• #1

Wäre das für Euch ein Zeichen für Untreue

Als wir anfangs gedatet haben, hat er mich sehr früh schon gefragt ob ich eifersüchtig bin. Ich habe das verneint. Er sagte bei mehreren weiteren Treffen dass er mich schon so einschätzen würde.

Er hat mich auch am Anfang gefragt, ob ich schon mal betrogen wurde oder jemanden betrogen habe. Ich sagte nein. Er hat zugegeben in der letzten Beziehung untreu gewesen zu sein. Die Beziehung war aber wohl schon praktisch am Ende und zwei Wochen später hat sie es beendet.

Würdet ihr bei solchen fragen und Aussagen denken, dass er das auch mit mir macht? Vielleicht auch schon seit Anfang an mehrgleisig fährt? Oder findet ihr die Fragen normal und aufrichtig, dass er dazu steht, was er gemacht hat.
 
  • #2
M.E. spricht es für ihn, dass er zu seiner Vergangenheit steht, denn Eindruck schinden kann man mit einer solchen "Beichte" sicher nicht. Seine Fragen finde ich nicht ungewöhnlich, ich habe es früher auch öfter erlebt, dass Datepartner gerne wissen wollten, ob ich eifersüchtig bin, oder betrogen habe/wurde. Wie kommst du darauf, dass er parallel datet? Gibt es dafür irgendwelche Anzeichen? Ich selbst bin noch nie fremdgegangen und kann daher nicht aus eigener Erfahrung berichten, aber ich denke nicht, dass Menschen automatisch immer wieder betrügen. Wenn seine Beziehung schon kurz vor dem Ende stand und stark gekriselt hat, ist sein Betrug anders zu bewerten, als ein monatelanges Doppelleben. Wenn ihr euch sonst gut versteht und miteinander harmoniert, passt doch alles. Ich glaube, du machst dir zu viele Gedanken.

w33
 
  • #3
Untreue ist nichts, womit ich persönlich Erfahrung habe. Eifersucht auch nicht, in meinen Beziehungen war bisher immer alles stimmig, ohne Hintergedanken oder Zweifel.

Was sagt Dein Bauchgefühl?
Ich denke, wenn alles in Ordnung wäre, dein Date also Integrität vermitteln würde, müsstest du hier nicht schreiben..
 
  • #4
Das wären für mich Anzeichen, dass er es mit der Treue nicht so genau nimmt, ja.
Warum fragt man sonst zu Beginn einer Beziehung nach Eifersucht, wenn man sich sicher ist, keinen Anlass zu liefern?
Wie wenn er fragen würde, ob du es nicht magst, wenn er mal zu viel trinkt.
 
  • #5
Er hat zugegeben in der letzten Beziehung untreu gewesen zu sein.
Da wäre ich ganz vorsichtig. Da solltest du den Kontakt sofort abbrechen mit Blockierung. Oder glaubst du etwa im Ernst er wird sich ändern.
Die Beziehung war aber wohl schon praktisch am Ende und zwei Wochen später hat sie es beendet.
Trotzdem war sie noch nicht vorbei. Was gibt ihm also das Recht untreu zu sein.

Ich habe ja schon lange nicht geschrieben, dass man sich gleich trennen soll. Aber ich hätte da gleich von Anfang an ein ungutes Gefühl wenn eine Frau zu mir sagen würde, dass sie schon mal untreu war.
 
  • #6
Das wären für mich Anzeichen, dass er es mit der Treue nicht so genau nimmt, ja.
Warum fragt man sonst zu Beginn einer Beziehung nach Eifersucht, wenn man sich sicher ist, keinen Anlass zu liefern?
Wie wenn er fragen würde, ob du es nicht magst, wenn er mal zu viel trinkt.
ich habe ihn das später auch mal gefragt, dann meinte er, ob ich zB eifersüchtig wäre wenn er mit einer Frau an der Bar flirtet
 
  • #7
Wozu blockieren?
Man kann ein Kennenlernen normal beenden.
Ich finde die Frage nach Eifersucht schwierig, erst recht wenn der Fragesteller sagt, ich glaube Dir Deine Antwort nicht.
Er war untreu, und redet es schön, es war ja eh am Ende. Beendet hat aber nicht er, sondern sie.
Ich würde auf ein weiteres Kennenlernen verzichten, Besserwisser, Schönreden, Unehrlichkeit, warum soll man noch prüfen, ob sich das unangenehme Gefühl bestätigt?
Du hast es, höre darauf.
 
