G

Gast

Gast
  • #61
Und Männer ca 15mal mit 39-40 Jahren meinten in seinen Briefen: ...."Du bist zu alt für meine Traumfrau, aber weil du so schöne Gesicht und Figur hast, will dich trotzdem treffen!"

Diese Typen sind immer die besten^^. Es ist die Masche, mach sie runter und sag ihr, Du willst sie. Die Typen wollen damit sagen, sie haben Chancen bei deutlich jüngeren aber Du bist halt so schön.

Meine Antwort ist oft drauf; tja da Du weder jung, noch gut ausschaut bist und punkto Geld Du wohl auch nicht viel zu bieten hast, rate ich Dir es doch bei den jüngeren zu versuchen, denn sie sind vielleicht noch dumm genug und halten Dich für einen richtigen Mann.

Gut dann kommt fast immer eine Beleidigung zurück. Nach dem Motto; es ist kein Wunder, dass ich keinen Mann abbekomme, mit so einer Hackfresse.

Gut in der ersten Mail war ich noch schön^^

FS es ist auch so wie hier, die Männer erzählen viel wenn der Tag lang ist und sie haben hat das primäre Ziel eine jüngere Frau und sie versuchen es glaubhaft zu verkaufen. Es ist zweitrangig was die Frau will oder was real ist. Wenn Du keinen solchen Mann haben willst, dann nimm ihn nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #62
Bei Frauen über 40 ist das Leistungsniveau fast immer nur noch "light". m43

Ja aber das Sport-Level "light" ist bei Frauen und Mädchen generell öfter vertreten, behaupte ich. Also nicht nur bei Ü40 sondern auch (vorallem?) bei jüngeren Frauen. Wir weiblichen Geschlechts haben einfach öfter den zarteren Körperbau etc. Also ich glaube nicht dass Sie bei jüngeren Frauen viel mehr Wander-Radfahr-Wütige finden als bei Ü40. Vielleicht ist sogar im Gegenteil: wahrscheinlich finden Sie in Ihrer Generation mehr Übereinstimmung und Gemeinsamkeiten.
w26
 
G

Gast

Gast
  • #63
Frauen finden Selbstbewußtsein sexy, meistens haben ältere Männer da mehr zu bieten. Man sagt den Frauen immer nach sie suchen sich bewußt Männer mit viel Geld oder Muskelprotze, obwohl sie immer behaupten würden das wollen sie gar nicht. nun bis auf wenige Ausnahmen vielleicht, lügen sie da auch nicht, das wollen sie wirklich nicht aber Männer mit Geld, Muskeln oder sozialem Status haben meistens mehr Selbstbewußtsein und sind dadurch sexy.

Gruß m30

Was hat Selbstbewusstsein oder Reife mit chronologischem Alter zu tun???

Ich kenne relativ junge Leute unter 30, die eine innere Reife und Ruhe, Gelassenheit und Weitblick ausstrahlen, da bin ich baff.

Man spricht da auch von einer "alten" Seele.

Hingegen gibt es ü/50 jährige, die wie Teenager drauf sind, ganz fürchterlich dämlich für so ein Alter.

Also Reife hat nichts zu tun mit Falten - sang einst Curd Jürgens.
 
  • #64
Ja aber das Sport-Level "light" ist bei Frauen und Mädchen generell öfter vertreten, behaupte ich. Also nicht nur bei Ü40 sondern auch (vorallem?) bei jüngeren Frauen. Wir weiblichen Geschlechts haben einfach öfter den zarteren Körperbau etc. Also ich glaube nicht dass Sie bei jüngeren Frauen viel mehr Wander-Radfahr-Wütige finden als bei Ü40. Vielleicht ist sogar im Gegenteil: wahrscheinlich finden Sie in Ihrer Generation mehr Übereinstimmung und Gemeinsamkeiten.
w26

das Stimmt leider.. egal wo man hinsieht, das aktions-level is SEHR niedrig.. leider ist auch die Begeisterungsschwelle und die Bequemlichkeit ebenfalls sehr hoch angesiedelt.. ein Volk der Couchartoffeln.. und ich rede nicht nur vom Sport sondern vom aktiv sein allgemein.. wobei ich meine beobachtet zu haben das das allgemein mit dem Alter noch weiter auseinander geht.. Wenn ich Partnerinnen in meinem Alter suchen müsste, wüsste ich garnicht wo ich suchen sollte.. bei den Veranstaltungen auf denen ich bin, gibt's keine nennenswerten Vertreter +/- 5 Jahre.. und wenn mal welche Auftauchen dann meistens vergeben und mit Mann.. Hin und wieder auf Metalkonzerten oder Festivals.. aber die Kleineren Konzerte, Mittelaltermärkte, Private Parties oder einfach mal Schreibmaschinencafees und alternative Bars? Fehlanzeige..
(wobei ich zum Glück auch nicht mehr suchen muss, ich bin gefunden worden, allerdings von einer wesentlich Jüngeren.. =) )
 
