G

Gast

Gast
  • #1

Wann geht es Euch so richtig gut?

Angeregt von einem Nachbarthread möchte ich hier mal eine ganz andere Frage stellen: Wann geht es Euch so richtig gut? Was bedeutet das "gutgehen" für Euch? Freunde haben? Tolle Diskussionen führen? Tolle Menschen kennenlernen? Zufriedenheit? Glück? Wann genau empfindet ihr das? Oder ist das am Ende gar kein reales Gefühl sondern mehr eine philosophische Frage? Bin gespannt auf Eure Antworten!
 
  • #2
"Gutgehen" bedeutet für mich, dass ich mich wohl in meiner Haut fühle. Ob allein oder mit anderen ist dabei nebensächlich
 
G

Gast

Gast
  • #3
Mir geht es so richtig gut. Ich bin gesund; habe eine wunderschöne Eigentumswohnung; einen Job, der mich nicht besonders fordert, mir aber schöne Fernreisen ermöglicht; eine Tochter, die besser ist, als ich es mir je hätte wünschen können; und ich habe all das ganz alleine erreicht.
Mir geht es so richtig gut, denn ich habe jetzt die Möglichkeit, die Freiheit und die Energie, Probleme aus meiner Kindheit aufzuarbeiten, die mein Leben fast zerstört hätten.
Ja, mir geht es so richtig gut, denn das Beste kommt noch. Zweifellos.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Mir geht es gut,

... wenn ich wirklich zufrieden bin.
Manchmal aber einfach auch nur, weil die Sonne scheint, ich mal meinen inneren Schweinehund überwunden habe, manchmal einfach auch nur, weil gerade die richtige Musik im Radio läuft.
Für mich hat gutgehen sehr viel mit Glück und Zufriedenheit zu tun, und die können ganz klitzekleinen Dingen innewohnen.

... wenn die Liebe meinen Weg kreuzt ...

Gestern bin ich aus dem Urlaub zurückgekommen. Seitdem weicht mir mein Kater nicht von der Seite. Mein Freund ist für mehrere Wochen auf Dienstreise weit weg. Heute habe ich dann mit meinen Söhnen und Ihren Freundinnen fast 3 Stunden gefrühstückt und gelacht (über alberne Dinge teilweise) aber auch sehr inetnsiv und ernsthaft diskutiert. Damit war mein Tagesplan hinüber - aber es geht mir richtig gut! (und das obwohl ich nicht glücklich bin, dass ich heute nicht alles, was geplant war schaffen werde und zudem richtig unglücklich bin, dass ich meinen Freund erst in 2 Wochen wiedersehen werde).

Nachdem jetzt alles endgültig unklar ist, wünsche ich Dir, dass es Dir gut geht und Du einen wundervollen Tag hast, lieber FS!

w, 44
 
G

Gast

Gast
  • #5
Attila,

Mir geht es richtig gut wenn ich Zeit habe, das ist der beste Luxus den man haben kann.
Streß und Hektik gehen mir am Ar..... vorbei.
Zeit haben ist das beste, Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #6
... gerade schneit es draussen ... und mir geht es gut, weil ich nicht raus ins Schuddelwetter muss und stattdessen hier drinnen gerade eine dampfenden Tee trinke und daruaf warte, dass der Kuchen im Ofen fertig ist ...
 
G

Gast

Gast
  • #7
Meist sind es eher kleine, triviale Momente, wenn es einem richtig gut geht.

Ein schöner, gelungener Abend, ein leckeres Essen, schönes Wetter, ein lächelnder Mensch auf der Strasse, die strahlenden Augen eines Kindes.
Das sind dann Momente, bei denen ich mich richtig gut fühle und merke, wofür es sich zu leben lohnt.

Es ist mir nicht aufgefallen, dass ich in einer Beziehung glücklicher gewesen wäre als als Single.

w/32
 
G

Gast

Gast
  • #8
An #2
Du hast mir gerade ein lautes Lachen entlockt. Danke. - Ein Job, der dich nicht besonders
fordert, aber dir schöne Fernreisen ermöglicht. Toll. :)

Zu mir, ich habe mich in letzter Zeit so richtig wohl gefühlt, als ich merkte, da ist mal
wieder einer, der es Wert sein könnte, ihn kennenzulernen. Das Gefühl, auf die nächste
mail zu warten, das nächste Telefongespräch.

w., 62 J.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@2
Mir geht es ähnlich. Aber manchmal bin ich mir nicht sicher, ob mich meine Probleme aus der Kindheit nicht doch immer wieder einholen. Wie schaffst du die Aufarbeitung?

Zur Ausgangsfrage:
Mir geht es richtig gut, weil mein Kind gesund ist, ich gesund bin, ich mit meinem Verdienst keine Schwierigkeiten habe, meinem Sohn und mir ein angenehmes Leben zu ermöglichen. Es geht mir gut, weil ich mir nichts vorzuwerfen hab, ausgeglichen bin, in den Spiegel schauen kann, niemanden in böser Absicht verletze. Es geht mir gut, weil ich gegenüber meiner Familie (Kindheitsprobleme) keinen Hass, sondern Gleichgültigkeit entwickelt habe.

