G

Gast

  • #1

Warten auf den perfekten Mann?

Ich (w, 50) stelle fest, dass es in meinem Alter sehr schwierig ist, einen passenden Partner zu finden: die Tollen sind meist schon vergeben, die, die schwierig sind und Beziehungsprobleme haben, sind eben vorrangig immer wieder auf dem "Markt".
Nun habe ich auch über dieses Portal schon viele Männer getroffen, aber jeder hat irgendwelche Macken: Beziehungsangst, Untreue, viele verschiedene Beziehungen etc.
Jetzt gehe ich seit kurzem mit dem Schwager einer Freundin aus. Bei dem stimmt eigentlich alles: Hintergrund, Beruf, Familie, er würde seine Frau auf Händen tragen und ist super nett und gebildet.
Nur mit einem habe ich ein Problem: Ich finde ihn sexuell nicht erotisch. Warum weiß ich nicht, er sieht eigentlich gut aus. Aber irgendwie zieht er mich einfach nicht an.
Er ist sehr um mich bemüht, ich halte ihn aber derzeit auf Abstand in der Hoffnung, dass sich bei mir irgend etwas entwickelt. Tut es aber nicht.
Nun weiß ich nicht, was ich tun soll. Ihm eine komplette Absage erteilen (lange kann ich das nicht mehr hinausziehen). Oder werde ich das bereuen, einem Mann, bei dem sonst alles stimmt, den Laufpass zu geben (also ich hab noch nix mit ihm angefangen und auch da erweist er sich als sehr geduldig)? Oder ihn einfach mal ausprobieren (aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er im Bett eine Wucht ist)?
(Eine Freundin von mir wartet seit 5 Jahren auf den perfekten Mann; mittlerweile ist sie 55 J. und hat ihrerseits kaum noch Chancen, da macht mir Angst - noch sehe ich gut aus). Aber, wenn ich alle ablehne, geht es mir vielleicht in ein paar Jahren auch so.
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS, ich verstehe sehr gut was du meinst. Jeder muss das natürlich für sich selbst entscheiden. Ich habe für mich allerdings festgestellt, dass beides einißgermaßen stimmen muss, gleiche charakterliche Wellenlänge und sexuelle Anziehung.
Alles andere führt früher oder später nie zum gewünschten Erfolg. Ich habe die Einstellung lieber glücklicher Single und mein Leben derzeit in vollen Zügen alleine genießen als eine (Vernunfts)Beziehung mit dem falschen Partner einzugehen, der mich von Anfang an nicht reißt/nicht glücklich macht und es somit keine Zukunft hat.
w30
 
G

Gast

  • #3
Oder werde ich das bereuen, einem Mann, bei dem sonst alles stimmt, den Laufpass zu geben (also ich hab noch nix mit ihm angefangen und auch da erweist er sich als sehr geduldig)? Oder ihn einfach mal ausprobieren (aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er im Bett eine Wucht ist)?
Ganz ehrlich: Ob jemand im Bett eine Wucht ist oder nicht, das sieht man den Leuten nie an. Ich hatte mal einen Freund, der sah toll aus, hat mich sexuell total angeturnt - war aber eine Niete im Bett.
Mein jetziger Freund ist optisch nicht gerade der Knalle und ich hätte mir auch nie vorstellen können, dass ich mit ihm sexuell etwas anfangen könnte. Aber wir haben uns so gut verstanden, dass wir irgendwann dann doch im Bett gelandet sind. Und siehe da - es passt. Inzwischen sind wir 6 Monate zusammen und haben uns sexuell richtig gut eingespielt. Er ist zärtlich, temperamentvoll und fantasievoll. Wir haben tollen Sex und ich bin froh, dass ich uns die Chance gegeben habe.
(Eine Freundin von mir wartet seit 5 Jahren auf den perfekten Mann; mittlerweile ist sie 55 J. und hat ihrerseits kaum noch Chancen, da macht mir Angst - noch sehe ich gut aus). Aber, wenn ich alle ablehne, geht es mir vielleicht in ein paar Jahren auch so.
Das hat nun wieder überhaupt nichts mit deinem Fall zu tun. Ich habe auch 5 Jahre gesucht und bin inzwischen fast 60. Wenn du jetzt gut aussieht, warum sollst du dann in 5 Jahren nicht mehr gut aussehen? Nur keine Torschlusspanik - man verändert sich, aber das Leben hört nicht mit 55 auf. Dann sind halt auch die Männer 5 Jahre älter.
 
G

Gast

  • #4
Ich (w, 50) stelle fest, dass es in meinem Alter sehr schwierig ist, einen passenden Partner zu finden:.................
Na offenkundig war es ja vorher auch schon recht "schwierig" und ja, in der Tat stimmt das: Die "tollen" Männer sind immer irgendwie vergeben, vielleicht liegt das ja auch an der zu denen passenden Frau. Ansonsten ist das ja recht wirres Zeug, der "Schwager" scheint ja irgendwie gebunden zu sein und da läßt man schlicht die Finger davon.
 
