G

Gast

  • #1

Warum die verletzende Frage nach einer neuen Partnerin?

Es ist derzeit nicht das erste mal dass ich es erlebe: sie beendet (meist weil einen andern Mann kennengelernt) die Beziehung und stellt während der Trennungszeit oder kurz danach die - für mich verletzende und der bisherigen Beziehung unwürdige - Frage: "Na, hast Du schon eine neue Frau gefunden? Hast Du schon jemanden kennengelertn? Du musst Dir eine neue Frau suchen." Du musst Dir eine neue Frau suchen etc.. Für mich ist diese Frage ein unwürdiges Nachtreten.
 
  • #2
Ja, das ist provozierend und verletzend. Aber warum hast Du überhaupt noch Kontakt mit Exfreundinnen? Genau das ist der Fehler! Brich den Kontakt stets vollständig ab und Du ersparst Dir derartige Wunden.
 
G

Gast

  • #3
Auch, wenn Frederika immer der Meinung, ist, dass man jeden Kontakt abbrechen soll: DAvon halte ich rein gar nichts. Es gibt vieles, das einen normalerweise mit dem Expartner verbindet, man hatte ja wesentlich mehr als nur den Sex. All die Gemeinsamkeiten oder die Basis gehen ja nicht verloren, wieso sollte man das auch abwürgen?
Ich finde die Frage auch ein bissl gefühllos. Obwohl vielleicht lieb gemeint, von wegen fürsorglich und so...aber es ist unsensibel. Sag es ihr einfach, dass das unsensibel ist!
 
G

Gast

  • #4
Sie wollte dir wahrscheinlich nur zeigen, dass es für sie ok wäre, wenn du eine neue Freundin hättest und dass du ihr es ruhig erzählen kannst. Finde ich im Kontakt mit dem Ex auch wichtig zu wissen, man hat ja dann einen anderen Umgang.
Ist aber tatsächlich nicht besonders klug ausgedrückt von ihr, denn die Antwort ist natürlich blöd für dich. Ich würde es aber nicht überbewerten.
 
G

Gast

  • #5
Lieber FS,
sie hat ein schlechtes Gewissen, weil sie dich verlassen hat. Es würde ihr besser gehen, wenn du auch wieder eine Frau an deiner Seite hättest.
Nicht mehr und nicht weniger.
 
G

Gast

  • #6
Vielleicht will sie aber auch nur hören: "Nein, da ist niemand Neues, ich trauere dir immer noch nach..." Sehr egoistisch von ihr...

Aber wie Frederika schon sagte: Am besten den Kontakt zur Ex abbrechen. Ich halte nichts davon, krampfhaft eine Freund-/ Bekanntschaft aufrecht zu erhalten. Auch wenn einen mehr verbunden hat als der Sex, wie #2 sagt, ist es aber nun aus und vorbei. Das heißt, bis auf die Vergangenheit verbindet die beiden rein gar nichts und es gibt nichts, woran man festhalten sollte. Spätestens in der neuen Beziehung kommt es da zu Problemen.

Ich kenne keine gut funktionierende Ex-Ex-Freundschaft in meinem Freundes- und Bekanntenkreis...
 
G

Gast

  • #7
Ich empfinde diese Frage oder auch Anspielung, je nach dem wie man es sehen will als sehr unsensibel. Die Frauen waren wohl etwas zu überzeugt von sich?!

Ich glaube ich würde sie fragen, warum sie glaubt ihr würde das was angehen.
Du kannst ihr natürlich auch sagen, dass du jetzt erst mal deine neu gewonnene Freiheit genießen willst und eine Bindung für dich so schnell erst mal nicht in Frage kommt.

Manchmal ist es gut sich von Expartnern zu distanzieren, besonders wenn der Umgang einen nicht gut tut. w
 
G

Gast

  • #8
Für mich ist diese Frage ein unwürdiges Nachtreten.

Sie will nicht Nachtreten, sie möchte dich auch wieder glücklich sehen, und denkt du wärst es erst wieder mit neuer Partnerin.
Ergo spürt sie du leidest noch unter der Trennung.

Wenn dem so ist, warum hältst du denn überhaupt noch Kontakt zu ihr?
Du quälst dich nur selber damit, zurückbringen wird es sie MIT SICHERHEIT nicht, wenn du ihr "Freund" bleibst.

"Nachtreten" kann sie nur, wenn du durch weiteren Kontakt dich selber Situationen aussetzt, die du dann als "Nachtreten" empfindest.

Unter "normalen" Freunden wäre die Frage "hast du schon wieder eine neue Freundin" doch auch kein "Nachtreten", oder? ;-)

Solange einer der Beziehung noch nachtrauert funktioniert eine Freundschaft nicht zwischen Ex-Partnern.

Für den Verlassenen bleibt es das Festhalten an der längst beendeten Beziehung, der Strohhalm woran er sich klammert, damit er nicht wirklich loslassen muß.
Verhält der Andere sich dann tatsächlich "rein freundschaftlich", dann tut es nochmal umso mehr weh.

Nicht wegen des Verhaltens des Schlußmachers, "freunschaftlich" war ja nun geklärt zwischen den Ex-Partnern.
Sondern weil der Verlassene eigentlich ein ganz anderes Verhältnis möchte, als eine "Freundschaft".

Solange du ein Verhalten ihrerseits anders wertest als das Verhalten anderer Freunde/Bekannte, solange solltest du zu deinem eigenen Schutz jeglichen Kontakt zu ihr abbrechen.

w (42)
 
G

Gast

  • #9
Sie will Dich in die just for fun Rolle schubsen - damit weicht sie ihrem Gewissen aus.
Wenn Du genauso bist wie sie - was hat sie dann falsch gemacht mit Dir, Deinen Gefühlen, der Verantwortung gegenüber einem Menschen der an sie glaubte, sie liebte ... ?
Du kannst ihr dann nichts vorwerfen weil Du genauso sein würdest.
Zeigst Du Rückgrat müsste sie ihr Verhalten überdenken. Dem weicht sie wohl erst Mal aus und schickt Dich auf den gleichen Trip. Hättest Du schon eine Neue wäre sie Dir ja auch nicht so wichtig gewesen - also was will sie sich dann vorwerfen ?
 
Top