G

Gast

  • #1

Wann ist Sex zu früh?

Hallo,

ich brauche jetzt auch mal einen Rat.

Ich (26) habe Anfang Mai einen unglaublich attraktiven Mann (24) kennengelernt bzw er wurde mir auf dem Geburtstag meiner Freundin vorgestellt. Er ist im April nach 2 Jahren Single geworden und ich im März nach 7 Jahre, beide hatten wir also dieselbe Situation. Seine Freundin zog gerade aus und ich zog ebenfalls aus.

Er hat mir später erzählt, dass meine Freundin mich wohl schon angekündigt hat als "jemand, der ihm gefallen könnte". Als wir uns am Geburtstag begrüßten ist mir für einen kurzen Moment de Luft weggeblieben, weil ich einfach überwältigt war von seiner Attraktivität. Es war jetzt aber nicht Liebe auf den ersten Blick oder so. Wir haben auch überhaupt nicht miteinander geredet. Er hat mir danach dann geschrieben, ob er meine Nummer haben kann. Seitdem schreiben wir uns täglich seeehr laaange Nachrichten über alles und jeden, auch dass wir uns sehr attraktiv und sexuell anziehend finden. Es macht einfach unglaublich Spaß. Vor einer Woche haben wir uns dann das erste Mal getroffen und es war echt schön. Wir haben auch über unsere Ex-Partner geredet und er hat wirklich Interesse an meinem Leben/Beruf usw.

Nach dem 1. Date kam dann per Sms die Frage was ich beim Sex mag oder nicht mag. Er ist halt wirklich sehr direkt, was ich irgendwie gut finde. Das 2. Date folgte und auch das war sehr schön. Wir küssten uns und konnten die Finger nicht voneinander lassen, sehr leidenschaftlich. Gestern dann das 3. Date. Ich sollte zu ihm kommen, aber irgendwie hat mich plötzlich die Angst gepackt und ich habe ihn ins Kino geschleppt. Er hatte auch gar kein Problem damit. Es war wieder sehr schön bzw leidenschaftlich. Wir standen nach dem Kino bestimmt noch 1 Stunde auf dem Bahnhof und haben geknutscht und sehr intime Berührungen. Wenn es nach ihm gegangen wäre, wäre ich mit zu ihm, aber das wollte ich nicht bzw ich wollte schon, aber 3. Date war mir zu früh.

Wie seht ihr das? Freundinnen meinten, es wäre zu früh wenn ich eine Beziehung mit ihm möchte. Wenn ich nur Spaß will, wäre es ok. Ist das aber nicht völlig bescheuert? Gibt es diese Regeln wirklich? Wäre toll wenn auch Männer was dazu sagen könnten! Wie seht ihr das? Wann ist es zu früh mit euch ins Bett zu gehen oder spielt das gar keine Rolle?

Frauen: Wann geht ihr mit Männern ins Bett? Will er einfach nur Sex oder könnte das auch was ernsteres werden?
Er sieht so gut aus, er bräuchte sich nicht mit mir treffen und auf Sex warten. Er könnte jeden abend 10 andere haben, aber er will mich. Er trifft sich nicht mit anderen, das hat er schon gesagt. Und das er mich will ist eindeutig. Fragt sich nur ob rein körperlich oder auch mehr. Woran kann ich das merken?
Er meinte, dass er es komisch gefunden hätte wenn ich beim 1. Date mit ihm ins Bett wäre, aber so wäre es halt normal..
 
G

Gast

  • #2
Wenn man erst im Bett landet und hinterher merkt, der andere hat Vorstellungen, die mit den eigenen gar nicht kompatibel sind, war es definitiv zu früh.
 
G

Gast

  • #3
Ich denke nicht, dass es da irgendwelche Regeln gibt, an die man sich halten sollte. Das Wichtigste sollte sein, dass dein Gefühl dabei stimmt und wenn du tatsächlich eine Beziehung möchtest und nicht nur Sex, würde ich darüber vorher auch reden.

Bei mir selbst hat sich diese Frage noch nicht gestellt, da ich recht lange brauche um jemanden kennenzulernen, um mich dann für die Person entschieden zu können. Dazu reichen mir keine drei Treffen. Mein Partner musste sich da 3 Monate gedulden, in denen wir uns erstmal freundschaftlich kennengelernt haben. Als wir sicher waren, dass wir es zusammen versuchen möchten lief aber auch schnell mehr. So ist das aber wohl eher eine Ausnahme, denke ich.

w, 27
 
G

Gast

  • #4
Mädel ich sags dir ganz ehrlich. Der Kerl wird wohl keine Beziehung mit dir wollen. Wenn man schon nach dem 1. Date mit SMS über Sexvorlieben anfängt und sich am Bahnhof "Intim berührt" dann geht das in meinen Augen in eine relativ eindeutige Richtung.
Daher mein Rat: Wenn du eine Beziehung willst, kannst du das vermutlich mit ihm vergessen. Eine Affäre wird mit ihm jedoch definitiv drin sein.

