G

Gast

Gast
  • #31
Das wichtigste ist die Intelligenz und Bildung der Frau. Optik ist schön, aber jetzt nicht so wichtig. Lieber eine nette Physikerin, die keine ganz so tolle Figur und Haare hat als ein 90/60/90-Modelt, das "irgendwas mit Medien" macht. Was nützt einem als Mann eine Frau, die hohl in der Birne ist.

m (35)
 
  • #32
Die Frau muss groß, schlank und hübsch sein, lange Haare haben und die am liebsten brünett mit viel Oberweite. Alles Andere mögen Männer nicht, basta.
M45


der war gut.
leider nein. wenn du wüsstest wieviele männer ich kenne die genau ne richtige, kräftige frau bevorzugen. ich kenne jemand der schlanke frauen absolut nicht mag und er selbst ist ziemlich attraktiv und trainiert.

von wegen basta, du kannst nicht für alle männer sprechen, wenn doch, wieso haben auch dicke oder in deinen augen unattraktive personen einen partner?
 
G

Gast

Gast
  • #33
Liebe Frau,

warum willst du das hier hören ? Optimierungswahn ?

Eine Frau ist für mich (m,43) interessant wenn sie
wie ich ein Freigeist und selbstsicher ist, spontan und humorvoll reagiert,
wenn sie daherkommt und alle sie sofort nicht ignorieren können
weil sie entweder gut ausschaut oder einfach durch ihre charmante Art.
Kilogrammgrenzen gibt es da nur in Zentnern. Renoir hat
ja auch mollige wohlgeformte Damen bevorzugt. Wichtig ist mir dass
die Frau gebildet ist, dass sie politisch keine Ignorantin
sondern Weltbürgerin ist, dass sie ein Gewissen hat,
dass sie ethische Wertmaßstäbe hochhält, dass sie
nicht bloss gut leben sondern in durch ihr Leben was besser machen will
(und es auch tut !), dass sie gerne in fremde Länder reist, dass
sie offen für Neues ist und dass sie trotz Lebenserfahrung an
echte Liebe glaubt.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Gast #22 hat recht. SEHR schlank muss Frau sein plus lange Haare. Danach kommt erstmal lange nichts. Trägt frau dann noch schön brav täglich High Heels und kurze Röcke, ist die Traumfrau fertig!
W44
 
G

Gast

Gast
  • #35
Das ist individuell doch etwas verschieden. mein Ex wollte mich immer noch dünner bzw. richtig mager-obwohl ich mit 1.75 m und Größe 36/38 für fast alle anderen ideal gebaut bin (schlank und sportlich, aber mit nettem Po und Busen). Er stand eben auf flach und hager, so sieht seine jetzige aus..und ich habe jetzt einen größeren, athletisch-kräftigen Freund, den ich erotischer finde als das Abgezehrte meines Marathonläufer-Ex;-)
Mal abgesehen vom Humor, der vielzitierten Wellenlänge..
Leider ist es politisch nicht korrekt, aber wahr, dass geschätzte 95% der Männer eine schlanke Frau wollen. Eine Bekannte von mir war extrem wütend und verletzt, da sie, obwohl sie 16 Jahre jünger ist als ich, jedoch bei knapp 1.60 m dick ist, trotz sehr hübschem, glattem Gesicht, wunderschönen langen brünetten Haaren, einer lieben Art und schöner Kleidung keine Chance auf einen attraktiven Mann ihres Alters hat-sie will allerdings nur große, schlanke Männer!-, diese sich jedoch nach mir "Oller" Mitte 40 erkundigten ...Aber:
Fazit: lieber älter und schlank als jung und dick.
Am liebsten natürlich jung und schlank!
mal ehrlich: welche Frau steht auf kleine Männer? das wäre das Äquivalent!
Denn die haben es auch sehr schwer. Nur können sie nichts daran ÄNDERN!
(w)
 
G

Gast

Gast
  • #36
Hab eine sehr schlanke "Verehrerin" bei mir im Fitness Studio,sie wiegt bei 180 cm 62 Kg,mag Ich überhaupt nicht.Da helfen auch keine langen Haare ! Sie sieht vorne wie hinten gleich aus,keine Kurven und mini Brüste... Einfach unsexy !

WOW! Finde ich extrem sexy … Geschmäcker sind eben unterschiedlich.

Der eine mag die „Wuchtbrumme“ der andere das „Bügelbrett“ ;-)
Für jeden Geschmack etwas dabei.
FS, wirklich sympathisch kommst du nicht rüber, deswegen meine ungeschönte Meinung.
Ich gehöre zu der Fraktion die sich eben eine große, super schlanke (BMI 20) Frau mit langen
dunklen Haaren wünschen. Sieht einfach schöner aus. Und ich finde dicke Frauen sehen auch immer irgendwie ungepflegt aus. Am schlimmsten finde ich jedoch das die Frauen ihr Essverhalten nicht im Griff haben und tonnenweise Süßes in sich rein-stopfen. urgh!
m32_190cm + ebenfalls schlank
 
G

Gast

Gast
  • #37
Hier die #22

dass absolut alle Männer dieser Meinung sind, habe ich niemals behauptet. Ich habe lediglich gesagt dass das die Meinung des Großteils der Leute war, die ich gefragt habe. Und Nein, mein Bekanntenkreis ist nicht "sehr einfach gestrickt."
Ich habe größenteils Akademiker, Selbständige und Freiberufler, sowie einige Angestellte und Handwerker gefragt. Witzigerweise waren die "einfacher gestrickten" sogar die toleranteren, die der Ansicht waren dass die Figur nicht das allerwichtigste ist. Sie meinten fast durchgehend, dass ihnen eine sehr schlanke Frau lieber wäre, sie aber auch eine mollige Frau lieben und begehren können, wenn sie eine tolle kennenlernen.

