Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Warum haben es überdurchschnittlich attraktive Menschen so schwer jemanden kennenzulernen?

Ich habe große Schwierigkeiten Männer kennenzulernen. Das mag sich jetzt arrogant anhören, aber die Meißten würden mich als äußerst attraktiv bezeichnen, hinzu kommt, dass ich sehr schüchtern bin, also selbst niemals einen Mann ansprechen könnte. Ich bin überhaupt nicht oberflächlich und könnte mir auch etwas mit einem weniger attraktiven Mann vorstellen, wenn die inneren Werte stimmen. Leider ist es so, dass sich kaum ein Mann mehr traut als mich anzusehen (anzustarren). Langsam frustriert mich das sehr. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie kann ich etwas an meiner Situation ändern? w24
 
G

Gast

Gast
  • #2
Warum gehst du dann nicht selbst auf die Männer zu und lernst dich zu überwinden, anstatt Trübsal zu blasen? Selbst wenn man "äußerst attraktiv" ist, heißt das nicht, das man keinen Freund abbekommt. Man kann auch Unnahbarkeit, Arroganz o.ä. ausstrahlen, was dann vielleicht nicht zum ansprechen einlädt. Wenn du einen Freund willst, solltest du vielleicht was dafür tun, im Sinne von an Orte gehen, wo man mit Menschen ins Gespräch kommt, auf seine Ausstrahlung achten usw..
 
G

Gast

Gast
  • #3
Betrachten wir es doch einmal von der anderen Seite. Warum kannst du denn nicht auf die Männer zugehen? Vielleicht hast du ein Selbstwertproblem, was sich in deiner Ausstrahlung widerspiegelt und Mann es unbewusst wahr nimmt.
Ich sag nur, selbst ist die Frau, dann wird es auch klappen. Oder möchtest du im alter sagen, damals.... als junge Frau war ich sehr attraktiv, aber ich habe mich nicht getraut? Wie gesagt, Schönheit kommt von Innen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Tja... vielleicht verwechseln die Männer Deine Schüchternheit mit Arroganz und Desinteresse. ;)
Du bist doch noch sehr jung, such Dir einen Flirtkurs, übe mit Freundinnen das Flirten.
Dann klappt das auch mit den Männern. ;)

w/31
 
  • #5
Wenn Du tatsächlich so attaktiv bist, wie Du schreibst, dann ist ein Problem schon eimal, dass die meisten Männer davon ausgehen, dass Du kein Single bist und/oder sich selbst gleichzeitig keine Chancen bei Dir ausrechnen.

Aber wenn Du Dich hier bei EP (oder auch in anderen, ähnlichen Portalen) auf die Suche begibst und Dein Bild erst einmal nicht freischaltest, dann hast Du gute Chancen, dass sich ein Kontakt ergibt, ohne dass Dein Aussehen zu sehr im Vordergrund oder gar im Wege steht.

Und das aktive, anonyme Anschreiben ist Dir hoffentlich im Gegensatz zu einer direkten Ansprache möglich.
 
G

Gast

Gast
  • #6
kenne so einen Fall. Auch eine ausnehmend hübsche, außerdem auch noch intelligente Frau mit Familiensinn. Doch leider hat ihre Attraktivität die Männer abgeschreckt: "vom schönen Teller isst man nicht allein", "die musst du mit einigen anderen teilen", "die ist doch gar nicht auf eine fixe beziehung aus", "die kann sich die Männer aussuchen, daher wird sie dich bestimmt stehen lassen, wenn was besseres über den Weg läuft" etc. waren die Argumente, ausserdem wagten es einige nicht, mit ihr in Kontakt zu treten, weil sie dachten, ihr nicht das Wasser reichen zu können.
Aber letztendlich hat sie doch ihrn Traummann gefunden, mit dem sie jetzt 6 Jahre glücklich verheiratet ist und 2 liebe Kinder hat.
Daher: nicht aufgeben, bleib wie du bist, auch dir wird noch das Glück einer erfüllten Partnerschaft winken.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass äußerst attraktive Frauen gerade deshalb nicht bei den Männern ankommen, weil sie arrogant und unnahbar wirken. Wahrscheinlich sind viele so unsicher und überspielen das. Nimm Dir an Männern ein Beispiel, die gehen meist viel ungezwungener mit ihrem Äußeren um, EGAL, wie sie aussehen!

