• #1

Vor dem ersten Date - Telefonverabredungen

Hallo an alle,

ich habe online einen Mann kennengelernt. Er hat mich angeschrieben, er bat mich nach ca. 4 Emails um meine Nummer, die ich ihm dann auch gab (Donnerstags). Einen Tag später rief er an. War ein wirklich freundliches, nettes Gespräch, welches ich nach ca. 20 Minuten beendet habe. Dann rief er am Tag darauf Samstags Abends um 21 Uhr an, dieses Telefonat habe ich garnicht mitbekommen, da ich eingeladen war. Er sprach auf die Mailbox und wünscht einen schönen Abend. Ich habe 24 Stunden Später darauf reagiert und ihm mitgeteilt, dass ich mich freuen würde wenn wir und wieder hören würden. Daraufhin rief er Montags an, hatte aber wenig Zeit und kündigte in diesem Telefonat an, zu einer bestimmten Uhrzeit anzurufen, rief dann aber erst 1,5 Stunden später an, ohne das zu erwähnen, dass er anderhalb Stunden zu spät anrief. Er sagte in diesem Telefonat, er wolle mich persönlich kennenlernen, wann es mir passen würde. Daraufhin habe ich einen Termin genannt, den er auch gut fand. Er meinte, er wollte dann mit dem Zug anreisen. Während des Telefonats kam seine Sekretärin herein und er sagte mir, er müsse jetzt leider auflegen, er würde mich am gleichen Abend gegen 20 Uhr anrufen. Es wurde 21 Uhr, es wurde 22 Uhr. Kein Anruf, keine SMS. Ich habe dann das Telefon ausgestellt.

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen und was ich davon halten soll, denn ich bin ehrlich überrascht und auch angesäuert.

Wie soll ich ihm begegnen, wenn er wieder anruft?

Bitte um Eure Ratschläge und Meinungen, danke!
 
  • #2
Er ist verheiratet / vergeben und daher diese seltsamen Manöver. Die "Sekretärin" ist seine Partnerin / Frau.
Ganz einfach-leider.
 
  • #3
Hallo Loversrock, so etwas kenne ich auch. Ging genau so los, ich ließ mich auf den Mann ein, aber es stellte sich irgendwann heraus, dass er nur ein bisschen Spaß haben wollte. Im Nachhinein ärgerte ich mich, weil ich von Anfang an dieses unbestimmte Gefühl des "Ausgeliefert-seins" hatte. Der Mann in Deinem Fall scheint auf jeden Fall unheimlich eingespannt zu sein. Außerdem sehr dominant. Er sagt, wo's lang geht und Du reagierst auf ihn. Das endet dann oft mit sinnloser Warterei auf ein angekündigtes Telefonat, sinnloser Grübelei über die Gründe, warum man "einfach vergessen wurde" u.s.w.
Mein Tipp: höre unbedingt auf Dein Bauchgefühl!!
PS. Ob es wirklich seine Sekretärin war, und nicht vielleicht doch die Ehefrau?

Alles Gute Dir

w 45
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Hallo Loversrock
Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie du darauf reagieren kannst, wenn er wieder anruft. Es scheint mir, dass er wirklich an dir interessiert ist, aber das mit der Zeit irgendwie nicht so im Griff hat bzw. nicht so eng sieht. Auch wenn du etwas sauer bist, was ich verstehen kann, würde ich es für diesmal gut sein lassen. Also mit ihm ein Treffen vereinbaren wenn er sich meldet und dann schauen, ob es klappt. Falls es nicht klappt wie vereinbart, dann würde ich das abhaken. Ihn gross zur Rede zu stellen würde wohl nichts bringen, du siehst dann einfach, dass sein Interesse nicht echt ist bzw. man sich auf ihn nicht verlassen kann. Viel Glück!
 
D

Dagobert

  • #5
Nur so eine spontane Idee. "Er hat Familie". Irgendwas hindert ihn daran, wie versprochen anzurufen. Sagen kann er dann natürlich nicht "Ich konnte nicht anrufen, weil meine Frau gerade anwesend war". Vielleicht ist er ja wirklich nur unzuverlässig und/oder vergesslich.
 
  • #6
#2 Vom Bauchgefühl denke ich zur Zeit, dass er Kontrolle ausüben will mit seinem Verhalten. Das behagt mir überhaupt nicht.
 
