Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #61
hier nochmal #15- w/57. Also bitte was willst DU eigentlich bzw. wass ist mit DIr?. Ich meine es ist Dir zeitlang wie es im Ösiland so heisst. Stellst eine Frage und wenn dann Meinungen kommen-jedem steht eine eigene zu- fällst Du über die angeblich so neidischen und verzopften Frauen/Ansichten her.Sei glücklich in Deiner Partnerschaft-wünsche Dir hier eh alle, aber dennoch werde ich nicht schlau was Du für Problem hast und was Du mit der Frage bezwecken willst.
 
G

Gast

Gast
  • #62
#58 na Fragesteller, dann hast ja auch du es endlich verstanden:

es kommt auf das Herz, den Geist, das Gefühl an. Ja so ist es! Und das ist n i c h t abhängig davon, dass eine Frau zwanzig Jahre jünger zu sein hat, das geht, wer mag es wohl begreifen - auch mit Gleichaltrigen!
 
G

Gast

Gast
  • #63
@58

und was hat das nun mit deiner Frage zu tun?

und wo ist das Problem, dass es Menschen gibt, die deine Meinung nicht teilen?
Wenn du nu reine Bestätigung deiner eigenen Meinung haben möchtest, dann darfst du hier nicht fragen. Es ist doch schön, dass verschiedene Menschen unterschiedliche Meinungen haben. Ich finde es ziemlich vermessen von dir, dies gleich damit zu begründen, dass diese Menschen nicht in der Lage wären eigenständig, individuell und erfahrungsgemäß zu antworten.
Diese Menschen haben eigene Erfahrungen gemacht und diese hier auch geschrieben.
Bitte nicht so engstirnig, mein lieber Herr!
 
G

Gast

Gast
  • #64
@58
Und die Alterserscheinungen, wie Sturheit und Rechthaberei kommen, neben physischen Beschwerden, ebenso oft ans Licht.

Nein danke, bitte keine älteren Männer!
 
G

Gast

Gast
  • #65
Also auch die heute ü 40 Frauen waren einmal ü 20 und die meisten hätten damals keinen Tattergreis als Partner gewollt - ich auch nicht und ich hatte Avancen vom Lehrer bis zum Vorgesetzten, diese Opi-'Typen wären der absolute Graus für mich gewesen.
Auch heute stehe ich nicht auf Oldi bzw. viel älter als ich selbst.

Der graumelierte Herr ist für mich ein alter Sack, sorry die Ausdrucksweise.

Ich war noch nie neidisch auf junge Frauen, die ältere Männer an sich ranlassen, im Gegenteil, die tun mir höchstens leid. Und egal was ein älterer Herr auch zu bieten hat, im Bett merkt und sieht man das leider nicht, da sieht die junge hübsche Frau nur den alternden Mann mit Hühnerbrust und Bauchansatz, soll ich da neidisch werden? Ich bin doch nicht pervers.
 
G

Gast

Gast
  • #66
Ich finde junge Frauen, die sich mit alten Säcken einlassen, eklig. Aber die alten Säcke meinen ja immer, sie könnten sich alles erlauben. Küsschen.
 
G

Gast

Gast
  • #67
@41 - dann hast Du defintiv die falschen Frauen kennengelernt, schätze ich;-)

Ich bin sicherlich nicht neidisch auf junge Frauen, die einen alten Knacker als Partner haben, im Grunde genommen tun mir die Damen beinahe schon leid. Mich stört an den alten Herren, die auf junge Frauen stehen die Tatsache, dass diese Männer sich optisch und mental jünger einschätzen und glauben, sie haben nur eine Frau -20 Jahre "verdient" und schätzen ihren eigenen Marktwert definitiv falsch ein. Ich selbst hatte mit Anfang 30 einen 15 Jahre älteren Mann zum Partner und kann aus heutiger Sicht sagen "Nie wieder" - er selbst schätzte sich natürlich optisch und mental viel jünger ein, was aber leider nicht den Tatsachen entsprach, er war in Wirklichkeit von seiner Lebenseinstellung und Ansichten her ein hausbackener und spiessiger Typ, zudem befanden wir uns in zu verschiedenen Lebenssituationen.

