Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Man sollte vorher ansetzen. Viele Männer haben es in jungen Jahren "beigebracht" bekommen, dass gleichaltrige Frauen ältere Männer von sich aus bevorzugen. Der eigentliche Irrglaube ist doch eher der, dass das später keine Konsequenzen haben wird oder die nachfolgende (Halb-)Generation es nicht ganz genau so macht.

Die meisten Initiativkontakte von weiblicher Seite sind bei mir tatsächlich 23-26 Jahre alt, also mindestens 9 Jahre jünger. Eine gleichaltrige Frau wäre mir eigentlich lieber, aber irgendwie verstecken die sich alle im Mann-mach-mal-Schneckenhaus.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Ich denke, kaum ein Mann geht davon aus, dass er einen Anspruch auf eine jüngere Partnerin hat. Immerhin hat niemand das Anrecht auf einen Partner, ganz gleich welchen Alters. Hat eine gewisse Anzahl von Männern gehobenen Alters den fiebernden Wunsch nach einer deutlich jüngeren Partnerin? Vermutlich. Aber wünschen darf man. Und wenn ich nicht nur alt, sondern auch dick, arm und ungebildet wäre, dürfte ich mich trotzdem nach dem jungen, studierten Model aus einem reichen Elternhaus sehnen. Wird besagtes Model mich so anziehend finden, wie es umgekehrt der Fall ist? Wenn ja, gut für mich, aber die Wahrscheinlichkeit steht nicht besonders hoch. Dass hier im Forum so viele Männer behaupten, Altersunterschiede von zehn Jahren plus wären ganz normal und die jungen Frauen würden ihnen nur so in Scharen hinterher laufen, halte ich für das Überbewerten von Einzelfällen, wenn nicht oftmals gar für reines Aufgeplustere ohne Basis. Die Statistik spricht eine eindeutigen Sprache, denn die Prozentzahl der Paare mit einem Altersunterschied von zehn oder mehr Jahren liegt solide im einstelligen Bereich - und das gilt quer durch alle Altersschichten, würde man nur die jüngere Generation der Frauen betrachten, würden wohl noch weniger eine Partnerschaft mit einem deutlich älteren Mann führen. Wenn ich mich in meinem Umfeld umsehe, kenne ich eine einzige Frau meines Alters, die bei dem Gedanken an einen zehn Jahre älteren Mann nicht sofort blockt. Der Rest findet deutlich ältere Männer unattraktiv bis - man verzeihe mir die Offenheit - ausnehmend widerlich.

Davon nehme ich mich übrigens auch nicht aus. Und warum sollte ich auch einen Vierzigjährigen wählen? Ich konnte mich nie über das mangelnde Interesse von gleichaltrigen Männern beschweren, sprich von Männern, die meinen Erfahrungshorizont teilen und sich auf dem Höhepunkt ihrer körperlichen Attraktivität befinden. Ich will einen Mann, der geistig und körperlich noch frisch und unverbraucht ist, und keinen, bei dem die Jahrzehnte bereits Spuren hinterlassen haben. Das hat für später Zeit, wenn ich selbst die Jugend hinter mir gelassen habe.

26, w
 
G

Gast

Gast
  • #33
Das Thema ist ja ein Dauerbrenner!

Aber biologisch gesehen sind Männer und Frauen eben einzig und allein auf Fortpflanzung programmiert: Der Mann will eine möglichst junge, hübsche Frau im gebärfähigen Alter, denn je jünger und hübscher, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie gesund ist, also gesunde Kinder gebären und diese auch großziehen kann.
Biologisch gesehen ist die Frau darauf aus, für die Fortpflanzung einen Mann zu wählen, der sie und die Kinder möglichst gut versorgen kann. Punkt. Biologisch geht es um nichts anderes.

w48

Noch vor wenigen Jahren glaubte man, die Wahrscheinlichkeit gesunder Nachkommen hinge fast ausschließlich von dem Alter der Frau ab. Also je höher deren Alter, desto höher auch das Risiko eventueller Fehlbildungen oder Krankheiten beim Kind. Lange galt das Vorurteil, das Alter (sowie der Lebenswandel) des Erzeugers spiele überhaupt keine Rolle, egal, ob er nun 25 oder über 80 sei. Inzwischen wurde diese These eindeutig wissenschaftlich widerlegt. Rein biologisch ist es also für "späte Mütter" durchaus von Vorteil, wenn der werdende Vater noch jung und gesund ist. Also Frauen mit Kinderwunsch: Nehmt euch lieber einen jungen gesunden Partner als einen alten Greis. Auch wenn ein 90ig Jähriger theoretisch noch Vater werden kann, heißt das nicht, dass das auch empfehlenswert ist.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Warum sollten wir Frauen über 30 keine Männer anschauen die 10 Jahre älter sind? Ich selber habe schon immer Männer bevorzugt die älter sind als ich. Auch als 18- Jährige war mein 25- Jähriger Freund viel interessanter. Ihr könnt es ja Vaterkomplex nennen. Ältere Männer sind entspannter und einfach reifer, sie geben mir keinen Druck und ich fühle mich sehr wohl mit Ihnen. Und ganz ehrlich ein durch Alters gezeichnetes Gesicht kann Bände erzählen und ist interessant... und biiiittttte nicht alle alle Männer über 40 haben Schwabbelbäuche und schütteres Haar, schaue doch mal genau hin! Vermutlich sind für solche Männer jüngere offene Frau angenehmer als eine Frau die so negativ wie Du über sie denkst und verbittert wirkt.A lso Fazit die Herren können wirklich jüngere Frauen haben.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Tja, jeder kann ja wollen, aber ob er kriegt .... ich glaube nicht!

