• #1

Wann den Vermögensstatus erwähnen?

Hallo,
Ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage :)
Durch glückliche Umstände bin ich vor einigen Jahren zu einem großen Vermögen gekommen. Nach einigen Dates mit Frauen die ich meist in gehobeneren Locations getroffen habe, kam die Frage nach dem finanziellen meist recht schnell. Diese ging immer von der Bekanntschaft aus. Ich habe dies dann wahrheitsgemäß, aber nicht anhand von Zahlen beantwortet.
Es lief immer darauf hinaus, das sich bei weiteren Treffen herausstellte, das sie das Geld in den Vordergrund stellten. Bei einer sollte ich sogar nach dem zweiten Date ein Auto für sie kaufen, das ich ebenfalls fahre. Partnerlook sozusagen.
Nun habe ich mir überlegt zu Verabredungen in normale Cafés einzuladen und mit einem günstigem Gebauchtwagen vorzufahren. Kein Witz.
Ich lüge nur ungern, aber wenn ich auf die Geldfrage unwahr antworte und das später (natürlich) rauskommen wird, hätte ich sicher auch wieder ein Problem.
 
  • #2
Als ich noch Studentin war, habe ich einen Mann kennen gelernt, der behauptet hat, auch Student zu sein: da ich kostengünstig wohnen konnte und bei mir das Geld nicht so knapp war, habe in den ersten zwei Monaten fast alle Kosten für Cafe, Kino usw ich übernommen.
Nachdem er mich "getestet" hatte, hat er mir freudestrahlend verkündet, dass er sehr vermögend ist und ich den Test bestanden hätte: er hat wohl erwartet ich würde ihm mit Tränen in den Augen um den Hals fallen.
Ich bin wortlos aufgestanden und habe auf seine Liebesbeteuerungen gepfiffen: selten bin ich mir so veräppelt und belogen vorgekommen! Charaktermäßig finde ich das unter aller Kanone. Seine Erklärungen haben mich nicht mehr interessiert (seine angebliche WG... ja, da war er der Vermieter und hat die Mieter dazu gebracht für ihn zu lügen...) sorry. Der Typ ist heute (fast 15 Jahre später) übrigens immer noch solo: und ja, Schadenfreude kann ich mir da nicht verkneifen ;) Aber ist eine Geschichte, die ich immer wieder gern erzähle - gerade weil er hier doch relativ bekannt ist mittlerweile.
Wenn du dir nur Püppchen suchst und mit ihnen gehoben essen gehst, dann musst du eben dafür bezahlen! Dass eine "normale" Frau sich beim zweiten Date ein Auto wünscht, habe ich ja noch nie gehört: wenn du in der Bunny/TrophyWife/Modelliga suchst, dann kostet das natürlich- da brauchst du dir nichts vormachen.
 
  • #3
Ich finde deine Idee gut, mit einen normalen Gebrauchtwagen vorzufahren und in normale Cafés / Restaurants zum essen zu gehen.

So kannst du sehen, ob eine Frau dich wirklich mag oder nur nett ist, weil sie eine Goldgräberin ist.

Die Frage ist natürlich auch: Was willst du für eine Frau ? Was sollte ihr wichtig sein ?

Ich persönlich hätte keine Freude an einem Leben in einer Glitzer- und Glamourwelt, dafür bin ich nicht Tussi genug. So ein Mann wäre für mich auch nicht reizvoll, da würde ich mich finanziell immer abhängig oder unterlegen fühlen.

Viel Geld würde ich eher für schöne Reisen ausgeben, als z.b. für teure Restaurants oder extrem teure Autos.

Sie wollte ein Auto von dir ? Ich fühle mich schon schlecht, wenn ich mich nur mehrmals zum Essen einladen lasse... Und mein Auto würde ich für keine Nobelkarosse der Welt eintauschen.

Mein Rat also: Überlege dir, wie die Frau an deiner Seite sein soll.. wenn du eine aufgestylte Glitzertussi willst, solltest du nicht auf Student mit Fahrrad machen...
 
