G

Gast

Gast
  • #1

Wann ist der Altersunterschied zu groß?

Ich (m, 30) habe seit vier Monaten eine sexuelle Beziehung zu einer Frau (37). Sie hat mir gesagt, dass sie es sehr gerne als Beziehung. Ich habe sie sehr gerne.

Ich hatte bisher nur jüngere Frauen. Ist sie nicht ein wenig zu alt - obwohl optisch den Unterschied nicht sieht? Kann das gut gehen oder ist das Ende vorprogrammiert! Eure Erfahrungen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich werde wohl nie verstehen, warum es immer wieder um Zahlen = Äußerlichkeiten und nicht um das gefühlte Leben geht....

Vor Jahren begegnete ich einem viel jüngeren Mann. Er war leider zu alt für mich - das stellten wir überienstimmend nach kurzer Zeit fest.
 
  • #3
Viel wichtiger als der rein quantitative Altersunterschied ist doch die Frage, was euch verbindet. Sich weitgehend deckende Interessen, Hobbys, Werte und Lebenseinstellungen sind der entscheidende Faktor. Es ist meiner Meinung nach viel besser, auf dieser Basis eine Beziehung mit einigen Jahren Altersunterschied zu führen, als mit nahezu Gleichaltrigen eine Beziehung auf stark differierenden Einstellungen aufbauen zu wollen.
Wichtig ist auch immer die berufliche Orientierung. Du bist mit 30 vielleicht noch in einer Phase, in der du - gerade weil die Beziehung noch nicht so lange dauert - der Karriere Priorität einräumst und eher zu berufsbedingten Umzügen bereit bist als sie.
Was mich ein wenig irritiert, ist, dass du gleich mit den ersten Worten die sexuelle Dimension der Beziehung betonst. Geht es dir primär darum oder willst du damit nur die Intimität der Beziehung hervorheben? Die Frage erscheint mir wichtig, um klären zu können, wie wichtig dir die ideellen Übereinstimmungen als Basis der Beziehung im Verhältnis zum sexuellen in der Beziehung sind.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Warum hebst du den Sex so vor?
Wenn es dir nur um Sex geht, ist es sowieso zum SCheitern verurteilt und alle weiteren Fragen erübrigen sich.
 
G

Gast

Gast
  • #5
7 Jahre sind nichts! Sorgen machen kann man sich so ab 25 Jahren. Alles gut!

w28
 
G

Gast

Gast
  • #6
allein schon dass du dir darüber gedanken machst, ist doch antwort genug. hat aber weniger was mit dem alter zu tun, sondern mit deiner einstellung/deinen gefühlen zu ihr.

w53
 
G

Gast

Gast
  • #7
Deine Gefühle sind wohl nicht so groß sonst wäre es Dir egal. Such Dir eine Junge, vielleicht bist Du dann glücklicher. Du hast sie nicht verdient und wenn sie wüßte, dass Du das hier schreibst, würde Sie sehr enttäuscht und verletzt sein.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Lieber FS,

dazu nur Folgendes: Ich kenne aus nächster Nähe 2 Paare, jeweils ist die Frau 7 bzw. 8 Jahre älter als der Mann. Beides sind enge Freunde bzw Nachbarn meiner Eltern. Die Paare sind heute 67 und 75 bzw 69 und 76 Jahre alt. Du wirst es nicht glauben, aber die in Wahrheit älteren Frauen werden immer für jünger gehalten als ihre Ehemänner!! Ich selbst habe erst vor wenigen Jahren erfahren, dass bei dem einen Paar die Frau so viel älter ist und war total platt: Mein Freund wollte es nicht glauben und glaubte an einen Scherz oder ein Märchen. Es stimmt aber, die Frauen haben beide scheinbar sehr gute Gene und sind schön, die Männer auch sehr gutaussehend, aber eben stärker gealtert. Aus beiden Ehen, die ich für intakt und innig halte, sind Kinder hervorgegangen, 3 bzw 4. Daher- es kann klappen, wenn es nicht nur Sex ist sondern Liebe, go for it!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Du meinst..
DU könntest ihr auf Dauer zu alt sein für eure sexuelle Beziehung und sie schaut sich nach einem jüngeren Lover um? Ja, das könnte dir passieren.
Ich, an deiner Stelle, würde sie rasch heiraten.
w46 :)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mein Ehemann war 6 Jahre jünger als ich. Dass die Ehe gescheitert ist, lag nicht an dem Altersunterschied. Seine aktuelle Partnerin ist ebenfalls älter als er.
Ich denke, der Altersunterschied wird erst problematisch, wenn die Lebensumstände nicht mehr zusammenpassen. Beispiel: er, 65, Rentner - sie, 40, noch 25 Jahre Berufsleben vor sich. Das passt dann einfacht nicht. Sobald ein Partner einer anderen Generation angehört, wird es zumindest schwierig. Eine Kollegin von mir ist Ende 40, ihr Ehemann fast 30 Jahre älter, gemeinsame Aktivitäten gibt es da nicht mehr. Ich möchte wirklich nicht mit ihr tauschen.
 