In meinem Freundeskreis (+/-50) hat nicht eine Frau einen viel älteren und keine würde einen solchen Mann akzeptieren - ich will keinen Mann, der schon in Rente ist - wozu auch?
Manche Männer haben einfach keinen Spiegel zuhaus und glauben, dass sie sich in die letzten 15 Jahren nicht verändert haben und daher nur eine Frau in Frage kommen könne, die mindestens 10 Jahre jünger ist - denn sie sähen ja sooo jung aus - leider ist mir noch keiner von denen begegnet...

Sicherlich mag es Frauen geben, die auf ältere Männer stehen, aber die Mehrheit tut das nicht. Also solche Anschreiben einfach wegschmeissen oder dem Herrn die eigene Mutter empfehlen - denn wenn 15 Jahre keine Rolle spielen, dann machen 15 Jahre älter ja auch nichts... :)
 
G

Gast

Gast
  • #36
Liebe FS,

aber HALLO !!!! Jeder Mann darf doch wünschen, was er will, solange er sich in der Legalität bewegt und niemanden dabei betrügt ? Wenn einer eine jüngere Frau mag, weil er vielleicht noch nix mit Alte-Damen-Sachen anfangen möchte, stattdessen lieber im Bus um die Welt fahren möchte, dann darf er dies doch wünschen ?

Aber ob Wünsche in Erfüllung gehen, ist immer so eine Sache. Ich wünsche jedenfalls jedem, dass die Wünsche in Erfüllung gehen mögen, für eine zufriedene Partnerschaft.

Ich selber wurde immer mit gleichaltrigen Partnern glücklich, wegen ähnlicher Musikvorlieben, Reiseziele etc.. mit einem 15-jährigen älteren Schlagerliebhaber könnte ich nix anfangen, und mit einem Mann, bei dem schon die Wehwehchen und Zipperlein plagen, auch nicht. Und bin daher zufrieden mit meinem gleichaltrigen Partnern. Mit älteren funktionierte es meist nicht, da kann man ja nicht mal die Erlebnisse aus den wilden 90ern teilen :)

w, 41
 
G

Gast

Gast
  • #37
Tolles Thema! Ich w32 hatte immer gleichalte Partner. Nur zuletzt habe ich mich auf einen 15 Jahre älteren eingelassen. Meine Eltern haben nicht verstanden, warum ich mir keinen gesunden, jungen und fleissigen Mann in meinem Alter suche. Ich hab nur ab und an gedacht, willst du jetzt wirklich den Rest deines Lebens mit so einem grauhaarigen mit Bauchansatz verbringen, der wahrscheinlich die Hufe hochmacht, wenn du gerade mal 60 bist???

Wie sich später herausstellte, war er auch noch massiv aus seiner ersten langjährigen Ehe traumatisiert. Körperlich unfitter als seine Geschlechtsgenossen in meinem Alter. Im Bett ging nur aller zwei Wochen was und die Potenz war fern von dem was ich von gleichalten Männern gewohnt war. Die haut war schon faltig und die Zähne einfach in einem schlechteren Zustand als wenn man jünger ist.

Nichts gegen ältere Menschen, ich werde auch immer älter! Aber es gibt für eine junge Frau keinen einzigen Grund ausser richtig viel Geld um so einen Altersunterschied oder größer zu "ertragen". Ansonsten bleibe ich lieber in meiner Altersklasse.

Die Herren wollen sich natürlich über eine junge Frau definieren, profilieren und aufwerten. Keiner würde eine junge Frau nehmen, wenn die wirklich wüssten, wie über sie gedacht wird.

Ich habe wieder einen jüngeren gesunden und potenten Mann an meiner Seite. Das mit dem alten war mal eine Erfahrung, die ich aber nicht nochmal brauche.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Also Fazit die Herren können wirklich jüngere Frauen haben.

Klar können einige das. Aber längst nicht so viele. Mit 18 hatte ich auch ältere Freunde.
Aber mit 40 hab ich wieder 35jährige Männer. Frauen können auch jüngere Männer haben, leichter noch als Männer jüngere Frauen haben können sogar.
Eigentlich ist das Alter ab einer gewissen Zahl auch irrelevant, weil die Außenwirkung zählt.
Aber es gibt eben so viele mittelmäßige Männer, die viel zu hohe Ansprüche haben.
Ein toller Mann kann auch mit 60 noch ne junge Frau abbekommen.
Aber es gibt nicht viele tolle Männer, aber viele mittelmäßige, die nach jungen Models schielen und mir dann die Ohren volljammern, dass sie sich nicht meldet oder das es nicht so gut läuft in der neuen "Beziehung" - was vielleicht daran liegt, dass sie eben nur lauwarm begeistert ist.
So erlebe ich es in meinem Freundeskreis. Die meisten Männer sind mit einer viel jüngeren Frau total überfordert, sie haben keine Lust mehr auf so viele Parties, fühlen sich deplaziert mit den ganzen jungen Freunden und viele Männer mit sagen wir 43 plus wollen ja auch gar keine Kinder mehr
Ich finds ok, wenn eine Frau sich nen älteren Mann nimmt, bleiben mehr junge Männer für mich :)

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #39
Persönlich bevorzuge ich ungefähr gleichalte Frauen (+/-3-4 Jahre). Ich mag es, wenn ein Gesicht Struktur hat und wenn z.B. eine Frau nicht erst in der Grundschule war, als die Wende passierte ;)

Allerdings empfinde ich es nicht gerade als Vorteil, so zu denken, bzw. zu suchen!