E

EarlyWinter

  • #4
kam die Frage nach dem finanziellen meist recht schnell.
Ich bin immer entsetzt wenn ich sowas lese. Warum beantwortet man überhaupt solche Fragen? Wen geht es etwas an, wie das Konto eines anderen aussieht?! Ich würde niemals mehr einen Menschen treffen, der mich so etwas fragt. Und selbst würde ich das niemals fragen. Peinlicher geht es kaum. Wie schmerzbefreit sind manche eigentlich? Ich Date nicht, um eine geschäftliche Beziehung einzugehen. Das ist so typisch für die heutige Überflussgesellschaft, in der es Vielen echt nur um ihr eigenes Wohlergehen geht und die in ihren Beziehungen nur ein Mittel zum (wirtschaftlichen) Zweck sehen. Und dann sprechen die von Gefühlen? Die wissen gar nicht, was das ist denn die lieben nicht den Menschen, sondern das, was er in der Lage ist, ihnen zu kaufen. Ist das Geld weg sind die "Gefühle" es auch. Nix mit "... wie in schlechten Zeiten." Aber wer es braucht....
 
  • #5
Mal überlegen... Wenn ich eine Frau Ende 20 wäre und einen Mann (max 5 Jahre älter) zur Gründung einer Familie suchen würde, wann und wie würde ich da erfahren wollen, dass er statt eines durchschnittlichen Gehalts mehrere Millionen auf dem Konto hat?

Oder ist das gar nicht deine Zielgruppe und du suchst eher die TrophyWife?
 
  • #6
Hallo FS,
Finde ich prinzipiell eine gute Idee, ich würde aber prinzipiell auch außerhalb von gehobenen Locations suchen. In Schickeria-Locations geht meiner (Münchner) Erfahrung nach eh nur Ramsch hin; viele alte Männer mit dem Wissen, dass sie mit Geld ködern müssen, bzw. junge/mittelalte/wieder geschiedene Frauen, die eher knapp bei Kasse sind, und genau solche Typen suchen.
Streunere doch ein bisschen durch Sportclubs, Bibliotheken, Sommerfeste, Christkindlmärkte, etc., da findest du auch Frauen, die wirklich deinen Interessen entsprechen.
Wenn dich das nächste Mal ein Date nach Finanzen fragt, würde ich aufstehen und gehen. Oder du sagat deutlich: "Huch, also meine Eltern haben mir beigebracht, sowas gehört sich nicht" - da kannst du sie ruhig auflaufen lassen. Sowas erzählt man nicht! Als Frau frägt man auch nie danach, das sollte einem von Kind an eingeimpft werden!
Das mit dem günstigen Gebrauchtwagen amüsiert mich aber; da musst du dir ja erst einen zulegen, oder? :) Würde einfach mit dem Rad oder Öffentlichen kommen, ist viel entspannter!
 
  • #7
:)
Es lief immer darauf hinaus, das sich bei weiteren Treffen herausstellte, das sie das Geld in den Vordergrund stellten. Bei einer sollte ich sogar nach dem zweiten Date ein Auto für sie kaufen, das ich ebenfalls fahre. Partnerlook sozusagen.

Deine Datingerfahrungen sprechen nicht für Deine sozialen Kompetenzen. Was für Frauen suchst Du Dir aus, bzw. wieso gehst Du auf Anfragen von solchen Frauen ein?
Warum triffst Du Dich zum ersten Dating mit Frauen in gehobenen Restaurants? Hast Du keine persönlichen Eigenschaften, mit denen Du eine Frau beeindrucken kannst, sodass Du ihr damit ein schönes Date bereiten kannst, statt gleich mit Geld auf die Torte zu hauen?

Wie führst
Du Gespräche, dass die Vermogensverhaeltnisse beim ersten Daten überhaupt ein Thema sind - ist mir nie passiert, solange ich noch gedatet habe. Ich habe die Männer in besseren Cafés getroffen, die meinem beruflichen Einkommensniveau entsprachen und sofern die Männer nett waren, sind wir anschließend spazieren gegangen um uns zu unterhalten und zu sehen, ob man sich öfter treffen will. Die Cafés lagen zentral in begehrten Lagen, wo Du ohnehin keinen Parkplatz bekommst, d.h. er könnte meinen Panamera nicht sehen und ich seinen Wagen auch nicht.

Kurz und gut: Du scheinst nicht der Schlauste zu sein, wenn Du ein Date nicht vernünftig organisieren und den Gesprächsverlauf so steuern kannst, dass Einkommen und Vermögen nicht zum Thema werden.


Sofern Du eine Berufsausbildung hast, möglicherweise sogar berufstätig bist, triff Dich mit den Frauen auf dem Niveau Deines regulären oder fiktiven Einkommens bei normaler beruflicher Laufbahn. Bei mehr als 90% der Männer fallen dann schonmal die Golddiggerinnen raus, weil so die Männer garkein atemberaubendes Einkommen haben.
 
