G

Gast

  • #1

Während er mit mir den Neuanfang plant, heiratet er eine andere.

Um es kurz zu machen, mein Ex und ich wollten gucken, ob wir wieder zueinander finden können.
In dieser Zeit hat er mit einer anderen eine Beziehung angefangen und diese jetzt sogar geheiratet.

Von alle dem wusste ich nichts.
Wir haben uns getroffen, zum Essen, Frühstücken, shoppen, eben alles was man so als "Paar" macht, sogar mit meiner Tochter zusammen. Da ich mir irgendwie unsicher war, ob er mich überhaupt zurück haben möchte habe ich sehr, sehr selten die Initiative ergriffen, was Nähe uns Sex angeht. Er aber nicht! Er kam immer wieder an und ich dumme Kuh habe mich dann darauf eingelassen, weil ich Hoffnung hatte.

Nun habe ich es herausgefunden, seine neue Beziehung/ Heirat. Darauf angesprochen hat er geweint, Rotz und Wasser. Er hätte es mir nicht sagen können! Sie hätte ihm den Antrag gemacht. Er hätte ihr aber alles über mich gebeichtet, vor der Hochzeit!

Dass Schlimmste ist aber, ich arbeite mit ihm zusammen. Da weiß aber keiner was davon. Er verheimlicht allen alles. Arbeitet jetzt sogar entgegen meinen Diensten.

Was soll das alles?
Mir tut das alles so unsagbar weh, so hingehalten und schäbig aus- und benutzt worden zu sein.

Wer kann mir helfen? Wer kann mir das erklären, damit ich wieder zu mir finde. Danke für Eure Antworten.



<Mod. editiert>
 
  • #2
Denn Mann abhaken, und privat "vergessen." Der ist keine Sekunde mehr wert.
Nicht groß darüber nachdenken - weiter leben. Außerdem ist es eh mit ihm vorbei, denn er ist ja verheiratet. Außerdem ist er untreu.

Wer eine so dermaßen schwache Person ist, daß er sich zum heiraten überreden lässt,
der soll seiner Wege ziehen.

Irgendwann wird er dann weinend erkennen, daß er Alles falsch gemacht hat. Aber das ist SEIN Problem.
 
G

Gast

  • #3
Bei mir war es so, dass der Ex noch im Juli bei mir war und sagte: Wenn du vom Urlaub zurück bist, dann fangen wir wieder richtig an. Am letzten Urlaubstag erhielt ich von einer Freundin eine sms, ob ich wüsste, dass mein Ex eine Freundin habe die hochschwanger sei. Das Baby kam im September. Ja, da habe ich auch einige Zeit gebraucht, bis ich mich erholt habe. Auch er meinte, er habe es mir einfach nicht sagen können, er habe mich halt so gerne. Mir hat geholfen wie von außen auf einen Film zu schauen und zu denken: Wow, wann fliegt der Hauptdarsteller endlich auf? Und dabei ist mir aufgefallen, dass ich ganz viel Mitschuld hatte, dass der Hauptdarsteller so lange nicht aufgeflogen ist. Das half mir auch, meinen Impuls zu unterdrücken, der neuen Frau Bescheid zu sagen. Aber ich dachte mir dann, nach so einer Nachricht kann sie womöglich ihr Baby nicht mehr gut versorgen, das wollte ich dann auch nicht. Ganz bald wirst Du froh sein, dass Du den Betrüger los bist, kannst ganz cool auf der Arbeit ihn anschauen und Dir Deinen Teil denken - und mit den Freundinnen lachen drüber. Alles Gute!
 
G

Gast

  • #4
Der Typ ist schwach und labil, ist aber dennoch in der Lage, andere auszunutzen, hält sie hin, lügt und betrügt, um seinen Vorteil zu bekommen. An ihm ist so vieles schlecht, er hat ziemlich eindeutig einen furchtbar negativen Charakter. Du kannst froh sein, dass du ihn los bist. Der ist es nicht wert! Das ist doch als Mann kein Hauptgewinn, er ist eine Niete.
Du könntest nun konsequent sein und dir einen neuen Job suchen, umziehen und an einem neuen Ort oder in der Nähe ganz neu anfangen. Das würde dir sicherlich guttun und es würde helfen, diese Situation zu bewältigen. Konzentriere dich auf deine Tochter und deine Freunde, deinen Job und suche dir neue Aktivitäten, die dich ablenken. Den brauchst du bestimmt nicht in deinem Leben. Sein Charakter hätte dir das Leben zur Hölle gemacht, selbst, wenn es mit euch geklappt hätte.
 