G

Gast

Gast
  • #65
Ich kenne jedenfalls deutlich mehr sportlich (sehr) leistungsfähige Männer zwischen 40 und 60, als Frauen. Bei Frauen über 40 ist das Leistungsniveau fast immer nur noch "light". m43
Dann mach die Augen auf und öffne dich mal für neue Eindrücke. Meine Mutter unterrichtet mit 71 immer noch Judo. Und hatte auch ab 40 ihre Dangrade in diversen Budosportarten nicht im Lotto gewonnen. Für mich selber bin ich der Überzeugung dass mich der Kraftsport deutlich fitter gemacht hat als ich es ohne in den 20ern war. Light ist man entweder ohnehin immer oder eben nicht. So was ist früh angelegte Charaktersache. Das gilt auch für die Zonen ganz oben am Körper, die heute offensichtlich nicht mal mit Abitur ausreichend trainiert werden. w46
 
G

Gast

Gast
  • #66
Ich kenne jedenfalls deutlich mehr sportlich (sehr) leistungsfähige Männer zwischen 40 und 60, als Frauen. Bei Frauen über 40 ist das Leistungsniveau fast immer nur noch "light".

m43

Das mag schon sein, es gibt auch mehr Frauen als Männer, die stricken können. Radtouren über die Alpen ist eben eine typische Männersache. Das hat wenig mit dem Alter zu tun und auch nicht mit der Sportlichkeit der Damen. Frauen werden auch kaum Boxen oder Gewichtheben.

Ich glaube, du wirst auch bei den 30jährigen Frauen nur sehr wenige finden, die mit dir deine Touren radeln. Sowas sollte Mann eben mit Freunden machen. Die gleichalten Frauen machen in der Zeit ihr eigenes Ding. Und das sowohl mit 25 als auch mit 75.
 
  • #67
Hi#61

Wir weiblichen Geschlechts haben einfach öfter den zarteren Körperbau etc.

Ähem- das sind die härtesten! Die Rekordhalterin im 10-fach Ironman (schneller als jeder Mann) ist eine zierliche 55kg-Frau!

Aber generell: Ja, wenn wir Jungs Sport machen tun wirs in der Regel intensiver. Wir brauchen da nichtmal in die Marathonlisten zu schauen, das fängt schon bei 10km-Volksläufen an. Durchgängig ca. 70% Männer. Je länger oder härter die Strecken werden, je höhere die Altersklassen desto geringer der Damenanteil.

Das ist also in der Tat ein schlechtes Argument.
 
  • #68
Das ist also in der Tat ein schlechtes Argument.

Weshalb? Wenn der Mann unbedingt eine Frau will, die nicht normal 60 bis 80 km Radtouren mitfährt, sondern 200 (!!!)km, anscheinend auch noch in den Alpen (!!!), dann muss er sie eben suchen. Wenn sie noch ansonsten zu ihm passen soll, wird das ein bisschen dauern, aber - so what. Sogar so schräge Frauen wie ich können jemanden finden, der passt, zur eigenen kompletten Verblüffung.

Lieber Hellekeen, mir scheint, Du bist doch etwas einseitig unterwegs.

Ich kenne eine Menge Leute sogar in meinem scheintoten Alter und darüber, die sich heftig den Wind um die Nase wehen lassen, da ist Nichts mit Rentnerkreuzfahrt oder Damenteekränzchen. Etwas einseitige Wahrnehmung, hm?
 
G

Gast

Gast
  • #69
Zwei Dinge:

1. Es gibt Männer, die jüngere Frauen suchen - und analog umgekehrt. Die Mehrzahl ist das kaum. Das Eingangsstatement stimmt also - in dieser Form jedenfalls - NICHT.
2. Schockierend ist allenfalls die Geburtenrate, die dank des Feminismus auf ca 1,4 gefallen ist, Migranten mitgezählt. Evolutionsbiologisch scheint der Feminismus ja nicht gerade ein Erfolgsmodell zu sein...

Die bösen Feministinnen. Eine scheinbar überraschende Entwicklung, dass Frauen nach Bildung streben, nicht NUR für das Kindergebären auf der Welt sind und auch so mancher Mann froh ist, nicht mehr Alleinverdiener zu sein.

Ich kann dir nur einmal eine Reise nach Skandinavien empfehlen. Für dich sind die Frauen da wahrscheinlich nichts, aber auch diese bekommen trotz Emanzipation deutlich mehr Kinder. Vielleicht sind dort aber auch andere Männer als dein Typus? Wobei, ich kann mich über deutsche Männer nicht beschweren, mein Partner ist ein toller Mann, der glücklicherweise nicht verbittert ist, sondern völlig entspannt. Er ist im Übrigen ein Jahr jünger. Davon hatte ich deutlich ältere Männer, aber der eine war einer, der mit aller Kraft Jungbrunnen wollte uns der andere war arrogant und aufgeblasen, um sein schwaches Ego zu kompensieren. Klar, nicht der Normalfall, aber zumindest ich bin von älteren Männern abgekommen
 
