Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Von Freundschaft plus zurück zur normalen Freundschaft - so gut wie unmöglich?

Hallo,

ich habe mich vor ca. sechs Monaten auf eine Freundschaft plus eingelassen. Wir waren uns beide von Anfang an einig, dass eine Beziehung unmöglich ist, auch wenn wir uns beide gegenseitig sehr attraktiv finden. Es war also von Anfang an geklärt, dass wir eine Freundschaft aufbauen, aber beide Nähe und Zärtlichkeiten brauchen.

Es fing auch alles schön an. Wir gingen oft spazieren, vertrauten uns alles an, kochten zusammen, schauten Filme zusammen, lachten und redeten viel miteinander. Zum Sex kam es bereits beim zweiten Treffen. Wir sahen uns regelmäßig, bis er irgendwann kaum noch Zeit hatte. Nur das tägliche intensive Schreiben blieb. Es entwickelte sich dann so, dass wir uns dann nur noch alle 14 Tage verabredeten und wir dann wirklich nur noch Sex hatten und ich danach wieder ging.

Nun hab ich ihn darauf angesprochen, dass ich es schade finde, dass man sich kaum noch sieht und wenn, dann nur noch für Sex. Er hatte am Anfang so viele Pläne gehabt, was wir alles noch erleben werden und welche schöne Zeit wir miteinander haben werden. Innerlich war ich dann doch etwas enttäuscht, dass es alles nur leere Worte waren.

Das Ende vom Lied...vor ein paar Tagen teilte er mir mit, dass er das Plus beendet, aber ihm unsere Freundschaft weiterhin wichtig ist. Ich fühlte mich natürlich verletzt, auch wenn es von Anfang an so abgesprochen war. Jetzt im Nachhinein wird mir bewusst, dass es nie eine richtige Freundschaft war. Dafür gehört einfach mehr dazu, als sich täglich nur zu schreiben. Auch merke ich für mich, dass das Verhältnis angespannt ist und ein normaler Umgang kaum möglich ist. Wir hatten das Intimste überhaupt miteinander. Es fühlt sich einfach unangenehm an, man hatte Sex miteinander, kennt den anderen von der intimsten Seite und jetzt soll man so tun, als wenn alles freundschaftlich ist. Zumal sich dadurch auch meine Denkweise über ihn geändert hat. Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich ihn teilweise als Schauspieler, mein Vertrauen ist weg und für mich ist er jetzt einfach unsympathisch. Für mich wirkt auch alles jetzt unecht, was er sonst immer geschrieben hat, dass er Lust hat und es kaum abwarten kann, wenn wir wieder Sex haben. Irgendwie fühl ich mich auch leicht verarscht. Und das Schlimmste für mich ist, ich denke weiterhin an den Sex, weil es einfach wunderschön und geil war. Innerlich bin ich wahnsinnig enttäuscht und wütend, auch wenn es von Anfang an klar war, dass es irgendwann vorbei sein wird.

Ich finde einfach keinen Weg, wie ich damit klar kommen kann. Für mich kam dieses plötzliche Ende so rüber, als wenn er es mal lieber jetzt beendet, bevor ich es tue. Er möchte auch keine neutralen Treffen mehr zu Hause. Also dann nur noch Kontakt über Handy oder Treffen in der Öffentlichkeit. Es ist einfach anders als vorher. Diese Lockerheit fehlt.

Hat jemand die selben Erfahrungen gemacht? Ist ein normales Miteinander noch möglich oder sollte ich lieber alles beenden und gar keinen Kontakt mehr zu ihm haben?
 
  • #2
Das war ja keine Freundschaft plus sondern eine Affäre bzw. lockere Sexgeschichte.
Freundschaft plus ist wenn man befreundet ist, und dann halt Sex hat und dann hört man wieder auf Sex zu haben ist aber weiterhin befreundet. Oder man hat Sex, stellt fest dass passt nicht, und mag sich weiterhin so dass man befreundet bleibt.
Das funktioniert meiner Erfahrung nach nur wenn beide Sex von Liebe trennen können und keiner von beiden verliebt war.
Dann geht es.
Wenn Liebe im Spiel war, kommt es sehr auf die Leidensfähigkeit an und wie man das verarbeiten kann.
Allgemein halte ich von Freundschaft plus nicht viel und mache das auch nicht. Entweder Affäre (und dann ist klar dass es nur um Sex geht) oder Liebesbeziehung.
 
