Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Du machst wie viele Männer Schritt 2 vor Schritt 1. Als allererstes eine Frau finden, dann kommt alles von selbst. Das ist ein Irrtum. Du musst Dich nach 18 Jahren Ehe erst einmal selbst finden. Wer bist Du eigentlich? Was ist an Dir cool? Wo ist Dein Selbstvertrauen? Was kannst Du einer Frau bieten? Suche das, arbeite daran und schreib es in Dein Profil. Hab Spaß am Leben, allein, im Verein, beim Sport. Mach Reisen, die Du immer unternehmen wolltest. Da läuft keine Uhr ab. In jedem Alter kann man sich neu verpartnern. Die Möglichkeiten sind besser denn je. Und nimm es erstmal etwas lockerer. Wenn die eine dabei ist, bei er es wechselseitig funkt, wirst Du es gleich merken. Ich habe nach dem Ende meiner Ehe mehrere Beziehungen durchgebracht. Das ist normal, gehört zum Leben dazu und kann man einfach locker als Erlebnis mitnehmen, bis es dann mal richtig passt.

Ps: Die nicht likenden Frauen sind wahrscheinlich auch unglücklich. Manche suchen jahrelang erfolglos. Auch Du kannst ausmustern!
 
  • #32
Das hast Du im Eingangspost auch geschrieben und von den meisten Lesern wurde es richtig verstanden.
Zum einen hängt stark vom Dating-Portalen ab, was Frauen als Kontaktaufnahme erwarten. Ich bin des Lesens und Schreibens mächtig und wenn einer mein Profil liked ohne ein Wort dazu zu schreiben, dann würde ich annehmen, dass er nicht gern schreibt, d.h. sich nicht ausdrücken kann. Das ist schlecht, wenn frau nicht schweigend mit dem Mann vorm Fernseher hocken will.


Einmal ganz ohne Mäkelei, das ist hier von den Frauen Usus... Ein oder mehrere Likes und oder eine Bildfreigabe...

Und dann? Dann soll Hasso über das Stöckchen springen und sich bewerben ;-)))))
 
  • #33
Tja, Alex,
kennst du dich mit Musik aus? In den goldenen Zwanzigern gab es einen Titel, der mir ganz spontan zu dir einfällt:
"Kein Mensch ruft mich an, keine Sau interessiert sich für mich .."
Ja, es reicht eben nicht, die Telefongebühren zu bezahlen.
Daheimhocken reicht auch nicht .... oder auf dem Dorf bleiben.
Downtown ... da, wo die Lichter leuchten, da sind die Mädels. Wenn du sie kennen lernen möchtest, dann musst du da hin. Hab keine Angst, die beissen fast alle nicht. Um die Dragoner kannst du ja einen Bogen machen.
Und mein ganz persönlicher Tipp:
Setze deine Ziele nicht zu hoch. Du siehst eine Frau, die du gerne kennen lernen willst ? Geh hin, sprich sie einfach freundlich an. Ziel ist aber noch nicht Beziehung, sondern ein kleines Gespräch. Frauen haben da die besseren Instinkte als wir Männer - die merken es, wenn du gedanklich viel zu weit bist. Fühlen sich dann unwohl und sind weg. Ganz langsam - ansonsten wirkst du, als wenn du dir selbst nichts wert bist. Denn auch du hast Ansprüche - es soll ja nicht irgendeine Frau werden, sondern eine, die gerne in deinem Leben hast. Setze dich ja nicht unter Erfolgsdruck - auch das merken die Frauen ... und s.o..
Viel Erfolg
 
  • #34
Mein Eindruck ist, dass du jede Frau nehmen würdest Hauptsache du hast eine.
Das kommt bei Frauen (zumindest bei mir) nicht gut an. Jede Frau will "die eine" sein.
Der Schlüssel liegt darin, eine Frau zu der du dich hinzugezogen fühlst, zu erobern. Und zwar nur diese.

w, 31
 
  • #35
Mein Eindruck ist, dass du jede Frau nehmen würdest Hauptsache du hast eine.
Das kommt bei Frauen (zumindest bei mir) nicht gut an. Jede Frau will "die eine" sein.
Der Schlüssel liegt darin, eine Frau zu der du dich hinzugezogen fühlst, zu erobern. Und zwar nur diese.

w, 31
Notgeil also.
Vielen Dank auch....

