G

Gast

  • #1

Von der perfekten Frau trennen- bin ich verrückt?

Ich (m, 29) habe eine tolle Freundin. Sie ist warmherzig, freundlich, liebevoll, humorvoll, leidenschaftlich, unser Sex ist super- sie ist perfekt. Als ich sie kennenlernte, wollte sie nur eine oberflächliche Beziehung, wollte sich nicht total einbringen. Ich habe sie dazu "überredet" und dann kamen wir zusammen.

Seitdem läuft alles perfekt und ich frage mich immer mehr, ob ich mich von ihr trennen soll. Dabei komm ich mir vor wie der letzte A...., schließlich hat sie sich doch erst wegen mir auf alles eingelassen...

Aber mir ist alles zuu gut, zuu toll. Ich weiß selbst nicht genau, was mich jetzt so stört. Sie lässt mich mit meinen Freunden weg, ohne dauernd mit sms zu nerven, lässt mich alleine in den Urlaub, ist kein bisschen eifersüchtig.

Ich weiß nicht, warum mich plötzlich das Gute so stört.

Hat jemand schon mal so was erlebt?
 
  • #2
Es stört nicht das Gute. Sondern m.E. wenig Erfahrung des FS mit Gutem.
Und wenig Erfahrung mit guten Beziehungen ?
Und deswegen seine Unsicherheit.

Der FS sollte aber aufpassen, ob er für diese Frau wirklich die große Liebe ist - oder vielleicht nur ein Lückenfüller, damit sie nicht alleine ist ?

Denn so viele Freiheiten und keine Eifersucht - z.B. aufgrund großem, grenzenlosen Vertrauen.
Oder weil es ihr nichts ausmachen würde, wenn der FS sich dabei in eine andere Frau verliebt ?

Welches von Beidem wirklich zutrifft, muß der FS selber heraus finden.
Ich will nur aufzeigen, was alles möglich wäre.

(m,52)
 
G

Gast

  • #3
Lieber FS,

ganz klar: Dir ist es im Leben noch nie richtig schlecht ergangen (Krankheit, Arbeitslosigkeit, Druck, Verlassenwerden usw.) und deshalb weißt Du das Gute nicht (mehr) zu schätzen. Dir ist langweilig, Du sehnst Dich nach Action und weil Du eine solide Freundin hast, die innerlich sehr gefestigt ist und Dir deshalb kein Drama machen muss, möchtest Du Dir das Drama auf eigene Faust besorgen.
 
G

Gast

  • #4
Trenn dich von ihr, tob dich aus und in 6 Monaten stehst du heulend vor ihrer Tür. Die sie nicht mehr aufmachen wird.

Wenn dir langweilig ist, sei ein Mann und schreite doch zum nächsten Schritt. Zusammen ziehen, einen Verlobungsring schenken (kein Silber!), Immobilie kaufen, Familie, neue sexuelle Spiele: lass dir was einfallen.

Ehrlich gesagt, ein bisschen Unglück täte dir gut. Kommt sicher noch, wie du so im Kopf tickst.

W50
 
G

Gast

  • #5
Meine Vermutung: Als die Freundin noch keine Beziehung wollte, war sie genau deshalb interessant, weil der Jagdinstinkt des FS geweckt wurde. Jetzt ist sie langweilig, weil er sie sicher hat, und er sehnt sich nach Abenteuern und neuen zu erobernden Liebschaften. Ich als ungewollter Langzeitsingle verstehe trotzdem nicht, warum Menschen aus einer angeblich perfekten Beziehung heraus wollen.
 
G

Gast

  • #6
Dir geht es also scheinbar rundum gut. Trotzdem überlegst du, dich zu trennen.
Trennungsgrund: Mir ging es zu gut, alles war toll und perfekt.

Das ist doch paradox.

Schon mal überlegt, dass es dir danach vielleicht nicht mehr so gut geht? Wäre dir das lieber?

Sei doch einfach glücklich, dass (zur Zeit) alles perfekt ist.
 
