G

Gast

  • #31
Ich finde, als Mann sollte man, wenn man schon den Luxus des unverbindlichen Sex hat ohne größere Verpflichtungen durchaus in seine Affäre investieren. Für eine Frau gehört zu gutem Sex dann und wann auch mal ein romantisches Essen oder eine schöne Unternehmung. "Nur Poppen" ist Frauen einfach zu dröge und zu stumpfsinnig. Zu einer befriedigenden Affäre gehört auch ein bisschen Drumherum.
Und wenn ein Mann wie oben erwähnt den Vorwurf hört: "Du willst nur poppen!", muss er sich überlegen, ob er es entweder beendet, weil ihm das bisschen Investition schon too much ist oder er gibt sich eben ab und zu mal ein bisschen Mühe. Eigentlich ist auch ein geschenk ab und an durchaus angemessen. Aber irgendwie sind die Männer hier in EP absolute NEHMER. Und hört mir auf mit dem Gleichberechtigungsblödsinn von wegen die Frau hätte ja auch Sex!? Wie gesagt gehört für die Durchschnittsfrau mehr dazu, auch in einer Affäre, für die gehobene Frau sowieso.
Keine Frau will "nur poppen" - wie stumpfsinnig ist das denn? Da kann ja gar kein guter Sex entstehen - Sex beginnt im Kopf schon Stunden vor dem eigentlichen Sex. Ein Mann kann nicht immer nur kurz zum poppen vorbeikommen - niemals! Auch nicht in einer Affäre. Super-No-Go! Das wird dann keine hochwertige Affäre. Das ist billiges Gerammel auf Tierniveau (wobei: Beleidigung für die Tiere, die nämlich auch werben!)
Nicht vorhandene Exklusivität ist ebenfalls ein super-No-Go - wenn schon, dann muss man(n) es schon sehr sehr geschickt anstellen, dass das niemand merkt.
Manche haben schon sehr schlichte Ansprüche an eine Affäre. Eine Affäre ist meines Erachtens weit mehr als nur Sex - nur ist es eben noch lange keine Beziehung: Respekt, ein bisschen Umwerben und kleine Nettigkeiten gehören aber selbstverständlich dazu. Tagelanges Nicht-melden ist auch stoffelig. irgendwie sollte man seine Affäre schon bei Laune halten nur bedarf es da bei einer Frau eben mehr als bei einem Mann. Manche Männer sind eben sehr schlicht. So ticken aber Frauen nicht.

w,40
 
  • #32
Das Geld wars also nun wirklich nicht, ich fand ihn eigentlich sogar ziemlich geizig, er hat nie was mitgebracht, mir in 10 Monaten nie was geschenkt, ließ es aber jedes WE krachen - allerdings dann ohne mich!
Idiot!
FS also Du belügst Dich wirklich selber! Mal schreibst Du; er ist so nett, er ist so lieb... dann; er ist geizig, hat nie Dir was mitgebracht, hat die WE ohne Dich verbracht.

Du hast ganz einfach als Frau versuch mit Trotzreaktion, Schmollen, leeren Drohungen u.s.w ihn an Dich zubinden. Er hat Dir ab und zu das gesagt, was Du hören wolltest damit Du Ruhe gibst.

Ich würde nicht unbedingt nach Deinem Schreiben sagen, er ist extrem gestört oder Du bist es. Er hat mit Dir die Pick-Up Artists Masche abgezogen, so wie es aussieht, ist er ganz gut drin. So wie Du schreibst hat er mit Dir Push and Pull abgezogen. Schau im Netz nach, TheDevilMethod hat da ein paar ganz gute Videos aber er macht es nicht auf die extreme Methode.

Und eigentlich solltest Du aufhören einen Grund zu suchen warm er das mit Dir gemacht hat, was ihm das gebracht hat. Schau dass Du Dich von ihm wirklich löst, lerne draus und komm nicht wieder in so eine Situation.
 