  • #8
Geh ganz normal mit ihnen essen / trinken. Mit deinem normalen Auto kannst du ja kommen, du musst es ja nicht vorfahren. Park es irgendwo und geh den Rest zu Fuss (ehrlich, wenn es ein Lamborghini ist, dann ist es auffällig). Ich würde kein inszeniertes Theater spielen, aber zu Geld, Vermögen u. dgl. keine Angaben machen. Was geht das denn andere beim 1. Date an?

Du hast ja auch noch einen Beruf; darüber kann man reden. Aber nicht über eine Erbschaft.

Ich finde das ziemlich dreist, wenn das deine Verabredungen so erfragen. Allein bei der Frage würde ich mich ausklinken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine "normale" Frau das wissen will, den Mut aufbringt zu fragen, wieviel Geld du zur Verfügung hast. Vielleicht stimmt mit den Frauen etwas nicht.
 
  • #9
Ich würde nicht mit meinem Reichtum prahlen, aber auch nicht lügen. Ich habe kenne Männer, die in einem teuren Auto vorfahren aber keinen Cent auf der hohen Kante haben. Und ich kenne Männer, die im Kleinwagen ankommen, weil sie einfach keinen Wert auf ein Statussymbol legen, aber Geld ohne Ende haben.
Du wirst doch wohl genügend Menschenkenntnis haben um zu merken, wann es eine Frau auf dein Geld abgesehen hat.
Wenn sich eine Frau beim 2. Date wünscht, dass du ihr ein Auto kaufst, dann weißt du doch, was zu tun ist.
Vielleicht solltest du dich einfach auch in anderen Locations rumtreiben, nicht in Edelschuppen, in denen die Goldgräberinnen nach Beute ausschau halten.
Ich habe noch nie einen Mann nach seinen Vermögensverhältnissen gefragt - er mich auch nicht. Man spricht vielleicht über den Beruf und da kann man sehen, ob man etwa einen ähnlichen Lebensstandard hat. Aber über die genauen Finanzen habe ich mit meinem Freund erst nach ca. 1 Jahr gesprochen, wiel es uns egal war, ob der Andere 50 T oder 2 M auf dem Konto hat.
 
  • #10
In "gehobeneren" Locations treiben sich vorwiegend Goldgräberinnen herum, da brauchst Du Dir nichts vorzumachen. Von daher ist es kein Wunder, dass die Vermögensfrage ganz schnell auf den Tisch kommt, denn diese Frauen wollen keine Zeit verlieren. Warum Du mit einer Lady, die Dich vermaßen abcheckt, ein Date ausmachst, weißt sicher nur Du.

Deine Gebrauchtwagen-Idee ist sicher nicht schlecht, aber noch besser wäre es, wenn Du Dates mit bodenständigen Frauen hättest, die einen Mann als Menschen und nicht als Goldesel betrachten.
 
  • #11
Ich würde mir auch ein "normales" Auto zulegen und in "normale" Restaurants gehen.
Ich weiß nicht, ob man es den Frauen gleich ansieht, wie sie drauf sind, und wonach Du auswählst. Ich finde die Frage nach dem Geld seltsam, wenn man sich gerade erst kennt. Überhaupt, warum fragt man das? Wenn Du nun Schulden hättest, wäre es immer noch Dein Ding und eine Frau kann doch nicht erwarten, dass sie einen Mann kennenlernt und der anfängt, sie zu finanzieren. Und sie kann "nein" sagen, falls ihre neue Bekanntschaft sie anpumpen will oder sie den Mann finanzieren soll, immer alles bezahlen muss usw.

Wenn man eigenständig ist und sein eigenes Leben finanziert, ist es doch egal, was der Mann verdient, es sei denn, es geht nicht um den Menschen, sondern um Lebensstandard, der nicht sinken soll und nach Möglichkeit steigen möge.
 
  • #12
Threadsteller, stimmen die FAkten: Du trifft in deinem normalen Umfeld - egal ob das der teure Golfclub oder der VIP-Only-Bereich beim Fußball ist - Frauen. Die gefallen dir und du lädtst sie in ein teures Restaurant zum Essen ein. ???

