• #31
Warum geht es nicht weiter nach dem 1. Date ?

ich habe erwartet, dass sich diese Problematik bei dir häuft, als ich die Headline gelesen habe.

Nun ist es ein einziger Mann - und somit ein Einzelfall.

Ja, die Konstellation (viel Arbeit und 2 Kinder) ist nicht besonders günstig. Allerdings auch nicht sooooo selten ........

Ich bin auch pragmatisch .... Mund abputzen, Kopf hoch und weitersuchen ......
 
  • #32
oder das sie den Mann toll findet. Einfach wieder diese passive Erwartungshaltung der Frauen...
Ähm, Entschuldigung, in irgendeinem Nachbarthread geht es um die Frage, ob man beim Schreiben oder beim ersten Date schon fishing for compliments betreiben sollte. Dort ist die FS aber eine Frau, die ähnliche Forderungen wie du stellt. Es ist eher eine passive Erwartungshaltung derjenigen, die glauben, dass man beim ersten Date schon eine ernsthafte Antwort auf „na, wie findest du mich?“ bekommt. Hochgradig peinlich, eine solche Erwartung.
Weil ich möchte die Frau kennenlernen ihre Persönlichkeit und nicht irgendwelche Dinge die sie schon geleistet hat.
Wieder sorry, aber das macht nun mal ihre Persönlichkeit aus🤷‍♀️?! Ich persönlich z. B. definiere mich ausschließlich über das, was ich in meinem Leben erreicht habe, ausschließlich daraus beziehe ich meinen Selbstwert und mein Standing im Leben. Damit meine ich nicht nur Beruf, sondern auch alle anderen Sachen, durch die ich im Leben gegangen bin aus eigener Kraft. Und dann kommt so ein Typ daher, der verlangt, ich solle da mehr weiblich sein, und mein Licht untern Scheffel stellen, weil ich sonst keinen abkriege? Pff, soweit kommts noch, da kann ich nur müde lächeln. Überlebt erstmal, was ich überlebt habe, und führt danach so ein tolles Leben wie ich, oder eventuell die FS, dann können solche Männer auch mitreden.

Allerdings hatte ich selbst auch noch nie Probleme, einen Mann kennenzulernen, oder eine Beziehung zu führen. Ich will der Fs nur mitteilen: „be yourself, no matter what they say!“

Sind sie zu stark, bist du zu schwach.
 
  • #33
Ähm, Entschuldigung, in irgendeinem Nachbarthread geht es um die Frage, ob man beim Schreiben oder beim ersten Date schon fishing for compliments betreiben sollte. Dort ist die FS aber eine Frau, die ähnliche Forderungen wie du stellt. Es ist eher eine passive Erwartungshaltung derjenigen, die glauben, dass man beim ersten Date schon eine ernsthafte Antwort auf „na, wie findest du mich?“ bekommt. Hochgradig peinlich, eine solche Erwartung.

Wieder sorry, aber das macht nun mal ihre Persönlichkeit aus🤷‍♀️?! Ich persönlich z. B. definiere mich ausschließlich über das, was ich in meinem Leben erreicht habe, ausschließlich daraus beziehe ich meinen Selbstwert und mein Standing im Leben. Damit meine ich nicht nur Beruf, sondern auch alle anderen Sachen, durch die ich im Leben gegangen bin aus eigener Kraft. Und dann kommt so ein Typ daher, der verlangt, ich solle da mehr weiblich sein, und mein Licht untern Scheffel stellen, weil ich sonst keinen abkriege? Pff, soweit kommts noch, da kann ich nur müde lächeln. Überlebt erstmal, was ich überlebt habe, und führt danach so ein tolles Leben wie ich, oder eventuell die FS, dann können solche Männer auch mitreden.

Allerdings hatte ich selbst auch noch nie Probleme, einen Mann kennenzulernen, oder eine Beziehung zu führen. Ich will der Fs nur mitteilen: „be yourself, no matter what they say!“


Sind sie zu stark, bist du zu schwach.
Ja jedem das seine. Aber wenn mir jemand so aufgeblasen daher kommt und mir mir direkt auf die Nase bindet wie toll er ist!Nein danke.Das klingt für mich nur nach ich, ich und nochmal ich zuerst. Mir zu egoistisch und klingt nach Machtkampf. Wer mit mir nicht mithalten kann, fällt dürch.Ich will ein Miteinander und nicht gegeneinander. Natürlich macht Beruf etc. Die Persönlichkeit aus und ich habe auch höchsten Respekt vor Frauen die so einiges mehr leisten in der Familie und im Job! Aber das kann man doch nicht von anderen erwarten und mal auf dem Boden bleiben.

Mir ging es nicht um fishing for compliments. Sondern einfach nur um ein kleines Feedback, dass sie ihn wiedersehen möchte und auch nur In dem Fall, wenn der Mann unsicher ist und keinerlei Zeichen hat, wie die ihn jetzt findet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #34
Haben über mehrere Wochen geschrieben und telefoniert....Warum haben Männer nicht den Hintern in der Hose und sagen ... ich bin jetzt auch nicht die Frau, die irgendjemand hinterher rennt!
Das könnten meiner Meinung mögliche Ursachen sein:

1) Langes Schreiben ist mM nach beim Onlinedating extrem kontraproduktiv. Beim Onlinedating besteht ohnehin schon das Problem, dass das Profil zu Bildern in seinem Kopf führen, weil man sich den Rest ausmalen muss (Mimik, Gestiken, ...). Und je länger man miteinander schreibt und seine Hoffnungen werden, desto größer wird die Enttäuschung beim 1. realen Date erst einmal sein, weil der Gegenüber sehr häufig im Realen völlig anders wirken wird, als man sich das nach dem Profil und dem Schreiben ausgemalt hat. Der Gegenüber braucht sein Profil noch nicht einmal zu extrem geschönt zu haben.