Die, die auf die Figur gepocht haben waren größenteils Studenten (Informatiker, Architekten, Chemiker, Touristik, Jura, Mediziner, BWLer, Geisteswissenschaften.. also nicht der große Schönling von der Sporthochschule!) Der mit der zitierten Freundin im vorigen Beitrag ist übrigens Chemiker auf dem Weg zur Promotion, also würde ich nicht behaupten dass er grundsätzlich dumm ist.

Im näheren Freundes- und Bekanntenkreis (ich gehöre zu den wenigen Nicht-Akademikern) war es so, dass einige Männer sogar froh wären, wenn ihre Freundinnen 3-5kg weniger hätten, obwohl sie durchwegs schlank mit Kleidergröße 34-38 sind. Natürlich musste ich versprechen die Klappe zu halten, da die Freundinnen ihnen sonst den Kopf abreißen würden. ;-)

Und bevor jemand fragt: JA, ich bin tatsächlich mit einer Strichliste durch die Gegend gelaufen und habe insgesamt 134 Männer zwischen 18 und ca. 60 gefragt. Freunde, Bekannte, Nachbarn, Handwerker im Haus, Angestellte in Cafes usw. Jeder der mir grad über den Weg gelaufen ist und eine Minute Zeit hatte. Einfach so, weil ich selbst kaum glauben konnte, dass die Behauptungen in anderen Threads von m43 (inzwischen m44) in der breiteren Masse tatsächlich anklang finden.
Im Endeffekt konnte ich daraus schließen, dass die zierlich/schlanke (91) durchaus der normalgewichtigen (36) vorgezogen wird, sofern eine Wahl möglich wäre. Explizit eine mollige Frau fanden nur 7 Männer toll.
Zusätzlich habe ich auch gefragt, ob die Männer die definitiv schlank gewählt haben auch eine Beziehung mit einer Frau führen würden, die eine Kleidergröße <40 trägt, wenn sie verliebt sind. Antwort von 37 der 91 Männer: Nein, weil ich sie nichtmal soweit kennenlernen wollen würde.

Und nein, ich behaupte das nun nicht aus Spaß an der Laune. Warum auch, damit würde ich mir nur ins eigene Fleisch schneiden, da ich selbst zwar die vielgeliebten langen blonden Haare, aber mit Kleidergröße 40 bei weitem keine skinny-Maße besitze.
Und nein², ich stehe nicht auf den großen 1.90m Mann mit Sixpack. Abgesehen davon, dass meine Expartner absolute Durchschnittsmänner (zwischen 1.76m und 1.82m mit Normalgewicht) waren, frage ich mich was mein persönlicher Geschmack damit zu tun hat.

Und nein³, das ist alles nur meine persönliche Erfahrung mit dem Thema und keine repräsentative Umfrage, auch wenn sie für mich selbst ziemlich aufschlussreich war.
Natürlich kann jeder in einer anderen Altersklasse, mit anderem Umfeld, Wohnort und Arbeit auf ein ganz anderes Ergebnis kommen, das spreche ich absolut niemandem ab. :)


w25
 
G

Gast

Gast
  • #38
Wenn die Körpermaße passen (90/60/90), die langen Haare vorhanden sind, sie ein mörderisches Fahrgestell hat?

Ja!

Oder wenn sie schöne lachende Augen hat, eine humorvolle Art, nicht gerade dumm im Kopf ist und man bei ihr einfach sein kann, wie man ist.

Sehr gut, aber das nehme ich natürlich nur im Bezug auf "mögliche Partnerin" wahr, wenn obiges (schlank, lange Haare) auch erfüllt ist. Ansonsten sind das Attribute für "netter Mensch", aber nicht im Bezug auf die Partnersuche!

m44
 
G

Gast

Gast
  • #39
Meine Erfahrung (w, 43) nach:

Eine Frau ist für einen Mann attraktiv, wenn sie in aufwertet, das kann in Form von gutem Aussehen sein (aber dann bütte nicht blamieren, sobald sie den Mund auf macht, denn das macht die ganze Optik zunichte), wenn das Aussehen nicht so tadelos ist, dann soll sie bitte mit Eloquenz und Intelligenz Eindruck bei seinen hauptsächlich männlichen Geschlechtsgenossen schinden. Oder/und sie ist von entsprechender Herkunft (z. B. Vater ist Prof. Dr.XY ectr), oder/und sie hat einen finanziellen Backround.

Den allermeisten Männern fehlt es an Selbstvertrauen, daher bedarf es einer Frau die sie ***aufschmückt*** (siehe oben).
 
