Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Warum fallen Frauen immer auf Blender herein ??

ich bin echt ein ganz smarter kerl, hab nen guten job und bin wohl diese typische art kumpeltyp... ich pflege gute freundschaften zu einigen sehr attraktiven, super netten damen, aber die stehen leider einfach immer auf die typischen blender... warum nur?
 
G

Gast

  • #2
tja, das ist wirklich eine gute frage... mir passiert nämlich ganau dies ständig: die netten männer sind mir schnell zu langweilig - diejenigen, die unverbindlich und als mr. cool rüberkommen finde ich toll und stehe dann aber auch schnell, schnell wieder alleine da...

habe mich jetzt dazu entschlossen, meinem derzeitigen eigentlich "zu netten" flirt eine echte chance zu geben... ich glaube einfach, dass dies vor allem mit einem selbst zu tun hat. dass irgendwo auf einer unterbewussten ebene man genau diesem, nicht guten "beuteschema" nacheifert... und das hat meist tieferliegende gründe, die jeder nur für sich selbst fest machen kann und und den "inneren antreiber" dahinter ergründen sollte... denn nur dann ist man wirklich frei für eine wahrliche beziehung...

ich wünsche dir deshalb, dass du bald eine frau kennen lernst, die genau dies an dir zu schätzen weiss, nämlich, dass du mit "ein wenig zu nett" genau der richtige bist. denn das ganze drama braucht man (frau!!) letztlich ganz ehrlich nicht! du bist so, wie du bist! und das ist gut so! SIE wird das schöne in dir erblicken, wenn SIE es wirklich will und bereit dazu ist! ganz sicher!
 
G

Gast

  • #3
Sehr gute Frage. Wollte ich auch schon immer mal wissen! Ich kann auch nur den Kopf schütteln, welche an sich gebildeten und pfiffigen Frau bei der Partnerwahl allerschlechtesten Geschmack zeigen und auf Blender, Schleimer und Katalogtypen hereinfallen. Wirklich traurig.
 
G

Gast

  • #4
Zum einen, wenn die Damen gerne auf Blender hereinfallen und nicht lernfähig sind, lass sie doch. Zum anderen, willst Du wirklich jemanden als Partnerin, die komplett auf Oberflächlichkeit steht?
Ich kenn das Problem, bin in einer ähnlichen Situation, das einzige worauf ich da inzwischen noch achte ist, dass ich nicht komplett zum Mülleimer für die seelischen Nöte der Damen verkomme, notfalls auch durch Beenden der Freundschaft. Ich bleib lieber Single, als dass ich mich auf das Niveau von irgendwelchen hohlen Blendern begebe, nur um ne Frau ins Bett zu kriegen.
 
A

Apollo

  • #5
Das ist eine sehr, sehr gute Frage. Aber wäre es besser, wenn sie auf Männer deiner Art hereinfielen? Das ist doch wohl ausgeschlossen. Oder? Was meinst du?
 
A

alhanifa

  • #6
Es gibt auch Herren, die auf "Blender" stehen. Da zählt wohl das äussere mehr als alles andere am Menschen! Nur im Gegesatz zu den Frauen sind Männer dann noch so "geblendet" dass diejenige gerne geheiratet wird und irgendwann ist der Herr im Scheidungsstress und sein Vermögen los
 
G

Gast

  • #7
Tja ich denke es gibt Frauen die lernen es nie und rennen falschen nichtexistenten Ansprüchen (Schönlinge o.ä.) hinterher. Manche Frauen (sehr wenige) lernen es irgendwann (realtistische Partnersuche), wenn die Frustgrenze nur hoch genug ist.
 
  • #8
gute frage, die hab ich mir auch schon oft gestellt. wenn ich mir anschau was für typen meine mädels oft daherschleppen. Als mann weiß man nach ein paar sekunden was das für ein typ ist, frauen scheinens irgendwie nicht mitzubekommen
 
G

Gast

  • #9
Weil Frauen auf "Nette Machos" stehn. Das "nett" wird ihnen von diesen Typen vorgegaukelt und gelegentlich schimmert der "Macho" durch... und schon glauben sie den Traumtyp fürs Leben gefunden zu haben. Und das schlimmste: Die Frauen wissen ganz genau, daß es so ist und fallen trotzdem immerwieder darauf rein.