  • #7
#3 Ich werde es überlegen, ob ich ihm eine zweite Chance geben werde und einem Treffen zustimme.

Ich mache mir Gedanken darüber, wenn das jetzt schon so beginnt, bevor man sich überhaupt getroffen hat, wie soll das dann erst werden, wenn daraus eine ernsthafte Beziehung wird. Da ist dann aber von meiner Seite aus viel Kompromiss Geschick gefragt in Bezug auf sein oben genanntes Verhalten. Wohl fühlen tue ich mich mit dem Gedanken nicht wirklich.
 
  • #8
Erkundige Dich bei ihm warum er sich so verhält wie er es tut - freundlich, wissenwollend - und sage ihm wie sich das für Dich anfühlt und wie Du es gerne hättest - vorwurfsfrei.

Wenn Dir etwas wichtig ist, lege wert darauf, dass es auch ihm wichtig ist und damit Du. Ansonsten beginnst Du eine Beziehung mit faulen Kompromissen und Zugeständnissen und schadest Dir selbst am meisten.

Im Zweifel lasse es sein.
 
  • #9
p.s. Eines habe ich oben noch vergessen zu erwähnen: In seinem Status bei der Singlebörse steht "Geschieden". Aber bei solch einem Verhalten kommt man ja auf die seltsamsten Ideen. Das mit der "Ehefrau" habe ich auch schon gedacht...
 
  • #10
Würde es mich betreffen würde ich das eher konfrontativ angehen und wenn es keine schlüssige Erklärung gibt würde ich das klar abbrechen ohne lange herum zu fackeln und Zeit zu vergeuden. Das scheint ja bereits jetzt schon konfliktbehaftet zu sein. Das kann passiv aggressiv sein weil du nicht so reagierst wie er es gerne hätte oder von anderen Frauen gewohnt ist und den Spieß sozusagen umdreht oder es stecken andere Bekanntschaften dahinter und er setzt sich in die Beobachterposition was sich für ihn noch so ergibt.
 
  • #11
Guten Morgen liebe FS,

ich würde nicht gleich vom Allerschlimmsten ausgehen und vorerst vorurteilsfrei abwarten. Noch kennst Du diesen Mann und seine Lebensgewohnheiten nicht. Warte ab und lasse im Gespräch einfließen, dass dir zeitliche und verbindliche Vereinbarungen wichtig sind. Dann wirst Du anhand seiner Äußerungen schon erkennen können, wie er dazu steht. Das Leben mit ihren Widrigkeiten kann manchmal ganz schön dazwischenfunken und es wäre schade, wenn gleich so schnell, die allerschlimmsten Vermutungen, ein zwangloses Kennenlernen gar nicht erst ermöglichen. Ein Kennenlernen im digitalen Wunderland erfordert ein bißchen Fingespitzengefühl, einen kleinen Vertrauensvorschuß und etwas Geduld. Es ist schlimm genug, dass das Leben eine 24Stunden Präsenz und Erreichbarkeit von uns erwartet, die ein perfektes, fehlerfreies Verhalten nicht immer zuläßt. Da wird das Wort *Empathie* ganz großgeschrieben, aber man ist nicht mehr in der Lage, mal nachzudenken. Warum hast du denn nicht angerufen, liebe FS und freundlich nachgehakt????? Gleich deratige Vermutungen, wie sie hier im Forum verkündet werden, in den Raum zu stellen, bedeutet schon das AUS, bevor überhaupt etwas beginnen kann.
Umgekehrt hätte dieser Mann auch die allerschlimmsten Vermutungen bezüglich deiner Person dichten können, weil du dich erst 24 Stunden nach seiner Nachricht auf dem AB, bei ihm gemeldet hast.
Mir fallen da spontan ein:
Die Frau hat kein Interesse, wenn sie sich so spät erst meldet,
die Frau hat wahrscheinlich einen Mann, Kinder, oder Geliebten, oder beides,
die Frau will nur ihr Spielchen mit mir treiben und mich zappeln lassen,
die Frau liegt gerade mit ihrem Ehemann, Geliebten oder beiden im Bett,
die Frau ist wahrscheinlich kriminell und treibt sich des Nächtens rum, um eine Bank zu überfallen....;-))
Viel Glück, mach den Mund auf und frag f r e u n d l i c h nach, oder setze ihn gleich auf die Ignorierliste, wenn es dir besser damit geht.....
 
