G

Gast

Gast
  • #1

Warten bis er seine Ex-Beziehung verarbeitet hat...wie lange?

Hallo - zwischen mir (w) und einem Bekannten hats`unerwartet "gefunkt" - wir hatten ein paar wirklich schöne Nächte, obwohl ich natürlich wusste, daß seine letzte Beziehung erst seit 2 Monaten beendet ist. Da ich ihn kenne und er es auch ausgesprochen hat, weiß ich, dass er die Ex noch weiter verarbeiten muß. Und ich will auch nichts Halbgares. Wir haben uns deshalb entschlossen, trotz der starken Gefühle erstmal Abstand zu halten. Mir fällt es sehr schwer. Ich denke ständig an ihn und habe Angst, dass seine Gefühle zu mir verschwinden. Andererseits will ich ihn auch nicht bedrängen, will diese Nachdenkzeit nicht unterbrechen. Vor allem: Liebe Männer: Wie lange dauert sowas, bitteschön (er war so 2 Jahre mit ihr zusammen)? Ich weiß, pauschal geht das nicht...
 
G

Gast

Gast
  • #2
Bin eine Frau und mir ist neu, dass Männer so lange zum verarbeiten brauchen?! Zwei Monate ist doch schon ziemlich lang (wird ja wohl nicht seine erste Freundin gewesen sein, da dauert's vielleicht länger). Und wenn er mit Dir schon Sex hatte - sorry, mit Liebeskummer hat das nun wirklich nichts zu tun. Er hat Spaß mit Dir und will Dich warmhalten, wie man so schön sagt. Oder kann sich nicht entscheiden und hofft, dass die Ex zurückkommt.

Kannst Dir ja überlegen, ob Dir eine Affäre mit ihm reicht und Du Lust hast, Dich hinhalten zu lassen. So richtig überzeugt ist er ja offensichtlich nicht von Dir. Meine Empfehlung - vergiss das mit der Liebe. Befreundet sein könnt Ihr ja trotzdem.

(w, 29)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Schwierige Frage - wie alt seid ihr denn bzw. wieviel Lebens- und Beziehungserfahrung hast du/ hat er? Wie kam seine Trennung zustande? Ich glaube, vorangegangene Erfahrungen und Trennungsumstände haben großen Einfluß darauf, wie lange es dauert, bis man etwas wirklich abgeschlossen hat. Fraglich ist natürlich auch, ob es ihm überhaupt so schnell gelingt, abzuschließen - das kommt eben auf die Umstände der Trennung an. Vielleicht wollte er sich mit dir ja auch nur ein bißchen ablenken und trösten und weiß jetzt nicht, wie er aus der Sache wieder raus kommen kann, ohne dich allzu sehr zu verletzen - schließlich seid ihr Bekannte....? Mehr Info wäre gut, um es besser einschätzen zu können.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich glaube nicht, das es einen Unterschied zwischen Mann und Frau in der Dauer gibt. Jedoch ist der Weg anders:
Mann: schnell trennen und hinterher fluchen
Frau: erst fluchen und dann trennen
Die Dauer ist individuell und nicht viel anders als bei Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich denke, die Zeit heilt alle Wunden und weißt, wenn über all die Erinnerungen an seine Ex neue mit Dir kommen, geht es von alleine.