G

Gast

Gast
  • #40
Leider ist es politisch nicht korrekt, aber wahr, dass geschätzte 95% der Männer eine schlanke Frau wollen. Eine Bekannte von mir war extrem wütend und verletzt, da sie, obwohl sie 16 Jahre jünger ist als ich, jedoch bei knapp 1.60 m dick ist, trotz sehr hübschem, glattem Gesicht, wunderschönen langen brünetten Haaren, einer lieben Art und schöner Kleidung keine Chance auf einen attraktiven Mann ihres Alters hat-sie will allerdings nur große, schlanke Männer!-, diese sich jedoch nach mir "Oller" Mitte 40 erkundigten ...Aber:
Fazit: lieber älter und schlank als jung und dick.

So ist es. Zum Glück sind wir noch nicht so weit, dass wir bei der Partnerwahl auch noch "politisch korrekt" sein müssen. Und wie Du schon richtig schreibst, es haben ja beide Geschlechter ihren Geschmack und die übergewichtigen, zu kleinen oder haararmen Männer bleiben doch genauso alleine, weil ein nicht unerheblicher Teil der Frauen schlanke, große, sportliche Partner bevorzugen.

Liebe FS,

ich finde solche Diskussionen im Kern überflüssig, über Geschmack lässt sich nicht diskutieren. Du wirst letztlich auch keine allgemeingültige Beschreibung bekommen, denn sonst wäre eine Hälfte der Menschheit alleine. Wir leben z. B. in einer Gesellschaft, in der ein erheblicher Teil der Bevölkerung deutlich erkennbar übergewichtig ist und ausgerechnet die beklagen sich dann oft, dass sich keine schlanke, wohlgeformte Partnerin findet.

Ich selbst achte mittlerweile stärker auf mein (Normal-)Gewicht und habe bald die 10 kg, die ich zwischen 30 und 45 zugelegt habe, wieder runter. Ich ernähre mich gesund, treibe regelmäßig Sport und sorge für Entspannungsphasen. Nicht nur rein wegen der Optik, sondern besonders, weil irgendwann altersabhängig auch die Gesundheit auf dem Spiel steht, wenn man mit 40 kg Übergewicht und der Chipstüte vor dem Fernseher liegt. Bluthochdruck, Diabetes und die Folgen lassen grüßen, will ich nicht haben. Das erwarte ich von einer Partnerin auch. Und ich möchte auch keine Partnerin haben, die spätestens beim Zusammenziehen meine Gesundheit in Gefahr bringt, weil sie einen anderen Lebensstil hat, der eben auch eine andere Figur zur Folge hat. Man wird da gerne bequem. Damit ist Optik für mich nicht nur eine rein ästethische Frage, sondern sagt auch etwas über den Lebensstil der Frau aus. Haarlänge und Kleidungsstil sollten dann einfach insgesamt eine gepflegte Erscheinung ergeben.

Das ist die eine Hälfte. Natürlich möchte ich dann bei einer Frau auf der anderen Seite auch den Charakter so haben, dass sie zu mir passt. Da ist ungefähr gleiche Bildung / Intelligenz hilfreich. Humor, Unkomliziertheit, Spontanität, Toleranz sind wichtig, ich muss vertrauen können und brauche dafür Verlässlichkeit, auch im Umgang mit Geld (meine persönliche Erfahrung). Bei einer Beziehung ü45 steht das Thema Familie nicht mehr im Mittelpunkt, also sollte Frau eigenständig im Leben stehen, einen Beruf haben, mit dem sie zufrieden ist und auch annähernd so viel verdienen, dass ein gemeinsames Leben für keinen von beiden Abstriche am Lebensstil bringt, sondern Bereicherung für beide ist.

m48
 
G

Gast

Gast
  • #41
Die Frau muss groß, schlank und hübsch sein, lange Haare haben und die am liebsten brünett mit viel Oberweite. Alles Andere mögen Männer nicht, basta.
M45


Alles andere magst vielleicht Du nicht!;-)
ISt aber ganz schön kindisch für 45 Jahre.

Was würdest Du sagen, wenn Frauen behaupten, sie wollen nur Männer ab 1,90m mit Waschbrettbauch und dunklen Haaren und blauen Augen-ein bisschen Cool-Water-Man, dazu charmant, intelligent und natürlich erfolgreich beruflich und vermögend - wäre mein absoluter Traum!