  • #70
sorry,
Wenn der Mann unbedingt eine Frau will, die nicht normal 60 bis 80 km Radtouren mitfährt, sondern 200 (!!!)km, anscheinend auch noch in den Alpen (!!!),
missverständlich ausgedrückt. Eine schmächtige Figur ist ein schlechtes Argument dafür unsportlich zu sein.
Ich gebe Dir recht dass die Alpentour aufm Rad mit Hammeretappen (100km dort heisst ja auch mindestens 2 Pässe) die wenigsten mitmachen würden. Nichtmal die meine, solche Spinnereien mach ich dann schon mit meinen Freunden. Aber das Ganze war ja lediglich die Antwort drauf dass sich hier eine Dame beklagt hatte dass Sie noch sooo aktiv wäre und "ältere" Herren das ja niemals sind. Da das nunmal nicht stimmt ist es eben kein Argument in dieser Diskussion. Eine aktive Dame hat eine ganz gute Auswahl an aktiven Herren.

Ich kann dir nur einmal eine Reise nach Skandinavien empfehlen. Für dich sind die Frauen da wahrscheinlich nichts, aber auch diese bekommen trotz Emanzipation deutlich mehr Kinder.
Ja, das würde ich auch so manchem empfehlen. Die Damen und Herren leben eine noch viel ausgeprägtere Gleichberechtigung als wir. Die höhere Geburtenrate liegt an zwei Dingen-

- die wesentlich Flächendeckendere Kinderbetreuung und die Gesellschaftliche Akzeptanz derselben
- und die Winter sind lang, hart und dunkel.
 
  • #71
[...]
Ich kann dir nur einmal eine Reise nach Skandinavien empfehlen. Für dich sind die Frauen da wahrscheinlich nichts, aber auch diese bekommen trotz Emanzipation deutlich mehr Kinder. [..]


Naaa,.. das sieht von Aussen immer alles so wunderschön blankpoliert aus.. hier gibts wesentlich mehr AE Muttis mit 2, 3 oder mehr Kindern.. ( ich war ne weile in so einer SB hier unterwegs..) fragt man die Mädels hier so kommt überwiegend der Tenor das die Männer hier alle zu bequem/langweilig sind.. norwegen ist dahingehend eine Nusschale.. allerdings muss man zugeben das hier die Jungs deutlich fitter sind als in D.. =)
 
G

Gast

Gast
  • #72
Aber das Ganze war ja lediglich die Antwort drauf dass sich hier eine Dame beklagt hatte dass Sie noch sooo aktiv wäre und "ältere" Herren das ja niemals sind. Da das nunmal nicht stimmt ist es eben kein Argument in dieser Diskussion. Eine aktive Dame hat eine ganz gute Auswahl an aktiven Herren.

Ich denke, hier sieht man mal wieder, wie sehr Männer und Frauen aneinander vorbei denken und reden.
Wenn Frauen von Aktivität und Sportlichkeit sprechen, denken sie an andere Dinge als Männer.
Es gibt einfach typische Sportarten für Männer und für Frauen.
Meine Herrn, warum ist nur Radfahren, Marathon, Klettern und Fußball echter Sport? Warum nicht auch Tanzen, Yoga, Gymnastik oder Tennis.
Ich selbst bin nun 64 und mache seit 35 Jahren Yoga. Ich mag vielleicht nicht so viel Kraft haben wie ein Mann, auch nicht so viel Ausdauer. Aber ich bin ganz sicher gelenkiger und beweglicher als 90 % der Herrn, die hier im Forum schreibem. Diese Beweglichkeit vermisse ich bei sehr vielen Herrn meines Alters. Wer mich nun als unsportlich bezwichnet, hat irgendwas nicht verstanden.
 
G

Gast

Gast
  • #73
Ich finde es langsam wirklich nervtötend, ständig Beiträge zu sehen, in denen Frauen überzeugt werden sollen, sich mit wesentlich älteren Männer einzulassen. Für mich sind das einfach nur Wunschträume von Männern, die meinen, sie hätten -biologisch gesehen- das Recht auf eine wesentlich jüngere Frau. Tatsache ist aber, das es bei den meisten beim Wünschen bleibt. Und anstatt das einzusehen und sich auf das zu konzentrieren, was für sie erreichbar ist, hacken sie dann auf den ach so arroganten Frauen herum, die nicht einsehen wollen, was sie doch für tolle Kerle sind. Und hier muss man dann immer wieder diese ätzenden, frauenfeindlichen Kommentare gegenüber Frauen lesen, die die 40 überschritten haben.
 