G

Gast

  • #33
Tatsächlich verwechseln Männer zuweilen sexuelle Anziehung mit Verliebtheit, es muss also nicht immer direkt Arglist unterstellt werden.

Es gab bei mir Momente wo ich eben dachte, ich bin verliebt, ich möchte es mit dieser Frau nochmal versuchen, typischerweise wenn wir uns eine Weile nicht gesehen hatten. Diese Verliebtheit löste sich dann leider recht schnell wieder auf, vielleicht auch, weil es sexuell nicht gut genug passte.
Vielleicht ist es nicht mal Arglist, aber besonders klug und umsichtig ist es auch nicht gerade... Wer eine Beziehung sucht, schaut sich die Person der Wahl vorher genauer an. Da lösen sich die meisten Fragezeichen meist in Kürze von selbst, bevor man im Bett gelandet war und einer sich entschuldigend zurückziehen muss.
Wer eine Affäre sucht, kann sich natürlich ins Abenteuer stürzen, aber dann frage doch bitte die Frau vorher, ob sie dich unter diesen Bedingungen will.
Ich weiß das immer sehr zu schätzen, und manchmal ist es genau das, was ich will. Wenn du es aber als Beziehung laufen lässt, fühle ich mich danach um meine Gefühle betrogen.
So viel Reife und die Größe, einen Korb zu verkraften und ohne kurze Triebbefriedigung, aber mit reinem Gewissen die Begegnung zu beenden, muss man ü30 haben. Zugegeben, für alles andere habe ich nur eines übrig - Todesverachtung.

w
 
G

Gast

  • #34
Ich würde nicht unbedingt nach Deinem Schreiben sagen, er ist extrem gestört oder Du bist es. Er hat mit Dir die Pick-Up Artists Masche abgezogen, so wie es aussieht, ist er ganz gut drin. So wie Du schreibst hat er mit Dir Push and Pull abgezogen. Schau im Netz nach, TheDevilMethod hat da ein paar ganz gute Videos aber er macht es nicht auf die extreme Methode.
Ich BIN draußen aus der Situation, meine Frage war ja auch eher, was Männern am Sex ohne jegliches Gefühl gefällt!?
Die DEVILMETHOD ist absoluter Blödsinn und das picklige Würstchen verspeise ich zum Frühstück. Dem bin ich rhetorisch schon meilenweit überlegen und die Methoden sind albern. So anspruchslos bin ich auch nicht, Pick-up-Artists haben mehr so die Ex und hopp-Methode in Sinn, er will nicht, dass ich den Kontakt abbreche. Was ich aber getan habe.

Ich finde auch, dass man für eine Affäre miteinander reden muss, damit man sie fortführen kann.
Wenn ich klar weiß, woran ich bin, dann kann ich eine Affäre auch locker halten. Wenn er mich aber ständig im Unklaren darüber lässt, ob er nun schwer verliebt ist oder nur ab und zu poppen will, wie einer hier schrieb, dann kreisen meine Gedanken dauernd um ihn. Ich will nicht die Böse sein, will ihn auch nicht verletzen, will aber wissen, woran ich bin, verliebe mich dann selber evtl. oder weiß es nicht genau - es entsteht total das Chaos, wenn einer von beiden unklare Signale sendet.
Es muss klar und eindeutig sein. Frauen mögen Affären. Und wollen nicht immer eine Beziehung. Aber es muss schon für beide klar sein, was die Affäre beinhalten soll und was nicht. Und wenn einer von beiden sich verliebt, müssen die Karten neu gemischt werden.
So geht das ganz gut. Hatte ich schon, war total eindeutig und fair.

fs
 
G

Gast

  • #35
Wenn ich klar weiß, woran ich bin, dann kann ich eine Affäre auch locker halten. Wenn er mich aber ständig im Unklaren darüber lässt, ob er nun schwer verliebt ist oder nur ab und zu poppen will, wie einer hier schrieb, dann kreisen meine Gedanken dauernd um ihn.
...
Es muss klar und eindeutig sein. Frauen mögen Affären. Und wollen nicht immer eine Beziehung. ... Und wenn einer von beiden sich verliebt, müssen die Karten neu gemischt werden.
So geht das ganz gut. Hatte ich schon, war total eindeutig und fair.

