkontakte mehr zu unterhalten. Also, da wäre ich als Frau auch extrem gekränkt gewesen. Und hätte vor allem auch gedacht, daß Du mir damit sagen willst, Du hättest bis heute solche Kontakte gehalten. Trotz Sex.

Glaub mir: wenn Du eine Frau so brüskierst, fallen ihre Gefühle für Dich sofort unter den Gefrierpunkt.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo FS,
ganz genau in der gleichen Situation wie deine Dame befinde ich mich auch gerade. Nur mit dem Unterschied das bei uns sexuell noch nichts lief, aber dennoch sich eine Bez. anbahnt und ich mich von ihm leider immer mehr zurück ziehe, da ich merke, dass bei mir die Gefühle einfach nicht kommen wollen... der gewisse Funke, das kribbeln und verknallt sein ist bei mir auch nach 8 Treffen und 3 Monate kennenlernen einfach nicht da... und dann muss man der Realität leider mal ins Auge sehen.
Ich vermute das sie erkannt hat, dass sie sich einfach nicht in dich verknallt hat / verknallen kann.... entweder hat sie einfach kalte Füße bekommen oder ihre Gefühle zu dir reichen leider nicht aus und wenn das so ist zieht man sich immer mehr vom anderen zurück...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich habe hier über diese SB schon 2-3 sehr interessante Damen kennengelernt und bei einer hatte es meinerseits sogar gefunkt, wir haben uns paar Mal getroffen, paar mal zusammen übernachtet und es war quasi ............

Über- oder Nebeneinander? ;-)

Meine Erfahrung ist, daß wenn Interesse so schlagartig "erlischt":
Die hat schlicht nen Anderen - das ist heutzutage leider alles sehr oberflächlich geworden, bedauere das auch sehr und da werden wohl "beide Seiten" mit klarkommen müssen.

Sehe das immer positiv, wenn eine Frau so ruckzuck hin- und herschwenkt, brächte das alles eh nix, zumindest wenn man an Langfristigen (verbunden mit Treue) interessiert ist und so weiß man wenigstens gleich woran man ist BEVOR Mann etwa heiratet.
Vielleicht war das auch etwas zu früh für was Festes, die heutige Damenwelt braucht uns ja keineswegs mehr als "Versorger" wie sie oft zum Besten geben und dann wird man eben abserviert - so what
 
G

Gast

Gast
  • #5
Bei #2 ist aber wohl die Situation doch anders, nämlich statt auf 100, erst auf 50 oder so.

Es ist aus männlicher Sicht trotzdem immer sehr enttäuschend, wenn Frauen nicht gleich von Anfang an sagen, dass sie einen nicht wollen, sondern immer erst noch unschlüssig austesten wollen, ob nicht doch irgendwann der "Funken" überspringt. Manche Damen müssten sich einfach eher entscheiden.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Kommt keine Reaktion mehr, was hier wohl der Fall ist, liegt es doch klar auf der Hand. Sie hatte kein ernstes Interesse.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es ist aus männlicher Sicht trotzdem immer sehr enttäuschend, wenn Frauen nicht gleich von Anfang an sagen, dass sie einen nicht wollen, sondern immer erst noch unschlüssig austesten wollen, ob nicht doch irgendwann der "Funken" überspringt. Manche Damen müssten sich einfach eher entscheiden.

Das kann man nicht eher entscheiden und da gibt es bei Männern und bei Frauen keinen Unterschied. Manchmal kommt es vor, dass ein leichter Funke da ist, es aber nicht ausreicht. Sei doch froh, dass sie dir eine Chance gegeben hat. Das mag jetzt enttäuschend sein, aber ohne Chancen und Hoffnungen wäre das Leben um einiges hoffnungsloser.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Du bist wahrscheinlich der Nachfolger von mir. Genau dieselbe Geschichte hatte ich auch etwas
zeitversetzt vorher (nur mit dem Unterschied, dass ich mich nicht darauf eingelassen hatte,
mit ihr zu schlafen). Händchen halten in der Stadt, dass von ihr wie der Anfang einer
Beziehung gemacht wird. Offensichtliche Parallelkontakte von ihr, die nach den vermeintlichen
Fortschritten von ihr nicht mehr angemessen waren, so dass man hier Klarheit gegen
Widersprüchlichkeit zu schaffen hatte. Darauf angesprochen, hat sie ihr Spiel sofort
beendet. Ich allerdings auch. Mir klar, dass sie den Nächsten in Bälde Händchen haltend
in der Stadt hat.