  • #8
Er sagte bei mehreren weiteren Treffen dass er mich schon so einschätzen würde.
Das empfinde ich schon als Unterstellung. Was soll das?

Er hat zugegeben in der letzten Beziehung untreu gewesen zu sein. Die Beziehung war aber wohl schon praktisch am Ende und zwei Wochen später hat sie es beendet.
Würdet ihr bei solchen fragen und Aussagen denken, dass er das auch mit mir macht? Vielleicht auch schon seit Anfang an mehrgleisig fährt?
Ich würde denken, der Mann hat ein weitaus offeneres sexuelles Verhältnis und siehst Sexualität als nichts derart Heiliges zu Dir. Sex und Körper sind für manche Menschen austauschbar.
Ich bin zwar nicht prüde und spießig, aber ich würde so jemand nicht wollen. Diese Menschen sind in Sachen Liebe abgestumpft, das merkt man ihnen an und sie achten eine Beziehung nicht derart wie es loyale Leute tun, die darauf achten, eine Beziehung mit sich und ihrer Vergangenheit nicht zu beschädigen. Ich behaupte, Du kannst mit solchen Leuten nur oberflächliche Beziehungen führen, aber nie in die Tiefe gehen.
Oder findet ihr die Fragen normal und aufrichtig, dass er dazu steht, was er gemacht hat.
Aufrichtig ist, wenn der Mann Dir auf Nachfrage kurz anschneidet, was früher so in seinem Leben los war, aber wenn er Dir genüsslich im Detail erzählt, was früher abging und er Dir noch unterstellt, dass Du wohl eifersüchtig bist, dann versucht er Dich jetzt schon emotional in der Hand zu haben. Ich behaupte, es dauert nicht lange, bis er Dich darauf testet, wie Du reagierst, wenn er mit anderen Frauen flirtet und Du wirst die Brave spielen, weil Du ihn ja nicht verlieren willst.

Ich würde niemals glauben, dass die Beziehung nach 2 Wochen eh vorbei war. Der Mann lügt jetzt schon für mich und die Ex hatte die Schnauze voll. Jedenfalls wäre ich hellhörig. Außerdem spricht es eben dafür, dass er nicht klare Abschnitte machen kann, bevor er was Neues beginnt. Ich möchte so einen Partner nicht. Ich kann mich gegen das Verlieben aber auch gut wehren und habe mich gut unter Kontrolle.

Wenn er untreu ist, wird er sich für Dich nicht ändern. Als Frau, Du, Deine Persönlichkeit und Dein Sex ist austauschbar.
 
  • #9
ich habe ihn das später auch mal gefragt, dann meinte er, ob ich zB eifersüchtig wäre wenn er mit einer Frau an der Bar flirtet
Es kommt sicher immer auf Situation und Kontext an, aber wenn mir jemand (offenbar immer wieder) solche Fragen stellen würde, hätte ich kein Interesse mehr. Hört sich für mich nach Problembär an - schon alleine die Unterstellung, er würde dich als eifersüchtig einschätzen, finde ich völlig daneben. Als würde er dir ein "Nein, bin ich gar nicht!" entlocken wollen, um dann in Ruhe vor sich hin flirten zu können und du versuchst dann krampfhaft, dich an deine Aussage zu halten.

Wenn dem so wäre, müsste seine logische Konsequenz der Abstand zu dir sein.
 
  • #10
Als würde er dir ein "Nein, bin ich gar nicht!" entlocken wollen, um dann in Ruhe vor sich hin flirten zu können und du versuchst dann krampfhaft, dich an deine Aussage zu halten.
Genau dieser Eindruck entsteht bei mir auch. Sein Herumreiten auf dem Thema und sein Beharren schon im Voraus eine Stellungnahme von dir haben zu wollen, hört sich so an, als wolle er erreichen, dass du ihm schon mal prophylaktisch die Absolution erteilst, alles zu tun, was er will. Er möchte einen Freifahrtschein von dir, eine Vorabgenehmigung. Schön an der Bar fremdflirten dürfen. Beschwerst du dich dann, kann er dir vorwerfen "du sagtest doch, du seist nicht eifersüchtig", "ich bin enttäuscht von dir", "du hast gelogen als du sagtest, du seist locker" etc - dann bist du plötzlich die Dumme, deren Gefühle er absprechen kann und die Schuldige, die sich nicht an ihre Worte hält... Lenkt schön von seiner Schuld ab. Denn er hat ja nichts Böses getan, war ja alles abgesprochen, nur du hältst dich nicht daran...