G

Gast

  • #5
Ich würde sagen, es liegt daran, dass er sich zu sehr bemüht.
ich würde dem Mann den Tipp geben, dass er Dich mal ne Weile links liegen lassen soll. Männer, die man nicht so leicht bekommt, sind ja meist attraktiver.
Ich finde Männer nur dann sexy, wenn sie einen tollen Körper haben (fettfrei), beruflich erfolgreich sind und eine tolle Wohnung haben, dazu einen interessanten Freundeskreis. Wenn das nicht erfüllt ist, kann ich mich auch anstrengen wie ich will, ich verlieb mich einfach nicht.

Du kannst ihn aber auch nicht aus Torschlusspanik heraus nehmen, Liebe kann man nicht erzwingen. Wäre ja ungerecht ihm gegenüber.
Außerdem merken Männer das irgendwann und dann betrügt er Dich auch noch.

w,40
 
G

Gast

  • #6
Es tut mir leid so direkt sein zu müssen.

Aber alles was sie über die auf dem Markt verfügbaren Männer erzählen ist ultra negativ besetzt. Jeder Mann hat unüberwindbare Macken.

Und ein Mann der schließlich 99 ihrer 100 Punkte erfüllt, wird hingehalten, bis sie sich entschieden haben und ihre 'Lust' auf ihn vielleicht erwacht.

Mit verlaub, es wunder mich nicht, dass sie so große Schwierigkeiten haben tolle Männer kennezulernen.

Aussagen wie "Ich warte auf Mr. Right/oder Mr. Perfect" kenne ich von extrem jungen/unerfahrenen Frauen.

Bewußt und unbewußt verinnerlichen sie, dass all jene Männer die Single bzw. verfügbar sind, ja nur 'frei' sind, weil sie beziehungsunfähig sein müssen und all die 'guten' Männer selbstverständlich in festen Händen sein müssen.

Was ist das nur für ein verwirrtes, negatives, deprimierendes und ausbremsendes Weltbild? Sie legen sich selbst die größten Steine in den Weg. Und ehrlich gesagt tun mir die Männer leid die sich bei ihnen Hoffnungen machen, da jeder von ihnen quasi seziert wird, um auch wirklich die kleinsten und versteckesten Macken zu entdecken. Schließlich muss ein Single in dem Alter ja Macken haben, da er in keiner Beziehung ist.

Das wirkt alles sehr mechanisch und einfach nur abschreckend.

Und der Mann den sie sich gerade egoistisch warmhalten....der tut mir leid. Das hat kein Mann verdient. Und auch keine Frau.

Lg

M 33
 
G

Gast

  • #7
FS das sind zwei Fragen:
1) Soll ich auf den perfekten Mann warten ?
2) Soll ich Mr. X nehmen ?
Erste Frage klare Antwort - Nein. Es gibt keinen Mr. Right, es gibt nur Menschen. Mr. Right ist entweder ein Gott oder ein Hollywoodkonstrukt.
2) Soll ich Mr. X nehmen?
Tja - da gibt es viele Fragen und ebensoviele Antworten. Erstens - du hast dir Zeit gelassen beim Kennenlernen. Kennst du schon "Macken" von ihm und kannst du damit leben?
Macht es dir Spaß mit ihm zusammenzusein oder ist dein Motiv ein zähnezusammenbeißendes "Wenn ich nicht mit ihm zusammenbin werde ich alleine bleiben - lebenslang?
Kannst du mit ihm lachen? Oder bist du guterzogen, zivilisiert, höflich und lachst aus diesen Gründen mit ihm?
Freust du dich wenn er anruft -wird dann dein Tag von minus 10 mal schnell plus 10 ? Oder Ist es einfach nett, es könnt aber genausogut die Nachbarin sein und ihr redet nett oder es könnte die alte Schulfreundin sein - lange nichts gehört - ist auch schön mal wieder was zu hören.

Was du nicht kannst - deinen Bauch / Gefühle manipulieren. Wenn er bei dir keine erotische Anziehung auslöst dann wird sich das nicht entwickeln. Du kannst dann die Entscheidung treffen, Sex mit ihm auf der Basis von Freundschaft und Verbindlichkeit oder sagen, dies - die Anziehung - ist für dich lebensnotwendig um zu.

W
 
G

Gast

  • #8
Nur sympathisch reicht halt nicht. Für eine Partnerschaft muss sexuelle Anziehung vorhanden sein, von Anfang an. Lass Dein Herz entscheiden, nicht den Kopf.

Ich hatte mal so eine Beziehung, wo wir tolle Gespräche geführt haben, tolle Freizeitgestaltung etc. Sexuell keine Anziehung von meiner Seite, haben es trotzdem versucht, ging voll daneben. Mich hat es schon nach kurzer Zeit angewidert mit ihm ins Bett zu gehen. Geht einfach gar nicht. Weiss man halt auch erst so wirklich hinterher.