Ich verstehe es auch nicht. Die anderen Damen werden bei uns einen nicht mehr so leicht in Stimmung zu bringenden Mann kennenlernen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ihre Reaktion und ihre Aussagen lassen darauf schließen, dass sie lediglich an einer Affäre interessiert ist. Nicht aber an einer festen Beziehung.

Mit Verlaub: ich denke, die Frau wird hier vollkommen mißverstanden. Sie wurde gefragt oder besser gesagt aufgefordert, sich auf etwas Festes (mit Treueverpflichtung) einzulassen, als sie sich schon längst in einer Beziehung mit dem FS (mit Treueverpflichtung) wähnte, denn es gab ja zuvor schon mehrere Intimkontakte.

Das ist sehr verletzend für eine konsequent treue Frau.

Und nicht nur das. Die arg verspätete Aufforderung hinterließ den Eindruck, daß der FS das eben bisher nicht so (mit Treueverpflichtung) gesehen hatte, sonst wären diese Worte ja gar nicht gefallen.

Ich kann sogar als Mann verstehen, daß die Frau nun bitterlich enttäuscht ist.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Man kennt die Details der Geschichte nicht. Ich denke da an Fräulein Wunders Thread über "Helge". Da kann eine Frau sehr begeistert sein, der Mann macht einen falschen Kunstgriff, und das Interesse geht wirklich innerhalb weniger Sekunden von 100 auf 0.

Überleg mal, ob in dieser Hinsicht etwas schief gelaufen ist. Ansonsten war sie eben ein Fräulein Wankelmut...
Das soll es unter Männern wie Frauen geben.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich glaube eher die Dame fährt zwei, oder sogar dreigleisig und will nichts festes. Deswegen hat sie vermutlich Fersengeld gegeben.

Gekränkte Tante spielt man nicht 4 Wochen lang, nur weil der Partner vorschlug ggf. andere Dates fallen zu lassen (wenn da welche sind). Sind da keine anderen, hätte man auch das offen sagen können. Ich hätte das weder als Mann, noch Frau als Beleidung aufgefasst, sondern eher die Sachlage geklärt und wäre die Vereinbarung eingegangen.

Ich würde das vermutlich abhaken.

Trotzdem viel Glück.
m45
 
G

Gast

Gast
  • #13
Also ich glaube nicht, dass es Frauen gibt, die so empfindliche Pflänzchen sind, dass sie sich durch so eine Aussage verschrecken lassen.
Ich würde die Aussagen des FS, dass sie sich jetzt nicht mehr parallel treffen auch nicht so verstehen, dass er das getan hat, sondern, dass er sich versichern wollte, dass sie es nicht mehr tut.
Ich glaube aber, dass sie das Ganze unter einer lockeren Affäre laufen lassen wollte und als sie merkte, dass es ihm ernst wird, hat sie einen Rückzieher gemacht, weil sie eben nicht so verliebt ist.

Gibts übrigens auch bei Männern:
Ich habe gerade 3(!) Freundinnen, die alle eine Affäre/Beziehung hatten und die Männer sich nach 1-2 Monaten wieder langsam zurückzogen mit Sätzen wie:
"Mir geht das alles zu schnell." o.ä.
Leider verstehen meine Freundinnen nicht, dass die Männer da eben kein sonderliches Interesse mehr haben und warten, harren der Dinge, starren auf ihre Handys und halten sich die Wochenenden frei... es könnte ja sein, dass er anruft und sich treffen will...
Ich hasse das!
Wenn einer Interesse hat, dann hat er auch Zeit und dann geht ihm das auch nicht zu schnell.
Und wenn eine Frau Interesse hat, dann schraubt sie den Kontakt nicht einfach auf NULL runter.
 
G

Gast

Gast
  • #14
W33: wenn ein Mann mit nach Wochen der Intimitäten sagen würde, dass wir uns doch jetzt nicht mehr mit anderen treffen, würde ich davon ausgehen, dass er es bisher getan hat. Und die Flucht ergreifen!

Kann es sein, dass du missverständlich formuliert hast und sie es falsch veerstanden hast?

Selbst wenn nicht: wenn das Interesse an einer Beziehung nicht mehr da ist, dann ist man nun mal bei 0 angekommen. Was soll man dann noch rumeieren? Natürlich beende ich das ganze dann völlig.
 