Klingt alles nach Manipulation für mich. Er will dich zum Mundhalten und Runterschlucken hinmanipulieren, dass du dich im Falle eines Seitensprungs nichts traust, zu protestieren.

Normal ist das nicht. Andere Interpretation: Er war mal mit einer krankhaft eifersüchtigen Frau zusammen, die ihm das Leben ungerechtfertigter Weise zur Hölle gemacht hat und will daher übertriebene Eifersucht schon beim Kennenlernen ausschließen. Dazu passen jedoch nicht seine Aussage, dass er tatsächlich fremdging, also einen berechtigten Anlass zur Eifersucht gab und sein Beispiel mit dem Flirt an der Bar. Das klingt eher nach Austesten deiner Grenzen.

W37
 
  • #11
Sein Herumreiten auf dem Thema und sein Beharren schon im Voraus eine Stellungnahme von dir haben zu wollen, hört sich so an, als wolle er erreichen, dass du ihm schon mal prophylaktisch die Absolution erteilst, alles zu tun, was er will. Er möchte einen Freifahrtschein von dir, eine Vorabgenehmigung. Schön an der Bar fremdflirten dürfen. Beschwerst du dich dann, kann er dir vorwerfen "du sagtest doch, du seist nicht eifersüchtig", "ich bin enttäuscht von dir", "du hast gelogen als du sagtest, du seist locker" etc -

Das denke ich auch. Er will zum einen von dir vorab die Absolution, damit er später ungestört flirten kann, am besten noch in deiner Gegenwart. Zum anderen hätte er dich bei einem 'Ja' mit Sicherheit kritisch beäugt und hinterfragt. Manche Männer können in solchen Dingen sehr gut mit zweierlei Maß messen.

Allgemein finde ich solch ein Frage-Antworten-Spiel beim Daten unangebracht. Man sitzt doch nicht im Bewerbungsgespräch. Ja klar, man umwirbt einander, aber doch mit Blicken, Flirten, Gestik, Mimik und nicht mit einem Fragenkatalog, den man abarbeitet und der andere muss antworten. Passt die Antwort nicht, bist du raus. Das verstehe ich, aber welche Antwort will derjenige hören? Ist ein Stocken schon zu viel, weil man dann ja gelogen haben könnte?
Mit mir wollte einer mal vor dem Date telefonieren. Nach einem ersten Gespräch rief er noch einmal an und wollte mir ein paar Fragen stellen. Die erste weiß ich nicht mehr, aber die zweite war tatsächlich die nach meinen Stärken und Schwächen 🤦
Für mich ist diese Art ein No-Go und neben anderen unsympathischen Zügen war er danach bei mir raus. Das Date habe ich noch am gleichen Tag abgesagt und wurde im Anschluss wüst beschimpft => Mein Bauchgefühl hat mich also nicht getäuscht.

Liebe FS, die Frage wäre bei mir eine Red Flag und ich würde das Date mit ihm beenden, es sei denn er wäre in allen anderen Punkten ein absoluter Traummann, aber das glaube ich nicht.

W36
 

Laleila

Cilia
  • #14
Ich würde sagen er testete ab, wie "offen" Du für eine offene Beziehung bist
Geht er irgendwann fremd bekommst Du dann netterweise zu hören, ich hab Dir doch nie was vor gemacht.
 
  • #16
Boh Jochen, echt jetzt?
Bist du auch infiziert mit dem Master Syndrom?
M51
Natürlich nicht. Er schreibt ja bei jedem, dass er sich trennen würde. Ich mache das ja kaum noch. Der Master rät ja jedem zur Trennung. Ich mache das fast nie. Ich habe es nur jetzt mal wieder geschrieben, da er ja gleich an Anfang erwähnt hat, dass er schon mal fremd gegangen ist. Im Gegenzug hat er sie ja gefragt ob sie eifersüchtig ist. Vor allem die Frage ob sie eifersüchtig ist ist meiner Meinung nach schon etwas unverschämt.
 
  • #17
LIebe FS,

Warum fragst du ihn nicht offen was er sich für eine Beziehung vorstellt? Auch wenn dir vielleicht nicht gefällt was du zu hören bekommst hast du dann Klarheit. Du kannst ihm genauso sagen dass du nicht eifersüchtig bist aber einen Partner sucht der gar nicht auf die Idee kommt einer anderen hinterher zu schauen geschweige denn flirtet.Punkt. Das Wort Eifersucht wird von solchen Männern gerne ausgenutzt, du kannst ihn ja fragen ob er gerne Eifersucht provoziert.
 
