G

Gast

Gast

Warum fahren Ehepaare in gemeinsamen Familienurlaub,wenn sie sich scheiden lassen wollen?

Meine große Liebe48 ist nur noch auf dem Papier verheiratet hat mit seiner Ehe abgeschlossen. Ich bin seine große Liebe und er will sich scheiden lassen. Seine Frau weiss nichts über seine Gefühle zu mir.Er sagte mir, dass sie über die Scheidung sprechen und bis März ist er einen Schritt weiter: Ich kann nur eines nicht verstehen ,wenn sie immer streiten und seine Nochehefrau so schlimm ist ,und die Scheidung ansteht,warum fährt er mit ihr in Urlaub? Er sagt NUR wegen der Kinder: Sie interessiert ihn nicht und anders würde das nicht gehen: Wie seht ihr das? Ich würde nicht mit dem noch Partner in Urlaub fahren, wenn ich vor der Scheidung stehe,NUR WEGEN DER KINDER?Ich habe Schluß gemacht und bin einfach für Klarheit. Er bittet mich um Verständnis und Zeit bis 1.März. Wozu Zeit? Scheidung besprechen und einreichen und zu mir stehen so einfach wäre es: IST ES NICHT SO EINFACH??
 
G

Gast

Gast
ein warmer Wechsel ist einfach nicht fair - du solltest dir wirklich überlegen, ob du diese Ehe nebst Kindern zerstören willst und schuld an der Trennung bist. Dieses rosarote Geplänkel von großer Liebe - ich kann es nicht mehr hören. Ihr seid doch keine Teenies mehr. Übernimm Verantwortung und lass ihn seiner Familie. Such du dir einen Mann, der frei ist. - mal davon abgesehen, dass er viel erzählen kann, nur um dich ins Bett zu bekommen - Frauen ab 40 sind so einfältig und naiv, unglaublich. w/42
 
G

Gast

Gast
Warte ab und sehe die Beziehung als beendet an.
Wenn der Traummann sich bis dahin nicht meldet und eine eigene Wohnung genommen hat, dann kannst Du das vergessen. Urlaub ist immer der Ort an dem man den stand der Ehe erkennt. Dort ist alles Möglich. Neue Liebe oder Trennung. Für die Kinder ist nur ein Vorwand. Wenn die Ehefrau noch nicht von seine Gefühlen zu Dir weiß , wird er auch nicht über Dich sprechen wollen. Du sollst bei der Trennung keine Rolle spielen. Und das ist auch für Dich gut, denn später muss Du dich dann mir den Kindern verstehen. wenn Du aber der offizielle Trennungsgrund bist , na dann kannst Du alles vergessen.
 
G

Gast

Gast
Ich finde Du hast völlig richtig gehandelt. Er hat Dich nur hingehalten. Wenn man angeblich getrennt ist, braucht man keine Fristverlängerung bis März 2011. Und wie kann man getrennt sein, wenn die Ehefrau nix von Dir weiß? Er lügt. Leider gibt es da nix schön zu reden.
 
G

Gast

Gast
Nein es ist nicht so einfach wie du es siehst,Scheidungen in Ehe mit Kindern werden gerade für Mann oft extrem negativ(Sorgerecht,finanziell,emotional).Was ich aber nicht verstehe,wieso er und du so schnell eine Bindung eingehen wollt-wenn noch keine Klarheiten herrschen bei ihm.Meiner Meinung nach,ist der Standpunkt zu einseitig-und deshalb nehme ich an das du für ihn nur eine Affäre bist-egel ob er sich dann später noch von seiner Frau trennt.Gehe erst einmal deinen Weg und sage ihm wenn er seine Situation kompromisslos geklärt hat,geschieden/getrennt ist und ihr euch dann immer noch liebt und begehrt-erst dann ein unbefangener Beziehungsstart für euch möglich ist. Sie könnten ja auch getrennt in den Urlaub fahren,einmal sie mit den Kidis und einmal er-dann sähe es schon ein klein wenig besser aus-für ein Verständnis.

m48
 
G

Gast

Gast
So einen Mann hatte ich auch mal und ich würde heute noch warten,wenn ich nicht wach gewoden wäre----genau das rate ich dir auch,hör auf zu träumen.Dieser Mann läßt sich nicht scheiden,er Bleibt bei seiner Familie und du bleibst auf der Strecke.Such dir einenMann,der nicht gebunden ist,alles andere sind verschwendete Emotionen-------ich war auch die ganz grosse Liebe,das Ganze ist 2Jahre her und er ist immer noch mit seiner Frau zusammen.Alles Gute für dich ! w 49
 