G

Gast

Gast
  • #15
JA könnte ja auch ganz einfach sein dass sie dir leider, leider einen Korb gegeben hat.
Wo ist denn der Übergang zwischen "Daten", "Affäre", und "Beziehung"? Dafür gibts keine Regeln (mehr, heutzutage) und frau ist vielleicht auch verunsichert was sie genau machen will in welchem STadium des Kennenlernens. Gut möglich dass für sie halt Sex und Händchenhalten nur Zeichen sind für ein "Date", allenfalls noch für eine "Affäre", aber nicht für eine "feste BEziehung". Vielleicht dachte sie sogar dass das von ihr erwartet wird von dir. Wie soll sie dich denn kennenlernen - monatelanges telefonieren und kaffeetrinken oder doch mal zärtlich werden?
Ja und jetzt hat sie dich insofern kennengelernt und "nein" entschieden. Vielleicht hat sie das nicht ganz "sauber" kommuniziert aber wäre es dir lieber sie sagt dir "Schau du gefällst mir doch nicht ich will nichts mehr mit dir zu tun haben"?
Es tut mir leid für dich, aber es hat wohl keinen SInn sich zu hinterfragen, sie möchte halt nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Diese Frau hat klar kommuniziert, was sie will: Freundschaft Plus und sich noch ein wenig umsehen. Man kann und will andere Kontakte auch nicht immer so schnell kappen.

Ja, deine Frage hat eure "Beziehung" von 100 auf 0 fallen lassen.
Du sprichst zwar nicht vom Heiraten, deine Frage an sie hat aber den gleichen Stellenwert. Da du Druck machst und offenbar Beziehung willst, fühlt sie sich vereinnahmt. Dazu ist sie aber nicht bereit und zieht sich zurück. Eigentlich sehr anständig - so bist du wieder frei für jemanden anderen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
W33: wenn ein Mann mit nach Wochen der Intimitäten sagen würde, dass wir uns doch jetzt nicht mehr mit anderen treffen, würde ich davon ausgehen, dass er es bisher getan hat. Und die Flucht ergreifen!

Danke. Bin ich also doch nicht ganz allein mit meiner Meinung, daß die Frau sehr wohl an einer festen Beziehung interessiert war – und sich aus (verständlicher) Enttäuschung zürückgezogen hat.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Danke. Bin ich also doch nicht ganz allein mit meiner Meinung, daß die Frau sehr wohl an einer festen Beziehung interessiert war – und sich aus (verständlicher) Enttäuschung zürückgezogen hat.

Sehe ich anders.
In der Frage ist lediglich von "ein paar Mal" getroffen inkl. Übernachtungen die Rede und nicht von wochen- oder monatelangen Beziehungsversuchen.
So leicht beleidigt und empfindlich, dass gleich missverständliche Umkehrschlüsse aus allen Fragen gezogen werden, sind hoffentlich die wenigsten Frauen. Ich glaube nicht, dass man jedes Wort immer gleich auf die Goldwaage legen darf.
Die Frage des FS an seine Bekannte war völlig legitim und in Ordnung. Die Antwort eben leider nicht, wie er sich das gewünscht hätte.
 
G

Gast

Gast
  • #20
W33: ... wenn das Interesse an einer Beziehung nicht mehr da ist, dann ist man nun mal bei 0 angekommen. Was soll man dann noch rumeieren? Natürlich beende ich das ganze dann völlig.

Entschuldigung, aber genau darum geht es hier dem FS und vielen anderen Männern und Frauen in anderen von ihnen eröffneten Threads: Zu einem Kennenlernen gehört auch, dass sich ein Interesse nicht bestätigt. Kennenlernen nach dem Motto: "Ich mache es, wie es mir gefällt." und wenn ich kein Interesse mehr habe, dann habe ich es eben nicht - und tschüss. Das Ergebnis einer solchen Einstellung ist allzuoft der häufig berechtigte Frust der anderen Seite.

Die Einstellung, die ich mir vorstelle und die es immerhin auch gibt und die sich vielleicht die zitierte Dame bei den Herren auch vorstellt, ist so: Beim Kennenlernen achte ich auch auf die Gefühle, Einschätzungen und Einstellungen der anderen Seite. Mein Verhalten, insbesondere auch wie und wie schnell ich mein Interesse zeige, hängt von meinen Mitteln ab. Es hängt aber auch von den Gefühlen, Einschätzungen und Einstellungen der anderen Seite ab.

Bestätigt sich mein Interesse nicht, ist die Sache für mich nicht gegessen. Stattdessen überführe ich die angefangene Beziehung in die Zeit nach dem Hoffen auf ein Paar-Werden. In eine möglichst gute Zeit für mich und für den Anderen - auch wenn man sich nicht mehr sehen wird.

M 48
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hier der FS:


Also nein wir haben nie "Paralleldates" gehabt bzw. auch nie darüber geredet und nein ich habe das auch nicht getan. Ich habe ihr recht früh signalisiert, dass sie das einzige Date ist..

