G

Gast

  • #1

Wann ist Frau aufdringlich?

Ich bin neu im Onlinedating, es ist komplett anders, als im realen Leben. Ich hatte bereits einige Dates, ein Einziger davon könnte tatsächlich das Potenzial zum Volltreffer haben, es gibt sehr viele Gemeinsamkeiten. Er war nett, höflich, galant, hat mich aber nicht wissen lassen, woran ich bin. Selbst war ich zu schüchtern, ein eindeutiges Signal zu geben. Es folgten noch ein paar nette Mails, dann ist der Kontakt wortwörtlich eingeschlafen.

Nun überlege ich, ob ich über meinen Schatten springen soll, es fällt mir nicht leicht.

Liebe Männer, fändet ihr es aufdringlich oder gar lächerlich, wenn ich nocheinmal Kontakt aufnehmen würde? Im RL bin ich es gewohnt, dass ein Mann zu erkennen gibt, wenn ihm eine Frau nicht egal ist. Ist das beim Onlinedating anders?

Danke für Eure Hilfe (w/27)!
 
  • #2
Nein, aufdringlich oder lächerlich ist es nicht und möglicherweise wirklich einen Versuch wert, wenn Du den Mann so toll findest. Manchmal muss man eben dem Glück auf die Sprünge helfen.

Andererseits halte ich die Aussicht auf Erfolg doch für sehr begrenzt. Ein begeisterter Mann meldet sich wieder und die Annahme ist gerechtfertigt, dass er eben nicht so begeistert war oder einen anderen Kontakt verfolgt. Sei nicht zu enttäuscht, wenn trotz Deines Mutes nichts daraus wird.
 
G

Gast

  • #3
In deinem speziellen Fall halte ich es durchaus für sinvoll.
Wenn du selbst sagst, das du zu schüchtern warst eindeutige signale zu geben,
welches Verhalten erwartest du dann von einem Mann?

Viele haben mit zunehmenden Alter auch keine Lust mehr sich zum deppen zu machen und körbe zu fangen.

Eine Mail mit Einladung zum Kaffee etc. kann manchmal mehr bewirken als abzuwarten das ER sich meldet.

Wenn er sich daraufhin immernoch nicht zurückmeldet oder ausweicht weist du außerdem wenigstens woran du bist :)
 
G

Gast

  • #4
Im RL bin ich es gewohnt, dass ein Mann zu erkennen gibt, wenn ihm eine Frau nicht egal ist. Ist das beim Onlinedating anders?
Es ist im Onlinedating nicht anders.
Ein interessierter Mann lässt einen Kontakt nicht einschlafen.
Was du eventuell vorhast, ist vergebliche Liebesmüh.
Du wirst dir entweder eine schmerzhafte und demütigende Abfuhr holen, oder
er lässt den Kontakt aus Höflichkeit noch ein bisschen vor sich hindümpeln.

Ein anderer wird kommen, einer, der engagiert ist, weil du ihn wirklich interessierst.
Vertrau darauf.
 
G

Gast

  • #5
liebe fs, lass dir nicht von erzählen, ein interessierter mann würde den kontakt nicht einschlafen lassen. dass er nicht mehr schreibt oder antwortet kann auch andere gründe haben.

schreibe ihm, nicht zu schnell, nicht zu oft. ich habe meinem bauchgefühl vertraut, hatte die selbe situation und bin nun mit diesem, meinem liebsten wunderbaren glücklich. hätte ich hier auf die ewig-singel gebliebenen kritikerinnen gehört, wäre ich jetzt auch noch single und hätte meinen traummann nicht bekommen. und wirklich, ich habe genau den bekommen, den sich genau diese damen auch so sehr wünschen.

also nur zu! du kannst ncihts verliehren, was du noch nicht hast.
alles gute.
w45
 
G

Gast

  • #6
Stimme #1 und #2 voll zu!
Speziell, weil du selbst merkst, daß du ihm keine Signale gegeben hast. In so einem Fall neigt man wirklich dazu, sich nicht zum Deppen machen zu lassen und belässt es dabei.
Wenn er dir gefällt, dann ist es EINEN Versuch eines Vorschlages wert. Aber sieh es locker und setzte erstmal nicht viel Hoffnung rein.
 