Nein, eine Beziehung auf Augenhöhe wäre schon erstrebenswert. Und es wäre wirklich schön wenn ich mich zu jemandem hingezogen fühlen könnte. Und hier liegt mein Problem, nicht im sexuellen Bereich.
 
  • #36
Einfach ist es für niemanden.

Ich habe aber die Wahl, ob Partnersuche mein Lebensinhalt ist, oder ob ich mein Leben positiv gestalte und genieße, unabhängig von Partnerschaft.

So ist es. Es gibt auch ein Leben während der Partnersuche, genauso wie es eines in der Partnerschaft gibt. Wer sich nur noch darauf fixiert, unbedingt eine Partnerin finden zu müssen, verpasst erstmal viel im Leben und ist darüber hinaus für die meisten Frauen als Partner nicht interessant, weil er keinen Lebensinhalt hat. Ein Freund von mir fuhr z. B. nie in Urlaub, solange er keine Partnerin hatte.
Und diese Aktivitäten kann man gleichzeitig dazu nutzen, seine Kontakte insgesamt auszubauen, ohne das nur auf Partnerschaft zu beschränken.
 
  • #37
Hallo, Du bist also nicht erfolgreich bei der Suche und anscheinend suchst Du primär online, weil in deinem Kuhkaff keine geeigneten Kandidatinnen vorhanden sind. Finde hier den ersten Fehler. Online ist eine Möglichkeit, jemanden zu finden. Aber für sehr viele Leute nicht die beste, weil sie nicht die Mentalität dazu haben und die Katalogauswahl maßlos überschätzen.

Denk doch mal zurück, wie Du deine Exfrau kennen gelernt hast. Irgendwo war sie wohl, ihr habt euch gesehen, euch interessant gefunden, getroffen und alles hat seinen Lauf genommen. Wenn Du jemanden live siehst, erlebst und riechst, dann weißt Du recht schnell, ob die Person passend für dich ist. Beim Online-Dating sind viele frustrierte, viele, die meinen sich überoptimieren zu müssen, wie man an manchen Kommentaren hier gut lesen kann und dann etwas perfektes suchen, was es eh nicht gibt.

Du musst auch nicht, wie Du weiter oben schreibst, es jedem recht machen. Dafür bist Du nicht auf der Welt und Du kannst es eh nicht.

Wenn Du auf Frauen zugehst, dann erzähl ihnen einfach, was Du gerne machst, was deine Träume sind, wenn sie dir gefällt, dass Du sie schön findest und was Du an ihr besonders toll findest. Sei einfach freundlich und nett zu ihnen, amüsiere sie und denk nicht bei jeder der Begegnungen, Du musst sie genau heute Abend flachlegen. Sei ein bisschen geduldig und vor allem aufmerksam. Um dahin zu kommen, musst Du Gelegenheiten schaffen. Ich bin ein ganz großer Freund von Gelegenheiten schaffen, in allen Lebenslagen. Das heißt, ich muss meinen Allerwertesten dahin bewegen, wo die Gelegenheiten sind. Es ist Frühling, es gibt viele Frühlingsfeste, Veranstaltungen, ab Mai kann man, wenn man in der Nähe der Alpen wohnt wieder in die Berge gehen oder Du schaust dir Dinge in deiner Nähe an und versuchst mit Frauen ins Gespräch zu kommen, die dir gefallen.

Sich mit negativen Dingen übermäßig zu beschäftigen, bringt dich nicht weiter. Auch nicht, wenn Du wie ein bedürftiger Hund schwanzwedelnd hinter jeder Frau herhechelst, weil Du nicht sie meinst sondern nur den Zustand Freundin anstrebst, egal wie. Den ganzen Optimierquark kannst Du auch in der Ecke stehen lassen, wenn Du durchschnittlich ausschaust. Durchschnittliche haben sowieso die größten Chancen und wenn man merkt, dass Du dich so akzeptierst wie Du bist, strahlst Du eine große Stärke aus. Viele tun das nicht und die optimieren sich bis ans Lebensende ohne das zu finden was sie wollen. Reine Zeitverschwendung.
 