Aber im Real Life lerne ich immer wieder auch ganz andere Männer kennen und lieben - der letzte war 1,83m und blond und eigentlich nicht wirklich hübsch-war trotzdem total verknallt, denn er war unglaublich charmant und witzig.

w, 1,80m, schlank, lange braune Haare - aber keine Riesenoberweite
 
G

Gast

Gast
  • #42
Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass auch nur ein einziger Mann auf der Welt eine kleine Dicke die aussieht wie eine Mozartkugel nehmen würde so er denn auch andere Optionen hat. FS red dir doch nichts ein, du bist mit deinem Aussehen (extrem klein und dick und obendrein auch noch kurzhaarig) für Männer als Frau nicht existent. Sowas mag kein Mann. Alle Männer wollen zunächst einmal die große schlanke Langhaarfrau und weichen davon erst ab wenn sie diese aufgrund eines eigenen niedrigen Marktwertes nicht bekommen können. Dann wird vielleicht auch mal ein Mängelexemplar in Augenschein genommen, vorher nicht. Ich würde daher dringend zu einer drastischen Gewichtsreduktion raten, bei einer Körpergröße von 1,58 m dürfte die FS maximal 49 Kilo wiegen und außerdem sollte sie niemals Schuhe (außer zum Sport) unter 12cm tragen und sich schöne Extensions machen lassen. Ist bei der Partnersuche wesentlich zielführender als mit irgendwelchen komischen inneren Werten zu locken die eh niemanden interessieren solange die Verpackung nicht stimmt. Oder wie wären sonst die vielen Verpaarungen zwischen erfolgreichen attraktiven Männern und schlanken Schönheiten mit der Ausstrahlung von Toastbrot zu erklären?
 
  • #43
Die Erfahrung die ich die letzten Monate gemacht habe, auch im direkten Gespräch mit männlichen Freunden und Bekannten, weils mich einfach interessiert hat:
Solange Frau sehr schlank ist und lange Haare hat ist (fast) alles egal.
Ein Bekannter...

Die Aussagen der anderen Männer waren nicht viel anders. Sobald es ins obere Drittel des Normalgewichts ging, wars vorbei.
Als ich ein Gespräch mit meinen Freundinnen über das Ergebnis geführt habe konnten sie mir dann kaum glauben dass Männer wirklich so oberflächlich sind. So ist es aber, wird ja hier im Thread gerade mal wieder bestätigt. Und es wird vermutlich in den nächsten Jahren noch schlimmer werden. Da muss selbst ich, die bisher immer im Reinen mit ihrer Figur war (1.71m, 66kg) zugeben, dass mir das Essen nicht mehr so gut schmeckt wie vorher..
w25

Bin fast im gleichen Alter und kann das auch so bestätigen, erst am Donnerstag beim einkaufen einen früheren Schulkollegen getroffen, er wollte mir unbedingt noch kurz seine neue Freundin vorstellen, mit der er vor 8 Wochen zusammen gezogen ist... ich also noch kurz gewartet ein bischen geplaudert.

Da kam sie (hatte eine Freundin dabei) und naja, ich musste mich schon sehr zusammen reissen, damit keiner merkt, wie geschockt ich war, gut sie war recht groß, ca 172 cm, schlank, lange Haare, schwarz gefärbt, sehr auffällig geschminkt, schwarze Augen und Augenbrauen aufgemalt, roter Lippenstift, extrem braun gebrannt (Sonnenstudio)... nicht mein Typ, erschrocken war ich aber über die vielen Falten im Gesicht, auf der Stirn, neben den Mundwinkeln um die Augen und die extremen Pigmentstörungen (glaube man nennt das Alterflecken?) überall, im Gesicht, an den Armen/Händen und Beinen.

Ich hätte sie aufgrund der fleckigen Haut und der vielen Falten auch auf ca. Anfang 40 geschätzt, tatsächlich wird sie aber sicher viel jünger gewesen sein, denn mein ehemaliger Schulkollege ist ja erst 28...

Noch mehr geschockt über ihr Aussehen war ich aber über ihr Verhalten, mein Kollege wollte zu Ostern anscheinen Knödel essen, sie hatte Fertigknödel-Kochbeutel im Einkaufswagen, er wollte lieber "frische" das wäre ihr aber viel zu viel arbeit und überhaupt, sie wisse ja nicht wie das geht, sie nimmt jetzt diese und Punkt er braucht sie ja nicht zu essen, sie wendet sich ab lässt ihn stehen und stellt sich mit ihrer Freundin schonmal an die Kasse.

Ich noch kurz mit meinem Kollege über kommendes Klassentreffen geplaudert, höre ich im Hintergrund, wie sie beiden über JEDE Frau, die vorbei läuft am lästern sind: "Schau mal die Haare, sind die nicht ekelig??? Oh Gott, die Schuhe, weiss die nicht das die total out sind ?!? Boah ey, wenn ich so fett wäre, wie die würde ich garnichts mehr essen!!! Gab´s die Jeans etwa nicht in ihrer Größe?!? Schau dir mal die Alte an, wie kann man den so rumlaufen?!?" das alles in einer Lautstärke, das jeder es mitbekommt, garniert mit auffälligem gekicher und gegocker...

Den vorgeschlagenen Nummerntausch von meinem Kollegen habe ich dann auch dankend abgelehnt.

Mein Essen schmeckt mir nach wie vor sehr gut, allerdings bestärken mich solche Erfahrungen doch in dem Gedanken, das es besser ist auf einen "Mann an meiner Seite" zu verzichten, da (siehe Forum) wirklich 95% der Männer so oberflächlich sind, die anderen 5% würde ich vielleicht gern kennenlernen, die Frage ist nur wie und wo findet man die?

