Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #31
Mit dem Kommentar von der Frau mit #7 kann ich mit gut identifizieren.

Also ich bin Mitte Dreißig und suche Frauen ab Dreißig. Würden Sie Mitte bis Ende Zwanzig sein, so würde ich das wohl willkommen heißen, aber mir beim Kennenlernen Zeit etwas mehr lassen als üblich (obwohl üblich schon recht viel bei mir ist). 10 Jahre finde ich persönlich die Schmerzgrenze, weil mehr einfach nicht passt. Sowohl psychisch als auch physisch, von den Freunden, etc.

Physisch
Eine knapp über 20-jährige hat vielleicht noch mit einem 40-jährigen viel Spaß, aber sobald sie gegen Ende 20 Jahre zugeht, dann wünsche ich mit einem 50-jährigen viel Spaß. Ob das Frauen bewusst tun oder unbewusst, ob er eine Vaterrolle wahrnehmen muss, oder ob die Frau unterwürfig ist und eher einen dominanten Mann braucht, etc. das alles ist vollkommen egal, denn keine Frau kann wirklich so saublöd sein, zu meinen, dass ein 50-jähriger eine knapp 30- oder gar 25-jährige Frau ausreichend befriedigen kann. Obwohl ich könnte, will ich mich weiter dazu nicht äußern. Nur soviel: Würde zu mir um eine viel jüngere Frau sagen, ob ich Probleme hätte, weil so manches nicht klappt, dann hätte ich jeden Stolz, jede Ehrfurcht und Selbstachtung vor mir verloren. Eigentlich tun mir die um vieles älteren Herren leid. Aber ich schrieb: eigentlich.

Was extrem ist, ist extrem. Es ist für diese Beiden extrem, es ist für das Umfeld extrem. Was gibt es da zu beschönigen. Ein Leben beispielsweise mit einem Narzissten ist extrem. Ein Leben mit einem Borderliner ist extrem. Die Menschen soll(t)en sich klar sein, dass sie wissen müssen, worauf sie sich einlassen. Und das gilt sowohl für Frauen mit viel älteren Männern und für Männer mit viel jüngere Frauen.

35,m
 
G

Gast

Gast
  • #32
@29
Du vergisst aber, dass auch das Interesse an Männern nachlässt. Sie wollen es nur nicht wahrhaben.
Ein 40jähriger Mann kann so ungefähr alle Frauen haben, eine Endzwanzigerin und auch noch eine flotte 50erin. Aber dann wird es es auch bei den Männern so langsam dünner.
Wer will denn schon einen 60jährigen Mann? Die Enddreißigerinnen nehmen lieber den Mann in den 40ern. Die 40jährigen Frauen mögen den 60er aber auch nicht, gerade noch einen Mann mit 50. Und die 50jäjrigen Frauen nehmen nur den 60jährigen, der wirklich super flott ist.
Selbst die 60jährigen Frauen neigen dazu, lieber alleine zu bleiben als einen 60jährigen zu nehmen.
Also, ab Ende 50 wird es eng, da ist der Zug meistens schon abgefahren. Siehe auch ein Parallelthread, in dem sich ein Endfünfziger wundert, dass ihn keine jungen Frauen mehr anschreiben.
Mag sein, dass Männer noch 5-10 Jahre länger Chancen haben, aber dafür dauert es dann auch länger, bis sie kapieren, dass ihr Marktwert gesunken ist.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Lieber Fragesteller, ich wundere mich über Dein Interesse an Antworten auf diese Frage, denn da für Dich schon feststeht, dass Dritte nur aus "Eifersucht, Missgunst oder Neid" Gegenargumente haben könnten bzw. es für Dich klar ist, dass es keine Sachargumente geben kann, ist es doch völlig unerheblich, was Dritte meinen könnten.

Davon abgesehen habe ich nicht den Eindruck, dass Männer so viel toleranter sind, wenn die Frau älter ist als der Mann. Gerade hier im Forum konnten wir auch zu diesem Thema bereits sehr, sehr häßliche Dinge von Männern und Frauen lesen.

