G

Gast

  • #1

Vorschnelle Liebeserklärung - die Sache retten?

Hallo,

ich habe ein Problem: Ich habe ein Frau kennen gelernt, es war Liebe auf den ersten Blick. Wir haben uns getroffen und beide sehr auf das Treffen gefreut.

Sie selbst hat mir gegenüber das Thema „Beziehung“ auch schon angesprochen, ich habe einige Zeichen falsch gedeutet. Als eines unserer Treffen neulich ins Wasser gefallen ist, habe ich Ihr eine überzogene Liebeserklärung gemacht. Daraufhin hat sie mir gesagt, dass sie dieses Gefühl nicht erwidern würde, und in nächster Zeit keine weiteres Treffen wünscht. Ich habe ihr geschrieben und die Sache noch mal bekräftigt. Das war sehr unüberlegt und ich weiß, dass ich jetzt einiges kaputt gemacht habe.

Daraufhin habe ich die obligatorische Kontaktsperre eingeleitet. Diese halte ich schon eine Weile durch und Frage ich mich, ob ich mich über diese Kontaktsperre hinwegsetzen sollte und mich für die Geschichte entschuldigen – ich habe gemerkt, dass ich mich da in eine Sache reingesteigert habe.

Oder habe ich sie jetzt ohnehin verloren und kann nur darauf hoffen, dass sie sich von sich aus meldet?

M 47
 
G

Gast

  • #2
Vergiss die Frau. Nach so einer Nummer würde ich schon das Zittern bekommen wenn ich Deine Nummer im Display sehe oder Deinen Namen in der Adresszeile. Auch eine Entschuldigung würde ich nur als neuen Kontaktversuch sehen. Zieh Deine Schlüsse aus Deinem Verhalten und achte bei der nächsten Frau auf mehr Beherrschung. Sie wird sich ganz sicher nicht mehr bei Dir melden, also lass los. w, 48
 
G

Gast

  • #3
Unter keinen Umständen darfst du sie nun nochmals kontaktieren! Ob sie sich nochmals meldet, kann wohl niemand ahnen. Lenk dich ab, schau vorwärts - es liegt nun definitiv nicht in deiner Hand! m, 44
 
G

Gast

  • #4
Was ist denn eine überzogene Liebeserklärung? Hast du ihr einen Heiratsantrag gemacht?:))

Eine Kontaktsperre halte ich unter erwachsenen Menschen für komplett blödsinnig, was soll das denn bringen. Darüber kann man doch reden. Sie wollte die Kontaktsperre, ich nehme an sie sagt auch wann sie wieder aufgehoben wird.

Für so einen Quatsch habe ich exakt Null Verständnis, für mich Kinderkram. Auf Auszeiten und Kontaktsperren reagiere ich immer rigoros, für solche Spielchen ist mir meine Zeit zu kostbar also absoluter Cut.

Wenn sie nicht so fühlt wie du kann man das sagen und Gas rausnehmen. Alles andere ist ein Rumgeeiere. Lass sie jetzt einfach in Ruhe.

w46
 
G

Gast

  • #5
Ich würde die Dame auf keinen Fall mehr kontaktieren. Sie hat Dir deutlich gesagt, dass sie kein Interesse hat und Du solltest das auf alle Fälle beherzigen. Die Sache scheint gelaufen.

w
 
G

Gast

  • #6
Nein, das kannst du nicht mehr retten, aber ich denke, einer Frau ist das IMMER schon vorher bewußt, dass ein Typ was von ihr will, der sich mit ihr treffen möchte. Was auch sonst? Also wirst du ihr zumindest sympatisch gewesen sein. Ich sehe es wie Gast 1, wenn du dich jetzt entschuldigst oder es zurück nimmst, dann sieht man nur wie extrem verzweifelt du bist. Eine Entschuldigung ist Fehl am Platz, würde auch auf mich wie eine neue seichte Kontaktanbandlung wirken, die nix taugt und eher sogar nerven kann! Wer klug ist, fragt nur einmal und läßt es dann sein, wenn er keine Resonanz bekommt, sonst riecht das nach Belästigung.

Und wie du hier an verschiedenen Reaktionen bemerkst - auf Damen wirkt so ein unsicheres Verhalten ohnehin äußerst schlecht. Einmal so und einmal so und es hinterher noch mit allen Mitteln gerade biegen wollen. Was will der Typ dann überhaupt? Mir die Zeit stehlen?