G

Gast

  • #7
Nunja, vielleicht plagt dich

1.) das schlechte Gewissen, dass du sie "überredet" hast mit so einem "Trottel" wie dir zusammen zu kommen, was dir jetzt irgendwo selber leid tut oder
2.) sie ist nun nicht mehr "interessant", weil du genau das hast, was du immer wolltest oder
3.) sie läßt eine derartige Perfektion heraushängen, dass es uninteressant wirkt (kleine Makel und Eigenwilligkeiten erhöhen ja den Reiz am Partner, was sie wohl nicht zu haben scheint)
oder
4.) du fühlst dich nicht geliebt, weil sie weder um dich kämpft noch dich nervt, sondern dich einfach in Ruhe läßt, wo andere Frauen mit Eifersuchtsszenen dein Herz höher schlagen lassen würden

Ich schließe mich den anderen Meinungen hier NICHT an, sondern denke genau das selbe, was du auch denkst: Mir scheint die Frau auch zu "perfekt", zu glatt, zu oberflächlich. Von dem Geschreibe her wirkt die Frau auf mich gänzlich uninteressant. Sie macht dir alles recht... du willst, dass sie mit dir zusammen ist, also ist sie mit dir zusammen,... sie weiß, dass du deine Ruhe haben willst, wenn du unterwegs bist, also schreibt sie dir keine SMS. Mir scheint, die Frau hat keine eigenen Meinung, fügt sich einfach und tut möglichst alles, um ein Idealbild zu sein.. Das kann aber langweilig sein. Ein Mensch ohne Ecken und Kanten, der sich nichtmal gegen den Partner stellt, stelle ich mir höchst einschläfernd vor.
 
G

Gast

  • #8
Ich finde du kannst ruhig Schluss machen. Deine Freundin hat es verdient, dass du den Weg für den Richtigen frei machst der sie 100 % zu schätzen weißt. Du hast ja als Mann noch 30 Jahre zum Suchen.
 
  • #9
Spitzenleistung!
Erst Sie angraben bis Sie sich einlässt und dann fallen lassen wie eine heiße Kartoffel, weil Sie nochmal was ist - zu liebevoll, tolerant und dazu noch leidenschaftlich und super im Bett ??? - geht ja mal gar nicht!
Merkst Du noch was?
Viel Spaß dann mit der Nächsten - einer hier im Forum viel gerühmten Prinzessin, die Dich Ihre Tüten schleppen und Ihre zickigen Launen ausbaden lässt!
Werd erwachsen!
 
G

Gast

  • #10
Ich schließe mich den anderen Meinungen hier NICHT an, sondern denke genau das selbe, was du auch denkst: Mir scheint die Frau auch zu "perfekt", zu glatt, zu oberflächlich. Von dem Geschreibe her wirkt die Frau auf mich gänzlich uninteressant. Sie macht dir alles recht... du willst, dass sie mit dir zusammen ist, also ist sie mit dir zusammen,... sie weiß, dass du deine Ruhe haben willst, wenn du unterwegs bist, also schreibt sie dir keine SMS. Mir scheint, die Frau hat keine eigenen Meinung, fügt sich einfach und tut möglichst alles, um ein Idealbild zu sein.. Das kann aber langweilig sein. Ein Mensch ohne Ecken und Kanten, der sich nichtmal gegen den Partner stellt, stelle ich mir höchst einschläfernd vor.
Irgend etwas stimmt hier nicht. Die "perfekte Frau" gibt es schon gar nicht. Wenn etwas zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist es meist nicht wahr.

Zugegeben, das sind Gemeinplätze - aber nicht ohne Hintergrund. Suche die Ursache Deiner Störgefühle. Es gibt viele Möglichkeiten dafür, sie können ihre Ursache bei Dir selbst haben, aber es ist ebenso gut möglich, dass die Frau Dich einfach nur "perfekt" spiegelt. Ob das so ist und was das bedeutet, musst Du schon selbst herausfinden. Es wäre verwegen, hier Behauptungen aufzustellen, ohne mehr zu wissen.