G

Gast

Gast
  • #74
Ich finde es langsam wirklich nervtötend, ständig Beiträge zu sehen, in denen Frauen überzeugt werden sollen, sich mit wesentlich älteren Männer einzulassen. Für mich sind das einfach nur Wunschträume von Männern, die meinen, sie hätten -biologisch gesehen- das Recht auf eine wesentlich jüngere Frau. Tatsache ist aber, das es bei den meisten beim Wünschen bleibt. Und anstatt das einzusehen und sich auf das zu konzentrieren, was für sie erreichbar ist, hacken sie dann auf den ach so arroganten Frauen herum, die nicht einsehen wollen, was sie doch für tolle Kerle sind. Und hier muss man dann immer wieder diese ätzenden, frauenfeindlichen Kommentare gegenüber Frauen lesen, die die 40 überschritten haben.

Bingo, sehe ich auch so, Du hast das sehr gut formuliert.

Und ich bin auch der Meinung, das kommt vorwiegend von Männern, die bei Damen gleichen Alters überhaupt keinen Schlag haben oder schon mehrmals abserviert wurden, sie rächen sich auf diese mittlerweile groteske Art - nur bei wem?

Wirklich souveräne und gebildete Männer, eben der Elite entsprechend, würden so tief nie sinken.
 
G

Gast

Gast
  • #75
Die "besten" Männer sind in dieser Hinsich die, die schon so alt sind, dass sie gesundheitliche Beweise angetreten haben, aber noch genug Zeit vor sich, um die Brut mit aufzuziehen. Also top fite 50-60 jährige, die aus Familien stammen, in denen schon viele Generationen lang die Männer alle über 80 geworden sind und dieses Alter, im Vergleich zu ihren Altersgenossen, extrem gesund erreicht haben (sie "vollständiges eigenes Gebiss" etc)..

m43

Bei 50jährigen ist die Spermaqualität bereits so miserabel, dass erhöhte Lebensgefahr für die werdende Mutter und den Embryo besteht!

Mit 43 wird es übrigens auch schon langsam gefährlich!

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/spaete-vaterschaft-alte-vaeter-kranke-kinder-1.1249077

Ein 60jähriger ist statistisch gesehen schon tod, wenn sein Kind gerade anfängt zu promovieren!
 
G

Gast

Gast
  • #76
Ich finde es langsam wirklich nervtötend, ständig Beiträge zu sehen, in denen Frauen überzeugt werden sollen, sich mit wesentlich älteren Männer einzulassen.

Irgendwelche Beiträge im Forum kann man doch ignorieren. Ich wundere mich nur, warum mich zwei bis vier Jahre ältere Frauen anschreiben. Die haben einen in den zwanzigern doch mit dem A...h nicht angeguckt, weil ich zu unreif war. Und jetzt um die 40 interessieren sie sich für jüngere.

m
 
G

Gast

Gast
  • #77
Ich finde es langsam wirklich nervtötend, ständig Beiträge zu sehen, in denen Frauen überzeugt werden sollen, sich mit wesentlich älteren Männer einzulassen.

Warum? Ich finde das eher amüsant, weil doch jeder weiß, dass das nur was wird, wenn er auch das nötige Kleingeld hat.
Die souveränen jungen Frauen interessiert das doch nicht ansatzweise. Die denken selbst, verdienen ihr eigenes Geld, mögen ihren Job und machen, was sie wollen, d.h. nehmen keinen der älteren Herren und bleiben lieber allein, wenn sie den Mann nicht finden, der ihnen gefällt. Es ist ihnen völlig gleichgültig, ob ein Mann denkt, er wäre nun mit Mitte 40 für sie eine gute Partneroption mit Kinderwunsch - sie sehen das anders.
Ich würde niemals einen Mann nehmen, der 10 Jahre älter ist - er ist schon seit ein paar Jahren in Frührente und ich arbeite noch 10 Jahre. Was soll das für ein Zusammenleben sein? Wenn für mich das Berufsleben endet, geht es für mich nicht los, weil da ein wirklich alter Mann zuhause sitzt, der auf die 80 zugeht und vieles nicht mehr kann. Das ist doch wirklich kein attraktives Modell für mich. Ich bin nicht der Typ Frau, der ihn dann austauscht. Da lasse ich mich von vornherein auf sowas nicht ein.
Ich verstehe die Männer nicht, die das nicht begreifen und mich anschreiben, obwohl sie Ende 60, teilweise in den 70ern sind.
W, 55
 
G

Gast

Gast
  • #78
Ich finde es langsam wirklich nervtötend, ständig Beiträge zu sehen, in denen Frauen überzeugt werden sollen, sich mit wesentlich älteren Männer einzulassen. Für mich sind das einfach nur Wunschträume von Männern, die meinen, sie hätten -biologisch gesehen- das Recht auf eine wesentlich jüngere Frau. Tatsache ist aber, das es bei den meisten beim Wünschen bleibt. Und anstatt das einzusehen und sich auf das zu konzentrieren, was für sie erreichbar ist, hacken sie dann auf den ach so arroganten Frauen herum, die nicht einsehen wollen, was sie doch für tolle Kerle sind. Und hier muss man dann immer wieder diese ätzenden, frauenfeindlichen Kommentare gegenüber Frauen lesen, die die 40 überschritten haben.