Das ist im Prinzip ähnlich wie bei einer neuen CD seiner Lieblingsband, wenn die neue CD nicht mehr so wie früher klingt. Man ist erst einmal gedanklich in seinen Erwartungshaltungen zu festgefahren, um offen genug für Neues zu sein. Zumindest ging es mir schon oft so, dass ich beim Kauf der neuen CD erst einmal ziemlich enttäuscht war. Wenn ich der CD dann später ohne Erwartungen erneut anhöre, dann habe ich nicht selten festgestellt, dass die neue CD zwar anders, aber eigentlich sogar viel besser als die erste CD war, ich aber beim ersten Mal hören viel zu festgefahren war.

Beim Dating bedeutet gefühltes "es zündet irgendwie nicht" beim 1. Date hingegen meist, dass man seine Energien in andere steckt und der Kontakt versandet. Je schneller man sich beim Onlinedating daher trifft, desto weniger Erwartungen hat man bereits gebildet und desto offener ist man auch, sich auf einen Gegenüber auch einzulassen.

2) Du trägst bereits eine pauschalisierte Abneigung gegen Männer in Dir ("nicht Hintern..."), nur weil sie Dir nicht das Gewünschte liefern. Wenn man das nicht gut versteckt bekommt, wirkt das nicht attraktiv und abturnend. Es hat halt keiner Lust, Therapeut für den Gegenüber zu sein und erst gegen seine Vorurteile ankämpfen zu müssen. Begeisterung erzeugt man damit jedenfalls nicht, so dass der Gegenüber lieber woanders weiter schaut.

3) Es ist ok, dass Du keinem nachlaufen möchtest. Aber genauso wie Du das versanden Deiner Bemühungen ohne aktives rechtfertigen für ok hälst, solltest Du auch anderen zugestehen. Was soll der Gegenüber auch groß erklären, wenn er es selber kaum in Worte fassen kann, warum es bei ihm - warum auch immer - nicht "zünden" will. Und da Du ihm auch nicht nachlaufen möchtest, vermittelst Du auch nicht das Gefühl, dass es bei Dir gezündet hätte und man Dich daher auch nicht davor bewahren bräuchte, Dich einseitig reinzusteigern.
 
  • #35
Das klingt für mich nur nach ich, ich und nochmal ich zuerst. Mir zu egoistisch und klingt nach Machtkampf. Wer mit mir nicht mithalten kann, fällt dürch.Ich will ein Miteinander und nicht gegeneinander.
Genau das ist ja der Punkt. Mit einem gleichwertigen Partner ist das kein Machtkampf, sondern ein harmonisches Miteinander. Die Partner müssen sich halt gegenseitig gewachsen sein.
Wenn einer sich aber immer als Unterlegener fühlt, dann wird er immer aufgeben und die Schuld bei der „dominanten“ Partnerin suchen. 🤷‍♀️
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #36
Genau das ist ja der Punkt. Mit einem gleichwertigen Partner ist das kein Machtkampf, sondern ein harmonisches Miteinander. Die Partner müssen sich halt gegenseitig gewachsen sein.
Wenn einer sich aber immer als Unterlegener fühlt, dann wird er immer aufgeben und die Schuld bei der „dominanten“ Partnerin suchen. 🤷‍♀️
Ja aber nur wenn man sich über z.b Beruf, Geld... definiert. Solche Dinge sollten bei der Partnersuche nicht an 1. Stelle stehen. Da bleibt das Herz doch auf der Strecke .Ich würde mich nur bei jemandem unterlegen fühlen, der es mir ständig auf die Nase bindet. Natürlich sollte schon eine gewisse Augenhöhe bestehen, aber dahinter steht immer noch ein Mensch mit Ecken und Kanten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #37
Und dann kommt so ein Typ daher, der verlangt, ich solle da mehr weiblich sein, und mein Licht untern Scheffel stellen, weil ich sonst keinen abkriege? Pff, soweit kommts noch, da kann ich nur müde lächeln
Wenn etwas im Leben nicht funktioniert, sollte man die Strategie ändern.

Und ja, ich finde es ebenso unattraktiv, wenn Datingpartner, in meinem Fall Männer, ihren beruflichen Erfolg/ Können so raushängen lassen. Das ist doch kein VG, sondern ein Date. Weniger ist manchmal mehr.
 
  • #38
Und ja, ich finde es ebenso unattraktiv, wenn Datingpartner, in meinem Fall Männer, ihren beruflichen Erfolg/ Können so raushängen lassen.
Dem stimme ich zwar zu, aber manchmal kommt das dem anderen ja auch nur so vor, er fühlt sich dann getriggert, ohne, dass es so gemeint war.
Ich zB mache seit Jahren Langsistanz-Triathlon, wenn ich also einen Mann kennenlerne und mit ihm darüber rede, weil er auch Triathlon macht, wird das schnell als Wettkampf ausgelegt, bzw. Ich kriege schnippische Kommentare à la “ist halt nicht jeder so gut und erfolgreich wie du”? Nur weil er noch nicht die Erfahrungen hat.