Obwohl in meiner Altersklasse ein geradezu unglaubliches Interesse von Frauen an mir besteht, bringt das natürlich alles nichts, wenn die Untermenge an akzeptablen Frauen in diesem Alter viel viel viel geringer ist, als in der 10-15 Jahre jüngeren Altersklasse.

Während um die 30 herum noch ca. 10-20% der Frauen optisch in Frage gekommen wären, ist es Mitte 40 nur noch ein winziger Bruchteil im Promille Bereich. Das hat da auch nicht (nur) mit Geschmack zu tun, sondern es sind einfach richtig schlanke Frauen, die sich ihre Haare nicht inzwischen gekürzt haben, extrem selten.

Außerdem kommt dazu, dass eine Frau bis ca. 35 mit Kindern gehen würde, wenn sie noch weitere will (und bekommen kann), während mit 40-bis-Mitte-40 nur noch kinderlose Frauen in Frage kommen würden. Eine Famile kann ja nicht mehr zustande kommen!

Ich möchte das eigentlich nicht, aber ich verschiebe meinen Range auch immer weiter nach unten.

m43 (44)
 
G

Gast

Gast
  • #40
Die Wahrheit liegt doch wie schon ein berühmter Buddha vor 2500 Jahren in seiner Erleuchtung festlegte, wie immer in der Mitte. Es gibt nicht nur "alte" Männer die junge Frauen wollen. Es gibt junge Männer, die "alte" Frauen suchen und nichts anderes nehmen. Es gibt Beziehungen mit großem Altersunterschied. Wahrscheinlich sind es weniger jüngere Männer zu älteren Frauen als umgekehrt. Das Gros der Beziehungen besteht eher aus einem Unterschied +-5 Jahre. Es gibt viel Geschiedene, ewige Singles und jede/r schnitzt sich halt so sein eigenes Brett, das er für absolut hält. Was wer dann findet oder nicht oder im Leben geliefert bekommt, das steht auf einem anderen Blatt. Das wichtigste ist doch offen zu bleiben. Was ist denn nun wichtig für eine funktionierende Beziehung? Geistiger Austausch, Zuverlässigkeit, Vertrauen und Zuneigung/Liebe. Käme es nur auf Geld und Schönheit an, hätten 75 % der deutschen Bevölkerung keine Beziehung. Leicht gemacht wird es hier anscheinend niemandem Gleichalte Männer müssen sich demnächst hier noch rechtfertigen, oder wie sehe ich das? Wie heißt es bei den 'Toten Hosen' so schön? "Die meisten Menschen sind nicht schön. Sie haben eine Scheiß-Figur. Sie haben keinen BMW und noch nicht mal Abitur ..." Guck auf die Straße und du wirst sehen es stimmt! Am Ende kommt es doch immer drauf an, ob ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin. Mit oder ohne Wampe. Heute sitzt eben der eine am Bildschirm in Lübeck und das passende Pendant in Berlin, statt beide um die Ecke im Straßencafé und träumen vor sich hin, was ihm/ihr nun alles so zustünde, nachdem sie ihre Ehe/Beziehung endlich vergeigt haben. So trifft man sich nicht. Egal wie alt oder jung. Man muss jeden Menschen einzeln angucken und neu kennenlernen .Jüngere Männer die aus anderen Ländern kommen haben manchmal viel erlebt und eine andere Sozialisierung. Die können sehr wohl mit älteren Frauen auf Augenhöhe sein. Wenn ich die alten Freunde meiner Eltern mit weit über 70 und 80 noch mit langen Haaren und fit in der Jeanslatzhose da sitzen sehe, die reparieren glatt noch ihre Blockhütte im Garten und gehen campen, wenn der ü 80jährige auch mit Hilfe, denke ich sehr wohl, das auch so jemand noch infrage käme. Offen bleiben und gucken was man eigentlich wirklich zu bieten hat und was man braucht ist die Devise. Und wenn es nicht geht, ist es heute auch nicht das Thema Single zu bleiben. Es bringt nichts, auf andere zu gucken was die wollen und diese dann anonym im Netz runterdrücken zu wollen! "Es ist schließlich auch noch nie jemand davon reich geworden das Geld des Nachbarn zu zählen, egal wie viel dieser davon besitzt". Es hilft nur Einsicht und Eigeninitiative. Im Zweifelsfall kann dabei sogar rauskommen das man gar keine Beziehung braucht oder will und diese eh mit zu hohen Ansprüchen unbewusst vermeidet. Auch OK, aber das muss "man" dann mal anerkennen und einsehen und leben. w47
 
L

Löwin

Gast
  • #41
Das Thema ist ja ein Dauerbrenner!

Aber Fakt ist, dass tatsächlich etliche Männer im fortgeschrittenen Alter Chancen bei 10 und mehr Jahre jüngeren Frauen haben, und das nicht nur unter den Reichen und Berühmten, wo dieser Altersabstand ja fast normal zu sein scheint, sondern auch bei Normalos, wenn sie halbwegs attraktiv und beruflich erfolgreich sind, z. B. in meinem absolut durchschnittlichen Bekanntenkreis beobachte ich das auch.