G

Gast

  • #5
Liebe Fs,

das ist furchtbar! Dieser Mensch hat einen sehr schlechten Charakter und ist zudem feige und hinterhältig.

Ich hoffe, dass dir die Wut und Enttäuschung sehr schnell helfen können, darüber hinweg zu kommen. Scheue dich bitte aber auch nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,

so eine Behandlung hat niemand verdient! Ziehe Dir nicht den Schuh an, dass das Verhalten Deines Ex mit Dir zu tun hat bzw. im Zusammenhang mit Deiner Person steht!

Das ist SEIN schlechter Charakter, SEIN feiges-schäbiges Verhalten Dir gegenüber! Was für eine lächerliche Heulsuse der Typ. Das ist kein gestandener Mann, das ist ein kleines unsicheres Mädchen, dass sofort das macht was die Neue von ihm verlangt.

Der hat wohl keine eigenen Meinung und keinen eigenen Willen.

Mache Dir keine Vorwürfe, dass Du Dich nochmal auf ihn einglassen hat. Man darf eigentlich davon ausgehen, dem Partner vertrauen zu können. In diesem Punkt ist der Mann eine totale Niete und hat Dich enttäuscht.

Schmeiß ihn im Job raus!! Am Besten Du sorgst ab jetzt für die totale Kontaktsperre - Dir selbst zu Liebe!!

Alles Gute für Dich in dieser schweren Zeit!! w 40
 
G

Gast

  • #7
Das ist ein so schäbiges, schwaches und ignorantes Verhalten, dass einem fast die Sprache wegbleibt. Und dann wagt er es auch noch, sich bei Dir auszuheulen?! Wie erbärmlich! Du merkst, liebe FS, Männer und Frauen hier im Forum sind sich einig in der Bewertung dieses Mannes. Ich kann nur ahnen, wie weh Dir das alles tut. Seine Ehefrau ist bedauernswert, auch, wenn man sich fragt, warum sie ihn in Kenntnis der Umstände geheiratet hat. Aber ihre Motive sind hier irrelevant. Er hat Dich tief verletzt. Aber, wenn Du etwas Abstand zu der Sache hast, wirst Du Dich glücklich schätzen, dass Dir ein Neustart mit diesem Kerl erspart geblieben ist. Soll er Dir doch nachweinen. Soll er sich doch selbst bedauern. Soll er doch unglücklich werden. Mach Dir klar: Er hätte Dich ohnehin nicht verdient. Er ist, wie bernd50 schon schrieb, keine Sekunde des Bedauerns wert.
 
G

Gast

  • #8
Tut mir leid für Euch, für Dich und Dein Kind. Kurios das er sagt das sie ihm den Antrag gemacht hat. Als hätte er von oben einen Eimer Wasser abgekriegt während er harmlos die Strasse entlang lief und nun nass ist. Er war wahrscheinlich " gerade auf dem Weg Dir den Ring zu kaufen " und musste sich stattdessen bei der Dame " die Wäsche trocknen" und ist gleich Mal geblieben.

Die einzige Chance das schnell zu vergessen ist das Du Dir vornimmst darüber hinwegzukommen,
statt lange zu leiden. Schönes Pfingsten - zeigt auch : das Leben geht weiter, der Sommer kommt wieder.
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

das war eine ganz miese Nummer von ihm.
Immerhin versucht er Dir im Job auszuweichen, das ist ja schon mal was. Das amcht er nciht, um Dich zu schonen, sondern weil er ein konflicktscheues A.... ist, dass Dir nicht in die Augen schauen kann.
Das er sein niederträchtiges Verhalten dort niemandem auf die Nase bindet ist nur zu verständlich. Du solltest das auch nicht tun, denn es würde Dich genauso abwerten wie ihn. Solche Dinge haben im Job nichts zu suchen, das ist Privatangelegenheit der übelsten Coleur. Mit sowas belästigt/beeinträchtigt man seine Kollegen nicht, egal, wie es Dir damit geht.
Wenn es auf Dauer zu heftig ist, wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als Dir einen neuen Job zu suchen.

Du brauchts keine professionelle Hilfe, sondern nur ein bisschen Entschlossenheit, Dich neu aufzustellen.
w, 50+
 
G

Gast

  • #10
die FS

Vielen lieben Dank an Euch alle.

Auch wen Ihr Euch wundert, aber es tut gut mal völlig andere Meinung zu hören/lesen, auch wenn sie mich wieder an die Sache erinnern und ich im Moment nicht weiß wohin.