Das ist bei fast allen so. Ausnahmen bestätigen die Regel.
 
  • #10
*gggg* #3 dein text könnte 1:1 von mir sein
 
A

Apollo

  • #11
Wer sich täuschen läßt, ob Mann oder Frau, ist zur Hälfte mit von der Party und braucht hinterher gar nicht herumzuquaken von wegen Machos und Tussen. Die Denunziation des anderen als solchen/solche ist in meinen Augen ein bquemer, aber immer ein irgendwie primitiver Weg.
Die Verklärung seiner selbst als Unschuldiger nach einer Enttäuschung scheint bei Frauen besonders ausgeprägt zu sein. Nennt man das Revirginisierung? Victimisierung?

Und hat es jemals geklappt und was geholfen?
 
  • #12
Ich weiß nun zwar nicht, ob ich zu denen gehöre die sich grundsätzlich gern blenden lassen, aber ich hab ehrlich gesagt schon ein Problem mit den ganz netten. Da feht es mir einfach an Reibungsfläche. Ich will für mich einen Parnter bei dem ich merke, dass er seine Grenzen wahrt, der es nicht zulässt, dass ich ihm auf der Nase rumtanze. Ich kenn dich ja nicht, weiß also nicht ob das für dich zutrifft, aber die ganz netten können einfach nicht Nein sagen und das bringt mich auf die Palme.

Vielleicht hilft es ja was wenn du etwas mehr auf dich selbst achtest, auch mal dir selbst einen Gefallen tust und nicht bei jedem Augenaufschlag der holden Damen zum Diener wirst.
- Sollte diese Beschreibung so gar nicht auf dich passen dann würd ich mal frei behaupten, dass es an den Damen liegt und du froh sein kannst wenn sie dir nicht so viel Aufmerksamkeit schenken ;)
 
G

Gast

  • #13
Ich bin ein romantiker und zugleich auch abenteuerisch und zuuu nett! Bei mir ist es auch eben der Fall, dass alle mich als "bester Freund" sehen, aber nicht mehr. Naja, damit kann ich schon leben, irgendwann treffe ich die Frau, die mir dazu auch passt.

Schönen Grüß und viel Erfolg.
Christoph
 
G

Gast

  • #14
Bei sogenannten Blendern lohnt es sich hinter die Fassade zu sehen. Ich kenne da auch einen, der gibt sich hart, machomäßig und cool. Das ist er aber nicht. Er ist sehr einsam, sensibel und gefühlvoll. Das ist es, was ich an ihm mag seine "weiche Seite" . Die Männer werden doch erzogen. Er ist der Jäger oder muss es sein. Es gibt vile, die sind keine Jäger. sie sind nett,lieb etc. Frauen wird eingetrichtert was ein richtiger Mann ist. Es wäre angebracht, endlich die alten verknöcherten Vehaltensmuster abzulegen und jeden so sein zu lassen, wie er ist. Mit meinem Süßen klappt das, ich lasse ihn so sein, wie er ist und er nimmt mich wie ich bin. Das klappt und er ist glücklich jemanden zu haben, der ihn mt seiner "weichen" Seite liebt.
 
G

Gast

  • #15
ist Euch allerdings auch bei aller Betrachtung mal aufgefallen das die sogenannten Blender und Machos zwar nicht das Problem des amurösen Abenteuers haben, letztendlich aber doch nicht wirklich dauerhaft gewollt sind ??? Ich stamme aus der von Euch so kritisierten Kategorie und was wurde mir nicht alles nachgesagt und mein Problem war nie die Frau so zu begeistern, dass sie sich mir vollends "nähert" und dennoch bin ich immer noch Singel, denn wirklich Grenzen zu haben, wirklich klar und Durchsetzbar zu sein, wirklich Entscheidungsfähig zu sein wurde mir immer wieder ganz fälschlicherweise als "nicht anpassungsfähig, kompromisslos und als Egozentrik ausgelegt. Mir gehts vieleicht ohne es zu wissen, ähnlich wie den "zu netten", so richtig genau wissen was Frauen wollen, tue ich nicht !!! Diese Supermischung aus starkem machos der im inneren dann aber doch nett, umgänglich und "der Beziehungspartner" ist, ist nicht herstellbar, man ist der, der man ist ...
 