Nur hat er Wunden und wenn Du durch Dein Verhalten die Wunden aufmachst statt sie zuzumachen wird es kritisch. Frag ihn doch einfach, was er sich wünscht und sag ihm dann, wofür Du gern Verständnis hättest; ist wohl das beste Beziehungstraining.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe ? (hier steht kein Name von dir), diese Frage kann ich dir (leider) sehr genau beantworten.Überleg aber gut, ob Du es liest, denn Du willst keine ehrliche,ernüchternde Antwort, was Du willst, ist, weiter hoffen. Noch kannst Du aufhören zu lesen.
Also: bin vor viereinhalb Jahren mit einem guten Freund zusammen gekommen, mit dem ich vorher schon 10 Jahre befreundet war. Nach sieben Monaten hat er sich von mir getrennt und ist zurück zu seiner Ex, an der er ja so hing, daß er alles erst noch verarbeiten musste.Wiederum drei Monate später kam er wieder zu mir, weil es mit der "ach so geliebten Ex" dann eben doch nicht mehr geklappt hat.Ich bin jung (o.k.,damals 34),intelligent,sehe gut aus und war willig und in ihn verliebt, ergo hat sich das angeboten.War wahrscheinlich bequemer, als übers Internet jemand neuen zu finden (was er übrigens auch versucht hatte). Wie auch immer, wir sind zusammen gezogen und das war wahrscheinlich das Aus. Es ging ständig bergab, er hat mich immer schlechter behandelt, u.a. im Suff als dumme F. beschimpft, sogar im Beisein dritter etc.,etc.(Nein, er war kein Assi, aber ich war halt nicht seine geliebte Ex.) Inzwischen sind wir getrennt, seit 30.06.Und jetzt zum Kern meiner Aussage : Du wirst leider niemals zu seiner Traumfrau werden, selbst wenn er jetzt wieder kommt, wirst Du immer nur die "Zwischenfrau" sein, die es ihm erleichtert, seine Ex zu vergessen.Die temporäre Trösterin.So bitter das ist und so schwer es dir fällt, aber glaub mir:ein verliebter Mann ruft an.IMMER.Er braucht keine Phase des "Nachdenkens" um zu erkennen, daß er in dich verliebt ist. Sowas weiß man gleich,sogar als Mann, Ex hin oder her.Anscheinend hängt er ja nicht so an seiner Ex, daß er nicht trotzdem mit dir in die Kiste konnte, oder ? Vergiß ihn einfach und vergiß auch die Freundschaft, es wird dir immer weh tun, auch, wenn Du dich nur "als Freund" mit ihm triffst.Ich weiß, bei euch beiden ist alles anders und keiner versteht, wie sensibel dieser Typ ist, es zeichnet ihn ja eher aus,wenn er seine Ex nicht so leicht abhaken kann,gell? Selbst wenn sogar das stimmt,glaub mir die Zwischenfrauen (und -männer !) machen nie das Rennen. Und wenn ich so drüber nachdenk: Du triffst dich doch nicht mit MEINEM Ex, oder ? Würde perfekt zu ihm passen. Wünsche dir viel Glück (beim Finden eines Mannes, der wirklich auf dich steht und nicht nur zur Zeit einen Bettwärmer braucht).Liebe Grüße, Eva
 
G

Gast

Gast
  • #7
Danke für die Antworten! Also noch ein paar Infos: wir sind beide um die 40, haben Kinder, sind sehr beziehungserfahren, - und gerade deshalb haben wir BEIDE beschlossen uns nicht zu sehen. Also wirklich den ganzen Sommer den Kopf frei zu pusten...da ist jetzt nichts mit Sex ja und Beziehung nein - wir haben bewusst eine mehrwöchige Kontaktsperre vereinbart. Aber - ich halt das nicht aus - und hab Angst diese Bedenkzeit zu früh abzubrechen. Vielleicht hab ich auch Pech, und investiere tatsächlich mehr als er. Diese typischen Frauenantworten: er hat Dich nur ausgenutzt! sind völlig fehl am Platz - ich hab schon gewusst, was ich will und was die Konsequenz sein könnte. Deshalb würde ich mich freuen, wenn hier auch Männer etwas neutraler antworten würden.
 
G

Gast

Gast
  • #8
> "Deshalb würde ich mich freuen, wenn hier auch Männer etwas neutraler antworten würden."
#1 und #5 waren die nicht-neutralen Antworten, und die stammten beide von Frauen.
#3 und #4 würde ich (m/34) eher Männern zuordnen. #2 könnte von m oder w stammen, ich tippe aber eher auf w. Alle drei waren eher neutral.

Von Männern wirst Du selten was Positives über Männer hören, das ist nämlich nicht gesellschaftlich akzeptiert.
 