Dank nochmal.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #11
Wer sowas abzieht und danach noch Rotz und Wasser heult, der hat den Namen "Lappen" wohl verdient. Was willst du mit so einem Lappen? Der Kerl ist doch nur zu belächeln.
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,

wow ... krasse Erfahrung. Manchmal reicht es an Negativerfahrung. Ich würde mir einen neuen Job suchen und einen Neuanfang woanders starten.
Nochmal alles auf Null setzen und wer weiss - es kann nicht immer alles so schief laufen. Neid würde ich bezgl. dieses Typen nicht empfinden. Er hat kein Rückgrat und verlogen ist er obendrein.

Die arme Frau die diesen Schwächling geheiratet hat kann einen nur Leid tun.

LG
 
G

Gast

  • #13
Ich wünsche dir alles Gute. Hoffe, du hast es inzwischen überwunden. Ich bin auch vorige Woche draufgekommen, dass "meiner" in unserer 1 Jahr und 7 monatigen Zeit sich wieder mit seiner Ex vertragen hat, die er, wie er mir zu Beginn versicherte, ihn mit einem anderen betrogen hatte. Er hat sie vor einem halben Jahr geheiratet. Ich fand die Bilder vorige Woche im Net. Ich bin enttäuscht, und wie.
 
G

Gast

  • #14
Ungewöhnlich ist hier, dass mal ein Mann der "Täter" ist. Üblicherweise werden solche üblen Aktionen von Frauen gefahren. Männer als das ehrliche Geschlecht sind zu solchen perfiden Spielchen meist garnicht in der Lage.
 
G

Gast

  • #15
Liebe arme Frau,

dazu gehören doch immer zwei. Aber du siehst
1. Männer sind nicht gern allein mit düsteren Gedanken
2. sie analysieren nicht wieso es schief ging
3. sie lassen sich gleich auf eine neue Frau ein oder diese nimmt sie in Schlepp
4. am Schluss eröffnen sie dir sie könnten ja schliesslich nichts dazu.
5. Es sind immer die anderen gewesen - wie praktisch.

Such dir einen erwachsenen Mann.
 
G

Gast

  • #16
'#13

Oh doch, lieber M,

das sind sie selbst im reifen Mannesalter. Die "Sportverletzung", die r vorschob um mich nicht sehen zu müssen (ich wollte 550 km fahren, bei nacht und Glatteis) hat er Hals über Kopf geheiratet (und ist inzwischen wieder von ihr geschieden).
 
G

Gast

  • #17
Hallo,
das ist schlimm. Ich hoffe, dass Deine Tochter nicht allzu sehr an ihm hing. Die Kinder leiden unter solchen Umständen ja auch sehr. Und Du natürlich auch. Das Gute an der Sache ist, dass Du jemandem mit einem so miesen, hasenfüßigen Charakter nicht mehr an der Backe hast - Du und Deine Kleine, ihr habt etwas Besseres verdient.
Alles Liebe
 
G

Gast

  • #18
Joah, auch schon erlebt und zwar genau zweimal. Einmal mit meiner ersten großen Liebe und mit meiner letzten großen Liebe. Scheint wohl üblich zu sein. Ach ja, bei beiden Männern und Ehen läuft es heute auch nicht mehr so gut. Das war bisher immer mein Trost, zu wissen, dass es früher oder später eh den Bach runter geht.
 
G

Gast

  • #19
Ich gehe mal schwer davon aus, dass er auch nach seiner Heirat früher oder später wieder bei dir angekrochen kommt.Nämlich, sobald es mal Probleme geben wird. Er ist sehr wankelmütig und ein schwacher Charakter, der nicht weiß, was er will. Die andere Frau hat mit ihm keinen guten Deal gemacht. Schon allein, dass er mehr oder weniger ihr den schwarzen Peter zuschiebt, weil sie ihm ja den Heiratsantrag gemacht hat, spricht doch Bände! Er stellt sich wie das arme Opfer dar, dass ohne eigenes Zutun so ganz zufällig in die Ehe geschlittert ist. Hat er keine eigene Meinung? Das klingt wirklich armselig.

Sei froh, dass nicht du es bist, die jetzt mit ihm verheiratet ist! Dass er dienstlich von dir Abstand nimmt, ist besser für dich. Das macht es einfacher. Hoffentlich bleibt er aber auch dabei. Es tut mir sehr Leid für dich. Du musst dich nicht schäbig fühlen, denn allein er ist es, der sich schäbig verhalten hat. Gegenüber dir und erst Recht gegenüber seiner Frau. Sei froh, dass du ihn los bist, auch wenn es im Moment noch weh tut. Er ist es nicht Wert, dass du auch nur einen einzigen Gedanken an ihn verschwendest.
 
Top