Ja und wir hatten Sex... aber das war meinerseits kein ONS, sondern eher so ein "Herantasten" wie eine Beziehung

Und ja, ich habe nach ein paar Wochen versucht auf den roten Knopf zu drücken, auf den "Beziehungs-Anfang" Knopf, weil ich "mal sehen wenn die Sonne scheint und dann rumknutschen" nicht wollte, sondern ich wollte eine offizielle, enge, feste Beziehung.

Und ja wahrscheinlich war das zu früh oder zu schnell oder zu viel für die Frau..

Aber es ist wohl so, dass man beim ersten Date nicht sagen kann "Du ich suche derzeit nur eine Affäre....", sondern es kommt wie es kommt.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Beim Kennenlernen achte ich auch auf die Gefühle, Einschätzungen und Einstellungen der anderen Seite.

Nun ja, auf Gefühle achten und das eigene Verhalten davon abhängig machen sind zwei paar Stiefel. Ob Männer so sein können, weiß ich nicht, mit Frauen macht man aber hin und wieder schon die Erfahrung, daß sie klare Signale geben, dem Sich-Verlieben quasi die Tür öffnen und noch eine und noch eine, so daß der Mann sich bestätigt fühlt. Doch plötzlich ist – rumms – alles wieder zu, und auf Nachfrage kommt so etwas wie "da war nie was, das hast du dir alles nur eingebildet, ist doch nicht meine Schuld, wenn du dir etwas erhoffst, was nicht ist und auch nie sein wird.”

So läuft das. Eigene Erfahrung.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Lieber FS,
ich würde ihr mal Zeit geben. Wenn du sie wirklich magst und willst, melde dich doch hin und wieder, bleib lose in Kontakt. Sieh mal, wie sich das anfühlen würde. Redet ehrlich über eure Wünsche.

Ganz ehrlich...
manchmal kommt plötzlich ein Mann mit dem es passt, aber er kommt einfach zu früh! Alte Dinge sind noch nicht verarbeitet, man hat sich zuwenig umgesehen, wollte sich doch noch ein wenig ausleben!....... was tun? ....... sich erschrocken zurückziehen vielleicht? ........ versuchen ihn zu halten?..............sehr schwierig.

Auch wenn viele hier das sehr konsequent und moralisch sehen - so einfach ist das Leben und die Liebe nicht. Man möchte prüfen, wenn man sich bindet - und das sollte eigentlich ok sein.

Ich kann nicht für diese Frau sprechen, weil ich sie nicht kenne und nicht weiß, was sie will.
Aber generell...
ich denke mir, wenn so eine Frau wieder zu dir zurückkommt, dann weiß sie, dass sie bei dir bleiben mag. Aber diese Situation und diese Erkenntnis erfordert eine Reife vom Partner, die die wenigsten haben.

Deine Entscheidung. Du verlierst jedenfalls nichts, wenn du dranbleibst und hin und wieder "hallo" sagst oder dich auf einen Kaffee triffst.
 
G

Gast

Gast
  • #25
@FS: verstehe ich richtig: ihr hattet 1x Sex? Und danach hat sie sich dann verabschiedet?

Dann liegt doch der Schluss nahe, dass es ihr nicht gefallen hat und sie sich verabschieden wollte ohne dir das ins Gesicht zu sagen um dich nicht zu verletzen...
 
G

Gast

Gast
  • #26
Dann liegt doch der Schluss nahe, dass es ihr nicht gefallen hat

Ja, solche Frauen gibt es. Sie haben längst vergessen, daß Sex als Teil einer Beziehung fast immer mit Herantasten beginnt, weil keiner etwas falsch machen will. Sie denken, der Neue würde einfach nahtlos das fortsetzen, was sich mit dem Alten eingespielt hatte. Und sind dann enttäuscht, weil ein neuer Mann halt auch ein anderer Mann ist, der (noch) nicht weiß, worauf sie abfährt.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Lieber FS,
ich würde ihr mal Zeit geben. Wenn du sie wirklich magst und willst, melde dich doch hin und wieder, bleib lose in Kontakt. Sieh mal, wie sich das anfühlen würde. Redet ehrlich über eure Wünsche.

Ganz ehrlich...
manchmal kommt plötzlich ein Mann mit dem es passt, aber er kommt einfach zu früh! Alte Dinge sind noch nicht verarbeitet, man hat sich zuwenig umgesehen, wollte sich doch noch ein wenig ausleben!....... was tun? ....... sich erschrocken zurückziehen vielleicht? ........ versuchen ihn zu halten?..............sehr schwierig.
...
ich denke mir, wenn so eine Frau wieder zu dir zurückkommt, dann weiß sie, dass sie bei dir bleiben mag. Aber diese Situation und diese Erkenntnis erfordert eine Reife vom Partner ...