G

Gast

  • #16
Katharina,

das mit dem Grenzen setzen, ohja, das habe ich zum Schluss bei meiner Traumfrau zu wenig gemacht, deswegen hat sie wohl auch an Respekt verloren.
Das Gesetz der Liebe besagt aber, wenn wirklich liebt, erniedrigt man sich. Und das evtl. zu sehr.

Das mit dem Augenaufschlag und dem Diener. Meine Ex hat aber andrerseits genau das gefordert.
Weisst, was ich meine. Zu allem Ja und Amen sagen, was ich nicht tat. Das hat ihr auch nicht gefallen. Wie mann es macht....

Doch wenn Frau zu sehr auf sich bedacht ist...
Trotzdem hast Du recht, diese coolen Typen, die eigentlich nichts haben, haben halt dieses unverbindliche, das, worum Frauen auch kämpfen wollen.
Komischerweise hat meine Ex mich eher bekämpft als um mich gekämpft, selbst als ich mich zurückzog. Hatte Ihr endlich mal wieder Blumen geschenkt: "Das sind ja keine roten Rosen!?!"
Und dann meckern, ich würde mich zurückziehen. Widersprüche an sich.

Lassen wir das.
 
G

Gast

  • #17
ich stimme katharina vollkommen zu. und eine ergänzung: das schlimmste ist, wenn man einen mann eigentlich ganz interessant findet, der jedoch plötzlich genau diese sorgen vor einem ausbreitet, wenn man eigentlich in flirtlaune wäre: mich will keine... alle wollen dass ich ihr kumpel bin... mah ich bin sooo nett... damit weiß ich dass ich ihn ganz ganz sicher nicht will.

also meine meinung zu netten männern: 1. schön dass es euch gibt, 2. erzählt nicht von anfang an wie nett ihr nicht seid, sondern zeigt es einfach, 3. seid authentisch - sagt auch einmal nein wenn euch etwas nicht passt. ihr wollt doch auch keine jasagerinnen!
 
G

Gast

  • #18
Ich gehöre auch zu den "Netten", mit dem Resultat seit 10+ unfreiwillig Single zu sein.
Immerhin habe ich aufgehört den Damen den PC vom Virus zu befreien oder den Sat-Receiver zu installieren (etc). Anstatt wie gehofft als Freund sehen Dich die Frauen dann als Diener. Keine Chance um von diesem Status zum Liebhaber aufzusteigen. Offensichtlich finden die Frauen bloss dominante Egoisten attraktiv. Wenns mal wieder nicht klappt, kommen Sie dann zu uns Verständnisvollem um sich zu beklagen, dass Sie immer auf dieselben Arschlöcher reinfallen.
Was soll ich dazu sagen, als dass die Damen mal ihr Hirn einschalten sollten und auch Fehlern lernen und Ihr Partnerevaluationsprogramm anzupassen? Aber eben, der Spruch "Dumm fickt gut" bewahrheitet sich immer wieder...
 
G

Gast

  • #19
Dieses Phänomen ist genetisch veranlagt und stammt noch aus den Anfängen der Menschheit. "Blender" oder "Machos" gelten in der Regel als draufgängerisch, mutig und "nichtnachdenkend sich Gefahren stellen" und werden von Weibchen als alpha-Tiere erkannt. Für die Aufrechterhaltung der Art gilt es also für das Weibchen einen "starken" Samenspender für den Paarungsakt zu finden. Das lässt sich besonders bei Schimpansen beobachten. Über die Zeit hat sich der Mensch jedoch vom "Rudeltier" zur Monogamie gewandelt. Und da spielen eine Punkte wie Vertrauen, Achtung, Respekt und Zuneigung eine viel größere Rolle. Aber Veranlagung bleibt nunmal Veranlagung.... :-(
 
G

Gast

  • #20
Top Antwort #8 :)