Ich selbst sehe es meiner subjektiven Meinung nach neutral, weil ich der Ansicht bin, jeder von uns hat nur dieses eine Leben und das Recht, sich alles zu wünschen und zu ersehnen. Ebenso gibt es für jeden von uns nur die drei Varianten:

1.) bekommen, was wir uns wünschen, notfalls auch kaufen
2.) Kompromisse einzugehen bzw. offen sein für etwas, was wir uns bisher nicht vorstellen wollten oder
3.) alleine zu bleiben

In diesem Spannungsfeld bewegen wir uns alle und deshalb ist es für mich vollkommen in Ordnung, wenn ein Mann wie beispielsweise Hugh Hefner eine sechzig Jahre jüngere Frau für sich begeistern kann oder auch Herr Müntefering eine vierzig Jahre jüngere Frau.

Immer davon auszugehen, dass andere neidisch, missgünstig oder eifersüchtig sind, ist meiner Meinung nach eigenartig. Aber gut, dann bin ich also neidisch, missgünstig und eifersüchtig. :)

In meinem Bekannten- und Verwandtenkreis hatte ich in den vergangenen 1,5 Jahren drei Selbstmordversuche von alten Männern, die ihre jungen Frauen auf Grund von Geldmangel oder alterstypisch auftretenden Krankheiten, was aus ihnen selbst jeder meinte vorauszusehen, verloren haben. Alle drei Männer haben glücklicherweise überlebt und leben nun gebettet in Fürsorge, Zuneigung, Unterstützung und Hilfsbereitschaft ohne Erwartung von Gegenleistung ... u.a. von Frauen, die sie ihr Leben lang abgewertet und auf Grund des gleichen Alters diffamiert haben.

Ich erwarte nicht, dass sich ein gleich alter oder wenig älterer Mann für mich interssiert, aber ich wünsche mir, dass ich nicht diffamiert werde.

Alles Gute.

w/49
 
  • #34
@26: Peter:

Ich (40) will das mal aus meiner Perspektive schildern: Frauen sind gleichaltrigen Männern körperlich und mental voraus und zwar zu jedem Lebensalter. Das ist bei dreijährigen Kindern und auch bei Dreißigjährigen zu beobachten. Ich fand ältere Männer auch immer passender.
Nun betrachte ich hier oder in anderen Foren die Bilder der Männer, die etwa fünf bis acht Jahre älter sind - und wo ich früher erfreut über die Reife und Männlichkeit war, sehe ich heute Glatze oder schütteres Haar, Bierbauch, onkelhaftes Verhalten, Trägheit.

Das ist der einzige Grund, warum ich neuerdings anfange, mich NICHT MEHR für ältere Männer zu begeistern, sondern mich Gleichaltrigen oder Jüngeren zuwende, die ich vom Äußeren und von der Lebenseinstellung her als passender zu mir empfinde.

Ein großer Altersunterschied in der Partnerschaft geht in jungen Jahren meist gut, langfristig eher nicht. Eine Freundin war mit einem 17 Jahre älteren Mann verheiratet. Anfangs war sie eine schüchterne Person und er ein gestandener, selbstbewußter Mann. Mit der Zeit wurde sie immer selbstbewußter, agiler und entscheidungsfreudiger und er immer stiller, ruhiger, zurückgezogener. Als er 60 wurde hatte er eine lebenshungrige Frau an seiner Seite, mit welcher er nicht mehr mithalten konnte.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Jetzt macht doch mal halblang und schaut, wie es im richtigen Leben läuft:

Jeder kann ein oder zwei Beispiele deutlich altersdifferenter Beziehungen anführen, aber der Großteil spielt sich doch bei Euch allen und in Eurem Umfeld im Bereich von +/- null bis fünf Jahren ab.

Und ich gewinne, wenn ich mich so umschaue, auch überhaupt nicht den Eindruck, als würde sich das mit fortschreitendem Lebensalter ändern.

Bei mir selbst: Ich war mit 14 mit einem ein Jahr älteren Knaben zusammen, mit 24 mit einem genau gleichaltrigen, mit 34 mit einem drei Jahre älteren, und jetzt mit 44 ist der Partner wieder exakt mein Geburtsjahrgang.

Um mich rum bei allen Pärchen ähnlich, bis auf die eine Ausnahme, die jeder kennt.

Und zwar egal, wie lange die schon zusammen sind, ob seit dem Studium oder erst seit zwei Jahren.

Die Geschichte mit der sehr viel jüngeren Frau ist doch ein Hype, der vielleicht von manchen Prominenten in Klatschblättern ernährt wird - im Alltag schauts doch völlig anders aus.

