Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Warum haben einige Frauen ein so großes Problem damit, wenn die Frau viel jünger ist als der Mann?

...wenn Frau viel jünger ist als der Mann? Warum sind manche Frauen so intolerant? Ist das Eifersucht, Missgunst oder Neid? Wenn Frau einen viel jüngeren Mann hat, sind wir Männer viel toleranter! Meine Frau ist 22 Jahre jünger und es ist für Beide echt wunderbar! Meine Frau wollte keinen jüngeren Mann. Da wo die Liebe sich findet ist es doch ok. Bitte keine verkopften und oberlehrerhaften Argumente, wie die Männer sterben viel früher usw. usf. Es geht hier viel mehr um Gefühle und um tiefempfundene Liebe auf beiden Seiten.
 
G

Gast

  • #2
Weil die meisten Frauen meinen zu wissen , wie andere Frauen ticken. Jede schließt von sich auf andere. Wenn eine Frau eine Beziehung beurteilt, dann geht sie davon aus, was sie persönlich empfinden oder machen würde. Den meisten Frauen ist die Vorstellung einen 20 Jahre älteren Mann im Bett zu haben, einfach zu wieder. Sie wollen sich das nicht vorstellen. Wenn eine junge Frau sich darauf einlässt, dann müssen andere Gründe, als Begehren vorliegen. Die große Liebe ist selten, bis nie, in den ersten Monaten zu finden, also ist es der Status, oder das Geld.
Für Geld, bei einem Mann zu bleiben ist anrüchig und hat etwas von Nuttigkeit. Deshalb sind die meisten Frauen dagegen. Wenn dann noch Kinder dazu kommen, dann ist die Frage zu stellen, wer sich darum kümmert und was der alte Mann, mit ihnen anfangen will.
Dein Beispiel, junger Mann alte Frau ist ähnlich schräg.
 
G

Gast

  • #3
Hei, es ist doch okay, wenn Deine Freundin 22 Jahre jünger ist. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es irgendwann schwierig wird. Ich war 22 als ich meinen Exmann kennenlernte, er war damals 41. Ich fand es mit 22 super toll, dass sich so ein erwachsener Mann für mich interessierte, ich fühlte mich super aufgehoben, ein ´gestandener Mann, wouh. Er hatte schon viel erreicht, beruflich und natürlich hatte er richtig viel Lebenserfahrung und natürlich himmelte er mich an, weil ich optisch natürlich im Vergleich zu älteren einfach den besseren Stand hatte. ABER als ich 40 rum war, war er schon 60 und sorry, das ging einfach nicht mehr, unsere Interessen gingen meilenweit auseinander, mir gefiel auch dieser viel ältere Mann an meiner Seite überhaupt nicht mehr, es wurde immer schwieriger, ich ertappte mich auch immer mehr dabei, dass ich ständig Rücksicht auf ihn nahm, das wollte er nicht mehr, dieses nicht mehr, jenes nicht mehr, seine Freunde und deren Frauen waren natürlich auch 20 Jahre älter wie ich - schlussendlich hatte ich eigentlich in unserem Bekanntenkreis, der hauptsächlich von seinen Freunden bestückt war, überhaupt keine gleichaltrigen Gesprächspartner, klar konnte man über alles reden, aber machen wir uns doch nichts vor - 20 Jahre Altersunterschied bedeutet 20 Jahre mehr Lebenserfahrung bei der einen Seite und da gehen Meinungen, Interessen einfach tierisch auseinander.
Ich würde mir heute mit 45 nie mehr einen Mann suchen, der 20 Jahre älter ist! Auch keine 10 Jahre älter. Niemals mehr. Ich werde auch alt, hoffentlich;-), aber ich möchte einen Partner in meinem Alter, GEMEINSAM alt werden. Meine beste Freundin hat auch einen Mann, 23 Jahre älter, sie "frißt" seit Jahren wie ein Stier, ist fett geworden, unattraktiv, irgendwann sagte sie zu mir: hei, wenn ich mich attraktiv fühlen würde, dann hätte ich wieder mehr Lust auszugehen und was ist, wenn ich dann einen Mann treffe, der mir gefällt, der jünger ist wie mein Mann, mit dem ich über Dinge lachen kann, für die mein Mann keinen Draht hat? Also "fress" ich lieber ,bleib daheim und keine Verunsicherungen kommen auf. Tja, so kanns gehen. Deshalb liebe Frauen, sucht Euch einen Mann in Eurem Alter bis max. 5 Jahre plus, dann seid Ihr auf jeden Fall eher auf einer Wellenlänge in allen Bereichen.
Ich halte nichts von Partnerschaften, wo der Altersunterschied so dermaßen groß ist. Und Frauen mit viel jüngeren Männern ist noch schlimmer!
 