Heute bevorzuge ich definitiv Männer in meiner Altersklasse. Mein jetztiger Partner ist 5 Jahre älter. Ich kann mir keinen 60-jährigen Partner an meiner Seite vorstellen, weil das für mich ein Opa wäre, der überhaupt nicht zu mir passen würde.

w/40
 
  • #68
@#64
die defintion des alternden mannes ist schon putzig: hühnerbrust und bauchansatz:)
also: die hünerbrust entsteht bei einem menschen, in seinem ersten lebensjahr und ist die folge einer rachitis (vitamin d-mangel)
betroffen sind männer wie frauen.
das pendent zur hühnerbrust ist die trichterbrust. die ursachen sind die selben: rachitis.
oft kommt es gleichzeitig bei diesen symptomen auch zu x-beinen oder auch o-beinen.
bauchansatz findet man vielleicht bei älteren männern...bei den jungen findet sich dafür oft ein kapitales bäuchlein;-)

man kann also festhalten´: die von #64 aufgezählten altersmerkmale, sind gar keine!:)
 
G

Gast

Gast
  • #69
Och nee, Madmax, das siehst Du nicht richtig. Hier ist nicht die Rede von den Folgen einer Rachitis.
Bei älteren Männern sinkt der Testosteronspiegel. Dadurch bildet sich bei manchen älteren Herren ein richtiger kleiner Busen. Zusammen mit dem Kugel-Bauch sieht das wenig sexy aus.

Zur Gerechtigkeit: Bei Frauen sinkt der Östrogenspiegel und bei manchem Frauen hat das einen kleinen "Damenbart" zur Folge.
w
 
G

Gast

Gast
  • #70
Kleines Streiflicht:

Gestern habe ich, 49 mit einem sehr netten Mann (56) am Telefon geflirtet und es ging schon wieder los: Er plant in wenigen Jahren die Übergabe der Firma, dann will er höchstens noch beratend tätig sein und viel reisen und das Leben genießen.

Ich habe dagegen noch eine Menge berufliche Pläne- das würde in ganz kurzer Zeit überhaupt nicht mehr zusammen passen. Wir sind einfach in unterschiedlichen Lebensphasen- wie wäre es erst, wenn ich jetzt 40 wäre- ein Altersunterschied, der für die Herren hier wohl so halbwegs akzeptabel wäre?
 
G

Gast

Gast
  • #71
Optisch sind ältere Männer ja auch alles andere als ein Highlight...die Zähne werden nicht besser, die Haare weniger und grau und die Füße sind auch nicht so ästhetisch. Der Hintern sieht unförmig in Jeans aus, der Bauch hängt oder guckt vor, aber nach 10-20 Jahre jüngeren Frauen glotzen.

Aber wahrscheinlich liegt es an meiner oberflächigen Einstellung.
 
G

Gast

Gast
  • #72
@70
Aha, aber ältere Frauen sind wohl der optische Knaller??
Also bitte, den Ball mal ein bissel flach halten...
 
G

Gast

Gast
  • #73
@71
Nee, das behauptet ja auch keiner......aber die Frauen glauben nicht im Ernst, dass sich ein 20 Jahre jüngerer Adonis für sie interessiert !
 
G

Gast

Gast
  • #74
@71
Das ist aber doch hier nicht das Thema. Frauen wissen darum, dass ihr Körper nicht mehr so straff und jugendlich ist. Und sie bilden sich nicht ein, sie wären grade gut genug für einen 20 Jahre jüngeren Mann.
Also halte lieber DU mal den Ball flach.
 
G

Gast

Gast
  • #75
@71
Nein, sind sie natürlich nicht. Aber es geht in dieser Diskussion ja um ältere Männer, die sich für solche Knaller halten, dass sie meinen, ihnen stünde eine 20 Jahre jüngere Partnerin zu.
 