G

Gast

Gast
Für Deinen (gegenwärtig wohl Ex-) Partner zeigt sich offensichtlich gerade: Menschliches Leben ist zuweilen eine überaus komplexe Angelegenheit. Wir sind nicht selten ziemlich stark in Ambivalenzen verstrickt. Das muss man anerkennen, um Probleme klug und behutsam lösen zu können. Dass er nur wegen seiner Kinder die besagte Reise unternimmt, muss nicht unbedingt eine Lüge sein. Mag er seine Frau auch nicht mehr lieben, so tut dies doch seinem Vaterstolz und vor allem seiner väterlichen Verantwortung keinen Abbruch!
 
G

Gast

Gast
ich kann Dich sehr gut verstehen!!!

Ich habe auch eine Beziehung zu einem verheirateten Mann, wir lieben uns sehr, ich bin auch noch verheiratet, habe mich aber von 1 Jahr getrennt, er ist mit seiner Frau auch wegen der Kinder in Urlaub gefahren, sie hatten immer getrennte Zimmer, er schrieb mir viele sms. Er weiß nicht ob er sich trennt der Kinder wegen.

Es ist wohl so, daß solche Männer vielleicht Angst davor haben, seine Kinder zu verlieren, so sagte er mir das. Wir haben viel darüber gesprochen. Zu seiner Frau hat er keine Gefühle, nicht einmal Mitleid, was zu Anfans war, jetzt ist es Gleichgültigkeit. Ich habe mir jetzt eine Auszeit ausbedungen.

Du hast richtig gehandelt: Deinen Standpunkt klar gemacht, nun ist er am Zuge.
Du kannst ja bis März abwarten und sehen, ob er es wirklich erst meint.

Wie lange seit Ihr zusammen?

Dir alles Gute, ich kann Dich so verstehen! LG
 
G

Gast

Gast
Puh, als Außenstehende hör ich doch ganze Heerscharen von Nachtigallen trapsen!
Bitte, mach Dich "teurer", in Deinem Interesse und im Hinblick auf die (wenig wahrscheinliche) Erfüllung Eurer großen Liebe. Wenn wir Menschen sicher sind, fallen uns Entscheidungen auch leicht und es ist einfach, keinen gemeinsamen Urlaub kurz vor der Scheidung zu machen. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist, Du verlangst, dass der Urlaub nicht stattfindet, sonst verlierst Du!
Viel Glück, w 52
 
G

Gast

Gast
Das hast Du sehr gut gemacht.
Hoffentlich weiss Dein ( Beinahe)-Partner zu schätzen, was ihm erspart bleibt.

Du hast keine Scheidung hinter Dir und offenbar auch keine Kinder.
Es ist mit Euch dumm gelaufen, dass es so schnell ging. Kann sein, dass Dein Freund erst Dich kennen und lieben musste, bis er soweit war, dass er auch den Schritt zur Scheidung machen konnte.
Das ist nachvollziehbar.
Aus dem Umstand, dass er Kinder hat, entnehme ich, dass er nicht nur ganz kurz in einer Beziehung stand. Da kannst du nicht einfach so davon laufen.
Der Urlaub mit Familie ist ganz sicher wegen den Kindern. auch das kann ich verstehen.
Für die Kinder wird die anstehende Scheidung am schlimmsten werden.

Nein, so wie Du Dir das vorstellst, so einfach ist das nicht.
Das ist schlicht und einfach EGOISMUS pur.

Wenn du einfach so wegspringen kanst, ok, das ist gut für Dich.
Dein Freund hat aus einer vergangenen Liebe Kinder bekommen. Die sind auch ein Teil von Ihm.
Auch nach der Scheidung und dem mit Dir zusammenkommen, wierdet Ihr, oder nur er, auch weiterhin mit seiner Ex-Frau zusammenkommen müssen.
Er wird immer ein Elternteil bleiben.
Ich denke das muss er auch irgendwie berücksichtigen.
Das ist das schwirige an der Situation in der er steckt.
Wenn er Dich bittet, Verständniss zu haben und dann für Dich noch eine so kurze Frist setzt, finde ich das ganz toll.
Viele Paare haben da ganz lange gebraucht, bis sie soweit waren. Ich kenne Beispiele wo das Jahre gedauert hat, bis alles endlich geregelt war.
Und bitte bedenke, dass so explosionsartige Trennungen mit Wechsel zu neuem Partner oft nur eine beschränkte Lebensdauer haben.