Die Frauen haben also deine Kleidung gesehen, haben gesehen, wie du mit Geld umgehst / Freunde einlädst ) welches Auto du fährst - und alle die Frauen die du einlädst fragen dich dann nich deinen prfon gesagt Einkommens undVermögensverhältnissen. Und dann legst du ihnen- ohne zahlen zu nennen - dar, dass du einen Oldtimer fährst, fünf Mietshäuser hast, die Patek nicht geliehen ist - und suchst nach dme richtigen Timing für diese Aussagen.
Nun ja - am besten schon vor der Einladung ins Restaurant. Und ich würde von dem Gebrauchtwagen absehen - glaubt dir eh keine.
Übrigens die Frauen die du datest - also die Trophäenfrauen- die haben ein Recht darauf diese Informationen frühzeitig und vollständig zu erhalten. Genauso wie die Information. ob du Kinder willst, ob du weitere nahe Verwandte hast.
 
  • #13
Und wenn du einfach tief stapelst? Wenn sie nach deinem Geld fragt, kannst du ja sagen das es beruflich gut läuft und du daher nicht jeden Cent umdrehen musst.

Aber so ein Restaurant Besuch mit so einer netten Begleitung wäre schon etwas besonderes für dich. ( Sie wird denken du hast dafür gespart und dir ging es eigentlich um die Begleitung )

Und wenn sie nach dem Auto fragt, sage einfach du hast einen netten Chef oder lease / finanziere deinen nächsten Wagen. Dann kannst du einfach sage, ach der ist finanziert. Aber die Idee mit dem Gebrauchtwagen ist nicht schlecht, einfacher wäre es doch sicher sich einen zu leihen, oder?
 
  • #14
Lieber FS,

ich bin der Meinung, dass man nicht nach so kurzer Zeit Rede und Antwort stehen muß und wirtschaftliche Verhältnisse klären. Ich finde das ziemlich taktlos und dreist. Sich verstellen und etwas darstellen, was man nicht ist, wäre genauso schlimm. Für mich wäre der Kontakt sofort zu Ende.
 
  • #15
Ja, ich denke auch, dass es darauf ankommt, welche Frau du suchst.

Wenn du eine gestandene Frau mit eigenem guten Einkommen oder Vermögen suchst, ist sie bestimmt irritiert, wenn du ein preiswertes Lokal aussuchst und mit einem alten Gebrauchtwagen vorfährst, ohne eine charmante Geschichte dazu zu erzählen.

Das Vermögen sollte frühestens ein Thema sein, wenn es zu einer festen Beziehung kommt. Wenn du in etwa deiner Liga suchst, wird dein Vermögen sowieso kein Thema sein.
 
  • #16
Ja, lade Frauen ab jetzt in normale Cafés ein - oder besser noch: lade sie gar nicht mehr ein, sondern zahlt getrennt. Die Angeberkarre sollte beim Date in der Garage bleiben.

Ich hätte es früher nicht für möglich gehalten, aber in diesem Forum habe ich gelernt, dass es tatsächlich Frauen gibt, für die ein dickes Gehalt bei der Partnersuche ganz oben auf der Kriterienliste steht. Wenn du vorrangig für deine menschlichen und/oder körperlichen Qualitäten geschätzt werden willst statt für deine ökonomische Potenz, lass eine Frau lieber nicht gleich wissen, dass sie es mit einem Besserverdiener zu tun hat. Du musst dich ja nicht bettelarm geben und über deine finanziellen Engpässe jammern, das fände ich auch übertrieben. Komm einfach in normalen Klamotten in einem normalen Auto (oder park deine Karre weiter weg) und sprich das Thema Finanzen von dir aus gar nicht an.

Und wenn nach wenigen Dates die Frage nach dem Gehalt kommt? Kannst du die Frau eh so gut wie abschreiben. Dann hast du es entweder mit einem anspruchsvollen Luxusweibchen zu tun oder mit einer Torschlusspanikerin, die in erster Linie den perfekten, finanziell gutgestellten Vater ihrer ungeborenen Kinder sucht und so schnell wie möglich abklopfen will, ob du in diese Rolle passt. Dann würde ich an deiner Stelle eh Abstand nehmen. Ob du die Gehaltsfrage ehrlich beantwortest oder nicht, ist dann auch wurscht.

Ich denke aber, du wirst mit so unverschämten Nachfragen gar nicht konfrontiert werden, wenn du Dates ins Café um die Ecke, den Zoo oder Stadtpark verlagerst und wie ein Durchschnittsverdiener auftrittst.
 