Keine faulen Kompromisse eingehen. Was willst Du wirklich in einer Beziehung, in der Du glücklich sein willst?
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

Vorstellungen, Erwartungen, Einschätzungen alles Humbug, wenn sonst alles passt, dann gib dem ganzen eine Chance. Turn ein oder zwei Runden mit dem Mann durchs Bett und dann wirst Du schon sehen ob es passt oder nicht. Nur so kannst Du Dir sicher sein. Du kannst nur gewinnen: Entweder es passt und dann sind alle happy oder es passt eben nicht, dann kannst Du Dich auf den nächsten konzentrieren.

"Bevor Du nicht in die Box geschaut hast, kannst Du nicht wissen, ob die Katze tot oder am Leben ist...^^"

Viel Spass bei herausfinden. :)

m 38
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS,

so wie Du es beschreibst, stimmt doch alles. Ich würde ihn ausprobieren. Dann hast Du Klarheit. Und wenn er nicht so eine "Wucht" ist, wie Du es Dir wünscht, kannst Du ihm doch auch sagen, dass da eben nicht der Funke gesprungen ist. Nicht verletzend natürlich. Aber ich denke, in dieser Phase einer Beziehung gehört Ehrlichkeit zu sich selbst und zum anderen unbedingt dazu.
Alles Gute - und wer weiß, ein Froschkönig vielleicht?
w, 47
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS,
Du hast recht, mit 50+ sind brauchbare Männer Mangelware, resp. in Singleboersen.Was Du beshcreibst, habe ich 1:1 genauso festgestellt. Insoweit denke ich, dass es Kontakte aus dem persönlichen Umfeld vielversprechender sind. Du kannst davon ausgehen, dass Dir nicht mehr sehr viele Männer begegnen werden, die echte Qualitäten haben.
Trotzdem würde ich niemals eine sexuelle Beziehung mit einem Mann eingehen, der mich koerperlich nicht anzieht. M.E. kann man Nähe nicht leben, wenn man sie nicht spürt. Daraus entstehen Stress und Konflikte und das merkt man ja auch in vielen langjährigen Ehen. Soetwas bräuchte ich nicht. Das Risiko ist sehr gross, dass es Dir geht, wie Deiner Freundin. Allerdings würde ich keine Annahmen treffen, ob ein Mann gut im Bett ist oder nicht. In Deinem Alter solltest Du an Überraschungen gewöhnt sein. Insofern würde ich es drauf ankommen lassen, wenn er sonst ein sehr angenehmer Mensch ist.

Ich bin auch 50 und hätte nicht erwartet, dass noch mal der Blitz einschlägt und es gegenseitig ist - ist aber passiert. Ich wäre lieber allein geblieben, als wie Brüderchen und Schwesterchen zusammenzuleben, denn Sex mit einem Mann, dennich nicht anziehend finde, will ich nicht mehr - hatte ich in der Ehe lange genug und weiß, wie anstrengend das ist.
 
G

Gast

  • #12
Es dürfte doch offensichtlich sein, dass der Fehler bei der Suche nach dem perfekten Mann in eben dieser Suche nach dem perfekten Mann liegt. Es gibt ihn nicht. Selbst wenn es ihn gäbe, wäre es wahrscheinlich todlangweilig mit ihm. Es gäbe an ihm nichts zu entdecken, keinen unerwarteten Wesenzug, keine interessanten Ansicht zu allem möglichen

Man sollte sich in diesem Zusammenhang immer die Frage stellen: Und was passiert, nachdem ich diesen perfekten Partner bekommen habe? Ist mein Leben dann auch perfekt? Oder fange ich dann an, mich ständig nur noch zu hinterfragen, weil ich im Gegensatz zu ihm eben nicht perfekt bin? Fange ich dann an, mich minderwertiger zu fühlen? Wie groß ist die Gefahr, dass dieser sogenannte perfekte Mann sich von einer nicht perfekten Frau abwendet, weil sie nicht seinem Ideal entspricht?

Die Suche nach einem idealen Partner ist zweifelsohne legitim. Sehr viele Menschen wollen in ihrer Vorstellung den idealen Partner, aber ein Maler will auch immer das perfekte Bild malen und der Komponist will auch immer das perfekte Musikstück schreiben und der Schneider will auch immer den perfekten Anzug nähen.

Als Single, der die Partnersuche schon lange aufgegeben und dadurch einen gewissen Abstand zu dem Thema gewonnen hat, beobachte ich, dass diese Suche nach dem perfekten Mann oder der perfekten Frau in den letzten Jahren von so vielen dermaßen exzessiv betrieben worden ist, dass diese Menschen sich nur noch fragen, warum sie keinen passenden Partner finden können anstatt darüber nachzudenken, ob es Sinn macht, ein Zebra mit blauen Punkten zu wollen, das bekanntermaßen auch nicht existiert.