Versuche eine Freundschaft aufrecht zu erhalten. Mehr kannst du nicht tun. Mit der Frau wirst du keine Beziehung bekommen!
 
G

Gast

  • #7
Du solltest die Sache vergessen. Sie hat Dir eindeutig erklärt, dass Sie Deine Gefühle nicht erwidert. Das musst Du akzeptieren.
Meinst Du sie ändert Ihre Meinung, wenn Du Sie kontaktierst und versuchst Dich zu erklären. Das wirkt auf Sie sicher abschreckend.
Aber egal ob Du Ihr eine Liebeserklärung gemacht hast oder keine gemacht hättest: "Sie steht einfach nicht auf Dich". Ansonsten hätte Sie Sich über Deine Liebeserklärung gefreut und Du würdest hier nicht posten.
Konzentrier Dich auf anderes, lenk Dich ab und vergiss Sie.
 
G

Gast

  • #8
Also.......ich denke das nicht alles so heiss gegessen wird wie es gekocht wurde. Lass ein wenig Zeit verstreichen und kontaktiere sie dann noch einmal. Ganz locker. Schraub aber deine Gefühle zurück und lass dir und ihr Zeit. Mir ist so etwas mit einem Bewerber auch schon mal passiert. Ich habe Angst bekommen vor so viel Gefühl und mir später bewusst gemacht das er gar nicht so schlecht war. Reden hilft meistens.
w47
 
G

Gast

  • #9
Hallo FS

Wenn es tatsächlich nur an der überzogenenen Liebeserklärung liegt dann sag ihr einmal das es Dir Leid tut und Du da überreagiert hast..Mehr kannst Du nicht tun..

Wenn Sie diese entschuldigung nicht annehmen kann oder will würde ich sie an deiner Stelle "gerne" laufen lassen .

Stell dir mal Du sagst in einer Beziehung mal dummes oder falsches und sie reagiert jedesmal so.

Nee danke....Wer das nicht verzeihen kann hat zwischenmenschlich immer Probleme..

Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen das sie immer das richtige sagt..

m47
 
G

Gast

  • #10
Oder habe ich sie jetzt ohnehin verloren und kann nur darauf hoffen, dass sie sich von sich aus meldet? M 47
Du kannst nichts verlieren, was dir niemals gehört hat. Mache dich bitte nicht zum Affen für die Frau, denn ihr beide passt garantiert nicht zusammen, ihr zwei empfindet völlig unterschiedlich. Das was du beschreibst, ist der Beginn (d)einer einseitigen Abhängigkeit. Wenn sie auf den Trichter kommt, dass bei dir etwas zu holen ist, wird sie sich bei dir wieder melden, nur um dich nach Strich und Faden ausnehmen. Soviel ist sicher.

m
 
G

Gast

  • #11
Als eines unserer Treffen neulich ins Wasser gefallen ist, habe ich Ihr eine überzogene Liebeserklärung gemacht. Daraufhin hat sie mir gesagt, dass sie dieses Gefühl nicht erwidern würde, und in nächster Zeit keine weiteres Treffen wünscht. Ich habe ihr geschrieben und die Sache noch mal bekräftigt.
Sie kann, lieber FS, Deine Liebe nicht erwidern und wünscht keine weiteren Treffen. Geht's noch klarer? Ich weiß auch gar nicht, was es da noch zu schreiben gab. Das muss einfach nerven.

Daraufhin habe ich die obligatorische Kontaktsperre eingeleitet. Diese halte ich schon eine Weile durch und Frage ich mich, ob ich mich über diese Kontaktsperre hinwegsetzen sollte und mich für die Geschichte entschuldigen – ich habe gemerkt, dass ich mich da in eine Sache reingesteigert habe.

Oder habe ich sie jetzt ohnehin verloren und kann nur darauf hoffen, dass sie sich von sich aus meldet?

M 47
Wofür solltest Du Dich entschuldigen? Dafür, dass Du Ihr Deine Gefühle geschildert hast? Eine Entschuldigung Dich noch weiter beschädigen, indem Du nämlich Deine mündlich und anschließend schriftlich geäußerten Gefühle als nicht darstellst. Danach könnte man Dich doch nicht mehr Ernst nehmen - zu Recht!

Vielleicht kannst Du aber generell ein wenige aus dem Fall lernen: (A) Konsequenz und (B) dass Liebesbekundungen nicht bei Verliebtheit erfolgen, sondern dann, wenn es "echte" Liebe ist.
 