Liebe Frauen!
Lasst euch nicht nerven. KEINE Frau muss sich einen deutlich älteren Mann nehmen.
In meinem beruflichen Umfeld gibt es zwei Frauen die einen 10 Jahre älteren Mann haben.
Dem Mann geht es gut damit, klar! Aber die Frauen sind gefrustet und nerven alle mit ihrer Unzufriedenheit. Oder eine 25 Jährige mit einem Mann 38 Jahre ihm geht’s gut … bin gespannt wann die weg ist. Seitenblicke wirft sie schon. Da ich keinen Kinderwunsch habe, wäre mir eine kinderlose Ü40 Frau sehr recht.
M42
 
G

Gast

Gast
  • #79
Irgendwelche Beiträge im Forum kann man doch ignorieren. Ich wundere mich nur, warum mich zwei bis vier Jahre ältere Frauen anschreiben. Die haben einen in den zwanzigern doch mit dem A...h nicht angeguckt, weil ich zu unreif war. Und jetzt um die 40 interessieren sie sich für jüngere.

m

Na ja sie hoffen eben, dass du inzwischen etwas reifer bist. Und.... bist du das?
 
  • #80
Meine Herrn, warum ist nur Radfahren, Marathon, Klettern und Fußball echter Sport? Warum nicht auch Tanzen, Yoga, Gymnastik oder Tennis.
Ich selbst bin nun 64 und mache seit 35 Jahren Yoga.

Grins, wer hat denn das behauptet? Das ist doch eher eine Einstellung Ihrer Generation.

Hier wird wiederholt von beiden Geschlechtern die These aufgestellt dass Mann/Frau NUR einen deutlich jüngeren haben will weil man selbst noch sooo fit und sportlich ist dass man mit all den Schlaffis der eigenen Altersgruppe nix anfangen könne.

Nun, um eine solche Fitness zu erreichen reichts einfach nicht 1x die Woche ein wenig zu Turnen. Das ist zwar besser als nix, bringt aber keinen wirklich in eine solche Form dass man sich diesen Anspruch einbilden könne. Und das ist nunmal bei den meisten Yoga/Gymnastik-treibenden der Fall. Tennis intensiv bis ins höhere Alter zu spielen gelingt nur sehr wenigen (Der Verschleiss im Schultergelenk und den Knien ist zu hoch).
3-4x die Woche intensiv ausgeübt ist Yoga Sport- aber wer macht das schon? (Wobei eine solcherart trainierte Frau im Bett der Hammer ist ;-)) Oder als Ergänzung (Stabilisation) zu Ausdauersportarten.

Aber es geht hier nicht um den Sport an sich sondern um das Mass mit dem der Anspruch auf jüngere artikuliert wird.
Und das ist schlichtweg Unsinn- Es gibt Sportler und Couch-Potatoes. Wer Sport als Teil seines Lebensstils begreift hört damit nur auf wenn er muss. Auch gibt es gerade bei Ausdauersportarten wie dem laufen etliche Spätberufene. Die mit Abstand stärkste Altersgruppe bei allen Volksläufen ist die M50
(Männer über 50). Bei den Damen die W45.
DA sind doch die ganzen Fitten "älteren" Es gibt Sie nachweislich ( Die Teilnehmerzahl an den Deutschen Halbmarathonläufen in 2013 liegt weit über der Million)

Das Thema ist lediglich- Wenn Sport jung halten soll
 
G

Gast

Gast
  • #81
Ganz einfach, ab einem bestimmten Alter und mit den üblichen ich sage jetzt mal Altlasten wie geschieden, Kinder usw. findet eine Frau keinen relativ gleichaltrigen Mann!

Ist meine Erfahrung im Bekanntenkreis.

Auch sehe ich, dass die längerfristigen Beziehungen die man so kennt sei es bei der Arbeit oder im Freundes-und Bekanntenkreis Altersunterschiede von höchstens 2-4 Jahre haben.

Ich persönlich bin der Meinung, dass die Frau höchstens 5 Jahre jünger als der Mann sein darf um eine dauerhafte auf Augenhöhe gehaltene Beziehung zu führen.

Alles andere sind in meinen Augen nur Notlösungen!

Also gut, Ausnahmen wird es immer geben aber ich spreche jetzt hier von den anderen 90%!
 
G

Gast

Gast
  • #82
Ich würde niemals einen Mann nehmen, der 10 Jahre älter ist - er ist schon seit ein paar Jahren in Frührente und ich arbeite noch 10 Jahre. Was soll das für ein Zusammenleben sein? Wenn für mich das Berufsleben endet, geht es für mich nicht los, weil da ein wirklich alter Mann zuhause sitzt, der auf die 80 zugeht und vieles nicht mehr kann. Das ist doch wirklich kein attraktives Modell für mich. Ich bin nicht der Typ Frau, der ihn dann austauscht. Da lasse ich mich von vornherein auf sowas nicht ein.
Ich verstehe die Männer nicht, die das nicht begreifen und mich anschreiben, obwohl sie Ende 60, teilweise in den 70ern sind.
W, 55
Ich habe auf einer Urlaubsreise ein Paar getroffen, sie 58 er 75. Wobei er deutlich mehr Fitness hatte wie sie.
Ich kenne das eher umgekehrt, die Männer fahren ab einem bestimmten Alter alleine oder mit Freunden in den Urlaub, weil den Frauen manche Reisen zu anstrengend sind. Es gibt Leute, die sind mit 70 fitter wie andere mit 50.
 