G

Gast

  • #7
In deinem speziellen Fall halte ich es durchaus für sinvoll.
Wenn du selbst sagst, das du zu schüchtern warst eindeutige signale zu geben,
welches Verhalten erwartest du dann von einem Mann?
Wann hört ihr Frauen endlich auf, euch einzureden, ein Mann wäre "zu schüchtern", um sein Interesse zu bekunden? Einen Mailkontakt nicht einschlafen zu lassen erfordert keinen Mut.
Er steht einfach nicht auf dich, liebe Fragestellerin.
Das hat nichts mit dir zu tun, es ist nicht so, dass mit dir irgendwas nicht in Ordnung wäre. Aber es passt einfach nicht, er ist nicht der Richtige.
Nicht der, den du willst und verdient hast.
Lass dir nichts einreden und verschwende nicht deine Zeit.
 
G

Gast

  • #8
Es ist im Onlinedating nicht anders.
Ein interessierter Mann lässt einen Kontakt nicht einschlafen.
Was du eventuell vorhast, ist vergebliche Liebesmüh.
Du wirst dir entweder eine schmerzhafte und demütigende Abfuhr holen, oder
er lässt den Kontakt aus Höflichkeit noch ein bisschen vor sich hindümpeln.

Ein anderer wird kommen, einer, der engagiert ist, weil du ihn wirklich interessierst.
Vertrau darauf.
So geht es uns Männern ja auch , das sollten gewisse Damen hier nicht vergessen.
Ich würde es gut finden - und denke das es gerade bei Frauen u30 auch normal ist, das sie mehr initative zeigen . Ich kenn es so.
 
G

Gast

  • #9
liebe fs,

beides kann stimmen, er denkt, du hast kein interesse, weil du keine signale gesetzt hast, oder sucht einen anderen typ frau.

du weißt es nicht.

also: fall1 und du schreibst nicht, verpasst du vielleicht den mann deines lebens
fall 2 und du schreibst, wird er dich wissen lassen, durch text, wenn er weniger niveau hat durch nichtreaktion oder belangloses verhalten, dass er kein weiteres interesse hat

deine mögliches gekränkt sein im fall 2 ist der preis, den du maximal zahlst, wenn du schreibst.
das ist sehr, sehr wenig. ein superdubasonderangebot sozusagen...

fazit: schreib, nett, fröhlich, direkt und mache einen brauchbaren Vorschlag für den Fall, dass er interesse hat.

dir alles liebe und viel glück

w
 
G

Gast

  • #10
Es ist tatsächlich einen Versuch wert. Ein Freund von mir hatte den Kontakt zu einer Mailpartnerin abgebrochen, weil sie ihn in der Flut der weiblichen Zuschriften nicht wirklich überzeugte.

Sie hat sich nach einiger wieder bei ihm gemeldet, er hat sich mit ihr getroffen und fand sie klasse. Seit nunmehr 7 Jahren sind sie ein tolles Paar.

Nur Mut!
 
G

Gast

  • #11
Wann hört ihr Frauen endlich auf, euch einzureden, ein Mann wäre "zu schüchtern", um sein Interesse zu bekunden? Einen Mailkontakt nicht einschlafen zu lassen erfordert keinen Mut.
Er steht einfach nicht auf dich, liebe Fragestellerin.
Das hat nichts mit dir zu tun, es ist nicht so, dass mit dir irgendwas nicht in Ordnung wäre. Aber es passt einfach nicht, er ist nicht der Richtige.
Nicht der, den du willst und verdient hast.
Lass dir nichts einreden und verschwende nicht deine Zeit.
Und wann hören Leute wie du endlich auf, die gesamte Männerschaft über einen Kamm zu scheren? Beziehungsanbahnung ist doch etwas Dynamisches, nie etwas Starres, wo Mann nur agiert und Frau nur ,re-agiert'! Aber ganz klar, die Paare, bei denen die Frau Initiative gezeigt hat, werden dann gerne als Ausnahmefälle dargestellt. Das sind dann aber ein bisschen zu viele Zufälle für meinen Geschmack.
 
  • #12
Wenn du wirklich während des Dates keine positiven Signale gesendet hast und den Mann nicht motiviert hast am Ball zu bleiben, dann ist es klar, dass er sich nicht groß einbringt, er muss ja denken du hast kein Interesse. Daher gibt es schon eine Chance wenn du dich bei ihm meldest das er Interesse hat. Da du nichts zu verlieren hast würde ich das machen. Wenn du aber Signale gesendet hast und dich am Kontakt interessiert gezeigt hast, dann hat er nachweislich kein Interesse. Wie die Situation wirklich war kannst nur du sagen, dafür hast du zu wenig Infos gegeben. Aer aufdringlich ist ein Anruf auf keinen Fall
 
G

Gast

  • #13
Und wann hören Leute wie du endlich auf, die gesamte Männerschaft über einen Kamm zu scheren? Beziehungsanbahnung ist doch etwas Dynamisches, nie etwas Starres, wo Mann nur agiert und Frau nur ,re-agiert'! Aber ganz klar, die Paare, bei denen die Frau Initiative gezeigt hat, werden dann gerne als Ausnahmefälle dargestellt. Das sind dann aber ein bisschen zu viele Zufälle für meinen Geschmack.
Ganz ehrlich: kannst du als Mann dir vorstellen, den Kontakt zu einer Frau, in die du dich verknallt hast, die dich fasziniert, von der du denkst: Ja, die könnte es sein - dass du diesen Kontakt einschlafen lässt?