Sofern die FS nicht nur von sich erzählt sondern auch auf den Mann eingeht, wird das eher weniger das Problem sein.
Ich merke auch, wenn ich mich ein bissl hilflos und doof darstelle, meine Güte, was wird mir da geholfen, da kommen alle diese Männer an und sind soo hilfsbereit..aber diese Rolle kann ich nicht lange aufrechthalten...
 
  • #39
Das sagt der programmierte und fremd konditionierte Kopf! Muss jedoch nicht so sein, vielleicht will ich das gar nicht!
Ja aber nur wenn man sich über z.b Beruf, Geld... definiert. Solche Dinge sollten bei der Partnersuche nicht an 1. Stelle stehen. Da bleibt das Herz doch auf der Strecke .Ich würde mich nur bei jemandem unterlegen fühlen, der es mir ständig auf die Nase bindet. Natürlich sollte schon eine gewisse Augenhöhe bestehen, aber dahinter steht immer noch ein Mensch mit Ecken und Kanten.
Wer sich ausschließlich über den Beruf definiert, definiert sich über seinen Kopf, der überwiegend fremd konditioniert ist, in solchen Fällen bleibt das Herz immer verschlossen! Für mich zählt an erster Stelle, inwieweit ich das geöffnete Herz für mich erkennen kann und inwieweit dieser Mensch emotional erwachsen ist. Die oft zitierte Augenhöhe meist von Frauen, gibt es nur im programmierten Kopf, nicht aber im emotionalen Bereich, der immer wichtiger sein sollte, als der reine Kopf. Herz, Kopf und Hand sind mir im Gesamtpaket sehr wichtig! Unser Verhalten, unsere Reaktionen, unsere Entscheidungen, werden überwiegend aus unseren Emotionen heraus entwickelt! Wir sind uns dessen viel zu wenig bewusst, deshalb gibt es so viele zwischenmenschliche Probleme überall in der ganzen Welt und Probleme bei einem selbst! Genau das, können wir fast aus allen Beiträgen hier lesen!!
 
  • #40
@Schneckebrau

Ich muss dir leider sagen, dass dies das typische Verhalten von Männern beim Online Dating ist. Es ist nichts besonderes.

Einige Männer erhoffen sich einen Ones. Sie sind dann überrascht, wenn du nichts dergleichen unternimmst, auf Avancen anspringst oder dich freizügig anbietest. Und das war es dann schon mit Dating!

Andere wollen erst ihre weiteren Kontakte treffen und in der Liste abhaken! Die Konkurrenz ist folglich groß. Die Suche macht Ihnen Spaß! Das Spiel mit Bildchen und Kurzprofilen weckt ihren Jagdtrieb und macht sie neugierig. Du kommst als "klar gemacht" nach dem 1. Date auf ihre Warteliste! Sprich, Du wirst mit "Breadcrumbing" warm gehalten.

Für viele Männer ist der Flirt und die Jagd an sich das Interessante! Bildchen klicken, deine Verfügbarkeit und ihre Marktchancen testen, es ist das Spiel der Erwachsenen. Fast kein Mann sucht dort ernsthaft eine neue Partnerschaft! Die Mehrheit ist bereits gebunden und chattet oder sextet einfach gerne heimlich und nebenbei. Für ein bisschen Abenteuer Feeling!

Fazit ist, du solltest dich besser in Real Life umsehen. Die Anonymität auf Dating Plattformen reizt viele zu Fremdgehen, Ones, Spielchen und Abenteuer. Also, mach' dir einfach keine weiteren Gedanken!
 
  • #42
Wenn etwas im Leben nicht funktioniert, sollte man die Strategie ändern.

Und ja, ich finde es ebenso unattraktiv, wenn Datingpartner, in meinem Fall Männer, ihren beruflichen Erfolg/ Können so raushängen lassen. Das ist doch kein VG, sondern ein Date. Weniger ist manchmal mehr.
Naja, es geht ja nicht NUR um den beruflichen Erfolg. Und ja, da hast du natürlich Recht, beim ersten Date muss das nicht wie eine Monstranz vor sich her getragen werden, da ja es ja hier um Gefühle gehen soll.
Wenn man aber auf Nachfrage über seinen Beruf spricht und auch andere nebenberufliche Verpflichtungen und Aktivitäten erwähnt werden, wie zum Beispiel 3 Kinder, die nun mal erzogen werde MÜSSEN und die man die letzten Jahre durchaus alleine durchgebracht hat, sollte einem das meiner Ansicht nach nicht direkt zum Nachteil ausgelegt werden.
Immerhin gehört das nun mal zu ihrem Leben dazu und formt durchaus auch ihre Persönlichkeit. Ich find das durchaus anerkennenswert.
und im Grunde wissen wir ja nicht, was die FS beim Date so erzählt und wie sie es tut. Sie hat es im Eingangspost erwähnt FÜR UNS zur eigenen Beschreibung. Daraus wird - finde ich - hier ganz schön viel geschlossen.
 
  • #43
Ich habe online einen sehr netten Mann kennen gelernt. Haben über mehrere Wochen geschrieben und telefoniert. Er total der Workaholic, was mich jetzt nicht stört, da ich selbst nur am Arbeiten bin! Naja dann war das 1. Date, was an sich sehr nett war! Er ist wohl seit vielen Jahren Single.
2 Stunden nach dem Date schrieb er mir, dass er es sehr schön fand und begeistert war! Wir haben danach noch ein paar Tage geschrieben und das wars. Wenn ich ihn anschreibe, antwortet er sehr nett und sofort. Aber von sich aus schreibt er nicht mehr!