G

Gast

Gast
  • #9
ich fürchte das Du auch von Männern keine eindeutigen Anworten bekommen wirst. Als Mann und nach meinen Erfahrungen wird es auch davon abhängig sein, warum es zur Trennung gekommen ist und wer mit wem Schluß gemacht hat. Könnte mir durchaus vorstellen, wenn seine Frau die Beziehung beendet hat, er jederzeit wieder zu ihr zurückkehren wird, wenn sie ihn zurück haben will. Hat er Schluß gemacht und es ihn jetzt immer noch so sehr beschäftigt, wird er sich seiner "Entscheidung" nicht sicher sein und im Zweifelsfall auch wieder bei ihr landen. Wie es auch immer sei, ihr ward vorher befreundet, nach seiner Trennung wird er sich sicherlich mit Dir darüber unterhalten haben, all das, was er seiner Frau nicht sagen konnte, hat er Dir erzählen können und das erzeugt Nähe, Verbundenheit und schon ist es passiert. Aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen das es dabei letzlich um Dich ging, sondern nur um seine Ex, Ex-Beziehung. Mir ist etwas ähnliches auch schon passiert und habe dadurch aber auch eine sehr gute Freundschaft verloren. Seit dem ist Sex mit Freundinnen/Freunschaften die mir wichtig sind ein absolutes tabu. So verlockend eine Situation vielleicht auch sein kann, ich habe es bislang nicht bereut im entscheidenden Moment einen diskreten Rückzieher gemacht zu haben.
Ich habe nach einer 12 jährigen Beziehung übrigens 5-6 Jahre gebraucht um wirklich wieder frei für eine neue Beziehung sein zu können. Lag aber sicherlich auch daran, da durch die Trennung ein Lebensabschnitt beendet wurde und mir erst so einiges klar werden musste, was ich all die Jahre unbewußt mit mir rumgeschleppt habe und wo ich nun eigentlich im Leben wirklich stehe. Jeder Bezeihungsversuch in dieser Phase wäre zum scheitern verurteilt gewesen bzw. war es auch.
m/41
 
G

Gast

Gast
  • #10
@#6:
Und wie willst du wissen, wie er diese Zeit der "Kontaktsperre" wirklich nutzt?? Die Möglichkeiten reichen von Verarbeiten über die Ex aufwärmen bis zu eine ganz Neue suchen.... Finde die ganze Sache sehr komisch - wenn es wirklich passen würde, bräuchtet ihr diese Pause nicht, und das weißt du auch in deinem Innersten ganz genau, oder? Aber du willst es nicht wirklich akzeptieren - und dass du das weißt, macht dir Angst, glaube ich. Ich verstehe auch nicht die Betonung auf "haben wir BEIDE beschlossen" - mir ist nicht klar, wie DU diese Bedenkzeit nützt, ob es für dich überhaupt etwas zu bedenken oder entscheiden gibt, mein Eindruck: du wartest nur einfach ab, wie der Herr sich zu entscheiden gedenkt - bist du dir nicht mehr wert???
 
G

Gast

Gast
  • #11
"Bekannter...2Mon. beendet....2 J. zusammen..." das hört sich alles verdammt bekannt an- vielleicht auch Zufall... jedenfalls bin ich die Ex in genau so einem Fall.... ob Abstand mit Neuer vereinbart ist weiss ich nicht.... aber ich weiss, dass ich ihn gestern getroffen habe zum quatschen und er mir ganz eindeutige Angebote für weiterführung unserer Affäre gemacht hat, die wir nach der Trennung begonnen hatten (weil "noch keine neuen Partner" etc. - genauer gesagt: ich noch niemand neuen, er hatte ja inzwischen schon zumindest eine Anbahnung, was er mir aber natürlich nicht gesagt hatte). Als ich dann nachfragte, was denn mit seiner neuen Beziehung sei, hat er nur gemeint, sie bräuchte und sollte nichts davon wissen, und andere auch nicht, es wäre nur eine Sache zwischen uns beiden...... ich kann dir nur wünschen, dass du nicht die in diesem Fall betroffene neue bist.
 