  • #17
Hallo FS,

also vorweg, mit deinen Konditionen, musst du wohl sehr gut Frauen beobachten und selektieren lernen.
Nach dem 2. Date will sie von dir ein Auto??? Das ist ja wirklich extrem dreist und unverschämt!
Ich hoffe, du hast sie umgehend abserviert, ansonsten bist du selber Schuld, wenn dich solche Frauen ausnehmen, bis du nicht mehr weißt, wo oben und unten ist.
Mensch, solche Frauen gehen echt ins Geld!
Und du bist doch hoffentlich so realistisch, dass dir klar ist, dass eine Frau, die mal eben ein Auto von dir will, nicht an dir, sondern einzig und allein nur an deinem Geld interessiert ist.
Merk dir mal folgendes, solche Frauen wollen nur dein Bestes und das ist dein GELD!
Die liebt nicht dich, die liebt deinen Kontostand.
Ich gehe einfach mal stark davon aus, dass das nicht das ist, was du suchst und dir wünschst, richtig?
Insofern kann ich dir nur raten, sieh ganz genau hin, bleib kritisch und such dir eine "vernünftige" Frau, die auf sowas nicht aus ist.
Am besten passt in deinem Fall vielleicht eine Frau, mit einem guten Beruf, die selber ihr gutes Geld verdient, denn die hat es nicht nötig, von deinem Geld mit zu leben, die hat ja ihr eigenes Geld.
Und ganz allgemein, was geht dein Date dein Vermögensstatus an???
Entschuldige mal bitte, aber Verdienst und Vermögen, geht doch jemanden, den ich gerade neu kennenlerne gar nichts an!
Warum äußerst du dich dazu überhaupt, das geht sie schlicht nichts an!
Und über Geld reden bekanntlich die wenigsten, da reden viele nicht mal mit Verwandtschaft, Freunden usw. drüber, warum redest du denn dann darüber?
Natürlich fragt man beim Kennenlernen, welchen Beruf der andere hat, aber doch nicht, was er verdient, was er auf dem Konto hat und was er für Rücklagen, Vermögen etc. hat.
Also wenn eine Frau dich danach fragt, dann STEH AUF UND GEH!!!
 
  • #18
Und zur Praxis würde ich sagen, ja klar, lade sie nicht ins Nobelrestaurant o.Ä. ein, sondern triff sie in normalen Cafes, normalen Restaurants, im Eiscafe, im Theater, beim Spaziergang im Park usw., du solltest natürlich nicht dein Geld "raushängen" lassen, das zieht ja gerade solche geldfixierten Frauen an.
Dein Auto könntest du doch einfach weiter weg parken und den Rest zum Cafe laufen. Ansonsten, ja, könntest du dir tatsächlich auch einen Durchschnitts-Mietwagen o.Ä. mieten.
Aber was machst du denn, wenn das erste Treffen bei dir zu Hause ansteht? Ich schätze mal, dass deine Wohnung/Haus ähnlich aussieht, wie dein Auto.
Dann müsstest du dir ja auch noch eine Durchschnitts-Wohnung für eure privaten Treffen mieten.
Also, deine Frage würde sich für mich gar nicht stellen, denn ich finde, das geht den anderen nichts an, zumindest solange, bis man fest zusammen ist, vorher würde ich da überhaupt nicht drüber reden.
Und mal ehrlich, wer an dir als Person interessert ist und dich liebt, der fragt gar nicht nach sowas.
Insofern: Augen auf beim "Frauen-Kauf" ;-)
 
  • #19
Vermögen sucht Vermögen wie es so schön heisst.
Finanziell nicht auf Augenhöhe zu sein wird für Dich immer eine Frage nach "wahren und echten Gefühlen" sein.

Ich denke schon, dass einige Frauen, denen eigenes Vermögen verwehrt blieb, egal aus welchen Grund, sich ins Zeug legen um einen vermögenden Mann zu ergattern.

Der FS sollte also dort suchen wo ebenfalls vermögende Frauen zu finden sind, diesen geht es sicherlich nicht um das Geld dass sie selbst nicht haben, sondern um einen Partner auf gleicher Wellenlänge und zwei Vermögen zu haben macht zumindest zufriedener, weil es am Geld gegen Liebe nicht gelegen hat.

Die Kreise in welchen vermögende weibliche Partnersuchende zu finden sind sollten dem FS nicht unbekannt sein.
 
  • #20
Bei einem normalen Kennenlernen kommen solche Themen nicht auf. Die Frage ist also, was du tust, um das zu provozieren. Bei mir bildet sich so eine Vorstellung, daß du ziemlich ungeschickt versuchst anzugeben, um dich dann umgehend zu beschweren, daß die Frauen so materialistisch sind. Beim 2. Date nach einem Auto zu fragen - bist du Herr Lugner und mußt 60 Jahre Altersunterschied kompensieren?
Wenn du ein herzlicher, gebildeter und kultivierter Mann bist, dann wirst du auch solche Frauen anziehen. Klingt nicht so.
 
