G

Gast

  • #1

Vorzeitig Absagebutton drücken – ein Charakterzug?

Es gibt Männer, die zu Beginn(!) eines Kontaktes keine zwei Tage auf Antwort warten können und sofort den Absagebutton drücken.

Es sind Kontakte, die sehr nett beginnen, absolutes Interesse bekunden, Hinweise auf baldiges Treffen, und dann kommt plötzlich die Absage, nur weil nicht innerhalb einer bestimmten Frist geantwortet wird. Ist mir jetzt schon ein paar Mal passiert. Ich frage mich schön langsam, was sind das für Charaktere? Was spinnt sich in diesen Köpfen zusammen? Was für Verdächtigungen? Wir sind uns ja völlig fremd! Der Mann kann ja meine Lebensumstände gar nicht kennen! Ich weiß ja nicht, wie Frauen damit umgehen. Aber was sind das überhaupt für Männer, die es nicht aushalten können, auf Antwort zu warten! Wie unmännlich ist das denn?

Was mich am meisten beunruhigt: Worauf würde ich mich da bloß einlassen?? Wie würde es mir mit diesem Mann später ergehen? Ich müsste mich vermutlich auf einen Menschen einstellen, der dermaßen krallt, dass ich nirgends mehr alleine hingehen kann, keinen anderen Mann mehr ansehen, geschweige denn mich mit ihm unterhalten darf, oder? Der wegen jeder Kleinigkeit sofort angerührt ist, nicht das nötige Vertrauen aufbringen kann und dem ich womöglich auf Fingerschnipsen immer zur Verfügung stehen muss?

Warum nicht gleich ein Ultimatum ins Profil stellen: „Wenn innerhalb von 2 Tagen keine Antwort erfolgt, wird der Absage-Button gedrückt.“ Dann weiß ich wenigstens schon vorher Bescheid und ich muss mir nicht die Zeit stehlen, für so eine empfindliche Persönlichkeit Mails zu erstellen.

Was meint Ihr dazu?

w/49
 
G

Gast

  • #2
Keine Ahnung.
Gibts aber bei den Frauen auch. Z.b. Da kommt nach 10 Tagen von der Frau eine "nette" Antwort, wenn man die aber nicht in 24 Stunden nicht beantwortet hat, kommt die Absage. Ist aber nicht weiter tragisch, weil mit solchen Männern oder Frauen will man es doch eh nicht zu tun haben, oder?
 
G

Gast

  • #3
Witzig. Verstehen kann ich es auch nicht. Aber hier tauchen immer wieder Threads auf, in denen verschiedene Damen erklären, dass sie es genauso handhaben, weil es ja völlig daneben sei, dass man sich etwas Zeit lässt mit einer Antwort und eben nicht sofort zurückschreibt. Neulich schrieb, wenn ich mich recht entsinne, dass sie jemandem 5 Stunden für eine Antwort gäbe. Vielleicht mal bei denen nachfragen, was die sich so denken...
 
G

Gast

  • #4
Wenn Du wirklich großes Interesse hättest, hättest Du früher geantwortet.
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Ich lösche auch, wenn es zu lange geht und klammere nicht, wenn man zusammen ist.
Wenn es so lahm schon beginnt, dann wird es auch nichts.
Die denken Du hast kein Feuer und alles ist kontrolliert und bedächtig und so eine Partnerin
wollen sie eben nicht.
 
G

Gast

  • #5
Also wenn ich z.B eine Anfrage verschicke und er war auf meinem Profil ,schreibt aber nicht ist die Wahrscheinlichkeit einer beidseitigen Handamputation ja relativ gering.Da ist doch vollkommen klar dass ich nach paar Tagen lösche-es gibt einfach einen interessanteren Kontakt.Wenn ein Kontakt schon besteht,er liest und ist dann aber paar Tage nicht mehr eingeloggt,bin ich gnädiger.Aber spätestens am zweiten Tag nach erneutem Einloggen klick ich den roten Button.
 