fs
Nicht alle "Frauen wollen Affären" - genau so wenig, wie "alle Männer" Affären (und ONS etc.) wollen. Wer das will, kann, und es einvernehmlich und offen tut, bitte sehr. Aber bitte, bitte nicht verallgemeinern. Noch immer wollen die meisten Menschen (von denen viele niemals in einem Forum wie diesem auftauchen werden) eine richtige Langzeitbeziehung - idealerweise eine lebenslange (Ehe, Familie). Das sollte nicht einfach wegdefiniert werden, weil der eigene Lebensweg oder Lebensentwurf einen anderen Verlauf genommen hat. Im Alter einsam sind meistens diejenigen, denen genau dieses Modell der Langzeitbeziehung entweder misslang oder die - aus welchen Gründen auch immer - es für sich nicht wollten.

M50
 
G

Gast

  • #36
Wer das will, kann, und es einvernehmlich und offen tut, bitte sehr. Aber bitte, bitte nicht verallgemeinern. Noch immer wollen die meisten Menschen (von denen viele niemals in einem Forum wie diesem auftauchen werden) eine richtige Langzeitbeziehung - idealerweise eine lebenslange (Ehe, Familie).
Sie HAT doch gar nicht verallgemeinert. Sie schrieb "Frauen wollen NICHT IMMER eine Beziehung". Richtig. SO ist es.

Also ich kenne es eher so, dass in der Welt "draußen" die Menschen die Dinge auf sich zukommen lassen. Da gibt es Frauen und Männer, die sagen, mir reicht es gerade mit Beziehung, und die nur etwas zum Spaß haben suchen. Ein Jahr oder zwei Jahre später sind sie verheiratet. In diesem Forum habe ich persönlich den gegenteiligen Eindruck: Hier tümmeln sich vor allem Leute, die unbedingt eine Beziehung suchen, diese geraten aber ständig an Affären. Ich frage mich immer: Wo bekommt man die ganzen Affären her? Wo sind die ganzen tollen Männer, mit denen man unbedingt schlafen will, die dann aber nicht mehr wollen? Wenn ich mit einem mann guten Sex hatte, was er derjenige, der die Beziehung intensivieren wollte. Und wenn die Aussicht auf guten Sex nicht gegeben ist, dann kommen wir uns gar nicht erst näher.

Im übrigen hast du gerade verallgemeinert, dass die meisten Frauen eine Beziehung suchen würden. Du stellst deine Verallgemeinerungen als Tatsache hin und wirfst einer davon abweichenden Wahrnehmung vor, sie sei eine Verallgemeinerung, Das ist grotesk.
 
G

Gast

  • #37
Und wenn ein Mann wie oben erwähnt den Vorwurf hört: "Du willst nur poppen!", muss er sich überlegen, ob er es entweder beendet, weil ihm das bisschen Investition schon too much ist oder er gibt sich eben ab und zu mal ein bisschen Mühe.
...
Keine Frau will "nur poppen" - wie stumpfsinnig ist das denn? ... Das ist billiges Gerammel auf Tierniveau (wobei: Beleidigung für die Tiere, die nämlich auch werben!)
...
w,40
Hier der Zitierte:

Es war nun mal unsere Absprache, "nur Poppen", weil alles es anders zu dieser Zeit einfach nicht ging, wer um 5 morgens aufsteht und an manchen Tagen erst um 23 Uhr seine Arbeit beendet, sich am WE noch um Kinder kümmert etc. hat einfach keine Zeit zu verschenken. Das war die Bedingung, klar kommuniziert. Und ja, ich habe es dann beendet, weil es eben nicht, wie zu Anfang besprochen, möglich war.