  • #21
Durch glückliche Umstände bin ich vor einigen Jahren zu einem großen Vermögen gekommen.
Darf ich mal ganz direkt und möglicherweise ein bißchen verletzend sein ?
Das merkt man.
Ich meine, dass du in diese Vermögensverhältnisse nicht hineingewachsen bist.
Sorry, mir drängt sich das Wort 'neureich' auf.

Bei mir genau umgekehrt.
Ich bin in diese 'Verhältnisse' sehr wohl hineingewachsen, bzw. in die Haltung, die dahinter steht, obwohl der äußere Hintergrund nicht mehr existiert. Meine Familie hat das vor 65 Jahren in Ostpreußen verloren, wir sind also sozusagen Neuarme.

Ich habe durch meinen Großvater Kontakte auch zur hiesigen Oberschicht erhalten, davon habe ich schon ein paar mal berichtet.
Ich denke, ich kann es beurteilen, wie sich die Menschen dort fühlen und benehmen.
Dort ist Bildung, Haltung, Ehre, Herkunft, Namen und solche Sachen wichtig, Geld weniger bis kaum.
Man hat es, aber man zeigt es nicht und man redet erst recht nicht davon.

Distinguierte Zurückhaltung ist ein hehrer Wert, Prahlerei verpönt.

Meine Familie im ganzen und ich im kleinen sind wieder einigermaßen wohlhabend, wenn auch nicht so vermögend wie du ( oder doch ? Wer weiß, von welchem Vermögen du redest, es ist ja alles Ermessenssache ) und dennoch würde ich Dates niemals in gehobene Locations legen. Weil das versnobt ist !
Weil das Prahlerei ist !
Ätzend und peinlich. Neureich.

Ich weiß bis heute nicht, wie es finanziell bei meinen Eltern aussieht, kann das bestenfalls ahnen.
Meine Tochter weiß nicht, wie es bei mir aussieht und nicht mal mein Freund.
Er weiß, dass es mir gut geht, hat aber nicht die leiseste Ahnung, dass es mir wirklich gut geht.
Und das finde ich gut, denn so bin ich ganz sicher, dass er mich nicht deswegen will.

Das weißt du nicht.
Du willst keine Freundin, die dich ausnutzt ?
Warum redest du überhaupt über deine Finanzen ?
Laß die Damen doch glauben, dass du einfach nur von deinem Gehalt lebst und erwähne überhaupt nicht, dass da noch mehr ist.
Oder willst du dich vielleicht doch ein bißchen damit schmücken ?
Das fände ich nicht so sympathisch. Ich würde es eher als malus denn als bonus werten, wenn ein Mann so drauf wäre.

w 48
 
  • #22
Ich nehme an, das ist eine Sache von Aktion und Reaktion.
Du sagst es vielleicht nicht mit Worten, aber du signalisierst den Frauen wohl mit deinem Verhalten so etwas wie "schaut her, ich habe Geld". Speziell die Aussage der Dame, die von dir ein Auto haben wollte lässt mich darauf schließen, dass du mit deinem Geld angibst. So ein Spruch kommt nicht aus dem Nichts.

Ich glaube, du solltest dich nicht total verbiegen oder zuerst den armen Schlucker spielen - das käme nicht gut an, denn es ist eine Lüge. Aber du solltest in deinem Verhalten mehr in Richtung "schaut her, hier bin ich, ich bin ein interessanter Mensch" gehen - verstehst du, was ich meine?
Bzgl. Restaurant würde ich etwas auswählen, wo du selbst gerne hingehst. Ein erstes Date kann man aber auch kürzer gestalten - ein Kaffee ist auch ok - es geht ja nicht ums angeben, sondern darum, sich mal persönlich kennenzulernen. Schick essen gehen kann man auch bei einem der folgenden Dates, wenn es passt.
 