G

Gast

  • #6
Oha, deinem Verdächtigungsschwall ist zu entnehmen, dass du mindestens genauso sehr interpretierst wie die Löschmänner. Meiner Meinung ist ein Mann der nach zwei Tagen ohne Antwort die Dame löscht, doch noch lange kein Weichei und all das was du schreibst. Wie kommst du darauf? Es kann tausend und mehr Gründe geben.

w/41
 
G

Gast

  • #7
Wenn Du wirklich großes Interesse hättest, hättest Du früher geantwortet.
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Ich lösche auch, wenn es zu lange geht und klammere nicht, wenn man zusammen ist.
Wenn es so lahm schon beginnt, dann wird es auch nichts.
Die denken Du hast kein Feuer und alles ist kontrolliert und bedächtig und so eine Partnerin
wollen sie eben nicht.
Oder das Warten- und Hängenlassen beginnt schon vor der angestrebten Beziehung. Das kennt doch jeder, Frauen, die bei JEDER Verabredung zu spät kommen.

Ich lösche auch, wenn es mir zu lange dauert. Wenn die Frau nicht weiß, was sie will, dann hat sie halt das Nachsehen.

m 49
 
G

Gast

  • #8
Wenn ein Mann so ungeduldig und grob und unhöflich ist, dann ist er kein Verlust.
Sei froh, wenn der Fall gleich erledigt ist.
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS!
... also zuallerletzt würde ich mir hier über die Männer Gedanken machen, die mich per Absagebutton abgeschossen haben! Ich bitte Dich! Zermartere Dir Deinen Kopf nicht darüber, sondern um die potentiellen noch vorhandenen Partner!
Eines muss ich jedoch noch anfügen:
Was die Schnelligkeit des Absagebuttons betrifft, macht das ziemlich sicher keine Aussage darüber, wie jemand sich im realen Leben innerhalb einer Beziehung verhalten würde. Diejenigen, die so absagen haben die Schnauze voll von Damen die bei EP gar nicht erst auf eine Anfrage des Mannes antworten und damit nicht das Mindestmaß an Höflichkeit besitzen. Das kann ich ehrlich gesagt verstehen.
w, 37
 
G

Gast

  • #10
Also eine "Frist" von zwei Tagen halte ich nun auch für etwas übertrieben, aber ich persönlich habe es so gehandhabt, dass wenn ich gesehen habe das der Kontakt online war ich so 7 bis 10 Tage gewartet habe. Dann gab es die Standardabsage. Sorry, aber für mich ist es dann offensichtlich - aus was für Gründen auch immer - dass die Gegenseite keinen Kontakt möchte.

Jemand der sich auf das "Experiment" ONLINE-Partnerbörse einlässt sollte dann meines Erachtens das Wort "Online" auch ernst nehmen, und regelmässig Anfragen checken und eben zeitgerecht darauf antworten. Alles andere wirkt auf mich zumindest wenig ernsthaft, ja geradezu müssig schleppend (nach dem Motto: Eigentlich habe ich gar kein Bock auf diesen Mist, aber ich probiere es halt mal aus).
 
  • #11
Liebe FS,
ich bin ja absolut erstaunt, dass es auch Frauen so ergeht. Da falle ich vom Glauben ab. Ich bin dabei immer davon ausgegangen, dass es sich bei den betreffenden Frauen um ängstliche und empathiearme Typen handelt. Beispiel #1 zB.
Die erwarten, dass man allein durch die Ehre des Kontaktes gleich schwer verliebt sein sollte. Offenbar steigern sich beide Geschlechter hier mit diesem Verhalten gegenseitig hoch. In diesem Umfeld sind natürlich die Männer und Frauen mit hohem Partnerdurchsatz oder der leicht entflammbarer Art im Vorteil.
Richtig, wenn es so ungeduldig wird, so unteressiert an dem anderen, so vorurteilsbeladen, dann kann es mit mir nichts werden. Ich fühle mich dabei sicher nicht bestraft, sondern von einer Last befreit!
Ich bin sehr kontrolliert, richtig, finde das dem Kennenlernprozess auch angemessen, aber über fehlende Leidenschaft haben sich meine ehemaligen Partnerinnen nie beklagt. Es war eher das letzte, was gerissen ist. Was schnell brennt ist auch schnell wieder aus.
m44
 
  • #12
Gute Kommunikation in durchdachten Emails braucht manchmal Zeit zum Nachdenken. Je weniger mich jemand interessiert, desto einfacher ist es, schnell mit einer kurzen und belanglosen Email zu antworten.
 