Ich weiss nicht, ob es nur mir so geht, oder auch anderen Frane, aber wenn ich in der Kennenlernphase daran denke, das dieser Mann mich nur dated, weil ich seine optischen Vorstellungen zu 100% erfülle (Was wenn ich dies in 5-10 Jahren nicht mehr tue?) ist das halt nicht sonderlich attraktiv.

w 28
 
G

Gast

Gast
  • #44
Eine Frau, die super gut aussieht, ist ja nett zum Ansehen, taugt für die meisten Männer aber nur fürs Bett. Oberflächlichkeit zieht eben Oberflächlichkeit an.
Stellt dir vor, nicht jeder der gut aussieht, ist automatisch oberflächlich. Das witzigste an deinem Post ist, vor diesem zitierten Satz, nennst du selbst einige prominente hübsche Beispiele mit kurzem Haar, somit bist du zumindest gleich oberflächlich.


So damit ich auch antworte:

- Grosser Busen und toller Arsch am besten in perekter Linie
- Lange Beine und schön durchtrainiert
- Langes Haar, am liebsten wäre mir blond. Brunette und Rot geht bei mir garnicht.
- Hübsches Gesicht, da kann sie noch Traumkörper haben.
- Keine Brille oder sonstige Entstellungen, auch keine Tattoos
- Sportbegeistert, Reiselustig
- Akademikerin, am liebsten in einem technischen Beruf
- Kein Heirats-/Kinderwunsch
- Verdient angemessen, darf auch ruhig mein Konto übersteigen
- Elementare Grundlagen (Führerschein, Versicherungen, eigenes Auto, hat eigene Freunde etc. pp)
- Mit dem Rest könnte ich Kompromisse abschliessen.

Diese Frau ist für mich interessant, für meine Traumfrau bräuchte ich mehrr als 3000 Zeichen.
Bevor jetzt die Hater kommen, ja ich habe selbst soviel zu bieten bzw. weitaus mehr. M. ~30
 
G

Gast

Gast
  • #45
Vorweg:
Jeder Mann würde die superschlanke attraktive langhaarige Frau einer kurzhaarigen Kumpelfrau vorziehen, vorausgesetzt beide haben die gleichen inneren Werte, dies mal am Anfang.

Mir ging es umgekehrt genau so, ich möchte lieber einen durchtrainierten Mann mit vollem Haar ohne Plautze inkl. innerer Werte als ein Nerd mit inneren Werten inkl. Plautze und Glatze.

Ansonsten sind sich Frauen und Männer da sehr ähnlich.
Sie suchen das Ultimatum in Person und haben am Ende den Normalo, weil sie entweder nicht mehr suchen wollen, Angst vorm Alleinseinhaben, ein gewisses Alter schon haben, nicht mehr an das große Glück glauben oder sich sprich mit dem sich zufrieden geben, was sie noch bekommen können.

Nach der großen Liebe hört sich das für mich zwar nicht an, aber ich bin eh davon überzeugt, das die meisten Zweck- statt Liebesbeziehungen eingehen. Viele geben es auch zu.

Darum ist dieses - bin ich wohl interessant oder nicht - unerheblich, ich kenne Frauen wie Männer bei dessen Anblick ich mich immer wieder fragen muss, was konnte jemand an denen nur finden ???

Also bleibt wie ihr seid, ihr werden schon fündig, auch die absolut nichtssagenden.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Eine Frau soll ihr eigenes Einkommen haben. Ich muss dafür 8 Std am Tag im Büro sitzen. Obwohl ich mich regelmäßig leicht sportlich betätige, habe ich bei 1,75 m Kleidergr. 40. Und neben schönen Formen u langen Beinen (+lange naturgoldblonde Haare) natürlich ein paar kleine Speckpolster. Ich esse sehr gesund, aber ich esse gerne bis ich satt bin u ich bin eine Genießerin. -- Soll ich etwa Dauer-Hungern, um auf Gr. 38 zu kommen und somit erst dann dem männlichen Traum-Ideal zu entsprechen?! Sorry aber ich sehe das nicht ein. Außerdem kann ich zwischen echten u unechten Problemen untetscheiden. Eine Waage besitze ich seit mind. 10 Jahren nicht mehr. Wer sich mit einem Model schmücken will, soll sich eins kaufen. Dieses kann dann tägl. 8 Std trainieren u hungern statt am PC zu hocken. Die Herren sollten doch mal logisch über alles nachdenken. Es gibt zu viele Anforderungen an die Frauen von heute, und jede Menge konkurrierende Ziele. W44
 
  • #47
Welch ein Glück, dass ich nicht aussehe wie eine Traumfrau.

Was wäre das für eine fürchterliche Aufgabe, diese optik-fixierten Freaks auszusortieren und einen Mann mit einen vernünftigen Charakter zu finden.

Nee, da bin ich lieber klein, rund und fröhlich - komischer Weise haben sich Zeit meines Lebens dennoch erfolgreiche, richtig tolle Männer für mich interessiert und ICH konnte aussuchen.