#1 hat recht, Du mußt es üben, auf Männer zuzugehen. Mußt sie ja nicht gleich ansprechen. Aber übe das sprechen mit den Augen, mit dem Körper. Nur wer sich verschließt, wirkt unnahbar. Wenn Du locker flirten kannst, ohne aufreißerhaft zu wirken, dann hast Du gewonnen!

w43
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wenn Du so schön bist, wie Du angibst, dann mach Dich doch einfach mal ein wenig häßlicher. Dicke Brille, weite Klamotten...so richtig Mitleid kommt bei mir nicht auf.

Fakt ist, dass Männer natürlich Hemmungen bei schönen Frauen haben, aber wenn Du sonst natürlich und fröhlich rüberkommst, sollte das kein Hindernis sein.

So what?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Deckt sich mit meiner Erfahrung - weil schöne Menschen sich nie anstrengen mussten - egal, ob Mann oder Frau und deshalb häufig wenig Ausstrahlung/Charme haben. Man verbindet damit auch häufig das Vorurteil geringer IQ.
 
  • #10
@#1 und #2
Die Fragestellerin hat doch klar geschrieben, dass sie sehr schüchtern ist also niemals eine Mann ansprechen könnte.

Das zu überwinden stellt sich manchmal tatsächlich als nahezu unüberwindlich heraus...
 
G

Gast

Gast
  • #11
Sorry, aber jammere doch nicht rum und schreibe einfach in Dein Profil "mollig" rein und streiche alles aus Deinem "Sie über sich" wo man rauslesen könnte, daß Du ein freundlicher, aktiver und sportlicher Mensch bist, lösche Deine Bilder bei EP und mach Dates aus. Dann hast Deine Treffen mit denen, die ehrlich suchen.

Sicher heißt es auch "Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sogen" aber Du klingst schon etwas wie soll ich sagen ungeübt in diesen Situationen. Da bleibt nur locker werden, dates ausmachen und zulassen daß Du auf die Schnauze fliegst. Weil aus Erfahrungen lernst.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das Problem ist mir vor 25 -30 Jahren aufgefallen. Entweder wurden diese Frauen von allen noch so primitiven Typen angebaggert. Oder es traute sich überhaupt keiner mehr. Das habe ich damals fast erfolgreich ausgenutzt bei einer Niederländerin gegen die Heidi Klum alt aus sieht.-
Gerade am Freitag erlebte ich auf einer Party wie eine Frau die es mit jedem Top -Model aufnehmen könnte von 2 attraktiven aber meiner Meinung nach wahllosen "Baggertypen" nicht im geringsten kontaktiert wurde. Mein Rat : Versuche Dir gute Menschenkenntnisse anzueignen und nehme dann zu denen die Du als seriös erkennst Kontakt auf. M/53
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hallo Fragestellerin,

leider sagt mir meine Erfahrung, daß sehr attraktive Menschen im entscheidenden Moment eben doch nicht "den Durchschnittstypen von nebenan" (bezogen aufs Äußerliche) wollen, sondern daß es innerlich UND äußerlich zu 100%, vielleicht sogar zu 105% stimmen muß. Ich möchte Dich damit sicherlich nicht angreifen oder Dir gar etwas unterstellen, aber: wenn eine Frau tatsächlich äußerst attraktiv ist und tatsächlich selbst auch noch einen tollen Charakter etc. aufweist, warum sollte sie sich denn dann "mit weniger" zufrieden geben? Auf diese Frage habe ich auch außerhalb dieser Fragestellung noch keine befriedigende Antwort gefunden.

Ich glaube, meinen "Marktwert" (bezogen aufs Äußere) relativ realistisch einschätzen zu können. Schon aus diesem Grund würde ich Dich dann wohl tatsächlich nicht ansprechen - man(n) will sich ja nicht gezielt Körbe einfangen oder sich gar lächerlich machen wollen. Ich denke, daß Du dieses Problem nachvollziehen kannst.