Ist doch auch klar: Gleiche Lebensphase, gleiche Horizonte, gleiche Bedürfnisse, gleiche Lebensthemen, gleiche optische Gefälligkeit oder eben auch schon (verziehene) Hinfälligkeit machen die Paarbildung im gleichen Alter einfach selbstverständlicher.

Und bitte, zum Thema Neid: Soll ich jetzt wirklich dieser Blondine neidisch sein, die sich Roberto Blanco geangelt hat? Weil ich einen gleichermaßen begehrenswerten reichen alten Herrn nicht abgreifen konnte? In welcher Welt phantasieren hier manche... ;-)

Ich hatte auch schon einen entzückenden zehn Jahre jüngeren Lover für ein halbes Jahr - das hab ich dann beendet, weil er mich plötzlich heiraten wollte - wir waren in vollkommen anderen Entwicklungs-/Lebensphasen und ich konnte mit dem Lebensstil, der für sein Alter völlig angemessen war, im Alltag nichts mehr anfangen. Der hätte sich sogar auf meinen Lebensstil eingelassen und sich damit quasi selbst um seine Jugend kastriert, aber für mich erschien das so unnatürlich wie nur was. Der hat später ohne mich mit anderen (oh Wunder, gleichaltrigen!) Frauen sehr viel natürlicher seinen Entwicklungsweg genommen.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Mein Vater ist 20 Jahre älter als ich. Für mich haben Frauen, die einen 15-20 Jahre älteren Mann an ihrer Seite haben, einen Vaterkomplex. Da ist irgendwas falsch. Jedenfalls für mich. Selbst 10 Jahre ältere Männer interessieren mich nicht annähernd. Da geht einfach gar nichts. Der kann noch so putzmunter sein, grins ;-)

Wenn ich mir als Beispiel George Clooney anschaue, dann sehe ich einen gut aussehenden Mann, aber man sieht ihm seine 50 Lenze doch an. Er sieht für mich nicht jünger aus als er ist und dafür fühle ich mich zu jung. Ältere Männer strahlen für mich irgendwie Langeweile aus. Ich denke, das ist der entsprechende Punkt, genau deswegen wollen auch Männer junge Frauen.

Aber die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, sie schreitet voran. Und das bedenken die wenigsten.

W40
 
G

Gast

Gast
  • #37
Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Ich bin 58 und meine Ex-Freundin ist 30 (ich habe übrigens damals Schluss gemacht). Sie hält den Kontakt weiterhin mit mir, ich habe mittlerweile nichts mehr dagegen - mir war nur die Beziehung zu anstrengend (ihre extreme Eifersucht). Jetzt ist es harmonischer und spannender.

Und nein: sie hat erwiesenermaßen keinen Vaterkomplex. Sie liebt mich und vertraut mir.
Soll es ja auch geben.
m
 
  • #38
Lieber Fs und Peter 123

Also ich weiss ja nicht was Ihr alles so gelesen habt, in den angesprochenen Treads gings keinesfalls darum dass Frau (oder auch Mann) neidisch wären. Nee, wer das für sich als gut empfindet und beide kein Problem mit haben soll das tun

Das Problem worüber sich diese Damen ärgern ist die Arrogante Haltung: Gleichaltrige sind generell zu fett, zu inaktiv, zu altbacken und man selbst ist ja sooo Aktiv und knakig und atraktiv dass mann um auf selbe Level zu kommen unbedingt eine mindestens 25 Jahre Jüngere haben müsse... Und beschweren sich dass die angesprochenen das anders sehen.

Das ist das Problem das wir haben.
 
G

Gast

Gast
  • #39
ich gestehe ich habe hier kaum die anderen antworten gelesen sondern beziehe mich auf die fragestellung.
wenn eine beziehung funktioniert, dann ist es für euch in ordnung, auch wenn ich mich schwer tue, zu glauben , lebenserfahrung etc passten da wirklich zusammen. aber das müsst ihr wissen.
mich stört vor allem der anspruch, mit dem so viele männer von vorn herein eine deutlich jüngere partnerin suchen. am liebsten 20 jahre ...
das heißt, ich als heute 56 jährige suche mir einen 76 jährigen mann? aber sicher nicht!!!
ohne zu wissen, wie alt ich werde, habe ich sicher noch mehr und vor allem anderes vor in meinem leben, als männer in diesem alter. es wird sich auch noch erweisen müssen, wie es euch geht, wenn ihr so alt seid, ich denke da wird der unterschied eklatanter. dann muss es sich beweisen, wie stabil eure beziehung ist, wenn ihr nciht nur als falschem pflichtbewusstsein zusammen bleiben wollt.
mein pech zusätzlich: mir sind in der regel schon männer mit 60 deutlich zu alt. alternative? gibts grad wohl keine, denn die meisten schauen doch nach der jüngeren, .........
 