  • #11
Wenn sie mit ihren 37 Jahren einen drängenden Kinderwunsch hat und Du eine Familiengründung allenfalls in fünf bis zehn Jahren in Betracht ziehst, dann habt ihr tatsächlich ein grundlegendes Problem. Ansonsten: viel Glück miteinander!
 
  • #12
Der entscheidende Punkt ist bei einer 37-jährigen Frau ganz klar der Kinderwunsch.

Wenn sie ein Kind will, dann muss es bald sein und Du kannst schneller (gewollt oder ungewollt, abgesprochen oder unabgesprochen) Vater werden, als Dir lieb ist. Bedenke dieses Risiko!

Ich glaube, eine sieben Jahre ältere Frau ist in Deinem jugnen Alter schlichtweg Quatsch. Da passt die Lebensphase noch überhaupt nicht zusammen. Kinderwunsch ganz vorne weg, aber auch berufliche Entwicklung und Entfaltung. Bedenke zudem, dass die Frau in 8-10 Jahren bereits in die Wechseljahre kommen wird und höchstwahrscheinlich in 10 Jahren beträchtlich älter aussehen wird als Du.

Mein Rat: Bloß keine Beziehung, das hat absolut keine Aussicht auf dauerhaften Erfolg und zugleich ein beträchtliches Risiko einer ungewollten Vaterschaft. Du spielst hier mit Deinem gesamten Lebenslauf.
 
G

Gast

Gast
  • #13
ich halte die paar jahre altersunterschied lächerlich. an den paar jahren kann man ihn festmachen! warum zählst nach??

in meinem bekanntenkreis ist ein paar, deren sehr grosser alterunterschied mich verblüffte. sie sind inzwischen fast 30 jahre verheiratet.
ich hatte sie immer auf gleichalt geschätzt, aber - er ist 15 jahre jünger. na sowas, das sieht man im wirklich nicht an....

es ist nicht das einzige paar, aber das einzige mit einem so grossen altersunterschied.

ich höre immer, die frau mit dem jüngeren mann, mit so grossem altersunterschied sei eine neue zeiterscheinung. offensichtlich nicht, viele scheinen es nicht genau zu wissen!

und - ich als mann - widerspreche innerlich oft, wenn ich von meinen geschlechtsgenossen wiederholt lese, dass frauen sämtlich(!) krass schneller altern als männer...... unsinn!

M (51)
 
G

Gast

Gast
  • #14
Das kann man m. E. nicht am Reißbrett entscheiden. Der Kinderwunsch ist ein zentrales Thema, ganz klar. Ich habe aber das Gefühl, bei dir geht es um etwas ganz anderes. Der wirklich zentrale Punkt ist, ob du sie mehr als nur gern hast oder ob gerade hier schon der negative Ansatz zu erkennen ist.

Leben kann man nur durch Leben. Ich finde es furchtbar, wie hier manchmal die Not-to-do-Liste bemüht wird, unter Ausklammerung des realen Lebens und unter strikter Orientierung an einem selbst auserwählten Soll-Lebenslauf. Wieviel emotionale und wertvolle Lebenserfahrungen einem dadurch entgehen, lernt man erst, wenn man einfach auf seinen Bauch hört. Gerade manche Erfahrung, die nach steriler Vorgabe ein No-Go wäre, bereichert einen auf eine Art im Leben, die man sich vorher nicht vorstellen konnte. Gerade, WEIL ich nur ein Leben habe, werde ich es mir nicht durch allzu theoretische Gedankenkonstrukte einengen.
 
  • #15
Lieber FS,

Im Grunde musst Du für Dich nur eine Frage mit "Ja" beantworten, daraus resultiert dann das weitere Geschehen:

Frage 1) Will ich "nur" eine sexuelle Beziehung?

Frage 2) Will ich mit ihr Beziehung mit allem drum und dran?

Alles andere ist irrelevant.

Viel Glück!

(43)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Lieber FS, wenn Du Dir solche Gedanken machst, ist Dein Problem, nicht das Alter, sondern dass Du nur Sex möchtest und keine Beziehung.
16 jährige machen sich Gedanken ob das Mädchen zu Alt oder zu Jung ist. Wer liebt, hat damit kein Problem.
 
