• #1

Warmhaltetaktik - was macht ihr dagegen?

Was macht ihr, wenn sich das doofe Gefühl einstellt, ihr werdet warm gehalten?
 
  • #2
So kurz wie Deine Frage meine Antwort - ich beende den Kontakt.

So habe ich es während meiner Zeiten bei PBs gehalten.

Entweder entwickelt sich ein solider Austausch mit auch baldigem realen Kennenlernen und einer kontinuierlichen Annäherung, oder ich habe einen Haken gesetzt.

Alles "Warten" ist immer versandet.

W, 51
 
  • #3
Es gibt einen guten Spruch dazu: jeder wartet genau so lange wie er warten möchte.

Es kommt darauf an, wie wichtig mir der Mann ist und wie gut er mich schon kennt. Es gibt eine gewisse Grenze, bei der ich gefühlt der Meinung bin, er kennt mich jetzt so gut, dass er entscheiden kann, ob er wegen mir jetzt auf weitere Kennenlernmöglichkeiten verzichteen will oder nicht. Wenn er es dann nicht tut, verliere ich das Interesse.

Sähe ich Potenzial und wäre der Mann mir bereits wichtig, dann würde ich es ansprechen und konkret nachfragen. Dieses Vertrauen wäre dann da.
Ansonsten würde ich es vermutlich auslaufen lassen, wenn ich bei ihm kein Engagement mehr erkennen würde.
w45
 
  • #4
Dann würde ich dem doofen Gefühl vertrauen und nichts überstürzen. Manchmal sollte man etwas Zeit investieren und die Sache mit Abstand betrachten. Wenn weiterhin das Gefühl der 2. oder 3. Position vorhanden ist, dann ist Rückzug angesagt.
 
  • #5
Was macht ihr, wenn sich das doofe Gefühl einstellt, ihr werdet warm gehalten?
Auf der Stelle und unverzüglich den Kontakt sofort beenden, notfalls mit Blockierung, wenn du genügend Selbstwert, genügend Selbstbewusstsein, genügend Selbststolz hast, dann machst du das sofort, ich werde niemals auf diese Stufe runter gehen, ich käme mir vor wie das 5. Rad am Wagen, geht nicht!
Frage dich dringend und reflektiere, warum du eine solche Frage hier ins Forum stellen musst, bevor du eigenständig handelst??
 
  • #7
»Doofe Gefühle« lassen sich klären: indem man sie offen anspricht. Und - je nach Antwort und den eigenen Wünschen - handelt. Zu verlieren hast du nichts, zu gewinnen aber Gewissheit.
 
  • #9
Warmhalten ist generell ein schlechtes Zeichen. Oft trifft der Mann mehrere Frauen parallel und man selbst ist gerade nicht die number one, sondern steht weiter hinten auf der Favoritinnenliste. Das sollte einem bewusst sein.

Wenn der Mann mir extrem gut gefällt und ich das Gefühl habe, dass er gerade auch mit Job usw beschäftigt ist und bisher respektvoll war, dann mache ich: nichts. Ich melde mich einfach nicht mehr, breche den Kontakt aber nicht ab. Vielleicht merkt er ja in ein paar Wochen, was er an mir hatte. Männer sind da oft nicht so schnell und entschlossen. Somit halte ich es mir offen, genau wie er.

Wenn ich das Gefühl habe, der Mann ist nicht interessiert, trifft zig Frauen parallel und er verhält sich respektlos, dann verabschiede ich mich per whats up und blockiere ihn dann. Das hat man ja oft im Bauchgefühl.

Generell finde ich aber: Wenn es schon mit warmhalten anfängt, ist der Mann nicht ernsthaft interessiert. Lieber abhaken und weitersuchen. Ein Vollidiot der hunderte Frauen parallel trifft und sich erst nicht festlegt, braucht niemand. Und wenn man ganz unsicher ist: Direkt nachfragen. Lg w31
 
  • #10
Dann sei doch froh, dass du die Bestätigung hast, dass du nicht gewollt bist von dem Herrn! Er mag dich nicht!

Es heißt einfach, Verantwortung für dich wieder zu übernehmen, weiterziehen und sich um neue Männer bemühen.
 
  • #11
Was macht ihr, wenn sich das doofe Gefühl einstellt, ihr werdet warm gehalten?
Was ich machen würde? Ihn - bzw. in meinem Fall sie - auch warm halten, sprich weitersuchen, daten, Spaß haben, wenn man gerade Lust darauf hat. Und wenn sich der andere dann doch nochmal meldet, dann einfach schauen, obs gerade noch passt.

Aber ganz sicher würde ich nicht in der Warteposition verharren.
 
  • #12
Was macht ihr, wenn sich das doofe Gefühl einstellt, ihr werdet warm gehalten?
Mal nachschauen, ob ich ihm z.B. elbst das Gefühl vermittle, ihn hinzuhalten.

Letztens war hier eine TE, welche von den jeweiligen Datepartnern einfach grundsätztzlich verlangt, mindestens einen Monat zu warten, bis sie auf sich intim weiter nähern dürfen.

Tja, was soll man denn dann als Mann machen ?
"Abwarten und Teetrinken" würde ich sagen.

Ab und zu mal treffen und (derzeitig nur erlaubt) spazierengehen... mehr ist derzeit einfach nicht drin, weiste ja selbst.