  • #3
Ihr beide wolltet keine Beziehung, das habt ihr von Anfang an klargemacht.
Eine Beziehung war nicht möglich - warum eigentlich???

Also hattet ihr monatelang nur Sex mit ein bisschen aussenrum.
S+ meine Liebe. Nicht F+.

Es war eine Sexbeziehung mit ein paar wenigen Aktivitäten dabei.

Dir hat es Spaß gemacht.
Ihm hat es Spaß gemacht.

Mehr war da nicht.

Du wolltest keine Beziehung. Warum bist du dann enttäuscht?

Er hat sich nicht verliebt. Da wird der Sex irgendwann schal und leer.

Geiler Sex ohne Liebe nutzt sich schnell ab.
Das solltest du jetzt begriffen haben.

Wahrscheinlich hat er eine andere Frau kennengelernt, die er so richtig toll findet, und mit der er eine Beziehung möchte.

Deswegen habe ich so einen Mist nie gemacht.

Entweder eine richtige Beziehung oder gar nichts.

Diese Pseudo-Sexgeschichten heutzutage sind so ätzend. Das hat nichts - aber auch gar nichts mit einer Freundschaft zu tun.

Suche dir eine gescheite Beziehung oder lass es ganz.

Sex ohne Liebe - und das monatelang - können die wenigsten Frauen.

Du tust dir mit so einem unechten Sex-Konstrukt nur selber weh!
 
  • #4
Das war nicht Freundschaft plus, sondern Affäre plus. Das Zentrum war Sex (vor allem für Dich) und nicht die Freundschaft. Jetzt will er keinen Sex mehr, sondern nur noch ein bisschen vom plus. Tja, schaut nicht gut aus für Dich und Deine Bedürfnisse.
Also, beende sofort mit Kontaktabbruch. Du wirst sonst nur weiter leiden.
ErwinM, 52
 
  • #5
Er hatte am Anfang so viele Pläne gehabt, was wir alles noch erleben werden und welche schöne Zeit wir miteinander haben werden.
Reine Stretegie dich so emotional zu vereinnahmen!
Auch merke ich für mich, dass das Verhältnis angespannt ist und ein normaler Umgang kaum möglich ist. Wir hatten das Intimste überhaupt miteinander. Es fühlt sich einfach unangenehm an, man hatte Sex miteinander, kennt den anderen von der intimsten Seite und jetzt soll man so tun, als wenn alles freundschaftlich ist.
Es war weder freundschaftlich noch sonst was, es war ausschließlich Sexkontakt!
Zumal sich dadurch auch meine Denkweise über ihn geändert hat. Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich ihn teilweise als Schauspieler, mein Vertrauen ist weg und für mich ist er jetzt einfach unsympathisch. Für mich wirkt auch alles jetzt unecht, was er sonst immer geschrieben hat, dass er Lust hat und es kaum abwarten kann, wenn wir wieder Sex haben. Irgendwie fühl ich mich auch leicht verarscht.
Er hat dein Vertrauen für Sex missbraucht, typisch Mann!
Und das Schlimmste für mich ist, ich denke weiterhin an den Sex, weil es einfach wunderschön und geil war. Innerlich bin ich wahnsinnig enttäuscht und wütend, auch wenn es von Anfang an klar war, dass es irgendwann vorbei sein wird.
Du hast dich mit deinen Gefühlen selbst betrogen!
Ich finde einfach keinen Weg, wie ich damit klar kommen kann. Für mich kam dieses plötzliche Ende so rüber, als wenn er es mal lieber jetzt beendet, bevor ich es tue. Er möchte auch keine neutralen Treffen mehr zu Hause. Also dann nur noch Kontakt über Handy oder Treffen in der Öffentlichkeit. Es ist einfach anders als vorher. Diese Lockerheit fehlt.
Es gibt nur eines: sofort für immer beenden mit Blockierung!
Hat jemand die selben Erfahrungen gemacht? Ist ein normales Miteinander noch möglich oder sollte ich lieber alles beenden und gar keinen Kontakt mehr zu ihm haben?
Ein Fall von zig Tausenden!
 