Wenn du diese Frage mit einem ehrlichen JA beantworten kannst, dann -- tja, dann bist du der einzige Mann auf der ganzen Welt, von dem ich jemals ein solches Verhalten gehört habe.

Übrigens, wie viele Paare kennst du, bei denen die Partnerschaft zu Stande gekommen ist, weil die Frau Initiative gezeigt hat? Ich meine Partnerschaften, die dann auch über viele Jahre oder noch mehr Bestand haben? Ja, ich kenne zumindest eine - das ist die einzige in meinem ganzen großen Bekanntenkreis.
 
G

Gast

  • #14
Übrigens, wie viele Paare kennst du, bei denen die Partnerschaft zu Stande gekommen ist, weil die Frau Initiative gezeigt hat? Ich meine Partnerschaften, die dann auch über viele Jahre oder noch mehr Bestand haben? Ja, ich kenne zumindest eine - das ist die einzige in meinem ganzen großen Bekanntenkreis.
Ich kenne zwei solche Partnerschaften, und zwar sehr glückliche. Noch einmal nachfragen schadet nicht - da bricht der Frau kein Zacken aus der Krone. Wie soll ein Mann auf Dauer interessiert sein, wenn er von der Frau keinerlei Signale bekommt?
 
G

Gast

  • #15
Mach doch mal ein Gedankenspiel. Du sitzt als Mann mit einer Frau beim Date, die Dir gut gefällt. Den ganzen Abend suchst Du nach einem klitzekleinen Zeichen von Ihr, daß sie Interesse haben könnte. Es kommt aber nichts!. Glaubst Du, daß der Mann sich dann herauslehnt und diese Frau umwirbt? Er hat schon so viele Körbe bekommen, warum soll er sich bei dieser vermeintlich nicht interessierten Frau einen 100%igen holen? Enweder Du gibst in Zukunft die richtigen Zeichen oder Du solltest wie jetzt hinterher SMSen. Als Mann würde ich mir aber denken: "Jetzt bekomme ich von ihr eine SMS, weil die anderen Dates nicht so gut waren. Zweite Wahl bin ich nicht"

m
 
G

Gast

  • #16
Genau, spiel gedanklich (oder besser mit einer Freundin) eure Dates nochmal durch - dieses Mal bist du er und du beobachtest die Signale der Frau dir gegenüber (du gibst deiner Freundin Regieanweisungen) und dann hörst in dich (also quasi in ihn) hinein, was du denken, fühlen und wie du handeln würdest... und daran entscheidest du (allein!), ob du ihm "hinterherläufst" oder nicht!

Und vergiss diese Ferndiagnosen a la "kapier endlich - er steht einfach nicht auf dich" - das sind Frauen (oder auch Männer), denen der Neid aus jeder Pore quillt... das ist doch hier keine Abstimmung, wo jeder seine Wünsche/seinen Frust auf die FS projezieren kann!
 
G

Gast

  • #17
Übrigens, wie viele Paare kennst du, bei denen die Partnerschaft zu Stande gekommen ist, weil die Frau Initiative gezeigt hat? Ich meine Partnerschaften, die dann auch über viele Jahre oder noch mehr Bestand haben? Ja, ich kenne zumindest eine - das ist die einzige in meinem ganzen großen Bekanntenkreis.[/QUOTE]

Bei mir (w,32) waren die von mir forcierten die einzigen Beziehungen, die jahrelangen Bestand hatten! Wann immer mich ein Mann anspricht, kann ich darauf warten, dass ich den nach spätestens 6 Monaten mangels Passgenauigkeit aussortiere - Männer gehen nur nach Äußerlichkeiten, ihnen fehlt einfach der Sinn für Beziehungs-Kompatibilität...
 
G

Gast

  • #18
. Als Mann würde ich mir aber denken: "Jetzt bekomme ich von ihr eine SMS, weil die anderen Dates nicht so gut waren. Zweite Wahl bin ich nicht"
Könnte es nicht auch sein, dass beide einfach missverständliche Signale gesendet haben - sei es aus Schüchternheit, Angst, Unbeholfenheit, was weiß ich, was alles dahinterstecken kann -, beide sitzen zu Hause und denken die ganze Zeit an dieses schöne Date, das beste von allen, daten vielleicht lustlos weiter, weil die Zeichen so uneindeutig waren, dann entscheidet sie sich über ihren Schatten zu springen und zu smsen, und er blockt ab, weil er denkt, er sei nur 2. Wahl?