G

Gast

  • #13
Tja das sind genau die ist erstmal alle Emails lesen und einzelne sofort antworten.
Ich finde wenn man schon die Email liest bzw online ist kann man auch Antworten.
Das zeigt einfach mangeldes Interesse!

m31
 
G

Gast

  • #14
Die Frage ist, was ist vorzeitig und wann passiert es ... beim allerersten Kontakt kann man sich durchaus etwas Zeit lassen, so finde ich. Da habe ich durchaus eine Woche Geduld, würde aber bei einer Frau, die noch später antwortet nicht unbedingt nein sagen - denn wir kennen uns ja bisher überhaupt nicht. Besser, sie hat einen anderen laufenden Kontakt erst "fertig" abgearbeitet und widmet sich dann wirklich unserem Kennenlernen.

Ist man aber bereits in Kontakt, dann empfinde ich zu lange Warterei als Hinhalten. Hängt von der bisherigen Frequenz ab, mit der geschrieben wurde. Drei Tage sind für mich so eine ziemlich feste Grenze.

Ich habe alles mögliche ausprobiert und für mich den Schluß gezogen, daß ich längere Pausen nicht mehr hinnehme. Da frage ich einmal nach und wenn es weiter tröpfelt, dann beende ich den Kontakt. Nach meiner Erfahrung läuft nämlich auch das Weitere in der Art ab - und das will ich nicht.

M/50
 
G

Gast

  • #15
Man erwartet keine Verliebtheit, aber wenn man schon liest und das Foto gefällt dann schreibt man auch zeitnah zurück. Die Kandidaten die so lange brauchen, können mir gestohlen bleiben.
Wenn ihr schon so lange braucht um zu antworten, dann ist es sicher noch komplizierter zu telefonieren oder zu daten. Was ist an einer Antwortmail so kompliziert. Müßt Ihr dazu hochgeistige Bücher wälzen oder brütet Ihr vor dem PC was Ihr schreiben sollt?
Oh je, wo sind wir hier gelandet.
Ich habe auch noch 2 Anfragen die noch zu beantworten sind, die hängen auch schon tagelang,
aber warum, weil ich nicht wirklich interessiert bin.
 
G

Gast

  • #16
Tja das sind genau die ist erstmal alle Emails lesen und einzelne sofort antworten.
Ich finde wenn man schon die Email liest bzw online ist kann man auch Antworten.
Das zeigt einfach mangeldes Interesse! m31
Nein, das hat mit mangelndem Interesse nichts zu tun. Im Gegenteil, denjenigen, die mich weniger interessieren, schreibe ich schnell mal eben was hin. Für die Mails, die mir wichtiger sind und die ich deswegen besser ausformulieren möchte, lasse ich mir mehr Zeit.

Es ist einfach dämlich, das Online-Verhalten der Mailpartner zu beobachten und dann voreilige Schlüsse über das Interesse zu schließen. Damit steht man sich doch selbst im Weg.

Mein derzeit bester Mailkontakt antwortet alle zwei, drei Tage und schickt mir Nachrichten, die auch wirklich interessant sind und auf die ich Interessantes antworten kann. Das macht man nicht mal so eben.
 
G

Gast

  • #17
Ich bin hier noch nicht lange dabei und muß gestehen, daß bei mir noch einiges hängt, weil ich nicht hinterher komme. Das ist mir auch mehr als peinlich.

Ich habe mich angemeldet und dann in einer Woche fast 30 Anfragen bekommen, und bekomme nach wie vor täglich weitere hinzu; damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet. Ich war damit gänzlich überfordert, und mußte mich erstmal "einarbeiten", für mich Auswahlkritierien bestimmen, über die Etiquette hier lernen, ein Gefühl für das was hier passiert entwickeln usw.

Mir ist gute Konversation wichtig, und wenn ich einer Frau eine Antwort gebe, sollten Inhalt und Form stimmig sein, sprich: Ich nehme mir Zeit beim Schreiben.