  • #6
Liebe @Kessie26, ich kann deine Gefühle gut nachvollziehen, denn vor ein paar Jahren führte auch ich eine Art F+, in der meine Erwartungen nicht erfüllt wurden. Mit der Zeit entwickelte ich immer mehr Gefühle, wohingegen er mich wohl einfach nur mochte und den Sex schätzte. Wir haben uns dann zum Schluss, so wie ihr auch, nur noch aus diesem Grund getroffen, was mich sehr belastet hat. Ich habe dann auch mitbekommen, dass er auf einer Dating Plattform unterwegs war, um eine feste Freundin zu finden. Er wollte keine Beziehung mit mir, ich hingegen schon, also habe ich es dann schweren Herzens beendet. Ich kann Sex und Liebe offenbar nicht trennen und würde mich nicht mehr auf eine Affäre einlassen, denn für ein paar schöne Stunden, musste ich ein Vielfaches an Schmerz ertragen. Kann es sein, dass auch du Gefühle entwickelt hast? Ich würde an deiner Stelle den Kontakt jedenfalls nicht fortführen und glaube auch nicht, dass ihm etwas an deiner Freundschaft liegt. Ihr habt euch nur getroffen, um miteinander zu schlafen, in einer echten Freundschaft unternimmt man auch andere Dinge miteinander. Wahrscheinlich hat er nur viel mit dir geschrieben, um dich bei der Stange zu halten, also damit du weiterhin mit ihm ins Bett steigst. Ich nehme an, er hat jetzt eine Frau kennengelernt, mit der er sich eine feste Beziehung vorstellen kann und eure F+ deswegen beendet. Kannst du dir vorstellen, ihn mit einer anderen Frau zu sehen? Es würde dir wehtun, oder? Lass es, besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Ich denke, eine Affäre, oder eine F+, kann nur funktionieren, wenn man es schafft, keinerlei Erwartungen damit zu verknüpfen und sich darüber im Klaren zu sein, dass es jederzeit vorbei sein kann. Ich wünsche dir alles Liebe!

w33
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #7
Er möchte auch keine neutralen Treffen mehr zu Hause. Also dann nur noch Kontakt über Handy oder Treffen in der Öffentlichkeit. Es ist einfach anders als vorher. Diese Lockerheit fehlt.
Ich denke, er hat eine Frau gefunden, mit der er eine ernsthafte Beziehung aufbauen möchte.
Ist ein normales Miteinander noch möglich oder sollte ich lieber alles beenden und gar keinen Kontakt mehr zu ihm haben?
Was ist ein "normales" Miteinander? Er hat klar formuliert was er möchte, Du solltest das ernst nehmen und respektieren. Ich persönlich würde den Kontakt abbrechen, denn das, was er Dir anbietet, wäre mir für eine Freundschaft ebenfalls zu wenig.
Mach bloß nicht den Fehler und hoffe oder warte auf ihn. Ich fände das entwürdigend für Dich.
 
  • #8
Wieso war eine Beziehung unmöglich? Freundschaft plus funkioniert meiner Ansicht nach nicht, u. a. deshalb nicht, weil man dann aus den von dir beschriebenen Gründen nicht mehr zurück zur Freundschaft kann.
 
  • #9
Begriffklauberei!

Eine F+ ist eine Beziehung. Egal, wie man es nun nennt.
Eine Verbindung zwischen zwei Menschen. Mal mehr, mal weniger intensiv.

Das er keinen Sex mit dir mehr haben will, liegt daran, dass er nicht mehr befriedigt wird. D.h. es ihm mit dir nicht mehr gefällt.
Vermutlich ist der Sex mit dir ihm mittlerweile langweilig geworden.
Auf lange Sicht wird auch diese kindische Schreiberei (Brieffreundschaft) weniger werden.

Der Bonbon ist gelutscht.
Beende den Kontakt mit ihm. Oder sind deine Tage so langweilig, dass du mit diesem Mann ellenlange Briefe schreiben musst.

Suche dir einen Mann, der es besser macht und deine Zeit wert ist.
 