  • #23
Nach einigen Dates mit Frauen die ich meist in gehobeneren Locations getroffen habe, kam die Frage nach dem finanziellen meist recht schnell. Diese ging immer von der Bekanntschaft aus. Ich habe dies dann wahrheitsgemäß, aber nicht anhand von Zahlen beantwortet.
Seltsame Dates hast du.
"Was machst du beruflich?", ist in der Regel eine der ersten Fragen, die gestellt wurden.
BUT:
Ich bin noch von niemandem nach meinem Vermögen gefragt worden und ich habe von mir aus noch niemanden gefragt, ob - oder wie viel Vermögen er hat, weil das für mich nicht relevant ist.
Würde mich jemand nach meinem Vermögen fragen, bekäme er zur Anwort, dass dies nicht der Rede wert ist, selbst wenn ich Millionen hätte.
Und ja: Du tust gut daran mit einem alten Auto zu deinen Verabredungen zu fahren, wenn du nicht willst, dass du als Person zweitrangig bist und auch bleibst.
Fielmann soll mit einem alten VW Käfer vorgefahren sein, als er seine Frau kennenlernte ;-))
 
  • #24
FS, mich interessiert, was hast du denn anzubieten, außer dein geerbtes Vermögen?

Was für eine Frau suchst du? Wenn du - wie die meisten reichen Männer - einen bestimmten Typ an Frau an deiner Seite präsentieren möchtest, behalte dein Auto und lass alles wie es ist. Träumen manche Männer von so einem Leben.

Ansonsten gehe halt mal in echte gehobene Kreise, weiß aber nicht ob du da überhaupt reinpasst ...

Oder spende dein Vermögen, zurück zum Mittelklassewagen und wenn du menschlich was anzubieten hast und nicht ganz schräg aussiehst, lernst du eine tolle Frau kennen.
 
  • #25
Lieber FS,
Ob das wohl langfristig sinnvoll ist, seinen Lebensstil aufgrund eines nicht selbst verdienten Vermögens so anzuheben, dass solche Fragen überhaupt aufkommen?
Wenn du dir jetzt die "gehobenen" Lokale und teuren Autos angewöhnst, die du dir zuvor nicht leisten konntest, wird dein Vermögen vielleicht schrumpfen und irgendwann aufgebraucht sein?

Es wäre allgemein ein guter Rat,
Sofern Du eine Berufsausbildung hast, möglicherweise sogar berufstätig bist, triff Dich mit den Frauen auf dem Niveau Deines regulären oder fiktiven Einkommens bei normaler beruflicher Laufbahn.
.. und erschaff' dir kein Luftschloss. Arbeite auf deinem Beruf, lebe dein ursprüngliches Leben (mit ein paar dezenten Verschönerungen), anstatt gleich die soziale "Schicht" wechseln zu wollen. Das macht auf Dauer einsam, denn die wirklich Reichen werden dich als Emporkömmling sehen und diejenigen, die weniger haben, werden dich beneiden.

Und ansonsten, wenn du jetzt wirklich für den Rest deinen Lebens mega-reich sein wirst und dein Leben dauerhaft auf "vermögend" umstellen kannst, halte dich an Herakles:
Der FS sollte also dort suchen wo ebenfalls vermögende Frauen zu finden sind, diesen geht es sicherlich nicht um das Geld
Und diese vermögenden Frauen solltest du vermutlich ganz gezielt suchen durch eine Partnervermittlungsagentur oder Anlässe in deinen Kreisen, anstatt auf normalen Dating Sites.
 
  • #26
Der FS sollte also dort suchen wo ebenfalls vermögende Frauen zu finden sind..... L
Die Kreise in welchen vermögende weibliche Partnersuchende zu finden sind sollten dem FS nicht unbekannt sein.
Wenn der FS wüsste, wie er "richtig" datet, würde er die Frage nicht stellen - sofern sie kein Fake ist, der dem üblichen Frauenbashing dient.
Das geht aber nach hinten los, denn nur wer sich ungeschickt verhält, keine Kontakte in die Schicht der wirklich Wohlhabenden hat, hat die "Probleme" des FS. Offensichtlich ist er bei den Frauen, die nicht nach "Kontostand" daten müssen, weil selber vermögend, nicht gefragt und auch nicht bei den Frauen, die selber erfolgreich berufstätig sind und sich nicht von einem Mann aushalten lassen, sondern nach ihren Gefühlen wählen. Er kann also ohne Geld keine Frau für sich begeistern. Statt beschämt daran zu arbeiten und sich attraktive persönliche Eigenschaften zuzulegen, sind natürlich die gierigen Frauen schuld und die meisten hier bestätigen den FS auch noch, wie schlimm die Frauen sind, statt ihm den Vogel zu zeigen, weil "selber schuld".

