G

Gast

Gast
  • #1

w 47, sehr attraktiv, Studium, Kind im Internat , Einkommen : höheres Management - unvermittelbar ?

w 47, sehr attraktiv, Studium, Kind im Internat , Einkommen : höheres Management - unvermittelbar ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
sehr attraktiv ist immer subjektiv und wirkt auch schnell oberarrogant
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich will keine Frau, die sich nur auf die HABEN- Ebene präsentiert!!!!
Wie schaut es aus mit Gefühl, Liebe, Vertrauen, Bindungsbereitschaft, Musik, Esthetik ????
 
G

Gast

Gast
  • #4
Für mich sind da keine Ausschlusskriterien drin

w47 =prima
attraktiv =prima
Studium=prima
Kind im Internat = neutral bis schade
Hohes Einkommen = unwichtig aber nicht angstmachend , hab selber Geld

Vermittelbarkeit aufgrund der Rahmenbedingungen gegeben, von Herz steht nix drin , sollte auch vorhanden sein


M48
 
G

Gast

Gast
  • #5
ich hatte die gleichen Voraussetzungen, inzwischen studiert mein Sohn.
Mir ist es nicht gelungen. Du bist
nicht vermittelbar, weil Du sicherlich Ansprüche an einen Mann stellst und zwar
genau die, die Du auch geben kannst. Du willst Dich nicht nach unten orientieren
was Du auch nicht musst und Männer die altersmäßig zu Dir passen und genauso
erfolgreich sind, sind vergeben oder kriegen locker eine 30-jährige. Das funktioniert
nur über Zufall. Ich hätte es auch nie für möglich gehalten dass Frauen die so
viel zu bieten haben von Männern verschmäht werden.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sehe ich nicht so. Zeugt eher von gutem Selbstbewußtsein und macht zudem neugierig auf ein Treffen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Kommt drauf an, wie der Charakter ist und wie hoch die Ansprüche an die gesuchte Frau.
Für die Dame ab 40 ist das ein interessanter Kandidat, besonders wenn sie selbst ein oder zwei Kinder hat.
Für viele Damen unter 35 ist der Herr zu alt.
In welcher Zeilgruppe suchst Du denn, Fragesteller?
 
G

Gast

Gast
  • #8
Und was macht dich persönlich als Mensch aus? Schreib doch mehr dazu.ebenfalls, 47
 
G

Gast

Gast
  • #9
siri
unvermittelbar würde ich nicht sagen.
schwer vermittelbar trifft es eher.

29% würden wollen, trauen sich aber nicht
29% würden sich trauen, wollen aber nicht
40% haben ein unpassendes alter

bleibt 1% - viel glück!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Sehr elitär! Was ist das nur für eine Frage. Liebe Fragestellerin, es freut mich, dass sie sehr attraktiv (bin ich übrigens auch) sind, ein absolviertes Studium nebst hohem Einkommen auf iherer Habenseite notieren dürfen. Höheres Management? Herzlichen Glückwunsch! Und selbstverständlich muss das liebe Kind dann auf ein exclusives Internat - es könnte ja sonst in den Kontakt "normalsterblicher" Kinder kommen. Womöglich noch mit Kindern von HartzIV-Empfängern. Das wäre furchtbar! Sie halten sich für unvermittelbar? Allein schon für diese Frage würde ich liebend gerne ein lautes "JA" durch die Weiten des World-Wide-Web senden......aber da ich weiblichen Geschlechtes, sehr attraktiv, ohne Studium und ohne Kind im Internat etc. bin - werde ich diese Antwort den Herren der Schöpfung überlassen.
W,37J - wie gesagt, auch sehr attraktiv!
 
G

Gast

Gast
  • #11
@1 Das stimmt nicht! Den sehr attraktiven Damen schreibe ich am liebsten. Das ist nicht arrogant, wenn es stimmt.
Werner
 
G

Gast

Gast
  • #12
Muss man halt in den richtigen Kreisen suchen....
 