Warum haben Männer nicht den Hintern in der Hose und sagen , dass sie doch keine Interessen mehr haben! Sowas in der Art hatte ich bereits mehrmals!
Woran liegt es?

Liebe Grüße ihr Lieben -
und ich bin jetzt auch nicht die Frau, die irgendjemand hinterher rennt!
Rein von deinem Schreiben finde ich, wirkst du auf mich, etwas hastig. Du wirkst, als hättest du es eilig.
Er schreibt dir nett, baue das doch freundschaftlich aus?! Menschen fühlen sich erdrückt, wenn sie das Gefühl haben, nach dem 1. Date wird etwas von ihnen erwartet. Man muss sein ganzes Leben umkrempeln. Man muss aber in eine neue Liebe erstmal reinwachsen. Gebt euch doch Zeit.

Beweise, dass deine Kinder nicht das Wichtigste sind, worüber du 24 Stunden schreiben musst. Erzähle etwas von dir, stelle Fragen, gehe auf den anderen ein.

Meiner Ansicht nach scheitern Gespräche, weil man nicht auf den anderen eingehen mag bzw. generell schon eine ablehnende Art gegen alles hat, was einem begegnet. Reflektiere mal, was ihr bisher geschrieben habt. War da vielleicht zu viel Ego dabei? Zu viel Selbstbehauptung?

Eine starke Persönlichkeit ist in meinen Augen eine Frau, die dem Partner allen möglichen Freiraum lässt. Entweder will er sich einem zuwenden, dann ist das sehr schön, oder er möchte nicht und dann ist das auch OK. Man ist nicht gekränkt, wenn es nicht weiter geht. Das passiert. Das kann 1000 mal passieren, wenn man Pech hat und sich im falschen Kreis aufhält.

Mein Tipp wäre, den Workaholic als Typ Mann zu streichen. Diese Art von Männer haben in der Regel Frauen im Schlepptau, die sich ihnen unterordnen, um bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen. Diese Typ Mann bindet sich mit keiner Frau und seine Prioritätenliste ist 1. Job 2. Frau. Mit solchen Männer geht man NICHT zusammen! NIEMALS!

Auch wenn du selbst sehr viel arbeitest, erwartest du ja trotzdem deine Aufmerksamkeit von ihm, und du merkst, er hat nach dem Date keine Zeit mehr. Suche dir einen Mann, der solide arbeitet, der in einer Lebensphase ist, wo man sich in seiner Karriere oder der Welt nicht mehr beweisen will (so ab 40 ist das oft üblich).
 
  • #45
Fast kein Mann sucht dort ernsthaft eine neue Partnerschaft!
Ich bin ja sonst der Erste, welcher jeweils klar stellt, dass man bei den Kontakten im RL, oder bei ganz einfachen Datingapps keine Partnerschaft anstreben muss, weil das ja auch nicht immer gemeint ist.
Da kann da Dating für alles mögliche gut sein.

Allerdings ist es natürlich schon so, dass man sich auf einer kostenpflichtigen Plattform, wie dieser hier, natürlich auch gegenseitig die Absicht unterstellen sollte, dass man schon eine Beziehung sucht, mindestens jedoch eine Kurzbeziehung.
Also, wer sich hier kostenspflichtig anmeldet, sollte in der klaren Mehrzahl der Fälle auch tatsächlich suchend sein.
(Ansonsten hat man ja auch die Möglichkeit, solche Fälle zu melden)

Und ich bin fest davon überzeugt, dass die weitaus größte Zahl der kostenpflichtig Angemeldeten auch wirklich einen Partner sucht, für alles andere ist das hier sonst nämlich viel zu teuer und zu aufwendig.

Zwar kam mir schon damals einige Kontakte auf Frauenseite sehr seltsam vor ("was will die eigentlich"), aber das könnte ja bei einem anderen Mann als mir, vielleicht auch ganz anders sein. Ich habe deswegen das System nicht infrage gestellt.

Also, liebe @Elfe11, kann es nicht auch sein dass Du, warum auch immer, bei Männern nicht hoch im Kurs stehst und uns nun auf diese Art eine für Deine Person etwas angenehmere Erklärung lieferst, nach der Männer sowieso nicht ernsthaft suchen würden ?

Das kommt wieder wiedermal genauso daher wie die selbsterfüllenden Prophezeiung , dass es angeblich immer falsch wäre, wenn Frauen von sich aus mal eine passend scheinenden Mann anspricht.

Dann ist es auch wieder dasselbe "Ich hatte noch NIE Erfolg damit..." und Frauen es deshalb selbst nach dem allerkleinsten Versuch immer sofort abbrechen (und sich so um alle Chancen bringen).
Tja, und da eine echte , statistisch aussagekräftige Gegenprobe in den wenigen Fällen dazu fast nie möglich ist, glaubt Frau halt einfach weiter dran ....im Grunde weil sie daran glauben will.

Genauso lässt sich Deine Aussage liebe @Elfe11 nämlich auch lesen.
Wie eine Ausrede.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #46
Ich zB mache seit Jahren Langsistanz-Triathlon, wenn ich also einen Mann kennenlerne und mit ihm darüber rede, weil er auch Triathlon macht, wird das schnell als Wettkampf ausgelegt, bzw. Ich kriege schnippische Kommentare à la “ist halt nicht jeder so gut und erfolgreich wie du”? Nur weil er noch nicht die Erfahrungen hat.