  • #13
Da ihr euch online kennen gelernt bzw. geschrieben habt und die Nummer ausgetauscht hattet, kannst du davon ausgehen, dass er Kontakt auch mit anderen Frauen hat.

Es muss nicht unbedingt heissen, dass er verheiratet bzw. geschieden ist aber es könnte sein, dass er eine unverbindliche Affäre hat oder aber zu den genannten Zeitpunkten auch andere Dates mit Frauen aus seiner Umgebung vereinbart hatte. Es muss dir bewusst sein, dass sehr viele Männer - und hoffentlich auch Frauen - mehrere Kontakte haben und auch Dates abmachen, bevor sie jemanden getroffen haben. Viele Frauen machen den Fehler, dass sie sich schon, bevor sie sich kennen gelernt haben, nur auf einen Mann konzentrieren.

Beginne auch du, anderen Männern zu schreiben und vereinbare mit anderen Männern auch Dates. Bleibe nicht passiv. Nutze alle deine Möglichkeiten. Sei froh, dass es noch sehr viele interessante Männer gibt. Warte nicht auf ihn, denn früher oder später wird sich herausstellen, ob er Single ist und ob er dich wirklich kennen lernen möchte.

Du schreibst er würde mit dem Zug anreisen. Wie gross ist die Distanz zwischen euren Wohnorten bzw. wie lange dauert die Zugfahrt? Ein Mann, der sich selbst eine verbindliche Partnerschaft wünscht, würde - glaube ich - keine Frau kennen lernen wollen, die sehr weit weg wohnt oder er wäre bereit auch in die Gegend der Frau umzuziehen, falls es zu einer Liebesbeziehung kommt und falls es möglich ist, dass er in ihrer Gegend eine entsprechende Arbeit findet.

Ich denke, wenn die Distanz zu gross wäre und es zu einer Fernbeziehung käme, so müsste einer von euch beiden sich einmal entscheiden, in welche Gegend er/sie zieht. Fernbeziehungen funktionieren auf Dauer nicht, wenn der eine nicht zum anderen zieht. Weiss von 3 Menschen, die aus einem anderen Land in das Land des Partners/der Partnerin gezogen sind. Alle anderen sind spätestens nach drei Jahren gescheitert.

Weisst du, was er von Beruf ist und kennst du zumindest seinen Vornamen und wo er arbeitet, damit du nach Informationen googeln kannst? Solltest du somit auch seinen Familiennamen herausfinden, so könntest du eventuell, falls er FB - Profil mit einem Foto hat, sehen, ob er verheiratet ist oder in einer Beziehung lebt. Vielleicht ist der doch nicht geschieden?
 
  • #14
Liebe FS,
um einen Mann, den Du noch garnicht kennst, solltest Du Dir nicht so viele Gedanken machen. Der sollte in Dir keine schlechten Gefühle wecken, sonst ist das immer eine schlechte Voraussetzung für ein Miteinander.

Es gibt eine überschaubare Anzahl an Optionen für das warum:
1. Er ist generell unpünktlich und unzuverlässig, d.h. Du wirst Dir dauerhaft um solche Dinge einen Kopf machen müssen. Willst Du das, zumal es eine Fernbeziehung ist und so ein Verhalten garkein Vertrauen entstehen lässt? Das wird für Dich ein ganz unerfreuliches Stressprogramm, wenn es Dich jetzt schon beschäftigt, wo noch garnichts ist.

2. Er ist ein Vieldater, der seine Termine durcheinander bringt. Das kann ein befristetes Problem sein, bis er eine Frau gefunden hat, kann aber auch ein Dauerzustand bleiben - je nachdem wie er bei Frauen ankommt und wie aktiv er ist. Das große Risiko in Kombination mit Fernbeziehung: er ist eh immer auf der Suche nach einer besseren Option. Du musst wissen, ob Du robust genug bist, damit umzugehen.

3. Er ist ein Player, der sich schon früh in Machtspielchen versucht, Dich verunsichert, um in der Beziehung zu bestimmen, wo es langgeht. Die Frage ist: ist so ein Mann eine Partneroption für Dich?

4. Er ist gebunden (und sei es noch an die Ex) und ihm kommt öfter mal was dazwischen. Willst Du die 2. Geige spielen, die sich bedingungslos seinem Lebensstil zu fügen hat?