H

Hieronymus

Gast
  • #13
95% der "sehr attraktiven" sind es keineswegs, sondern bestenfalls ganz normal. Wie #1 sagt, wirkt das schon ganz schon überheblich. Kann in deinem Fall aber natürlich trotzdem zutreffen.

Unvermittelbar bist du natürlich nicht, solche Schwarzweißstatements kann hier keiner mehr hören.

Du gehörst aber sicherlich zur Gruppe der Schwervermittelbaren!

Sowohl Altersgruppe als auch Kind sind ungünstig, höheres Management ist auch nicht das, was die Mehrheit der Herren hier lockt. Für eine Frau ist der berufliche Erfolg kein Plusfaktor, aber auch nicht unbedingt ein Negativfaktor: es ist uns Männern einfach nicht nur nicht so wichtig, obwohl manche schon denken werden, da ist nicht viel gemeinsame Freizeit drin.

Statistik: Für meine Suchkriterien gibt es ungefähr doppelt so viele Frauen in den 40igern wie jeweils in den 30iger oder 50igern. Wurde hier gerade auch woanders drüber gesprochen, muss man unbedingt mal für sich selbst ausprobieren. Also schon wirklich die Hauptkundschaft sind Frauen in den 40igern. Bei den Männern ist das ausgewogener.

Deine Zielgruppe muss sein: Männer ab 50, ebenfalls mit Kind, ebenfalls beruflich erfolgreich. Davon gibt es gar nicht so wenige! Du kannst also Glück haben!

Ich glaube, der Erfolg bei der Suche hängt von zwei Dingen ab:

1) Wie liebevoll und aussagekräftig du dein Profil ausfüllst und wie aktiv du selbst bist. Warten auf Anfragen ist auf jeden Fall falsch, auch für Frauen.

2) Wie nett du wirklich bist. Wer krähig, hart, dominant oder sonstwie grätig rüberkommt, der wird kaum jemanden finden. Das gleiche gilt ja auch im normalen Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #14
An @4:

Verbissen, arrogant, herablassend, demotivierend...das ist es was mir bei deiner Zeilen einfallen...und so eine Frau möchte ich nicht haben...die 30 jährige interessiert mich nicht...aber eine kluge Mitvierzigerin mit Stil und Charme, mit einem entzückenden Lächeln....es sind die menschliche Charactere die mich als Mann bei einer Frau interessieren...nicht, ob sie Geld oder Status hat. Es ist aber auch kein Hindernis, solange sie ein warmes Herz hat!

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #15
@#9.
Das grenz ja schon irgendwie fast an Beleidigung.
Ich selber war auf keinem Internat, aber meine Eltern, zumindest mal ein Jahr lang oder so.
(Weiss nicht genau).
Das ist ja heutzutage kein Ort mehr, wo die Kinder um 5 zum Beten geweckt werden, noch wird einem da alles nachgetragen.
Kann die Fragestellerin was dafür, das sie erfolg(reich) ist?
Wenigstens war sie so vernünftig, das Kind aufs Internat zu geben, anstatt das es daheim als "Schlüsselkind" vor der Playstation/Xbox rumlungert.
Natürlich düfte es nicht ganz einfach sein, da jemanden zu finden der dazu passt (bin selber "erst" 35).
Aber es kann doch nicht sein, dass man in der Altersklasse selber mit der Kategorie "22+x" liebäugelt.
Hoffe zumindest, dass ich da vernünftiger bin ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe w, 47,
Sie präsentieren sich wie ein Mann...mit Prestige-Attributen. Männer wollen doch offenbar was zu bieten zu haben für eine Frau - was soll das dann noch sein?
 