Sofern die FS nicht nur von sich erzählt sondern auch auf den Mann eingeht, wird das eher weniger das Problem sein.
Ich merke auch, wenn ich mich ein bissl hilflos und doof darstelle, meine Güte, was wird mir da geholfen, da kommen alle diese Männer an und sind soo hilfsbereit..aber diese Rolle kann ich nicht lange aufrechthalten
Wie sympathisch, noch ein Tri hier im Forum! 🤗 🏊‍♂️🚴‍♂️🏃🏼‍♀️Vielleicht kommt es allgemein umgekehrt wirklich besser an, also wenn die Frau in der Rolle ist, dass man ihr noch helfen und was zeigen und beibringen kann.

Ich mache auch Triathlon, aber Langdistanz ist erst in 2-3 Jahren geplant. Mein Partner dagegen ist bereits auf der Langdistanz (seit letztem Jahr für Roth angemeldet, naja ...). Wir führen eine tolle Tri-Beziehung und trainieren zusammen, er coacht mich teilweise und berät mich und wir tauschen uns über Trainingspläne, Ernährung etc. aus. Wir finden es beide super, das gleiche Hobby zu haben, und konkurrieren überhaupt nicht miteinander. Er ist männlich und bereits länger Ironman, da versuche ich gar nicht, an seine Werte ranzukommen. Außerdem kommt es bei unserem Sport, wenn man jetzt nicht gerade die Kona-Quali anstrebt, doch eher darauf an, sich selbst zu schlagen ...
Ich habe auch andere, meistens männliche Tri-Freunde, die aber auch alle schon auf der Langdistanz sind. Die finden es dann eher besonders und toll und cool und sexy und sympathisch, dass ich die gleiche Leidenschaft teile, sind eher beratend-unterstützend-fördernd-motivierend und reden gerne mit mir darüber und bieten mir jegliche Unterstützung an, also ich habe nur sehr positive Erfahrungen mit der Tri-Community gemacht.

Ich finde unsere verschiedenen Erfahrungen interessant, weil die Kombi "gleicher Sport, aber schlechter und Mann kann unterstützen und motivieren" anscheinend besser zu funktionieren scheint als der umgekehrte Fall. Das zum Thema Geschlechterrollen ...
w26
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #47
Also, wer sich hier kostenspflichtig anmeldet, sollte in der klaren Mehrzahl der Fälle auch tatsächlich suchend sein.
(Ansonsten hat man ja auch die Möglichkeit, solche Fälle zu melden)
Der Meinung bin ich nicht, da habe ich über längere Zeit, was ganz anderes kennengelernt, es kommt mir vor, wie ein Spiel, es liegt an der falschen Einstellung für eine Beziehung, da gibt es nichts zu melden!
Und ich bin fest davon überzeugt, dass die weitaus größte Zahl der kostenpflichtig Angemeldeten auch wirklich einen Partner sucht, für alles andere ist das hier sonst nämlich viel zu teuer und zu aufwendig.
Wie gesagt, ich bin überzeugt, dass die große Zahl nicht wirklich einen Partner sucht!
Also, liebe @Elfe11, kann es nicht auch sein dass Du, warum auch immer, bei Männern nicht hoch im Kurs stehst und uns nun auf diese Art eine für Deine Person etwas angenehmere Erklärung lieferst, nach der Männer sowieso nicht ernsthaft suchen würden ?
Dieser Formulierung stimme ich voll zu!
Genauso lässt sich Deine Aussage liebe @Elfe11 nämlich auch lesen.
Wie eine Ausrede.
Das lese ich genauso, stimmt!
Vielleicht kommt es allgemein umgekehrt wirklich besser an, also wenn die Frau in der Rolle ist, dass man ihr noch helfen und was zeigen und beibringen kann.
Bei den meisten Männer trifft das zu, auf jeden Fall, bei mir nicht, es wäre jedoch absolut falsch, wenn FS aufgrund dessen, ihre Strategie anpassen und verändern würde, denn sie bleibt in der Person immer gleich, die Probleme treten halt dann zeitverschoben später auf!!
 
T

Tam Dieu Cao

Gast
  • #48
Hallo,

ich finde das eigentlich gut, wenn man die Zeit doch sparen kann. Normalerweise wissen die Männer ganz klar bei dem ersten Blick, ob es passt oder nicht. (Natürlich nicht 100 %). Lass doch einfach die Männer aktiv sein. Du brauchst nicht zu tun, einfach bleib entspannt und anschauen, wie die Männer dich erobern.

Persönlich habe ich mich mit 10 Männer in einem Jahr getroffen. Das ist viel schöner wenn ich nach dem 1. Date weiß, ob man sich passt, da ich noch mit mehreren Männer kennenlernen kann.

Du wirst deinen Richtigen finden, man muss ja nur ein bisschen geduldig und vorsichtig sein.

Viel Erfolg!
 