Was immer der Grund sein mag, eines zeigt er schon: er ist ein Mann, der "keine Fehler macht", bzw. sie nicht zugeben kann. Sich zu entschuldigen, wenn man eine Stunde zu spät anruft, sollte Norm sein. Nun meldet er sich garnicht und vermutlich ist das in seiner Selbstherrlichkeit kein Fehler. Solche Menschen sind selbstunkritisch, selbstunreflektiert, nicht konfliktfähig und haben einen Hang zu anderen ungünstigen Kommunikationsmustern, z.B. lügen, um aus einer ungünstigen Situation rauszukommen.
Gerade in Kombination mit Fernbeziehung würde ich an so einen Mann keine Minute meines Lebens verschwenden, weil sowas sehr unerfreuliche Beziehungen werden.

Er wollte sich melden - hat er nicht getan. Der Ball liegt in seinem Spielfeld. Du hast einen Zeitpunkt für ein Treffen genannt, nun ist er dran, was draus zu machen. Auf jeden Fall solltest Du ihm, falls es zu dem Treffen noch kommt, ganz ehrlich sagen, das solche Unzuverlässigkeiten mit Dir nicht zu machen sind, um seinen Kurs zu korrigieren.
 
  • #15
Auch ich habe bei den Hin- und Hertelefonieren, dass starke Gefühl, dass er eine Partnerin hat, welche ihm bei seinen geplanten Telefonaten mit Dir ihm ein Strich durch die Rechnung macht, weil sie plötzlich anwesend ist, obschon es wohl anders geplant war. Dies würde ich auch deshalb vermuten, da er sich nicht für seinen verspäteten Anruf entschuldigt oder diesen begründet hat.
Sonst müsste er sich ja alle seine Lügenmärchen merken, sollte dies auf Nachfragen nach Wochen zufällig nochmals zur Sprache kommen, daher lieber gar nichts sagen, sondern gleich zum Thema, wann und wo Dich treffen.
Er will mit Zug anreisen und nicht mit eigenen Auto (fremde Haare im Auto oder das Nummernschild kann in der fremden Stadt gesehen werden oder er mit seinem Pkw in eine Polizeikontrolle geraten, ...)
Nur Du kannst das Gespräch bewerten, wie überstürzt er sich von Dir verabschiedet hat als seine "Sekretärin" eintrat. Die Sekretärin ist eine Untergebene und meistens reicht es - auch in ihrem Beisein - ein Gespräch vernünftig zu beenden bzw. bekommt sie ein Zeichen, später nochmal reinzuschauen.
Auch wenn ich es negativ zeichne, vielleicht sind es wirklich allenfalls nur große Missverständnisse.
Ich möchte Dir den Kontakt nicht schlecht machen, es können auch banale Gründe sein. Doch bitte habe auch eine gesunde Portion Vorsicht. Ich würde nicht gleich von großer Beziehung träumen, sondern im Hinterkopf behalten, dass es viele Indizien gibt, dass er nur eine Affäre sucht. Ihn im Vorfeld einmal zu googlen, wie Mandoline empfiehlt, halte ich ebenfalls für eine gute Idee.
 
  • #16
Er will mit Zug anreisen und nicht mit eigenen Auto (fremde Haare im Auto oder das Nummernschild kann in der fremden Stadt gesehen werden oder er mit seinem Pkw in eine Polizeikontrolle geraten, ...)
Nur Du kannst das Gespräch bewerten, wie überstürzt er sich von Dir verabschiedet hat als seine "Sekretärin" eintrat. Die Sekretärin ist eine Untergebene und meistens reicht es - auch in ihrem Beisein - ein Gespräch vernünftig zu beenden bzw. bekommt sie ein Zeichen, später nochmal reinzuschauen.
an #14 Da gebe ich Dir recht, er hat mir im Vorfeld in einem unserer Telefonate gesagt, er habe einen Chauffeur. Dass er den nicht bemühen will und mit dem Zug anreisen will, spricht für Deine These.
Das Gespräch wurde von ihm mehr als überstürzt nach ca. 5-10 Minuten abgebrochen, auch das spricht für Deine These - zumal er gesagt hatte, dass er ca. 30 Minuten Zeit hätte zum telefonieren.
Eine Meldung seinerseits ging bisher nicht ein.
 