  • #40
@33 (Constanze):

Ich denke, Du hast Recht, dass ein sehr grosser Altersunterschied zu Problemen beim Älterwerden führen kann, insbesondere wenn der Mann viel älter ist und langsam "alt wird" - und das genau in dem Moment, wenn die Frau quasi in ihre blühende Lebensmitte kommt.

Ich denke auch, dass ein Altersunterschied von ca. mehr als einer halben Generation grundsätzlich zu überdenken wäre. Wenn hier - wie man immer wieder hört - 60jährige Männer 20- oder 30jährige Frauen anschreiben, finde ich das auch nur absurd. Dafür gibt es ja eben den Löschknopf...

Ich selber möchte eine Frau, die ca. sieben bis zehn Jahre jünger ist. Das wäre für mich ideal.

Was verstehst Du unter "onkelhaftem Verhalten"?
 
  • #41
@39 Peter:

Ich denke, daß schon ein Altersunterschied von fünf Jahren bedeuten KANN, daß man einer anderen Generation angehört. Zum Beispiel wenn einem der Partner bedeutende, prägende Ereignisse aufgrund des Alters entgangen sind.
Unter "onkelhaft" verstehe ich gewissermaßen ein asexuelles Äußeres, gepaart mit väterlich-wohlmeinender-leicht herablassender Art des Umgangs mit jüngeren Frauen. Gern auch mal pseudo-jugendlich nach der Art "gewollt aber nicht gekonnt".

Ich persönlich schätze Menschen mit Zielen im Leben, welche diese auch aktiv und gestaltend angehen. Hat ein Mann keine Begeisterungsfähigkeit mehr, sondern sieht nur noch alles abgeklärt, finde ich das ebenfalls traurig und als nicht zu mir passend.

Konnte ich mich verständlich ausdrücken?
 
G

Gast

Gast
  • #42
Bin m/55 und mir sind Frauen schon mit 40 zu alt und zu altgebacken in jeder Beziehung!
 
G

Gast

Gast
  • #43
Mich würde mal interessieren, was alle Männer ständig an jüngere Frauen so toll finden?
Ich stehe 'nur' auf gleichaltrige oder ältere (bevorzugt) Frauen und jüngere Damen sind schon fast ein No-Go.
Außerdem spielt doch das Alter nicht eine so entscheidende Rolle. Wenn man sich wirklich liebt gibt es viel wichtigere Dinge. Man muss gemeinsame Interessen haben und sich auch gut verstehen bzw. tolle Diskussionen führen können. Bei mir ist das fast ausschliesslich nur mit älteren Personen gegeben, da ich mich nicht wirklich mit jüngeren Damen identifizieren bzw. unterhalten kann.

Baut doch endlich mal euren alten Wertvorstellungen ab. Ich hasse solche Vorurteile wie (Mann > Frau) oder (Frau > Mann) kann nicht gehen und ist ekelhaft.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Mir graust es jedesmal, wenn ich diese Paare sehe.
Da wird der Frau das Cabrio spendiert, wobei alle, die sie damit sehen, denken:
a.) reicher Papi
b.) aus dem Gewerbe

Der Mann hat dann beim aussteigen oftmals Probleme. Die Sportwagen sind ja auch sehr tief gebaut und meistens ist die Bewegung durch eine nicht zu übersehende Wohlstandsplautze zusätzlich eingeschränkt.
Die übliche Designersonnenbrille auf den wenigen noch verbliebenen Haaren, die natürlich mit Gel am Kopf kleben. Gut gebräunt. Legere Designerklamotten und passende Mokassins.
Am besten noch das Geld mit der Klammer zusammengeheftet.
Natürlich wird das weibliche Schmuckstück auch entsprechend ausstaffiert.
Das Schlimme daran ist doch, dass der Mann tatsächlich der Meinung ist, dass er als Mann für Frauen interessant ist.
Sicher ist George Clooney auch mit 50 noch ein interessanter Mann. Ebenso ist Jane Fonda auch mit 70 noch interessant.
Aber das sind AUSNAHMEN.
Der Marktwert dieser Männer definiert sich ausschliesslich über den Geldbeutel.
 