Das Tüpfelchen auf dem i wäre ein Partner, der meine Sensibilität nicht ausnutzt und ein ehrlicher Weggefährte wär.
 
G

Gast

Gast
  • #10
@1

Genau so! ;-)

Andere stören mich tendenziell mittlerweile eher mit ihrem Getexte, das sich meist gebetsmühlenartig um Arbeit, Partner, Geld und Kinder dreht...
 
G

Gast

Gast
  • #11
Mir geht es saumäßig gut, weil ich das große Glück hatte, vor 18 Monaten im reifen Alter von 61 die ganz große Liebe zu finden. Mir geht es gut, weil es unseren Kindern gutgeht, sie haben beide wunderbare Partner und die jüngere von beiden Töchtern hat uns ein supersüßes Enkelkind beschert. Mir geht es aber auch gut, weil die Sonne scheint und mein Kater sich auf meinem Schoß rekelt oder weil es stürmt und schneit und ich in unserer gemütlichen Hütte bei einem Tee mit Rum sitze. Es gibt so viele Gelegenheiten und Ebenen des Gutgehens, vor allem in Zeiten, in denen Jammern auf höchstem Niveau angesagt ist, sollte man sich das manchmal in Erinnerung rufen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Beim Skitouren gehen fühle ich mich so richtig frei ... und also wirklich gut ... und die Ruhe ... ganz sicher lautet die antwort für mich: hoch droben in den Bergen, wenn die Sonne aufeght und ein langer unberührter Tiefschneehang vor mir liegt ... JA, dann geht es mir wirklich gut!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Attila,

@8 Das kenne ich auch alles, so schwer es auch ist am Anfang, es kommt die Zeit wo man
in sich selbst ruht, und das ist eine schöne Zeit.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Mir geht es gut, wenn ich mir selbst genug in und in mir ruhe ...

Es geht mir auch gut, wenn diese kleinen (und manchmal großen) Glücksmomente eintreten, wie ein nettes Wort von jemandem der einem etwas bedeutet ... meine Kinder glücklich zu sehen ... ein lieber Kuss ... ein netter Brief ... ein unerwarteter Anruf ... Erfolg in der Arbeit oder Anerkennung dort ... endlich etwas geschafft zu haben, was man seit Wochen vor sich herschiebt ... viele Dinge können dazu führen dass ich glücklich bin und noch viel mehr dazu, dasses mir gut geht (beispielsweise bin ich gesund und habe einen Job, damit geht es mir schonmal generell gut).
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich schließe mich #8 und #12 an.

Freunde, Gefährten, Arbeitsplätze, Gesundheit, Einkommen, letztlich das Leben - alles kommt und geht.

Mit der (hart zu erarbeitenden) Ruhe in sich selbst ist vieles gelassener zu bewältigen und bleibt viel Raum für Freude und glückliche Momente.

Im Grunde muss ich allen dankbar sein, die mich verletzt und auf mich selbst zurückgeworfen haben. ;-) So bin ich endlich dort angekommen. ;-))

Jetzt brauch ich die Anderen nicht mehr. Und seltenst finde ich sie so verlockend, als dass sie mich noch verlocken, mich nochmal richtig reinzuhängen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
@#8 von #2
Ich lese z. Z. "Lass die Kindheit hinter dir" von Ursula Nuber und habe "Alte Wunden heilen" von Gabriele Stöger bestellt. Außerdem mache ich jetzt einiges anders als früher, auch wenn es mich sehr viel Kraft kostet und alte Wunden wieder aufreißt, aber ich habe jetzt endlich Zeit, Kraft und Mut mich diesen Herausforderungen zu stellen. Rückschläge sind dabei ganz normal. Wer erst mit 50+ laufen oder sprechen lernt, wird sich auch nicht mit einem Tänzer oder Schauspieler vergleichen können, aber immer noch besser, als als Stummer und Lahmer zu sterben. Und bei genauem Hinsehen haben alle Menschen ihre Behinderungen.
Ich wünsche Dir viel Glück.
 
  • #17
Mir geht es auch in vielen Momenten gut.
Wenn ich unverhofft früher Feierabend habe, wenn es draußen nach Sommerregen riecht, wenn ich nach einem langen Schneespaziergang auf dem Sofa eine heiße Schokolade trinke, wenn Sonntag ist und ich enfach den lieben langen Tag auf dem Sofa relaxe, wenn strahlende Kinderaugen mich anschauen, wenn ich mit Freunden unterwegs bin.
Natürlich bin ich auch glücklich, wenn ich einen tollen Mann treffe. Aber das ist eben nicht die einzige Form des Glücks.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Es geht mir wieder gut, seit ich mich von meinem Partner getrennt habe. Die Trennungszeit war erst nicht leicht, aber jetzt geht es aufwärts mit mir.