G

Gast

  • #4
Wenn bei euch alles stimmt, was interessieren dich dann die Meinungen anderer?
Manchmal wundere ich mich echt über die Umfragen, die hier gestartet werden.
 
G

Gast

  • #5
Ich habe eher das Gegenteil erlebt - mein LG ist 10 Jahre älter und einige meiner weiblichen Bekannten sagten mir auf den Kopf zu, das wäre ihnen zu alt. Nun ja, als sie ihn dann kennenlernten, konnten sie mich verstehen und beneiden mich um diesen Mann. Daran sieht man ganz deutlich, im Kopf schwebt das Vorurteil, das nur durch die Realität ad absurdum geführt werden kann. Daher besser nichts drauf geben und einfach machen, wenn man sich wohl fühlt.
 
G

Gast

  • #6
Keine Frage, sowas kann klappen, nur leider habe ich bisher leider keinen Fall gesehen, bei dem das dauerhaft so ist.
Wenn der Mann 50 wird, dann baut er körperlich eben ab. Die Frau ist im besten Alter, 28. Das wird schon schwer.
Mit 60 ist die Frau 38, die Zeit, in denen Frauen erst richtig unternehmenslustig werden geht der Mann auf die Rente zu.
Dabei ist das Problem mit etwaigen Kindern noch nicht mal berücksichtigt. Das wird besonders schwer.
Mit 70 ist die Frau dann meistens die Pflegerin für den Mann, obwohl sie in ihrem Alter (48) reisen will, weil die Kinder selbstständig sind und man finanziell langsam abgesichert ist.

Ich selber kenne 4 solche Paare, ich sollte besser sagen eins.
Die restlichen Beziehungen sind nach 5-7 Jahren auseinandergegangen, weil die Frau, sobald sie finanziell abgesichert war und auch altersentsprechende Männer in der Lage waren, ihren Luxus zu finanzieren, sich einen jüngeren Mann suchte.

Macht doch endlich die Augen auf.
Manche gebundenen Männer wollen in fortgeschrittenen Alter eine junge Frau.
Und Frauen sollen im gleichen Alter einen älteren Mann bevorzugen?

Ich verstehe aber vor allem die Männer mit jungen Frauen nicht. Ihnen muss doch klar sein, dass der Beweggrund der Frau nicht bevorzugt Liebe und körperliche Anziehung ist.

achso, ich bin übrigens m.
 
G

Gast

  • #7
du bist vielleicht toleranter, wenn frau einen wesentlich jüngeren partner hat (weil du in der gleichen situation bist...mit wesentlich jüngerer partnerin). aber ansonsten sind da männer auch genauso intolerant wie frauen. ein viel älterer partner hat immer das image "sugar-daddy" oder "gigolo".

und mal ehrlich....bei vielen männern (frauen) ist es doch auch so: je jünger meine partnerin um so mehr fühle ich mich auch jung und ich steh da wie der große kracher....es gibt nur wenig männer die eine gleichaltrige (oder gar ältere ) partnerin suchen. mindestens 10-15 jahre sollte sie schon jünger sein....eigentlich ja auch gerne 25 jahre jünger...aber da traut MANN sich dann vielleicht doch nicht so....könnte zu sehr den sugar-daddy touch haben.