  • #49
seit letztem Jahr für Roth angemeldet, naja ...)
Ich auch🤞🏼😉
Nunja....danke für deinen Einblick Inanna, finde es gut eine andere Sicht zu sehen. Ich kenne natürlich auch Top-Sportlerinnen die vergeben sind, häufig mit Top-Sportlern, aber wie gesagt die sind dann beide Top Niveau und ich bin eben nur Durchschnitt. Oder eben der Mann ist TOP, weniger die Frau.
Wobei ich sowas nie vergleichen würde, zumal, wie du sagst, die Männer mich eh immer schlagen 😁 ich hätte auch einfahc gerne nur einen Partner, der eine ähnliche Leidenschaft hat...
Mir fiel halt auf im Dating, dass es häufig initial total gut ankommt im Profil, und danach zB gemeckert wird, dass diese Triathleten ja nie Zeit haben würden (das weiss er, weil er mal eine gedatet hat, blabla...) wozu dann überhaupt treffen??

Dir weiterhin viel Erfolg auf der Strecke!

Jedenfalls, um auf die FS zurückzukommen, ich habe auch schon erlebt, dass Männer sich gerne mal treffen, weil sie meinen was interessant zu finden (ui fuehrungskraft, sieht gut aus, macht triathlon, was weiss ich) und dann beim Date doch merken, achne, eigentlich suchen sie was anderes...(jaja das ist mit sicherheit bei frauen auch so)

Also die grosse Menge an 1. Dates ziehe ich daraus, dass das Gegenüber da vielleicht ein bisschen von irgendwelchen Attributen geblendet war....aber das ja eigentlich gar nicht will...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #50
Jedenfalls, um auf die FS zurückzukommen, ich habe auch schon erlebt, dass Männer sich gerne mal treffen, weil sie meinen was interessant zu finden (ui fuehrungskraft, sieht gut aus, macht triathlon, was weiss ich) und dann beim Date doch merken, achne, eigentlich suchen sie was anderes...(jaja das ist mit sicherheit bei frauen auch so)

Dann auch eine Geschichte dazu - ich hatte in meinem Profil bergsuchtig, mit Level Angabe für die Touren - ich gehe noch ohne Seilsicherungen.
Deutlich war, ich wünsche mir einen Partner, der mitmacht.

Ich traf einen durchaus netten, sympathischen Mann, der dann erzählte, er habe noch Bergschuhe, würde sicherlich gerne und wir könnten. Er habe aber Rücken, Höhenangst, also müssten es dann eher die Spaziergänge sein...

Also Tequila Shit, Inanna, ich finde Triathlon sicher toll, nur ich tue mich schon mit dem Laufstrecken schwer. Mann kann doch auch gemütlich.

Der Aspekt Neugierde ist beim Daten auch gegeben, nicht schlimm, auch mein Date war nett und lustig, schöner Abend auf dem Tollwood, aber klar, ein 2.Mal gab es nicht.

W, 51

Anm. der Mod:
Bitte alle wieder zur Frage zurück. Vielen Dank.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #51
Ich habe auch noch eine Vermutung, dass man über die Partnerbörsen erstmal in Kontakt kommt. Kontakt bedeutet erstmal nichts, miteinander schreiben erstmal auch nichts, darauf kann man keinen festnageln. Und auch beim ersten Date vergibt man sich nichts. Mir fällt dazu passend der Nachbarthread ein, wo du FSin nach dem ersten Date Erwartungen von ihrem Datepartner hat, die er nicht erfüllt, und bei einer einerseits interessant klingenden Frau, Sportlich, Führungskraft, gutes Einkommen, Haus, 2 Kinder, sollte dann die Frau den Mann beim ersten Date flashen. Da er langsam nachdenkt, die Frau ist sympathisch, aber sie ist nicht der erwartete Hammer, sondern ein Mensch mit Hobbies, Leben und Mutter, und dann macht man sich Gedanken zu, sie ist immobil mit Haus, das liegt nicht zentral, sondern eher ländlich, sie hat 2 Kinder im wahrscheinlich Schulalter, macht Laufsport und ist Führungskraft und überall mit Terminen, Entscheidungen und Zielen eingebunden, da sagt man wegen der Zweifel im Zweifel nach dem ersten Date ab, anstatt schon im Vorfeld auszusortieren und auch mal aufgrund der Rahmenbedingungen auf die mögliche Traumfrau zu verzichten.
 
  • #52
Warum haben Männer nicht den Hintern in der Hose und sagen , dass sie doch keine Interessen mehr haben! Sowas in der Art hatte ich bereits mehrmals!
Woran liegt es?
Für soche unproduktives Gespräche haben deine Beutemänner keine Zeit. Ihm hast du sicher so wie uns klar gemacht, dass du ebenfalls keine Zeit mit Rückzugsgefechten verschwenden willst sondern lieber stattdessen ein paar unbezahlte Überstunden machst denn
Er total der Workaholic, was mich jetzt nicht stört, da ich selbst nur am Arbeiten bin!
Sei also froh, dass dich nicht zwischen durch mit nervigen WhatsApps von deinem Lebensinhalt abhält. Arbeiten.
Tja wenn er das ändern will macht es Sinn, dass er sich eine Frau sucht die mit ihm nicht darum konkurriert wer am meisten arbeitet.

Ansonsten ändert sich an seinem Single Status ja in Wirklichkeit überhaupt nichts.

Auch die Idee, dass man sich in den raren gemeinsamen Stunden gegenseitig vorprahlt wer der Tollste ist ist für mich extrem unsexy.

Im Grunde brauchst du einen Bewunderer, jemanden der seine Zeit an dir ausrichten kann und will, falls du tatsächlich so etwas wie Partnerschaft willst. Aber du bist halt in einem weiblichen Rollenmodell einzementiert, welches auch durch Partnerschaft nach oben strebt.