Und noch was, was ich hier aus diesem Forum gelernt habe: Glaube einem Mann nichts was er dir bzgl. seiner Absichten und Nichtabsichten sagt. Er sagt dir nur genau was du hören willst um schneller ans Ziel zu kommen.
Sei nicht so naiv und mach die Augen auf!
 
G

Gast

  • #5
Will er einfach nur Sex oder könnte das auch was ernsteres werden?
Nach dem 1. Date kam dann per Sms die Frage was ich beim Sex mag oder nicht mag. Er ist halt wirklich sehr direkt, was ich irgendwie gut finde.
Wieviele Schläge mit dem Zaunpfahl benötigst du denn noch bevor du KO gehst?

Mal als Grundsatz : In dem Alter hält man sich normalerweise an etwas jüngere Frauen(1-5 Jahre) außer man beherzigt das alte Sprichwort "auf alten Schiffen lernt man das Segeln".

Er könnte jeden abend 10 andere haben, aber er will mich.
Du unterschätzt die anderen Frauen da etwas, Frauen die sich auf sowas einlassen findet man (leider =P)gar nicht so leicht wie du eventuell glauben magst. Der gute hat aber gecheckt, daß du verknallt bist und weiß das es nur noch ne Frage der Zeit ist, bis er sich die nächste Kerbe in den Bettpfosten ritzen kann.

Wie gesagt die SMS sagt absolut alles. Ich bin ja selbst nich gerade der Romantiker, aber so eine (respektlose) Entgleisung ist mir dann doch noch nicht passiert. Liegt aber evtl. auch daran, daß ich nen Uniabschluss habe, unter Hauptschülern mag das evtl. normales Flirtverhalten sein. Also aus meiner Sicht ist sein Interesse nicht romantisch sondern zu 100% sexuell motiviert.

m27
 
G

Gast

  • #6
Hi :)
Ohne hellsehen zu wollen und ohne absprechen zu wollen, dass man nicht auch früh und offen über Sexualität kommunizieren darf-
Wenn man n sich in jemanden verliebt, ist er mit allem, was er sagt und tut, gerade in diesem Bereich eher vorsichtiger, weil er nicht verschrecken will.
Mag nicht für alle gelten, aber doch für die Mehrheit.
Und Fragen, was man in dieser Hinsicht jeweils mag, ergeben sich, wenn man zusammen ist und schon ein paar Mal im Bett war, normalerweise logisch irgendwann.
Aber nicht als erstes.

Du wirkst, als hätte er bei Dir sehr leichtes Spiel-
Er hat schon auf 10 km gegen den Wind mitbekommen, wie toll Du ihn findest.
Du kommunizierst das ein bisschen sehr deutlich.

Denke darüber nach, was Du willst, von einer Beziehung bist Du rein, wie Eure Kommunikation bisher lief ( Sex, anziehend, sexuell attraktiv), Lichtjahre entfernt.
Ein Sätzchen macht es da: Er ist halt sehr offen.

Das mag sein, wäre er aber nicht, wenn er vor lauter Gefühlen eher ein bisschen befangen wäre.

Ich bin auch sehr offen, je nach dem, was drauss' werden soll, früher oder eben später.
Wer verliebt ist oder auf dem Weg dahin, ist immer ein bisschen schüchtern.
Versuch' doch mal vom Thema Sex etwas weg zu kommen und schau' was passiert.
Ich halte Vorgaben, wann man Sex haben soll, zwar für albern, aber ich würde in deinem Fall definitiv deutlich! signalisieren, dass du ernsthaftes Interesse hast.
Und sorry- das ist seit 100 Jahren schon so- es ist nicht von Vorteil, das im Bett zu tun.
Auch wenn das viele in unserer übersexualisierten Welt und in deiner Altersgruppe anders sehen mögen.



Liebe Grüße, w 36
Nicht sexuell frustriert, offen, Beziehungs - und Affären- erfahren
( falls das jemand bei den kritischen Worten bezüglich zu frühem Sex wieder unterstellen möchte) :)

Ps: mach Dich nicht so klein.
Du überhöhst ihn in seiner Attraktivität.
Und wenn er das Gefühl hat, er kommt bei Dir an schnellen Sex, geht deine Theorie mal gerade gar nicht auf.
Schlaue Weibchen liegen nämlich auch nicht scharenweise mit gespreizten Beinen auf der Straße.
Egal, wie attraktiv er ist.
Was soll der Satz heißen, normalerweise beim ersten Date?
Findet er toll, dass Ihr bis zum vierten wartet, weil das mehr Niveau hat ?
Ein bisschen die einäugige unter den Blinden. Aber nicht 'die eine' , die Du gerne wärst.
Sei ein bisschen selbstbewusster, zurückhaltend und bestätige nicht diese ' auf dem Serviertablett' Aktion deiner Freundin.
Klar, kann man sich darauf aufmerksam machen, kennenlernen, toll finden, aber nimm' mal den Speed raus und Hirn rein. :)
 