B

Berliner30

Gast
  • #12
Allgemein liest man was von 50% - 100% der letzten Beziehungsdauer, das gilt auch für die meisten Männer. Jedoch gibts auch xxx, die sich einen neuen warmen Platz sehr schnell suchen können. So ein Typ Mensch finde ich nicht gut (das ist die nette Version).
 
G

Gast

Gast
  • #13
Tja, würde jetzt nach langer Zeit mal wissen, wie das ausgegangen ist ...
Jedenfalls muss ich als Mann sagen, dass wir viel zu oft und viel zu schnell in eine neue Beziehung gehen. Dann ... nämlich nach ein paar Wochen/Monaten fangen wir an zu vergleichen und sobald die Ex sich meldet ist das Chaos groß. Spreche da leider aus eigener Erfahrung ... die "Zwischenfrau" ist aber in diesem unfreiwilligem Bunde die Leittragende ... Sie gar nichts dafür und hat eigentlich nichts damit zu tun.
Bei mir war es so, dass ich die Beziehung beendet habe. War es dementsprechend einfacher für mich als für meine Ex über die Beziehung hinwegzukommen? Glaube ich nicht! Wir waren 11 Monate zusammen ... seit 9 Monaten sind wir getrennt und ich bin immer noch nicht darüber hinweg! Fair war das überhaupt nicht zu den Frauen, welche ich in der Zwischenzeit kennengelernt habe. Die meisten haben schnell gemerkt, dass etwas nicht stimmt ... Wenn eine sehr attraktive Frau neben einem im Bett liegt und man nicht mir schlafen will - weil man an die Ex denkt - dann merkt das eine Frau!
Mein Tipp an alle ... sobald das Thema Ex (egal ob Freund oder Freundin) hochkommt ... Vorsicht! Gefühle lassen sich leider nicht schnell abstellen!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS, kommt drauf an, wie sehr er die Ex geliebt hat.
Bei Männern kann es durchaus mal 5 Jahre dauern, bis sie über ihre Traumfrau hinweg sind. Jedenfalls hat es bei meinem Ex so lange gedauert, bis er eine neue Freundin hatte, die länger als 2 Monate bei ihm war.
Die neue war dann trotzdem noch eifersüchtig auf unsere Freundschaft und auf mich. Jahre vergehen, Traumfrau bleibt bestehen, auch wenn sie inzwischen Kinder von jemand anderem bekommen hat und nicht mehr die Traumfigur hat....
 
G

Gast

Gast
  • #15
Na, #12, das ist ja ganz grosser Sport! Wie wär's wenn du einfach die Finger von anderen Frauen lässt, statt sie zu verletzen? Dein Tipp "sobald das Thema Ex hochkommt" vorsichtig zu sein, empfinde ich mehr als zynisch. Jetzt willst du den Frauen auch noch die Schuld in die Schuhe schieben, wenn sie sich in dich verlieben und nicht merken, dass du noch nicht über die Ex hinweg bist? Toll, wirklich. Ja, eine Frau merkt, dass etwas nicht stimmt. Aber was es ist, kann sie nicht wissen, das musst du ihr schon sagen. Sie geht ja davon aus, dass du bereit bist für eine neue Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Schade für alle, die so lange brauchen. Das Leben ist ein Abenteuer. Wer die Abenteuer nicht genießt, der lebt auch nicht. Ich habe eher das Problem, dass ich mich viel zu schnell neu verliebe und selbst total geschockt davon bin. Aber wenn es nicht das wahre war, dann ist es halt so... Habe nach der letzten Beziehung (10 Jahre) ca. ein halbes Jahr getrauert, allerdings war Sie da auch fremd gegangen zu meiner Verteidigung. Die erste Beziehung nach der Trennung hielt stolze sechs Wochen (bis vor ca 1,5 Monaten), so dass ich mir echt eingestehen muss, dass zu schnell versucht zu haben (war aber halt auch nicht das Richtige, am Anfang toll, dann flogen Teller usw, da bin ich nicht der richtige für). Nun bin ich schon wieder über beide Ohren verliebt. Ich würde mich gern ändern, aber mein Kopf mag meinen Herz nicht und die Hoffnung stirbt zuletzt. Bin nie fremd gegangen....
 
Top