M50
 
G

Gast

  • #11
Weil Menschen so gestrickt sind! Es gibt sowas, was Psychologen mit dem Etikett "Angst vor Erfolg" bezeichnen würden. Also - alles im meinem Privatleben läuft super und ganz tief innerlich sagt mir ein Stimmchen " Das hast du dir nicht verdient. Das sich-Wohlfühlen wird deshalb ganz sicher dazu führen, dass du ganz arg auf die Schnauze fällst und dann, dann geht es dir so schlecht, wie du es dir gar nicht vorstellen magst. Es wäre besser, du gehst von dem Guten weg."
Nur - leider sagt das kleine Stimmchen das nicht so, dass man es deutlich hört und die Ratio / den Kopf einschalten kann. Also - mach einen Spaziergang und mach dir ein paar Gedanken über dich und sie.
 
G

Gast

  • #12
Liebt sie dich denn, das hast du nicht geschrieben. Das wäre für mich der einzige Grund, den ich nachvollziehen könnte. Vielleicht denkst du, sie ist nur mit dir zusammen, bis sie nen besseren findet, oder einfach weil du sie überredet hast, und nicht aus Liebe. ? Dass sie null eifersüchtig ist, klingt auch nach etwas fehlender Liebe, kann natürlich auch extreme Reife sein....
 
G

Gast

  • #13
....wollte sie nur eine oberflächliche Beziehung, wollte sich nicht total einbringen. Ich habe sie dazu "überredet" und dann kamen wir zusammen.

Sie lässt mich mit meinen Freunden weg, ohne dauernd mit sms zu nerven, lässt mich alleine in den Urlaub, ist kein bisschen eifersüchtig.
Lieber FS
Kann es sein, dass Du das Gefühl hast, dass sie sich immer noch nicht total einbringt? Sie ist nicht eifersüchtig, smst dir nicht hinterher....entweder ist es ihr egal (was du wahrscheinlich insgeheim befürchtest) oder sie ist eine reife, tolerante Partnerin oder sie hat keine eigene Meinung, sprich keine Ecken und Kanten, was eine Beziehung mit der Zeit langweilig werden lassen kann. Ich tippe ganz spontan auf das Erste. Der Wunsch, Dich zu trennen, könnte auch der Wunsch nach einem klaren Statement ihrerseits sein. Liebt sich dich? Wäre es schlimm für sie, Dich zu verlieren?
Ich denke, ein Gespräch könnte Dir die Sicherheit geben, die Du brauchst. (Was Dich übrigens weder unmännlich noch unterwürfig erscheinen lässt!)


w/44
 
G

Gast

  • #14
Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es vielleicht 2 mal im Leben passiert, bei manchen auch nie, dass sie eine perfekte Beziehung haben.
Und dass Deine Freundin nicht eifersüchtig ist, zeigt einfach nur, dass sie weiß, dass Du sie liebst und dass sie Dir vertrauen kann.
Traust Du deinem Glück nicht?
Oder langweilst Du Dich wirklich?
Ihr seid noch sehr jung und Du bist noch nicht in dem Alter, in dem man an den nächsten Schritt (Heirat) denken muss, aber sie ist definitiv eine Frau, die Du heiraten solltest :))
Schade, dass Du es nicht genießen kannst.
Wirst Du später mal bereuen.
w,40
 
G

Gast

  • #15
Ich sehe es etwas anders als die Mehrheit der Vorschreiber. Vielleicht ist sie es einfach nicht. So etwas lässt sich nicht sofort feststellen, sondern erst im Laufe der Beziehung. Als ich jung war ging es mir ähnlich. Er war mein erster Freund, schrieb mir ein Lied, alles großartig. Doch irgendwann stellte ich fest, dass ich es mir nicht vorstellen konnte, mein Leben mit ihm zu verbringen und machte Schluss. Ich selber bevorzuge nämlich Männer mit Ecken und Kanten. Reibung erzeugt Wärme. Du solltest jedoch schnell Klarheit finden, kein falsches Spiel mit ihr spielen.
w/46
 
  • #16
Der FS sollte aber aufpassen, ob er für diese Frau wirklich die große Liebe ist - oder vielleicht nur ein Lückenfüller, damit sie nicht alleine ist ?

Also als ich das gelesen habe, da musste ich wirklich schlucken. Liebe gleich mit Eifersicht zusetzen Das ist geschmacklos.