meine tochter (21j) ist mit einem mann sehr glücklich, der doppelt so alt ist wie sie. (du siehst also, ich sehe es recht entspannt). die beiden sind 3 jahre jetzt ein paar und leben auch zusammen. ein großes problem in der beziehung der beiden ist folgendes: seine freunde sind alle um die 40-45 j. entsprechend alt deren partnerinnen..... die männer finden meine tochter toll, die frauen sind ihr gegenüber abweisend und zT wirklich fies....gott-sei.dank ist meine tochter mit ihren 21 jahren eine richtig taffe junge frau und läßt sich davon nicht abschrecken, aber manchmal macht es sie schon etwas traurig.


wünsche dir und deine partnerin viel glück.....so lange 2 menschen sich gut tun ist doch alles ok

w 53
 
G

Gast

  • #8
Du verwechselst da etwas.
Wir Frauen haben überhaupt nichts dagegen, wenn andere Frauen einen wesentlich älteren Mann haben. Das ist uns völlig egal.

Wogegen wir etwas haben, sind die Männer, die behaupten, das wäre völlig normal und ihnen würde es sozusagen zustehen, eine wesentlich jüngere Frau zu haben.
Wir haben etwas gegen Männer, die behaupten, Frauen im gleichen Alter wären viel zu alt und irgendwelche Begründungen aufstellen, die aber definitiv nicht haltbar sind.
Wir haben etwas dagegen, selbst von wesentlich älteren Männern angeschrieben zu werden, die dann absolut nicht akzeptieren wollen, dass sie uns zu alt sind.

Verstehst du den Unterschied?
Es wird hier immer als Neid ausgelegt, aber auf was sollen wir denn neidisch sein? Auf die Frau? Nein, warum sollte ich neidisch sein auf eine Frau, die einen alten Mann hat? einen alten Mann kann JEDE Frau bekommen. Neidisch wäre ich dann schon eher auf eine Frau, die einen jungen Mann bekommt.
Neidisch auf den Mann? Wie kann ich neidisch auf einen Mann sein? Ich will ja nicht das, was er hat, ich will keine junge Frau.
Ich habe nichts gegen eine 22jährige, die sich einen 50jährigen Mann sucht. Das ist ihre Sache, die Gründe sind mir egal.
Aber ich habe etwas gegen einen 50jährigen Mann, der glaubt, dass eine 45järige Frau viel zu alt für ihn wäre.
Er kann ruhig suchen und wenn er findet, gut für ihn. Aber was ich unmöglich finde, ist diese Arroganz, zu glauben das Alter würde nur Frauen heimsuchen, nicht aber Männer.
 
G

Gast

  • #9
Mein Freund ist 26 Jahre älter. Ich habe kein Problem damit. Höre aber auch ständig blöde Kommentare. Bei den meisten (blöden Kommentaren) geht es um Geld. Die einzig logische Erklärung dafür, dass bspw. eine Anfang 20-Jährige (evtl. Studentin oder Auszubildende) mit einem älteren Mann zusammen ist, scheint zu sein, dass sie einen Versorger sucht.
Es nervt! Wirklich! Was ist mit Sätzen wie "Wo die Liebe hinfällt?"
 
G

Gast

  • #10
Weil das nicht auf augenhöhe ist, weil man (frau) ein ungleichgewicht zugunsten des mannes vermutet, wie früher, vor der emanzipation. Diese zeiten, als die frauen unterdrückt waren, wollen die meisten frauen heute zu tage zu recht ausgelöscht sehen. Jede spur davon ist ihnen zu wider.
 