  • #76
Menschen, die ein Problem mit anderen, mit deren Lebensführung usw. haben, sind mit SICH NICHT im Reinen, ruhen nicht in sich, sind nicht bei sich (angekommen).
Statt an sich zu arbeiten, nörgeln sie an dem herum, was andere tun, leben ...
Wenn sich zwei finden, sich miteinander wohlfühlen und gerne beieinander sind, ist das etwas Wunderschönes und das Einzige, was mir dazu durch den Kopf geht, wenn ich das wahrnehme ist: Herzlichen Glückwunsch!
Wieso sollte ich mir den Kopf darüber zerbrechen, dass und wieso ein Älterer mit einer Jüngeren, eine Ältere mit einem Jüngeren, ein Kleiner mit einer Großen, ein Großer mit einer Kleinen, Glatzkopf mit Wallemähne, Weiß mit Schwarz oder Gelb oder Rot, Dick mit Dünn, Bodybuilder mit Pummelfee, Arm mit Reich ... zusammen sind?
Das muss mich doch gar nicht interessieren und tut es auch nicht.
Hauptsache ist doch, dass diese zwei Menschen es wissen und das Beste daraus machen.

Vielleicht habe ich das Glück, dass ich schon "exotisch" aufgewachsen bin (aus damaliger Sicht - vielleicht sogar heutiger - betrachtet) und somit für mich "Außergewöhnliches" "normal" ist.
Mein Vater und meine Mutter:
Er war 29 Jahre älter als sie; er freischaffender Künstler (Bohème-Typ), sie aus strenggläubigem Beamtenhaushalt; er südländischer Typ, sie nordischer Typ; er sah sie und wusste, sie ist es und dementsprechend hat er nichts gescheut, um sie zu erobern; sie war in der Beziehung der "starke Part"; gegenseitiger Respekt und tiefe Zuneigung, große Toleranz waren die tragenden Säulen dieser Beziehung. Am Tod meines Vaters ist meine Mutter fast zerbrochen.
Seit über 20 Jahren ist sie mit einem 12 Jahre jüngeren Mann verheiratet.

Wie schön, wenn Menschen NICHT engstirnig, kleingeistig und engherzig sind! (Und aus dem Thema "LebensLiebe" KEIN - weiteres - Projekt machen.)
Diejenigen, die dies nicht aufzubieten haben, wissen gar nicht, was sie verpassen.

Glück von äußeren Normen abhängig zu machen, ist einfach nur dumm, lebensunklug.
Die Menschen, die ihr Glück finden durften bzw. dürfen, ticken einfach anders.

Es ist nicht so, dass Menschen alleine bleiben müssen. Nur stehen sie sich meist selbst im Weg. Mit ihren endlosen No-Go-Listen. Das schränkt so sehr ein, dass für manche/n nichts übrig bleibt. So wird wertvolle und schöne Lebenszeit aufgrund "falscher Kriterien" einfach nur verplempert, die Möglichkeit, Dinge geschehen zu lassen, eleminiert.
 
G

Gast

Gast
  • #77
nochmal 65:
Warum beschränken sich hier wieder so viele auf Äusserlichkeiten?
Seid zufrieden mit euch selbst, mit dem was ihr denkt und tut - das ist doch erst mal am Wichtigsten.

Trotzdem - wenn ich an verschiedene "alte Säcke" denke, die mir bisher hinterhergeschleimt haben, bleibe ich bei diesem unflätigen Ausdruck. Nochmal Küsschen.

Vielleicht trefft ihr schon morgen einen noch Älteren oder einen an den ihr bisher gar nicht dachtet, bei dem es euch schlichtweg "umhaut".

Ich finde hier ganz schön viele Meinungen ziemlich voreingenommen und beeinflusst.
Macht eure Meinung doch selber, nicht immer nur vom Hören-Sagen.
Jedes Mal neu. Wie der Schneider von G. B. Shaw - nicht wahr, J.?

Und selbst dabei kann alles schiefgehen. Macht nichts, aufstehen, weitergehen.
 
G

Gast

Gast
  • #78
@58

Ich kann in der überwiegenden Mehrheit der Antworten nichts negatives lesen. Die meisten Frauen WOLLEN nur eben keinen wesentlich älteren Mann. Die Gründe dafür haben sie mehrfach erörtert.

Insofern hast Du einfach Glück gehabt.

Und Kalle bringt es in #37 genau auf den Punkt.

w49
 
G

Gast

Gast
  • #79
Wahnsinn, was die Damen der ü40 Generation hier wieder einen Aufstand machen.