  • #38
Ich komme einfach nicht in näheren Kontakt mit Frauen. Im Beruf komme ich ausnahmslos mit jedem/jeder Kollegen/Kollegin zurecht, ich glaube auch daß ich beliebt bin. Zumindest geben sie mir das Gefühl daß es so ist.
Da kannst private Kontakte mit beruflichen Kontakte nicht vergleichen, der Beruf ist eine andere Baustelle und das private kennenlernen ist ebenso eine andere Baustelle.
Ich bin bald am verzweifeln, habe ich doch das Gefühl daß meine Uhr abläuft.
Du gibst diesen Druck unbewusst weiter die Damen spüren diesen Druck.
Neidisch beobachte ich Paare in allen Formen und Farben und denke mir, warum die alle es geschafft haben, nur mir bleibt das verwehrt.
Mir fehlen auch das gemeinsame Lachen, Unterhaltungen, Berührungen,...
Übersehe ich etwas was mich blockiert?
Ich wäre sehr froh und dankbar wenn mir Jemand hier aus dem Forum eine Art Denkanstoss geben könnte.
Ja, ich erkenne, sehr viele Blockierungen, Neid z.b. ist auch eine Blockierung, deine Freude bleibt aus.
Und sehr wahrscheinlich hast du einige Altlasten aus deiner 18-Jährigen Beziehung, die du nicht restlos aufgearbeitet hast.
 
  • #40
Entspann Dich mal !
Deine Zugewandheit ist ein große Pfund; dazu kommen Kinder- Altlastenfreiheit, saubere Scheidung, keine unsoliden Frauengeschichten ...usw.. DAS ist doch was !

Deine Freundlichkeit und Zugewandkeit solltest Du problemlos in Höflichkeit, Eloquenz und Ausstrahlung umwandlen können.

Wenn Mann von Natur aus eigentlich ganz nett ist (bist Du vermutlich), fällt es ihm nicht schwer zumindest während der Dates auch Gentlemen zu sein oder zumindest Anlehnungen daran zu nehmen. Spiele genau diese Rolle als Variante Deines Selbst.

Wenn Du eine bisschen kräftig bist ist das kein Problem (weniger als bei Frauen), übe aber eine gerade Haltung sein.
Das wirkt Wunder und Du wirkst auch größer (Dies ist für Frauen eine wesentliches Merkmal)

Hierzu brauchtst Du entsperchende Kleidung. Du solltest in der Datingphase eher ein Business-Styling bevorzugen und eine echtes romatsches date z.B. mit einem sportlichen Anzug (kann mit einem T-Shirt kombiniert ) machen.

Das alles muss sich auf Deinen Fotos widerspiegeln. Lasse diese also neu machen.

Dieses bisschen Theaterspielen wird Dir sehr helfen und Dir wesentlich mehr Kontakte als bisher öffnen.

Wenn später dann die eine oder andere Frau absagt, weil mehr der eigentliche (wohl etwas biedere) Alex zum Vorschein kommt, hilft Dir das die Spereu zu trennen.
Aber Du kommst in Kontakt, das garantiere ich Dir.

Frauen haben es da wesentlich einfacher. Sie geben sich einfach passiv und können sich dadurch den verschiedenen Date-Situationen besser anpassen. Sie haben (und beanspruchen) die bessere Ausgangssituation für sich.
Lerne , daraus Deinen Vorteil zu ziehen und Du darfst auch der nette Alex bleiben, der ja bist.
 
  • #41
Frauen haben es da wesentlich einfacher. Sie geben sich einfach passiv und können sich dadurch den verschiedenen Date-Situationen besser anpassen. Sie haben (und beanspruchen) die bessere Ausgangssituation für sich.
Diese ewige Herumreiten darauf, dass Frauen es angeblich besser haben. Ich denke für Männer und Frauen gibt es jeweils Vorteile und Nachteile.
Und das Frauen einfach passiv herumsitzen-ich denke als passiv herumsitzende Frau kommt man nicht weit.
Du solltest in der Datingphase eher ein Business-Styling bevorzugen und eine echtes romatsches date z.B. mit einem sportlichen Anzug (kann mit einem T-Shirt kombiniert ) machen.
Achso, und Frauen gehen in einem alten Lumpen, ungeschminkt und mit fettigen Haaren zum Date, sitzen da und lassen den Mann machen. Alles klar. Die Welt ist ja so ungerecht.
 