G

Gast

  • #7
Liebe FS,
seit dem ersten Date thematisiert ihr Sexualität, knutscht, fingert in der Öffentlichkeit rum, dann entlastet Euch von dem Druck und ab in die Koje.
Es ist doch lächerlich, von der ersten Begegnung an so offensiv mitzugehen und dann künstliche Schranken wegen irgendwelcher Datingregeln hochzuziehen.
Wenn Du anders vorgehen und mehr Zeit willst, dann hättest Du bei seiner ersten Sex-SMS " Stop, geht mir zu schnell" sagen müssen, um dem ganzen eine andere Richtung zu geben. Jetzt bist Du in der Offensivschiene und musst sehen, ob es danach für mehr reicht. Und was solls, Du findest ihn attraktiv und willst es doch auch.

In dem Kontext, wie ihr Euch begegnet seid, ist es nicht zu früh. Grundsätzlich haben Deinen Freundinnen recht - Beziehungen geht man anders an, aber in der Situation bist Du eben nicht. Du hast von vornherein eine andere Taktik gewählt, die sich nicht mehr rückgängig machen lässt. Du bist 26 Jahre alt und warst 7 Jahre in einer Beziehung, bist sexuell erfahren und hast bisher ein Mordstempo vorgelegt. Da ist es albern, nach so einem Start die Prüde/Vorsichtige/Zurückhaltende zu geben.
w, 50
 
G

Gast

  • #8
Ich bin zwar ein Mann (m31) und hatte schon Sex beim ersten Date, aber das war dann dementsprechend schlecht und es wurde zu Recht nie was draus.

Wenn es eine gute Beziehung werden soll, dürfe es gut und gerne 5-6 Dates geben und Telefonate etc, bis man das erste Mal zusammen übernächtigt und dann Sex hat.. Beim dritten Treffen schon beim anderen zu übernachten find ich auch etwas früh (wobei beim zweiten Date schon stundenlang rumzuküssen ist auch recht schnell...), aber lasst euch doch Zeit. Wenn er es ernst meint und ein guter Kerl ist dann kann er auch 4 Wochen warten..

Wenn er nur den schnellen Spass nach der Trennung will (ich glaube das erste Date nach der Trennung ist meistens schnelle Ablenkung), dann ist er eh nicht der richtige gewesen.
 
G

Gast

  • #9
Wenn ich nur Spaß will, wäre es ok. Ist das aber nicht völlig bescheuert? Gibt es diese Regeln wirklich?
Ja, es ist völlig bescheuert. Geh mit ihm ins Bett, wenn Du es gerne möchtest und wenn Du bereit dafür bist. Es gibt diese Regeln, aber sie sind Unsinn. Kein Mann wird seine Meinung zu einer Beziehung ändern, weil Du mit ihm "zu früh" ins Bett gehst.

m, 46
 
G

Gast

  • #10
Für mich hört sich das an wie der Anfang einer Affäre.
Beim ersten (oder kurz nach dem ersten) Date schon von Sex zu reden, ist für mich ein NoGo. So etwas kenne ich nur von Männern die eine Affäre wollen, aber nicht von Männern die eine ernsthafte Beziehung anstreben. Was danach folgte hört sich auch eher nach Affäre an.
Aber es gibt keine Festen Regeln für Sex, die einen sind da schnell drin, die anderen nicht.
Ich lasse mir da ein bisschen Zeit und lerne die Männern besser kennen und das ganze verläuft nicht schon vom ersten Date an über die sexuelle Schiene.

w26
 
G

Gast

  • #11
Einen guten Tipp: Erst heiraten und dann miteinander Sex haben!
So kannst du auch 100 % sicher sein, dass er nicht in erster Linie an Sex interessiert ist...
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS, ich bezweifle, dass der Mann so kurz nach seiner Beziehung schon bereit für eine neue ist. Meist braucht man erstmal Abstand, um Altes zu verarbeiten. Ab wann man Sex hat, dafür gibt es keine Regeln. Entscheidend ist Dein Gefühl und das der Zeitpunkt für Euch Beide passt. Ob´s zu früh war und ihr schon bereit für etwas Neues seid, wird sich zeigen. w, 33
 
G

Gast

  • #13
Also auf Gast 3 würde ich nicht unbedingt hören.

Was für ein Unsinn.

Wenn die Chemie stimmte bin ich mit Frauen immer sehr schnell körperlich geworden. Genau wie bei dir, FS, haben wir uns beim 2 - 3 Date geküsst (manchmal sogar beim ersten) und haben kurze Zeit später miteinander geschlafen.