Irgendetwas kann da nicht stimmen bei Deiner Umfrage, liebe FS. Mein Verdacht: Männer reden viel und plappern der momentanen Schlank-Mode hinterher. Wenn eine Frau aber ihr Herz berührt - und viele Männer haben eines, da bin ich mir sicher - ist ihnen Größe 36 oder 40 einfach Lachs.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Bevor ich zu einem hirnlosen Pin-up-Girl, das von allen Männern (zumindest denken dies scheinbar die meisten von Ihnen) begehrt und umworben wird, bleibe ich lieber so wie ich bin: ein glücklicher Single, der mit sich im reinen ist. Intelligent und Durchschnittlich, mit kleinen und großen Macken. Und mit einem Aussehen, das nicht makellos ist.......

Ich brauche keinen Mann, der Adleraugen und ein Spatzenhirn hat :) und meistens nicht mal 5% dessen zu bieten hat, was er von einer Frau erwartet.
 
G

Gast

Gast
  • #49
Hab mal eine allgemeine Frage an die Männerwelt: Wann ist eine Frau für einen Mann interessant. Wenn die Körpermaße passen (90/60/90), die langen Haare vorhanden sind, sie ein mörderisches Fahrgestell hat? Oder wenn sie schöne lachende Augen hat, eine humorvolle Art, nicht gerade dumm im Kopf ist und man bei ihr einfach sein kann, wie man ist.

Ich (m) vertrete hier die Meinung, dass (sowohl Männer wie Frauen) hier der Instinkt leider viel zerstört.

Vom Instinkt her suchen Männer nach jungen, gesunden Frauen, die den Eindruck erwecken, problemlos Kinder gebären zu können. Beispielsweise achten Männer dabei völlig unbewusst auf ein Verhältnis Taille/Hüfte von 70/100. Das empfinden wir unterbewusst als Ideal. Wir Männer achten instinktiv also auf das Aussehen. Frauen hingegen achten auf den Status. Das war früher wichtig, da sie versorgt wurde, während sie schwanger war oder sich um die kleinen Kinder kümmerte. Biologisch ist dieses Verhalten auch sinnvoll, wenn es allein darum geht, Nachwuchs zu zeugen.

Für eine dauerhafte Beziehung sind aber andere Dinge wichtig. Da brauche ich jemanden, mit dem ich einfach gerne zusammen bin, gerne meine Zeit verbringe und den ich gerne anschaue. Dazu gehört, dass die Person liebevoll und humorvoll ist und auch über sich selbst lachen kann. Mir sind die meisten Frauen, die ich kennenlerne viel zu zickig und zu wenig humorvoll. (Wenn ich Ansätze für zickiges Verhalten erkenne, ist bei mir die Person sofort in die Schublade "keine Beziehung" einsortiert.) Was das Aussehen betrifft: Die Frau kann gerne auch ein paar Kilos zu viel haben. Sie sollte auch gar nicht optisch perfekt sein. Ich muss sie nur gerne ansehen und dafür kann vieles der Auslöser sein. Ausstrahlung, Humor und ein liebenswerter Charakter kann eine Frau unglaublich hübsch machen.

Und ich erlebe diese Denkweise auch immer wieder bei Freunden. Da wird nicht das Model gesucht.
 
G

Gast

Gast
  • #50
Eine Frau soll ihr eigenes Einkommen haben. Ich muss dafür 8 Std am Tag im Büro sitzen. Obwohl ich mich regelmäßig leicht sportlich betätige, habe ich bei 1,75 m Kleidergr. 40. Und neben schönen Formen u langen Beinen (+lange naturgoldblonde Haare) natürlich ein paar kleine Speckpolster. Ich esse sehr gesund, aber ich esse gerne bis ich satt bin u ich bin eine Genießerin. W44

Perfekt,dich würde ich gerne Kennenlernen !

Das hört sich gut an,eine Frau mit Kurven die geniessen kann und nicht so dürr ist. Ich lerne
leider immer nur Frauen kennen, die meinen das "schlanksein" alles ist und alle Männer davon
völlig begeistert sind und sind dann etwas entäuscht wenn sie damit bei MIR nicht punkten können...
Ich bin 180cm,dunkelh. und mache 3x die Woche Sport und finde Frauen mit weiblicher Figur wie oben beschrieben sehr anziehend.

Gruss M40
 
G

Gast

Gast
  • #51
Vom Instinkt her suchen Männer nach jungen, gesunden Frauen, die den Eindruck erwecken, problemlos Kinder gebären zu können. Beispielsweise achten Männer dabei völlig unbewusst auf ein Verhältnis Taille/Hüfte von 70/100. Das empfinden wir unterbewusst als Ideal. Wir Männer achten instinktiv also auf das Aussehen. Frauen hingegen achten auf den Status. Das war früher wichtig, da sie versorgt wurde, während sie schwanger war oder sich um die kleinen Kinder kümmerte. Biologisch ist dieses Verhalten auch sinnvoll, wenn es allein darum geht, Nachwuchs zu zeugen.