G

Gast

  • #11
Das ist wohl altersabhängig, ob Frauen neidisch sind oder nicht:

In #6 wird es beschrieben, dass 40jährige Frauen auf 20jährige Freundinnen neidisch sind. Verständlich, selbst erlebt.

In #7 wird das aus Sicht einer 40jährigen beschrieben, die nicht neidisch ist auf gleichaltrige Frauen, die einen wesentlich älteren Mann haben. Würde ich auch nicht haben wollen.
Dafür sind in dieser Konstellation vielleicht die 60jährigen Ehefrauen der Freunde des Mannes neidisch.

Es kommt eben auf den Blickwinkel an.

Ich selbst habe allerdings kürzlich erst noch von einigen Männern 40-50 gehört, dass sie lieber mit in etwa gleichaltrigen zusammen sind. Und ich habe Paare im Bekanntenkreis, die einen entsprechend grossen Altersunterschied haben, ohne den "versorgenden Sugardaddy" zu spielen. Diese Männer nehmen ihre Frauen ernst, weil die Frauen nicht kindisch sind, sondern wissen, worauf es ankommt. Von denen käme keine auf die Idee, ihren Mann "auszunehmen".
 
G

Gast

  • #12
Auch ich (w/41) habe einen ältern Partner (57). Ich habe mir das weder gewünscht noch gesucht, es ist einfach so passiert. Wir lernten uns kennen und hatten erst fast ein Jahr eine Freundschaft bis es einfach nicht mehr zu umgehen war dass wir mehr für einander spührten. Für uns beide war das schwierig da wir zuvor immer gleichaltrige Partner hatten. Wir wehrten uns eine lange Zeit dagegen aber irdgendwann war es uns egal und wir sind seit über einem Jahr ein Paar. Auch ich hatte früher gewisse Vorurteile geben "solche" Paare, wahrscheinlich ist es mir deswegen passiert. ;-)

Jedoch finde ich immer noch dass es ein Unterschied ist ob eine 20 jährige einen 40 Jährigen hat oder eben eine 40 jährige einen 60 jährigen. Wobei ich das erste auch nicht verurteile. Nur wir haben beide eine lange Ehe hinter uns, jeder hat ein Geschäft aufgebaut (somit gilt dass ich einen Versorger suche auch nicht, komme gut alleine zurecht finanziell) und auch sonst so einiges an Lebenserfahrung.

Und warum sollte mein 57 jähriger Partner mich im Bett nicht ansprechen? Das ist totaler Schwachsinn, ich finde ihn sehr attraktiv und er törnt mich total an. Natürlich ist nicht mehr alles so knackig wie bei einem 30 Jährigen aber ich bin auch keine 20 mehr und Sinnlichkeit geht doch über weit mehr hinaus als über einen Waschbrettbauch.

Nun hätte ich aber doch auch eine Frage zum FS: wie alt seit ihr? und was meinst Du mit intolerant? Gib uns doch ein Beispiel!

Wir machen es ganz einfach so dass mein Partner genauso wie ich Frauenabende habe auch Männerabende haben. Jeder hat seine Freiheiten und wir versuchen die gemeinsame Zeit gut zu nutzen. Toleranz ist doch keine Frage des Alters.
 
G

Gast

  • #13
Weil es so ist, wie #7 schreibt: Uns stört es tatsächlich nicht, wenn ein Mann eine jüngere Frau hat (denn sie hat dann ja eine Beziehung, die wir selbst gar nicht wollen). Uns stören die blöden Sprüche hier, in denen immer wieder das Wort "knackig" vorkommt und die suggerieren sollen, dass das Altern spurlos an einem Mann vorübergeht. So ist es aber nicht. In einem anderen Thread interessierte sich ein 31-Jähriger für eine 21-Jährige, war aber schon so daddyhaft, dass ihn ihre zwei kleinen Piercings irritierten. Der war im Kopf also nicht nur 10, sondern sogar 20 Jahre älter als sie. Aus dem Mund eines so früh gealterten Mannes möchten wir bitteschön nicht das Wort "knackig" hören, denn das nervt.