Verzeihe bitte, dass ich Dich sehr streng anmotze. Bin mir bewusst, dass in Deinem Bericht einiges fehlt, was Dein Hintergrund ist. Erinnert mich ein wenig nach Biologischer Uhr die laut tickt. Wünsche nur, dass Dein Freund sich bewusst ist, was es heisst wenn er nochmals mit 48 Vater werden sollte.
Zugegeben, das ist eine Unterstellung. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, was Dich sonst so bewegt, jemanden den man liebt so unter Druck zu setzen.

Aber das ist ja nun alles geregelt. Du hast mit ihm Schluss gemacht und er kann sich in aller Ruhe scheiden lassen.
 
G

Gast

Gast
Liebe Fragestellerin, schwierig, aber wenn es in Eurem Fall tatsächlich so sein sollte, dass Ihr füreinander "die große Liebe" seid, worüber ich mir nicht so ganz sicher bin, dann kannst Du tatsächlich bis 01. März warten, denn es sind ja nur noch ca. 7 Wochen. Das ist auszuhalten. Vielleicht meldest Du Dich um den 01. März herum wieder hier und berichtest, ob er Wort gehalten hat.

Deine Frage, weshalb er mit seiner Ehefrau in Urlaub fährt, kann ich nicht beantworten, ich weiß nur von mir selbst, ich könnte nicht mit "jemandem" in den Urlaub fahren, wenn ein anderer Mensch meine große Liebe wäre. Das würde ich gar nicht aushalten, aber ich bin in diesen Dingen auch eher emotional.

Alles Gute.

w/48
 
G

Gast

Gast
Ich kann dies gut verstehen, dass man aus Sorge um die Kinder (wie kommen sie mit einer Scheidung klar) und auch aus der Angst vor Veränderungen sich nicht traut.
Mein Freund lebt sogar noch mit Frau und 3 Kindern (alle unter 12 Jahren) in einem Haus. Es ist sehr groß.
Ich habe ihn gefragt, ob diese Scheinehe denn nicht auch für die Kinder ein Problem ist bzw. es wird, wenn die Trennung dann kommt und sie später erfahren, dass die Eltern wegen ihnen seit langem nur noch ein Paar abgeben. Hat dies nicht auch starke Auswirlungen auf die Kinder? Außerdm bekommen sie eine Elternbeziehung mit, die doch gar nicht mehr von liebevollen Gefühlen getragen wird. Dies spüren sie doch, wenn die Beziehung nur noch eine WG ist, um die Kinder großzuziehen, weil er Angst hat, die Kinder würden unter die Räder kommen bei einer Scheidung.
Seine Frau weiß von mir - wir kennen uns.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,
ich lebe ca. 3 Jahre getrennt, bin seit ca. 1 Jahr auch geschieden. Die ganze Zeit (ich bin z.Z. Single und mein Ex auch) sind wir zusammen mit Kindern mehrmals im Jahr (!) im Urlaub gefahren. Natürlich sind wir keine Partner, verstehen uns aber wie Geschwister und haben sehr viel Spass (keine Beziehung!) während unserer gemeinsamen Urlaubszeit gehabt. Bei Deinem Freund kann es der gleiche Fall sein, muss aber nicht! Hätte ich einen festen Partner gehabt, wäre es schon eine Dilemma für mich gewesen und, denke mal ,würde ich den gemeinsamen Urlaub mit dem neuen Partner absprechen, wenn ich mich überhaupt dafür entscheiden sollte!.. Hoffe, konnte Dir einigermassen behilflich sein! w, 35
 
G

Gast

Gast
Ich find das jedes Mal erstaunlich: Klare Grenzen zu ziehen ist ja ach so schwierig, aber fürs Bett ist die Neue gut genug :eek:). Lass dich nicht weiter zum Narren halten. Wenn du wirklich seine "große Liebe" wärst, hätte er schon längst Nägel mit Köpfen gemacht. So bist du allerdings nur seine Gespielin!!
 