Ich frage mich nur, woher die Interpretation kommt, dass es sich um "billiges Gerammel" handelte?
Sie hatte sich verliebt, es kann so schlecht nicht gewesen sein, im Gegenteil, nach ihrem Bekunden war es sogar wirklich schön. Ich blieb meist über Nacht, aber mehr war nicht drin, Punkt. Irgendwann ist auch mal gut.
 
G

Gast

  • #38
...
Wenn ich klar weiß, woran ich bin, dann kann ich eine Affäre auch locker halten. Wenn er mich aber ständig im Unklaren darüber lässt, ..., dann kreisen meine Gedanken dauernd um ihn.

fs
Das ist genau die Stelle an der er dich packen und zu seinen Gunsten manipulieren kann. Ob bewusst oder unbewusst wissen wir nicht. Aber es funktioniert.
 
G

Gast

  • #39
Hier der Zitierte:

Es war nun mal unsere Absprache, "nur Poppen", weil alles es anders zu dieser Zeit einfach nicht ging...

Ich frage mich nur, woher die Interpretation kommt, dass es sich um "billiges Gerammel" handelte?
...Ich blieb meist über Nacht, aber mehr war nicht drin, Punkt. Irgendwann ist auch mal gut.
Na wenn man so wenig Zeit investiert, dass da nicht einmal ab und zu ein Geschenk, ein schönes Essen außerhalb oder ein WE-Trip drin sind, dann hast Du eben auch keine Zeit für eine Affäre.
Ein bisschen Werben und Mühegeben gehört auf beiden Seiten dazu, auch bei einer Affäre, man ist schließlich keine Sexmaschine - manchmal will man an einem Tag nur Sex, manchmal aber auch ein paar Streicheleinheiten für die Seele. Und das ist immer drin, wenn man(n) denn will.

Ja, er hat mich manipuliert, ich kann aber nicht sagen, dass ich daraus etwas gelernt habe, denn ich kenne solche Männer nicht ohne naiv zu sein. Ich habe so oft gefragt und so oft gesagt, was ICH nicht will, habe den Kontakt mehrfach abgebrochen und ihm gesagt, er solle sich überlegen, was er will und wenn er sich meldet, dann nicht für so ne oberflächliche Geschichte.
Ich bin im Nachhinein doppelt verletzt - einerseits, weil er wohl nie ansatzweise daran gedacht hat, mit mir auch nur was halbwegs Ernstes zu starten, andererseits, weil ich mir so verarscht vorkomme.

Trotzdem muss ich sagen; Ich verstehe nicht, was es einem Mann geben kann, für so lange Zeit Dates zu haben und Sex, wenn man gar nichts dabei fühlt. Mir wäre das zu leer, zu langweilig und ich wollte gar keinen Sex haben mit so jemandem, für den ich nichts empfinde.
Ich kann mir nicht helfen, ich finde es nach wie vor gestört...!?

fs
 
G

Gast

  • #40
FS,

ich bin mit Sicherheit keine von der Sorte, die sagt, wir armen Frauen wollen immer mehr und werden verarscht. Klar, wollen wir auch mal nur Spaß, mit ein paar Gefühlen.

Aber wenn man sich so viele Gedanken um den anderen macht, finde ich, kann man sich auch mal eingestehen, dass man ihn vermisst, und eben verletzt wurde. Ich weiß nicht wirklich, ob das hilft, aber bei mir führt daran letztlich kein Weg vorbei. Ihn als gestört zu erklären, gibt vielleicht ein bisschen Trost, aber selbst, wenn er gestört wäre, geht er dir nunmal nicht aus dem Kopf.

Ich glaube auch nicht, dass er keine Gefühle hatte. Das sieht er vielleicht JETZT so, oder er sah es so, als du ihm die Pistole auf die Brust setztest. So ist es doch auch nach Trennungen, die Männer wissen oft nicht mehr, was sie gestern noch gesagt haben. Irgendwie muss man das als Frau aber auch mal verstehen, auch wenn man es noch nicht GENAU so erlebt hat, wie meinetwegen in der aktuellen Situation. Es hilft nichts, sich darüber den Kopf zu zerbrechen.

