Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #61
Man kann eine Beziehung noch führen, selbst wenn während der Ehe drei Jahre lang kein Sex mehr praktiziert wird. (beide Partner im besten Alter zwischen 30/40 und nicht krankheitsbedingt) Dann kam allerdings die Trennung.
 
B

Berliner30

Gast
  • #62
@60 Frederika: schreibst du ein Buch oder warum willst du das so genau wissen?
Meine längste Zeit ohne Sex in meinem Leben ist etwas mehr als 3 Jahre gewesen. Vermißt habe ich gar nichts. Bereue es auch nicht, das ich Sex nur in einer Beziehung und nur mit einer richtigen Frau haben möchte.
 
  • #63
@#62: Ich habe meine Motivation in #45 bereits beschrieben. Ich finde, dieser Thread setzt einen phantastisch realistischen, aufrichtigen und berührenden Kontrapunkt zu all den Threads, in denen sexuelle Volatilität fälschlicherweise zum Standard deklariert wird.
 
G

Gast

Gast
  • #64
Noch nie. (also über 33 Jahre). Also normal ist das nicht. Andererseits beklagt sich auch niemand über fehlende Intimrasur, Blähungen, die Farbe des Schlafanzugs, das Selber-bezahlen im Restaurant, ...
 
G

Gast

Gast
  • #65
@64 da kann ich mit 27 Jahren noch ned mithalten, aber mit dem noch nie :( (auch m) geht also irgendwie ned nur mir so, auf der einen Seite ne echte Erleichterung das zu erfahren, die andere Seite ist deprimierend wenn ich mir die daten hier so durch lese...
 
G

Gast

Gast
  • #66
56 u. 59 @60:
Das schrieb ich schon unter 17. Alles weitere war ein Nachtrag, denn das mit den 9 Jahren (fast) ohne war ja schon ziemlich krass. Mich hat nur getröstet, dass scheinbar nichts unmöglich ist.
 
G

Gast

Gast
  • #67
Mh, ich bin ein wenig erschüttert, wie viele hier - und das teils im besten Alter! - zum Teil seit viiiieeeelen Jahren auf dem Trockenen sitzen?! - Einerseits.

(Ist das kennzeichnend für "Eliten" ?)

Andererseits: Es wird hier im Forum eigentlich tagtäglich und oft sehr detailliert und haarklein über Sex diskutiert...

--> Äh und also: Viel Gerede über UND gleichzeitig wenig praktzierter Sex????!!!


Sollte einem da ob dieser Entdeckung vielleicht (keineswegs nur hier im Forum) ein Licht aufgehen? ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #68
siri
#67
mir ist ein warmes, freundlich schimmerndes Licht aufgegangen.

Die meisten hier sind nicht auf der Suche nach Sex, sondern sie wünschen sich eine Beziehung, in der Sexuallität einen mehr oder weniger wichtigen Stellenwert hat, aber nicht die hauptsache ist. Wobei ich denke, daß diese Aussage nur fürs Forum und nicht für EP allgemein gilt.
 
G

Gast

Gast
  • #69
Ich habe nun mal den Thread quer gelesen und frage mich, was denn die Konsequenzen aus der Frage und den Antworten sind:

1. Es gibt wohl viel mehr Leute, die ohne Sex leben als gedacht; irgendwie sieht man das auch, wenn man in Großstädten durch die Straßen geht ... die oft traurigen Gesichter in den U - Bahnen.

2. Was nicht klappt, ist doch, daß mit Ehrlichkeit an die Thematik rangegangen wird. Worst case: Einer verliebt sich, für den anderen war es ein unbedeutender ONS, bzw. Täuschungen über Liebe etc., während, war man im Bett, schnell den anderen Partner abserviert.

3. Auf der anderen Seite gibt es sehr wohl Offenheit, Lockerheit, Spaß, Phantasie, wenn ich den Thread

https://www.elitepartner.de/forum/kurzer-rock-ii-ohne-slip.html

lese. Es gibt durchaus Frauen, die gerne ohne Slip unterwegs sind und das vorbeschriebene rauhe und trockene Leben auflockern.