Ich selbst war mal kurze Zeit mit einem "nur" neun Jahre älteren Mann zusammen, und ich weiß nicht, ob ich das noch einmal tun würde. Der hielt sich für so lebenserfahren, dass er es überhaupt nicht ertragen konnte, wenn ich anderer Meinung war als er. Nein danke! Außerdem: Eine Bekannte von mir ist mit einem 25 Jahre älteren Mann verheiratet, der ihr jeglichen Freiraum raubt: Seine attraktive Frau könnte ja einen jüngeren Mann kennen lernen. Schrecklich!
 
G

Gast

  • #14
Liebe #7,

völlig richtig, das ist der Punkt!

Es gibt Männer, die dieses Spielchen reflektieren und belächeln. Ein Partner (damals 50) sagte grinsend zu mir (damals 46), "Eigentlich geht das garnicht mit Dir, ich habe Karriere gemacht und Du bist älter als meine Ex-Frau. Eigentlich müsste ich auf jeden Fall eine jüngere haben!"
Ich grinste zurück- wir wussten beide, dass er alles mögliche wollte, aber keine jüngere Frau.

Wir haben uns einige Zeit später getrennt, aber dabei spielte der Altersunterschied keinerlei Rolle.

Es gibt sehr viele Männer, die ihre Erfüllung in einer solchen "Trophy-Frau" suchen. Dass solche Kleingeister dann noch von Niveau, Attraktivität oder harmonischer Partnerschaft faseln, macht die Aktion nur noch lächerlicher.

Auch die Damen, die bei diesem Deal mitspielen, finde ich jämmerlich. Ok, toller Lebensstandard, interessante Leute, aber dafür der eitle alte Fatzke? Hilfe, das musste ich mir auch als junge Frau nicht antun!

Ich kann mich aber über die Konstellation nicht wirklich aufregen. Die Beiden, der profilneurotische Alte und das gierige Weibchen, bekommen doch, was sie verdienen. Wenn sie oberflächlich genug ist, kann sie durchaus eine ganze Zeitlang zufrieden sein- er auch- hoffentlich darf er dann zum Schluss noch richtig zahlen....
 
  • #15
So ganz verstehe ich dein Problem nicht!

Du hast eine wesentlich jüngere Frau, sie liebt dich und ihr seid glücklich! Jeder hier gönnt dies euch doch von Herzen und ich lese auch überhaupt keine "intoleranten" Kommentare von Frauen, wenn es nur euch beide betrifft.

Jedoch haben die, von Senioren ständig angebaggerten jungen Frauen selbstverständlich Recht, wenn sie für sich ganz andere Prioritäten setzen und sich empören über ältere Männer, die sich in ihrer eigenen Attraktivität total überschätzen. Sie möchten einfach keinen wesentlich älteren Partner, sondern einen aus der gleichen Generation. Das ist ganz normal und deshalb völlig richtig.
Mit Intoleranz hat dies gar nichts zu tun!

Oder würdest du dich selbst auch als intolerant bezeichnen, weil du keine wesentlich ältere Frau an deiner Seite möchtest? - Sicher nicht! Du würdest für dich eine Reihe von verständlichen Argumenten finden, warum du dies ablehnst. Nicht zuletzt eventuell, weil sie dich sexuell einfach nicht antörnen.

Und siehst du, den betreffenden Frauen geht es eben mit älteren Männern genau so, fassen dies in Worte und posten es für die Ignoranten.

Ist das wirklich so schwer zu verstehen?
 