Die Anziehung war auf beiden Seiten sehr früh vorhanden und mit diesen Frauen hatte ich langjährige Beziehungen.

Lass dich nicht von solchen wirklich total seltsamen Ansichten beeinflussen. Wenn du gerne beim ihm übernachten würdest dann tu das. Wenn nicht, dann warte. Tu vor allem was du willst und worauf du Lust hast.

Wenn mich eine Frau die ich gerade 1 - 2 mal gedatet habe mit großen Beziehungswünschen und Vorstellung überrent, bevor ich sie überhaupt näher kennengelernt habe und sie wirklich erlebt habe (und sie mich)....na dann gute Nacht lol. Die Frau will zur Landung ansetzen, dabei sind nicht mal alle Passagiere im Flugzeug, und der Tank ist auch noch nicht voll.
 
G

Gast

  • #14
Ich denke nicht, dass es da irgendwelche Regeln gibt, an die man sich halten sollte. Das Wichtigste sollte sein, dass dein Gefühl dabei stimmt und wenn du tatsächlich eine Beziehung möchtest und nicht nur Sex, würde ich darüber vorher auch reden.

Bei mir selbst hat sich diese Frage noch nicht gestellt, da ich recht lange brauche um jemanden kennenzulernen, um mich dann für die Person entschieden zu können. Dazu reichen mir keine drei Treffen. Mein Partner musste sich da 3 Monate gedulden, in denen wir uns erstmal freundschaftlich kennengelernt haben. Als wir sicher waren, dass wir es zusammen versuchen möchten lief aber auch schnell mehr. So ist das aber wohl eher eine Ausnahme, denke ich.

w, 27
Den Ansatz finde ich sehr gut und halte es selbst so ähnlich.
Ich kann mich zwar mitunter auch schneller so sehr für jemanden begeistern, dass ich über eine Beziehung nachdenke, jedoch würde ich es nicht versuchen bevor ich mir nicht sicherer bin und auch darüber gesprochen wurde, dass beide dazu bereit sind. Entsprechend vor dem Zeitpunkt nichtmal ein Kussversuch.

Wie lange es dauert, das kommt wohl darauf an wie viel Kontakt man zueinander hat.
Sieht, schreibt, trifft man sich täglich, oder telefoniert zumindest oft, oder schreibt man nur alle paar Tage miteinander und trifft sich eventuell nur einmal die Woche.
Wobei ich, wenn ich zumindest darüber nachdenke ob ich mehr als Freundschaft sehe definitiv versuche täglich wenigstens viel zu schreiben und am Leben ein wenig teilzuhaben.

Naja, bislang habe ich 3 mal abgewiesen und wurde unzählige Male abgewiesen, keine Ahnung : P
Erster Kuss steht auch noch aus :'D

Nur ist mein Eindruck und das was ich von anderen zu hören bekomme, dass ich zu lieb sei. Vom optischen habe ich angeblich super Chancen, nur sei ich eben nicht genug "Kerl", da ich zu lieb sein soll. Wäre zwar genau das was sich angeblich jede wünscht, wenn es um meine Einstellung zu Beziehungen geht, allerdings hieß es sogar schon von weiblicher Seite ich sei einfach nicht genug Macho oder Arschloch in der Kennenlernphase. Nur gehen bei mir Manieren und Respekt vor und "typisch männliche" Interessen interessieren mich nicht.

m, 23
 
G

Gast

  • #15
Morgens vor halb vier.... Spaß beiseite. Sex ist dann zu früh, wenn du der Meinung bist, noch nicht zu wollen. Ob das nun nach dem 1. oder 10. date ist, ist doch wurscht. Besonders ist es egal, was hier geschrieben wird: auf der einen Seite gibt es die Klemmis, die behaupten, dass jede Frau eine Schlampe sein, wenn sie Sex hätte - außer mit ihnen natürlich. Auf der anderen Seite gibt es die Typen, die lieber jetzt als morgen wollen. Kurz: es gibt keine Regel, und das ist gut so. Es muss sich für dich und den deinen "richtig" anfühlen.
 
G

Gast

  • #16
Hey,

Sorry, aber:

Nein, für mich gibt es diese Regeln nicht (anders gesagt: ich würde keine Frau als "easy" bezeichnen, auch wenn beim ersten Date Sex im Spiel ist...es kommt drauf an wie es passiert d.h. "natürliche" Progression des Abends oder aber einer der beiden Partner legt es bewusst drauf an (aber das sollte man IMO dann auch merken, da der Gegenüber dann meist provokant auftritt etc.)...wobei ich selbst dann niemanden verurteilen würde: Ich weis von Beziehungen die aus ONS enstanden sind (!))