G

Gast

Gast
@11: das ist für die Kinder nicht fair. Hier sollte auch den Kindern "reinen Wein" eingeschenkt werden, selbst dann, wenn die Eltern wegen der Kinder und dem Haus noch zusammen wohnen. Wir haben das aus wirtschaftlichen Überlegung heraus damals auch gemacht - doch unser Kind, Freunde und Bekannte wusste alle Bescheid, kannten dann auch die jeweiligen neuen Partner von uns und insbesondere unser Kind arrangierte sich mit dieser Situation. Irgendwann ist der Vater dann ausgezogen - und es war ok. Denn alle Beteiligten wussten, was gespielt wird. Diese Fairness sollte auch den Kindern gegenüber gegebens ein. Sonst dürftst du dich ja nur als Affäre fühlen, nie den Kindern begegnen und auch nie als gleichwertige Partnerin im Freundes- und Verwandtenkreis auftauchen. Das ist dir und den Kindern gegenüber nicht fair.
 
G

Gast

Gast
@9...
danke ich sehe vieles wie du. ich41, 16 jahre verheiratet ,2 wunderbare kinder habe mich in meiner ehe ca.14ehejahr von meinem mann meilenweit gefühlmässig entfernt. ich stand am punkt depressionen zu bekommen ich war einfach unglücklich wenig zeit ,wenig gefühl, sex ohne gefühl keine küsse ich habe mich nicht begehrt gefühlt und auch nicht verstanden.mein status war verheiratet und unglücklich dazu, die kinder haben das gespürt wie wir auch miteinander umgegangen sind , ich habe für mich beschlossen in mein leben gefühl reinzulassen habe die scheidung durchgezogen und sehe es als das größte geschenk liebe, nähe zu geben und zu bekommen.ich kann doch nicht mein leben lang verharren in einem unglücklichem verheiratet sein. umso weniger verstehe ich das immer wieder von schmerz und zeit gesprochen wird zustand scheidung. das geht doch nicht von einer sek zu naechsten die entfremdung findet doch lange vorher statt. man lebt nur neben einander her ,warum fällt gerade männern das loslassen so schwer??? MIR MEINEM EXMANN UND UNSEREN " KINDERN GEHT ES WIRKLICH BESSER SO: ich finde unsere kinder sollen auch lernen das man liebevoll mit dem partner umgeht und nicht nur in einer wg ohne gefühle lebt.
 
G

Gast

Gast
"auf dem Papier verheiratet"
Das sind die Infos die Du von ihm hast. Jedes Ding hat mindestens 2 Seiten.
Die Fakten sind :
Er ist verheiratet und wohnt mit seiner Familie zu sammen.
Er lebt nicht getrennt.
Er ist nicht geschieden.
Du bist seine Geliebte. Seine Affäre.
Er wird Dir auch erzählen das die Sonne im Westen aufgeht. Und Du wirst es glauben.
Bis jetzt. Nun hast Du Deine Situation verstanden.
Ich finde es ist doch fast alles klar und in Ordnung. Warum sollten sie nicht zusammen in Urlaub fahren ? M 53J
 
G

Gast

Gast
Brich den Kontakt jetzt vollkommen ab und sag ihm, er soll sich wieder bei dir melden, wenn er je von seiner Frau getrennt sein sollte und eine eigene Wohnung hat.

Bis dahin lebst du dein Leben und verbannst ihn aus deinen Gedanken.

w54
 
Hatte viele Gedanken beim Lesen. Bis ich zu #16 kam.
Schließe mich seinen Äußerungen Buchstabe für Buchstabe an.
Ergänze:
Realisiere einmal diese Worte. Dann solltest bzw. müsstest du klar sehen.
Allerdings ... setze vorher unbedingt die 'rosarot getünchte' Brille ab!
 
du bist seine Affäre und du bist auch nicht die Liebe seines Lebens. Er ist verheiratet und läßt sich nicht scheiden, im Gegenteil er fährt sogar mit seiner Familie in den Urlaub. Vermutlich weiss seine Frau auch gar nicht, dass er dich trifft. Mir ist immer unbegreiflich, warum esFrauen gibt, die so naiv sind und alles glauben was ein mann ihnen erzählt, der doch nachweislich einen anderen Menschen, nämlich seine Ehefrau, sehr umfangreich zu belügen scheint. Kein Mann bleibt mit einer Frau zusammen die er nicht mehr liebt und für die er keine Gefühle hat nur wegen der Kinder und vor allem nicht, wenn er eine andere Frau wirklich liebt. Das er vielleicht in einer nicht mehr wirklich glücklichen Ehe bleibt auch Bequemlichkeit und weil er lieber nicht alleine sein will, aber nicht wenn er dich wirklich lieben würde. Mach die Augen auf und stell dich der Realität. Wenn du eine Geliebte sein willst, gut. Mehr bist du und wirst du nie für ihn sein
 