4. Bloß sind wir dann nicht bei den typisch deutschen Tugenden bei manchen: Verklemmt, spießig, regelbehaftet, die gerade die, die die ertrocknenden Sexseelen auflockern wollen, in das Fadenkreuz kriegen "Sowas macht man doch nicht".

5. Ich meine aber auch, daß, geht man ehrlich ran, dies durchaus sagen sollte. Wenn jemand nur Sex sucht, finde ich das ok, solange er es vorher sagt. Gleichzeitig fehlen aber die Medien und die Strukturen dafür im Internet und so sucht jeder vor sich hin, ist spontan, verklemmt, unsicher ....

7E2176FE - m, 39
 
G

Gast

Gast
  • #70
Single seit Februar 2009 (nach langjähriger Partnerschaft)
das letzte Mal Sex: Februar 2009 (mit der langjährigen Freundin)

m, 39 (der, wenn er sowas wie #18 liest, nur heulen könnte)
 
G

Gast

Gast
  • #71
M, 52, lebenslang Single, erstmaliger Sex mit ca. 30, letztemaliger Sex mit ca. 47 Jahren, dazwischen vielleicht 2-3 mal, alles im Puff.
Seit meinem 30. Lebensjahr aber auch kein Interesse mehr an Frauen aufgrund deren exorbitanten Ansprüche..
 
G

Gast

Gast
  • #72
#69 ....dass ich zeitweilig sehr lange keinen richtigen Sex hatte, hat nichts mit Verklemmheit zu tun und auch nicht mit Unsicherheit, sondern mit einem gewissen Anspruch (sonst gibt es ja auch Callboys oder dergl.) und Mangel an einem richtigen Partner.
 
  • #73
Ich muss meine Antwort zu diesem Thread korrigieren: Das letzte Mal Sex hatte ich gestern!

Ja, ich bin mir mit meinem neuen Freund Samstag nacht "handelseinig" geworden und endlich ist die "Durststrecke" vorbei. Und gestern abend dann gleich wieder... wow. Das Warten hat sich auf alle Fälle gelohnt! :)
 
G

Gast

Gast
  • #75
#73 Das ist ja toll!!! Das gönne ich dir von Herzen und hoffe dass Du uns hier erhalten bleibst, denn deine Beiträge sind immer fundiert und hilfreich! Viel Glück euch beiden!
 
D

Detlev

Gast
  • #76
@73 Auch von mir alles Gute! Ist ja super. Bleib uns gewogen, denn du bist die Seele des Forums! Viel Glück!
 
  • #77
@#74, #75, #76: Danke! :) Ja, ich werde dem Forum schon treu bleiben, es ist mir ja auch ans Herz gewachsen. Andererseits werden sich die Prioritäten wohl schon verschieben! Vor allem am Wochenende und abends werde ich hoffentlich wesentlich weniger Zeit haben... ;-) Wow, ein schönes Gefühl, wieder zu zweit zu planen statt alleine.
 
  • #78
@#77: Das ist ja eine gute Nachricht, ich freue mich total für dich, Frederika!
 
G

Gast

Gast
  • #79
@73 Frederika: weiß dein neuer, das hier viel über ihn und seinem Sex stehen wird?
 
  • #80
@#79: Nein, weiß er nicht und es wird hier auch nicht viel darüber stehen. Ich habe ihn auch nicht über EP kennengelernt.

@#78: Danke, Angela!
 
G

Gast

Gast
  • #81
Viel Glück für dich, Frederika!
Ich würde auch lieber im realen Leben einen Mann kennen lernen. Zum Einen lernt man sich ganz anders kennen, man weiß nicht viel und findet es nach und nach heraus, das ist viel spannender, als diese Suche hier in Internet, wo man insgeheim dann Dies und Jenes findet, irgend etwas ist immer da, was einem nicht gefällt. Hier sind wir alle viel misstrauischer und suchen oft nur die Fehler, die sicher jeder von uns hat.
Ich werde mich auch mal wieder draußen umsehen und die Augen offen halten,
alles Liebe, Steffi.
 