Es ist IMO nur so, das die Gesellschaft dieses altmodische (und total dämliche) denken drin hat, das nur Männer sowas wie ONS haben dürfen (ein Mann gilt als Stecher, Frauenschwarm etc. wenn er viele hat - eine Frau hingegen als Schlampe...was so falsch ist - könnte mich glatt drüber aufregen...oh, hab ich ja gerade! -.-)

d.h. Es ist nie "zu früh" (ausser der Mann hat Vorurteile)! - auch wenn einem das viele einreden wollen!

mfg

m, 27

ps: wir sind nicht mehr im viktorianischen Zeitalter -.- auch wenn die Gesellschaft SEX immer noch als Tabu betrachtet (bzw. als etwas worüber man nicht spricht...finde ich schlimm!)
 
G

Gast

  • #17
@4 sehe ich ähnlich

@13 ja, Du gehörst zu den netten. Haben oftmals mühe, weil viele Frauen auf Arschlochtypen stehen, (kA wieso), aber Männer wie Du werden meist von den schlauen Frauen geschnappt und daraus ergeben sich oft so richtig lange Beziehungen :) nur Geduld, kommt gut.

Du bist 26, 7j Beziehung, dh seit ca 18,19 gebunden. Du hast keeeeinen Schimmer wie das läuft. Mit grosser wahrscheinlichkeit ist er auf Sex aus. Wenn Du nicht nur Sex willst, was ich annehme, wie Du schreibst, kann ich Dir raten:

Wenn Du mit der Vorstellung, wie ne heisse Kartoffel nach dem Sex fallen gelassen zu werden, kein Problem hast, nur zu, go for it.

Wenn Dir diese Vorstellung schmerz bereitet, mahne ich Dich zur Vorsicht! Das Risiko nur benutzt zu werden, ist riiiisig, und die Landung schmerzt..... Willst Du Dir das ersparen, warte ab und schaue hinter seine Fassade.

W28, die mit 24 nach 6j Beziehung single war und ebenso naiv. Der das genau so passierte und diese Erfahrung am liebsten nicht gemacht hätte und der das nicht mehr passierte, da vorsichtig (kein ons und Affärentyp, sondern Beziehungsmensch)
 
  • #18
Sex ist zu früh, wenn

Du grad mal seinen Vor- und Nachnamen kennst, evtl. seinen Job
Du seinen Freundeskreis und seine sozialen Kontakte nicht kennst
Du seine Familie nicht kennst, mega wichtig, aus welchem Nest ein Mann gekrochen ist
Du NUR seine Schokoladenseite und nicht die negativen Seiten kennst
Du ein mieses Bauchgefühl hast, weil er zuwenig von sich erzählt (Leichen im Keller)
Du öfter Storys von der "tollen" Ex-Frau hörst (noch nicht damit abgeschlossen)
Du den Eindruck hast, er drängt danach

das alles spielt aber keine Rolle, wenn Du eine Frau bist die "nur" Sex will, dann tob Dich aus,
willst Du Partnerschaft sind oben genannte Beispiele ein Muss, weil es länger dauern kann bis zum Sex, denn o.g. Liste setzt Kennenlernen voraus und Vertrauen.
 
G

Gast

  • #19
Also bei mir war es nie so, dass eine potentielle Beziehung keine wurde, weil ich zu frühen Sex gab, aber es ist eben so, dass es blöd ist, sich erst NACH dem Sex kennenzulernen.
Wenn man nur eine Affäre will, ist das o.k., denn dann muss man den Anderen nicht wirklich ganz und gar kennenlernen.
Aber wenn es eine Beziehung werden soll, dann sollte man zumindest 2-3 Mal TAGSÜBER etwas zusammen unternommen haben und sich TAGSÜBER gesehen haben und nicht nur in Weinlaune am Abend bei schummrigem Licht und Schmusemusik.
Finde es gut, dass Du ihn ins Kino geschleppt hast, dein Bauchgefühl hat Dir da schon das Richtige gesagt.
Seine Frage, was Du beim Sex magst, ist allerdings peinlich. Dilettantisch.
Sowas findet man selber heraus und fragt es nicht - schon gar nicht beim 2. Date.

Hör auf Dein Bauchgefühl und nicht auf Regeln, Verstand oder sonstwas.
Natürlich willst Du auch gerne mit im ins Bett, aber wenn Dein Bauch sagt, es kann auch noch ein bisschen warten, dann ist das richtig.
Andererseits gab es bei mir eben immer den perfekten Moment, in dem eben alles passte und dann war es mir komplett egal, ob es das 2. oder 5. Date war, ob es morgens oder abends war.

Die Männer hat das nie irgendwie beeinflusst. Wenn sie es ernst meinten, dann auch hinterher und wenn nicht, dann hätte ich es durch Warten auch nicht erzwingen können.