Was das Problem beim FS ist oder was ihm nicht reicht, das kann manschlecht sagen. Es gibt Menschen, die brauchen etwas Druck oder Genörgel, damit sie sich glücklich fühlen. Gut die meisten Menschen können 100% Glück nicht ertragen, sie brauchen Kannten und Ecken um sich zu reiben, Grenzen gegen die sie Verstößen können. Der FS hat das in seiner Beziehung nicht und wenn er damit jetzt nicht glücklich ist oder besser gesagt, verwirrt ist, weil ihn das nicht glücklich macht, dann ist er nicht gleich ein schlechter Mensch oder liebt diese Frau nicht.

Ich denke auch, kleine Reibepunkte gehören in eine Beziehung und sie verbinden auch, wenn sie nicht da sind, ist es, wie; eine Suppe ohne Salz.

Natürlich sieht das jeder Mensch anders aber dem FS jetzt mangelnden Liebe zu seiner Freundin zu unterstellen, ist auch nicht richtig.

Der FS sollte mit seiner Freundin reden und ihr sagen, was ihn belastetet.
 
G

Gast

  • #17
Ich kenne das auch, ist eben menschlich, immer das zu wollen, was man nicht hat.

Nutze eine Pause, wenn ihr euch mal ein paar Wochen nicht seht um herauszufinden, ob sie dir fehlt. Zeit zum Nachdenken was du an ihr schätzt, ihre kleinen Macken, die sie liebenswürdig machen, ihre Herzenswärme usw.

Ich merkte nach einer kurzen Trennung schnell, dass Sie mir ganz schön fehlte und ich über ein paar Kleinigkeiten locker hinwegsehen kann.
 
G

Gast

  • #18
Das wirkt ja fast so, als würdest du darauf warten, dass es Konflikte gibt und sie Dich nervt, nur damit Du einen gerechtfertigten Grund hast, eventuell dann Schluss zu machen. Du liebst sie nicht, sie langweilt Dich und Du weißt sie offenbar nicht zu schätzen. Daran wird sie auch nichts ändern können. Vielleicht solltest Du wirklich Schluss machen. Kann es sein, dass Du Dich für eine solche Beziehung noch nicht reif genug fühlst?
 
G

Gast

  • #19
Nein du bist nicht verrückt! Ich m/45 kann dich sehr gut verstehen, ist mir auch schon passiert, ein zurückgehen gibt es bei mir nicht, wenn ich mich trenne, so bin ich für immer weg ohne Kontakt! Lass dich hier von ein paar wenigen (?) Frauen nicht ins Boxhorn jagen. Würde eine Frau das gepostet haben, so würden die Frauen hier ganz anders antworten! Ich würde mich trennen, wäre ich an deiner Stelle, da mich eine solche "LMA" Einstellung inzwischen gewaltig stören würde, sie liebt dich garantiert nicht, du bist eine Übergangslösung für sie, bin erfahren genug, um dies abzuleiten und zu wissen. Mit ihr wirst du niemals glücklich werden. Handle nach deinem Bauchgefühl!
 
G

Gast

  • #20
Trenn dich von ihr, tob dich aus und in 6 Monaten stehst du heulend vor ihrer Tür. Die sie nicht mehr aufmachen wird.

Wenn dir langweilig ist, sei ein Mann und schreite doch zum nächsten Schritt. Zusammen ziehen, einen Verlobungsring schenken (kein Silber!), Immobilie kaufen, Familie, neue sexuelle Spiele: lass dir was einfallen.

Ehrlich gesagt, ein bisschen Unglück täte dir gut. Kommt sicher noch, wie du so im Kopf tickst.

W50
Meiner (m45) Meinung nach sehr richtige Einschätzung der Vorposterin..
Wenns dem Esel zu gut geht, geht er aufs Eis.
Das ist noch nicht mal ein Luxus-Problem, wie hier einige geäußert werden, [mod]
Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Statt mit Ihr Schluß zu machen, mußt Du Gas geben und zwar Vollgas!
 
G

Gast

  • #21
Lieber M

die meisten Männer hier bei EP suchen verzweifelt die perfekte Partnerin.
Die ihnen Freiheit lässt, sie liebt, warmherzig ist, nach was aussieht,
gut im Bett ist (was immer das heissen mag) und einfach nur ein gutes Gefühl gibt.