G

Gast

Gast
liebe FS: Diese Worte kenne ich, als Ehefrau nur zu gut und zwar von meinem Mann.
Vergiss ihn und lebe dein eigenes Leben. Wenn ein Mann mit seiner Frau, egal was er auch immer zu dir sagt, gemeinsam in Urlaub fährt, dann schlafen sie doch sicher auch in einem gemeinsamen bett - und sorry, wenn du denkst, dass da nichts läuft dann bist du mehr als naiv.
aller wahrscheinlichkeit weiß seine frau von dir und er hat ihr ähnliche dinge über dich erzählt, nämlich, dass du ihn garnicht mehr interessierst. ein mann der dir von schritten erzählt die er in mehreren wochen durchführen möchte und noch kinder mit ihm spiel sind, sorry. ich an deiner stelle würde keinen kontakt mehr zu so einem menschen wollen. er badet sich in gefühlen von zwei frauen und kommt sich dabei sicher noch gut vor.
 
G

Gast

Gast
Er will sich scheiden lassen. Seine Frau weiß nichts über seine Gefühle zu dir.Er sagte dir, dass sie über die Scheidung sprechen und bis März ist er einen Schritt weiter. Er bittet dich um Verständnis und Zeit bis 1.März.

Ist doch eine klare Sache: gib ihm (und dir) die gewünschte Zeit bis März. Dann ist er einen Schritt weiter, sagt er.

In diesen paar Wochen bis März, gehst du intensiv Sport machen oder im Chor singen oder was auch immer. Du triffst dich NICHT mit ihm, dass er seine Sachen sortieren kann. Du sitzt nicht jeden Abend zuhause, starrst das telefon an und denkst an ihn!! Vielmehr tust du 'was für dich. Alleine oder mit deiner besten Freundin. Geh per Billigflug in einen Kurzurlaub, kauf dir ein Theater-Abo, geh frühmorgens vor der Arbeit regelmäßig schwimmen oder lass dir was anderes einfallen. Auf jeden Fall: KÜMMERE DICH BESONDERS GUT UM DICH.

Am 1. März trefft ihr euch wieder und dann schau, wo er steht und wo du stehst. Entweder steht er an derselben Stelle wie jetzt und du hast dich weiter entwickelt, dann bist du fertig mit ihm, weil du ihn durchschaut hast. Oder er hat seine und du deine Schritte getan und ihr habt einen freien Weg für euch vor euch, dann ist alles möglich, was jetzt (noch) nicht geht.

Halte dich fern, schau nach dir und verabrede dich auf 1. März mit ihm. Bis dahin keine Treffen, keine Telefonate, keinen Sex!

w,57
 
G

Gast

Gast
Ich kann #16 absolut beipflichten.

Der Mann ist ganz normal verheiratet und er erzählt dir, dass seine Frau so schlimm ist und dass er dich liebt. Ist doch klar, würde ich als Mann vielleicht auch machen, das ist doch einfach, da hat man doch alles, was man möchte, eine Frau und Familie und eine Geliebte.
Glaubst du allen ernstes, dass er sich scheiden lässt? Wenn seine Frau noch nicht einmal weiß, dass die Ehe am Ende ist, dann ist die Ehe auch nicht am Ende. Wie lange erzählt er dir das denn schon? In deinem Alter solltest du eigentlich etwas weniger gutgläubig sein.
Wenn er dich wirklich lieben würde, dann wäre er heute zumindest getrennt lebend und die Scheidung wäre eingereicht. Aber so? Sag mal, machst du dir nie Gedanken darüber, dass er zu seiner Frau ins Bett steigt, nachdem er sich von dir verabschiedet hat?
Wie kannst du das mitmachen?
Er wird sich nie scheiden lassen!

w 56
 
G

Gast

Gast
Ich kann viele der og Äußerungen gut nachvollziehen,- allein seine Deadline 1.März macht mich stutzig,- zumindest neugierig wäre ich an Deiner Stelle, was genau er bis dahin geregelt haben wird. Die paar Wochen sind nach solch langer Zeit auch noch für Dich aushaltbar und dann , schaust Du, was dieses Versprechen wirklich wert war...Mich würde der Gedanke lange nicht loslassen: was, wenn er wirklich zum 1. März eine Wohnung gemietet hat und sich jetzt von Dir hängengelassen fühlt?! Diese last chance würde ich ihm zugestehen...wer weiß?
 
Top