Man kann Männer nicht manilupieren und wenn, geht es nach hinten los.
Das Buch: Die Kunst, den Mann fürs Leben zu finden, ist meines Erachtens kontraproduktiv für eine glückliche Ehe.

Eventuell catcht man sich dann zwar den Mann, den man will, aber vielleicht wollte er doch nicht so zu 100% und dann ist er plötzlich verheiratet und schleicht sich wieder von dannen.

Mach, wonach Dir ist - du bist jung und schön und weißt, was Du tust.
Und wenn er nicht bleibt, liegt es nicht am Sex, der dann beim 4. Date stattgefunden hat.

Ich hab ne Freundin, die heiratete gerade ihren "One Night Stand" ;-)
Noch Fragen??

w,40
 
G

Gast

  • #20
Hier nochmal 16.

Ich geb der 18 schon Recht. Auch einer der es nicht ernst meint, kann lange graben und einer der es ernst meint kann schnell zur Sache kommen.

Aber wenn Du Panik hast und nicht wolltest, ist das m.E. Grund genug zu warten, weil wenn er Dich fallen lassen würde, würde es sehr schmerzen und so wie er sich verhält, ist Sex schon sehr vordergründig. Wenn Du damit klar kommst, wenn sein Strohfeuer für Dich nach Sex erlöscht und das wars gewesen, nix mit Beziehung. Wenn Du mit dem Risiko klar kommst, tu es. Wenn es Dir unwohl ist, warte solange wie Du willst. Wenn er Dich deswegen fallen lässt, sei froh ist er wegg!

Das Risiko hast Du immer. Es ist aber überschaubarer, wenn ihr Euch besser kennt. Und m.E., sobald solche Fragen auftauchen, hör auf Dich, Dein Bauchgefühl, es erspart Dir verletzt zu werden.
 
G

Gast

  • #21
Für DICH ist es noch zu früh, allein das zählt. Nicht was andere sagen und auch nicht wie er es gern hätte. So wie andere schon sagten, ist es einzig die SMS-Frage betr. deiner Sexwünsche, die hier zu früh war.
Dein Bauchgefühl hat dich zurückgehalten und zurecht, wie ich finde. Wenn er etwas taugt, wird er warten können, bis du genügend Vertrauen hast, seine Absichten erahnen und dich somit frei entscheidest kannst ob dir das auch passt.
 
G

Gast

  • #22
@13 ja, Du gehörst zu den netten. Haben oftmals mühe, weil viele Frauen auf Arschlochtypen stehen, (kA wieso), aber Männer wie Du werden meist von den schlauen Frauen geschnappt und daraus ergeben sich oft so richtig lange Beziehungen :) nur Geduld, kommt gut.
<-- 13
Es wäre zumindest sehr wünschenswert, wenn es mal so weit ist direkt eine lange Beziehung zu führen, doch lasse ich mich auch nicht auf jemanden ein, der erst durch mehrere Fehler gelernt hat sich jemanden wie mich zu suchen. Also bringt es auch nicht, wenn mir alle sagen, dass ich zwar jetzt so nur wenig Chancen habe, aber später sehr gefragt wäre, da sie dann ja alle wissen, dass sie lieber einen netten hätten. Das erschwert es dann noch zusätzlich.
Wer ohne Beziehung Sex hatte oder zu früh mit einem anderen und deswegen auf jemanden reingefallen ist hat bei mir keine Chance. Und ich würde auch jemanden der bereits 2-3 Beziehungen hatte sehr wahrscheinlich ablehnen.

Ich weiß selbst, dass ich es mir unnötig schwer mache, doch so ist es nunmal. Die Vorstellung, dass sie schon mehrere andere hatte ekelt mich. Und jemand, der Sexualität nicht ähnlich exklusiv betrachtet passt auch einfach nicht zu meinen Vorstellungen.

Zum Glück bin ich wenigstens wieder geduldig und gehe alles ganz entspannt an.
Da hatte ich vor 2 Jahren echt ein paar schlimme Monate in denen ich darunter gelitten hatte allein zu sein. Aber sowas hat wohl jeder mal :D



Nochmal zum Thema. Also, ich denke es kommt auf deine Wertvorstellungen an.
Wenn du nichts gegen unverfänglichen Sex hast, nimm ihn dir, ansonsten warte bis du dir der Sache sicher genug bist und ihr bereits eine Beziehung eingegangen seid.
Da gehen denke ich emotionale Werte vor und der Sex sollte nicht das wichtigste sein.
Eine Beziehung kann eben nicht nur auf Sex aufbauen. Und ich denke lieber erst herausfinden ob der Rest ok ist, und dann loslegen, als erst danach festzustellen, dass der Rest eben nicht passt.
 
G

Gast

  • #23
Oh, Mann , oh ,Frau

für Männer ist Sex nie der Ausdruck für den Wunsch nach einer Beziehung, Frauen sehen das leider ganz anders und sind deshalb auch immer enttäuscht wenn es dann schief geht.