Ihr redet immer was von zusammen alt werden, dies war mal vielleicht vor 4ß - 50 Jahren so, aber heute bleibt doch keiner mehr ewig zusammen.....
 
G

Gast

Gast
  • #80
@78 ja, und warum soll sich dann eine jüngere Frau auch noch mit einem, sagen wir mal 10 Jahre älteren Herrn begnügen? Wo ist hier der Vorteil? Also ich sehe da ausschließlich Nachteile, und zwar in allen Bereichen. Falsch, er könnte reich sein und ich davon profitieren, dann heißt es: Augen zu und durch! Nee, ich lass mich nicht kaufen ;-) Soll er sein Geld behalten, will ich gar nicht. W/ü30
 
G

Gast

Gast
  • #81
Mein Partner ist 48 und somit 10 Jahre älter als ich. Seine Ex ist in die Breite gegangen und hat sich gehen lassen und sie ist 48. Ich bin 39, habe bereits 2 Kinder, bin schlank und achte auf mein Aussehen. DAS, so sagte mein Partner findet er sehr gut und er zeigt mich gern. Er sieht auch noch sehr gut aus, allerdings merke ich auch, dass er nicht mehr alles so mitmachen kann und will, wie ich es gern hätte, zudem hat er leichte Herz- und Rückenprobleme und muss von daher häufig mal ausruhen. Ich liebe ihn aber und wir sind seit 3 Jahren glücklich und mich stört es überhaupt nicht, dass er mich stolz herum zeigt. Im Gegenteil, ich geniesse es, dass mein Partner mich auf Händen trägt. Wir sind beide sehr glücklich.
 
G

Gast

Gast
  • #82
Hallo, ich bin w29 und finde schon Männer, die 10+ Jahre älter sind nicht mehr attraktiv. So einfach ist das! Männer die noch älter wären, würden mich alle an meinen Vater erinnern, und danke ich habe schon einen :) Außerdem merkt man den Generationenunterschied schon ziemlich deutlich.

Beispiel: Mit Mitte 20 hab ich mich in einen 11 Jahre älteren Mann, aber mit Freundin, verknallt. Hab die Finger davon gelassen, erstens klar ich misch mich nicht in eine bestehende Beziehung ein, und zweites die 11 Jahre. Letztens hab ich die beiden wiedergesehen, und siehe da der Mann wirkt mit 40 irgendwie hausbacken und erinnert mich an alte karierte Pantoffelschlüpper :) Der Funke ist nicht mehr übergesprungen, aber so als Kumpel isser ganz nett. Seine 8 Jahre jüngere Freundin hat sich übrigens mittlerweile von ihm getrennt, sie steht ja auch noch mitten im Leben mit Anfang 30.

Wenn's passt, dann passt's halt, aber es hängt von den betroffenen Parteien ab; den Fragesteller finde ich etwas merkwürdig, mir scheint er suche eine (unbewusste?) Bestätigung für den großen Altersunterschied in seiner Beziehung. Soll doch jeder nach seiner Facon glücklich werden!

@an die vor mir Posterin:
Naja wenn man nur auf Äusserlichkeiten steht, kann man sich ja gerne "herzeigen" lassen! Hoffentlich werden Sie in zehn Jahren auch nicht in die Breite gegangen sein wie seine vorige Frau; kann auch an den Wechseljahren und dem mangelnden Östrogen liegen! Gucken's doch mal nach 5-7 Jahren, von mir aus auch 10, ob sie da noch zusammen sind - 3 Jahre sind noch kein Garant, dass das auch längerfristig hält. Find ihre komische Gehässigkeit nicht gut.
 
