Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Ich habe mir hier mal die Beiträge durchgelesen und bin davon überzeugt, dass ein Mann, der sich für eine weniger attraktive Frau entscheidet (obwohl er anscheinend attraktiver ist als sie) einfach ein sehr gesundes Selbstwertgefühl hat und die Frau wahrscheinlich auch von Herzen liebt.
 
G

Gast

  • #32
Mal eine ganz wilde These:

Schon mal überlegt, dass es insgesamt nicht sooo viele überdurchschnittlich gutaussehende Menschen gibt? Von diesen Schönheiten haben dann wiederum statistisch (wie bei allen anderen "Attraktivitätsgruppen" auch) nur so und so viele einen tollen Charakter+Intellekt+Geld+was man sich sonst noch so wünscht. Diese paar Menschen müssten sich dann auch noch a) finden, b) mögen, c) ähnlich "ticken" und d) verlieben. Gar nicht so einfach bei diesem eingeschränkten "Partner-Pool".

Die Wahrscheinlichkeit einen passenden Partner unter den "Normalos" zu finden ist vermutlich einfach wesentlich höher. Oder liege ich da komplett falsch?! Ich glaube einfach nicht, dass clevere Menschen mit einer Schönheitsmesslatte in der Tasche auf Partnersuche gehen... und wenn doch, eben nicht fündig werden.

w29

(die natütlich auch gerne einen attraktiven, humorvollen, gebildeten, umsichtigen, vielseitig interessierten und etc. Mann hätte. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert und mit innerer Schönheit gewinnt auch die äußere Hülle sehr an Attraktivität... und irgendwann wird aus dem Durchschnittstypen der schönste Mann der Welt - für mich!)
 
G

Gast

  • #34
Schon mal drüber nachgedacht das attraktive kerle von Frauen oft angesprochen werden? Nur sprechen die attraktiven frauen eben nie kerle an weil sies nicht nötig haben und somit nimmt der attraktive kerl lieber die durchschnittliche frau wo ers einfach hat als die hübsche die er ansprechen müsste ;-)
 
G

Gast

  • #35
Faellt mir immer wieder auf.. Und lustig, wie sie einem im beisein der frau, die eher aussieht wie ein mann, hinterhergucken.

Tja, ich weiss auch nicht mehr weiter.. Es gibt eben keine formel, daher kapiere ich auch nie, wie andere hier immer vom marktwert sprechen und ansprueche runter. Alles unsinn
 
  • #36
Faellt mir immer wieder auf.. Und lustig, wie sie einem im beisein der frau, die eher aussieht wie ein mann, hinterhergucken.

Tja, ich weiss auch nicht mehr weiter.. Es gibt eben keine formel, daher kapiere ich auch nie, wie andere hier immer vom marktwert sprechen und ansprueche runter. Alles unsinn
Genau eben nicht. Besagte Männer haben die Ansprüche offensichtlich gesenkt oder kennen ihren Marktwert nicht. Warum? Weil Frauen nicht daten sondern gedatet werden wollen, weil sie Signale statt Grüße senden, weil sie erobert werden wollen statt zu erobern.
Die Mauerblümchen, die dann bei dem gutaussehenden Mann gelandet sind, können ihr Glück auch kaum fassen und verbiegen sich für den Mann. Die haben nach oben gedated und da gibt es dann auch keine falsche Zurückhaltung mehr und kein dämliches hofiert-werden-wollen.
 
G

Gast

  • #37
Man muss unterscheiden zwischen dem guten Aussehen an sich und noch weitergehenden Attraktivitätsmerkmalen wie Charakter etc. Gutes Aussehen heißt noch gar nichts und vielleicht hat er einfach nur die Frau bekommen, die er wegen seiner unmöglichen Art verdient.

w,27
 
G

Gast

  • #38
Einer meiner Verflossenen, der sich durchaus eine junge Schönheit mit seinem Status hätte sichern können, erklärte mir mal, ER wolle immer im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen, daher soll die Partnerin einigermassen annehmbar, aber nicht eine wirkliche Konkurrenz sein. Aufgrund von so viel albernem Narzissmus war sogar ich nach Jahren überrascht (denn soooooooo schön war er dann auch nicht, ich bin überdurchschnittlich attraktiv:))
Irgendwo habe ich gelesen, einer dieser ominösen Untersuchungen zufolge sind schöne/attraktive Männer unfreundlicher zu ihren Partnerinnen, da sie insgeheim den Gedanken hegen, eine Bessere zu verdienen und sich nicht anstrengen zu müssen( soll ja bei den Damen auch vorkommen). Das hält dann eher eine aus der 2., 3. oder 4. Reihe aus, die immer schon kämpfen musste.
? wer weiss...
 
  • #39
Ich kenne das Phänomen auch und glaube, es liegt am ehesten daran, dass viele (darunter auch gutaussehende/erfolgreiche) Männer sich eine Frau wünschen, die nicht überall Aufmerksamkeit erregt, die in der 2. Reihe steht und ihnen den Rücken frei hält. Diese Männer können zwar sehr gutaussehende und gebildete Frauen bekommen, haben aber wahrscheinlich die Erfahrung gemacht, dass diese eben auch sehr anspruchsvoll sind. Eine Frau mit weniger hohem Marktwert lässt mehr mit sich machen und verlässt ihn nicht mehr so schnell. Dass sie mal zickig und vielleicht nicht ganz so schön ist, nimmt der Mann dafür in Kauf - und geht ggf. mit der Schönheit fremd.
 