  • #18
Als wir anfangs gedatet haben, hat er mich sehr früh schon gefragt ob ich eifersüchtig bin. Ich habe das verneint. Er sagte bei mehreren weiteren Treffen dass er mich schon so einschätzen würde.
Ja, das wäre für mich tatsächlich ein Grund, das Kennenlernen abzubrechen oder mich emotional nur halb, sehr vorsichtig oder nur rein körperlich auf die Sache einzulassen.

Es gäbe für mich einfach kaum etwas Schlimmeres, als betrogen zu werden, wenn ich emotional schon richtig drinhänge. Und diese Frage sagt etwas über den Fragenden aus, das fragt man doch nur, wenn die reelle Gefahr besteht. Oder wenn das zumindest ein größeres Thema in vergangenen Beziehungen war. Und alleine DAS würde mir schon ausreichen - wenn der Partner durch seine Lebensweise ANLASS zu meiner Eifersucht liefert, eigentlich egal, ob er dann akut fremdgeht oder irgendwelche selbstgesetzten Grenzen nicht überschreitet.

Auf einer anderen Ebene zeigt so eine Frage, dass einem nicht besonders viel an dem Partner liegt. Man testet mal ein bisschen, wie weit man im Gespräch gehen kann, lässt es munter drauf ankommen. Auch DAS fände ich ein deutliches Alarmzeichen, so ein „take it or leave it“, das den Partner in Zweifeln zurücklässt. Ansonsten würde man das Thema ja anders anschneiden, zB im Sinne von „Ich mache gerne viel alleine, meine früheren Partner haben da oft eifersüchtig reagiert“ etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #19
Da wäre ich ganz vorsichtig. Da solltest du den Kontakt sofort abbrechen mit Blockierung. Oder glaubst du etwa im Ernst er wird sich ändern.
Ähm; es gibt durchaus Menschen, die einmal fremdgehen und dann nie wieder. Ich habe das nie wieder gemacht, sondern was draus gelernt; und ich kenne auch Freunde, bei denen das so ist. Find ich ziemlich krass, einfach den Kontakt abzubrechen, weil jemand ehrlich über seine Vergangenheit erzählt.
Aber
Genau dieser Eindruck entsteht bei mir auch. Sein Herumreiten auf dem Thema und sein Beharren schon im Voraus eine Stellungnahme von dir haben zu wollen, hört sich so an, als wolle er erreichen, dass du ihm schon mal prophylaktisch die Absolution erteilst, alles zu tun, was er will. Er möchte einen Freifahrtschein von dir, eine Vorabgenehmigung. Schön an der Bar fremdflirten dürfen. Beschwerst du dich dann, kann er dir vorwerfen "du sagtest doch, du seist nicht eifersüchtig", "ich bin enttäuscht von dir", "du hast gelogen als du sagtest, du seist locker" etc - dann bist du plötzlich die Dumme, deren Gefühle er absprechen kann und die Schuldige, die sich nicht an ihre Worte hält... Lenkt schön von seiner Schuld ab. Denn er hat ja nichts Böses getan, war ja alles abgesprochen, nur du hältst dich nicht daran...
So würde ich das hier auch empfinden. Ich finde es gut, wenn man offen über Sachen spricht, aber warum ständig darauf rumreiten, dass der andere nicht eifersüchtig sein darf?
w, 38
 
  • #22
Als würde er dir ein "Nein, bin ich gar nicht!" entlocken wollen, um dann in Ruhe vor sich hin flirten zu können und du versuchst dann krampfhaft, dich an deine Aussage zu halten.

So empfinde ich das auch.

Natürlich darf man eifersüchtig sein. Ich denke derjenige wo behauptet, dass er gar nicht eifersüchtig ist lügt.

Du stellst Behauptungen auf, die du nicht beweisen kannst. :rolleyes:

Aus irgendeinem Grund bin ich nicht eifersüchtig.
Ich such mir aber auch Männer aus, bei denen ich mir sicher bin, dass sie mir keinen Grund dafür liefern.
 
  • #23
ich habe ihn das später auch mal gefragt, dann meinte er, ob ich zB eifersüchtig wäre wenn er mit einer Frau an der Bar flirtet


Damit hast du deine Antwort erhalten. Der Typ fischt gerne nebenbei noch in anderen Teichen.

Und die ausrede bin in der letzten Beziehung fremd gegangen zum Schluss weil es nicht mehr lief ist ein Klassiker.....damit suggiert er dir das er ja so ehrlich ist dir das zu erzählen und suggiert gleichzeitig das er ja nichs dafür konnte.

Finger weg von so faulen Äpfeln.
 
Top