G

Gast

Gast
  • #83
Herrlich! ich habe noch keinen Thread hier im Forum so genossen wie diesen und so herzlich dabei gelacht!
Ich, w, inzwischen 44, bin durchweg, so lange ich mich erinnern kann, von teilweise sehr deutlich jüngeren Männern angesprochen worden. Selbst noch mit 42 Jahren interessierten sich 28jährige Männer für mich (mit denen ich aber nichts anfangen kann). Gottseidank habe ich mich wirklich sehr gut gehalten.
Zu keinem Zeitpunkt meines Lebens hatte ich Interesse an einem Mann, der mehr als 5 Jahre älter war als ich. Und ich habe auch noch nie einen älteren getroffen, der mich auch nur annähernd als Mann interessiert oder den ich als "Mann" wahrgenommen hätte.
Wenn eine Frau damit zurecht kommt, soll sie doch. Das ist mir doch völlig egal. Für mich gilt nach wie vor +5/-5 Jahre. Was anderes ist für mich in einer Partnerschaft nicht vorstellbar, da würde ich lieber alleine bleiben. Allerdings hatte ich nie das Problem, dass ich keine Interessenten in meinem Alter hätte finden können. Wenn einige Frauen sich in deutlich ältere Männer verlieben oder aus sonstwelchen Gründen mit denen zusammen sind, bitteschön! Wieso und auf was sollte ich da neidisch sein?
Den FS finde ich sehr lustig in seinen Ansichten und tatsächlich ist meiner Meinung nach ER es, der sich hier als sehr intolerant zeigt. Die abweichenden Meinungen von Frauen versteht er offenbar als Abwertung seiner Person - warum denn bloss??!!
 
G

Gast

Gast
  • #84
das "unschöne" daran ist, dass einem vor augen geführt wird, dass die "konkurrenz" immer mehr ausser reichweite ist. ich bin männlich, 45, und kann es nachvollziehen, dass sich gleichaltrige damen nicht freuen, wenn sie mich mit einer mitte 30 jährigen sehen, und wenn sie mich mit einer mitte 20 jährigen sehen noch viel weniger. hier können sie einfach rein altersmäßig nicht mithalten.
umgekehrt wird mir als mann eben auch bewußt, wenn ich bei einer 30 jährigen, die mir sehr gut gefällt, keine chance habe, dass ich mit meinen männlichen konkurrenten, die 30 - 35 jährigen männer, nicht mithalten kann. und das kann ich auch nicht ändern, weil ich eben so alt bin wie ich bin.
in solchen situationen wird einem die realität vor augen gehalten, und für manche ist das nicht schön.

das problem ist ja nicht das hier vielfach diskutierte, dass 40+ frauen gar keinen 10+ jahre älteren mann haben wollen, sondern dass die gleichaltrigen männer, die sie gerne hätten, sehr oft jüngere frauen anstreben. sie können ruhig die "alten säcke" beschimpfen, attraktiver werden sie dadurch für die gleichaltrigen männer auch nicht. bei den männern ist es umgekehrt sehr oft der fall, dass die vieljährig jüngere partnerin sehr oft andere gründe für die beziehung hat, als große liebe und emotionen, das ist auf dauer für den mann auch nicht schön.
so hat jeder seinen rucksack zu tragen.
und alles was ich hier zum besten gebe, kommt häufig vor, aber zum glück aller beteiligten nicht immer.
that s life.
m/45
 
G

Gast

Gast
  • #85
@83
Ehrlich, wenn ein 45 jähriger Mann mit einer 25 jährigen Frau durch die Gegend zieht, ist das einfach nur peinlich. Ein reifer Mann in diesem Alter würde das vielleicht MAL genießen, aber es gibt auch Männer, die das aus einer normalen und gesunden Perspektive betrachten und sich eher blöd dabei vorkommen bzw. funktioniert noch ihre Selbstreflexion.

Außerdem bedeutet jünger nicht automatisch attraktiver, das ist einfach eine Typfrage.

Und nein, auch ich als Frau über 40 habe keine Angst vor einer jüngeren Konkurrenz. Meine bisherigen Partner, mit denen ich lange Beziehungen führte, waren ebenfalls 4 bis sogar 9 Jahre jünger als ich. Wobei 9 Jahe Unterschied in der Reife sich auf jeden Fall bemerkbar macht.

Ich sehe es wie die #82, +/- 5 Jahre empfinde ich als gesunde Altersdifferenz.
 