  • #10
Naja, hört sich ja so an als hättest Du dich doch in ihn verliebt bzw. als ob du doch etwas mehr willst, kann das sein ?
Nun hab ich ihn darauf angesprochen, dass ich es schade finde, dass man sich kaum noch sieht und wenn, dann nur noch für Sex
Ja, da wars für ihn wahrscheinlich zu viel und er hat es schnell beendet.
Er merkt, du stellst "Ansprüche", fängst vielleicht an zu Klammern, wahrscheinlich spürt er auch deine Gefühle.
Das er eine Andere kennengelernt hat, kann natürlich auch gut sein. So ist das nunmal bei F+ ( oder auch lockerer Sexgeschichte oder wie auch immer man es nennen mag), es ist nun mal klar, dass dies nicht für immer ist.

vor ein paar Tagen teilte er mir mit, dass er das Plus beendet, aber ihm unsere Freundschaft weiterhin wichtig ist
Das ist doch Käse, er will es dir nur schonend rüber bringen, es gibt und wird auch keine "echte" Freundschaft geben.

Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich ihn teilweise als Schauspieler, mein Vertrauen ist weg und für mich ist er jetzt einfach unsympathisch. Für mich wirkt auch alles jetzt unecht, was er sonst immer geschrieben hat,
Kann ich gut verstehen, wobei er eigentlich auch nicht viel falsch gemacht hat. Deswegen macht man ja "lockere" Beziehungen aus, damit man keine Verpflichtungen hat.
 
  • #11
Eine Beziehung, keine Partnerschaft.
Es war bei Euch vorher keine Freundschaft, Eure Beziehung war von Beginn eine F+, Beziehung für Sex und etwas mehr.
Man kann nicht zu etwas zurückkehren, was nie da war, das was man unter Freundschaft versteht.
Du wolltest keine Partnerschaft mit ihm, er nicht mit Dir, ob Du mit ihm eine platonische Freundschaft aufbauen kannst und willst, entscheide Du, Freundschaft besteht aber mehr als WhatsApp, und Freundschaft geht nie, wenn Du nicht mehr erhoffst.
 
  • #12
Eine Beziehung war nicht möglich - warum eigentlich???
Bei ihm steht noch die Familienplanung an, sprich Kinder, Heirat...ich hab das alles schon hinter mir, 20jährige Ehe, beide Kinder fast erwachsen...und bei ihm steht fest, dass er irgendwann wegzieht...außerdem würde es menschlich einfach nicht passen...
Kann es sein, dass auch du Gefühle entwickelt hast?
Gefühle habe ich nicht, nein. Ich bin nicht verliebt! Mir fehlt einfach dieses lockere Miteinander...die Zeit war schön und ich habe es genossen. Aber ich hatte mir nie Hoffnung auf mehr gemacht.
So wie man halt in einer Freundschaft miteinander umgeht...quatschen, lachen, sich gegenseitig vertrauen...
Für mich ist es schwierig...da ich immer den gemeinsamen Sex im Hinterkopf habe...es blockiert mich irgendwie, mich ganz normal zu verhalten...
Das er keinen Sex mit dir mehr haben will, liegt daran, dass er nicht mehr befriedigt wird. D.h. es ihm mit dir nicht mehr gefällt.
Vermutlich ist der Sex mit dir ihm mittlerweile langweilig geworden.
Das ist nicht der Grund, nein. Er meint, dass ich andere Erwartungen habe als er sie hat. Und bevor es sich irgendwann eskaliert, hat er es lieber beendet.
 
  • #13
Und es steckt auch keine andere Frau dahinter. Er will im Moment überhaupt keine Beziehung. Er hat es auch nicht beendet, weil er keine Lust auf den Sex mit mir mehr hat. Es gab Gründe, die mir bekannt sind und woran ich nicht ganz unschuldig bin.

Seitdem melde ich mich auch nicht mehr bei ihm. Er ist derjenige, der sich täglich meldet. Angeblich ist ihm weiterhin der Kontakt wichtig.
 
  • #14
Nun hab ich ihn darauf angesprochen, dass ich es schade finde, dass man sich kaum noch sieht und wenn, dann nur noch für Sex. Er hatte am Anfang so viele Pläne gehabt, was wir alles noch erleben werden und welche schöne Zeit wir miteinander haben werden. Innerlich war ich dann doch etwas enttäuscht, dass es alles nur leere Worte waren.