  • #42
Tanzen gehen! Alle meine Single Freundinnen in deinem Alter gehen tanzen und suchen da nach Partner . Am besten Tango, aber auch andere klassische Tänze. Viel Spaß!
 
  • #43
Und das Frauen einfach passiv herumsitzen-ich denke als passiv herumsitzende Frau kommt man nicht weit.
Was willst Du denn machen?
Bei all meinen Dates hat die Frau nichts Wesentliches dazu beigetragen.
Sie hat maximal (auch eher selten) nach einem Date gefragt.

Aber: Sie haben so gut wie nie Ort und Zeit organisiert, haben weder Speisen noch Getränke bestellt (für sich natürlich schon) und am Ende auch nichts bezahlt.
Sie haben sich einfach mit mir unterhalten oder die jeweilige Aktvität (z.B. Zirkus oder spazieren gehen oder sonstwas.) schön mitgemacht; und haben dabei mal mehr mal weniger auffällig ihre Fragenkataloge abgearbeitet. Nagut nicht so schlimm, habe ich auch so gemacht.

Ich bin den Frauen darum nicht böse (hat ja auch zum Erfolg geführt), aber hinterher (wie Pfauenauge) zu behaupten Frauen und Männer würden hier dasselbe beitragen, ist glatter Unfug, und kommt bei mir wie Hohn an.
 
  • #44
Aber: Sie haben so gut wie nie Ort und Zeit organisiert

??? Wie geht das?

Man muss sich doch über Ort und Zeit verständigen - oder gibt der Mann den Treffpunkt etc vor und die Dame darf maximal Nicken oder Ablehnen?

Seltsam. In Bezug auf meine Dates wurde meist kurz hin - und her diskutiert und dann eine Einigung getroffen. Wo ist das Problem?

Wäre ich ein Mann, würde ich extrem schnarchnasige Damen meiden - außer ich hätte Lust darauf, eine völlig passive Partnerin ständig hinter mir her zu schleppen. Nur meine Meinung.
 
  • #45
Ich bin den Frauen darum nicht böse (hat ja auch zum Erfolg geführt), aber hinterher (wie Pfauenauge) zu behaupten Frauen und Männer würden hier dasselbe beitragen, ist glatter Unfug, und kommt bei mir wie Hohn an.
Wenn du immer wieder die selben Erfahrungen machst, passive Frauen beim Date, passive Frauen im Bett oder sonstwo, hat das vielleicht auch mit dir zu tun.
So manche immer wiederz.B auf Narzissten stoßen, siehe Thread Partnersuche und psychische Erkrankungen.
Sorry, wenn mir der Mann gefällt, sitzt ich bestimmt nicht rum wie eine Schlaftablette und lasse mich unterhalten. Dann gibt es ein Ping Pong Spiel. Allerdings muss es da auch etwas geben, wozu ich in Resonanz gehen kann.
Passiv und zurückhaltend würde ich dann agieren, wenn mir der Mann nicht gefällt, es keine Berührungspunkte gibt.. Dann bleibe ich abwartend.
Da erzähle ich nicht viel, lache nicht viel-der Funke springt nicht über.
Das ist sicher auch Typsache, wer wie reagiert.
 
  • #46
Dann gibt es ein Ping Pong Spiel. Allerdings muss es da auch etwas geben, wozu ich in Resonanz gehen kann.
Passiv und zurückhaltend würde ich dann agieren, wenn mir der Mann nicht gefällt, es keine Berührungspunkte gibt.. Dann bleibe ich abwartend.
Du schreibst hier vom Gespräch im eigentlichen Date. Das meine ich im Grunde eher nicht.

Wie ich schon schrieb, waren die Frauen da im Gespräch stets bemüht, ihre Fragenkataoge abzuarbeiten und dann war es auch das "Ping-Pong-Spiel".

Aber bei der Organisation des Kennenlernens, der Dates, dem Ansprechen, den Höflichkeiten, da war ich der aktive Part und musste es auch sein. Und gleichfalls die Betonung Gentelemen- Eigenschaften. Für Frauen gibt es sowas nicht.
Aller hauptsächlicher Aufwand lag bei mir, Frau musste nur da sein und konnte sich abwartend verhalten. Von ihr ging nichts aus. Was auch?