Also du kannst jetzt zu einem Blender werden oder weiterhin Nett bleiben. Als Blender würdest du höchstwahrscheinlich versagen, weil es nicht authentisch rüber kommt. Als ein netter Kerl würdest du aber nicht auffallen, sodass dein Problem weiterhin besteht.
Ich denke du solltest einfach locker sein und dir nicht darüber den Kopf zerbrechen. Und falls du das nächste Mal eine Dame triffst, die dir gefällt und mit ihr ins Gespräch kommst, versuche Mal immer zwischendurch, kleine dezente Anspielungen auf Sex zu machen. Das wirkt wunder ;)

Grüße
 
G

Gast

  • #21
Tja, ich frage mich warum es "sehr attraktive Frauen" sind, die Du so super nett findest- geblendet?
Wenn ich mich in offenbar unerreichbare Frauen/Männer verliebe, muß ich mich praktischerweise ja auch nicht mit mir und meinen Beziehungsthemen auseinandersetzen.
Ich verliebe mich zum Beispiel gerne in Männer mit "Näheängsten", immerzu diese beziehungsunfähigen, distanzierten, seltsamen Männer- sowas aber auch. Welch ein Glück, dass ich mich auf diese Weise nicht mit meiner eigenen, untergründigen Angst vor Nähe auseinandersetzen muß.
 
G

Gast

  • #22
ich kann euch nur sagen, liebe Community, dass ich zu den Frauen gehoere, denen beides widerfahren ist. Ich hatte einen *Macho-Blender* 23 Jahre lang (ich weiss, ich weiss, selbst schuld) und als ich dann genug davon hatte begegnete mir vor Kurzem *der Nette* bei Elite-Partner. Die Kommunikation passte, die Interessen passten, auch das Foto war echt suess, nur, ich kanns euch sagen, das erste Date war der ABSOLUTE FLOPP. Ich ging echt mit NULL Erwartung in diese erste Begegnung aber: er kam in einem Auto das so dreckig war dass,wenn es nicht so kalt gewesen waere, waer ich zu Fuss gegangen, ich musste ihm alles *aus der Nase ziehen* und von ihm kam keinerlei Frage in meine Richtung und als der Kellner dann kam und fragte ob die Rechnung zusammen oder getrennt bezahlt wird, zuckte er fragend in meine Richtung mit den Schultern (nach dem Motto zahlst meine Rechnung auch), dass ich dann, schon leicht erbost, meinte nein ich zahls mir schon selbst. That was it.....Frage, was hab ich falsch gemacht?????
 
G

Gast

  • #23
Manche Frauen sind sehr lange allein und endlich geht jemand auf einen ein, hört einem zu und nimmt einen wahr. Erotik und Sexualität spielt und schwingt mit. Man wird mit Klischees verwöhnt, die man von klein auf gelernt hat:" .... ein Mann macht dies und jenes, wenn er wirklich Interesse hat." Und auf einmal geht eine Phantasie, die Phantasie des Verliebtseins los, man träumt sich das zukünftige Leben schön, fühlt sich sehr aufgehoben und angenommen und ernst genommen, weil man die Bedürfnisse erfüllt bekommt und so manche Aufmerksamkeit und Anerkennung, die man lange entbehrt hat. Irgendwann wird aus dem Verliebtsein und ein Strohfeuer, eine erotische Spannung und man glaubt endlich den richtigen gefunden zu haben und träumt sich weg in eine gemeinsame Zukunft. Versucht den anderen Mann wahrzunehmen und man gibt ihm das, was man glaubt, dass er braucht z.B. Freitheit, Eigenheiten oder Freiräume. Man hofft, wenn man liebt, wird man wieder geliebt und wenn man den Anderen akzeptiert, vertraut und impliziert Anpassung und ein Teil Selbstaufgabe.
Maximal ein paar Wochen, dann kommen die ersten Bedenken, ein paar Tage später kommt die Unsicherheit dazu und dann kommen Zweifel, ob das wirklich alles so zusammenpasst. Man ruft in aller Regel die besten Freunde an und die beste Freundin und sucht sich in der Unsicherheit Rat und ein paar weitere Wochen sieht man die Differenzen und alles wird klarer.
Und dann kommt der Moment, wo die Entscheidung vor einem liegt, aber die Emotionen noch zu sehr verbindlich und verbunden sind. Und dann..., dann wird der emotionale Druck einfach viel zu viel und es sind bis zur Entscheidung und Ablösung noch ein paar Wochen vergangen.
Deshalb Frauenen ofr auf Blender herein, weil sie geben, was Klischee vorgibt und was sich Frau so sehnlichst von ihrem Partner auf lange Sicht und kontinuierlich wünscht. nicht nur in der ersten Phase des Verliebtseins.
 