Keiner kann nach kurzer Zeit eine neue Beziehung frei von der Alten eingehen, aber jeder hat dazu sein eigenes Tempo, Verletzungen, Enttäuschungen ect. zu verarbeiten oder auch nicht.
Ob und in wieweit jeder von Euch das kann zeigt sich meist erst in der neuen Beziehung.

Wichtig ist in erster Linie dein Bauchgefühl, aber auch die Voraussetzung keine Erwartungen in Hinsicht auf eine feste Beziehung zu stellen, nur dann kannst du entscheiden wie wichtig es Dir selber ist Ihn in sexueller Hinsicht kennen zu lernen.

Seine Frage nach deinen sexuellen Vorlieben zeigt aber auch das er sich unsicher fühlt deinen vermeintlichen Erwartungen zu genügen. Er will sich da nicht blamieren.

Wenn Du wissen willst welche sexuellen Vorlieber er hat und ob ihr euch auf dieser Ebene ergänzt, harmoniert oder ob das überhaupt ein flopp ist gehe mit ihm ins Bett und finde es heraus.

Es ist eine Erfahrung, egal was daraus wird. Vielleicht lernst Du ja auch etwas über dich dabei.

Ich wünsche Dir, das du hinter deiner Entscheidung zu stehen und aus dem was daraus wird zu wachsen.
Ohne Erwartungen, ohne Regeln, ohne Druck.

Es gibt kein Falsch, alles ist richtig in diesem einen Moment.

Einfach Leben.
Viel Spaß bei deiner Erfahrung ;)

Gast <3 (w51)
 
G

Gast

  • #24
Es hat nichts mit dem Zeitpunkt zu tun, wann man Sex hat, ob es eine Beziehung wird.
Entweder wollen beide die Beziehung, und auch dann braucht man eine Probezeit von Monaten, in der sich herausstellt, ob man im Alltag und allen anderen Fragen wirklich harmoniert.
Oder man stellt vorher klar, dass beide einen schönen Abend miteinander verbringen wollen.
Selten ist man beim Sex so positiv überrascht, dass mehr daraus wird, als eigentlich geplant.

Wenn der Mann das Thema Sex schnell in den Raum stellt, will er eher keine Beziehung.
Willst du diesen Mann genießen, lass dich darauf ein - mit offenem Ausgang.
Hast du Angst vor Enttäuschung oder deine persönliche Moral sieht vor, dass du nur Sex mit deiner großen Liebe haben willst, dann gib ihm keinen Sex und ziehe dich zurück.
Du wirst ja sehen, ob er protestiert oder zu einer anderen greift, die gerade verfügbar ist.
 
G

Gast

  • #25
Das Problem ist nicht, dass der Sex zu früh sein könnte.

Das Problem ist: Die FS kennt jemanden seit drei Dates und will eine Beziehung mit ihm!

Es ist ja ok, dass man sich in 3 Dates (oder auch schon beim ersten) total verknallt.
Aber um mit jemandem eine Beziehung einzugehen ist es viel zu früh. Da muss man sich dann hinterher nicht wundern, wenn 1000 Seiten am anderen zum Vorschein kommen, die einem nicht passen.

Also ich finde, die FS sollte mit dem Mann zusammen ihre (anscheinend) beiderseitige Verliebtheit ausleben (und dazu gehört dann auch schön viel Sex), aber sie soll bitte nicht denken, dass das notwendigerweise auf eine Beziehung hinausläuft.
Denn bei allem, was dann in den nächsten Wochen noch kommt, kann ja immer sein, dass einem von beiden nicht (mehr) nach Beziehung ist, weil dies oder jenes unüberbrückbare Gegensätze sind.
 
G

Gast

  • #26
Ja, es ist völlig bescheuert. Geh mit ihm ins Bett, wenn Du es gerne möchtest und wenn Du bereit dafür bist. Es gibt diese Regeln, aber sie sind Unsinn. Kein Mann wird seine Meinung zu einer Beziehung ändern, weil Du mit ihm "zu früh" ins Bett gehst.

m, 46
Es gibt in diesem Forum kilometerlange Threads, in denen verschiedene Männer ganz klar sagen, dass sie eine Frau, die sich schnell auf Sex einlässt, als Partnerin nicht in Betracht ziehen.
 
  • #27
Es gibt in diesem Forum kilometerlange Threads, in denen verschiedene Männer ganz klar sagen, dass sie eine Frau, die sich schnell auf Sex einlässt, als Partnerin nicht in Betracht ziehen.
Bingo

und ellenlange Beiträge von Frauen, die schnell nachgaben und er sich trotzdem oder dennoch nicht mehr meldete, das sollte einem hier wirklich zu denken geben.