Er schwankt möglicherweise zwischen zwei Wünschen. Zum einen jemanden der ihn bewundert und seine Zeit an ihm ausrichtet zu haben, deswegen hat er dich letztlich abgelehnt, denn das bietest du nicht. Zum anderen eine Partnerin nicht mit Zeit und anders versorgen zu müssen. Die dafür notwendige Autonomie bietest du.

Beide Wünsche bleiben aber unvereinbar. Daher ist er lange Single und kann im Grunde das machen was er will. Bis in seinen Tod arbeiten.
 
  • #53
weil die Kombi "gleicher Sport, aber schlechter und Mann kann unterstützen und motivieren" anscheinend besser zu funktionieren scheint als der umgekehrte Fall. Das zum Thema Geschlechterrollen .
Sehe ich nicht ganz so.
Ich habe ein paar längere Gespräche mit einer Frau gehabt, die erfolgreich mehrfach die Rallye Paris - Dakar gefahren ist. Und wertvolle Tips bekommen. Klar, sie hat ein wesentlich höheres Niveau erreicht. Was mir allerdings aufgefallen ist - die wahren Könner erkundigen sich zunächst, auf welchem Niveau der Gesprächspartner ist.
Auf der anderen Seite wollte mir schon eine Grundschullehrerin das kleine 1x1 beibringen, eine Englischlehrerin hat mir ungefragt erklärt, dass Shakespeare nix mit Bier zu tun hat. Nun ja .... was macht Mann, wenn die Frau meint, bei Adam und Eva anfangen zu wollen, wenn sie erklärt ? Richtig, er rechnet die Bundesligatabelle nach und verabschiedet sich höflich, sobald er dies getan hat (weil dann die "Anstandsfrist" abgelaufen ist). Und schaut, dass er dieser Frau nie mehr über den Weg läuft.

Ob das hier so ist ? Keine Ahnung. Ein Fall - das reicht nicht, um eine Gesetzmässigkeit zu finden.
Wer im Meer baden will muss eben damit rechnen, diesen Wunsch mit anderen teilen zu müssen. Und die verhalten sich nicht alle so wie man sich das wünscht.
 
  • #54
Hallo zusammen,
Ich scheitere oder komme meistens nicht weiter nach dem 1. Date!
Zu mir ich bin 33 Jahre jung, habe 2 Kinder. Bin finanziell unabhängig. Habe ein tollen Job in einer Führungsposition, ein tolles Haus. Bin eher so der Kumpeltyp, sehr selbstbewusst, lösungsorientiert, optisch ganz normal. Viele aus meinen Bekanntenkreis sehen mich als starke Persönlichkeit.

Ich habe online einen sehr netten Mann kennen gelernt. Haben über mehrere Wochen geschrieben und telefoniert. Er total der Workaholic, was mich jetzt nicht stört, da ich selbst nur am Arbeiten bin! Naja dann war das 1. Date, was an sich sehr nett war! Er ist wohl seit vielen Jahren Single.
2 Stunden nach dem Date schrieb er mir, dass er es sehr schön fand und begeistert war! Wir haben danach noch ein paar Tage geschrieben und das wars. Wenn ich ihn anschreibe, antwortet er sehr nett und sofort. Aber von sich aus schreibt er nicht mehr!

Warum haben Männer nicht den Hintern in der Hose und sagen , dass sie doch keine Interessen mehr haben! Sowas in der Art hatte ich bereits mehrmals!
Woran liegt es?

Liebe Grüße ihr Lieben -
und ich bin jetzt auch nicht die Frau, die irgendjemand hinterher rennt!
Du liest dich so wie mein Ex, umgekehrter Fall, und ohne Kinder.

"Eingefleischter Single" auf Partnersuche.

Hab mich ein halbes Jahr mit ihm abgekaspert. Das was er Montags,Dienstags,Mittwochs,Donnerstags,Freitags und am Wochenende schon immer so gemacht habe sollte bleiben.

Freiwillige Feuerwehr, Mountainbiken mit Gruppe, und noch Karnevalverein.

Du wirst vermutlich ähnliche Signale senden
 
  • #55
Hallo zusammen,
Ich scheitere oder komme meistens nicht weiter nach dem 1. Date!
Zu mir ich bin 33 Jahre jung, habe 2 Kinder. Bin finanziell unabhängig. Habe ein tollen Job in einer Führungsposition, ein tolles Haus. Bin eher so der Kumpeltyp, sehr selbstbewusst, lösungsorientiert, optisch ganz normal. Viele aus meinen Bekanntenkreis sehen mich als starke Persönlichkeit.

Ich habe online einen sehr netten Mann kennen gelernt. Haben über mehrere Wochen geschrieben und telefoniert. Er total der Workaholic, was mich jetzt nicht stört, da ich selbst nur am Arbeiten bin! Naja dann war das 1. Date, was an sich sehr nett war! Er ist wohl seit vielen Jahren Single.
2 Stunden nach dem Date schrieb er mir, dass er es sehr schön fand und begeistert war! Wir haben danach noch ein paar Tage geschrieben und das wars. Wenn ich ihn anschreibe, antwortet er sehr nett und sofort. Aber von sich aus schreibt er nicht mehr!

Warum haben Männer nicht den Hintern in der Hose und sagen , dass sie doch keine Interessen mehr haben! Sowas in der Art hatte ich bereits mehrmals!
Woran liegt es?

Liebe Grüße ihr Lieben -
und ich bin jetzt auch nicht die Frau, die irgendjemand hinterher rennt!