  • #17
an #14 Da gebe ich Dir recht, er hat mir im Vorfeld in einem unserer Telefonate gesagt, er habe einen Chauffeur. Dass er den nicht bemühen will und mit dem Zug anreisen will, spricht für Deine These.
Ähhhhhh er hat einen Chauffeur, dem man aber nicht zumuten kann, ähhh - Auto zu fahren? Ja. Ich hatte mal einen Bekannten, da ist immer der Butler reingekommen wenn er telefoniert hat. Ja. Genau.
Du, erspar dir dieses Exemplar. Es gibt solche, die schaffen sich im Internet ihre alternative Realität, mit Chauffeuren, Spionagegeschichten, die ganze James Bond Fantasie halt. Triff ihn nicht. Bitte.
 
  • #18
Unsicher macht es doch vor allem dann, wenn jemand anders tickt als man selbst. Der Bauch rebelliert und der Kopf sagt, es gib Menschen, die sehen dass im Onlinedate anders.

Beispiel: ich bin verbindlich und pünktlich!
Klar habe ich auch schon mal was verpennt aber sage ich...wir telefonieren um 17h, dann tue ich das. Oder ich sag vorher Bescheid: 17h schaffe ich nicht..
Umgekehrt, warte ich auf einen solchen Anruf, schaffe ich mir dann auch den Freiraum.

Wenn Du ähnlich tickst, sollte das schon für ein ungutes Bauchgefühl reichen, dass er Stunden später anruft ohne Entschuldigung. Und der Bauch ist selten der schlechteste Berater!!
 
E

Elissa

  • #19
Ich hatte heute morgen schon einmal gepostet, aber irgendwie ist das nicht freigeschaltet worden.
Liebe FS, kannst du ihn denn anrufen? Oder ruft er dich immer mit unterdrückter Nummer an? Warum wartest du stundenlang auf seine Anrufe? Die "Sekretärin" wäre mir seltsam vorgekommen. Da hätte mit Sicherheit selbst mal angerufen.
 
  • #20
Genau einfach mal unverabredet und unvermutet in den frühen Abendstunden, gegen 19.30 - 20 Uhr oder tagsüber am Wochenende anrufen, wenn er nicht ran geht, hast Du Deine Antwort und er kann nicht frei agieren, weil dann jemand unbequeme Fragen stellen könnte, was er denn mit einer anderen Frau vorhat.

Selbst bei abendlichen Geschäftsessen, kann man ans Telefon gehen oder sich zwischen durch einmal melden.
 
  • #21
An alle Antworter hier:

Besten Dank für Eure zahlreichen Antworten. Diese waren eine gute Hilfe für mich! Ich habe mich entschlossen, ihn nicht zu treffen bzw. näher kennenzulernen.
 
  • #22
Die "Sekretärin" wäre mir seltsam vorgekommen. Da hätte mit Sicherheit selbst mal angerufen.
Sekretärin hat heute niemand mehr. Es heisst Assistentin und man muß schon CEO einer Firma sein, um so was noch im Vorzimmer sitzen zu haben. Genauso ist es mit dem Chauffeur. Nur noch bei CEO einer sehr großen Firma, wenn überhaupt. Also, wer ist der große Fisch?
Glaubt er wirklich, daß du so naiv bist das alles ernst zu nehmen?
 
  • #23
Natürlich sollte man vor einem Treffen telefonieren, dann kann man sich meist schon 90% der dates ersparen.

Eine kluge Frau, die nicht belästigt werden möchte, gibt einem fremden Mann aus dem Netz niemals ihre Festnetz-Nr. und ihre wahre Identität. Sie schafft sich ein separates prepaid handy extra für dates an, dann kann sie telefonieren und rangehen wenn sie Lust hat, ansonsten legt sie das Handy einfach beiseite und lebt ihr Leben mit normalem Handy wie gewohnt weiter. Viele machen das so!

Sei froh, wenn er nur verheiratet oder ein Aufreißer ist, die sind harmlos und leicht wieder loszuwerden. Es laufen aber genug emotional instabile Psychos herum, die Frauen regelrecht stalken.
 
  • #24
Naja viele nennen ihre Assistentin immer noch Sekretärin, und man muss nicht CEO sein um eine zu haben.
Er hat einen Chauffeur? Ist er Christian Grey oder was☺?
Und reist dann unglamourös mit dem Zug an?
Klingt auf jeden Fall spannend. ..sei bei dem Treffen auf jeden Fall vorsichtig und teile nicht auch noch deine Adresse mit.
Das kann jetzt wirklich alles sein, vom vielbeschäftigten Mann über
jemanden der eine Affäre sucht ..