Und das aus einem ONS eine Liebe fürs Leben wird ist so selten wie ein Sechser im Lotto, ich glaube es ohnehin nicht, es sei denn beide waren so potterhässlich dass sie froh waren, dass sich einer für den andern erbarmt hat.
 
G

Gast

  • #28
Einen guten Tipp: Erst heiraten und dann miteinander Sex haben!
So kannst du auch 100 % sicher sein, dass er nicht in erster Linie an Sex interessiert ist...
Tja, so kann man natürlich alles lächerlich machen.

Verliebte Männer werden typischerweise unsicher, weil sie ja keinen Fehler machen wollen. Deshalb werden sie - außer die Frau signalisiert Bereitschaft zur "Eskalation" oder generell zu schnellem Sex (was dann irreversibel ist, weil alles andere nur Schauspiel und Täuschen = [wörltich übersetzt: "histrionisches" Verhaltensmuster wäre) - mit sexuellen Avancen eher vorsichtig, behutsam agieren und die Präferenzen der Frau zu eruieren versuchen und sorgssam berücksichtigen.

Hilft Dir das, liebe FS?

M (50+)
 
  • #29
Es gibt in diesem Forum kilometerlange Threads, in denen verschiedene Männer ganz klar sagen, dass sie eine Frau, die sich schnell auf Sex einlässt, als Partnerin nicht in Betracht ziehen.
Und genau so viele Männer, die ganz klar sagen, dass früher Sex kein Ausschlussgrund für eine Beziehung sind. Die Langweiler mit ihrer Doppelmoral, die sexuell aktive Frauen als Schlampen verurteilen-liebe FS, die willst du doch gar nicht, von daher hör nicht auf die.

Wenn er eine Beziehung mit dir will, wird ihn der frühe Sex nicht davon abhalten (außer er war schlecht, und dann würde es auch bei späterem Sex nichts, und ihr hättet eure Zeit verschwendet).

Wenn er keine Beziehung will und es ok für dich ist, dass es trotzdem zu Sex kommt, dann mach es.

Wenn du mit dem Risiko leben kannst, dass er die Lust an dir verliert (Liebe ist ein zartes Pflänzchen in diesen ersten Tagen), nur weil du dich an irgendwelche Regeln hältst und ihn testen willst, dann habe keinen Sex mit ihm.
 
  • #30
Es gibt in diesem Forum kilometerlange Threads, in denen verschiedene Männer ganz klar sagen, dass sie eine Frau, die sich schnell auf Sex einlässt, als Partnerin nicht in Betracht ziehen.

Ich bin sehr sicher, dass diese Männer die Frau sowieso nie als echte Partnerin in Betracht gezogen haben. Nun meldet sich das schlechte Gewissen, der Frau keinen reinen Wein über ihre Absicht eingeschenkt zu haben, und das kaschiert man "elegant" mit der Begründung, dass die Frau zu schnell nachgegeben habe.
Gratulatione zu so viel innerer Größe (Irony off)
Für jede/n gilt also: Habe Sex nur dann, wenn Du ihn wirklich willst. Auch wenn er Dir einen Heiratsantrag macht, und es sich schlecht für Dich anfühlt - lass´ es. Und wenn sich ein spontanes Abenteuer richtig anfühlt, mach´ es. Das sind die kleinen Sünden, die glücklich machen können.
Magst Du es klassisch, kannst Du Dir so viel Zeit zum Kennenlernen geben, wie Du brauchst.
Dann bist Du auch nicht abhängig davon, ob der Mann Dir etwas vormacht. Die Orientierung und Entscheidungsgrundlage ist ausschließlich Dein Gefühl.
Manche reifere Männer haben so viel im Leben gelernt, dass sie keine Versprechungen mehr machen, die sie nicht einhalten werden. Sie sagen klar, sie wollen Sex, und den bieten sie in einem stilvollen Ambiente, d.h. gemeinsames Ausgehen, gute Gespräche, kunstvolles Verführen und vollkommene Befriedigung der Frau inclusive. Das weiß ich sehr zu schätzen und kann es wirklich genießen, solche Aufmerksamkeit entgegengebracht zu bekommen. Es ist mir hundertmal lieber, als tagtäglich den Ärger aus dem Büro meines Liebsten auffangen zu müssen. Selbst als Frau bin ich scheinbar nicht dafür gemacht, Hausweibchen zu spielen. Affären machen mich rundum glücklich.
Ich bin eher spontan und halte mich ungern künstlich zurück. Da lande ich schon mal schnell in der Kiste, wenn die Emotionen hochkochen, und das beschert mir die besten Momente meines Lebens.
Da ich weiß, dass zu Liebe mehr gehört, lasse ich mich nur darauf ein, wenn ich die Ungewissheit wirklich ertragen kann. Und einen Mann, mit dem spontan phänomenaler Sex möglich ist, treffe ich alle 10 Jahre mal...