Der Fragestellerin sei gesagt: Erteilen Sie dem Schwager Ihrer Freundin eine Absage. Nichts ist langweiliger als fehlende sexuelle Spannung zwischen den Geschlechtern. Wenn Ihnen die sexuelle Komponente einer Beziehung wichtig genug ist, um in diesem Fall Bedenken zu haben, sollte das für Sie Grund genug sein, sich nach einem anderen Mann umzuschauen. Das wird auch kein "Ausprobieren" ändern, selbst wenn sich hinterher herausstellen sollte, dass er tatsächlich "eine Wucht im Bett ist". Sie hätten außer einer Erkenntnis nichts gewonnen.

m, 34
 
G

Gast

  • #13
In einem anderen Forum wurde auf eine ähnliche Frage mit einem Backrezept geantwortet. Das fand ich zunächst frech, bevor ich den tieferen Sinn verstanden habe. Der perfekte Mann ist wie ein Maßanzug, der aus dem ausgewählten Stoff entstanden ist.

So sehe ich das auch bei der Partnerwahl. Der Stoff (Optik, Charakter, Intellekt) muss stimmen. Wenn beide verliebt sind, können sie ungeahnte Kompromisse schließen. Wer liebt, sieht über kleine Ecken und Kanten hinweg und betrachtet das Ganze. Die Optik weckt bei mir Interesse, die Anziehungskraft kommt durch das Wesen beim näheren kennen lernen. Es kann nicht sein, dass bei diesem Mann eigentlich alles stimmt, aber keine erotische Anziehungskraft besteht. Entweder machst Du dir was vor, oder dich blockiert irgendeine Angst. Durch Abstand halten wird sich nichts tun. Du musst Nähe mit ihm leben und den Gefühlen eine Chance geben. Aber dieses Abstand halten, solltest Du dringend überdenken. Kein Mann und erst recht keine Frau geht auf Abstand, wenn eine gute Entwicklung im Gange ist.

Du suchst geradezu nach Ausreden, dem Werben dieses (dir doch sympathischen) Mannes zu entkommen (ich kann mir nicht vorstellen, dass er eine Wucht im Bett ist). Wovor hast Du Angst? Finde es heraus, sonst wird es dir genauso gehen wie deiner Freundin. Mr. Perfekt kann er nur werden, wenn Du das zulassen kannst. Du wirst es bereuen, wenn Du es nicht versuchst. Weil Du beim nächsten Mann das selbe Problem wieder haben wirst. Ohne es zu versuchen, wirst Du keine Gewissheit bekommen. Gut gehen kann es dann, wenn man sich einlassen kann und sich bewusst macht, dass es den perfekten Menschen nicht gibt.

Dieser Mann beweist Charakter (er erweist sich als geduldig), Hintergrund und Beruf stimmen. Er trägt eine Frau auf Händen, ist nett und gebildet und sieht gut aus. Er zeigt Interesse und bemüht sich um dich und ich frage mich: Was braucht’s denn noch, damit ein Mann für dich perfekt ist?

w50+
 
G

Gast

  • #14
ganz ehrlich:

Auf WAS willst du warten? Probiere das mit den Männern aus, die Dich attraktiv finden und Du was von denen willst.

Dann siehst du schon ob irgendwann mal der richtige dabei ist. Wenn du ständig wartest, findest du nie den der es sein könnte.

m37
 
G

Gast

  • #15
Gemäß hier vorherrschender Frauenmeinung, sind Männer immer bereit Sex mitzunehmen. Also solltest du auf jeden Fall mit ihm schlafen, wenn das für dich denkbar ist. Vielleicht weckt das ja deine Begierde. Falls dann immer noch nicht, ist auf jeden Fall die viele gepriesene Ehrlichkeit angesagt, d.h. eine aufrichtige Absage ohne Vorwand.

Risiko ist in jeder Hinsicht immer dabei:

A) entweder ich ergreife eine Chance und laufe Gefahr zukünftige noch bessere Chancen dann zu verpassen.
B) oder ich warte auf die vermeintlich bessere Chance unter Inkaufnahme der Gefahr, dass die dann nicht auftaucht oder nicht realisierbar ist.

Je älter du wirst, desto mehr solltest du dich mit Variante A anfreunden. Welche Zugeständnisse für dich akzeptabel sind und auch für den anderen zumutbar sind, musst du selbst im Einzelfall mit dem anderen zusammen entscheiden. Würdest du denn eine Beziehung wollen, wo der andere nur seltenst mit dir schläft um seinen "eheähnlichen Verpflichtungen" nachzukommen?

m
 
  • #16
Warten ? - Nein, sondern handeln. Von nix kommt nix.

Eine Frau mit 50 sieht auch nicht mehr so sexuell attraktiv aus, wie mit 30.

Wer längere Zeit Single ist oder war, scheint sich selber nicht weiter zu entwickeln.
Und hat Vorstellungen eines Partners, wie just am Ende ihrer letzten Beziehung ?
Aber ignoriert, daß er selber in der Zeit auch gealtert ist.