  • #17
Ds Ende ist vorprogrammiert aber nicht wegen des Altersunterschieds, sondern weil du sie nur gern hast. Das ist kein Basis für eine Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Denk nicht so viel über die Zahlen nach. Lebe es doch einfach und schau was kommt. Alles Gute w 46
 
G

Gast

Gast
  • #19
Bedenke zudem, dass die Frau in 8-10 Jahren bereits in die Wechseljahre kommen wird und höchstwahrscheinlich in 10 Jahren beträchtlich älter aussehen wird als Du.

Ich bin erst mit 52 in die Wechseljahre gekommen - und was bedeutet das schon? Dass man keine Kinder mehr bekommen kann; nicht, dass man dann wie eine Greisin aussieht.

Eine der besten Ehen in meinem Bekanntenkreis ist eine, in der die Frau 7 Jahre älter ist als ihr Mann. Sie haben sich kennengelernt, als er 30 war und sie 37. Jetzt sind beide 30 Jahre älter, also er 60 und sie 67. Vor 10 Jahren habe ich die beiden kennengelernt, und ich wäre nicht im Traum auf die Idee gekommen, dass sie älter ist. Nach einiger Zeit habe ich es beiläufig erfahren. Man sieht es bis heute nicht. Keinem meiner Freunde, die dieses Paar kennengelernt haben, ist es aufgefallen.

Das Argument ist also Unsinn.

Was kein Unsinn ist: die Sache mit dem Kinderwunsch.

Und vor allem: du liebst sie anscheinend nicht.
Das war im Fall meiner oben genannten Freunde anders.
Es war von Anfang an und ist bis heute eine LIEBESbeziehung
und keine reine Sexgeschichte.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Mein Rat: Bloß keine Beziehung, das hat absolut keine Aussicht auf dauerhaften Erfolg und zugleich ein beträchtliches Risiko einer ungewollten Vaterschaft. Du spielst hier mit Deinem gesamten Lebenslauf.

Das mit der “ungewollten” Vaterschaft kann auch bei einer Frau mit 30 oder jünger passieren.
Wenn die Frau meint sie muss Mutter werden und dies ihren Partner aus Angst vor Ablehnung verschweigt, könnte dies immer passieren egal in welchen Alter.
Wichtiger sollte sein ob man trotz diesen Altersunterschied die gleichen Vorstellungen vom zukünftigen Leben hat. Aus meiner Erfahrung sollte die Differenz so plus minus
5 Jahre betragen.
m,47
 
  • #21
Das mit der “ungewollten” Vaterschaft kann auch bei einer Frau mit 30 oder jünger passieren.
Es geht hier doch nicht darum, ob irgendwas überhaupt könnte, sondern darum, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist. Und bei einer 37-jährigen Frau ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie in Kürze einen Kinderwunsch hat, ungleich höher als bei einer 30-jährigen Frau. Zugleich steigt mit dem Alter auch die Bereitschaft von Alleinerziehung, Hauptsache Kind.

Es geht im übrigen bei meinem Argument oben ja nicht vorrangig um das Unterschieben einer ungewollten Schwangerschaft, sondern zentral um den anzunehmenden baldigen Kinderwunsch. Im allgemeinen wollen Männer um 30 noch keine Kinder, 37-jährige Frauen dagegen schon recht bald. Genau darauf muss man den Fragesteller hinweisen, damit er eine überlegte Entscheidung treffen kann.

Meines Erachtens befinden sich 30-jährige Männer und 37-jährige Frauen fast immer in völlig verschiedenen Lebensphasen. Der 30-jährige Mann sucht Spaß und Sex, die Frau dagegen Partnerschaft und Familie -- und zusätzlich Sex natürlich.

Die Frau hat hier doch bereits eine klare Ansage gemacht: Sex ist OK, aber eigentlich wünscht sie eine Beziehung. Und da muss man eben klar sagen: Ein 30-jähriger Mann passt nicht in eine Partnerschaft mit einer 37-jährigen Frau. Dieser Tatsache muss man ins Auge sehen. Beide Freundeskreis werden seltsam reagieren, ebenso die Familien. Welche Frau will mit einem "jungen Stecher" auffallen, welche Mann mit einer älteren Freundin? Beides ist zu recht verpönt und als absurd und wenig dauerhaft bekannt.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Nachdem du diese Frage überhaupt stellst, muss sie dir zu alt sein - also lass sie gehen.

Ich vertrete die Auffassung, dass der Partner immer dann zu alt (oder zu jung) für einen ist, wenn ich mich frage, ob er zu alt (resp. zu jung) für mich ist.

Verstehe ich mich blendend mit ihm und es passt einfach - dann ist es mir schnurzegal, ob er 15 Jahre jünger oder 20 Jahre älter oder in etwa gleichaltrig ist.