G

Gast

Gast
  • #83
Grins, wer hat denn das behauptet? Das ist doch eher eine Einstellung Ihrer Generation.

Nein, das ist keine Frage der Generation. Fast alle Männer, egal ob 30 oder 60 sehen eben Yoga, Turnen oder Tanzen nicht als Sport an, selbst wenn es 3-4 x pro Woche ausgeübt wird und teilweise auch im Semi-Profi-bereich stattfindet. Radfahren und Laufen hingegen ist für sie Sport. Dabei ist es für die Erhaltung der Gesundheit und der Beweglichkeit wesentlich wichtiger, die Gelenke zu schonen und den Körper gleichmäßig zu trainieren. Ich kenne viele Läufer, die in zunehmendem Alter völlig kaputte Füße/Beine haben. Männer Ü60 haben sehr häufig auch einen sehr steifen Gang und eine schlechte Haltung, auch wenn sie schlank sind.
Hier wird wiederholt von beiden Geschlechtern die These aufgestellt dass Mann/Frau NUR einen deutlich jüngeren haben will weil man selbst noch sooo fit und sportlich ist dass man mit all den Schlaffis der eigenen Altersgruppe nix anfangen könne.
Das kommt aber eher von der männlichen Seite, Frauen suchen eher gleichalte. Und wenn gleichalte Frauen nicht Laufen und nicht Rennradfahren, dann gelten sie sofort als unsportlich - völliger Blödsinn.
Nun, um eine solche Fitness zu erreichen reichts einfach nicht 1x die Woche ein wenig zu Turnen.

Siehst du, auch wieder dieses Vorurteil. "ein wenig turnen". Wenn du nicht weißt, was und in welchem Umfang geturnt wird, kannst du dir kein Urteil erlauben.
Und das ist nunmal bei den meisten Yoga/Gymnastik-treibenden der Fall.

Aber die meisten radfahrenden Männer fahren eben auch nur ab und zu mal, das ist auch nicht mehr. Und 1 x pro Woche Yoga ist allemal sinnvoller für den Körper als 1 x pro Woche 30 Min. radfahren.
3-4x die Woche intensiv ausgeübt ist Yoga Sport- aber wer macht das schon? (Wobei eine solcherart trainierte Frau im Bett der Hammer ist ;-)) Oder als Ergänzung (Stabilisation) zu Ausdauersportarten.
Ich mache das jeden Tag und gebe an 3 Tagen Kurse. Ob ich im Bett der Hammer bin? Das beibt mein Geheimnis, aber da ich trotz Yoga nicht gertenschlank bin, unterstellen mir immer wieder Männer Unsportlichkeit. Ich jogge nicht, ich spiele nicht Tennis, ich fahre nicht Ski - also bin ich unsportlich. Dafür habe ich aber auch noch keine Verschleißerscheinungen.

Aber es geht hier nicht um den Sport an sich sondern um das Mass mit dem der Anspruch auf jüngere artikuliert wird.
Doch, es geht dabei auch um Sport, denn das ist der Punkt, den ältere Männer immer wieder anführen. Sie behaupten, dass sie noch viel zu fit wären für gleichalte Frauen.
 
  • #84
Ich finde einen Altersunterschied von 10 Jahren (Frau jünger, Mann älter) völlig normal, natürlich und passend. Ich weiß gar nicht, warum so viele Frauen das für sich kategorisch ausschließen.

Mein Beuteschema geht ab 6-8 Jahren älter erst los. Daher habe ich natürlich auch nichts dagegen, wenn (tolle) "ältere" Männer nach "jüngeren" Frauen schauen.

Peinlich und unpassend finde ich es erst ab einem Altersunterschied vom Kaliber Müntefering oder Matthäus, also ca. 25-30 Jahren. Ansonsten gilt: Wo die Liebe hinfällt.
 
G

Gast

Gast
  • #85
Ich finde einen Altersunterschied von 10 Jahren (Frau jünger, Mann älter) völlig normal, natürlich und passend. Ich weiß gar nicht, warum so viele Frauen das für sich kategorisch ausschließen.

Mein Beuteschema geht ab 6-8 Jahren älter erst los. Daher habe ich natürlich auch nichts dagegen, wenn (tolle) "ältere" Männer nach "jüngeren" Frauen schauen.

Peinlich und unpassend finde ich es erst ab einem Altersunterschied vom Kaliber Müntefering oder Matthäus, also ca. 25-30 Jahren. Ansonsten gilt: Wo die Liebe hinfällt.