Den Arsch haben viele in der Hose aber beim ersten Date gebe ich auch keine Gründe an, warum es nicht weitergeht.

In deinem Fall würde ich kein zweites Date wollen, da du augenscheinlich keinen Platz und keine Zeit für einen Partner hast.
Sehr viel arbeiten ist nicht umsonst der Beziehungskiller Nummer 1.

Entweder du trittst kürzer, wenn du einen Partner haben willst oder eben Single.
 
  • #56
Ja aber nur wenn man sich über z.b Beruf, Geld... definiert. Solche Dinge sollten bei der Partnersuche nicht an 1. Stelle stehen. Da bleibt das Herz doch auf der Strecke .Ich würde mich nur bei jemandem unterlegen fühlen, der es mir ständig auf die Nase bindet. Natürlich sollte schon eine gewisse Augenhöhe bestehen, aber dahinter steht immer noch ein Mensch mit Ecken und Kanten.
Nuja, also bei meinem Mann und mir stehen diese Themen gar nicht zur Debatte🤷‍♀️. Er ist Metaller (also Metallberuf gelernt, klassischer Industriearbeiter ohne höheren Abschluss), und ich arbeite im sozialen Bereich mit Abitur und Studium. Ich glaube, alleine meine Profession verbietet es mir, mich über Geld und Karriere zu definieren, und trotzdem kann man einen Anspruch an Lebensleistung und Qualität im Berufsleben haben.

Und dieses unterlegen fühlen: naja, ich würde das als Ansporn sehen, mich ständig weiterentwickeln zu wollen um auf den selben Stand des anderen zu kommen. Man kann ja schließlich nicht erwarten, dass der Partner, der schon soweit ist, sich plötzlich wieder zurück entwickelt. Es ist doch ein „aneinander wachsen“....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #57
Warum haben Männer nicht den Hintern in der Hose und sagen , dass sie doch keine Interessen mehr haben! Sowas in der Art hatte ich bereits mehrmals!
Woran liegt es?
Erstmal: Das ist ganz typisch für online Dates. Man triffst sich einmal, schreibt noch ein bisschen, aber ein zweites Treffen kommt nicht zustande. Schon x mal so miterlebt.

Der Grund ist folgender: Wahrscheinlich fand er dich ganz gut, aber eben nicht perfekt. Darum lässt er es auslaufen und wartet, was passiert. Vermutlich schreibt er parallel noch mit anderen Frauen und denkt, dass noch etwas Besseres kommt. Dich hält er durch die unnötige Schreiberei auf der Ersatzbank.
Das würde dafür sprechen, dass er etwas Perfektes sucht. Perfekt gibt es aber nicht, nur im Märchen.

Frag ihn doch, wie er das mit euch sieht? Du siehst ihn wahrscheinlich eh nie mehr, dann wäre eine Absage auch nicht schlimm unddu weißt Bescheid. Lg w31
 
  • #58
Deswegen verstehe ich nicht so ganz, was daran schlimm ist, wenn die Frau beruflich auch was auf die Kette bekommt!
Ein Mann interessiert sich nicht dafür, ob du beruflich was auf die Kette bekommst, denn was bringt es einer potenziellen Beziehung, dass du FK bist ? Nichts ...

Ich kann mir vorstellen, dass du dich zu sehr mit deinem Beruf identifizierst und ein Date - mit einem ähnlich gestrickten Mann - schnell zum subtilen Sch.-Vergleich mutiert, weil da sonst wenig inhaltlich bei rumkommt, außer wie erfolgreich man ja so ist ...Anziehung wird dadurch aber nicht erzeugt. Maximal bei Männern, die in dem Bereich ein Defizit aufweisen.

Was treibt dich sonst so im Leben an ?
 
  • #59
Habe von vorneherein immer meine Kinder erwähnt! Man sollte ja schon mit offenen Karten spielen!

Ich habe auch ein paar Frauen im Freunde und Bekanntenkreis, die Single waren mit Kindern. Die hatten nie die Probleme.Meistens haben die innerhalb von 12 Monaten einen neuen Partner gefunden. Ich denke nicht, dass es an den Kindern liegt!
Männer wollen doch eine unabhängige Frau haben! Deswegen verstehe ich nicht so ganz, was daran schlimm ist, wenn die Frau beruflich auch was auf die Kette bekommt! Schreckt es tatsächlich so ab, wenn man sich weiter gebildet hat und in einer Führungsposition ist? Man kann das doch als Partner auch toll finden!
Ich würd da nicht nach Sätzen gehen wie "Männer/Frauen wollen doch" und "Männer/Frauen sind doch so". Vielleicht bist du die eine Frau, die nunmal nicht so ist, aber warum orientierst du dich dann an solchen Allgemeinplätzen, die ohnehin nie auf alle flächendeckend zutreffen, meist jedoch nur gut klingen (weil sie die komplexe Welt so schön einfach umd greifbar machen), ohne aber ein guter Kompass zu sein. Sie hindern vor allem daran, beide Augen bei der Partnerwahl aufzumachen.

Er interessiert sich nicht weiter für dich, weil Gründe xy ihm an dir nicht gefallen. Nunja. Hinzunehmen, weitergucken. Den Mann, der sich für ne erfolreiche Frau interessiert, findest du schon. Vielleicht halt nicht den traditionellen Konventionen entsprechend und du findest dein Glück z.B. bei einem Jüngeren etc. pp.
 
Top