G

Gast

Gast
  • #17
@ 9 : w 37 , sehr attraktiv und noch alleine ? welchen Haken hats da ? Harz IV, Grundschulniveau oder Putzfrau ?oder doch das ganz laute Ticken der biologischen Uhr , weil noch nicht unter der Haube ?oder in 5 Jahren auswechselbar durch die nächste U 40 , weil außer Attraktivität wenig zu bieten , dann sollen wirklich die Herren entscheiden
 
G

Gast

Gast
  • #18
Fragestellerin : viel Freizeit , laut Freundeskreis und Kollegen sehr nett und toller Kumpel , sehr vielseitig , sehr hilfsbereit , tolles fast erwachsenes Kind , das bald studiert und bei einem Aussehensrating in einer Börse ( wo es nur um Bilder ging ) lange unter den Top 10 , meine Zielgruppe : Männer bis 62,63 ( falls sie nicht gerade Tattergreise sind , will nömlich schifahren und golfen , laufen und radfahren )
 
G

Gast

Gast
  • #19
Lisa
Ob du vermittelbar bist, hängt vor allem auch davon ab: ob dein Wesen ebenso attraktiv erscheint wie dein Äußeres!
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich sehe "sehr attraktiv" nicht als Maßstab für das äußere Erscheinungsbild, sondern, wie ich schon mehrmals beschrieben habe, als Gesamtheit für das äußere Erscheinungsbild, der "normalen" Intelligenz, der sozialen und emotionalen Kometenz und dem gewissen Etwas. Jene, die sich mit "sehr attraktiv" beschreiben, machen mich neugierig, ob sie in meinem Maßstab so aussehen. Bei "äußerst attraktiv" wurde ich bisher immer enttäuscht - außer 1x. Außer einem schönen Gruß bekam ich zwar keine weitere Antwort, aber sie durfte das. Eine äußert fazinierende Frau, die über eine hoch entwickelte Persönlichkeit verfügt. Das bewundere ich sehr.

Beste Grüße,
R.

7E22F890 (34,m)
 
G

Gast

Gast
  • #21
Liebe Fragestellerein,
ich denke, an dem, was #12 sagt, ist etwas dran. Er hat die ungünstigen Faktoren wie Alter, Kind, Position ganz gut aufgeschlüsselt.
Dass es Männern grundsätzlich egal ist, ob eine Frau eine hohe Position hat, halte ich allerdings für eine Fehleinschätzung. Viele Männer verunsichert das.
Außerdem merkst du an manchen Kommentaren hier, dass es gar nicht gern gesehen wird, wenn eine Frau von sich sagt, sie sei attraktiv und erfolgreich. Viele ertragen das nicht und müssen die betreffende Person dann nicht nur in den genannten Eigenschaften, sondern als Mensch insgesamt in Zweifel ziehen, wie du oben lesen kannst.
Du weichst eben von der Norm ab, indem du nicht über dein Aussehen jammerst, wie es sich für eine Frau schickt, und offenbar auch nicht unter größten materiellen Entbehrungen allein erziehend bist, wie es sich für eine rechtschaffene allein erziehende Mutti gehört. Damit hast du sogar noch einen ungünstigen Faktor mehr. Du wirkst nämlich selbstbewusst und materiell auf gutem Niveau unabhängig.
Aber tröste dich! Es gibt Männer, die eine taffe Frau zu schätzen wissen. Da sie aber nicht allzu häufig anzutreffen sind, kann natürlich eine Weile ins Land gehen, ehe du fündig wirst.

Viel Glück bei deiner Suche wünscht dir von Herzen, (das zu haben bei dir ja von manchen bezweifelt wird, allerdings nicht von mir)

Susanne
 
G

Gast

Gast
  • #22
@16:weder Grundschulniveau noch Putzfrau - und auch Arbeitslösigkeit wäre heute keine Schande! Habe Abitur, interessanten Beruf, gutes Einkommen und seit kurzem wieder solo. Einfach weil mein Ex-Partner sehr häufig im Ausland zu tun hat und ich beruflich an einen Ort gebunden bin. Ich kann nur diese Art von Frage nicht mehr lesen. Fragen wie: "muss ich als bildschöne Frau einen schönen Mann haben?" - "Ich als sehr attraktive Frau, Studium, Prosche, Luxusvilla und Insel in der Karibik habe Angst vor Partner mit Realschulabschluss"....und, und. Ich kann es einfach nicht glauben. Wo leben wir denn?
W37 - sehr gutes Abitur
 
  • #23
Ich verstehe nicht, warum manche hier so aggressiv auf die Aussagen der Fragestellerin reagieren.