G

Gast

  • #16
Wenn bei Dir/Euch eh alles OK ist, was willst Du nun genau wissen???
Verstehe ich nicht,denke aber nicht dass es mit Eifersucht bei den ANDEREN Frauen zu tun hat. Eher mit Erfahrung, denn welche 45 jährige Frau will einen 65er/ 50erin einen 70ziger?
Ich sicher nicht. Dass ist allein von der Ästhetik ein starker Tobak, eben Geruch und Hautalterung ist enorm gewöhnungsbedürftig.Klar, anfangs in jungen Jahren ist es für den Mann als Schmuck anzusehen und die Frauen sind stolz dass so ein REIFER sich mit ihnen zusammengetan hat.
Aber es sind Erfahrungswerte und jeder in dieser Posizion kommt füher oder später selbst drauf.
w/57 die Partner in Augenhöhe braucht
 
G

Gast

  • #17
@9

woher willst Du denn (als hyperemanzieperte Frau, die ja ohnehin keinen Partner braucht) wissen ob zwischen Menschen die Du gar nicht kennst Augenhöhe besteht oder nicht ?
Manchen würde etwas weniger Ideologie und mehr Sinn für die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten gut bekommen.
 
G

Gast

  • #18
Denke mal #9 hat Recht. Wenn der Altersunterschied optisch nicht auffällt, dann ist es allen (auch Frauen) egal, wie alt, bzw. jung der Partner ist. Und das ist oft gerade der Fall, wenn die Frau einen jüngeren Partner hat ( habe viele Beispiele aus privaten Kreisen). Im anderen Falle geht es meistens nicht um Neid, sondern um Mitleid mit der Frau. Es kann um Neid gehen nur wenn der ältere Partner finanziell sehr gut aufgestellt ist. Und da werden pragmatische Frauen sehr skeptisch , was Gefühle angeht. Oft auch zurecht, denk z.b . an manche "Love-stories" von der Prominenz.
 
G

Gast

  • #19
Um 50 kommt unwiderruflich die Wende.

Einer jungen Frau mag es egal sein, wenn sie 22 ist und er 44. Dann ist er ja noch o.k. Aber ist die Frau 44, ist es ihr nicht mehr egal, dass er dann 66 ist....

um die 50 suchen Frauen Männer in gleichem Alter, denn alt wird man von ganz allein, wer will sich da schon freiwillig auf einen 70jährigen einlassen.... Geld und Satus haben sie dann selber und Männer wollen das nicht wahrhaben, deshalb glauben sie - wie früher, da hats doch auch geklappt - auch mit 50 oder 60 noch eine zwanzig Jahre jüngere zu bekommen... alles Illusion, bis auf wenige Ausnahmen, die so selten sind, wie fünf richtige im Lotto...

was könnten zwei in den Fünfzigern für ein schönes entspanntes Leben haben, fit genug es zu genießen und reif genug, dem Alter gemeinsam gelassen entgegenzusehen...
 
G

Gast

  • #20
@FS:
Ich kenne ein Paar mit erheblichem Altersunterschied: sie ist sehr attraktiv (und auch sonst toll), er ist weit über 20 Jahre älter und aus meiner Sicht auch ein toller Mann. Die Frauen im Umfeld des Paares haben kein Problem mit der Konstellation, viele (jüngere) Männer aber wohl - das ist ganz einfach der Neid.
 
G

Gast

  • #21
Ich vermute mal, der Fragesteller ist gar nicht in besagter Beziehung. Er will nur junge Frauen überzeugen, wie fantastisch das ist.
Er hätte sonst besseres zu tun als hier zu schreiben.
 
G

Gast

  • #22
@16 Was ärgert dich denn so?

Bei einem altersunterschied von 20 jahren liegt es auf der hand, dass die lebenserfahrungen, erwartungen und bedürfnisse in den meisten fällen nicht die gleichen sein können. Um das zu verstehen muss man keine hyperemanze (ausgerechnet ich?!) sein.

W, glücklich mit mann 1 jahr älter.
 
