G

Gast

  • #1

Wann empfindet ihr Frauen als unentspannt?

Diese Frage ist an Männer gerichtet bzw. An Frauen, denen das schon mal von einem Mann gesagt wurde. Welche Erklärung gab es zum Thema "unentspannt".

Vielen Dank.
 
G

Gast

  • #2
Hallo,

ich habe mich mehrfach mit einer sehr interessanten Frau getroffen, die auf mich irgendwie angespannt wirkte. Ich dachte erst es liegt am Date. Aber sie wurde immer fahriger und war überhaupt nicht bei der Sache. Ich kam mir als Nebensache vor. Zwar telefonierte sie nicht in meiner Anwesenheit, aber sie redete zuviel über Berufliches oder über Familiennöte (ihre Eltern usw.).

Zwischendrin taute sie auf und war authentisch. Aber die meiste Zeit wirkte sie getrieben und eben "unentspannt". Sie wohnte 520 km von mir entfernt. Ich muss dazu sagen dass sie immer zu mir gereist ist weil ich Freitag und Samstag noch in die Firma fahre. Sie hat gesagt dass es ihr einfach zu viel wird mit dem Hin und Her zwischen Dienstorten, ihren Eltern und dem Privatvergnügen (mir) am Wochenende. Vom Bahnfahren hatte sie auch genug.
 
G

Gast

  • #3
...wenn Sie bei den ersten Dates mit Kindern, Beziehung, Heirat, verpassten Chancen, Ex-Partnern, persönlichen Makeln und zeitgetakteter Zukunftsplanung kommt!
 
G

Gast

  • #4
Unentspannt bedeutet für mich: aus jeder Mücke wird ein Elefant gemacht, alles muss durch geplant sein bis ins letzte Detail, besserwisserisch, Quasselstrippen, zickig sein, mit dem Kopf durch die Wand - nur die eigene Meinung zählt...
 
G

Gast

  • #5
Es gibt zwei verschieden Bezugspunkte von "unentspannt". Einmal bei einem Date und einmal in einer Beziehung. Beim Date würde ich sagen, jemand, der halt zu verkrampft ist, kaum den Mund aufkriegt oder nur noch ohne Punkt und Komma redet, jemand der nicht entscheiden kann, ob wir rechts oder links rum gehen, essen oder nur was trinken oder einfach weiterlaufen, jemand der nicht zuhören kann und dem keine Nachfragen einfallen bzw keine Gesprächsbeiträge.
Und dann gibt's noch Unentspanntheit in einer Beziehung. Wenn aus jeder Mücke ein Elefant gemacht wird, wenn ALLES geplant werden muss, wenn der Partner auf Vielfältigste Art kontrolliert wird,. wenn immer alles zusammen gemacht werden muss...
auch wenn sie versucht, mir immer alles recht zu machen, wenn ich alles alleine entscheiden darf/soll, wenn sie sich keinen Kaffee macht, nur weil ich gerade keinen will.

Anders als einer meiner Vorredner würde ich nicht sagen, dass es unentspannt ist, wenn sie beim Date über Familie(nnöte), Kinder und Berufliches redet. Das ist doch genau das, worüber man reden sollte, meiner Meinung nach.
 
G

Gast

  • #6
Unentspannt oder Ähnliches wurde ich genannt, wenn ich nicht das brave Häschen war, das den Mund gehalten hat. Sobald ich Verbindlichkeit wollte oder irgendetwas wollte, was den Mann in seiner Selbstbestimmtheit irgendwie eingeschränkt hätte und darauf hinausgelaufen wäre, dass man ein Paar wird, wurde ich von Affärensuchern so betitelt. Der Wunsch nach Exklusivität wurde belächelt oder die Bitte, das Hobby einzuschränken um gemeinsame Zeit zu haben.
Dann wird gerne die Zicke/Unentspannt-Keule ausgepackt.
Solane Frau ruhig ist, keine Ansprüche stellt, unverbindlich als Sex- und Freizeitpartnerin auf Abruf zur Verfügung steht, ist alles gut.
 
G

Gast

  • #7
Hier ist oft davon die Rede, dass die Frau unentspannt ist, wenn "alles geplant werden muss". Was konkret ist denn damit gemeint? Was kann man denn planen oder nicht planen, damit das als störend gilt?
 