G

Gast

  • #12
Das Probelm ist nicht die "vorschnelle" Liebeserklärung, sondern die Tatsache, dass die Frau deine Gefühle ben nicht erwidert. Sie war ehrlich, spielt nicht mit dir, macht dir keine falschen Hoffnungen.
Du musst dich für nichts entschuldigen - Gefühle sind, wie sie sind. Aber das gilt für beide Seiten: auch sie muss sich nicht dafür entschuldigen, dass sie eben nicht verliebt ist.
 
G

Gast

  • #13
ich finde hier wird teilweise mal wieder sehr kritisch beurteilt, oder soll ich sagen fast verurteilt? Es ist doch nichts schlimmes passiert. Manche Menschen sehnen sich ihr Leben lang nach einer solchen Erklärung und bekommen nicht mal in der Ehe ein solche. Warum muss man das jetzt so extrem sehen? Ist es schlimm verliebt zu sein? Die Liebe ist immer ein Geschenk und ein Grund sich zu freuen. Auch wenn sie nicht auf Gegenliebe stößt. Ich würde auch nicht den Kontakt abbrechen, ich finde, das hat so was von einem bösen Kind was bestraft werden muss. Generell sollte man die Aussprache solchen Mitteln erst mal vorziehen. An der Stelle des FS würde ich noch eine Erklärung nachschicken, das er verstanden habe, dass es leider nicht gegenseitig ist und das er sich aber nicht übertrieben aufdrängen wolle und das natürlich akzeptiert. Das muss als "Entschuldigung" ausreichen. Einerseits herrscht hier die Meinung vor das ein Mann nicht genug nachrennen und kämpfen kann und man sich als Frau nur als Telefon zum Warten setzen braucht. Gibt sich aber jemand mal vielleicht etwas zu zügig Mühe wird derjenige regelrecht in den Boden gestampft. Ich finde hier hat sich in den letzten 15 Jahren eine Ambivalenz entwickelt. Und ich frage mich ob dies nicht doch an der Unfähigkeit des modernen Menschen liegt und der technische Fortschritt mit Internet und Handy unsere Fähigkeit zur Kommunikation überholt hat. Wundert man sich da, dass Menschen scheu und zu vorsichtig werden? Die die sich wirklich zu entschuldigen hätten für Dinge die sie anderen angetan haben, die tun es meistens nicht. Eher muss ich als Frau doch mein Mitgefühl ausdrücken, weil doch jeder weiß wie viel Mut das kostet und dass es unschön ist abgelehnt zu werden. Ebenso finde ich es notwendig mich zu bedanken, wenn mich jemand zum Kaffee einladen will. Der Mann kann nicht wissen ob er mein Typ ist und hat immerhin Mut bewiesen. Wie soll man den anders weiterkommen, als das wenigstens einer einen Schritt auf den anderen zugeht?
w46
 
G

Gast

  • #14
Einerseits verstehe ich nicht ganz, was daran gar so schlimm sein soll, dass sich der FS gegenüber der Dame "geoutet" hat und andererseits ist mir nicht klar, warum die Dame sich dann mehrmals vorher mit ihm getroffen hat, wenn sie doch angeblich überhaupt nichts für ihn empfindet. Warum muss immer alles so dramatisch genommen werden? Man kann sich auch nach so einer Erklärung, die doch für den anderen eigentlich schmeichelhaft sein sollte (genommen wird das dagegen hier fast wie ein Angriff), noch mal treffen charmant miteinander plaudern und darlegen, warum es halt dann doch nicht passt. Einfach mal leicht und locker bleiben!

m.
 
G

Gast

  • #15
m42
Manche Frauen treffen sich mit einem, weil sie jemanden zum Ausgehen suchen und keinen neuen Partner. Da sie selber neue Treffen wollte, hatte ich angenommen, dass ernsthaftes Interesse besteht. In so einem Fall verstehe ich die Männer, welche relativ schnell Sex mit der Frau wollen, da verhindert man solche Sachen.
 