Und wegen der K-Frage: wenn mir Kinder wichtiger als der Partner sind, dann muss ich mir einen Partner suchen, der das genauso sieht... also sich in erster Linie als Erzeuger bzw. die Frau sich in erster Linie zum Gebären.
w/45
 
  • #23
Ich vertrete die Auffassung, dass der Partner immer dann zu alt (oder zu jung) für einen ist, wenn ich mich frage, ob er zu alt (resp. zu jung) für mich ist.
Treffer! Genau so ist es. Das Unterbewusstsein hat dann die Entscheidung längst getroffen und weiß eigentlich, dass der Partner zu alt oder zu jung ist. Eigentlich ist das auch allen anderen der Umgebung intuitiv klar.

Eine sieben Jahre ältere Frau ist fast in allen Fällen definitiv zu alt.
 
  • #24
Ich bin der Meinung, es ist doch vollkommen egal ob ein Partner älter oder jünger ist. viel wichtiger ist doch die Liebe, das Vertrauen und das gegenseitige Verständnis. Wenn das stimmt, dann pfeif ich auf das Alter.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich (w, 41) habe einen Mann kennengelernt, der 20 Jahre älter ist und mir aber gut gefällt..... DAS macht mir eher Sorgen als die Konstellation des FS. ;-)

7 Jahre Unterschied im Alter des Fragestellers und seiner Freundin sind nur ein Problem, wenn Kinder ein Thema sind. Damit würde ich mir nicht allzuviel Zeit lassen, denn mit 40 (nach 3 Jahren Beziehung) würde ich als Frau in dieser Hinsicht nachdenklich werden.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Der Altersunterschied ist dann zu groß, wenn das liebende Herz zu klein ist.
Lies doch mal das Hohelied der Bibel und du wirst vieles über den Sinn von Liebe verstehen.

Dann gehe tief in dich und spüre nach, ob du diese Frau liebst.
 
G

Gast

Gast
  • #27
es geht weniger um den Altersuntschied als um die konkrete Lebensphase in der sich ein Mensch befindet; das ist bei jedem anders. Viele Handwerker führen schon mit Ende 20 ein Leben, das Akademiker oft erst gegen Ende 40 erreichen: Hausbau, Anbau, Garten anlegen, am Wochenende renovieren, Schulprobleme der Kinder, Clubreisen etc.
Meine letzte Partnerin hat sich getrennt weil sie - 11 Jahre jünger - sich mit Anfang 30 mitten in der Partyphase befand (die habe ich mit Anfang 40 ca seit 5 Jahren hinter mir). Jeden Abend mit Freunden unterwegs, bis in die Puppen tanzen und feiern, vier bis fünft Stunden Schlaf und dann zur Arbeit. Ich kenne durchaus auch Frauen mit Anfang/ Mitte 30 die dieses Partyleben nie geführt haben und nie führen werden. Wie gesagt: es hängt vom Individuum ab.
 
G

Gast

Gast
  • #28
@ Frederika: das kann auch dann der Fall sein, wenn der Partner lt. Papier auch nur ein oder zwei Jahre älter/jünger ist...
Und dann kann ich ja froh sein, dass ich "nur" sechseinhalb Jahre älter als mein Freund bin, gelle?
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ein 30-jähriger Mann passt nicht in eine Partnerschaft mit einer 37-jährigen Frau. Dieser Tatsache muss man ins Auge sehen. Beide Freundeskreis werden seltsam reagieren, ebenso die Familien. Welche Frau will mit einem "jungen Stecher" auffallen, welche Mann mit einer älteren Freundin? Beides ist zu recht verpönt und als absurd und wenig dauerhaft bekannt.

Dann sind wohl die Gegenbeispiele, die hier genannt wurden, die Ausnahmen von der Regel.
Bei dem mit mir befreundeten Ehepaar - die beiden sind seit 30 Jahren glücklich zusammen, sie ist 7 Jahre älter als er - hat niemals irgendein Freundeskreis seltsam reagiert, genausowenig wie die Familien. Ganz im Gegenteil. Weder ist oder war es zu irgendeinem Zeitpunkt absurd, und es ist äußerst dauerhaft.
Dazu kommt: es fällt überhaupt nicht auf, wer es nicht sowieso weiss, kommt nicht darauf, dass sie älter ist als er.

Hier zählt und zählte allein die Liebe.
Allerdings muss ich dazu ergänzend sagen, dass beide schon Kinde hatten und keine gemeinsamen mehr wollten, sondern eine bis heute hervorragend funktionierende Patchworkfamilie gegündet haben. Inzwischen sind die ersten beiden Enkelkinder da.

<MOD: Sticheleien entfernt.>
 
G

Gast

Gast
  • #30
#26 hat es schön zusammengefasst: konkrete Lebensphase (dazu eventueller Kinderwunsch) und individuelle Wünsche sind entscheidend.

w26
 
Top