Wenn Du die Männer nicht bewußt ansprechen willst: schaffst Du es denn, ihnen zumindest positive Signale zu senden im Sinne von "ja, ich will genau von DIR angesprochen werden" oder ist das schon Teil Deiner Schüchternheit? Was sagen Freundinnen zu Dir? Und wie ist sonst Dein Draht zu Männern, z.B. im Beruf? Kannst Du denn einem guten Kumpel, der Supermarktkassiererin oder auch einer Autoritätsperson leicht in die Augen schauen? Vielleicht ist das ja schon ein Punkt, wo Du ansetzen müßtest?

Nicht aufgeben, das wird!

m/29
 
  • #14
Man verbindet nicht selten ein äusserst gutes Aussehen , wenn es dazu noch "gestylt" ist, mit Schlagwörtern wie "Eingebildet" , "Zicke", "Stressweib". Dazu ist die eigene Wahrnehmung der Dame öfters recht persönlich (positiv) gefärbt vom (meist weiblichen) Freundeskreis der sie dann auch noch bestätigt.. Wirkliche Mauerblümchen mit Mädchencharme und schönem Charakter sind selten, äusserst selten. Sollte man auf so eine Treffen wäre das wie ein Hauptgewinn im Lotto. Da die meisten sich aber mindestens einmal die Finger und ihre Zeit an so Etwas verbrannt haben (inkl mir ^^) versucht man natürlich nicht nochmal auf so etwas hereinzufallen.

Ergo: zeig das du nicht so bist.. inkl Outfit und Auftreten und es wird sich recht schnell ein passender Deckel finden evtl sogar mehr als dir lieb ist..=)
 
G

Gast

Gast
  • #15
@ Baaluu
wenn ich sie jetzt noch in Watte packe, fühlt sie sich in ihrer Situation bestätigt. Ich denke schon, dass es gut sein kann, mal aus der Reserve gelockt zu werden. Und starke Schüchternheit hat immer etwas mit fehlendem Selbswert bzw. Minderwertigkeitskomplexen zu tun.
UND kaum zu glauben was entstehen kann, wenn Frau sich traut und feststellt, dass alles ganz normal ist.
 
G

Gast

Gast
  • #16
vielleicht bist du gar nicht so hübsch?
 
B

Berliner30

Gast
  • #17
Mit 24 wirst du für sehr viele hier zu jung sein bzw. man traut dir nicht viel zu ...
Ob du wirklich so hübsch bist, sollten die Männer entscheiden. Wenn du an deiner Situation was ändern möchtest, dann solltest du dich in die Onlinesuche stürzen und jeden halbwegs interessant klingenen Mann treffen. Die besten hebst du dir für spätere Treffen auf, damit du mit den nicht ganz so interessanten erstmal üben kannst. Wirst sehen, das du mit jedem Date lockerer wirst und dich mehr traust. Was du auf keinen Fall machen solltest (besonders dann nicht, wenn du wirklich hübsch bist), ist frühzeitig Sex zulassen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
.... ich kenne das Problem- daher binich jetzt hier- vielleicht hilft es
 
G

Gast

Gast
  • #19
zico,m
Zum kennenlernen gehört MUT,fristest du ein Schatten-Dasein ohne selbst aktiv zu werden----hilft dir die Attraktivität reichlich wenig.Lieber den Spatz in der Hand,als die Taube auf dem Dach----und Spatzen sind auch keine häßlichen Vögel!
Mach einfach selbst was-den Mut den du nicht hast---kannst du auch nicht unbedingt von anderen erwarten.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hier nochmal die #1. Mag sein, dass sie schüchtern ist, aber das bedeutet nicht, dass sie das für den Rest ihres Lebens sein muss. Sie sollte an einem ECHTEN Selbstwertgefühl arbeiten, dass sich nicht auf Aussehen, sondern auf innere Werte und Besonderheiten bezieht. Auf das, was sie kann und nicht auf das, wie sie aussieht. Das machen dann nämlich viele Menschen.
Ich finde es schon allein fraglich, wenn man sich als "äußerst attraktiv" bezeichnet. Ich (w/22) hab auch schon oft gehört, dass ich sehr gut aussehe. Trotzdem würde ich mich nicht so bezeichnen. Was ist äußerst attraktiv? Das liegt immer im Auge des Betrachters. Wenn damit lediglich gemeint ist, wie ein Model aussehen, dann finde ich das nicht attraktiv. Dazu gehört für mich eher Ausstrahlung, Natürlichkeit, Fröhlichkeit, Authentizität.. das macht einen Menschen attraktiv. Und das kann man nur haben, wenn man ein gesundes Selbstbewusstsein hat. Echtes Selbstbewusstsein (nicht Arroganz!) strahlt man aus. Also viel Erfolg :)
 