Frust? Neid?
- weil selbst nicht attraktiv?
- weil selbst eventuell kein Studium?
- weil selbst nicht so erfolgreich im Beruf?

Liebe Fragestellerin, du kannst doch wirklich stolz sein, auf das, was du erreicht hast! Die meisten hier kennen dein geschilderte Problem von sich selbst genau so, aus den unterschiedlichsten, ganz anderen Gründen. Es liegt sicherlich nicht an den von dir beschriebenen Details! Mir fällt wirklich nichts ein, was einen Mann an dir stören könnte.

Wir habe hier Threads, da wird fleißig gepostet, wie wichtig ein attraktives Äußeres bei der Partnersuche ist.
Andere verdammen alle Frauen, die nicht selbst für sich sorgen können.
Auch dein Kind wird kein Hinderungsgrund sein, da es wohl schon größer ist und im Internat gut versorgt ist.

Da schneidest du doch super ab!

Aber überlege einmal, ob du selbst nicht zu hohe Ansprüche stellst. Schließlich möchtest du doch einen Partner, der zu dir passt, optisch und finanziell!
 
G

Gast

Gast
  • #24
Vielleicht an alle , die mich als Fragestellerin angreifen und verdammen : ich bin an und für ehrgeizig und meist ist mir auch der Erfolg nicht schwer gefallen , ich wurde mit 37 bereits Witwe mit einem 4 jährigen Kind , musste miterleben , wie mich Menschen gerade aus unteren Bildungsschichten gedemütigt haben , weil ich eben ohne irgend einen Familienverband Kind und Beruf unter einen Hut bringen musste ....meine Mutter starb 3 Monate nach meinem Mann , und es war eine harte Zeit , aber es hat mich zu dem gemacht , was ich bin .... beruflich tough , aber trotzdem mit Herzensbildung , wer glaub ich Frauen manchmal hart wirkend macht , ist die Männerwelt selbst , die teilweise unehrlich und roh , vielleicht sogar herzlos reagiert ......
 
G

Gast

Gast
  • #25
Liebe Fragestellerin,
dann lass es halt auch rüberkommen dass du Herzenswärme suchst & geben möchtest

@ 3 m48
 
G

Gast

Gast
  • #26
@Fragestellerin:
Deine Selbstbeschreibung klingt in meinen Ohren gut. Ich wüsste nicht, was es daran auszusetzen gibt.

7E192E18
 
G

Gast

Gast
  • #27
@23 ich wollte auch nicht Dich als Person angreifen. Ich bin weder neidisch noch "nicht attraktiv". Ich kann einfach nicht verstehen, dass "Frau" oder "Mann" meint, aufgrund hoher Bildung, hohem Einkommens und sonstigen Errungenschaften/oder Nicht-Errungenschaften für das andere Geschlecht nicht mehr attraktiv sein zu können. Auch das Thema "Alter" wird hier sehr oft als Hinderungsgrund aufgeführt. Eine Frau in den 40igern befindet sich doch im besten Alter. Und es gibt mit großer Sicherheit viele Männer die nur auf solch eine Frau warten.
 