Ich habe die ersten Tage brav geantwortet, und dann kamen Rückantworten, und die Neu-Anfragen dazu. Ich dachte das legt sich nach 2-3 Tagen, und ist vielleicht nur durch die Neuanmeldung ein kurzer "Peak", es ging aber ungebremst weiter. Ich habe jede Nacht ca. 5-8 längere Mails verschickt, und dann irgendwann gemerkt, daß mehr reinkommt als rausgeht. Man freut sich ja, daher ist es schwer, einzugestehen, daß man dem nicht gewachsen ist. Also mußte ich wohl oder übel die Kontakte reduzieren, was mir teilweise sehr leid tat, und mir auch sehr unangenehm war. Ich mußte Kontakten denen ich soeben noch erklärt hatte, daß ich sie interessant und sympathisch finde, schreiben, daß ich ihnen aus rein zeitlichen Gründen nicht mehr weiter schreiben kann. Jetzt hab ich mir extra einen Tag frei genommen um alles abzuarbeiten, die Kontakte zu reduzieren und meine bestehenden Kontakte zu bitten, im Mailverkehr mit mir geduldig zu sein. Und um hier im Forum Erfahrungen zu sammeln.

Sollten hier also Damen sein, die auf eine Antwort warten, vielleicht liegt sie bei mir und ich entschuldige mich für mich selbst und stellvertretend für alle Männer höflichst. Das Problem entstand aus Unerfahrenheit, die Lernkurve ist hoch und das Problem sollte ich in kürze im Griff haben.

Vielleicht kann mir ja jemand sagen ob es eine Möglichkeit gibt, das Profil vorübergehend zu deaktivieren, um weitere Anfragen zu unterbinden, ohne sich gänzlich abzumelden?

m, 45
 
  • #19
Ich fände es besser, wenn es keinen Absage-Knopf gäbe. Dann ist der Umgang damit nicht so leicht, ggf. leichtfertig. Ich finde so eine unpersönliche Absage verletzend. Als ob man "verurteilt" wurde.

Wer anfangs so ungeduldig ist. ist es in einer Beziehung auch. Wenn übertrieben, dann ein Zeichen von Egoismus.
 
G

Gast

  • #20
Ich habe mich für folgendes entschieden und fahre damit für mich gut. Wenn ich einen Kontakt habe, der mich interessiert und eine mail bekomme, aber keine Zeit habe in der gebotenen Art und Weise darauf einzugehen, schicke ich eine kurze Mail, die beinhaltet, dass ich mich später melde, weil gerade völlig belegt mit xyz. So weiß der andere, dass ich ihn nicht hinhalt.
Wenn ich geschrieben habe, der Mann online war und 2 Tage nicht geantwortet habe, verliere ich das Interesse. Wohl gemerkt, ich gucke ob der Mann auch online war. Ich lösche den Kontakt jedoch noch nicht, das mach ich erst nach 1 bis 2 Wochen. Spätestens dann, kann keine Antwort mehr kommen, die mich überzeugen könnte, das er doch Interesse hat.

Habe mal eine sehr nette Antwortmail bekommen, er hätte gerade ein schönes Date gehabt, und wolle das erst weiterverfolgen. Ich solle selber entscheiden, ob ich abwarte oder nicht. Fand ich ok, gut ein bisserl Entäuschung ist da ja immer dabei. :)
 
  • #21
Wer innerhalb von 2 Tagen nicht antwortet hat entweder zu viele Paralelkontakte, dann kommt er nicht in Fragenoder zu wenig Interesse, dann kommt er auch nicht in Frage. Wenn man wirklich so viel Zeit und nachdenken muss was man schreiben will, also ich halte das für ziemlich seltsam, dann kann man zumindest kurz schreiben das man sich die Tage melden wird. Ich mache das auch so und wer sich so lange nicht meldet, ja 2 Tage sind lang, dann gehe ich von keinem Interesse aus.
 
  • #22
Schade an und für sich, dass sich Menschen so wenig Zeit lassen auf einer sowieso anonymen Plattform. Vielleicht wäre das Abschaffen vom Absagebutton ein Weg hin dazu, wenigstens ein paar persönliche Worte an die betreffende Person zu schreiben. Hinter jedem Profil steht ein Mensch mit seiner Lebensgeschichte und wenn jemand schon im Internet so wenig Geduld hat, wie wird das wohl im Alltag aussehen? Eine kostenpflichtige Plattform ist doch keine Garantie dafür, dass man hier wirklich einen Partner oder eine Partnerin findet.... das als Denkanstoss. Euch allen wünsche ich, dass ihr eurer Liebe begegnen dürft.
 