G

Gast

  • #8
Verbindlichkeit wollte oder irgendetwas wollte, was den Mann in seiner Selbstbestimmtheit irgendwie eingeschränkt hätte und darauf hinausgelaufen wäre, dass man ein Paar wird, wurde ich von Affärensuchern so betitelt.
Pardon, das ist doch klar. Wenn Du Dich mit Affärensuchern zusammentust, von denen aber partnerschaftliche Exklusivität erwartest, bellst Du den falschen Baum an. Ein Affärensucher wird Affärensucher genannt, weil er keine Beziehung will. Ist logisch.

Stell Dir vor, Du gehst in ein vegetarisches Restaurant und beschwerst Dich darüber, dass Du dort kein Steak bekommst; das würdest Du doch auch absurd finden, oder? Wenn frau sich also in einen Affärensucher verliebt, aber eine Beziehung will, ist sie sozusagen "im falschen Lokal".
 
G

Gast

  • #9
FS: Mein Verhalten war folgendes: ich lernte ihn kennen, ich war bereits in der Trennungsphase von meinem damaligen Partner. Trennung hieß mein Ex verlangte 50 T€ von mir wegen dem Haus, Ex Schwiegermutter redete nur noch DreckZeugs über mich, der Freundeskreis brach über mich zusammen, einen Haufen Stress mit der Arbeit, psychosomatische Herzrythmusstörungen usw. Ich verlor in 8 Wochen Ca. 20 Kg. Ich war ein WE beim ihm, war total verspannt, wollte einfach mal runterkommen, er mußte arbeiten, war also nur abends da und wollte seine Ruhe. Ich wollt einfach mal reden mit ihm ... Es wurde Fussball geschaut ... Habe an dem abends Fieber bekommen, es ging mir sehr schlecht. Am Sonntag fuhr ich nach Hause ... Es gab dann noch ein vernünftiges Telefonat. Tja, wie sollte ich mich in einer Situation wie dieser auch entspannt fühlen und das warf er mir vor ...

Bevor ich hier als Warmwechselerin beschimpft werde, mein damaliger Partner betrog mich mehrmals, was ich jedoch erst nach zwei Monate nach der Trennung erfuhr. Grund meiner Trennung war: Er wollte keine Kinder, ich wollte welche.
 
G

Gast

  • #10
Bei manchen merkt man die Unentspanntheit auf dem ersten Blick beim ersten Date, nämlich wenn man nicht mit strahlenden Augen, sondern mit Stirnfalten begrüßt wird! Dieser erste Eindruck bestätigt sich dann in der Regel mit weiteren Verhaltensweisen, wie bspw. rumgezicke wenn man die Rechnung übernehmen will, das Nichtkapieren von lustigen bzw. ironischen Bemerkungen u.s.w.

m.
 
G

Gast

  • #11
Pardon, das ist doch klar. Wenn Du Dich mit Affärensuchern zusammentust, von denen aber partnerschaftliche Exklusivität erwartest, bellst Du den falschen Baum an. Ein Affärensucher wird Affärensucher genannt, weil er keine Beziehung will. Ist logisch.

Stell Dir vor, Du gehst in ein vegetarisches Restaurant und beschwerst Dich darüber, dass Du dort kein Steak bekommst; das würdest Du doch auch absurd finden, oder? Wenn frau sich also in einen Affärensucher verliebt, aber eine Beziehung will, ist sie sozusagen "im falschen Lokal".
Natürlich fand ich erst durch das Ansprechen der Exklusivität heraus, das ich an Affärensucher geraten war. Viele Männer geben sich ja den Anschein eine Beziehung zu suchen, obwohl sie nur unverbindlichen Sex wollen und kommunizieren das nicht- weder in Wort noch in Tat. Heute passiert mir das nicht mehr- weil ich sofort diese Themen anspreche: auch auf die Gefahr hin dann als unentspannt betitelt zu werden.
 
G

Gast

  • #12
FS, nach dem, was du in #8 schreibst:

Du bist noch lange nicht bereit für eine neue Partnerschaft, sondern steckst noch tiel im Schlamassel. Kläre erst deine Lebensumstände, komm ins Reine mit dir und mach deinen Frieden mit der Vergangenheit. DANN kannst du dich auf die Suche nach einem neuen Mann machen, dann wirst du auch entspannt und offen für Neues sein. Jetzt bist du es bis auf Weiteres nicht. Du schleppst, veständlicherweise, noch einen Haufen Probleme mit dir rum und kannst gar nichts anderes als angespannt sein.

w