G

Gast

Gast
  • #45
Nr.2: Eine wirklich herrlich Beschreibung und Auslöser eines wohltuenden Lachanfalls!

Nr.41: Sie haben in der Alterskategorie ü 40 eindeutig die "falschen" Frauen kennengelernt!

Und für alle "Sahneschnittchen" und "Schmuckstücke", ob jung, jung geblieben, mit eventueller jugendlicher Wahrnehmungsstörung oder "alt", mit oder ohne den schnöden Mammon, mit Porsche oder doch Kassen-Rollator folgendes Zitat aus einem Interview der "Morgenpost Online" mit Désirée Nick:

Morgenpost Online: Haben es Männer in den Wechseljahren tatsächlich leichter?

Désirée Nick: Na klar, die haben eine andere Selbstwahrnehmung. Die denken, wenn ihr Gesicht aussieht wie der zerfurchte Ar... eines Rhinozeros, sind sie immer noch der Mittelpunkt des Universums. Was für uns Verfall bedeutet, bedeutet für sie Attraktivität.

Allen einen wunderschönen Tag!
 
G

Gast

Gast
  • #46
Die Antwort auf die Frage wird wohl je nach Alter der Damen unterschiedlich ausfallen. Eine Dame in ihrer Hochphase (20-40) hat sicherlich nichts gegen das Begehren eines (moderat) Älteren. Er kann ihr im Gegensatz zu gleichaltrigen Vorteile bieten (das sichere Einkommen, Auto, Lebenserfahrung, Reisen). Er ist für eine potentielle Familie der richtige Versorger. Ab 40 läßt bei den Damen spürbar das Interesse der Herren nach. Sie stehen in Konkurrenz zu den jetzt Mitte 20jährigen. Da wird schon mal unter die Gürtellinie geschlagen, weil man mit dem Attribut Jugend nicht mehr konkurrieren kann. Außerdem erinnert der jetzt wiederum 10-15 Jahre ältere Partner die Damen an ihr eigenes Alter. Ein 55jähriger paßt nun gar nicht zu den in (falscher) Selbstreflektion doch noch so "jungen und attraktiven" 45 jährigen Damen. Das Eingeständnis, nur noch geringe Wirkung auf die Männer in ihren besten Jahren (30-50) zu haben, kommt nur schwer oder gar nicht. Der Mann ist Schuld, weil er sein Muster, das ihr in jungen Jahren den älteren Partner beschert hat, nicht ändert. Die Frau hingegen will plötzlich einen jungen Mann, den aber auch junge Frauen wollen. Für wen wird sich wohl der Mann im besten Alter entscheiden?

m, 38
 
G

Gast

Gast
  • #47
Lieber #45,

wenn er mit der Hose denkt, auf jeden Fall für die jüngere Frau.

Wenn er Herz und Gehirn sprechen lässt, ist die Frage offen- dann nimmt er die Frau, die er liebt und die vom Charakter her zu ihm passt. Das Alter ist dann nebensächlich. Und, Du glaubst es nicht, es gibt solche Männer!
 