Du hast es doch beendet, und vielleicht hat er sich vorher bedrängt gefühlt. Wer weiß das schon.
 
G

Gast

  • #41
Die Frage lautet doch. Warum haben Männer Sex ohne Liebe?

Ganz einfach? Weil sie es können. In diesem Fall geht es nur um den Trieb. Und weil es immer noch Frauen gibt, denen es dann genauso geht, oder weil sie jedes Wort glauben und nicht einmal hinterfragen.
 
G

Gast

  • #42
Die Frage sollte meiner Meinung nach korrekt lauten: "Warum haben viele Menschen Sex ohne Liebe?"
und meine Antwort besteht aus einer Gegenfrage: Warum nicht?! Wer Sex und Liebe trennen kann, macht es eben, wenn er grad Lust darauf hat. Das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun, völliger Unsinn.
Und warum sowas über Monate? Und wieder lautet die Antwort: Warum nicht?! Wenn der Sex toll ist,warum dann eine Affäre/Freundschaft plus beenden? Wäre ja sinnlos, wenn die Treffen mit ihm/ihr einem genau das geben, was man will.
Tut mir leid, aber ich empfinde die Frage wirklich als sehr naiv und unnötig. Wer es mag, machts, wer nicht, halt nicht.
w32
 
G

Gast

  • #43
Mit deinem Rückzugsverhalten hast du seinen Jagdinstinkt geweckt.
Dieser angebliche "Jagdinstinkt" wird imho auch überbewertet. Der eine oder andere Mann mag diesen ja haben. Ich (m) habe den nicht. Die Männer, die ich kenne, sprechen Frauen nicht wegen irgendeinem "Jagdinstinkt" an, sondern weil fast alle Frauen den ersten Schritt nicht selbst machen. Also nicht, weil sie wollen, sondern weil sie müssen.

Und Männer und Frauen sind da natürlich sehr verschieden. Ich kenne so gut wie keinen Mann, der ein Problem damit hätte, mit einer Frau ins Bett zu gehen, die er nicht liebt. Hätte ich auch nicht.
 
G

Gast

  • #44
Wer Sex ohne Liebe hat - wenn es denn stimmt und nicht nur gesagt wird - ist einfach generell nicht sehr liebesfähig und kein guter Fang für eine Beziehung. Ich glaube, Männer, die Sex ohne Liebe haben, wollen mitnehmen, was sie zuhause nicht haben, Schönheit, Weiblichkeit, Zärtlichkeit, Hingabe - natürlich, ohne selbst adäquat etwas zu geben. Frauen, die Sex ohne Liebe haben, mögen einen großen Sexualtrieb haben, oft wollen sie mit dem Sex aber etwas kaufen. Meine Exfrau hat mir zum Beispiel bis zur Schwangerschaftsbauchhochzeit kurz nach dem Kennenlernen Liebe vorgespielt und mich während der ganzen Ehe immer mal wieder betrogen. Als es durch einen blöden Zufall nach der Trennung herausgekommen ist, hat sie gesagt, sie hätte die anderen Männer ja auch nicht geliebt. Na, dann geht es ja. Auffällig war, dass die Männer, die sie im Internet angeschrieben hat und mit denen sie sofort Sex hatte, sehr gut situiert waren. Sie wollten sie nur nicht auf Dauer. Deshalb durfte ich sie behalten, bis ich selbst gegangen bin.
 