G

Gast

  • #23
Zu #18: Bin 64 und noch keine Wende in Aussicht, meine Freundin ist 44, wir sind schon 2 Jahre permanent glücklich, ich stehe ihr keineswegs nach. Verstehe hier z. T. die altgebackenen Meinungen nicht. Es gibt halt schon viele "junge" Alten.
 
G

Gast

  • #24
Neid ? Hmmm....
Vielleicht beneide ich Bettina Wulf wirklich um ihren tollen Mann. Andererseits bin ich mir sicher, dass sie ihn keines Blickes gewürdigt hätte, wenn er nicht ein erfolgreicher Politiker, sondern Lehrer oder Handwerksmeister gewesen wäre, als die beiden sich kennengelernt haben.

Wie auch immer, in 20 Jahren wird sie einen alten Mann an ihrer Seite haben. Ob sie ihn dann verläßt ?
w49
 
  • #25
@#22:
Da gebe ich dir vollkommen Recht, es gibt wirklich viele jung gebliebene "Alte". Ich bin eine davon, und mein Partner gehört auch dazu.
Aber schönreden hilft da leider nichts, am wahren Alter ist trotzdem nicht zu rütteln.

Zum Thema "altgebackene" Meinungen widerspreche ich dir jedoch heftig!

Da musst nämlich DU umdenken und die veränderten Zeiten berücksichtigen! Früher war es noch eher üblich, dass junge Frauen kritiklos ältere Männer an ihrer Seite akzeptierten. Waren es doch diejenigen, die gut situiert waren und die ihnen als Hausfrau und Mutter ein angenehmes Dasein garantierten. Heute ist das, zumindest bei gebildeten, berufstätigen Frauen nicht mehr der Fall. Sie verdienen ihr eigenes Geld und wünschen sich einen Partner auf Augenhöhe.
 
G

Gast

  • #26
@18
Na, dann passt es doch, du hast dann eben eine früh gereifte 44jährige, denn wenn du eine jung gebliebene 44jährige hättest, dann wäre der Unterschied eben auch gefühlt 20 Jahre.
So einfach ist das.
 
  • #27
Nach meiner Erfahrung sind es grossmehrheitlich Frauen 40+, die keinen Partner finden, die sich so negativ äussern. Die Hauptgründe dürften m.E. folgende sein:

1. Beleidigtsein, weil die gleichaltrigen Männer sie nicht wollen und stattdessen eine deutlich jüngere wollen.

2. Neid, weil die gleichaltrigen Männer häufig tatsächlich eine deutlich jüngere finden.

3. Stutenbissigkeit gegenüber diesen jüngeren Frauen, die ihnen die gleichaltrigen Männer "weggeschnappt" haben.

Für alle diese Punkte habe ich durchaus ein gewisses Verständnis. Wenn man nicht bekommt, was man möchte, und stattdessen jemand anderer es bekommt, und das über eine längere Zeit, führt das zu Frust. Das ist normal und menschlich.

Was ich mir wünschen würde, wäre, dass mal eine Frau in dieser Situation ehrlich zu ihrem Frust stehen würde und nicht andere Gründe vorschöbe. (Ich bin kürzlich auch offen und ehrlich zu meinem Frust gestanden hier im Forum. Daran ist nichts Ehrenrühriges.)

Was mich jedoch stört, ist, wenn solche Frauen ihren Frust dann an den Männern 50+ auslassen, die ihrerseits ihr Glück bei ihnen versuchen. Diese Männer können nämlich nichts dafür, dass diese Frauen keinen Gleichaltrigen finden. Wenn sie selber keinen Älteren wollen, dann sollen sie höflich nein sagen bzw. (hier auf EP) auf den Absageknopf drücken; auf Diskussionen muss man sich ja gar nicht einlassen. Aber ständig von "altem Sack", "Opa" oder "Pflegefall" zu sprechen, wie das hier im Forum immer wieder vorkommt, finde ich niveaulos. Frust hin oder her, das gehört sich nicht.