G

Gast

Gast
  • #48
Alles Quatsch.
Ich bin 50 Jahre alt, w und bin in der Lage selbst zu bestimmen, wer mit mir mein Leben begleiten darf.
Ich möchte keinen jüngeren Mann und ich möchte keinen älteren Mann. Ich habe einen Mann gefunden den ich toll finde, der aussieht wie der schöne George und der auch mich toll findet. Ich finde es sehr entspannt, nicht nur im dunkeln mit dem Geliebten, im Schlafzimmer liegen zu müssen, ich brauche keine Angst zu haben. dass er ein graues Haar entdeckt, da er selber schon grau ist. Er braucht nicht den Bauch einziehen und ständig durch die Gegend rennen, in dem Glauben ihn mache das schöner, da ich ihn so schon sehr schön finde. Also, alles ist gut und locker. Sollen doch die Herren, die glauben einem jungen Ding gefallen zu müssen den Wahn mitmachen. Oft gepaart mit
Großspurigkeit. So einen Mann könnte man mir schenken. Ich würde so einen Aufschneider doch nicht wollen.
Einen jüngeren Mann würde ich auch nicht wollen, der ist mir zu anstrengend. Ich würde auch immer befürchten, dass er nur wegen meines sozialen Umfeldes mit mir zusammen ist. Ich hatte Angst vor Runzeln und würde mir Botox und Co. ins Gesicht spritzen lassen. Das nur, um ein paar mal mit einem jungen Mann gesehen zu werden? Da gehe ich doch lieber mit meinen Söhnen stolz durch die Welt. Die sind richtig jung und richtig schön. Wenn mein Freund dann noch dazu kommt, das passt alles. Also liebe Männer, denkt nicht ihr hättet die Auswahl, Frauen ab 50 Jahre haben es nicht nötig einem gescheiterten Mann hinterher zu rennen. Wir kommen alleine gut klar. Die 30 jährigen Frauen ohne Kinder und ohne Mann, die nehmen was sie kriegen können, auch einen älteren Mann . Ich habe das nicht mehr nötig.
 
G

Gast

Gast
  • #49
@41
dann solltest du mal überdenken, wo du hinschaust und dein scheuklappen abnehmen. manche sind mit 20 alt, andere werdens nie wirklich, die werden höchstens älter.
 
G

Gast

Gast
  • #50
@45
Ja, für wen wird sich der nicht mehr ganz junge Mann entscheiden ?
Die meisten Männer würden sich sicher für die 15 Jahre jüngere Frau entscheiden.
Das Problem ist, dass nur wenige Männer überhaupt die Wahl haben. Nur sehr attraktive und sehr erfolgreiche Männer können eine viel jüngere Frau für sich gewinnen.

Es sind die schönen, jungen Frauen, die tatsächlich die Wahl haben.
Und warum sollten die einen älteren Herren nehmen, wenn sie einen schönen und vitalen Gleichaltrigen haben können ?
Auch wir Frauen finden einen knackigen Körper erotischer als Bauch und Männerbusen.
w
 
G

Gast

Gast
  • #51
@36
"Sie liebt mich und vertraut mir"
Das ist schön, aber wenn sie so eifersüchtig ist, tut sie es ja doch nicht!, ich meine, Dir vertrauen. Das ist ein Widerspruch in sich!

Natürlich magst Du es nicht hören, dass sie einen Komplex hat, das kann ich ja verstehen, aber nachdem Du auch noch Dein Alter verraten hast, sagt das schon sehr viel aus, auch über Dich!
Da stimmt doch etwas nicht, auch bei Dir, sie könnte doch Deine Tochter sein.

Nimm es als (konstruktive) Kritik meinerseits, nicht als ein Angriff auf Deine Person. Es ist nicht meine Absicht, Dir wehtun zu wollen. Ich gönne Dir wirklich eine Frau auf Deiner Augenhöhe. Jeder hat ja seine Vorlieben. Und wenn es sich für Dich gut anfühlt, dann ist das völlig o.k.! Ich spreche hier nur aus meiner Sichtweise.
 
G

Gast

Gast
  • #52
Jetzt mit 40 habe ich kein Problem damit, aber vor 20 Jahren habe ich mit anderen Mädels in solchen Fällen schon mit Entsetzen reagiert. Und wenn ich von deutlich älteren Herrschaften angebaggert wurde, fand ich das immer geschmacklos und fast ekelerregend. Die Vorstellung, mit einem ca. 20 Jahre älteren was anzufangen, war einfach widerlich. Die Mädels, die sich auf solche alte Männer eingelassen haben, konnte ich damals überhaupt nicht verstehen. Heute ist es mir egal. Selber will ich aber auch keinen 60-jährigen, der geht doch bald in die Rente. Ich dagegen habe noch 25 Jahre Berufstätigkeit vor mir.
 