  • #21
>Echtes Selbstbewusstsein (nicht Arroganz!) strahlt man aus. Also viel Erfolg :)

Mit Selbstbewusstsein verscheuchst du als Frau aber viele Männer ;) m30
 
  • #22
Hallo Fragestellerin!

Ich muss #12 in seiner Einschätzung im Grundsatz beipflichten. Zumindest ist mein Eindruck auch der, dass "attraktive(re)" Leute in der Tendenz eben doch meistens mit "attraktive(re)n" Partnern, "unattraktive(re)" eher mit "unattraktive(re)n" zusammen sind.

Aus meiner persönlichen Situation und Erfahrung kann ich vielleicht noch folgenden Gedanken beisteuern:

Ich würde mich selber als durchschnittlich attraktiven Mann bezeichnen; sicher nicht der Typ, dem Frau auf der Strasse (oder sonstwo) nachschaut. "Leider" gehöre ich zu der (zahlreich vertretenen?) Sorte Männer, die gerne eine etwas attraktivere Partnerin hätten. So wichtig alle charakterlichen Eigenschaften, die gemeinsamen Interessen und Wertvorstellungen, etc. auch sind, so kommt doch (für mich zumindest, wie wohl für sehr viele Männer) die Optik nun mal einfach an erster Stelle; gutes Aussehen allein macht natürlich noch keine tragfähige Beziehung, aber ohne optische Anziehung kann ich mir eine solche einfach a priori nicht vorstellen.

Wenn ich mal so überlege und zurückdenke, so gab es öfters schon Situationen, wo ich, meine Schüchternheit überwindend, es bei einer sehr attraktiven Frau versucht habe. Oft habe ich dann dabei die Erfahrung gemacht, dass die Frau, häufiger aber auch andere Leute (aus meinem oder ihrem Umfeld) mit Unverständnis darauf reagiert haben, so à la "was soll denn das, das passt doch nicht, so eine hübsche Frau ist doch nichts für dich, du solltest doch in deiner eigenen Liga suchen", etc.! (Genau so hat das freilich nie jemand gesagt, aber darauf lief es im Endeffekt oft hinaus).

Was ich sagen will: Vielleicht liegt ein Grund dafür, dass sich Männer nicht getrauen, eine so attraktive Frau wie Dich anzusprechen, nicht nur darin, dass sie glauben, es sei ohnehin zwecklos, sondern auch, weil sie (wie ich…) im Laufe der Zeit "gelernt" haben bzw. dazu "erzogen" wurden, es gar nicht erst zu versuchen, weil man "in seiner eigenen Liga suchen soll"?

OK, das alles ist jetzt wohl nicht wirklich ein hilfreicher Rat für Dich - vielleicht aber ein möglicher weiterer Erklärungsversuch!? Hinzu kommt wahrscheinlich, dass es leider dann eben gerade nur die "wahllosen Baggertypen" (um #11 zu zitieren) sind, die auf Dich zugehen. Vielleicht solltest Du versuchen, Dir bei einer sich bietenden Gelegenheit einen Mann "herauszufiltern" und anzusprechen, der vom Typ her einen soliden Eindruck (eben keinen "Baggertyp-Eindruck") auf Dich macht; wenn er selber etwas schüchtern ist (so wie ich…), wird er vielleicht zuerst sein Glück gar nicht glauben können, dass er ausgerechnet von *Dir* angesprochen wird, doch wenn er merkt, dass Du es wirklich so meinst, wird er sich bestimmt freuen. Denn ich glaube, viele Männer schätzen es heutzutage durchaus, wenn sie auch angesprochen werden, und wollen nicht nur immer aktiv sein müssen - zumindest die brauchbaren Männer! ;-)

