G

Gast

Gast
  • #1

Wäre Sex beim ersten Date für euch akzeptabel?

Ich hatte Sylvester ein Date mit einem Mann. Da zwischen uns 200 km liegen, sollte ich bei ihm übernachten. Ich machte es ihm 1000% klar, dass ich keinen Sex wollte und in seinem Gästezimmer übernachten wollte. Sex beim 1. Mal und ohne Gefühle will ich nicht! Trotzdem kam er nach Mitternacht nackt angedackelt, legte sich zu mir und fing an zu grabbeln. Ich schmiss ihn raus. Am nächsten Morgen stellte ich den Herrn Professor zur Rede. Er stammelte lauter intellektuelles Zeug, in unserem Alter sei es doch egal usw. Ich war verärgert. Trotzdem versuchte er, fleißig weiter zu grabschen. Ohne Erfolg - willfähriger Sex und ONS sind nicht mein Ding! Auch hinterher schien er nicht einzusehen, dass man nicht "mal eben so" in die Kiste miteinander springt. Für mich ist so ein Verhalten keine Basis, und dabei jammerte er, dass er keine ordentliche Partnerin bekäme, bzw. dass die Frauen ihm immer weglaufen. Kennt ihr so etwas?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS, ich würde ihn abschießen, er hat sich nicht an die Abmachung gehalten. Bewahre dir das nächste Mal die Würde und 1. lass ihn reisen, 2. wenn du unbedingt zu ihm fahren willst, dann miete doch ein Hotelzimmer.

Ließ bitte das Buch: Die Kunst, den Mann fürs Leben zu finden.

Da stehen genau diese Tipps drin.

Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #3
Die Titelfrage ist falsch gestellt. Sex am ersten Abend kann man durchaus praktizieren, wenn BEIDE wollen (inwieweit das hilfreich ist, steht ja nicht zur Diskussion). Nur: Wenn du es NICHT willst - und das ist ja ganz offensichtlich -, musst du mehr als verbale Signale setzen. Deine vorherige Ansage "Kein Sex" hätte durch eine entscheidende klare Handlung untermauert werden müssen - nämlich durch die, dir vorher ein Hotelzimmer zu suchen. Oder noch besser: Ihn in deine Stadt kommen zu lassen. Mal ehrlich: Keine Frau, die halbwegs bei klarem Verstand ist, würde sich für das erste Date in einer fremden Stadt zum Übernachen bei ihrem Date-Partner zu Hause verabreden?! Du hast den Mann doch noch nie vorher live erlebt! Stell dir mal vor, er hätte in der Nacht nicht locker gelassen und wäre nicht nur zudringlich, sondern sogar gewalttätig geworden....

Hak' die Sache ab und lerne draus (keine Übernachtungen mehr bei wildfremden Männern). Und mach dir keine weiteren Gedanken über so einen Idioten.

w, 40
 
  • #4
Beim ersten Date Sex ist aus meiner Sicht absolut inakzeptabel. Nicht einmal die Ausnahme von der Regel kann ich mir da vorstellen.

Ich verstehe aber auch nicht, wie man in der Wohnung eines bis dahin fremden Mannes übernachten kann. Das schreit doch geradezu nach Ärger. Sei nicht noch einmal so unvernünftig!

Den Typ kannst Du auf jeden Fall vergessen: Der ist notgeil und moralischer Abschaum. Einfach absagen und fertig.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Sex beim 1. Date ist völlig in Ordnung, wenn es beide wollen. Da Du aber mehrmals ihm eindeutig klar gemacht hast, dass Du das nicht willst und er es trotzdem immer wieder versucht hat, ist sein Verhalten nicht zu entschuldigen. Habe zum Glück noch nie einen solch aufdringlichen Typen getroffen.
w,44
 
G

Gast

Gast
  • #6
....sorry, aber in dem Moment, indem Du Dich bereit erklärt hast, bei ihm zu übernachten (trotz klarer Ansage Deinerseits), hat er sich halt gesagt, die krieg ich schon rum. Weiss nicht, wie alt Ihr seid, aber wenn ich mein erstes Date, mit einem für mich fremden Mann hätte, egal wieviele Kilometer uns trennen, käm ich niemals auf die Idee, bei ihm zu übernachten, nicht mal im Gästezimmer. In diese Situation hättest Du Dich nicht bringen sollen, wenngleich sein Verhalten unter aller Kanone ist/war. Du warst leichte Beute für ihn (so dachte er wohl) und entschuldige, Dir gegenüber verantwortungslos und naiv. Kennst den Typen nicht und lässt Dich auf sowas ein. Fehlt mir das Verständnis... Egal, ob Herr Professor oder nicht, Akademiker sind nicht unbedingt niveauvoller, als jemand ohne akad. Grad. Aufpassen, so einfach ist´s. Schiess ihn ab, da fehlt jeder Respekt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Natürlich ist Sex beim ersten Date akzeptabel.
Aber sicher setzt das voraus, dass es sich aus gemeinsamer Lust ergíbt.Und nicht durch eine geschmacklose Belagerung, durch andackeln, begrapschen. Ich habe bei einer guten Freundin übernachtet, im Gästezimmer, nach langen Gesprächen mit Wein, über ihre Probleme mit ihrem Ex. Nachts um 3 kam sie zu mir, legte sich neben mich, wir haben uns umarmt,, sind friedlich eingeschlafen, morgens um 10 aufgewacht, haben uns angeschaut und waren uns einig, jetzt werden wir Liebe machen. So kann es gehen, und wir sind immer noch zusammen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich stimme #4 vollkommen zu.