Meinst Du das mit "warmhalten" , liebe FS ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Letztens war hier eine TE, welche von den jeweiligen Datepartnern einfach grundsätztzlich verlangt, mindestens einen Monat zu warten, bis sie auf sich intim weiter nähern dürfen.
Jetzt musste ich echt lachen. Das war ja eigentlich klar, dass du die Frage direkt auf Sex beziehst. ;-)

Ich weiß es natürlich nicht, aber nachdem die FS vermutlich eine Frau ist, denke ich, dass sie es anders meinte, nämlich in dem Sinne, dass ihre neue Bekanntschaft sich zwar hin und wieder bei ihr meldet, sie aber das Gefühl hat, er habe noch einen oder mehrere andere Kontakt(e) und halte die Verbindung mit ihr eigentlich nur für den Fall, dass aus diesen nichts wird. Das würde ich unter „warmhalten“ verstehen.

Man kann sich einer Person ja auch anders als sexuell nähern, nämlich verbal und emotional. Oder eben nicht.

Übrigens finde ich, du stellst die Überlegung der anderen FS, mit dem Sex vier Wochen zu warten, um sicherzugehen, dass das Interesse nicht nur auf den Sex beschränkt ist, zu vereinfacht dar. Aus meiner Sicht hat das nichts mit Warmhalten zu tun (wobei ich es aus anderen Gründen tatsächlich auch nicht besonders glücklich finde - aber nachvollziehbar).
w45
 
  • #14
Aus meiner Sicht hat das nichts mit Warmhalten zu tun (wobei ich es aus anderen Gründen tatsächlich auch nicht besonders glücklich finde - aber nachvollziehbar).
Nee, Du verwechselst jetzt die Seiten.
Ich habe das Beispiel gebraucht um der FS zu verdeutlichen, welche Motivationen hinter "warmhalten" stehen können.
Die von mir beschriebene Variante kann das eben auch sein.

Du hast Deine Definition für "Warmhalten" ja hier genannt, einige andere auch:
dass sie es anders meinte, nämlich in dem Sinne, dass ihre neue Bekanntschaft sich zwar hin und wieder bei ihr meldet, sie aber das Gefühl hat, er habe noch einen oder mehrere andere Kontakt(e) und halte die Verbindung mit ihr eigentlich nur für den Fall, dass aus diesen nichts wird. Das würde ich unter „warmhalten“ verstehen.
Das war nur Deine Definition.

Welche Definition die FS für das "Warmhalten" hat wissen wir aber nicht,
und dann hat sie ja auch nur "das Gefühl" dass es sich um "Warmhalten" handeln könnte.

Sollte sie nicht lieber mal erklären, warum sie sich überhaupt "warmgehalten" fühlt ?

Es gibt da ja auch die Gretchenfrage:
Wartet vielleicht auch der Mann in diesem Falle hier auch irgendeine Aktion der FS ? Wer soll bei dem Prozess denn jetzt was anschieben ? Findet keine Kommuniskation derart statt , dass jeder weiß, wie es weiter gehen soll ? Hatten wir hier alles schon massenhaft. Mißverständnisse sind an der Tagesordnung.

Gibt sie sich nur so mäßig interessiert und will sich gerade schön mit Kennenlernen ("Hof machen") bedienen lassen und er "springt" einfach nicht so, wie sie sich vorstellt, und sie sich deswegen "warmgehalten" vorkommt ?

Und klar, in dieser frühen Phase muss SIE immer damit rechnen dass er auch andere Kontakt hat, und ER doch wohl auch ! Das heißt alles nichts.
Klar kann es auch sein, dass sie nur eine "Zweitbesetzung" darstellt (war ich auch mal, Chancen trotzdem genutzt).

Wir raten doch bei der dünnen Fragestellung alle nur !

Ich hab ja nichts dagegen, wenn sie en Kontakt abbricht und sich jemanden anderen sucht, der sie besser bedient. Warum denn auch nicht ?



Was ich machen würde? Ihn - bzw. in meinem Fall sie - auch warm halten, sprich weitersuchen, daten, Spaß haben, wenn man gerade Lust darauf hat. Und wenn sich der andere dann doch nochmal meldet, dann einfach schauen, obs gerade noch passt.

DAS wäre doch mal ein konstruktiver Umgang mit der Situation !
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
Es gibt da ja auch die Gretchenfrage:
Wartet vielleicht auch der Mann in diesem Falle hier auch irgendeine Aktion der FS ? Wer soll bei dem Prozess denn jetzt was anschieben ? Findet keine Kommuniskation derart statt , dass jeder weiß, wie es weiter gehen soll ? Hatten wir hier alles schon massenhaft. Mißverständnisse sind an der Tagesordnung.

Es gibt auch die Gretchenantwort.

Ein gutes Kennenlernen geht ganz selbstverständlich, das entwickelt sich, beide fühlen sich gut dabei.
Keine Fragen, keine Zweifel - und auch keine Regeln, Spielchen, Taktik.

Man muss sich also nicht überlegen, ob es welches Warmhalten sein könnte, die FS fühlt sich so nicht wohl, dann kann sie ihrem Gefühl vertrauen und abhaken.

Aus einem holprigen Start wird keine stimmige Geschichte.

W, 51
 
  • #17
Was ich machen würde? Ihn - bzw. in meinem Fall sie - auch warm halten, sprich weitersuchen, daten, Spaß haben, wenn man gerade Lust darauf hat. Und wenn sich der andere dann doch nochmal meldet, dann einfach schauen, obs gerade noch passt.

Aber ganz sicher würde ich nicht in der Warteposition verharren.
Diese Antwort finde ich sehr sinnvoll. Außerdem würde ich mir darüber wahrscheinlich absolut keine Gedanken machen, sondern mich mit anderen Dingen beschäftigen. Wer mich nicht will, der hat schon, und den will ich eigentlich auch nicht mehr haben.
 
Top