Das Ende vom Lied...vor ein paar Tagen teilte er mir mit, dass er das Plus beendet, aber ihm unsere Freundschaft weiterhin wichtig ist. Ich fühlte mich natürlich verletzt, auch wenn es von Anfang an so abgesprochen war. Jetzt im Nachhinein wird mir bewusst, dass es nie eine richtige Freundschaft war. Dafür gehört einfach mehr dazu, als sich täglich nur zu schreiben. Auch merke ich für mich, dass das Verhältnis angespannt ist und ein normaler Umgang kaum möglich ist. Wir hatten das Intimste überhaupt miteinander. Es fühlt sich einfach unangenehm an, man hatte Sex miteinander, kennt den anderen von der intimsten Seite und jetzt soll man so tun, als wenn alles freundschaftlich ist. Zumal sich dadurch auch meine Denkweise über ihn geändert hat. Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich ihn teilweise als Schauspieler, mein Vertrauen ist weg und für mich ist er jetzt einfach unsympathisch. Für mich wirkt auch alles jetzt unecht, was er sonst immer geschrieben hat, dass er Lust hat und es kaum abwarten kann, wenn wir wieder Sex haben. Irgendwie fühl ich mich auch leicht verarscht. Und das Schlimmste für mich ist, ich denke weiterhin an den Sex, weil es einfach wunderschön und geil war. Innerlich bin ich wahnsinnig enttäuscht und wütend, auch wenn es von Anfang an klar war, dass es irgendwann vorbei sein wird.

Ich finde einfach keinen Weg, wie ich damit klar kommen kann. Für mich kam dieses plötzliche Ende so rüber, als wenn er es mal lieber jetzt beendet, bevor ich es tue. Er möchte auch keine neutralen Treffen mehr zu Hause. Also dann nur noch Kontakt über Handy oder Treffen in der Öffentlichkeit. Es ist einfach anders als vorher. Diese Lockerheit fehlt.

Hat jemand die selben Erfahrungen gemacht? Ist ein normales Miteinander noch möglich oder sollte ich lieber alles beenden und gar keinen Kontakt mehr zu ihm haben?
Du hast erkannt, was viele VERkennen: F+ ist meist eine Affäre und hat mit Freundschaft nix zu tun! Diese Bezeichnung wurde erfunden um Afffäreunwilligen sowas schmackhaft zu machen. 🙄
Also lern draus! Affäre, Freundschaft oder Beziehung. Dazwischen gibt es - leider - nichts. Erst recht nicht, wenn einer verliebt ist.
 
  • #15
Bei ihm steht noch die Familienplanung an, sprich Kinder, Heirat...ich hab das alles schon hinter mir, 20jährige Ehe, beide Kinder fast erwachsen...und bei ihm steht fest, dass er irgendwann wegzieht...außerdem würde e
Ist er Ausländer?

Es gab Gründe, die mir bekannt sind und woran ich nicht ganz unschuldig bin.
Gut, da kann man natürlich rumrätseln.
 
  • #16
Und es steckt auch keine andere Frau dahinter. Er will im Moment überhaupt keine Beziehung. Er hat es auch nicht beendet, weil er keine Lust auf den Sex mit mir mehr hat. Es gab Gründe, die mir bekannt sind und woran ich nicht ganz unschuldig bin.
Du scheinst echt noch sehr blauäugig zu sein und glaubst noch jedes gesprochene Wort als Furtz! Nicht Worte zählen, Taten zählen und warum gibst du dir jetzt, nach einigen Beiträgen hier, plötzlich selber schuld?
 
  • #17
Du hast schon eine 20jährige Ehe hinter dir, bei ihm steht die Familienplanung noch an. Wie alt seid ihr beide denn?
 
  • #18
Wenn bei ihm noch dir Familienplanung ansteht ist er vermutlich wesentlich jünger als du? Und hat er das selber gesagt oder vermutest du es nur?
 
  • #19
Es gab Gründe, die mir bekannt sind und woran ich nicht ganz unschuldig bin.
Na, das ist ja dann schön fruchtlos, sich hier einen Kopf zu machen.

Generell ist wohl vielen Männern ihre Zeit für so eine „Beziehung“ zu schade, die sich nicht weiterentwickelt. Sex hin oder her. Freunde hat man ja oft schon ausreichend.
Auch ist man für ernsthafte Anbahnungen doch komplett blockiert und gefährdet sie durch solche Altlasten bzw Parallelgeschichten.
 
  • #20
Du hast erkannt, was viele VERkennen: F+ ist meist eine Affäre und hat mit Freundschaft nix zu tun! Diese Bezeichnung wurde erfunden um Afffäreunwilligen sowas schmackhaft zu machen. 🙄

Also lern draus! Affäre, Freundschaft oder Beziehung. Dazwischen gibt es - leider - nichts. Erst recht nicht, wenn einer verliebt ist.
Bloß mit dem Unterschied, dass die FS behauptet, sie wäre nicht verliebt und weiterhin Sex mit ihm haben möchte. Was wiederum ER aber nicht möchte.
Ich frage mich, wozu das Ganze?
 