................

w48

Nein - das ist KEIN FAKT!!!
Warum immer und immer wieder herunter gebetet wird, dass Männer (VIELE Männer) viele viel jüngere Frauen KRIEGEN können, ist mir absolut ein Rätsel.
Nur mal googeln...der durchschnittliche Altersunterschied ist 3-4 jahre (Frau jünger)

Nur weil einige wenige tolle Männer (attraktiv und reich und auch tolle andere Werte) einige wenige jüngere Frauen abbekommen, ist ES NICHT DIE REGEL.
Für mich käme ein 60jähriger oder gar 70-jähriger nicht ins Bett und in mein Leben.
plus 5 - gerne, aber mehr...nee - ist mir noch nicht passiert, dass ich ü60 als sexuelle Wesen wahr genommen habe.

Vielleicht passiert das- oder sicher, wenn ich selbst in dem Alter bin.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Einen Anspruch darauf habe ich, m42, mir niemals eingeredet.
Mich haben jüngere Frauen im Prinzip auch nie so wirklich interessiert.
Und dann ist's es neulich irgendwie passiert. Sie,25 Jahre, stand plötzlich vor mir.
Die Initiative ging absolut von ihr aus.
Eine Zeitlang habe ich mich dagegen gesperrt, bis ich mich gefragt habe, warum eigentlich?
Und nun stecken wir Beide mitten im Kennlernprozess, Beziehung möchte ich dazu noch nicht sagen.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Von mir aus dürfen sich die Männer wünschen was sie wollen. Ist mir egal. Ich wünsche mir eine Villa mit 30 Zimmern, Haushälterin und Garten zu einer Wammiete von 800,- , möglichst im Münchner Süden. Darf ich mir wünschen, das ist mein gutes Recht.
Und so dürfen sich auch Männer eine junge Frau wünschen. Der Wunsch ist ihr gutes Recht, nicht natürlich das Finden ;-)

Die Männer reden es sich hier immer schön, sie schimpfen auf gleichalte Frauen, die sie nichtmal kennen.
Aber warum, liebe Geschlechtsgenossinnen, müssen wir uns auf dieses Niveau begeben? Was kümmert es mich.
Ich habe neulich einen Mann kennengelernt, der war vorher mit einer 10 Jahre jüngeren Frau verheiratet und hat sich eigentlich überhaupt keine Gedanken über mein Alter gemacht. Es scheint zu passen und inzwischen weiß ich auch, wie alt er ist und er kennt mein Alter. Er ist 3 Jahre jünger. Es ist weder für ihn noch für mich ein Problem, er hatte mich auch nicht älter als er geschätzt, aber er sagt, wenn ich noch 5 Jahre älter wäre, wäre es ihm auch egal, weil er mich mag.
So einfach ist das.
Also, liebe Männer und liebe Frauen - schaut euch doch lieber die Menschen an und nicht die Geburtsdaten.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Nein, bekommen sie nicht, keine Angst. Mich habe zwischen 18 und 25 häufig Mittfünziger oder Ende Vierziger in Diskos angebaggert! Und wie heftig! Total schmierige Typen, mit grauen Haaren und dickem Bauch! Und ich empfand es jedes Mal als Beleidigung gegen mich, denn ich bin attraktiv, jung, schlank, modern, und zu mir passen keine alten Männer. Schon allein optisch würde das aussehen wie Enkelchen und Opa. Ohne Witz, mich haben dann schon meine Freundinnen und Kumpels drauf angesprochen, ob das mein Vater/Großvater wäre, mit dem ich mich unterhalten habe.

Solche Typen hatten aber alle eins gemeinsam: sie hatten seit Jahren keine normale Frau mehr und verhalten sich Frauen gegenüber auch irgendwie dumm, hochmütig und vor allem haben sie rein gar nichts zu bieten, weder optisch noch intellektuell - außer dumme Sprüche und Witze - mit denen sie halt bei Gleichaltrigen gar nicht landen können. Sie brauchen junge Frauen, die ihnen zuhören und weil sie denken, die können sie mir ihren dummen Welteinsichten noch verändern und ummodeln.
Nur klappt das selten - besonders nicht bei den heutigen jungen Mädchen, weil die heute viel eigenständiger und weniger naiv sind.

Gerade junge Frauen legen sehr viel Wert auf die optische Erscheinung bei einem Mann. Zwar darf er geistige Reife haben, aber körperlich und modisch muss er topaktuell sein. Und da gibt es wenige Männer über 37, die den jugendlichem Erscheinungsbild entsprechen (also tolle volle, glänzende Haare (getönt oder gefärbt, bloß keine langweilige Natur) cooler Look, moderne Kleidung, kein Hemd und keine Slippers, sondern Stiefel oder Turnschuhe und keine Speckröllchen am Bauch.)
 
G

Gast

Gast
  • #45
Ich bin w29. Wenn ich eine Anfrage von einem Mann bekomme, der ausschließlich jüngere Frauen sucht, z.B. von einem 40jährigen, der sich eine Frau im Alter 22-40 wünscht, aber auch von einem 30jährigen, der nur nach 18-29 Jahre alten Frauen sucht ist das für mich eindeutig ein Ausschlusskriterium. Ich halte ihn für einen Mann mit einem gekränkten Ego und antworte nicht, egal wie klasse sein Profil sonst sein mag.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Nana, sie scheinen ja schöne Vorurteile zu haben, werte FS.