  • #28
Die Fragestellerin hat hier ganz einfach die Fakten genannt. Daraus geht nicht hervor,
dass sie keine Herzenswärme besitzt. Ich kann es manchmal echt nicht verstehen,
dass jedesmal auf den Leuten herumgehackt wird die ein paar Euro mehr haben als
der Durchschnitt. Egal ob es um Unterhalt, hohes Einkommen, Erbe etc. geht,
die Leute sind neidisch. Frauen sind neidisch und Männer können es nicht
ertragen wenn Frau mehr hat als sie selbst, das ist ein Problem.
Wieso soll ein Hattz 4 Empfänger oder ein Arbeiter mehr Herzensbildung haben?
@20 hat es auf den Punkt gebracht.
Und eine Internatsausbildung ist gut, gerade heutzutage wo in Schulen
gemobbt und viel verlangt wird etc. etc.
Trotzdem hat sie mit Sicherheit ein inniges Verhältnis zu ihrem Kind.
Und wenn sie schreibt sie ist sehr gutaussehend stimmt das, weil Frauen
da immer realistischer sind als Männer. Sie merkt doch, dass sie ankommt!
Aber leider ist schön, reich und erfolgreich mehr als die Mitmenschen ertragen können.

-Neid muß man sich erarbeiten - Mitleid bekommt man geschenkt- ..
 
G

Gast

Gast
  • #29
An die Fragestellerin:

@#23

Wenn ich das aus meinem Leben gemacht hätte, dann würde ich stolz sein. Trotz Deiner Schicksalsschläge hast Du das alles aus Dir und Deinem Umfeld gemacht. Ein paar Ihrer Eigenschaften könnte ich (speziell als Selbstständiger im Berufsleben) gebrauchen, aber eigentlich bin ich ja zufrieden mit mir und die ein, zwei Dinge die mir fehlen, gleiche ich durch andere wieder aus. ;-)

Dir wirst aber lachen, meine letzte Bekanntschaft war manchmal in ihren Aussagen so unbarmherzig hart (wg. absolut banaler Dinge), dass sie mich zwei Mal zum Weinen brachte und ich jedes Mal mich umdrehen und gehen wollte (was ich aber leider nicht tat, denn ich habe sie gemocht und fand sie faszinierend). Zum Schluß als sie mich fallen ließ, hat sie mich mit ihrer "netten" Art auch sehr gekränkt. Das zur Aussage, die Männerwelt wäre teilweise unehrlich und roh, vielleicht sogar herzlos. Das gibt es teilweise auch in der Frauenwelt, ob privat oder im Berufsleben.

Deinen Titel hätte ich persönlich mit "weichen" Faktoren angereichert. Ich hätte die weichen, die wichtigeren Faktoren vorangestellt und möchlicherweise die harten Faktoren hinten nach. Die harten Faktoren hätte ich übrigens ein wenig, mmmh, anders be-/umschrieben. Bitte verstehe das jetzt nicht als wertend, es ist eben meine subjektive Sicht.

Dir jedenfalls Gute.

R.
(34,m)
 
G

Gast

Gast
  • #30
Deine Attribute wären aus Sicht einer Frau, die sich einen attraktiven, reichen Mann angeln will hervorragend. Du hättest Zulauf ohne Ende. Doch da du nunmal eine Frau bist, musst du deine Prioritäten in deinem Angebot etwas verschieben. Also sei Mensch, kommunziere dies auch, zeige Herz und Verstand, dann klappt es auch mit den Männern. Erfolgreiche und dominante Frauen haben nunmal vor den Frauchen auf den ersten Blick das Nachsehen - aber wenn Mann merkt, hoppla, sogar hinter dieser Fassade steckt eine Frau, dann dürften sogar Männer die Vorteile deiner Selbstständig- und Eigenständigkeit genießen und zu schätzen wissen.

Mein Partner weiß genau was er an mir hat, ok, mein Kind ist nicht im Internet, aber ich bin selbständig und kann für mich und mein Kind sorgen. Er muss also nicht den Versorger spielen und ich bin auch noch attraktiv und aktiv. Finanziell sicher nicht mir dir zu vergleichen, aber der Stempel "dominante Powerfrau" lastet mir schon auch an. Doch innen bin ich sehr sensibel! Wenn Mann das erkannt hat, kann eine wunderbare Beziehung daraus werden, bei gegenseitiger Toleranz, Respekt und Liebe.
 
Top