Das Gerede um Emanzipation usw. ist in diesem Zusammenhang natürlich völlig unangebracht. Das hat überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Damit wird nur von den wahren Gründen abgelenkt. Eine selbstbewusste Frau mit Niveau muss sich heutzutage nicht mehr auf die Emanzipation berufen.
 
G

Gast

  • #28
zu# 22

na dann stimmt was nicht mit der 44 jährigen Dame, mir würde es zu denken geben, wenn ein 64 jähriger sich mit mir auf eine Stufe stellen würde, sich mit meiner Fitness vergleichen würde, dann würde nämlich mit mir was nicht stimmen.. .. so alt kann doch eine 44jährige garnicht sein....?

- aber Ausnahmen bestätigen ja die Regel, freu dich!

Und du hast Recht! Es gibt eben viele junge Alte, unter den Frauen aber auch!.....
 
G

Gast

  • #29
@10 von #7

Ich glaube, du hast mein posting nicht gelesen oder zumindest nicht verstanden.
Ich bin nicht 40, ich bin Ende 40. Aber ich war bereits 20, ich war bereits 30 und ich war bereits 40. Kann also aus allen diesen Lebensphasen Erfahrungen einbringen.

Als ich 30 war, hatte ich eine gute Freundin (20), die einen 38jährigen Mann geheiratet hat. Ich war weder auf sie noch auf ihn neidisch. Sie hat mir eher manchmal leid getan, weil sie für meinen Geschmack einen wichtigen Teil ihres Lebens versäumt hat. Die wilden Jahre zwischen 20 und 30, denn damals war sie schon biedere, brave Hausfrau mit einem langweiligen Mann. Aber das hat irgendwie gepasst, denn sie sind immer noch zusammen. Allerdings kommt sie mir heute wesentlich älter vor als ich und auch als andere Bekannte meines Alters.
Ein Cousin von mir (so alt wie ich) hat seit 4 Jahren eine sehr junge Frau (15 Jahre jünger). Ich mag sie, weil sie einfach eine nette Frau ist. Ich gönne es ihm und ihr. Warum auch nicht.
Was du zu #6 schreibst, ist unlogisch. Im Fall in #6 kommt nicht heraus, warum die Ehefrauen diese Frau schlecht behandeln oder ausgrenzen.
Ich würde mich auch ärgern und aufregen, wenn mein Mann der Freundin eines Freundes ständig schöne Augen macht. Aber das hat nichts mit dem Alter zu tun, er dürfte es sich auch nicht erlauben, wenn die Frau 10 Jahre älter wäre. Diese Frauen sind nicht neidisch auf die Frau und auch nicht neidisch auf den Mann - diese Frauen sind einfach sauer auf ihre Männer, die einer anderen Frau nachstellen. Ganz einfach!
 
G

Gast

  • #30
Ich meine die meisten Frauen merken jenseits der 40J.,daß das männliche Interesse an ihnen nicht mehr so wie gewohnt-hoch ist.Früher waren ihre Verehrer großteils älter,viele gleich alt und wenige jünger- für Männer die Damen großteils jünger,viele gleich alt und einige wenige älter.Resultierend daraus,ist in jungen Jahren für das Beuteschema der Frauen ein Überangebot an Männern da-im "Mittelalter kippt aber das Verhältnis zu Gunsten der Männer....die reiferen Damen fühlen sich ignoriert und abgeschoben.
Das Beuteschema der Männer ist von je her so geblieben,nur viele Frauen wollen die Nacht wieder zum Tag machen!
Mit 27 war Frau einen 37jährigen-nicht abgeneigt/10J. Unterschied,aber einen 17jährigen wollte sie auf keinen Fall-wobei ein 27J Mann eine 17J.Freundin akzeptierte.
Mann kann im Leben nicht immer auf der "Gewinnerstraße"sein und zum Schluß kommen Vorhaltungen gegenüber Mann und Neid der jüngeren Geschlechtsgenossinnen!

m
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.