G

Gast

  • #24
Das mit den Blendern stimmt, außerdem werden falsche Drogen genommen, so dass in Wahrheit Homosexuelle sich an Frauen ranmachen.
 
G

Gast

  • #25
#11 Katharina was bist den du für eine? du machst absichtlich dinge um den armen mann der sich um dich bemüht zu ärgern und zu sehen wie weit du gehen kannst bevor es ihm zuviel wird.

echt da kann ich nur hoffen niemals auf eine wie dich zu stoßen, du würdest mein harmoniebedürfnis mit füßen treten und hättest auch noch spaß dabei, und am schluss nach dem du mich wahrscheinlich monate-jahre gequält hast, läufst du davon weil ich dir deine verdienten ohrfeigen nicht gegeben habe.
*lol* da klingen mir gleich wieder die worte meiner uroma im ohr " wenn's deppert is' hau ihr eine runter, bist ein mann oder bist keiner!" ( verhochdeutscht).
 
G

Gast

  • #26
ROBERT: Oh man, gut zu wissen, dass es mir als Mann nicht nur allein so geht. Irgendwie ist es doch genau das, was die meisten Frauen wollen, einen ehrlichen und netten Typen ... und doch geben sie einem Blender den Vorzug. Das soll manN noch verstehen. Hinzu kommt, dass man dann auch noch - neben der Eigenschaft als "guter bzw. bester Freund" - als schwul gehandelt wird. (Kein Affront, habe sehr liebe Menschen in meinem Freundeskreis, die schwul sind.) ... Somit kann manN machen ... was man will. Es ist beinahe ein Ding der Unmöglichkeit; dabei gibt es doch ca. 3 Milliarden Frauen auf diesem Planeten. Es wird doch eine dabei sein, die keinen Blender haben will ;-) ... Aber die Hoffnung stirbrt ja bekanntlich zuletzt :)
 
G

Gast

  • #27
Was ist falsch daran, dass Frauen auf "Machos" stehen? Klar stehen sie auf Männer und nicht auf Memmen!

Frauen suchen nach Sicherheit und Stabilität, dafür muss der Mann auch in der "Wildnis" für sich (und später für die Familie) stehen können. Dass da immer alles in wohlwollender Freundlichkeit und Frieden abläuft ist ein Wunschdenken und hat mit der Realität wenig zu tun...
 
G

Gast

  • #28
nur schurken lassen mädchenherzen höherschlagen...
 
G

Gast

  • #29
Ja, ich kenne das Problem nur zu gut. Wenn einem immer alle einreden, dass man jeden haben könnte, sucht man(Frau) sich leider den aus, der sich nicht für einen interessiert. Das ist wohl die weibliche Variante eines zugegebenmaßen unsäglichen Jagdtriebes. Übrigens müssen solche Blender meiner Erfahrung nicht immer schön sein, im Gegenteil oft sind sie optisch eher mäßig, dennoch sind sie ihr Leben lang umgeben von den schönsten Frauen und die wechseln sie dann wie die Hemden. Ich bin auch gerade von einem solchen Kerl verlassen worden. Allerdings sind meine Versuche, es doch mal mit einem Frauenversteher zu versuchen, immer spektalulär in die Hose gegangen, also bin ich ehrlich zu mir selbst und hoffe auf eine gemäßigte Variante eines Mannes mit Testesteron- Überschuss.
 
G

Gast

  • #30
Mir geht es genauso, ich bin auch zu nett und entsprechend ist meine Erfolgsquote bei Frauen seit Jahren extrem mies. In Asien gelten schüchterne Männer angeblich als die Attraktiven -- vielleicht wäre ja eine Japanerin eine passendere Frau ;-)
Und apropos "Guter Freund" bei dem man sich ausjammern kann (a.k.a. "Seelenmülleimer"): Da bin ich mittlerweile halbwegs konsequent (leider noch nicht völlig) und lasse die jenige dann auch tatsächlich "im Regen stehen".
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.