Frauen: Von 20 - 30 den Mr. Sexy suchen - (Hauptsache Spass mit ihm, alles Andere ist unwichtig)
Von 30 - 40 den Mr. Right suchen - (der all ihre Wünsche bezahlen kann)
Von 40 - 60 den Mr. Perfect suchen. (Denn mit 55 J. hält sich die Frau an der Leistungsspitze ihrer Sexualität)

Aber dann dumm gucken, wenn sie keinen Mann haben, und ab 60 J. sich Keiner mehr für sie interessiert.
Und später dann keinen Mann mehr wollen.
Aber in ihrem ganzen Leben seien die Männer alleine daran schuld gewesen.

Modernes Single-Dasein (besonders ab 40+): Sie suchen und suchen - aber haben Keinen.

Singlebörsen machen m.E. das meiste Geschäft mit den Leuten, die keinen Partner/in finden.
Egal aus welchen Gründen. Weil die länger in den SB bleiben.
 
  • #17
Also mach Dir bloß keinen Druck - ich bin 50 Single und alles andere als "unsichtbar".
Meine beste Freundin ist 62 und immer noch nicht "unsichtbar", superschlank, straffe Gesichtshaut, wie sie das macht keine Ahnung, aber Geld für Botox und Co. hat sie nicht, sie ist Rentnerin mit kleiner Wohnung, aber sie ist sehr optimistisch und hat immer einen Bombenlaune.

Sie hat derzeit zwei Verehrer, einer lebt im Zillertal, den sie ab und an besucht, der andere nähe ihres Wohnortes, 7 Jahre jünger, entscheiden tut sie sich momentan garnicht, warum auch?
Sie hat drei erwachsene Kinder und ist schon lange geschieden, ihr Ex macht ihr auch wieder den Hof, den jagt sie aber zum Teufel, die Ehe war der Horror sagt sie - no way.

Zwing Dich bitte nicht mit einem Mann etwas anzufangen, wenn er Dich körperlich null anzieht.
Ich kenne so etwas aus der Vergangenheit, alles hat gepasst, bis auf das körperliche, ich ging auch oft mit diesem Mann aus, mein Bekanntenkreis sah uns schon als Paar, aber ich konnte für diesen Mann nie mehr als platonische Gefühle entwickeln. Heute ist er längst verheiratet und ich war auch froh, dass er jemand anderes gefunden hatte.

Es muss zwar am Anfang nicht Beng und Krabumm machen, er eine gewisse körperliche Anziehung sollte schon da sein, wenn es weitergehen soll.
Laß Dich auch von Deinem Alter oder was andere dazu sagen nicht entmutigen, wenn Du eine tolle Frau bist, bist Du das in jedem Alter, glaub an Dich, bleib positiv, denn positive Gedanken bringen auch positive Ergebnisse. Alles Gute und liebe Grüsse. H.
 
G

Gast

  • #18
die Tollen sind meist schon vergeben, die, die schwierig sind und Beziehungsprobleme haben, sind eben vorrangig immer wieder auf dem "Markt".
Geht ja uns Männern auch so. Du bist offenbar auch auf dem "Markt". Was ist deine Macke? ;)

Bei dem stimmt eigentlich alles: Hintergrund, Beruf, Familie, er würde seine Frau auf Händen tragen und ist super nett und gebildet.
Nur mit einem habe ich ein Problem: Ich finde ihn sexuell nicht erotisch. Warum weiß ich nicht, er sieht eigentlich gut aus. Aber irgendwie zieht er mich einfach nicht an.
Das ist doch nicht so schwer: zu perfekt ist langweilig. Du willst auch einen Mann, an dem du dich reiben kannst. Der Ecken und Kanten hat. Und außerdem: die Frau, die den gleichen Mann nett und anziehend findet, muss noch geboren werden. Der Loser würde eine Frau auf Händen tragen, das sagt doch schon alles. Am Ende ist er auch noch verständnisvoll. Sag ihm lieber gleich, dass das nichts wird, statt ihn länger hinzuhalten. Du findest ihn nett, und daran wird sich nichts mehr ändern.

Aber, wenn ich alle ablehne, geht es mir vielleicht in ein paar Jahren auch so.
Na und? Besser glücklich allein als unglücklich zu zweit. Was bringt dir ein fauler Kompromiss?
 
G

Gast

  • #19
Ich (w, 50) stelle fest, dass es in meinem Alter sehr schwierig ist, einen passenden Partner zu finden: die Tollen sind meist schon vergeben, die, die schwierig sind und Beziehungsprobleme haben, sind eben vorrangig immer wieder auf dem "Markt".

(Eine Freundin von mir wartet seit 5 Jahren auf den perfekten Mann; mittlerweile ist sie 55 J. und hat ihrerseits kaum noch Chancen, da macht mir Angst - noch sehe ich gut aus). Aber, wenn ich alle ablehne, geht es mir vielleicht in ein paar Jahren auch so.
Hallo FS,

das Problem ist wohl, dass jeder auf den "perfekten" Partner wartet, oder aus Männersicht: die "Tollen" (Frauen) sind alle schon vergeben. Wo also sind Deine Macken, was kannst Du dafür dann auch an Macken tolerieren? Und ohne Dir persönlich nahetreten zu wollen: mit 50 wirst Du nicht mehr "gut" aussehen, sondern altersentsprechend. Macht auch grundsätzlich nichts, weil die Männer ja auch älter werden.