G

Gast

  • #16
Ich weiss zwar nicht was du der Dame im Detail erzählt hast damit es als überzogene Liebeserklärung gewertet werden kann, aber ich denke es wäre auf jeden Fall falsch sich zu entschuldigen. Du hast in dem Moment so gefühlt und ihr das auch mitgeteilt, das ist doch okay - durch eine Entschuldigung nimmst du das nur wieder zurück und machst dich unglaubwürdig. Wenn sie eine halbwegs erwachsene Frau ist ( deinem Alter nach schätze ich mal dass sie die 30 doch schon erreicht hat ) dass Männer im Rausch der Verliebtheit gern Vorschusslorbeeren verteilen und braucht einfach Zeit um ihre eigenen Gefühle zu ordnen. Heb die Kontaktsperre auf, versuche einen ungezwungenen Kontakt herzustellen und lass sie auf dich zugehen. Aber stecke keine Erwartungen hinein, einfach Zeit geben und warten wie es sich entwickelt.
W34
 
G

Gast

  • #17
Ich würde auch nicht den Kontakt abbrechen, ich finde, das hat so was von einem bösen Kind was bestraft werden muss. Generell sollte man die Aussprache solchen Mitteln erst mal vorziehen. An der Stelle des FS würde ich noch eine Erklärung nachschicken, das er verstanden habe, dass es leider nicht gegenseitig ist und das er sich aber nicht übertrieben aufdrängen wolle und das natürlich akzeptiert.

Ich finde hier hat sich in den letzten 15 Jahren eine Ambivalenz entwickelt. Und ich frage mich ob dies nicht doch an der Unfähigkeit des modernen Menschen liegt und der technische Fortschritt mit Internet und Handy unsere Fähigkeit zur Kommunikation überholt hat. Wundert man sich da, dass Menschen scheu und zu vorsichtig werden?
Die Analogie zu einem bösen Kind, was bestraft werden muss, passt überhaupt nicht zu dem vom FS geschilderten Fall. Hier war es so, dass die Dating-Partnerin ausdrücklich gesagt hat, dass sie in nächster Zeit KEINE Treffen mehr wünscht. Das ist zu respektieren. Warum sollte der FS bitte schön seiner Datingpartnerin schreiben, dass er sich nicht aufdrängen wolle und alles akzeptieren würde, wenn er mit dieser Kontaktaufnahme genau das Gegenteil tut, was er noch mit dem Schreiben bekundet? Hallo?

Ich weiß beim besten Willen nicht, was Deine Statements zu Handy und Internet sollen. Die Datingpartnerin des FS hat extrem KLAR über ihre Gefühle kommuniziert.

Einerseits verstehe ich nicht ganz, was daran gar so schlimm sein soll, dass sich der FS gegenüber der Dame "geoutet" hat und andererseits ist mir nicht klar, warum die Dame sich dann mehrmals vorher mit ihm getroffen hat, wenn sie doch angeblich überhaupt nichts für ihn empfindet. Warum muss immer alles so dramatisch genommen werden?
Es ist überhaupt nix schlimm daran, dass sich der FS geoutet hat, allerdings hat er selbst geschrieben, dass die Liebeserklärung "überzogen" gewesen sei.

Im Übrigen kommt es durchaus vor, dass man sich zwei oder dreimal mit jemanden trifft und dann feststellt, dass man nicht zueinander passt.

Man kann sich auch nach so einer Erklärung, die doch für den anderen eigentlich schmeichelhaft sein sollte (genommen wird das dagegen hier fast wie ein Angriff), noch mal treffen charmant miteinander plaudern und darlegen, warum es halt dann doch nicht passt.
m.
Vielleicht, weil das BEIDE wollen müssen. Vielleicht, weil die Dame einfach keine Lust auf weitere Treffen hat, wie sie ausdrücklich sagte. Wie soll man unter solchen Vorzeichen charmant miteinander paudern?
 
G

Gast

  • #18
Lieber FS,

ich kenne die Situation und kann Dich gut verstehen, denn das Ganze habe ich auch schon mal durchgemacht. Ich hatte auch mal jemanden kennen gelernt und sie hat mir das Blaue vom Himmel versprochen, bzw. ich habe Zeichen, die sie mir gegeben hat, so interpretiert. Nach einiger Zeit habe ich der Dame dann eröffnet, dass ich denke es könne sich bei uns was ganz besonderes entwickeln. Daraufhin wurde mir gesagt, dass man dieses Gefühl nicht erwidern kann, den Rest kennst Du vermutlich selber :)

Ich finde da kann man mit „wer hat schuld“ und „wer ist zu verurteilen“ nicht viel erreichen. Die Leute die hier rumzicken, „es müssen beide wollen“ sollten sich mal überlegen, warum sie in einem Singleforum schreiben – nichts für ungut.