G

Gast

  • #40
Ich durfte es neulich erleben. Sehr gut aussehender, intelligenter Mann, gepflegt, um Jahre jünger wirkend, häuslich und beruflich erfolgreich, sehr gebildet und dann diese Frau.
Sie war nicht Durchschnitt, sie war einfach der Hit. Sowohl äußerlich sehr fragwürdig als auch innerlich ohne jegliche Eigenschaften, da stand sie und er war sehr höflich zu ihr und behandelte sie sehr gut.
Sie hingegen war von unterdurchschnittlicher Bildung und Intelligenz, Sprache war für sie eher schwierig, weswegen sie es vorzog, lieber nichts zu sagen, nach dem Motto" Ich sach mal nix, bevor ich noch was Dummes sage." Das ist zwar keine Intelligenz aber eine Art von Schlauheit, eher auf den zweiten Blick erkennbar. Nie ergriff sie das Wort, nie sendete sie Ich-Botschaften aus, sie sass einfach still da und zog ein recht dämliches Gesicht.
Er hingegen sprühte nur so vor Witz und Intelligenz. Neben ihr war er eindeutig phantastisch. Sie hatte übrigens auch weder Humor noch dieses Mütterliche, null. Sie hatte nichts. Und dieses nichts wird ihr jetzt dazu verhelfen, ein schönes Leben an seiner Seite zu führen, denn nach ein paar Wochen war ihm schon klar, dass er mit dieser Frau zusammen wohnen will. Das setzt der auch in die Tat um und zwar ganz schnell. Da wird nicht jahrelang rumgeeiert oder hingehalten....

Ich stand vor einem Rätsel. Immer zuvorkommend, immer galant und charmant las er ihr jeden Wunsch von den Augen ab. Nie kritisierte sie ihn, nie hatte sie eine gegenteilige Meinung, nie eine Bemerkung, die sie in eine kompromitierende Situation gebracht hätte. Einzig ihre Physis war anwesend, die wie gesagt sehr fragwürdig war.
Diese Masche wird ihr jedenfalls dazu verhelfen, innerhalb kürzester Zeit in seine Wohnung einzuziehen. Er trägt sie jetzt schon auf Händen, liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab.
Meine Vermutung ist, dass sie ordentlich Schotter hat. Aber das kam nicht so raus....Bescheiden wie sie tat....
So kann es auch gehen....Äußerlich übrigens sah sie aus wie eine Extremzicke, gab aber das Lämmchen. Eine Zicke ist übrigens meist recht dürr, trägt entsprechende Klamotten und ist schlau, lässt sich das allerdings nicht anmerken. Das einzige, was sie kommunizierte war ihre Unzufriedenheit, die sie aber nicht ihrem Partner antrug, sondern allen anderen Beteiligten....
w 39
 
  • #41
Hört sich eigentlich eher nach einem introvertierten Menschen an, der sich alle neuen Bekanntschaften beim ersten Treffen erst einmal genau anschaut, um sie menschlich einzuschätzen. Es spricht eher nicht für dich, die Frau so schnell abzuurteilen. Auch ist es bei introvertierten so, dass sie immer weniger sagen, je mehr Leute anwesend sind. Wie sie privat oder in kleiner Runde ist, kannst du noch gar nicht wissen. Aus dir spricht nur der Neid.
 
G

Gast

  • #42
Ich kann dem nicht zustimmen: ich sehe oft schöne Frauen mit "Durschnittstypen", mMn häufiger als umgekehrt. In Frankreich an der juristischen Fakultät war es besonders "krass" . Gefühlter 70% Frauenanteil - ein Großteil schlank, sexy, sehr weiblich. Klar, es gibt immer die 3 oder 4 Schönlinge, die groß und athletisch sind, ein schönes Gesicht und dichtes schwarzes Haar haben. Aber die können sie alle flachlegen, reihenweise. Egal wie dumm sie daherkommen: wenn es der Schönling macht finden es die Frauen "süß" etc, also alles nach dem Motto:" Der Richtige kann alles falsch machen und der Falsche alles richtig...." Naja und da die 4 Schönlinge nicht alle "decken" können, müssen sich auch hübsche junge Frauen nach nicht so attraktiven Männern umschauen. In Frankreich sind auch viele junge Männer schlank. Für die meisten Frauen hier in Deutschland wohl "zu wenig Mcfit" bzw. "halbes Hemd".

Ich kann vielen deutschen Männern raten nach Frankreich zu gehen. Ich habe die Zeit dort sehr genoßen; und ja vllt lag es auch daran, dass man als vllt Durschnittstyp doch die Chance hatte eine (für sich) attraktive Frau kennenzulernen. In Deutschland war es für mich ungemein schwieriger eine Frau kennenzulernen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.