  • #21
Bei ihm steht noch die Familienplanung an, sprich Kinder, Heirat...ich hab das alles schon hinter mir, 20jährige Ehe, beide Kinder fast erwachsen...
Dann bist du Mitte 40/50 Jahre alt?
Und er um die 30?
Dann bist du ihm wahrscheinlich auf Dauer zu alt (so hart es auch klingt), und er sucht eine Frau für eine feste Beziehung/Familiengründung.

Für Sex warst du aufregend genug.
Jetzt nicht mehr.
Warum gibst du dich mit so einem jungen Mann auch ab?
Ist doch absehbar, dass das nicht von Dauer ist.

Suche dir doch lieber einen gleichaltrigen oder älteren Mann.

Deine Enttäuschung war vorprogrammiert.

Leider.
 
  • #22
Um das + beim F zu streichen, muss zuerst eine Freundschaft existiert haben, zu welcher das + hinzugetreten ist.

Das war bei euch nicht der Fall, denn ihr habt euch neu kennengelernt und warum auch immer das Ding F+ genannt statt Sexaffäre, als die ihr das Konstrukt gelebt habt.

Nun, wo der Sex wegfällt, kannt keine Freundschaft übrig bleiben, weil es vorher keine gab. Und wenn Du emotional involviert bist, Dich gekränkt/abgelehnt fühlst o.ä. dann geht das sowieso nicht.
In dem Fall ist ein Kontaktabbruch für Dich das Beste.

Ich fühlte mich natürlich verletzt, auch wenn es von Anfang an so abgesprochen war....
Ja, ist so. F+/Affären muss man können, sonst wird es immer ein Desaster.
Abhaken als: wieder was gelernt über die Sache und über Dich.

Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich ihn teilweise als Schauspieler, mein Vertrauen ist weg und für mich ist er jetzt einfach unsympathisch...... Irgendwie fühl ich mich auch leicht verarscht.
Warum eigentlich? Du warst doch die ganze Zeit bei der Geschichte dabei und hättest sie entsprechend Deinen Bedürfnissen gestalten können.
Wenn Du das nicht machst oder kannst, weil Du im Hinterkopf sehr genau weißt, dass ihr eine reine Sexaffäre habt, die zuende ist sobald Du daran drehen willst, dann ist es jetzt eine miese Nummer von Dir ihm den schwarzen Peter zuzuschieben und Dich als sein Opfer zu stilisieren.
Und warum denkst Du über Freundschaft nach mit jemandem, den Du unsympathisch findest?

Ist ein normales Miteinander noch möglichSo wie man halt in einer Freundschaft miteinander umgeht...quatschen, lachen, sich gegenseitig vertrauen...
Das hattet ihr doch nach der kurzen Anfangsphase als warumup für die Sexaffäre garnicht. Wo soll es jetzt herkommen?
 
  • #23
Seitdem melde ich mich auch nicht mehr bei ihm. Er ist derjenige, der sich täglich meldet. Angeblich ist ihm weiterhin der Kontakt wichtig.
Klar, Du sollst ihm noch weiterhin die "Kümmermutti" geben - mit der hat Mann nämlich auch keinen Sex.

Btw: Wie stellst Du Dir diesen "normalen" Umgang eigentlich vor, wenn er eine Frau für die Familienplanung gefunden hat? Denkst Du wirklich, die neue Frau würde Dich als "gute Freundin" akzeptieren?
 