Von Herzen alles Gute wünsche ich Dir!

m/31
 
G

Gast

Gast
  • #23
MadMax

hier wird ja gerade so getan, als wenn ALLE männer weniger attraktiv wären, als die fragestellerin...!
sicher wird die fs auch auf männer treffen, die ihr zusagen-auch optisch.
ich vermute mal, dass es gerade diese männer sind, die nicht auf die fs reflecktieren...vielleicht ist die fragestellerin dann auch immer etwas cool;-)

was soll eine frau mir einem mann, der schon von ihrer optik eingeschüchter ist, der sich sagt, so eine frau hat er nicht für sich allein...mit anderen worten, so ein armes würstchen wird für eine frau nicht sonderlich attraktiv sein!

ich kann der fs nur den rat geben, sich die männer auszusuchen, die ihr zusagen und es diesen dann nonverbal auch zu signalisieren.
...das nennt man dann flirten;-)
cool zu sein hat ja etwas...aber man kann sich damit auch selbst im weg stehen...;-)
 
G

Gast

Gast
  • #24
Einerseits kann ich das Problem der "zu schönen" Menschen nicht so ganz ernstnehmen, andererseits verstehe ich es schon ein bißchen.

Zum einen ist die Sache mit dem "äußerst attraktiv" ja so eine Sache. Die Leute haben oft so einen dermaßen unterschiedlichen Geschmack, daß das, was der eine anbetungswürdig findet, für den anderen abtörnend oder nur durchschnittlich ist. Das erlebe ich immer wieder, wenn man über Leute aus dem Fernsehen, dem Kino oder der Promiwelt spricht. Insofern ein Trost an die Fragestellerin - man wirkt meist nicht auf jeden äußerst attraktiv.

Zum anderen kann man sich selbst ja auch attraktivitätsmäßig etwas runterfahren. Wenn man mal nicht jeden Tag die Haare wäscht und hat dann einen fettigen Haaransatz und strähnige Haare, wirkt das schon mal gleich unattraktiver. Eine Frau mit guter Figur kann sich weniger figurbetont anziehen. Sich nicht zu schminken, macht verdammt viel aus. Die wenigsten haben eine perfekte Haut und viele wirken recht blaß und fahl wenn sie weder Grundierung noch Puder o.ä. draufhaben. Auch ungeschminkte Augen wirken schnell klein und haben weniger Ausdruck als gut geschminkte Augen. Also, wenn Du wirklich etwas weniger attraktiv erscheinen möchtest, gibt es da viele Möglichkeiten... ;)

Zum anderen glaube ich natürlich schon, daß Männer mehr Angst haben, eine schöne Frau anzusprechen als eine "normal-hübsche". Das haben auch viele Antworten hier im Forum schon gezeigt. Die Männer glauben zum einen, daß die Frau schon vergeben ist, zum anderen denken sie, daß sie einen besonders herben Korb bekommen, weil die Frau es gewöhnt ist, hart zu selektieren und sich Deppen vom Hals halten will.

Da hilft dann nur, so wenig arrogant und eingebildet wie möglich rüberzukommen. Also Blickkontakt aufbauen, offen und sympathisch lächeln und so den "quasi-ersten" Schritt zu machen. Ich persönlich lehne es ab, als Frau die Männer anzuquatschen. Bin nicht für Rollenvertauschung. Und wenn Du sagst, daß Du schüchtern bist, wäre das sowieso nichts für Dich.

Ansonsten bist Du hier bei EP ja schon richtig. So eine Online Plattform bietet gerade schüchternen Menschen ja eine gute Möglichkeit der Kontaktanbahnung. Und online kann und soll man natürlich auch als Frau die Männer auch mal zuerst anschreiben. Dafür ist man schließlich hier und bezahlt Geld.
 