Endlich wieder frei atmen, den Körper strecken, den Kopf höher tragen, die innere Ruhe aufspüren, die Langsamkeit entdecken, die kleinen Dinge des Lebens geniessen statt ständig unter Anspannung zu leben, innerlich auf Hab-Acht-Stellung zu gehen, sobald er den Raum betritt, jedes Wort auf die Goldwaage zu legen und ihm doch niemals zu genügen.

Endlich mache ich alles richtig, und es ist gut, wie ich es mache. Keiner mehr, der mich kontrolliert und klein machen will. Ich kann wieder stolz auf mich sein und mich toll finden, ich kann innerlich meine Flügel spreizen und mich entfalten, Ich weine nicht mehr, warte nicht mehr, mache mich nicht mehr kleiner als ich bin, muss nicht mehr kämpfen und mich verletzen lassen, und todkrank bin ich plötzlich auch nicht mehr, was fast ein medizinisches Wunder ist.

Ich sitze am Wasser in der erblühenden Natur, trinke was Feines, esse was Gutes, plane eine Reise und freue mich auf einen gemütlichen Abend allein. Und währenddessen spüre ich ein Glücksgefühl in mir, dass ich mir das alles überhaupt erlauben kann, eine schöne Wohnung habe und ein paar liebe Freunde, und vor allem bin ich richtig glücklich, diesem Trauerspiel, das sich anfangs Liebe nannte, entkommen zu sein.

Es ist mir vielleicht zeitweise sogar besser gegangen, aber erst heute, ca. 4 Monate nach dieser Trennung, ist mir auch wirklich bewusst, wie gut es mir doch geht.
w57
 
G

Gast

Gast
  • #19
jetzt z. b.: die sonntäglich-vormittagliche kaffeesiererei mit einer nachbarin war schön. und trotz kaputtem knie habe ich gerade meinen garten komplett fertig frühjahrs-startklar bekommen und sitze jetzt müde und erschöpft aber sauzufrieden mit mir selbst im warmen wohnzimmer und sehe gerade einer amsel zu, die verzweifelt versucht, einen regenwurm aus dem boden zu zerren. ausserdem habe ich endlich für meine terrakottatöpfe ein gutes neues zuhause bei einer lieben freundin bekommen und nächste woche kommt mein neues bücherregal. endlich!
und heute abend erstmal 3 stunden wellness heisse badewanne, haarkur, zehennägel frisch lackieren inkl. gurkenmaske - dabei radio laut zum mitsingen - nur für mich ganz alleine ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ehrlich gesagt ... mir gehts gut, aber nicht wirklich gut; ich hätte gern jemanden, den ich einfach nur lieben kann, für ihn da sein ...

ja, ich habe zur Zeit single - Krise. Aber das vergeht schon wieder, wenn das Wetter schön ist und wenn man draußen nach der Arbeit gut laufen kann, ohne daß es kalt ist. Es geht mir dabei gut, aber nicht wirklich gut.

7E2176FE - m 40
 
G

Gast

Gast
  • #21
@#15 von #8
Danke für die Stellungnahme, deine Tipps und auch für den Hinweis, dass Rückschläge ganz normal sind. Das Beste kommt noch - da bin ich mir auch ganz sicher.

Viel Glück auch für dich!

w,43
 
G

Gast

Gast
  • #22
Es geht mir gut, wenn ich mich wohl fühle.
Es geht mir gut, wenn ich mich komplett fühle, auch wenn ich alleine bin.
Es geht mir gut, wenn ich weiss dass ich geliebt werde und lieben darf.
Es geht mir gut, wenn ich die ersten Schneeglöckchen sehe.
Es geht mir gut, weil ich gerade jeden Knochen spüre und saumäßig Muskelkater habe.

@19
Lieben kann ich auch wenn ich keinen Partner habe. Ich liebe meine beste Freundin für Ihre haarsträubenden Geschichten und meine Schwester für ihr Lachen und meine Kinder für ihre Ausreden und meinen Kater für sein quengeln und schnurren ...
Kümmern und lieben kann man ganz einfach und bekommt dafür immer auch gegeben - und das ist wunderbar.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Mir geht es zur Zeit nicht so richtig gut. Obwohl meine Mutter meint, ich wäre sowas von zufrieden! Aber ich komme mir einfach nur alt vor. Sch.. gefühl, dabei ging es mir noch vor geraumer Zeit allerbestens, als ich mich in einen jugendlich/aristrokratischen Glückszustand versetzt hatte. Die Welt lag mir scheinbar zu Füssen bzw. oder vor meinen Augen.
Das muss ich bald mal wieder wiederholen ... unbedingt!
 
G

Gast

Gast
  • #24
Hey warum eght es Dir denn nicht gut, #22?
Was ist passiert?
 
Top