Wenn beide so richtig heiß aufeinander sind, ist Sex beim ersten Date völlig okay. Keinesfalls aber ist akzeptabel, dass ein Mann drängelt und ein eindeutiges Nein nicht respektiert.

Selbst wenn man beim ersten Date schon bei ihm im Haus übernachtet, muss er den Wusch nach Abstand respektieren.

Für mich wäre so ein Mann ein für alle Mal erledigt.

w54
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich weis nicht welche Gehinzellen da ausgeschaltet wurden.
Meiner Meinung nach ist das Übernachten bei einem absolut fremden Mann sehr unvorsichtig.
FS kann froh sein nicht bei einem Kanibalen im Topf oder in der Gefriertruhe gelandet zu sein.
Antwort zur Eingangsfrage: Nein, absolut inakzeptabel. M 53J
 
G

Gast

Gast
  • #10
beim 1. Date bei einem vollkommen Fremden übernachten ist total inakzeptabel.
 
G

Gast

Gast
  • #11
was hast Du denn gedacht als er das Angebot bzgl. der Übernachtung in seinem Hause gemacht hat?
Ist schon klar, er hat sich daneben benommen, aber Du hast das falsche Signal ausgesendet.
Aber ich denke dies hat mit Deiner Jugend/Unerfahrenheit zu tun.Also denk nächstesmal mit, wenn Du ein Date hast. Beim ersten Treffen ist Übernachtung ein absolutes NoGo.
Alles Gute
w/57
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich denke, Sex beim 1. Date wenn beide es wollen .... warum nicht. Das Problem ist nur, daß Du nicht, er aber sehr wohl wollte.

Aber das ist noch nicht das schlimmste. Wenn Du ihn konfrontierst am Folgetag zwecks Manöverkritik, dann hätte er auf Dich eingehen müssen und seinen Fehler eingestehen. Hat er aber nicht.

Deswegen: Vergiß ihn. Oder mach mal ein Date mit ihm in Deiner Stadt auf neutralem Boden aus und sag ihm vielwährig .. laß uns unsere schöne Zeit fortsetzen ... natürlich bist dann nicht da .. dann hat er wenigstens Zeit, seinen intellektuellen Schädel zum Nachdenken auf der Reise zu nutzen.

Aber das geht nur, wenn er Deine genaue Adresse nicht hat und auch nicht aus den Telefonnummern die er hat zurückverfolgen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich glaube, hier geht es nicht um die Frage, Sex beim ersten Date ja oder nein?, sondern um die Frage, welche Selbstachtung die FS besitzt.

Eine erfahrene Frau mit Selbstachtung sollte meines Erachtens beim ersten Date nicht bei einem ihr unbekannten Mann übernachten - wenn je etwas nach sexueller Einladung aussah, dann doch wohl das.

Zur Frage an sich: ja, man kann. Aber das geht dann einvernehmlich von beiden aus.

Ich persönlich habe das nie gemacht. Aber ich habe bei dem ein oder anderen Dating-Partner beim ersten Blick gewusst: mit dem werde ich schlafen.
Jredoch hatten wir immer Zeit, uns vorab gründlicher kennenzulernen.

Jedem das Seine. Der TS würde ich aber dringend ans Herz legen, sich nicht unbekannten Datingpartnern ohne vorherige Prüfung der Person und Situation so "anzubieten", da diese Art von Selbstanbietung in eine Selbstauslieferung münden kann. Mit frei bestimmter Sexualität hat es nicht viel zu tun, wenn eine Frau sich selbst in eine ohnmächtige Situation begibt (es sei denn, sie steht genau darauf - aber das tut die FS ja nicht).

w, 33
 
G

Gast

Gast
  • #14
an FS
Gab es eigentlich schon vorher Anzeichen, dass er dich nicht einfach so übernachten lassen würde?
Sprach er das Thema Sex schon in den mails an?
Erklärte er dir zufällig, das Sex etwas so wundervolles sei, das man sich gegenseitig geben könnte?
Was sagte dein Baugefühl vor dem Treffen?
 
G

Gast

Gast
  • #15
Was sind das für hochgeistige Kapazitäten, die eine vorherige Prüfung der Person usw. fordern.
Wer sagt, das man bei einem Date nicht auch übernachten kann?
FS ist zufällig an einen inakzeptablen Idioten geraten, deshalb muss man ihr aber keine Vorwürfe machen. Abenteuerlust und Spontanität sind Parameter des wahren Lebens und dabei gibt es eben auch einmal negative Erfahrungen.
So long
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich finde in der geschilderten Situation 2 bis 3 friedliche Anläufe durchaus normal. Hätte er bei einer anderen Frau auf Annäherungsversuche verzichtet, würde sie sich jetzt vielleicht fragen, ob er echtes Interesse an ihr hat, wenn er sich so eine Gelegenheit (Silvester) entgehen lässt.

m, 35
 
Top