  • #24
Das ist nicht der Grund, nein. Er meint, dass ich andere Erwartungen habe als er sie hat
Ja, du willst eben mehr "Freundschaft", mehr Unternehmungen und er möchte halt aber nur + . Deshalb beendet er es lieber ...
Sehe daran nichts falsches ...
Wenn du nicht verliebt bist, scheinst du aber irgendwie sehr abhängig und bedürftig von diesem Kontakt zu sein.
Was gibt er dir denn, was dir andere Freunde bei Unternehmungen nicht geben ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #26
Ich stelle jetzt einfach mal die Vermutung auf, dass Du vielleicht keine Beziehung mit ihm willst ( da Zukunftspläne und sowas nicht passen) aber ein sehr beziehungsähnliches Model möchtest, mit zusammen essen, spazieren, Kino und Sex. Kann das sein ?
Er hat unter Freundschaft + halt vielleicht was anderes gesehen, Sex im Vordergrund, mit paar netten Gesprächen und vielleicht zusammen kochen oder einen Film anschauen. Wie es halt so üblich ist bei solchen lockeren Geschichten.
Da hattet ihr wahrscheinlich einfach unterschiedliche Vorstellungen, da braucht aber keiner auf den anderen sauer deswegen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Erfahrungsgemäß ist von Freundschaft, zu F+ zu Freundschaft kein Problem, es sei denn, einer kann damit nicht mehr umgehen, dann, das siehst du ja, scheint es ein Problem zu geben. Das ist aber völlig individuell verschieden.
 
  • #29
Für mich zeigt dieser Thread mal wieder, dass eine F+ meistens eher eine Illusion als die Realität ist. Entweder ist es einfach nur eine stinknormale Affäre/Sexbeziehung, oder ein beziehungsähnliches Konstrukt bei dem zumindest ein Part sich nicht binden möchte.

An deiner Stelle würde ich den Kontakt abbrechen. Ob man von einer F+ zu einer Freundschaft zurück wechseln kann, ist total individuell. Bei mir hat es einmal sehr gut geklappt, das letzte Mal jedoch nicht wirklich. Bis heute ist der Kontakt mit diesem Mann sehr eingeschränkt, verkrampft und definitiv anders als zuvor.

Und du selbst beschreibst ja auch, wie komisch es für dich nun ist mit ihm. Von daher sehe ich keinen wirklichen Grund, warum du den Kontakt weiterhin aufrechterhalten solltest.
 
  • #30
Nein, ist er nicht.
Wenn bei ihm noch dir Familienplanung ansteht ist er vermutlich wesentlich jünger als du? Und hat er das selber gesagt oder vermutest du es nur?
Dann bist du Mitte 40/50 Jahre alt?
Und er um die 30?
Er ist 35 Jahre alt, ich bin 40 Jahre alt. Also der Altersunterschied ist nicht sonderlich groß...
Das mit der Familienplanung hat er mir selbst gesagt.
Bloß mit dem Unterschied, dass die FS behauptet, sie wäre nicht verliebt und weiterhin Sex mit ihm haben möchte. Was wiederum ER aber nicht möchte.
Ich frage mich, wozu das Ganze?
Nein, ich bin nicht verliebt. Mir haben die körperliche Nähe und die Zärtlichkeiten gut getan, dass hat aber mit meiner langen Ehe zu tun und spielt hier weiter keine Rolle.
Wenn du nicht verliebt bist, scheinst du aber irgendwie sehr abhängig und bedürftig von diesem Kontakt zu sein.
Was gibt er dir denn, was dir andere Freunde bei Unternehmungen nicht geben ?
Ich konnte ihm einfach alles anvertrauen. Mit ihm über meine Sorgen und Probleme sprechen. Er nahm mich oft in den Arm, hat mich seelisch aufgebaut. Er ist mir in dieser Zeit schon zu einem wichtigen Menschen geworden. Es war nicht nur der Sex. Ich hab mich von Anfang wohl gefühlt in seiner Nähe.
Nicht Worte zählen, Taten zählen und warum gibst du dir jetzt, nach einigen Beiträgen hier, plötzlich selber schuld?
Ich hab ihn halt mit meinen Erwartungen unter Druck gesetzt. Er hatte halt noch einiges geplant, worauf ich mich gefreut hatte und darauf hatte ich ihn angesprochen. Auf Grund von privaten Problemen hatte er in den letzten Wochen kaum Zeit. Nun hatte ich ihm Vorwürfe gemacht und seine Antwort war ebend darauf, das Plus einzustellen.
Ich stelle jetzt einfach mal die Vermutung auf, dass Du vielleicht keine Beziehung mit ihm willst aber ein sehr beziehungsähnliches Model möchtest, mit zusammen essen, spazieren, Kino und Sex. Kann das sein ?
Das ist richtig, ja. Das wurde auch so besprochen und sollte umgesetzt werden. Ich hatte dann aber gemerkt, dass er diese Dinge doch nicht so will, obwohl es miteinander geplant war. Deshalb die Enttäuschung bei mir.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top