  • #86
Was für eine Diskussion! Schön!
Alle Altersgruppen beider Geschlechter tun ihre Meinung kund.
Auffällig ist, dass nur eine? (ich glaub ja) jüngere Frau, die aktuell mit einem wesentlich älteren Partner zusammen ist, positiv darüber berichtet hat. Auch wenn die Gründe ("rumgezeigt" und "auf Händen getragen zu werden") ausgesprochen subjektive Vorlieben sind - egal - es gibt sie.

Mir haben die @7 und einige andere Statements gut gefallen.

An den FS: Schön, dass du glücklich bist! Darum auch von mir die Frage: Warum gibst du mit deiner Frage anderen die Möglichkeit, sich dazu zu äußern und willst es dann aber nicht lesen bzw. lässt deren Meinungen nicht gelten und liest Negatives heraus, wo nur persönliche Meinung und Einstellung zu lesen ist?
Ich möchte dir aber gern antworten. An meinem Nick ist zu erkennen, wie alt ich bin. Und ich kann dir versichern: Keine Frau meines Alters oder irgeneines anderen ist NEIDISCH auf eine solche Alterskombination. Vielleicht werdet ihr, wenn es so ist, wie du schreibst, darum beneidet, dass ihr eine so tolle Beziehung führt. Aber das ist doch legitim und auch was Schönes - also nichts, worüber man sich ärgern müsste, sondern worauf man stolz sein könnte.
Vielleicht sind es ganz andere Gefühle als Neid, die du als solche fehlinterpretierst. Aber das können dir nur die Leute beantworten, von denen du solches Feedback zu bekommen glaubst. Also frag doch die, welches Problem sie genau haben.

In jüngster Vergangenheit haben sich ja auch viele solcher Verbindungen in Prominenz und Politik öffentlichkeitswirksam gebildet. Und ich bringe jetzt mal ein Zitat eines Freundes (Mitte 40 mit 4 Jahre jüngerer Lebensgefährtin, die meine Freundin ist). Der schaut bei solchen Berichterstattungen immer mit ganz verträumten Augen und sagt: "DAS muss LIEHHBE sein!" - was regelmäßig alle drumrum zum lachen bringt. Warum wohl?

(muss hier trennen - sorry zu lang)
 
  • #87
Das geflügelte Wort der "Augenhöhe" wurde hier sehr oft benutzt. Aber was bedeutet das denn? Dass ein Paar zusammen ist, das in vielen Dingen zusammen passt. Kein Über- oder Untergeordnet. Ähnliche Hintergründe, ähnliche Bildung, ähnliche Vergangenheit, ähnliche Interessen (oder jeder eigene individuelle), ähnlicher Freundeskreis, ähnliche Attraktivität.
Viele finden das wichtig. Bei einem so großen Altersunterschied "passen" aber für viele einige dieser Dinge nicht. In seiner Jugend, die für die Entwicklung ja prägend ist, hat man ganz andere Dinge erlebt. Man wurde anders erzogen, hat andere Wertmaßstäbe entwickelt oder "mitgegeben" bekommen. Auch die Zukunft (Arbeit, Familie, Ruhestand) wird ganz anders verlaufen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei einem Paar dieser Kombination nicht bestimmte Dinge für den einen oder anderen zu kurz kommen.
Will man wirklich seine Freizeit mit dem Freundeskreis des Partners verbringen, der zwangsläufig im Alter der eigenen Kinder oder Eltern ist? Bzw. vermischen diese Freundeskreise so einfach und man kann das kombinieren? Besucht man die gleichen Veranstaltungen gern? Hat man den gleichen Musik- und anderen Geschmack? Kommt man auf Dauer mit dem Verfall oder der immer noch existenten Agilität des Partners klar?
Das muss wirklich jedes Paar für sich selbst entscheiden und heraus finden.

Fakt ist aber doch, dass die wenigen tatsächlich existierenden Paare dieser Konstellation offensichtlich bei zu vielen Männern reiferen Alters die Vorstellung bestärken, dass es NORMAL ist, dass ALLE MÄNNER dieses Alters eine wesentlich jüngere Frau haben können. Und dass diese Männer (oft mit extrem verzerrtem Selbstbild) ALLES daran setzen das auch zu kriegen - sehr oft in absolut grenzüberschreitender Art und Weise den daran nicht interessierten Frauen gegenüber.
Und DAS widert mich echt an.
 
