G

Gast

Gast
  • #1

Wann ist ein Profil beeindruckend, anregend und macht neugierig??

Wann ist ein Profil persönlich und individuell? Wann ist es zu knapp gehalten? Wann ist es zu weitschweifig oder zu lang?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich finde es schöner, wenn immer mal ein paar Sätze angegeben sind. Das gibt dem Profil eine persönliche Note.
Weitschweifige Profile habe ich noch nicht gesehen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich finde es schön, wenn auch Humor zu erkennen ist. Gern habe ich auch, wenn ich über die Vorlieben des Mannes lese - es muss nicht unbedingt das Kamesutra sein (eh langweilig, reine Gymnastik). Schön wäre auch, wenn alle Fragen beantwortet sind. Aber wenn zu viel drin steht (habe ich auch schon mal gesehen), habe ich keine Lust mehr zum Lesen. To much. Aber Witz und Humor wären klasse. 7E1FB12A
 
G

Gast

Gast
  • #4
Mir wurde schon gesagt, mein Profil sei zu lang. Aber das ist mir egal, denn es ist 100% authentisch, so bin ich! Ich ändere es nicht, um "besser anzukommen" - und dafür sind diejenigen, die mein Profil zu schätzen wissen, dafür dann auch umso interessanter und können lesen - sogar zwischen den Zeilen! Ich finde es auch okay, das Profil zu nutzen, um Dinge zu erwähnen, die einem wichtig sind. Wenn dann jemand ganz blöd schreibt "du hast ja gar nicht konkret die Fragen beantwortet, sondern was ganz Anderes geschrieben", dann darf der Spießer sich gerne andere Profile ansehen :) Ich finde Profile gut, die nicht wirken, als hätte man nur die "Pflicht" absolviert, ich mag lieber die individuelle "Kür" und weiß Wortwitz und Esprit zu schätzen! 7E030FB6
 
  • #5
Für mich ist ein Profil attraktiv, wenn es gehaltvoll ist und man leicht erkennen kann, welche Interessen der Mann hat. Ob er z.B. eher auf Natur und Aktivität oder Kultur und Entspannung steht oder welche Kombination auch immer. Am besten sind fast alle Felder in "er über sich" ausgefüllt mit jeweils ein paar Zeilen (2-5) inhaltsstarken Text, aber auch nicht viel mehr. Präzise und prägnant muss ein Mann für mich schon schreiben können, aber bitte nicht nur eine knappe Zeile pro Feld, da kann kaum Inhalt drin stecken.

Richtig schlecht finde ich Platitüden und Allgemeinplätze a la "musst Du selbst herausfinden", "ich mit mir zufrieden bin", "glücklich wenn die Sonne scheint", "am Wochenende Rotwein trinken". Etwas mehr Gehalt muss eben vorhanden sein, wenn man sich vom langweiligen, lustlosen Einerlei abheben will.

Wer besondere Neigungen hat oder nur Affären sucht, sollte das klar reinschreiben, dann ist das für mich in Ordnung (und ich kann Abstand nehmen), aber bitte nichts vorgaukeln, was nicht stimmt.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Profile sind gut, wenn sie den Charakter und die Besonderheiten der Person tatsächlich gut/korrekt wiedergeben. Die, die es nicht mögen, können es dann gleich sein lassen und die, die es mögen, können sich melden. Dafür ist das Profil gedacht, für den ersten Eindruck.

Aber man kann natürlich auch Masken aufsetzen, Humor vorgaukeln etc. Das ist entweder echt und dann o.k. oder falsch, weckt falsche Hoffnungen und wird mitunter für alle Beteiligten ineffizient.

Ich glaube die wichtigsten/anregendsten Eigenschaften eines Profils sind: Esprit, Humor, Charme/Verzauberung.

E.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Für mich ist der Einstieg sicherlich wie für jeden erstmal das Profil. Wünschenswert auf alle Fälle möglichst etwas über sich einzutragen um auch etwas über den Suchenden zu erfahren. Ganz richtig gesagt, dies gibt dem Profil "seine persönliche Note".
Ganz sicher nicht zuviel, jedoch in gewisserweise pfiffig und manche Dinge eben erkennbar. Auch mir erging es, dass ich mit Schwierigkeiten anfangs kämpfte über mich etwas zu schreiben. Ich habe einfach Freunde aber auch Arbeitskollegen dies lesen lassen, um mein Bild abzurunden und entsprechend wieder angepasst.
Es gibt halt Partnersuchende, die eben nichts über sich eintragen wollen. Das heißt nicht gleich,dass sie nicht kommunikativ bzw. Anschreibungswert sind.
Ich denke und meine Erfahrung sind in der Tat in der Richtung, das man bei einer direkten Partneranfrage eine netten Text über sich schicken kann und bekam auch nette Texte (selbst bei keinem Eintrag "Er über sich"), anstatt nur die Anfrage "Hab dein Profil gesehen, liest sich gut und bitte um Bildaustausch" inklusive Rufnr. und privater e-mail.
Wenn dieser nette Herr selbst ein durchaus ansprechendes Leseprofil hat. Für mich heißt es einfach - Nein Danke -
Vor Affären und Vorgauklerei ist man nicht geschützt und das wird kein Mitglied im Profil mitteilen.
Marika
 