Ich habe beim Daten mehr Männer von vornherein abgelehnt, weil nicht mein Niveau, als dass ich mich mit welchen tatsächlich getroffen habe. Offensichtlich war ich in der Vorauswahl sehr geschickt und auch in der Gesprächsfuehrung, denn vergleichbare Schoten habe ich nie erlebt. Dabei weiß ich, dass Männer genauso unverschämt sein können wie Frauen, teilweise in anderen Themengebieten.
Probleme mit Grenzüberschreitungen, schlechtem Benehmen und Co. hat nur wem viele soziale Kompetenzen fehlen und wer nicht klarmachen kann, dass man ihm mit Respekt begegnen sollte.
 
  • #27
Würde einfach mit dem Rad oder Öffentlichen kommen, ist viel entspannter!
... und dann glaubt die Frau womöglich, dass er den Führerschein wegen Alkohol oder Drogen verloren hat ? Oder ein so extremer Öko-Typ ist, der Kraftfahrzeuge für sich ablehnt ?
Ausnahme: In einer Großstadt, um sich die Parkplatzsuche zu ersparen.

Zum Thema: Ich würde an seiner Stelle so wenig als möglich zum finanziellen Status sagen, und keine Einzelheiten. Aber nicht lügen. Denn lügen zerstört Vertrauen.
ach einigen Dates mit Frauen die ich meist in gehobeneren Locations getroffen habe, kam die Frage nach dem finanziellen meist recht schnell.
Kein Wunder, bei so einer Location. Die Frauen betrachten es ggf. als "zweites Wohnzimmer" des Mannes, und macht sie neugierig auf dessen Finanzstatus. Es sei denn, die Frau bevorzugt bereits ebenfalls solche Locations, weil sie sich selber leisten kann.
und mit einem günstigem Gebrauchtwagen vorzufahren.
Günstig - ist relativ. Er sollte nicht billig oder gar "ärmlich" wirken. Aber auch nicht protzig, obwohl er ggf. im Einzelfall günstig zu haben war. Und sollte keinen Neid erwecken.

Ich würde die Frau mit einem ungewöhnlichen und relativ unbekannten aber bequemen Automodell überraschen, das man schwer einordnen kann, aber interessant wirkt. Aber nicht teuer wirkt. (wie z.B. ein Saab).
 
G

Ga_ui

  • #28
Lieber Fs,

du hast massive Probleme!

- du lernst Frauen kennen, wo ganz schnell zur Sprache kommt, was dein Vermögen/Gehalt ist. Also geht es hier ums Geschäft und nicht um dein Herz.
Ehrlich ... nicht mal meine besten Freunde, die mich seit Jahren kennen, kennen mein Vermögen. Weil es schlichtweg unwichtig ist.

- du gibst dich selber mit materialistischen Frauen ab. Dein Pech.

- du musst lügen und gedenkst sogar, dir ein billiges Auto zu kaufen, um dein Leben zu verstellen und was anderes vorzugeben, als du bist. Doof?

Wenn ich dir einen Rat geben darf: eine Frau, die sich für dich interessiert als Partner und nicht nur für deinen Schlitten, der ist es egal, wie viel Geld du hast.

Die Devise ist immer: Man prahl nicht mit Geld. Denn wenn man prahlt, muss man es auch herzeigen/ausgeben/anderen was ausgeben. Und keiner wird dir je dafür danken.

Spar dein Geld, leg es gut an, schließ es weg oder spende es. Und lebe und arbeite ganz gewöhnlich weiter ... So lernst du auch Menschen kennen, die sich für dien Herz und deinen Geist interessieren, und nicht nur für dien Geld, Vermögen und Autos.

Und noch was: wechsle deine Locations und such dir lockere Frauen und nicht in diesem komischen Schickimicki-Ambiente! Ansonsten zahlt du eben mit deinem Geld!
 
  • #29
Wenn du ein herzlicher, gebildeter und kultivierter Mann bist, dann wirst du auch solche Frauen anziehen. Klingt nicht so.
.....wie muß es denn klingen, wenn ein Mann kultiviert und gebildet ist. Glaubst du, liebe Lily, das solche Männer vor diesen Dingen gefeit sind? Ganz gewiß nicht. Nicht zu vergessen, dass auch gebildete und kultivierte Frauen fantastisch funktionierende Olfaktorien für Geld haben und nie genug bekommen können. Dazu bedarf es seitens des Mannes keines besonderen Auftretens.
 
W

weiblich

  • #30
Guten Morgen SM2009

was möchtest du denn wirklich?

Deine Worte sind nicht ganz identisch mit deinem Tun.
Denn du besitzt genügend Logik.

Freundliche Grüße
weiblich