Frauen Mitte 50 als gute Liebhaber?

Frau erst mit Mitte 40 einen Knacks?

Männer Mitte 50 grundsätzlich unattraktiv?

Sind Sie verbittert?


Aus meiner Sicht sind nur wenige Frauen über 50 noch attraktiv, und es gibt überhaupt über alle Altersklassen insgesamt nur wenige attraktive Männer, und diese wenigen bleiben meist bis ins hohe Alter attraktiv. Diese Männer haben daher beste Chancen bei deutlich jüngeren Frauen, ist eine ganz einfache Rechnung.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Dass hier im Forum so viele Männer behaupten, Altersunterschiede von zehn Jahren plus wären ganz normal und die jungen Frauen würden ihnen nur so in Scharen hinterher laufen, halte ich für das Überbewerten von Einzelfällen, wenn nicht oftmals gar für reines Aufgeplustere ohne Basis.

und

Davon nehme ich mich übrigens auch nicht aus. Und warum sollte ich auch einen Vierzigjährigen wählen? Ich konnte mich nie über das mangelnde Interesse von gleichaltrigen Männern beschweren,

26, w

Mal ehrlich, Dir rennen angeblich Männer aller Colour die Bude ein und gleichzeitug unterstellst Du den Männern Wunschdenken, wenn sie davon berichten, daß sie im Alter Angebote von jüngeren Frauen bekommen?

Ich glaube Dir unbesehen, daß Du in Deinem jungen Alter (dem Zenit weiblicher Attraktivität) diese Angebote hast. Aber genauso kannst Du mir glauben, daß ich als Mann (40) jetzt mehr Anbegote von Frauen habe, als je zuvor. Männer haben diesen Attraktivitätszenit später.

Und es ist nicht so, daß ich den jungen Frauen hinterherrenne - nein - die Angebote kommen von ihnen. Das habe ich nie erlebt, als ich noch U30 war. Den gleichaltrigen Frauen war ich damals zu jung. Ältere interessierten mich nie.

Übrigens sind die meisten Beiträge zu diesem Thread von Frauen Ü40, die die Erfahrung machen müssen wie junge Männer, nämlich, daß sie nicht zu der begehrtesten Gruppe auf dem Partnermarkt zählen. Die Art der Argumentation erinnert an einen Appell oder die Drohnung an die Männer. Wenn nur lange genug darüber geredet wird, gibt es die Jüngere nicht oder zumindest sind das Wunschttäume, die nie in Erfüllung gehen (dürfen). Nur so ist die Realität nicht. Beziehungen, in denen Frauen einen jüngeren Mann haben, sind die Ausnahme, nicht umgekehrt. Und das Problem der jüngeren Frau bestünde nicht, wenn es nicht genug junge Frauen gäbe, die das gerne mitmachen.

Frauen, die die Normalität annehmen (bis ca. 10 Jahre ältere Männer akzeptieren), haben entsprechend wenige Probleme, einen Mann zu finden. Nicht wenige der Frauen tummeln sich einzig und allein ewig und mit mäßigem Erfolg auf Partnerbörsen, weil sie eben was anderes als die Normalität wollen: Den Gleichaltrigen oder gar jüngeren. Allerdings gibt es nur wenige Männer, die eine ältere oder Gleichaltrige akzeptieren.

Das ist auch von der Natur so eingepolt zum Leidwesen junger Männer und älterer Frauen. Ihr Frauen tickt ja auch nach dieser Vorgabe (die Suche nach dem gutsituierten Herrn mit Status) oder warum meldet Ihr Euch in einer Börse an, die den Akademiker verspricht? Das ist der Grundanspruch an den Mann Eurer Träume, dann laßt auch uns den Grundanspruch an die Frau, daß sie (moderat) jünger sein sollte.
 
  • #48
Hier die FS

Danke Euch allen für Eure tollen Beiträge!

Es ist beruhigend zu wissen, dass noch andere außer mir diese Erfahrungen gemacht haben. Ich denke, es gibt auf Partnerbörsen viele frustrierte und verbitterte Menschen. Wenn Mann oder Frau schon seit Jahren eine/n Partner/in sucht, vergeht ggf. auch die Lust, der Mut? Auch wenn vorher schon weniger gute Erfahrungen vor und in der Trennung gemacht worden sind, die dann auf die halbe Menschheit projiziert werden, begünstigt das vermutlich nicht, eine/n nette/n Partner/in zu finden, sich auch dem vielleicht „Undenkbaren“ zu öffnen, nämlich dass Mann sich eine Frau ins seinem Alter sucht. Wobei ich heute lesen durfte, dass es Männer gibt, die eine Partnerin in ihrem Alter bevorzugen. Das gibt Hoffnung.

[mod]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #49
Warum sind einige Männer derart neben der Realität gepolt?

Wieso störst Du Dich so an diese "einige" Männer? Finde die anderen nah an der Realität gepolten -Wird schon genügend geben.

Es gibt zum Thema sicherlich Statistiken, da müssten schon eher älterer Mann mit jüngerer Frau auftauchen als umgekehrt. Vermutlich inkl. Altersunterscheidverteilung.

Ob sich dadurch sich ein Anspruch für Männer auf jüngere Frauen ableiten lässt?