Du hast offenbar jemanden gefunden der ganz souverän mit dir umgeht.
Und jetzt kriegst du kalte Füsse und suchst nach was Neuem, in der irrigen Annahme
es würde das, was du bisher hattest übertreffen.

Es ist eigentlich ganz einfach: Frag sich ob diese Liebe für dich perfekt ist, nicht ob die Partnerin
perfekt ist. Was willst du mit einem perfekten Menschen ? Viel wichtiger ist doch
eure Liebe zueinander.
 
G

Gast

  • #22
vielleicht denkst Du, dass Du nicht gut genug für sie bist?? Vielleicht denkst Du, dass mir IHR ja wohl irgend etwas nicht stimmen kann, wenn sie jemanden wie DICH toll findet??
An Deiner Stelle würde ich den Grund für Deine auf den ersten Blick seltsamen und unlogischen Gedanken zu allererst mal bei bzw. in mir selbst suchen.
Wie steht es um Dein Selbst-Wert-Gefühl, ist das in Ordnung?
Lass nicht Deine anscheinend herzensgute Freundin Deine Probleme ausbaden.
Ist nur eine Hypothese natürlich, aber vielleicht habe ich ja zufällig ins Schwarze getroffen.

Ander Möglichkeit: Du stehst einfach nicht auf liebe Frauen, sondern auf Zicken. So etwas gibt es ja. Die lieben, netten machen Dich einfach nicht an.

w
 
  • #23
Hast du vielleicht das Gefühl, sie steht über dir in ihrer Perfektion? Nach dem Motto, du kommst nicht an sie heran, weil du dich nicht perfekt genug fühlst?
 
G

Gast

  • #24
Danke für die vielen Antworten (FS).
Sie liebt mich, das weiß ich. Wir waren erst nach 3 Monaten ein richtiges Paar (erster Sex etc.), da sie diese Zeit brauchte (sie wurde einmal sehr verletzt).
Ich kann nichts negatives über sie sagen. Sie ist auch nicht langweilig, oft denkt sie sich nette Sachen aus, überrascht mich mit einem Essen etc. perfekt!
Ich glaube es stört mich, dass sie so gar keine Eifersucht zeigt. Sie ist sehr unabhängig und innerlich immer etwas distanziert. Sie hält immer einen kleinen Teil von sich zurück, das ist das einzig "Negative", das ich sagen kann.
Ich werde heute Abend mit ihr reden. Komme mir jetzt schon wie ein Arsch vor
 
G

Gast

  • #25
Sie hält sich innerlich immer etwas zurück - bei all dieser überbordenden Liebe?

Ich denke, du hast ein Machtproblem und kannst besser damit umgehen, wenn Frauen dir zeigen, dass sie mehr von dir brauchen als du zu geben bereit bist. Dann wird sie zur Bittstellerin und du kannst dich erhaben verweigern, es ihr zu geben.

Diese hier ist offenbar zu souverän für dich.
 
  • #26
Liebe FS, ich denke, dass Du noch sehr unreif bist.

Ein Mann muss reif sein und in sich ruhen, um eine solch starke, souveräne, in sich ruhende Frau schätzen zu können.

Mein Ex konnte es nicht, er hat es nicht ertragen, dass ich ihn in allen möglichen Dingen unterstützt habe und dennoch ich selbst blieb, meinen Weg ging. Er konnte sich nicht trennen, hat sich aber so unglaublich mies verhalten, dass ich ging. Das ist weit mehr als 15 Jahre her und er hängt auf eine ambivalente Art und Weise immer noch an mir, er hat jedoch schon lange keine Chance mehr.

Erwachsene Männer wollen Frauen mit Rückgrat. Du bist offensichtlich noch nicht so weit.
 
G

Gast

  • #27
Sie ist sehr unabhängig und innerlich immer etwas distanziert. Sie hält immer einen kleinen Teil von sich zurück, das ist das einzig "Negative", das ich sagen kann.