Autsch...
 
G

Gast

  • #19
Bei mir (w,32) waren die von mir forcierten die einzigen Beziehungen, die jahrelangen Bestand hatten!
In der jahrelangen Beziehung, in der er um mich kämpfte wie ein Löwe, war ich bis zuletzt die unantastbare 10-Punkte-Frau.
Im anderen Fall kämpfte ich, kam infolge auch jahrelang in den Genuß seiner fantastischen Persönlichkeit, doch ich wurde nie derart auf Händen getragen wie vom anderen.
Ob es an meiner Initiative liegt oder am Mann kann ich letztlich nicht sagen.

Ich weiß nur, dass man es meistens mehr bereut, wenn zumindest eine 50%ige Erfolgschance besteht und man nichts unternimmt.
Außerdem besteht immer noch ein Unterschied zwischen "Interesse signalisieren" und "Aufdringlichkeit".
 
G

Gast

  • #20
Ganz ehrlich: kannst du als Mann dir vorstellen, den Kontakt zu einer Frau, in die du dich verknallt hast, die dich fasziniert, von der du denkst: Ja, die könnte es sein - dass du diesen Kontakt einschlafen lässt?
Aufgrund ein paar e-mails verknallt sein, ist auch ziemlich an den Haaren herbeigezogen und von daher ein schlechtes Beispiel.
 
  • #21
Prinzipiell finde ich Deine Frage gut und gleichermaßen schwierig für mich zu beantworten, weil ich, besonders seit ich hier im Forum lese, den Eindruck habe, dass man gar nicht mehr "normal" miteinander umgehen kann sondern es so unglaublich viel zu bedenken gibt.

Nun zu meiner konkreten Antwort: Für die Zukunft, schreibe in der Anbahnungsphase keine Antwort-SMS sondern greife zum Telefonhörer, dann bekommst Du meiner Meinung nach mehr (auch unterschwellige) Informationen, wie der andere zu Dir steht.

Der Mann hat schlicht einfach kein Interessee an dir! Hinterher rennen nein, wo ist dein Selbstwert geblieben? Abhaken, vergessen
 
  • #22
Ich möchte hier nicht meinen Frust über die modernen Kommunikationsmöglichkeiten und formen loswerden, aber SMS finde ich einfach unangenehm in mancherlei Hinsicht (gut, ich bin auch schon ein "älteres" Semester), denn am Telefon hätte sich inmitten einer netten Plauderei vermutlich entweder herausgestellt dass eine/r oder zwei nicht an einem weiteren Treffen interessiert sind oder Ihr hättet unverfänglich ein Thema gefunden, das ein weiteres Treffen nahelegt.


Nun zu meiner konkreten Antwort: Für die Zukunft, schreibe in der Anbahnungsphase keine Antwort-SMS sondern greife zum Telefonhörer, dann bekommst Du meiner Meinung nach mehr (auch unterschwellige) Informationen, wie der andere zu Dir steht.
 
  • #23
Prinzipiell finde ich Deine Frage gut und gleichermaßen schwierig für mich zu beantworten, weil ich, besonders seit ich hier im Forum lese, den Eindruck habe, dass man gar nicht mehr "normal" miteinander umgehen kann sondern es so unglaublich viel zu bedenken gibt.

Nun zu meiner konkreten Antwort: Für die Zukunft, schreibe in der Anbahnungsphase keine Antwort-SMS sondern greife zum Telefonhörer, dann bekommst Du meiner Meinung nach mehr (auch unterschwellige) Informationen, wie der andere zu Dir steht.
Im vorliegenden Fall: Da Du Dich auf die SMS-Kommunikation bereits eingelassen hast, weiß ich nicht, wie Du auf eine andere Ebene kommen kannst, ohne aufdringlich zu sein. Vielleicht kannst Du Dich mit einem konkreten Veranstaltungsvorschlag (Kino o.ä.) an ihn wenden und fragen, ob er Lust hat mitzukommen?
Wobei, das würde ich machen, aber es entspricht vermutlich weder den Regeln der beiden Amerikanerinnen (Namen sind mir entfallen) und auch hier im Forum wird mehr Zurückhaltung empfohlen. Ich gebe zu für mich selbst in solchen Fällen auch noch keine Lösung gefunden zu haben und bis dahin "wurschtel" ich mich eben so durch. ;-)