Das ist sicher so. Männer ändern sich da auch nicht viel, denn so schnell ist die Evolution bei uns nicht. Man liest es ja hier an jeder Ecke, gesundes Aussehen ist wichtig.
Frauen achten immer weniger auf den Status, den die Männer anstreben, weil sie damit Jahrtausende lang punkten konnten, denn heutzutage streben sie selber Status an (jedenfalls manche von ihnen). Dafür erwarten sie dann, dass die Männer im Gegenzug Abstriche beim gesunden Aussehen machen.
Das funktioniert nicht. Als Mann bewundert die Frau mich nicht mehr, weil ich Status habe, im Gegenzug soll ich mich aber lobend über ihre ungesunde Figur äußern.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #52
Liebe Männer, auch wir Frauen wünschen uns, wenn wir uns nicht aufwerten müssen /wollen über den Status eines Mannes, ein schönes Äußeres, gepaart mit inneren Werten. Da hat der superattraktive Fitnesstrainer bei einer Erbin oder Karrierefrau, solange er nett und unkompliziert ist, deutlich bessere Chancen als der unscheinbare Ehrgeizling.
:))
w.
 
G

Gast

Gast
  • #53
... Frauen achten immer weniger auf den Status, den die Männer anstreben, weil sie damit Jahrtausende lang punkten konnten, denn heutzutage streben sie selber Status an (jedenfalls manche von ihnen)...

Total falsch! Klar legen Frauen sehr viel Wert auf Status und Geld.
Die Top-Männer sind immer noch Ärzte und Piloten und Co. Warum auch nicht?
Männer suchen ja auch eine junge, schöne Frau für die Familienplanung. Jetzt wo man auch
per SB einen Partner suchen kann, da hat man als junge schöne Frau die große Auswahl.
Selbst die hier oft niedergemachte ü45 Frau hat gute Möglichkeiten eine gute Partie zu machen.
Ich bin selbst eine junge Frau und habe sehr viele Möglichkeiten. Hat leider auch den unschönen Nebeneffekt, das es eben nicht aus den Kopf geht „noch einen Besseren zu finden“.
w26
 
G

Gast

Gast
  • #54
Humor ist menschlich interessant, nicht unbedingt erotisch. Auch lachende Augen bringen keine Erotik - jedenfalls noch nie davon gehört. Es gibt einen Satz, den ich öfters lese - in Varianten: "Sie ist humorvoll, nicht auf den Kopf gefallen und hat lachende Augen - oder eben Lachfalten und/oder ein interessantes Gesicht.

Was soll daran spannend sein, liebe Frauen? Das ist nichts Besonderes und gibt es tausendfach. Es genügt sicher nicht, einen guten, vitalen Mann zu binden.

Herzliche Grüße!
M46
 
G

Gast

Gast
  • #55
Auch wenn Männer es leugnen, weil es ihnen meistens nicht bewusst ist:
Wahnsinnig und dauerhaft (!) spannend bleibt die Frau, die ein Mann nicht-oder nie so ganz für sich-haben kann: die Vergebene, die, an die man sich nicht traut, die Komm-her-Geh-Weg-Frau, die leicht Kühle, die Hocherotische, die in weiter Ferne.
Es kann auch die Frau sein, mit der ein Mann einen Großteil seines Lebens verbringt, bei der er sich aber nie ganz sicher ist, ob sie ihn begehrt und nicht einen anderen. Man denke nur an Alma Mahler-Werfel, die attraktive, hochbegabte, heute noch berühmte Komponisten, Künstler, Dichter und Architekten reihenweise fast um den Verstand brachte-erst leidenschaftlich und impulsiv, dann plötzlich kühl...die Femme Fatale p.e......:)))(w)
 
G

Gast

Gast
  • #56
Sehr interessant... sie dürfte bei 1,58m max 49 Kg wiegen.... Das ist ein BMI mit Untergewicht! Prima, und da spricht noch jemand von gesundem Gewicht...
Aber die Medien machen es vor, sogar der Sexy-Po von Kylie Minogue (!!!) wurde jetzt auf einem Cover einfach wegretouchiert. Photo-Shop sei Dank!
Untergewicht und große Oberweite, das hat die Natur so nicht vorgesehen und ist unmöglich, das schafft nur Silikon.
Hallo? Schaut Euch mal im Spiegel an, schaut ob Ihr volles und noch nicht ergrautes Haar habt, scahut ob Ihr die richtige Größe habt, schaut auf Euer Konto, schaut ob Ihr unkompliziert, immer supergut gelaut, immer wie aus dem Ei gepellt, mit Eurem Job total zufrieden seit, keine Kinder habt, ausgeglichen seit, witzig, großherzig, immer nach dem neusten Trend gekleidet, eine Bergwanderung im Desinger-Anzug (analog zu den geforderten Highheels und Mini) macht, sexy, allzeit bereit und was weiß ich nicht alles was noch genannt wurde seit und schaut Euch Euren Rucksack mit Altlasten den Ihr mit Euch rumschleppt an.
Und wenn Ihr dann den Mut aufbringt ehrlich zu Euch selbst zu sein und wirklich schaut was Ihr zu bieten habt und dann fairerweise auch nur das fordert, dann bekommt ihr auch eine glückliche und harmonische PARTNERSCHAFT. Ein Partner ist nämlich nicht dazu da den anderen glücklich zu machen oder ihn aufzuwerten. Das muß jeder selbst tun und wenn beide auch alleine dazu in der Lage sind, dann kann sich etwas entwickeln das über diese armseelige Diskussion über Äußerlichkeiten hinausgeht.
Nach diesen ganzen Themen, Diskussionen und Meinungen hier wundert mich nicht, dass es immer mehr Singles gibt. Es wundert mich eher, dass sich überhaupt noch Paare finden. Den wenn ich durch die Fussgängerzonen gehe, sehe ich keine Menschen, die dem (Photo-Shop-)Schönheits(?)ideal entsprechen, das hier von fast allen Männern gesucht wird. Aber es war ja jetzt Ostern, da sind wir ja das SUCHEN gewöhnt. Viel Spaß beim Suchen. Wahrscheinlich findet ihr aber eher Nessi oder den Yeti, als eine für Euch "adequate" Partnerin - ach so, von PARTNERIN war ja nie die Rede .....
 