Lieber M,

das ist einfach ihr Wesen. Sie meint es wirklich nicht gegen dich gemünzt.
Stell doch nicht gleich alles in Frage.
Wieso willst du eine Frau die dauernd hinter dir her ist und dich fragt wo genau du warst und wie lange und wen du da gesprochen hattest ? Um nachher alles zu prüfen weil sie dir nicht traut !
Wäre dir das recht ? Dass sie deine mails checkt oder an dein Mobile geht ?
Dass sie sich dauernd meldet: Schatzi hier und Schatzi da ?

Ich verstehe nicht dein Problem. Vielleicht hast du zuviel in der Sonne gesessen.
Es gibt Menschen die sind nicht a) besitzergreifend b) antriebsschwach (erwarten alles von dir)
und c) krankhaft eifersüchtig. Kurz: die Frau ist so erfreulich normal dass sie schon wieder rar ist.
 
G

Gast

  • #28
Ich denke wie #24 , dass es ein Machtproblem ist.

Viele Männer haben ein unreifes Beziehungsverständnis und meinen, nur eine Frau, die von ihnen emotionalabhängig ist, ist auch eine gute Frau. Denn mit der kann man auch anstellen, was man will und sich Freiheiten herausnehmen. Diese vorpubertären PUA- (oder wie das heisst) Regeln über den Umgang mit Frauen gehen ganz in diese Richtung. Alles unwürdig.

Einen Ex von mir sah ich jeden Tag. Nach einem Eifersuchtsstreit, der mir sehr konstruiert vorkam, verschwand er tagelang - wir wohnten nicht zusammen. Als ich ihn nach 5 Tagen aufsuchte, strahlte er mich an mit einem "haaaaa! Das ist doch meine Frau!". Er freute sich, dass ich "nachgegeben" hatte und ihm nachlief. Er inszenierte noch ein paar ähnliche Dramen. Als ich dieses Verhalten bemängelte, warf er mir vor zu "meckern". Ich denke, er hätte doch lieber gesehen, dass ich weine, mich an sein Hosenbein hänge, ihn ständig anrufe, mit Selbstmord drohe, mich sexuell anbiedere, etc. das ganze Programm - Wie eine "echte" Frau eben! Hm. So ein Jammerlappen von Frau wäre für ihn ein Liebesbeweis gewesen. Hm.

Deinen Wunsch, sie mehr "eifersüchtig" zu sehen, geht in diese Richtung. In einer guten Beziehung haben Machtspiele keinen Platz. Gegen deine Langeweile könntest du auch schauen, welche Bücher deine Kenntnisse über das Thema "Beziehung" fördern könnten. Ist doch schön und positiv, sich weiter zu entwickeln!

W50
 
G

Gast

  • #29
Hallo FS,

wenn die Frau sehr verletzt wurde, dann zeigt sie vielleicht deshalb keine Eifersucht, weil sie dich nicht fuer die Fehler deines Vorgängers bestrafen will. Vielleicht spuert sie auch die ganze zeit, dass du zweifelst und schützt sich aus Angst vor einer neuen Verletzung.

Wenn fuer dich sonst alles passt, dann geh auf sie zu, gib ihr emotionale Sicherheit und du wirst sehen, dass sie sehr schnell viel mehr aus sich herausgehen wird.

Eine solche Chance wirft man nicht weg. Sei glücklich, dass sie dir begegnet ist. Wenn sie unwiederbringlich weg ist, wirst du es bitter bereuen, dass du sie verlassen hast.

Denk mal drueber nach, bevor du mit ihr redest.

W, 33
 
G

Gast

  • #30
Du bist nicht bereit fuer diese Frau bzw diese Art von Beziehung. Das ist alles. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch dass du ihr spaeter nachweinst, aber eben erst spaeter, nicht jetzt.

Und ich glaube auch du brauchst mehr Reibung:
Du stehst einfach nicht auf liebe Frauen, sondern auf Zicken. So etwas gibt es ja. Die lieben, netten machen Dich einfach nicht an.
Ich denke, du hast ein Machtproblem und kannst besser damit umgehen, wenn Frauen dir zeigen, dass sie mehr von dir brauchen als du zu geben bereit bist. Dann wird sie zur Bittstellerin und du kannst dich erhaben verweigern, es ihr zu geben. Diese hier ist offenbar zu souverän für dich.
w.