G

Gast

Gast
  • #53
Bin nochmals FS mit Schlußbemerkung: Danke sehr für die vielen Antworten. Mir tun die Frauen sehr leid, die gegen Männer mit jüngeren Frauen sich negativ auslassen, sie wissen es halt nicht besser und tun vorverurteilen. Bin sehr glücklich in meiner Beziehung und die Liebe ist halt so zu uns gekommen. Wollte nur einmal wissen, wie hier so die Frauen darauf reagieren und es kam so, wie ich es mir gedacht habe, mit wenigen Ausnahmen. Meine Freundin ist 4o und ich 62, es passt fantastisch, es gibt keine Differenzen auf keinem Gebiet. Wir verstehen uns prächtig. Kinder kommen für uns nicht in Frage, sie hat ein Kind außer Haus und ich habe 2 Kinder außer Haus. Wir sind schon 3 Jahre zusammen und genau so verliebt wie am Anfang, wir lieben uns sehr. Viele Menschen lassen sich versauen durch verschiedene negative Medien, ohne dass sie es selbst merken und für viele Menschen ist das Glas immer halb leer, so ist es halt und haben immer etwas "NEGATIVES" auf Lager.
 
G

Gast

Gast
  • #54
Lieber FS, da wünsche ich Dir viel Glück - ich kenne genügend Frauen, die spätestens nach einigen Jahren zu der Einsicht gelangen, im Alter von 55 Jahren keinen schrumpeligen 77jährigen an ihrer Seite haben wollen. Die suchen spätestens mit 50 das Weite.
 
  • #55
@40 (Constanze):

Ja, ich gebe Dir Recht. Im Endeffekt ist wohl jeder "Fall" (d.h. jedes Paar) individuell verschieden. Bei gewissen mögen schon fünf Jahre Altersunterschied Welten bedeuten und eine Beziehung scheitern lassen, bei anderen mögen zehn, fünfzehn, zwanzig Jahre wenig Rolle spielen und die Altersdifferenzen durch zahlreiche andere Gemeinsamkeiten ausgeglichen, "neutralisiert" werden.

Ich absolviere im Moment ein berufsbegleitendes Zweitstudium und studiere deshalb mit Leuten Anfang 20, die 10-13 Jahre jünger sind als ich. Mit gewissen kann ich wenig bis gar nichts anfangen, da sie mir von den Interessen und von der Reife her noch viel zu "teeniemässig" sind, während wieder andere sehr interessante Gesprächspartner sind und für mich der Altersunterschied praktisch nicht spürbar ist. Im Gesamten fällt mir allerdings auf, dass die Leute Anfang 20 heute im Schnitt reifer zu sein scheinen als ich und meine Gleichaltrigen es vor 10-13 Jahren war.
 
G

Gast

Gast
  • #56
Ich (w 42) komme hervorragend mit Frauen zurecht - egal, ob sie groß oder klein, dünn oder dick, Single oder liiert, schön oder "Standard", erfolgreich oder erfolglos sind. Ich schaue mir den Menschen an, und den mag ich, oder nicht. Und so ist es mit allen gestandenen Frauen. Wenn sich also eine Frau entscheidet, eine Partnerschaft mit einem sehr viel älteren Mann einzugehen, ist das ihre Sache. Ich wäre nicht neidisch, sondern eher kritisch - ich würde denken: Mensch, Mädel, such dir einen, der dir ähnlicher ist, weil du dann mehr vom Leben hast.

Mit einem Mann, der sich eine sehr viel jüngere Frau sucht, die dann evtl. auch vom Bildungsniveau her deutlich unter ihm ist, habe ich auch keine Probleme - aber er bekommt einen Stempel auf die Stirn, auf dem "niveaulos" steht. Genausogut könnte er sich mit einem Kilo Goldketten behängen oder einen pinken Porsche fahren. Ich lächele über ihn. Über die Frau übrigens nicht, denn sie hat ihre vorhandenen Vorzüge gewinnbringend an den Mann gebracht. Das verdient Achtung.

Ich meine, dass deutliche Altersunterschiede nie in eine langfristig erfüllende Beziehung führen. Es mag für eine gewisse Zeit lang interessant und aufregend sein, aber irgendwann nutzt sich das ab, und dann liegen zwei Menschen nebeneinander, die nicht viel gemein haben. Schade um die Zeit!

Das gilt übrigens auch für Frauen, die sich deutlich jüngere Männer suchen. Prickelnd, lustig - ja - aber nichts, um gemeinsam alt zu werden.
 
G

Gast

Gast
  • #57
@52
Du verstehst nicht, es geht ja nicht gegen dich. Wir wünschen dir ganz sicher alles Gute.

Aber deine Eingangsfrage könnte man eben auch mal umdrehen und was dann herauskäme?