Und fast alle anderen Männer machen das auch genauso, wenn sie erfolgreich sein wollen. Hier ist das große Ungleichgewicht.

Dies sollte der FS berücksichtigen. Er muss aktiv sein und sollte dann auch noch eloqent und höflich sein. Die Frau ist nunmal eher passiv.
 
  • #47
Du hast dich bereits auch schon beschwert, dass Frauen im Bett bei dir passiv sind.
Aller hauptsächlicher Aufwand lag bei mir, Frau musste nur da sein und konnte sich abwartend verhalten. Von ihr ging nichts aus. Was auch?
Interesse vielleicht?
Eine Frau, die in einer Bar mehrere Männer anspricht und ihnen Getränke ausgibt, wird ihren Ruf schnell weg haben.
Wenn die Frau interessiert ist, wird sie dir das zu verstehen geben.
Wenn du mit Frauen Dates ausmacht, die gar nichts tun, weder einen Vorschlag noch sonst was machen, haben diese entweder kein wirkliches Interesse an dir-oder sind der Typus Frau, der generell keine Initiave zeigt. Du hast dich ja auch schon über passive Frauen im Bett beklagt. Entweder sind die so oder es hat ihnen keinen Spaß gemacht
Tatsächlich ist es aber aus meiner Sicht schon so, dass der Mann den aktiveren Part übernimmt und die Frau entsprechend rücksignalisiert.
Darin sehe ich jetzt nicht unbedingt die große Ungerechtigkeit, für mich liegt das in der Natur der Sache.
Wenn von der Frau nichts zurückkommt, würde ich die Sache eher einstellen.
Hast du eigentlich schon die vielen Threads von Frauen hier gelesen, die einem Mann hinterrennen oder sich in Beziehungen abmühen, sexuell und sonstwie, dem Mann gefallen wollen und von dem Mann kommt gar nichts zurück?
Ich wundere mich wirklich, wie du darauf kommst, das Frauen es immer soviel besser haben.
 
  • #48
Aber bei der Organisation des Kennenlernens, der Dates, dem Ansprechen, den Höflichkeiten, da war ich der aktive Part und musste es auch sein. Und gleichfalls die Betonung Gentelemen- Eigenschaften. Für Frauen gibt es sowas nicht.

Also ich gebe Pfauenauge recht.
Ich kenne nur Dates, die sich als PingPong Spiel gestalteten. Zeit, Ort, was, eine*r hat für Idee, und dann geht es hin und her.
Trifft man sich eher bei mir, kenne ich mich natürlich aus, und weiß wohin, also schlage ich vor, reserviere mal ggf. Ist es seine Ecke, und ich fahre, dann ist er vor Ort dran. Oder wer auch halt an diesem Ort besser auskennt.

Beim ersten Date werde ich in der Regel eingeladen, treffen wir uns wieder, revanchiere ich mich gerne.

Letzthin war es so ein Date, er schlug den Tag vor, passte für mich, ich dann die Uhrzeit, wir wussten, was wir in etwa vorhatten, er entschied, dass wir eine kleinere Wanderung machen, und hatte die Idee für die Gegend. Ich kenne mich dort aus, also wusste ich, wo dann parken, und wie da eine nette Tour verlaufen würde.
Er fuhr, da Cabrio und tolles Wetter, ich hatte etwas für eine nette Brotzeit im Rucksack... Dass er auch etwas für mich dabei hatte, fand ich sehr nett.

Das ist PingPong - und ich kenne es nicht anders. Miteinander.

W,49
 
  • #49
Hast du eigentlich schon die vielen Threads von Frauen hier gelesen, die einem Mann hinterrennen oder sich in Beziehungen abmühen, sexuell und sonstwie, dem Mann gefallen wollen und von dem Mann kommt gar nichts zurück?
Doch, wir alle raten diesen Frauen ja auch alle, eigenständiger zu sein und das "Hinterherrennen" zu lassen.

Tatsächlich ist es aber aus meiner Sicht schon so, dass der Mann den aktiveren Part übernimmt und die Frau entsprechend rücksignalisiert.
Darin sehe ich jetzt nicht unbedingt die große Ungerechtigkeit, für mich liegt das in der Natur der Sache.