G

Gast

  • #45
Und Männer und Frauen sind da natürlich sehr verschieden. Ich kenne so gut wie keinen Mann, der ein Problem damit hätte, mit einer Frau ins Bett zu gehen, die er nicht liebt. Hätte ich auch nicht.
Hätte ich auch nicht. Ich schließe mich vollständig #41 an. Das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Und wenn es da Unterschiede zwischen den Menschen gibt, dann sind sie etwas komplexer als der Wunsch nach Liebe. Es hat auch etwas mit den Erwartungen an den Sex zu tun. Sex mit Liebe ist natürlich schöner, für Männer wie für Frauen. Manche wollen dann vielleicht nur den perfekten Sex erleben, das hat auch etwas mit den Erwartungen zu tun. Aber es geht auch ohne tiefe Gefühle, und das kann auch schön sein, wenn auch nicht perfekt.

w
 
G

Gast

  • #46
Und Männer und Frauen sind da natürlich sehr verschieden. Ich kenne so gut wie keinen Mann, der ein Problem damit hätte, mit einer Frau ins Bett zu gehen, die er nicht liebt.
Das hat eben nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern mit persönlichen Vorlieben, dem Charakter, der Erziehung...
Ich kenne etliche Frauen, die Sex nur zum Spaß haben und auch Männer, die Sex nur zum Spaß ablehnen.
Immer diese Geschlechterklischees,grausam.
 
G

Gast

  • #47
Ein Klischee ist es aber dann nicht mehr wenn man von einer grossen Mehrheit ausgehen kann..

Und was das Thema betrifft ist es tatsächlich so das die "Mehrheit" der Männer aus der gesamten Biologie seines Wesens her (und ich formuliere es mal ganz Krass um es zu verdeutlichen) so ziemlich in jedes Loch stecken kann ohne jeglieche Gefühle für die Frau dabei zu empfinden.

Und wer mit offenen Augen durch das "praktische Leben" geht weiss das auch..

Rund 200000 Prostituierte werden Täglich von rund 1 Million Männer in Europe gevögelt.

In einschlägigen Plattformen im Internet wo es nur um schnellen SEX kommen auf 1 Frau ich wiederhole in Worten "eine Frau" ca 10 Männer...

In Discotheken kommen in den frühen morgenstunden ( Ich habe Jahrelang in Discotheken gejobt kommen auf eine halbwegs ansprechende Frau die sich "ZUM SEX" abschleppen lassen will auch fast 10 Männer die es gerne tun würden.

Das sind "deutliche" unterschiede. Nur blauäuigege und Lebensfremde reden hier noch von einem Klischee...

Und warum Männer das in der "MEHRZAHL" gegenüber der Anzahl von Frauen tun, dürfte spätestens seit der Erfindung von Sexuellkundeunterricht und tausenden von Studien und einigen Hundert Bücher über die "UNTERSCHIEDE" von Mann und Frau hinlängst bekannt sein..

Wenn 990 Männer Claudia Schiffer für eine attraktive Frau halten und 10 Männer können das nicht bestätigen dann kann ich doch nicht sagen es wäre ein Klischee das Claudia Schiffer eine attraktive Frau ist. Wie menschlich unreif ist das denn?

Meine Güte..so schwer ist das doch wirklich nicht.

M
 
G

Gast

  • #48
Ihr verallgemeinert meine Frage aber ins Extreme!!
Ich habe hier nicht vom Abschleppen und ONS geredet - klar ist da keine Liebe und auch kein größeres Gefühl vorhanden!
Aber bei einer LÄNGEREN Affäre, in welcher man viele Gespräche hat, schöne Abende zusammen verbringt, zusammen lacht und kocht und über alles Mögliche redet, zusammen Filme schaut und sich austauscht finde ich es eben mehr als merkwürdig, wenn man(n) da keine Gefühle entwickelt.
Ich kenne KEINE Frau, die dabei keine Gefühle entwickelt.
Und ich bin eben einigermaßen überrascht, festzustellen, dass es bei meiner Affäre wohl so war. Dabei war er auch eifersüchtig. Und ich hatte immer das Gefühl, dass er sich durchaus sehr bemüht.
Und jetzt ist es plötzlich angeblich ja von seiner Seite "weniger".
Dass man auch mal unemotional Sex haben kann, ist mir schon klar! Wobei sich auch Männer schon in ihre Prostituierte verliebt haben sollen...
Aber wir haben ja nicht über Monate nur kurz mal Sex gehabt und uns wieder verabschiedet!?
Ich verstehe nicht, wie man über Monate völlig unemotional bleiben kann. Für mich hatte es einen ganz anderen Eindruck!? Und ich glaube einfach nicht, dass es einen Mann in der regel total kalt lässt, wenn er sich über Monate mit einer Frau trifft, die ihm offensichtlich gefällt, die er begehrt und mit der er sich gerne unterhält. Ich verstehe das nicht!