G

Gast

Gast
  • #25
grundsätzlich stimme ich #23 zu,
es ist vielleicht auch evolutionsbedingt, dass eben besonders attraktive (gute gene) frauen auch nur von männern mit entsprechend viel sebstbewußtsein (durch macht, aussehen, geld) angesprochen werden. wen interessiert der eher schüchterne, intelligente aber auch gut aussehende typ schon, wenn der pausenclown mit den muckies die mädels um sich schart? die überwiegenden mehrheit der attraktiven frauen sicher nicht, zumindest auf den ersten blick.

warum sollen frauen in zeiten (eurer!) emanzipation nicht männer ansprechen? die rechte dieser gleichstellung der letzten jahrzehnte wollt ihr gerne genießen, die pflichten jedoch nicht annehmen. es ist nicht nur eure schüchternheit, ich vermute, ihr wollt einfach keinen mann, den ihr ansprechen müsst, als partner haben (spreche vom durchschnitt). die emanzipation ist eine sackgasse, die auch euch frauen nicht gefallen kann. hunderttausendjahre der rollenverteilung wurden in wenigen jahren einfach "weggeputscht".

m26 (attraktiv, sportlich, akademiker und schüchtern)

ps: bin von frauen in den letzten 10 jahren schon angesprochen worden, nur interessanterweise waren die eher mittelmäßig attraktiv. die wirklich schönen haben es entweder nicht nötig (da genug männer sich anbieten) oder sehen es gar nicht ein, warum sie als prinzessin, die von ihrem umfeld aufgrund ihrer attraktivität bisher alles bekommen hat was sie wollte, einen mann ansprechen soll (und das auch noch als frau!).
 
G

Gast

Gast
  • #26
du wirst hier keine antwort bekommen. andere menschen verstehen und kennen das problem nicht. die denken sich höchstens, dass du arrogant bist. die meisten würden sich den rechten arm abhacken und sehr gut ausszusehen. niemand wird deine sorge ernst nehmen. Ich verstehe dich und sage dir aus erfahrung BEHALT DAS FÜR DICH. dass du tatsächlich seelische schmerzen verspürst und unter deiner schönheit leidest wird niemand glauben WEIL menschen neid empfinden und glauben, dass du aufgrund deiner genetischen schönheit alles leid auf der welt verdienst. Darum behalt es für dich. DU WIRST KEINEN RAT bekommen. niemand versteht das oder kann sich vorstellen wie sehr man sich als mutant der natur vorkommt. megan fox ist am liebsten zuhause und allein mit ihrer familie warum nur....
 
G

Gast

Gast
  • #27
IHabt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie kann ich etwas an meiner Situation ändern?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Adjektive wie "überdurchschnittlich attraktiv" eine Frage des persönlichen Geschmacks sind und zudem sehr viel mit Selbstüberschätzung zu tun haben, wenn jemand jammert, er sei so "attraktiv", findet aber keinen Partner.

Wenn man wirklich Schwierigkeiten hat, einen Partner zu finden, dann liegt das nicht an der vemeintlichen "Schönheit" (weil für eine langjährige Beziehung ist diese nicht die Basis), sondern an den eigenen inneren Werten, die meist große Defizite aufweisen. So meine Erfahrung mit den Menschen, die ihre "Schönheit" derart an die große Glocke hängen müssen.

Ich kenne genügend tolle, und (meiner Ansicht nach) attraktive Menschen, die glücklich in Beziehungen leben, verheiratet sind, Familien haben. Sie alle haben gemeinsam, dass man sich mit ihnen super unterhalten kann, sie null eingebildet sind, tolerant, höflich, nett und tolle Gesprächspartner. Vor allem haben diese Leute es überhaupt nicht nötig, ihre Schönheit derart an die große Glocke zu hängen! Wenn das nötig ist, dann stimmt charakterlich etwas nicht. Da muss ein Mensch mit Äußerlichkeiten ganz große innere Defizite kompensieren.

Vielleicht lässt Du ja andere Menschen spüren, dass Du Dich schön findest und dass Du wegen deiner (angeblichen? oder auch echten?) "Schönheit" etwas "Besseres" bist? Zumindest scheinst Du Dich aufgrund Deiner äußeren Erscheinung als etwas Besonderes zu fühlen. Und das strahlt man aus - und sowas macht jemanden grausam unsympathisch!!
 