Aus Deiner Sicht ist die "Natur der Sache" natürlich schon eher bequem. Naja, wenn Du das "rücksignalisieren" also die Reaktion auf aktves Verhalten so interpertierst, ja dann waren auch meine bisherigen Datepartnerinnen irgendwie auch "aktiv".

Aber tatsächlich waren sie es eher nicht. So fand ich immer, wenn sie schrieben z.B. "können wir ruhig mal wiederholen", dass sie elegant den Ball in meine Hälfte zurückspielten.
Aber sollte ich dann einfach zurückschreiben "ja, würde ich auch gerne" ?

Hätte ich das damals so gemacht, dann hätten alle Foristen hier den damaligen Datepartnern geraten "Schiess den in den Wind der engagiert sich ja gar nicht richtig"

Tja und schon konte ich wieder neue Dates organisieren....habe ich dann auch.

Aber, und da hast Du recht, das ist eine reine Marktsituation.
Kann sein dass ich da vielleicht mehr leisten musste als andere (begehrtere) Männer, obwohl ich ja so unfassbar attraktiv bin ....

Vielleicht muss auch der FS da eben auch ein bisschen längere Wege gehen. Macht nicht immer viel Spaß.
 
  • #51
Aber, und da hast Du recht, das ist eine reine Marktsituation.
Kann sein dass ich da vielleicht mehr leisten musste als andere (begehrtere) Männer, obwohl ich ja so unfassbar attraktiv bin ....
Und was sollen Frauen sagen, für die sich kein Mann interessiert und die keiner wahrnimmt?-
Vielleicht datest du ja auch oberhalb deiner Liga-und interessierst dich nicht für die "unscheinbaren" Frauen, die "keiner" will.
Meinst du, Frauen bekommen jeden Mann, den sie wollen, einfach weil sie Frauen sind?-
Wir wissen nicht, welche Frauen deine Zielgruppe sind, wie du interagierst und die Frauen. Ob die dich mit irgendwelchen Floskeln auflaufen lassen oder was auch immer.
Ich denke, eine Frau, die wirklich will, wird dich das spüren lassen.
 
  • #52
Aus Deiner Sicht ist die "Natur der Sache" natürlich schon eher bequem.
Was du alles reininterpretierst.
Männer und Frauen sind nicht gleich. Wenn Frauen sich komplett wie Männer verhalten oder umgekehrt, wo bleibt da die Anziehung?
Ich habe vorhin eine sehr männlich wirkende Frau gesehen, herbes Gesicht, die mit Fluppe im Mund ihr Auto beladen hat und alles andere als passiv wirkte. Körpersprachlich war das eher wie ein Bauarbeiter.
Nun, vielleicht ist das für manche Männer attraktiv (die auf russische Traktoren stehen), ich behaupte mal, dass du diese Frau nicht attraktiv finden würdest.
Ja, und wenn dir der Part, das aktiven Umwerbens nicht gefällt, dann lass es doch.
Ich vermute aber, dass du versuchst bei Frauen zu landen, die oberhalb deiner Liga sind. Oder es geschieht in der Interaktion etwas, was da Frauen passiv macht. Oder du suchst dir den Typus Prinzessin aus, die dich abblitzen lässt, oder oder oder. Wir sind nicht dabei.
Aber so passiv, wie du die Frauen hier darstellst, kenne ich das nicht.
Auch nicht die Passivität im Bett. Das liegt dann entweder an dem hier von Männern viel zitierten Auswahlverhalten-oder in der Interaktion geschieht etwas, dass du deinen Mann nicht stehst.
 