Lassen sich durch Statistiken für mich ein Anspruch bis 82 Jahre zu leben ableiten? Nicht wirklich.

M46
 
  • #50
Vor ein paar Tagen hatte ich meine Tochter und 5 ihrer Freundinnen, alle im Alter zwischen 24 und 26 und alle sehr attraktiv zu Besuch und ich nutzte die Gelegenheit, sie nach der Attraktivität älterer Männer zu fragen. Ja,sie finden ältere Männer attraktiv: George Clooney, Brad Pitt, Sean Penn, Johnny Depp, Al Pacino...

Die meisten von ihnen haben einen Freund, gleichaltrig, oder 1-2 Jahre älter, bzw. jünger. Dann die Frage, was bei ihnen die Altersobergrenze wäre. Antwort: keine von ihnen könnte sich einen Partner über 30 vorstellen. Und dann ging die Lästerei los! Genau wie Gast 43 geschreibt, werden sie im Ausgang oft von älteren Herren zwischen 40 und 60 angemacht. Was sie am meisten erstaunt ist die Überheblichkeit und das forsche Auftreten dieser Männer, die beleidigt sind, wenn Drinks abgelehnt und Annäherungsversuche nicht eingegangen werden. Wie meinte eine: die glauben, wenn sie den Bauch einziehen, würden sie 20 Jahre jünger aussehen. Sie sind nicht mal entsetzt, eher belustigt und angeekelt, wenn diese zu schleimen anfangen.

Meine längste Beziehung, die fast 2 Jahrzehnte hielt, hatte ich mit einem Mann der mehr als 15 Jahre älter war. Es war eine schöne Beziehung. Wir haben uns im realen Leben bei unserer liebsten Freizeitbeschäftigung kennen gelernt. Ich suchte aber nicht bewusst nach einem älteren Mann und er suchte auch keine junge Frau. Wir haben uns kennen gelernt, viel Zeit miteinander verbracht und uns verliebt. Es kann passieren, aber auf eine natürliche Art. Ich muss aber auch sagen, dass wir das einzige Paar in unserem grossen Bekanntenkreis waren, die diesen Alterunterschied hatte.

Mein jetztiger Partner ist 7 Jahre älter, er ist aber auch extrem attraktiv. Einen grösseren Altersunterschied könnte ich mir nicht mehr vorstellen!

Hannah - 46
 
  • #51
Es gibt zum Thema sicherlich Statistiken, da müssten schon eher älterer Mann mit jüngerer Frau auftauchen als umgekehrt. Vermutlich inkl. Altersunterscheidverteilung.


M46

Das ist richtig, aber Frauen holen da offensichtlich auf! Es gibt sie, die Paare, bei denen SIE wesentlich älter ist als ER. Verstehen kann ich persönlich das nicht.

Statistiken zu diesem Thema gibt es natürlich auch:
Die Statistik der Standesämter zeigt, dass Paare bei der Heirat einen Altersunterschied von ca. 3 Jahren haben (er älter), also etwa gleichaltrig sind. Dabei gibt es keinen Unterschied, ob mit 20 oder mit 50 geheiratet wird.

Diskussionen hier, zu diesem Thema, spiegeln nicht die Realität wider.
Ich selbst war vor einigen Jahren bei EP auf Partnersuche. Damals war ich Mitte 50, und Anfragen kamen fast ausschließlich von ca. gleichaltrigen Männern. In einen davon habe ich mich verliebt, und wir sind jetzt schon seit über 5 Jahren zusammen. Er ist 3 Jahre jünger als ich.
 
G

Gast

Gast
  • #52
Hallo FS

Dein Zitat:

"Es ist beruhigend zu wissen, dass noch andere außer mir diese Erfahrungen gemacht haben"

Ach? und dafür braucht man ein Forum? Wahrscheinlich weiss man ja sonst wirklich nicht das es unter 80 Millionen Bundesbürger kaum welche gibt die die gleichen Erfahrungen gemacht haben.

Natürlich gibt es solche Ansprüche nicht.....Es gibt aber Vorlieben und Wünsche..

m47
 
G

Gast

Gast
  • #53
und
Übrigens sind die meisten Beiträge zu diesem Thread von Frauen Ü40, die die Erfahrung machen müssen wie junge Männer, nämlich, daß sie nicht zu der begehrtesten Gruppe auf dem Partnermarkt zählen. .

Für mich und die Mehrzahl meiner weiblichen Bekannten waren und sind Männer im Alter von Mitte 20 bis ca. Mitte 30 am begehrenswertesten. Danach lassen auch beim männlichen Geschlecht die äußerliche Attraktivität und sexuelle Ausstrahlung bedeutend nach. Dass auch Männer in die "Wechseljahre" kommen und sich ihr Hormonspiegel (genau wie bei den Frauen) ca ab diesem Alter allmählich ändert, ist ja nun auch keine Neuigkeit mehr. Dieser hormonelle Umbruch macht sie mit Sicherheit weder schöner noch potenter oder unwiderstehlicher. Wann und wie schnell das passiert, hängt, genau wie bei den Frauen, vom biologischen Alter ab. Dass es passiert, ist aber ein Fakt.