  • #8
Für mich sind die Angaben zu den Büchern und zum Kunstwerk wichtig. Da ich selbst gerne und viel lese, kann man an den Angaben schon in etwa sehen, welchen Geschmack der andere hat. Gleiches gilt eigentlich bei dem Kunstwerk. Letzteres zeigt auch, ob jemand über ein hinreichendes Maß an Phantasie verfügt. Für mich ein wichtiger Punkt, den man aber auch an den Angaben über die eigene Besonderheit ablesen kann...manchmal.

Naja, mich sprechen jedenfalls am meisten die Profile an, die in dieser Hinsicht gut sind. Die ürbigen Angaben überfliege ich meist, was aber nicht heißen soll, dass ich nicht auch dort mal was außergewöhnliches wahrnehme. Nicht jeden macht es glücklich, wenn die Sonne scheint...

7E1D15D7
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich gebe Phillip recht. Seit genau 10 Minuten. Ich las eben ein Profil eines gestrigen und heutigen Interessenten. Überflog kurz die Seite eins, das Portrait. Auf Seite zwei las ich genauer. Unter Bücher führte er nur ein Lieblingsbuch auf: "Herzenskrieger". Ich habe mir seine Erklärung dazu noch durchgelesen und das Buch dann bei Amazon rausgesucht. Der Blick ins Buch verriet so einiges.
Ich rief das Profil ein zweites Mal auf und schon als Ehrenamt nannte "Herzenskrieger", was ich beim ersten Überfliegen als romantische Anwandlung interpretiert hatte. Und in seinen Besonderheiten führt er nochmal das Thema an. Mag sein, dass dieser Mann ein hartgesottener Zeitgenosse ist und viel erlebt hat, was er glaubt mit dieser Einstellung ändern zu können und sich für die Zukunft schützen und vor schlechten Erfahrungen bewahren kann.
Aber seit 10 Minunten weiß ich, dass ich zukünftig wacher mit Hobbys und Interessen, angeführten Büchern, Filmen, DVD´s und auch mit Sportarten umgehe. Schließlich kannst Du bei einem Motorsportfread auch mit der Formel eins rechnen und den Nürburgring mit einbeziehen und bei einem der auf positvie männliche aggressive Qualitäten (Herzenskrieger) setzt, kann man den Macho vermuten.
Augen auf bei der Partnerwahl![mod]
 
G

Gast

Gast
  • #10
zu 8: Finde es gut wenn man so mach Angaben in Frage gestellt werden. Solche Dinge entpuppen sich auch z.B. bei Hobby und so manch anderen "Beschreibungen"., die einem kurious erscheinen.
Ich gehe soweit wie möglich wachsam um und wer wirklich einen Partner sucht, sollte sich von Profilbeschreibungen nicht blenden lassen. So manch eine Überprüfung macht Sinn und warum auch nicht?
Was mich auch immer wieder mit zum Schmunzeln bringt, sind die Angaben bei den Tieren. So viele Herren der Schöpfung geben hier "Vögel" an. Mag wohl sein sein so ein Morgengezwitschere im Grünen seine Romantik hat, aber mal ehrlich dieses Tierhobby haben allerdings die wenigsten!

Fazit, lieber etwas im Gesamtbild lesen, als überhaupt nichts. Letztendlich kommen viele Dinge ja sowieso ans Tageslicht, ob nun e-mailmäßig, nach Treffen oder bereits mehr Taten.
 
G

Gast

Gast
  • #11
@#4
"Mir wurde schon gesagt, mein Profil sei zu lang. Aber das ist mir egal, denn es ist 100% authentisch, so bin ich! Ich ändere es nicht, um "besser anzukommen".
Ich sehe es ebenso wie Sie. Aber mir wurde nie gesagt, dass mein Profil zu lang sei, obwohl es doch ein wenig länger ist. Im Gegenteil, die die mich angeschrieben haben, waren erfreut darüber. Und wenn ich etwas geben konnte, dann hat man auch mir etwas gegeben.

"und dafür sind diejenigen, die mein Profil zu schätzen wissen, dafür dann auch umso interessanter und können lesen - sogar zwischen den Zeilen!"
Ja, ich habe bisher ebenso - fast durch die Reihe - interessante Zuschriften bekommen. Die, die zwischen den Zeilen lesen konnten, waren für mich am reizvollsten. Für mich war das Ausfüllen auch ein Stück Selbsterkenntnis - und z.T. auch Erfahrung. Wir bleiben authentisch und uns selber treu und das ist auch gut so. 7E22F890
 
Top