G

Gast

  • #23
Hier die FS:

Der genaue Anlass zur Erklärung:
Ich beginne am Dienstag Abend den Kontakt, er schreibt gleich zurück, ich schreibe auch gleich wieder zurück, er auch. Am Mittwoch kommt die nächste Antwort von mir. Das Mail wurde länger. Am Donnerstag seine Antwort. Am Freitag komme ich erst spät nach Hause, beginne aber noch im Word einen Entwurf. Am Samstag setze ich am Abend fort und will den langen und sorgfältig geschriebenen Entwurf von Word ins Netz rüberkopieren, da finde ich seine Absage vor, die er 2 Minuten vorher schreibt. Ist das fair??
Dabei sagt er mir noch, er kann sich vorstellen, öfter in meine Stadt zu kommen und ich könnte auch seine Stadt kennenzulernen....
 
G

Gast

  • #24
nochmal #13

Da hast Du dann wohl nicht viel verpasst. Wenn man schon in Kontakt ist und dann wird so abrupt "abgesagt", bzw. hier (war hier nie) ja wohl sogar jegliche Antwort versperrt, dann ist anzunehmen, das so ein Mensch auch im Weiteren so reagieren könnte.

Sicherlich war er ob eurers flotten ping pong zu Beginn irritiert, dass keine schnelle Antwort von Dir kam. Allerdings kann man dann auch einmal nachfragen bzw. in dieser Phase ein bischen mehr Geduld aufbringen.

Ich denke, es hat häufig damit zu tun, daß so jemand davor herbe Enttäuschungen erlebte, die mit verzögerten Antworten begannen und Mann wie Frau zukünftig zu rigorosem Handeln verleiten. Was in manchem Fall gerechtfertigt gewesen wäre, das ist im anderen Fall eben völlig falsch. Gehe dabei nur von einem eigenen Erlebnis aus, wo ich mich zwei, dreimal für mehrere Tage in Geduld übte und im Nachinein sage, ich hätte mich besser gar nicht mehr gemeldet.
 
G

Gast

  • #25
@22/FS
Keine Sorge. Mit dem hast Du wirklich nichts verpasst! Jemand, dem es wichtiger ist sein selbstdefiniertes Gefühl von Würde aufrechtzuerhalten, als das Risiko einzugehen eine Liebe zu verpassen?
Du hast aber auch einen Eigen-Anteil daran:
Wer sich auf einen Mailwechsel im Minuten-Takt einlässt, ist wirklich selbst schuld. Du hast damit ein Tempo vorgelegt, das ein Mensch der zur arbeitenden Bevölkerung gehört doch gar nicht durchhalten kann! Damit stellt man sich selbst das Bein, Du hast ihm sofort Deien volle Aufmerksamkeit geschenkt. Das ist unreif.
Und so Sachen, dass man theoretisch in die Stadt des Anderen ziehen kann ist einfach nur Luftschloss-Bauerei. Sowas ist nur peinlich, da es sich nach dem ersten Kennenlernen in Wohlgefallen auflösen könnte...
 
G

Gast

  • #26
Hier die FS:

Der genaue Anlass zur Erklärung:
Ich beginne am Dienstag Abend den Kontakt, er schreibt gleich zurück, ich schreibe auch gleich wieder zurück, er auch. Am Mittwoch kommt die nächste Antwort von mir. Das Mail wurde länger. Am Donnerstag seine Antwort. Am Freitag komme ich erst spät nach Hause, beginne aber noch im Word einen Entwurf. Am Samstag setze ich am Abend fort und will den langen und sorgfältig geschriebenen Entwurf von Word ins Netz rüberkopieren, da finde ich seine Absage vor, die er 2 Minuten vorher schreibt. Ist das fair??
Dabei sagt er mir noch, er kann sich vorstellen, öfter in meine Stadt zu kommen und ich könnte auch seine Stadt kennenzulernen....
Das ist tatsächlich krass!
Mach dir keine Gedanken, ein Blender :)