Ich bin selbst Frau über 40 und war übrigens noch nie auf einer Partnerbörse unterwegs. Auch nicht auf Single-Reisen, Speed-Datings, Blind Dates und was es da heute sonst noch alles so gibt. Bisher habe ich meine fast ausschließlich jüngeren Freunde und Liebhaber immer durch Zufall und nie durch gezieltes oder gar verzweifeltes Suchen kennengelernt. Mein Vorteil ist: Ich kann auch sehr gut mit mir allein sein und gerade nicht gleich in Panik, wenn ich mal eine Weile Single (Ich hasse dieses Wort) bin.
Dass auch ich nicht jünger und äußerlich attraktiver werde, ist mir selbst klar. Da mache ich mir (offensichtlich im Gegensatz zu vielen gleichaltrigen Männern) nichts vor. Selbstverständlich wurde ich früher viel häufiger von Männern angesprochen und es kam auch nicht selten vor, dass mir mal auf der Straße hinterhergeschaut wurde. (was im Übrigen ja oft auch gar nicht immer so angenehm war, wie es vielleicht klingen mag.) Im Grunde bin ich aber mit meinem momentanen Äußeren ganz zufrieden. Ich werde sogar oft für wesentlich jünger gehalten und bekomme auch noch ab und zu Komplimente und erstaunlicherweise (in meinem Alter!) sogar noch gelegentlich interessierte Blicke von durchaus ansehnlichen jungen Männern zugeworfen. Das hätte ich mir als junge Frau mit Sicherheit nicht einmal im Traum vorstellen können! Damals dachte ich noch, als Frau wäre man schon mit Mitte 30 so gut wie "scheintot" und kein auch nur halbwegs erstrebenswerter Mann habe noch Interesse an einem. Ich habe mich zum Glück noch nie allein über Äußerlichkeiten und meinem Zuspruch beim anderen Geschlecht definiert.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Mein Freund ist ca. 20 Jahre jünger als ich.......

Außerdem schaut er auffällig den 30 bis 40 Jahre jüngeren hinter her

Insofern: Zukünftig werde ich mir einen älteren Mann nicht mehr antun!

w Mitte 40

??? Dein Freund ist 20 Jahre jünger als Du - also Mitte 20
und schaut den 30-40 Jahre jüngeren hinterher - also denjenigen, die in 5-15 Jahren geboren werden. Wo bitte sieht man diese?
Selbst wenn Du 20-30 Jahre jünger auf Dein Alter beziehen würdest, wäre sein Interesse bei 15-25-jährigen und das wiederum wäre altersmäßig für ihn passender, weil näher dran, als Du.

Mit der Argumenation bin ich jetzt überfordert.
 
  • #56
15 jährige Mädchen empfinden gleich alte Jungens ungefähr so spannend, wie 50 jährige Männer gleich alte Frauen.

UND:

Wenn es zutreffen sollte, dass 15 jährige Mädchen es umsetzen können, dass 25 jährige Männer sie als "interessant im Sinne des Partnerschaftsmarktes" einstufen, dann muß es dazu irgendwo die statistische Inversmenge geben, denn sonst würde man ja behaupten,

dass Frauen ganz grundsätzlich attraktiver wären, als Männer, was lächerlich ist!

m43

PS: Frau könnte natürlich auch alternativ behaupten, dass 15 jährige Jungens die selbe sexualle Anziehung auf 25 jährige Frauen ausüben wie 15 jährige Mädchen auf 25 jährige Männer ...was noch lächerlicher ist!


Sie haben gar nicht unrecht. Sie gehen von gleichbleibendem, geschlechtsneutralem sexuellen Marktwert
aus. Da fehlt aber "Zeitachse" bei dem ganzen.

Frauen sind grundsätzlich attraktiver, wenn ihre Eizellen frisch sind. Am fruchtbarsten sind sie im Alter
vonn 22-26. Deswegen gibt es doch erst die ganze Beauty-Industrie, um auszusehen wie 26.

Deswegen auch die Existenz dieser Threads, der nur so von weiblichen Anklagen strotzt. (Diese Threads kommen NIE von 22-26järigen Damen, sondern von Frauen in der Menopause)

24 jährige Damen kriegen die volle Bandbreite. Alles was im weiblichen Universum zählt.
Drinks spendiert, Aufmerksamkeit, sexuelle Vielfalt und jeder kümmert sich um die kleinen
Wehwehchen, sie muss nur mit dem Finger schnippen.

Die Sache hat nur einen Haken. Diese "Party" ist irgendwann vorbei. Spätestens mit 30.

Was macht man dann? Man beschimpft als 30jährige Frau die Männer, das sie das Spiel spielen,
daß sie selbst mit 25 gespielt hat. Als 25jährige hat sie sich liebend gern von 30jährigen, solventen Männern die Drinks spendieren lassen.

Das waren keine kindlichen, unreifen Männer, die Midlife-Crisis hatten. Jetzt, wo sie 30 ist, haben genau die gleichen Herrren eine Midlife-Crisis, weil sie 25jährigen Frauen Drinks spendieren.
Jetzt will man auf einmal Beziehung zu gleichaltrigen Männern "auf Augenhöhe".

Es wird nur eins vergessen: Männer haben bei diesem Spiel auch noch ein Wörtchen mitzureden. Und das machen sie auch.
"Anspruch auf jüngere Frauen" eine absichtlich stark moralisierende Formulierung, die tief blicken lässt.
 