.... Du verlierst jedenfalls nichts, wenn du dranbleibst und hin und wieder "hallo" sagst oder dich auf einen Kaffee triffst.

Sehr schön, wenn beide finden, dass es passt. Soweit so gut. Ich kann mir ja die Vorstellung der Schreiberin vorstellen. Auch dass man prüfen möchte, wenn man sich bindet, ist ok, ja. Aber kannst Du Dir auch vorstellen?:
- Hat der Mann schon Gefühle, was anzunehmen ist, werden diese sich vertiefen, wenn der Kontakt bestehen bleibt. Sich wieder treffen, z. B. auf einen Kaffee, ist kein emotionsfreies Ereignis für ihn. Selbst nur (per Mail) "Hallo" sagen, lässt ihn an Dich denken und vertieft seine Gefühle.
- Du willst Dich noch ausleben. Mit anderen Männern? Und dann ist einer dabei, der es dann wird und der Mann, der Dir Zeit gelassen hat, hat damit eine stattlich negative Erfahrung mitzunehmen.
- Du willst Dich noch umschauen. Auch andere Dinge erleben als gleich wieder die Zweisamkeit? Verstehe ich. Wenn klar ist, dass es nicht um tatsächliche oder potentiell andere Männer geht und Du wirklich Interesse hast ...... . Kannst Du dem Mann, der wartet, das zeigen?
- Interessierst Du Dich parallel für andere Männer, ist der Mann, der passt, aber zu früh kommt, weg. Das ist doch klar. Auch wenn er nicht sicher weiß, dass Du keinerlei Interesse und skeptisch machende Aktivitäten mit anderen Männern hast, wird er von Dir zum Selbstschutz sinnvollerweise Abstand nehmen.

Die einzigen möglichen Varianten, die es wohl geben kann, wenn es passt, einer aber zu früh kommt, die ich sehe:
- Man vereinbart, dass man sich nicht mehr sieht und schreibt, also null Kontakt. Dies solange, bis sich die Seite, die noch nicht so weit ist, fertig umgeschaut und ausgelebt hat. Das geht nur, wenn die andere Seite damit zurecht kommt. Und dann meldet sich die Seite, der es noch zu früh war. Nicht umgekehrt. - Wenn so, dann melde Du Dich bei dem Mann und überlege dies zusammen mit ihm. (Dann kannst Du auch schon ehrlich mit ihm über Eure Wünsche sprechen.)
- Man macht es tatsächlich so, wie von Dir, der es noch zu früh ist, vorgeschlagen (Kontakt halten und warten). Das geht aber nur, wenn beide dies so locker sehen können, weil beide keine Gefühle aufgebaut haben.

M 48
 
G

Gast

Gast
  • #28
Hier der FS;

also nun einige Tage später und paar Nächte drüber geschlafen muss ich sagen, dass der Kontaktabbruch für mich die einzig logische Konsequenz ist und scheinbar auch von der Dame forciert wurde, da sie sich auch seit über 1 Woche nicht mehr gemeldet hat und insgesamt der Eindruck entsteht, dass es für beide Seiten am besten ist so langsam in die "Kiste der Vergessenen" zu rutschen. Da die Dame weiss, dass ich für sie Gefühle habe und ihrerseits der "Korb" kam vor über 2 Wochen und sie sich seitdem kein cm auf mich zu bewegt hat, scheint es wohl zu sein.

Und nur freundschaftliches Treffen kann und will ich auch nicht, das ist klar. Man kann nicht im Bett liegen und Händchenhaltend durch die Stadt laufen und dann 2 Monate später freundschaftliche distanziert miteinander über Gott und die Welt reden.

Aber danke für die Antworten..
 
G

Gast

Gast
  • #29
muss ich sagen, dass der Kontaktabbruch für mich die einzig logische Konsequenz ist und scheinbar auch von der Dame forciert wurde

Nein, es ist nicht die einzige logische Konsequenz. Du könntest sie fragen, ob sie Dich möglicherweise so verstanden hat wie oben dargestellt, nämlich daß jeder von Euch ab sofort alle Parallelkontakte einstellen sollte. Das war nämlich eine höchst törichte Ansage, die die Frau in sehr schlechtem Licht erscheinen läßt (Dich selbst natürlich sowieso), und für die Du sie um Entschuldigung bitten solltest.
 
Top