G

Gast

Gast
  • #57
Hallöchen allerseits,
ich bin schlank( Gr.36), blond mit mittellangem Haar, habe zwei bayerische Staatsexamen in der Tasche, Vollzeit arbeitende alleinerziehende Mutter, sportlich mit großem Freundeskreis und trotzdem:

LIEBER HELLEKEEN: Ich bin vielen Männern offensichtlich zu schlau oder angsteinflößend!! Und gehöre bestimmt zu Deinen 5%. Zumindest nach Aussage meiner Kollegen! Rein Theoretisch müsstest Du Dich nach Deinen Aussagen auf mich stürzen!

Ich persönlich bewundere Frauen mit Makeln, die sich stylen können, lustig sind, Humor haben, Esprit besitzen. Es gibt Frauen, die mit Rundungen wunderschön aussehen, ebenso wie sie hässlich aussehen können. Es ist immer Geschmackssache und liegt im Auge des Betrachters.
Wir Frauen sollten uns nur nicht gehen lassen a la Schalke 04 Bierflaschen- Fan!!
 
G

Gast

Gast
  • #58
Also ich hatte sehr viele Frauen, bin mit keiner jemals, im Streit auseinander gegangen.
Mit den meisten, unterhalte ich mich noch nach vielen Jahren und wir lachen wie früher.
Die besten waren jene, mit denen ich wirklich, viel lachen konnte, Kumpelfrauen und Geliebte.
Übersinnliche Momente, Gefühle die Jahrzehnte noch unter die Haut gehen, wenn man daran denkt.
Dabei spielt es keine Rolle ob die Frau perfekt aussieht, klar zu dick oder zu dünn, finde ich auch nicht
sehr attraktiv. Aber kurze oder lange Haare, blond oder dunkel, wär mir völlig gleich.

Andere Männer und Freunde, hatten mich eher bewundert, so einen hübschen, eleganten, lustigen,
kessen Feger zu haben. Ein süßes Lausmädchen,ohne Zicken, eine charmante, ehrliche und gute Hausfrau,zuverlässig kess,neugierig,tollerant und nicht auf`s Maul gefallen, das ist was ein Mann sich wünscht. Die No.1 zu sein

Und wenn er das nicht findet, wird er vielleicht schwul.
 
G

Gast

Gast
  • #59
Anziehungspunkt Nr. 1 ist für mich FRÖHLICHKEIT.
Wenn ich merke dass eine Frau fast immer fröhlich ist und das ausstrahlt, haut mich das komplett um.
Da hab ich sofort Kopfkino und überleg mir ne Strategie wie ich die Frau kennenlernen kann.
Denn jemand der fröhlich ist im Alltag der zeigt, dass er mit sich und der Welt im reinen ist und sein Leben im Griff hat.

Jemand der nur Sorgen hat (Geld, Beziehung, psynchische oder familiäre Probleme, whatever...) hat keine übrige Fröhlichkeit die er an andere "abstrahlen" kann.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich außerdem sagen, dass solche Frauen für mich immer hübscher werden mit der Zeit. Auch wenn ich sie Anfangs nur total durchschnittlich fand kann so jemand beim kennenlernen die schönste Frau der Welt für mich werden.
Und wenn jemand lacht, ist er sowieso automatisch hübscher.

Danach kommt Intelligenz (auch emotionale), dann Bildung, wobei ich hier nicht "muss studiert haben" meine, sondern einfach eine ordentliche Ausbildung und einen soliden Job. Ich will sehen dass sie selbstständig ist und vor allem nicht mehr am Rockzipfel der Mutter hängt.

Und von den Eigenschaften her finde ich eine Mischung aus meinen und eigenen toll.
Also z.B. spontaner als ich, aber ähnlich zuverlässig.

m30
 
G

Gast

Gast
  • #60
ja, wenn man sich die Kommentare der m. anschaut, könnte man tatsächlich auch noch im reifen Alter über eine sexuelle Neuorientierung nachdenken.
Die gewünschten Attribute der Frauen findet "frau" selten bei den Männern, für viele im Alter von 50+, ist es wohl aufgrund der traumatisch erlebten Trennung von der Ehefrau schlichtweg undenkbar, dass Frau, wenn auch nur gefühlt, gleichwertig ist.
Nach meiner Erfahrung sind Humor und Schlagfertigkeit eher nicht gewünscht, schon eher der Augenaufschlag mit der Bemerkung:" Was bist du für ein toller Mann!".
 
Top