Zum aktuellen Problem: wenn Du ihn nicht attraktiv findest, hat das aus meiner Sicht wenig Sinn. Aber "ich kann mir nicht vorstellen, dass er im Bett eine Wucht ist" klingt auch schon wieder irgendwie komisch. Da kann ich mir nicht vorstellen, dass Du jemals den passenden Partner findest, wenn Du immer irgendeinen Absagegrund "vor ihn stellst".

m, 46
 
  • #20
Gast 18

Wieder diese alte Leier mit 50 wird man nicht mehr gut aussehen, gehst Du da von Deinem fast 50 jährigem Alter aus oder was?

Alter in Schubladen zu drängen ist absolut unrealistisch.
Es gibt schlecht aussehende jüngere Leute und top aussehende ältere Leute.

Ein attraktives und gutes Aussehen im Alter setzt allerdings eine sportliche und auf die Gesundheit achtende Jugend voraus. Wenn man sich schon in jungen Jahren falsch ernährt hat oder jahrelang dem Nikotin gefrönt hat sieht man das auch im Alter ganz krass.

Aber Menschen, die immer schon sportlich waren, gesund lebten und vor allem innerlich gelassen waren sehen im Alter noch sehr gut aus.

Aber diese ständige Kritik ab 50 ist der Lack ab ist definitv nicht richtig.
Tina Turner turnte mit fast 70 noch über die Bühne und sieht klasse aus.

Nur weil man möglicherweise ein paar Muttchens in dem Alter kennt, okay kenn ich auch, aber die sind nicht ü/50 sondern erst 38, heißt das nicht zwangsweise das alle Frauen dieses Alters wie Muttchens auf dem Sofa aussehen (bei Männern ü/50 passt das ebenso, es gibt solche und solche, aber wie erwähnt da sehen auch Anfang 40-jährige schon so aus)
 
G

Gast

  • #21
Antwort von FS:
Die letzten zwei Beziehungen, die ich hatte, waren eben mit Männern, die ich gleich sexuell sehr anziehend fand und das Sexleben war wirklich toll und das gehört für mich einfach zu einer guten Beziehung dazu. Nur kam eben am Ende heraus, dass beide A****löcher waren, die auch sonst keine Gelegenheit ausgelassen haben.
Nun ist dieser Mann jetzt eben ein Netter, wahrscheinlich eher ein Mann zum Leben, aber wirkt auf mich eben in keiner Weise anziehend.
Und nun frage ich mich, ob es denn beides geben kann: einen Mann, der Sex genauso genießt wie ich, der auch das Männliche hat, das mich anzieht und mit dem man (resp. Frau) ein Leben verbringen kann. Oder sind die Männlichen dann immer hinter jeder Gelegenheit her und die fürs Leben Geeignete sind halt erotisch eher die Langweiler?
Muss man sich für eines entscheiden oder habt Ihr die Erfahrung gemacht, dass beides geht (ein Mann, der sinnlich und erotisch ist und trotzdem nicht mit jeder anderen Frau ins Bett geht)?
 
G

Gast

  • #22
Wieder diese alte Leier mit 50 wird man nicht mehr gut aussehen, gehst Du da von Deinem fast 50 jährigem Alter aus oder was?
Altersentsprechend, liebe Herakles, altersentsprechend. Die Leier sind hier die Frauen ab 50, die immer so tun, als würden sie 15 Jahre jünger aussehen. Das stimmt einfach bei den meisten nicht. Ich habe auch nicht geschrieben, der Lack sei ab, ich finde Frauen in meinem Alter durchaus auch noch attraktiv, aber eben altersentsprechend. Es gibt sicher auch 35-jährige, die wie 50 aussehen, es gibt auch 50-jährige, die wie 35 aussehen. Aber nur aus 3 m Entfernung.

m (#18)
 
G

Gast

  • #23
@ Herakles

Komm mal wieder runter. Du fühlst dich ständig angegriffen und schlägst zurück.
Der gute Mann mit 46 hat doch genau das geschrieben, was Sache ist.
Frauen mit Ü50 sehen altersentsprechend aus. Keine 50jährige (zumindest auf natürlichem Weg gealtert) sieht aus wie ein Top-Model. Die Jahre zeigen sich, es gibt Fältchen, graue Strähnen und die Haut schlafft langsam. Wer das nicht sieht, bei dem lässt außerdem auch die Sehkraft nach.
Natürlich sehen Frauen mit Ü50 noch attraktiv aus, aber eben anders - altersgemäß.
Und der Herr schreibt ja auch, dass das kein Problem ist, weil eben Männer auch altern.

Da ist endlich mal ein Mann realistisch und DU hackst gleich wieder drauf rum. Wenn hier jemand eine Schublade aufmacht, dann bist es DU.