G

Gast

Gast
  • #28
@ 26 - gut beschrieben

1.Oft (nicht immer) weißen extrem attraktive Menschen enorme Deffizite in ihrer emotionalen Intelligenz auf. Es dreht sich eben alles ums Aussehen, ums Aussehen und ums Aussehen.
Da bleibt die charakterliche Entwicklung eben auf der Strecke.
Nicht um sonst sind die Voltreffer schlecht hin, attraktive Menschen, die nicht immer attraktiv waren - das ist bei Männern dasselbe wie bei Frauen.

2.Oft wird die eigene Attraktivität, gerade von Frauen, enorm überschätzt. Warum bei Frauen so oft?
Sie verwechseln den "Muschifaktor" mit Attraktivität.
Männer überschätzen weniger ihr Aussehen, als dass es eben einfach viele Vollpfosten gibt die einfach denken "Scheiß drauf, ich bins einfach"...

3.Ein attraktiver Mensch mit einem genauso gut entwickeltem Charakter hat in der Regel 0 Probleme einen passenden Partner zu finden. Ausnahmen bestätigen die Regel- nur ist diese eben NICHT, dass es am tollen Aussehen liegt- mit nichten...
 
G

Gast

Gast
  • #29
Wenn man wirklich Schwierigkeiten hat, einen Partner zu finden, dann liegt das nicht an der vemeintlichen "Schönheit" (weil für eine langjährige Beziehung ist diese nicht die Basis)

Kann ich empirisch bestätigen, ich kenne eine Frau von idealem Äußerem, intelligent, begabt, humorvoll ... und, was mich zunächst irritierte, vollkommen frei von Allüren. Mit einem Wort: schön und herzlich zugleich. Natürlich ist sie in festen Händen. Womit bewiesen wäre, daß es nicht auf die Schönheit allein ankommt, sondern auf das gesamte Wesen einer Frau.
 
  • #30
mal ein Addon zu dem schönen Thread..

Basis: ich hab immer noch eine Menge mit den Schönen und Schicken zu tun, da ich Veranstaltungen mit Models leite, begleite oder ausstaffiere.. d.h. ich teffe mich und rede pro Jahr mit ca 50-100 der "Schönheiten"

prinzipiell gilt bis auf einige, wirklich im Promillebreich liegende Ausnahmen: die Mädels mussten noch nie irgendwas essentielles selbst machen. d.h. es hatte sich schon immer jemand um sie gekümmert weil sie gut aussahen. Problemlösendes denken oder besonders clevere Herangehensweisen wurde nie richtig gefordert .. evtl beim Ausstechen von Konkurrentinnen und bei der Akquise vom nächsten Freund. Und, machen wir uns nichts vor: genauso wie die Mädels uniformiert Auftreten und ein fast einheitliches Aussehen haben, bevorzugen sie einheitlich gestylte und aussehende Männer. Allesamt im Dressman und Modelbereich mit ausgeprägtem trainierten Körper und "makrantem Gesicht".. als Substitut: Musiker, Barmann, Sportkanone.

d.h die erscheinen nicht unnahbar und abweisend, sie sind es. Und da ich des öfteren "auf der anderen Seite des Zaunes" sitze, nämlich bei den Mädels, krieg ich auch mit, das sie das auch genau so meinen.. d.h. sie werden gar nicht nur von Trollen, Prollen und professionellen Aufreissern angesprochen, sondern zu 90% von ganz normalen Männern, die sie gekonnt einfach "ausblenden".. das was sie suchen ist der BOOM Faktor-Mann der den raum betritt und die Damen scharenweise umfallen lässt.. Wahlweise auch der Clubbesitzer und/oder ein anderer B/C-CelebrityGuy.

d.h. nein Mädels, euch spricht nicht "niemand" an.. sie sind nur alle "zu unterirdisch" für euch d.h. zu "normal" kein "Wow-Faktor", kein "Boom-Boy", kein Kribbeln .. Und wie gesagt ein Grssteil der Mädels sind verwöhnt und musste sich noch nie um etwas kümmern.. Sätze wie "ich hoffe mein Freund kommt bald wieder, der Müll ist schon total voll und ich kann das nicht rausbringen, da ekle ich mich vor." gibts in echt zu hören..=)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top