G

Gast

Gast
  • #57
Immer wieder amüsant, dass einige Frauen es einfach nicht akzeptieren können, dass Männer - sofern sie attraktiv sind - beste Chancen bei sehr deutlich jüngeren Frauen haben. Auch wenn es sich hierbei um einen unbestreitbaren Fakt handelt, sie können es einfach nicht akzeptieren. Aber was interessiert einen als Mann auch, was die älteren Damen wollen. Einfach genießen und schweigen. Die Meinung der Ü40-Frauen ist uns doch ohnehin egal, wenn wir ehrlich sind, denn das ist ohnehin nicht unsere Zielgruppe.

m (43)
 
G

Gast

Gast
  • #58
Also ich Mann wünsche mir keine unbedingt jüngere Partnerin, aber auch keine Alte. Wenn die Chemie stimmt, fit, nicht zu dick und verlebt, sowie Lebensfreude und lächelndem Charme versprüht, dann kann eine junge Frauengeneration in der Gunst nicht mithalten.
Es gibt solche und solche junge Frauen, genauso wie die reifere Generation Unterschiede vorweist, soll sich jeder suchen was er/sie findet.
Übrigens sind jüngere Männer nicht zwingend unverbraucht, nein sie sind nur noch nicht durch Scheidungen und lebenstechniche "Zwangsjacken" , wie weibliches Anspruch und Erwartungsdenken geprägt. Sie nehmen und leben einfach, oder trennen sich gleichermaßen schnell, ohne langjährige und finanzielle Opfer gebracht zu haben.
FS kein Mann hat ein Anspruchdenken auf junge Frauen, aber wenn der Partner oder die Partnerin jünger ist, warum werden dann einige hier zum "Neidhammel"!
Wer keine Toleranz kennt, bringt sie auch in der eigenen zukünftigen Beziehung nicht auf und das ist "abtörnend".
Ich hatte selbst schon Frauen von -20 bis +15, der Spaß war bei jung, das Verständnis bei Alt, aber das es langfristig nicht paßt, war mir bei beiden im Vorfeld schon klar.

51m
 
  • #59
Deswegen auch die Existenz dieser Threads, der nur so von weiblichen Anklagen strotzt. (Diese Threads kommen NIE von 22-26järigen Damen, sondern von Frauen in der Menopause)
Na, da hast du aber eine selektierte Wahrnehmung, hier gibt es immer wieder Statements von jungen Frauen, die sich direkt empören über die Ansprüche mancher älteren Herren. Naja, solche Beiträge werden wohl am liebsten übersehen...

Einen noch erweiterten Überblick über die Ansichten von Frauen zum Thema dieses Threads ergeben die Beiträge älterer Frauen, denn sie liefern die Sichtweisen gleich mehrer Jahrzehnte. So verkalkt sind sie dann auch nicht, um sich noch gut daran erinnern zu können, wie sie mit 20, 30, 40 oder gar 50 Jahren empfunden haben.

Ich weiß noch ganz genau, wie wir Studentinnen uns kringelig gelacht haben über einen (in unseren Augen) "alter Knacker" von 40, der uns anflirtete. Mein Ehemann war 1 Jahr älter als ich, und ähnliche Altersabstände waren der Normalzustand bei unseren Freunden - bis heute. Mein jetziger Partner ist 3 Jahre jünger, und mir tun alle Frauen leid, die mit 60 einen Greis an ihrer Seite haben. Also, wir Frauen "jenseits der Wechseljahre" wissen am besten, wie Frauen denken - und bitte soll Niemand annehmen, dass wir einen Oldie im Jugendwahn für uns selbst haben wollen.
24 jährige Damen kriegen die volle Bandbreite. Alles was im weiblichen Universum zählt.
Drinks spendiert, Aufmerksamkeit, sexuelle Vielfalt und jeder kümmert sich um die kleinen
Wehwehchen, sie muss nur mit dem Finger schnippen.
Ganz so ist es natürlich auch nicht. Aber ich habe damals auch bemerkt, wie interessiert mich Männer aller Altersgruppen angeschaut haben. Nur, was hatte ich davon? Nichts! Denn das Interesse beruhte nicht auf Gegenseitigkeit...
 
G

Gast

Gast
  • #60
Wer sagt denn, dass wir Männer meinen, "Anspruch" auf jüngere Frauen haben?

Wenn ich eine Oberklassen-Limousine fahre, in einem schicken eigenen Haus wohne, mehrfach im Jahr in Fernurlaub fahre - dann doch nicht, weil ich "Anspruch" darauf habe, sondern weil ich es mir leisten kann und weil es mir einfach Spass macht.

Und genau so ist das auch mit den Frauen. Ich mag nun mal jüngere Frauen und kann sie mir leisten - also wo ist das Problem? Das heißt ja nicht, dass die Damen gleich 10-15 Jahre jünger sein müssen (ich habe definitiv keine Lust, da noch den albernen Zappelphilipp in der Disco zu machen - und finde es auch ganz gruselig zum Fremdschämen, wenn die ü40 oder gar ü50-Frauen das tun). Aber jenseits von 37-40 Jahren darf es bei mir nicht sein.

Und solange es genug Interesse bei den Damen eben dieser Altersklasse gibt (und das ist der Fall) - warum soll ich dann den Omis hinterherlaufen? Wäre doch Blödsinn, oder? Und ganz ehrlich: Es ist mir ziemlich egal, wenn das Interesse der jüngeren Damen dann eher meinem Status als meinem Äußeren gilt.

m, 47
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top