Zur FS:
Egal ob 50, 55 oder 60 - die Chancen sind gleich, denn es gibt immer wieder Männer, die suchen. Auch sie suchen mit 50, mit 55 oder mit 60. Warum sollten die Chancen sinken. Männer sind meist (bis auf ein paar Idioten hier) sehr realistisch und erwarten bei einer Frau auch nicht mehr als sie selbst bieten können. Eben eine altersgemäße Attraktivität.
Klar kannst du warten, ich habe auch lange gewartet. Aber du solltest dir darüber im Klaren sein, was du eigentlich suchst. Was muss ein Mann haben, damit der annähernd perfekt ist. Was davon hat dieser Mann? Und dann überlege, ob es sich lohnt, auf 100 % zu warten, wenn du 90 % hast.
Vielleicht ist der Mann ja im Bett eine Wucht, wie willst du das beurteilen? Glaubst du wirklich, dass das einem Menschen im Gesicht geschrieben steht?

w 59
 
  • #24
Muss man sich für eines entscheiden oder habt Ihr die Erfahrung gemacht, dass beides geht (ein Mann, der sinnlich und erotisch ist und trotzdem nicht mit jeder anderen Frau ins Bett geht)?
Ja, die gibt es, liebe FS!
Ich habe so einen Mann "gefunden". Vor ihm hatte ein Kontakt zu einigen Mânnern, die wirklich sehr interessant waren, die mich aber körperlich nicht anzogen. Alleine die Vorstellung, sie zu küssen, zeigte mir, dass trotz grosser Sympathie nichts daraus werden kann.
Du solst dich weder von deinem Alter noch von deinen Enttäuschungen leiten lassen. Ich würde lieber alleine bleiben oder auch das Risiko eingehen enttäuscht zu werden, als mich auf eine Beziehung einlassen, die von vornerein nicht stimmt.

@Herakles: dein Beispiel mit Tina Turner finde ich richtig sympathisch! Eine Frau, die immer gesund gelebt hat? Aha....

Wieso können Frauen (und oft auch Männer) nicht einfach zu ihrem Alter und ihren Falten stehen?

Hannah, 47
 
G

Gast

  • #25
Muss man sich für eines entscheiden oder habt Ihr die Erfahrung gemacht, dass beides geht (ein Mann, der sinnlich und erotisch ist und trotzdem nicht mit jeder anderen Frau ins Bett geht)?
Ja gibt es. Das war ein Mann, der nicht wie ein Orkan in mein Leben gefegt ist. Warum bist Du denn auf die beiden Anderen sofort sexuell abgefahren? Die hatten die Masche drauf, wie sie einer Frau die Sinne vernebeln können.

Nur kam eben am Ende heraus, dass beide A****löcher waren
Verstehst Du jetzt? Solange Du auf solche Männer als die angeblich „Perfekten“ wartest, wirst Du nie einen finden, mit dem Du (dauerhaft) glücklich werden kannst. Du wartest immer noch auf den erneuten Kick, wie mit den beiden Vorgängern. Den kannst Du wieder finden, lies noch mal, was am Ende dabei herauskommt.

Mit deiner Denkweise verbaust Du dir die Chance auf einen beziehungsfähigen Partner. Ein netter Mann der es wert ist, ihn näher kennen zu lernen, hat mir für den Anfang gereicht. Und siehe da, er hatte alles was Du von diesem Mann beschrieben hast. Er war geerdeter als deine beiden A***. Die Karte für den sexuellen Kick hat er ausgespielt, als er sicher war, dass ICH kein A*** bin. Denn Erfahrungen wie Du sie mit den beiden Männern gemacht hast, erleben Männer auch mit Frauen. Wenn Du ernsthaft eine Beziehung suchst, musst Du dieser auch Raum geben, sonst kann sich nichts entwickeln. Mir hat mein Bauchgefühl geholfen. Ich wusste, dass in diesem Mann mehr steckt. Was in deinem Kandidaten steckt wirst Du nur erfahren, wenn Du ihn besser kennen lernst.

Würde deine These stimmen, gäbe es nur zwei Arten von Beziehungen: Die sexbetonten, die sich nichts zu sagen haben und sich gegenseitig betrügen und langweilige Beziehungen. Da dem aber nicht so ist sucht sich Frau den, der beides kann. Davon gibt es noch genug. Mit den beiden A*** hast Du den Markt der Oberflächlichkeiten bedient. Den gibt es aber nur deshalb, weil es Frauen gibt, die „gleich“ sexuelle Anziehung spüren wollen (sonst wird das doch nichts!). Die lieben, beziehungsfähigen Männer gucken erst mal in die Röhre, bis die A*** verbrannte Erde hinterlassen haben. So entstehen Macken und Schäden aller Art, die Du befürchtest und auch selbst nicht frei davon bist.

w50+
 
G

Gast

  • #26
Wo also sind Deine Macken, was kannst Du dafür dann auch an Macken tolerieren?
m, 46
Meine Macke ist, dass ich als wirklich schlanke, sportliche, jünger wirkende Frau nicht mit unsportlichen, übergewichiten Männern ohne Charme, Respekt und Höflichkeit, dazu introvertiert, monologiesierend, mangelnde Benimm-Regeln, ungepflegt, mit "böser und verrückter" Ex im Hintergrund, finanzielle und psychische Probleme, die all diese Probleme nicht hat, halt nichts anfangen kann. Aber gerade solche Männer interessieren sich für mich. Wäre es denn für diese Männer nicht hilfreich, wenn sie sich an Single-Frauen wenden, die ihnen ähnlich sind?
 