Es kommt schon sehr darauf an, in welcher Altersklase man sucht und eben auf das eigene Altersgefühl der Frau.
Für mich wäre es nie, absolut nie akzeptabel gewesen, dass ein Mann mehr als 5 Jahre älter ist.
Mit 16 nicht, mit 20 nicht und jetzt mit 55 schon überhaupt nicht.
Ich hatte aber eine Freundin, die immer schon wesentlich älter gewirkt hat, sie war immer etwas gesetzter und ruhiger. Sie hat mit 20 einen 30jährigen Mann geheiratet. Mir wäre er zu alt, aber zu ihr hat er gepasst. Auch heute, nach über 30 Jahren sind sie noch zusammen. Aber auch heute wirkt sie eben eher wie eine 60jährige Frau und nicht wie eine 53jährige.
Ich habe mit 29 einen 27jährigen Mann geheiratet und hatte nie das Gefühl, dass er zu jung wäre. Wenn ich mir heute einen Mann mit Mitte oder Ende 60 vorstellen würde - nein danke. Ich muss noch 10 Jahre arbeiten, danach wäre dann dieser Mann schon fast 80 - wie soll das passsen? Für den Mann vielleicht schon, aber doch nicht für mich.

Meine Eltern waren auch 12 Jahre auseinander und meine Mutter hat mich immer vor einem alten Mann gewarnt. In ihrer Jugend war es kein Problem, da war sie sowieso froh, überhaupt einen Mann gefunden zu haben, denn nach dem Krieg gab es ja fast keine Männer mehr. Bis mein Vater so um die 60 war, merkte man den Unterschied auch nicht so sehr. Aber danach ging der Altersunterschied von Jahr zu Jahr weiter auseinander. Als sie mit 75 noch ganz fit war, war er ein uralter Mann und hätte ohne ihre Hilfe ins Altenheim gemusst. Als er dann starb, war meine Mutter 82 und dann eben auch schon zu alt für all das, was sie gerne noch gemacht hätte.

Nein, es geht auch anders und ich bin nicht dazu da, einem Mann seine Wünsche zu erfüllen. Daher suche ich mir lieber wieder einen gleichalten Mann. Und es ist ein Trugschluss, dass es das nicht gibt. Es gibt genügend Männer. Viele wünschen sich zwar eine jüngere Frau, merken aber schnell, das das eben keine Zukunft hat, vor allem eben im Alter Ü50.
 
G

Gast

Gast
  • #86
Das hätten die Männer immer gerne, aber es funktioniert selten.
Vielleicht zwischen 30 und 40 aber wenn der Mann 55+ ist oder wird, dann ist der Unterschied einfach zu groß! Sie noch jung und er auf dem Weg ins Rentenalter.
Ich hatte das auch schon.
Nie wieder kann ich dazu sagen. Je länger wir zusammen waren um so größer wurde der Graben zwischen unserem Alter.
Irgendwann war er Anfang 50 und hatte keine Lust mehr auf Partys, Clubs, Events etc.
Ich war gerade Ende 30 und wollte mein Leben aktiver leben und gestalten.
Er brauchte immer öfter sein Mittagsschläfchen, weil sein Job ihn immer mehr gefordert hatte und für mich blieb dann keine Energie mehr.
Ausserdem redete er ständig über die 70-er Jahre, die ich nicht mal richtig erlebt hatte, da ich noch ein Zwerg war zu der Zeit.
Ne, nur noch maximal 5 Jahre +.
w.42
 
G

Gast

Gast
  • #87
Warum sehen viele Menschen das so, dass die einzige gute Chance einen Partner zu finden, der es ehrlich meint, wenn eine Frau einen Mann sucht, der 10 Jahre oder noch mehr älter ist?
Das kommt einem hier im Forum nur so vor. Hier tummeln sich offensichtlich viele Männer gehobenen Alters, die hier lautstark ihren Wunsch oder gar Anspruch auf eine deutlich jüngere Partnerin äußern und diese Konstellationen als ganz normal hinstellen. Sind sie aber nicht, besonders in jüngeren Jahren sind solche großen Altersunterschied nur sehr selten zu beobachten. In meinem Umfeld gibt es in meiner Altersklasse keine einzige Frau mit einem deutlich älteren Freund, und nur eine einzige von ihnen würde einen älteren Mann an ihrer Seite nicht ausschließen - und auch damit ist kein Mann in seinen Vierzigern gemeint. Junge Frauen suchen üblicherweise in ihrer eigenen Altersklasse, und erhalten von dieser Gruppe auch die meisten Rückmeldungen. Die weitaus meisten Männer, die mich ansprechen, sind in meinem Alter, nur wenige Jahre jünger oder älter. Nur selten verirrt sich im normalen Leben ein Exemplar in seinen Vierzigern oder gar noch älter um mich, um eine verdutzte Absage zu kassieren. Hier jedoch erhalte ich deutlich regelmäßiger Anschreiben von ältere Männern, und es sind bisher interessanterweise ausschließlich diese, bei denen ich in der Selbstbeschreibung das Wort "großzügig" fand.