Warum haben einige Männer ein so großes Problem damit, wenn die Frau keinen wesentlich älteren Mann möchte?

Denn um dieses Problem geht es doch in erster Linie. Ihr Männer werft uns Frauen vor, dass wir uns gegen diesen Altersunterschied wehren. Mir welcher Begründung? Ist das nicht unsere Sache.
Du bist eine Ausnahme mit deiner jungen Freundin. Schön, wenn es passt, aber es ist ein Einzelfall und nicht die Norm. So einfach ist das.
 
G

Gast

Gast
  • #58
@52

Wir Männer wundern uns nur, waum Frauen in den 20igern gerne einen (moderat) älteren Herren bevorzugen, dieselbe Altersdifferenz in ihren 40igern aber zum NoGo wird. Mit anderen Worten: Der Mann hat seine Altersvorlieben nicht geändert, die Frau schon, um immer auf der Sonnenseite zu stehen. Zum Glück funktioniert dieser Trick nur selten und der Wunsch mancher Frauen ab 40 nach einem jüngeren Mann bleibt ein solcher, zumindest für eine ernsthafte Beziehung.

m, 38.
 
G

Gast

Gast
  • #59
Ich bin noch einmal FS: Liebe Leute, ihr könnt mir viel erzählen, solang der Tag lang ist, die meisten Antworten gleichen sich im negativen Sinne, da die meisten wohl nicht in der Lage sind eigenständig, individuell und erfahrungsgemäß zu antworten. Bei so viel Partner- und Beziehungsproblemen in unserem Lande, sind es wohl andere Gründe, die nicht mehr zwischen den beiden Geschlechtern harmonieren, ohne dass diese direkt bemerkt werden oder aber auch nicht bemerkt werden wollen. Also Jeder hat doch sein eigenes Päckchen zu tragen. Ich freue mich für jede positive und gut gelebte Beziehung, ohne wenn und aber, das hier ganz enfach nicht so gesehen wird. Ich denke als Mann, habe ich genügend Erfahrung, wie verkopfter die Frauen sind, umso mehr haben sie Probleme für eine gute Beziehung mit der Männerwelt. Denn wie verkopfter umso weniger Herzlichkeit kann man überdurchschnittlich erkennen. Eine glückliche Beziehung läuft mal eben nicht über den Kopf sondern viel mehr über den Bauch, über die Gefühle, liebe Frauen. Es ist in 1. Linie die Seelenberührung und die Geistberührung, die eine Beziehung ausmachen, erst dann kommt die Körperberühung dazu. Wenn alle 3 Berührungen im Gleichklang füreinander stimmen, erst dann kann man von einem superguten Bauchgefühl in der Beziehung sprechen. Schade, dass so weinige Menschen, das heute noch begreifen können.
 
G

Gast

Gast
  • #60
@57

Nein, da muss ich dir widersprechen.
Du schreibst, der Mann hätte seien Altersvorliebe nicht geändert. Denk doch bitte mal nach, so alt bist du doch noch nicht.
Du bist 38 - suchst du eine 20 Jahre jüngere Frau? Und vor 10 Jahren als 28jähriger? Hast du da auch eine 20 Jahre jüngere Frau gesucht? Und vor 20 Jahren, als du 18 warst? Ehrlich?

Also bitte bleibt mal auf dem Boden der Tatsache.
Ich bin Ende 50 und habe alle diese Altersschritte bereits durchlebt.

Als wir 18 waren, waren unsere Männer -1/+5 (nie älter!!!!)
Als wir 28 waren, waren unsere Männer -5/+8 (nie älter!!!)
Als wir 38 waren, waren unsere Männer -8/+10 (nie älter!!!)
Als wir 48 waren, waren unsere Männer -8/+8 (nie älter!!!
Heute mit 58 sind unsere Männer -10/+8 (ganz sicher nicht älter!!!

Und bei Männern, da ändert sich die Alterswünsche.
Mit 18 wollen sie eine -2/+2 J.
Mit 28 wollen sie eine -5/+2 J.
Mit 38 wollen sie eine -10/+2 J.
Mit 48 wollen sie eine -15/+2 J.
Mit 58 wollen sie eine -20/+0
Mit 68 wollen sie eine -25/-10
und danach, mit 78 sind sie dann froh, wenn sie noch eine 80jährige anschaut.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top