G

Gast

  • #27
Es gibt halt leider Frauen, denen eine gewisse Warmherzigkeit fehlt. Warmherzige Frauen dagegen werden geliebt und können sich auch verlieben. Wenn erstere mal Ü50 sind wird's ganz schwer, ab 55 werden sie praktisch unvermittelbar. Aber auch ohne Partner kann man sich ja ein schönes Leben machen.
 
  • #28
(ein Mann, der sinnlich und erotisch ist und trotzdem nicht mit jeder anderen Frau ins Bett geht)?
Mir scheint, das männliche A****löcher erotischer auf Frauen wirken.

Ein hormongedoptes und triebgesteuertes Charakterschwein.
Diese Frauen wollen es so - und bekommen es so.

Aber für eine ernsthafte Beziehung sind ihnen die dafür geeigneten Männer "zu nett"
Ohne sie auch sexuell auszuprobieren, sondern Vorurteile.

So manche Frau fand den Mann als "nicht attraktiv."
Aber als sie sich in ihn verliebten, wurde er für sie der schönste Mann der Welt.

Mein Freund stand bisher auf attraktive Frauen aus Elite-Familien --> viele Probleme mit ihnen.
Nun hat er eine kaum attraktive Frau, die nur Verkäuferin ist. Aber es läuft bestens.
Ich vermute auch sexuell, denn darauf würde er nicht verzichten. Und Untreue liegt ihm nicht.
Auf mich wirkt diese Frau sexuell nicht attraktiv. Trotzdem scheint sie es zu können ?
 
G

Gast

  • #29
Ich finde Männer nur dann sexy, wenn sie einen tollen Körper haben (fettfrei), beruflich erfolgreich sind und eine tolle Wohnung haben, dazu einen interessanten Freundeskreis. Wenn das nicht erfüllt ist, kann ich mich auch anstrengen wie ich will, ich verlieb mich einfach nicht.
Oberflächlicher geht es ja wohl nicht mehr, und da heißt es immer wieder Männer sind nur oberflächlich!
Das Schlimme ist nur, ich habe das alles, und ich hoffe nur, dass ich solche Frauen sofort erkenne und aussortiere, solche möchte ich nicht als Partnerin haben, da bleibe ich lieber mein Leben lang Single !
Nur frage ich mich auch, was bringt so eine 40-jährige Frau mit in die Beziehung, den Körper einer 20-jährigen wohl kaum!
Wie es scheint legt ein großer Teil der Frauen nur noch wert auf Statussymbole beim Mann, denn jetzt wo ich sie habe, kommen auch die 20jährigen an und "interessieren" sich für mich.
Aber den Sugar Daddy spiele ich nicht, da gebe ich mein Geld lieber für Hobbys aus.

M(42)
 
  • #30
Altersentsprechend, liebe Herakles, altersentsprechend. Die Leier sind hier die Frauen ab 50, die immer so tun, als würden sie 15 Jahre jünger aussehen. Das stimmt einfach bei den meisten nicht. Ich habe auch nicht geschrieben, der Lack sei ab, ich finde Frauen in meinem Alter durchaus auch noch attraktiv, aber eben altersentsprechend. Es gibt sicher auch 35-jährige, die wie 50 aussehen, es gibt auch 50-jährige, die wie 35 aussehen. Aber nur aus 3 m Entfernung.

m (#18)
Alter spielt eh keine Rolle, es ist die Ausstrahlung, die zählt und es gibt jede Menge junge Leute, die keinen Partner finden, weil sie einfach nichts aussehen, egal ab 18, 28 oder 38.

Und es gibt Leute, jenseits der 40, die eine solche Präsenz haben, dass sie jede Menge Verehrer/innen haben. Dies Präsenz hat man in jungen Jahren aber nicht, weil man voller Unsicherheit, Druck und Definition von außen lebt.

Somit ist es schlichtweg falsch älteren Leuten einen generell niedrigeren Marktwert zu bescheinigen.

Gerade junge Frauen bauen einen unheimlichen Druck in Bezug auf Familiengründung.
Viele Männer treibt dies geradezu in die Flucht und einige meiner Anfang 30-jährigen Kolleginnen gehen von einer Enttäuschung in die nächste und die biologische Uhr tickt. Diese tickt aber nur jungen Leuten, die Kinder, Familie, Erzeuger, anstreben.

Leute ab Mitte 40 haben keine Eile, keinen Druck, keine biologische Uhr.
Sie können einen Partner haben, müssen es aber nicht.

Das ist ein imenser Vorteil im Alter, und ja, ich beneide junge Leute nicht in jeder Beziehung, beruflich ohnehin.