  • #53
Ach @Kirovets, Du scheinst ein komischer Kauz zu sein;)) Aber nach eigener Aussage hat es ja doch zu einer erfolgreichen Partnerauswahl geführt. Ich kann mich dem Post von @Lionne69 nur anschließen, es ist ein Geben und Nehmen, es sei denn, man steht auf passive Partner. Es ist für mich z.B. selbstverständlich, wenn ein Mann 150/200 km fährt, um mich zu sehen, dass ich alles andere plane und bezahle. Er bezahlt dann beim zweiten Date oder eben umgekehrt, ich rechne nicht auf, finde ich total albern. Ich schreibe immer kurz, telefoniere etwas länger und mache dann ein Treffen aus. Und ich treffe mich gerne in meiner gewohnten Umgebung und nie auf einen Kaffee ... fände ich merkwürdig. Passive Menschen gibt es, ja, sind aber nicht mein Fall. Rechnungen teilen gibt es auch, ist aber auch nicht mein Fall. Ich bin mittlerweile 53, da sollte ein gepflegtes Essen sowohl für den Mann als auch für die Frau möglich sein. Dem FS kann ich nur raten, weiterhin online wählerisch zu sein und in „der freien Natur“ in die Vollen zu gehen. Viel Erfolg!
 
  • #54
Für mich gibt es keine "Frauen in der Oberliga". Grundsätzlich hielt ich mich für jede Frau für ausreichend attraktiv. In jeder Hinsicht.
Ob das jedoch wirklich so war, kann man sicherlich auch gut bestreiten. Abber is och ejial.

Naja ich habe ja schon zugegeben, dass ich schon auch durchaus kämpfen musste, um den Typ Frau zu bekommen, den ich wollte.

Und ja, die Frauen waren passiv, aber vielleicht bin ich ja tatsächlich eine "komischer Kauz" (sind wir das nicht alle, irgendwie?). Nungut, ich freue mich zu lesen, dass die Foristinnen bei Interesse sich etwas anders verhalten würden.

Aber, wie Nikita richtig erkannt hat, war ich durchaus auch erfolgreich und das alles liegt nun schon viele Jahre zurück.

Nun, vielleicht ist das für manche Männer attraktiv (die auf russische Traktoren stehen), ich behaupte mal, dass du diese Frau nicht attraktiv finden würdest.
Vorsicht!

Also, ich kam ja auf das Thema, weil ich dem FS den Tipp gab, auch durchaus mal ein bisschen Theater zu spielen und dabei tatsächlich überwiegend aktiv zu sein. Ich war damit schon erfolgreich (und nicht nur in einem Fall).

Und das dann das auch durchaus durchhalten, wenn das sozusagen mit dem "ping-pong-Spiel" nicht immer klappt und sich Frau eben doch eher passiv verhält.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #56
Und ja, die Frauen waren passiv, aber vielleicht bin ich ja tatsächlich eine "komischer Kauz" (sind wir das nicht alle, irgendwie?). Nungut, ich freue mich zu lesen, dass die Foristinnen bei Interesse sich etwas anders verhalten würden.

Weißt Du, Kirovets, es ist eine Gratwanderung, aktiv / passiv.

Deswegen möchte ich, auch wenn es dann gegenseitig wird, SEINEN aktiven Schritt als Start.
Ob es die aktive Reaktion auf ein Signal meinerseits ist - also Ansprache / Anschreiben auf ein Lächeln, oder ganz initiativ.

Warum? Weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass ansonsten nichts daraus wurde, oder es grundsätzlich ein passiverer Mann war - und das ist nicht mein Typ.

Und auch wenn es vielleicht deplatziert ist, ich finde es schön, wenn mich jemand unaufdringlich umwirbt - stetig, spürbar, aber auf angenehme Weise ohne Druck.

Ja so sind wir Gentlemen halt einfach. Das ist gar nicht so schwer wie manche das hier vermuten, oder?
Diese Grundaufmerksamkeit reicht schon aus und wir werden mit ganz anderen Augen gesehen ohne das ganze Traumschiffjedöns :)

Exakt.
Und es bleibt nicht einseitig.

Also Alex, sei mutig, und entwickel Dein Standing. Geh auf Frauen zu, so schwer ist es nicht.

Ich hoffe, Du konntest hier einiges für Dich mitnehmen .
Und nochmal - höre auf damit, es amen recht machen zu wollen.
Das ist schädlich für Dich, und langweilig für den anderen.

W,49
 
  • #57
@Lionne69
Vielen Dank, ich habe jetzt viel gehört, mit ganz unterschiedlichen Erkenntnissen. Vielleicht habe ich wirklich zu viel Angst , aber mir kommen die Frauen eigentlich immer etwas ablehnend mir gegenüber vor. Der Eindruck täuscht hoffentlich.
Vielen Dank nochmal für eure Unterstützung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top