So, meine Bescheidene Meinung zu der Sache: Lass ihr Zeit und melde Dich nach ein paar Wochen noch mal. Genieße das Leben aus vollen Zügen in der Zwischenzeit!

Wenn Sie was für Dich empfunden hat, wird sie über die Sache mit Abstand hinwegsehen – wie einer meiner Vorredner schrieb, man macht in einer Beziehung schon mal was doofes. Ich würde mich nie für meine Gefühle entschuldigen, allenfalls für die Umsetzung. Ich weiß nicht, was Du mit der Frau angestellt hast. Hast Du ihr Haus mit der Liebeserklärung besprüht, könntest Du dafür schon ein „sorry“ loswerden. Aber die Gefühle, so hast Du in dem Moment empfunden und gut!

Ich kenne eure Vorgeschichte nicht, ich weiß nicht wie ihr euch kennen gelernt habt und was die anderen Umstände waren. Du wirst Gründe gehabt haben, so zu empfinden, wie Du es geäußert hast. Also, melde Dich mit etwas Abstand und guck was dann passiert.

Kopf hoch!
 
G

Gast

  • #19
Lieber FS

eile mit Weile. Wenn sie dich die ganze Zeit am Telefon
sympa fand und nach dem 1. Treffen nie wieder sehen wollte
kann das alles Mögliche heissen.
Eine spontane Liebeserklärung beim ersten Mal wird bei einer klugen Frau
den Gedanken wecken, dass das ja wohl kaum
ernst sein kann weil du sie ja noch gar nicht so richtig kennst.
Je mehr es ihr drum geht sich persönlich gemeint zu fühlen
desto weniger gut kommen solche Sponti-Aktionen an. Wenn du mir mein
Auto mit "Ich liebe dich" vollsprühst fall ich in Ohnmacht. Aber nicht
aus Begeisterung.
 
G

Gast

  • #20
Ich, m, habe das Gleiche auch erlebt.
Du musst dich für deine Gefühle überhaupt nicht entschuldigen.
Wenn deine Angebetete nicht so fühlt bzw. aus Angst dass du es nicht ernst meinst, es so sagt dann hat sie halt Pech gehabt. Es gibt nämlich auch Frauen die es anziehend finden wenn Mann zu seinen Gefühlen steht und diese auch auszusprechen weis.
 
G

Gast

  • #21
Lieber FS

Du solltest zuerst an deinem Selbstwertgefühl arbeiten, bevor du weiterhin auf die Suche gehst. Never ever gibt es einen Grund sich für eine echte Liebeserklärung zu entschuldigen. Etwas Anderes wäre es, wenn du versucht hast, sie zum Sex zu überreden mit unschönen Worten.

Schon das Nachdoppeln zeigt aber auf, dass du kein Selbstwertgefühl hast. Ein Korb ist ein Korb. Mit diesem Nachbohren vergibst du dir bei den meisten Frauen auch die Chance auf einen freundschaftlichen Kontakt sofern du ihn überhaupt willst.

Ich hatte vor ein paar Monaten die gleiche Situation, nach mehreren sehr netten Dates habe ich mich verliebt. Da es mit einem Telefonat ebensowenig wie mit einem persönlichen Treffen klappte und ich sie nicht einfach überfallen wollte, habe ich einen Liebesbrief geschickt. Der Korb kam prompt, wir sehen uns heute nach wie vor öfters, telefonieren viel und sind gute Kollegen geworden. Aber nicht mehr. (m35)
 
G

Gast

  • #22
Ich hab das vor langer Zeit auch mal erlebt, hatte mich verliebt und dann folgte der Kontaktabbruch ihrerseits. Ich war zwar traurig und es hat eine Weile gedauert, bis ich darüber hinweg kam.

Sie kann deine Gefühle nicht erwidern. Die Kontaktsperre tut dir zwar weh, aber die Alternative wäre, dass ihr euch trotzdem noch seht, gute Freunde und so und du dir "heimlich" weiter Hoffnungen machst. Wäre das wirklich besser? Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

Außerdem: Wärst du nicht so zartbesaitet, würdest du jetzt auch nicht lange rumheulen. Ich kenne das von mir selbst und ich weiß, das sind harte Worte, aber so ist es eben. Da hilft manchmal die "Leck mich mal..." Einstellung. Sei selbstbewusst und denk dir von mir aus, dass sie es eh nicht wert war. Ein Mann sollte schon mit Körben zurechtkommen. Sie hat dir ja auch keine falschen Hoffnungen gemacht oder so.