fs
 
G

Gast

  • #49
Liebe FS

es stimmt schon dass nicht jede Frau zu jeder Zeit in ihrem Leben gleich auf eine "ewige" Beziehung aus sein kann oder wird. Daraus aber abzuleiten sie wolle auch nur V... ist falsch.
Es gibt Männer und Frauen die die Kunst nur sich selbst zu lieben zu höchster Perfektion treiben.
Diese praktizieren sehr oft Sex ohne alles, besonders ohne Liebesgefühle, Bindungswillen, Zugehörigkeitsabsicht. Es ist nicht gesagt dass Sex leicht zu Liebe führt. Ich würde sogar behaupten es ist ein Glücksfall dass das geschieht. Ähnlich selten sind schöne Romanzen (Liebesaffären) zwischen Singles, an die Frauen und Männer noch mit 80 mit seligem Lächeln zurück denken. Das war denn die Liebe, aus der eben keine feste Beziehung werden konnte. Aber wenigstens war es mal eine Liebe. Mit weniger solltest du dich gar nicht aufhalten...
 
G

Gast

  • #51
Wieso wir Männer immer so hingestellt werden. Seht euch doch mal um! Von Zeit zu Zeit bekomme ich schon angst wenn besoffene Frauen in der Dico einen ansprechen. Die sind schon wesentlich schlechter als manch abgebrühter Mann. Die wollen teilweise nicht mal eine Unterhaltung. Es gibt auf beiden Seiten solche und solche. Muss aber funktionieren, denn sonst würde sich das Verhalten nicht durchsetzen.
 
G

Gast

  • #52
Liebe FS,
ich erlebe im Moment eine ähnliche Geschichte wie du. Weil ich mit der Situation nicht klargekommen bin, habe ich die Affaire (eine sehr schöne, gefühlvolle Affaire) beendet. Eine Wiederaufnahme wurde seinerseits abgelehnt, da es zu kompliziert werden würde. Nach langer Zeit hatten wir durch seine Initiative wieder Kontakt und wollen uns wieder treffen. Mit glasklaren Ansagen. Es geht um körperliches Verlangen, nicht um emotionale Bindung seinerseits.

Auch ich kann das nicht verstehen, denn wenn Verlangen offensichtlich personenbezogen ist, müssen doch Emotionen im Spiel sein? Ich glaube, es hat mit Lebensvorstellungen zu tun. Ist es nicht eher ein sich selber belügen? Ein Nicht-Zulassen, ein Nicht-Wollen? Keine Nähe entstehen zu lassen, dennoch die Nähe zu suchen?
Denn warum sollte ein Mann eine anstrengende Affaire wieder aufnehmen - nur für Sex? So einmalig und exklusiv kann Sex ohne Gefühle doch nicht sein!
w/34
 
G

Gast

  • #53
Wahrscheinlich wollen Männer wie auch manche Frauen Sex ohne Liebe, weil sie die Verantwortung und Verpflichtungen scheuen. Wenn man wirklich stärkere Gefühle für jemanden hat und er einem wirklich etwas bedeutet, dann will man auch mehr von demjenigen als nur eine Affäre. Eine "Affäre mit Gefühl" halte ich deswegen für eine Illusion, die man sich oder anderen einreden möchte. Oder es sind Gefühle auf minimalem Niveau. Männer sind wahrscheinlich meistens eher so gestrickt, dass sie diese Illusion nichtmal brauchen oder wollen.