Was soll man sagen? Junge Frauen haben eine große Auswahl, der Markt ist hart, mit deutlich jüngeren Männern konkurrieren zu müssen, ist noch härter. Deswegen findet man auch oft die Floskeln "fühle mich viel jünger", "sehe jünger aus", "bin biologisch zehn Jahre jünger" in den Profilen dieser Männer. Um diesem Konkurrenzdruck standhalten zu können, wird oftmals der Status in die Waagschale geworfen, und diese Börse erscheint mir für statusbewusste Menschen besonders attraktiv. Kein Wunder, dass sich hier auch überdurchschnittliche viele Männer finden, die damit bei jungen Frauen punkten wollen und auch ihr Bestes geben, sie davon zu überzeugen, dass ein älterer Mann die beste oder sogar die einzige Wahl ist. Davon sollte man sich nicht ins Bockshorn jagen lassen.

26, w
 
G

Gast

Gast
  • #88
Das kommt einem hier im Forum nur so vor. Hier tummeln sich offensichtlich viele Männer gehobenen Alters, die hier lautstark ihren Wunsch oder gar Anspruch auf eine deutlich jüngere Partnerin äußern und diese Konstellationen als ganz normal hinstellen. Sind sie aber nicht, besonders in jüngeren Jahren sind solche großen Altersunterschied nur sehr selten zu beobachten.
26, w

Schön, das auch von einer sehr jungen Frau zu lesen, den angeblich sind es ebengenau die 25jährigen, die unbedingt einen älteren Mann möchten. Ich kann das aber auch nicht bestätigen.

Allerdings stört mich dein Satz "besonders in jüngeren Jahren....", denn die Akzeptanz eines großen Altersunterschieds wird in fortgeschrittenen Jahren nicht größer sondern eher noch geringer. Würde mit 25 ein 35jähriger Mann gerade noch so passen, soweit dieser Mann noch besonders jugendlich oder die Frau schon sehr gereift ist, so sieht es mit 40 ganz anders aus. Der Unterscheid zwischen einer 40jährigen und eines 50jährigen ist noch wesentlich größer und mit 60 einen 70jährigen zu nehmen ist schon geradezu grotesk.
Die Frauen, die sich in jungen Jahren auf einen älteren Mann einlassen, denken aber sicher nicht daran, was mal ist, wenn sie 60 sind.
Vielleicht hast du aber auch nur das Gefühl, dass es mehr ätere Paare gibt, die einen großen Unterschied haben. Ein Paar - sie 60, er 65, das kann schon mal so wirken, als ob er mehrals 10 Jahre älter ist.
 
G

Gast

Gast
  • #89
Ich finde einen Altersunterschied von 10 Jahren (Frau jünger, Mann älter) völlig normal, natürlich und passend. Ich weiß gar nicht, warum so viele Frauen das für sich kategorisch ausschließen.

Mein Beuteschema geht ab 6-8 Jahren älter erst los. Daher habe ich natürlich auch nichts dagegen, wenn (tolle) "ältere" Männer nach "jüngeren" Frauen schauen.

Ich denke, du dürftest, wenn du einen Mann ab Mitte 40 suchst, die Qual der Wahl haben.
Du liegst in der gewünschten Altersgruppe der 40-50 jährigen Männer. Wieso auch nicht? Ich m-47 persönlich habe auch eine Affäre mit einer 27 jährigen … seit 2 Jahren. (Klar – Vasektomie (!!)) Wir verstehen uns gut, leben aber trotzdem in 2 sehr unterschiedlichen Ebenen. Leider muss ich jetzt aber feststellen, für eine ernsthafte Beziehung möchte ich dann doch lieber eine gleichaltrige Frau haben. Meine Ex-Frau war 46 und es passte einfach alles besser mit ihr.
Zum Thema: Es kann gut gehen mit einer jüngeren Frau. Besonders wenn ein Mann 40+ noch Kinder haben möchte. Wenn er keine mehr möchte brauche ich auch keine junge Frau. Dann wäre eine gleichaltrige interessanter. Aus meine Sicht.
m-47
 
G

Gast

Gast
  • #90
Allerdings stört mich dein Satz "besonders in jüngeren Jahren....", denn die Akzeptanz eines großen Altersunterschieds wird in fortgeschrittenen Jahren nicht größer sondern eher noch geringer.

Ich kann das nur bestätigen. Mit 25 hätte ich vielleicht einen 35jährigen noch akzeptiert, aber mit 40 sieht das ganz anders aus. Mir ist das Alter eigentlich relativ egal, es kommt ja auf den Menschen an, der drin steckt!
Aber ich habe ehrlich gesagt noch nie einen Mann kennnegelernt, der 10 + älter war und mir gefallen hätte... im Fernsehen vielleicht einige Promis, aber im Real Life nicht!

w,40
 
Top