G

Gast

Gast
  • #88
Um es mal ganz klar zu sagen: Mich stört es überhaupt nicht, wenn ein Mann gern eine wesentlich jüngere Partnerin haben möchte. Mich stört es auch überhaupt nicht, wenn er mit allen Mitteln versucht, dieses Ziel zu erreichen. Nein, da bin ich ganz gespannt. Denn damit dieser Wunsch Wahrheit wird, muss er ohnehin eine von zwei Bedingungen erfüllen: Entweder ein dickes Portemonnaie oder Prominenz. Na ja, vielleicht reicht es manchmal auch, trotz des fortgeschrittenen Alters supertoll auszusehen. Ist aber nur selten der Fall. Also wozu sich aufregen?

Mich stört nur EINS, lieber Fragesteller, das Lästern ältlicher Knaben über Frauen ihrer Altersklasse oder sogar darunter. Das können die sich nämlich sparen, denn eine dicke Wampe, ein Dreifachkinn und maximal drei Haare auf dem Kopf sind echt nicht das, was wir Frauen toll finden. Nein, wirklich nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #89
Hallo Leute,

ich war jetzt ein Jahr mit einem 46-jährigen zusammen und bin selbst 29. Er sieht oft, wenn er gut drauf ist, viel jünger aus als er ist und verhält sich auch so. Leider hat sich auch hier schon der mentale Altersunterschied sehr bemerkbar gemacht. Er ist mit vollkommen anderen Werten erzogen worden, fand meine Freunde und unsere Gesprächsthemen nebensächlich hat sich überhaupt nicht mehr dafür interessiert, was ich arbeite, weil er selbst schon Karriere gemacht hat (und ja für uns beide sorgen wollte). Er spielte auch gerne meine Talente und meinen Intellekt herrunter obwohl ich Akademikerin bin und er gerade so sein Abitur nachholen konnte (nicht, dass das ein Kriterium für Intelligenz ist, aber der Blick von oben herab war oft spürbar). Ich glaube er hat mich auch "ausgesucht" weil er sich selbst einfach toller und wichtiger fühlen wollte und es schön war eine heisse Frau an seiner Seite zu haben - als ob er sich das verdient hätte.

Am Ende merkte ich schmerzlich, dass ich nicht aus menschlichen Gründen an seiner Seite war, sondern weil ihm einfach eine Familie fehlte, die er mit einer Gleichaltrigen nicht mehr gründen konnte und wollte. Was ich mir wünschte war ihm eigentlich egal.
Die Vorstellung in meinen besten Jahren mit einem alten Knacker abzuhängen und seine Kinder zu erziehen, war nicht sonderlich reizend, also ging die Story ihrem Ende zu.

Im Bett war er übrigens der Knaller und konnte auch mehrmals am Tag. Von Müdigkeit also kaum eine Spur. Aber wer weiss wie lange so was noch hält? Selbst seinen Bauch und die langsam etwas weich werdende Haut fand ich nicht abstossend. Eigentlich mochte ich körperlich alles an ihm. Überhaupt habe ich auch an anderen Liebhabern, die Mitte 40 sind festgestellt, dass die die besten waren. Sie waren zumindest fit, erfahren und hatten Freude daran mich zu befriedigen und zu spielen (keine Berührungsängste).

Aber trotzdem hat man schon gemerkt, dass mein Freund innerlich nicht reif war, denn er regelte Zuwendung und das Verzeihen nach einem Streit größtenteils über Geld. Typisch für Männer in dem Alter, die sich jüngere Frauen anwerben.
 
G

Gast

Gast
  • #90
Ein Problem hat meines Wissens nur die Ehefrau, die für eine 20 Jahre jüngere stehen gelassen wurde, weil diese einen viel jüngeren, schöneren, knackigeren KÖrper hat, als gäbe es nichts wichtigeres - darum geht es den Männern doch! Also frag doch nicht so scheinheilig!... Eine 22 jahre jüngere Freundin kann dir doch gar nichts bieten, keine Reife, keine Erfahrung, keinen gleichgewichtigen Intellekt. Fazit: es geht halt doch bloß um das hübsche Gesicht und den knackigen Po. Sags doch gleich!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top