G

Gast

Gast
  • #82
@ Frederika
handelseinig? stimmen denn die konditionen? gabs Rabatt?
 
B

Berliner30

Gast
  • #83
@81 Mit so einer Einstellung wundert mich gar nichts mehr, es soll auch gute Männer geben, die du mit so einer Haltung ganz schnell verjagst auch in der Realität.

Eine Frau sagte zu mir mal: "Männer können sowieso nie treu sein..." + sie wird das mit so einer Einstellung auch nie erfahren, wenn man pauschal vorverurteilt, Schade.
 
G

Gast

Gast
  • #84
@#67: Ist doch eine bekannte Weisheit:
Mit Sex ist es wie mit Geld - die einen reden darüber und die anderen haben es/ihn!
 
G

Gast

Gast
  • #85
Ich habe mir auch angewöhnt geduldig abzuwarten, bereits 4 Jahre. Davor war ich mit einem 11 Jahre jüngeren Franzosen liiert - und ich wollte mir ehrlich gesagt diese schöne Zeit mit einem One-Night-Stand nicht nachträglich vermiesen...

Olivia 61
 
G

Gast

Gast
  • #86
Ich bin ja nun auch Single .. aber irgendwie schüttel ich den Kopf. So soll es mit mir weitergehen?

Es gibt ein paar Dinge die machen glücklich und die haben wir von der Natur geschenkt bekommen. Essen/Trinken/Sex und da klammert man einen Aspekt so aus. Ob da nicht Kirche und Moral reinreden?
 
G

Gast

Gast
  • #87
@ Frederika

Wie lange haben denn die Verhandlungen gedauert äh wie lange hast Du denn gewartet, liebe Frederika. Hat er alle "Augenhöhen" erreicht, um mit Dir ins Bett zu gehen?

Ich wünsche Dir viel Glück,
viele Stunden Händchen und anderes haltend, ich gönne es Dir von ganzem Herzen.
 
G

Gast

Gast
  • #88
@ Berliner #83
Sag mal, welche Laus ist dir eigentlich über die Leber gelaufen, dass du die Aussage von #81 schon wieder falsch verstehen willst?
Welche vermeitlich "böse" Einstellung vertritt sie denn, die dich mal wieder so in Rage bringt?
 
G

Gast

Gast
  • #89
M51: hatte ca. 15mal Sex in meiner Ehe, in den letzten 10 Jahren nicht mehr. Vorher mit der gleichen Frau vielleicht 10mal. Trotzdem immerhin 2 Kinder - das ist doch sozusagen effektiv.
Aber immerhin bin ich froh zu lesen, dass ich den Vogel nicht abgeschossen hab'.
 
G

Gast

Gast
  • #90
5 Jahre Beziehung, 2 Jahre Single ohne Sex.

Dann eine 8-wöchige Beziehung (meinerseits)/Affaire (seinerseits) mit einem EP-ler, hier:
2 Wochen lang täglich gesehen, nach 2 Wochen das erste mal intim.
Ich hätte noch warten sollen (wäre auch machbar gewesen, s. o.), aber ich war eben verliebt und dachte, er sei es auch...
Die ersten 4 Wochen lief es gut, danach nicht mehr - er suchte weiter... beendete aber die B/A nicht. Das musste ich tun, schweren Herzens und mit viel Rumgeeiere zog sich diese Geschichte noch bis Ende Oktober.

Soviel zu der offenbar häufig von Männern vertretenen Meinung, dass Frauen, die schnell mit einem ins Bett gehen, das mit jedem so machen. Ich nicht.

Selbst jetzt, wo allerortens offenbar die "Frühlingsgefühle" überborden - bei mir nicht, ich knapse immer noch an dieser EP-Geschichte rum und habe gar keine Lust auf Sex. Wird wohl auch noch länger so bleiben, kann mich ja nicht mal mehr verlieben. Und Sex habe ich nur mit jemandem, für den ich aufrichtig etwas empfinde und in den ich mich verliebt habe.

w, 42 - schuhverkäufergeschädigt, die jetzt erstmal nach Holland fährt - zum Schuhe kaufen ;-)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top