G

Gast

Gast
  • #91
Ich habe auf einer Urlaubsreise ein Paar getroffen, sie 58 er 75. Wobei er deutlich mehr Fitness hatte wie sie.

Bei den wenigen echten Partnerschaften die es gibt, wo der Mann deutlich älter ist, da ist es in der Tat meistens so, dass die Männer noch sehr fit sind für ihr Alter, und die Frau eher "alt" für ihre eigene Generation.
Wäre es anders herum würde die Frau so einen (aus ihrer Sicht) alten Mann nämlich gar nicht erst nehmen. Und entwickelt er sich erst während der Partnerschaft zum Couchpotatoe, während sie deutlich jünger UND fitter ist, dann trennt sie sich doch in den meisten Fällen irgendwann.
Ausruhen ist halt nicht für Männer, auch nicht in höherem Alter, wenn er seine junge Frau dauerhaft halten will.

Genausowenig kriegt er (auch wenn er noch sehr fit ist für sein Alter) eine der superfitten Topfrauen aus der nachfolgenden Generation.
Wenn er schon unbedingt eine deutlich jüngere Frau will, dann klappt das in der Regel für einen normalen (wenn auch gutsituierten) Durchschnittsmann doch nur bei denjenigen Frauen, um welche sich die Männer sowieso nicht gerade reißen.

Ausnahme gibt es allenfalls bei Männern, die es schaffen für ihre Altersklasse überdurchschnittlich fit zu bleiben, jugendlicher zu wirken als sie sind, sehr auf ihren Körper und ihr Äußeres achten, gleichzeitig auch noch Promistatus haben und Multimillionär sind (Dieter Bohlen z.B.).
 
G

Gast

Gast
  • #92
Bei den wenigen echten Partnerschaften die es gibt, wo der Mann deutlich älter ist, da ist es in der Tat meistens so, dass die Männer noch sehr fit sind für ihr Alter, und die Frau eher "alt" für ihre eigene Generation.
Wäre es anders herum würde die Frau so einen (aus ihrer Sicht) alten Mann nämlich gar nicht erst nehmen. Und entwickelt er sich erst während der Partnerschaft zum Couchpotatoe, während sie deutlich jünger UND fitter ist, dann trennt sie sich doch in den meisten Fällen irgendwann.
Ausruhen ist halt nicht für Männer, auch nicht in höherem Alter, wenn er seine junge Frau dauerhaft halten will.

Genausowenig kriegt er (auch wenn er noch sehr fit ist für sein Alter) eine der superfitten Topfrauen aus der nachfolgenden Generation.
Wenn er schon unbedingt eine deutlich jüngere Frau will, dann klappt das in der Regel für einen normalen (wenn auch gutsituierten) Durchschnittsmann doch nur bei denjenigen Frauen, um welche sich die Männer sowieso nicht gerade reißen.

Ausnahme gibt es allenfalls bei Männern, die es schaffen für ihre Altersklasse überdurchschnittlich fit zu bleiben, jugendlicher zu wirken als sie sind, sehr auf ihren Körper und ihr Äußeres achten, gleichzeitig auch noch Promistatus haben und Multimillionär sind (Dieter Bohlen z.B.).

Du triffst den Nagel auf den Kopf. Genau das ist es. Männer haben aber oft eine sehr getrübte Selbstwahnehmung. Sie glauben wirklich, dass sie noch so jugendlich und fit sind wie vor 15 Jahren.
Es gibt eben verschiedene Typen.
A: Der 50jährige, der wie 45 wirkt. Er bekommt locker eine gleichalte Frau, die ebenfalls wesentlich jünger wirkt (der Idealfall) oder manchmal auch eine jüngere Frau, die eher etwas älter wirkt. Passt dann auch.
B: Der 50jährige, der eher wie 60 wirkt. Er bekommt weder die fitte Gleichalte noch eine Jüngere. Er würde nur eine gleichalte Frau bekommen, die etwas älter wirkt. Da aber seine Selbstwahrnehmung nicht stimmt, ist ihm diese Frau zu alt. Also ist er frustriert - und genau das sind dann die Typen, die hier immer davon reden, dass Frauen es endlich einsehen, dass es sich so gehört.
Ich denke mal, jeder bekommt, was er verdient. Ich rege mich also schon lange nicht mehr darüber auf, wenn mich alte Männer anschreiben. Absage und fertig. Ich brauche keinen Mann mit gestörter Sebstwahrnehmung.
 
G

Gast

Gast
  • #93
Na, das ist ja mal ganz was Neues! Selten so geschmunzelt.... Feminismus als Ursache steigender Lebenserfahrung! Und die Schreiberin selbst scheint zu glauben, was sie da verbreitet. Ohne Worte.

Und - what next?

Als nächstes könnten Sie Ihren Verstand gebrauchen und erkennen, dass der Beitrag, den sie versuchen lächerlich zu machen, genau ins Schwarze trifft.

Als Frauen noch dauerschwangere Heimchen am Herd mit drei oder mehr Kindern waren, war ihre Lebenserwartung sogar noch niedriger als die der Männer!

Mittlerweile haben alleinstehende Frauen mit Universitätsabschluß und überdurchschnittlichem Einkommen in EU-Europa die höchste durchschnittliche Lebenserwartung. Und diesen für Frauen offensichtlich äußerst förderlichen Lebensstil hat der Feminismus überhaupt erst möglich gemacht!
 
G

Gast

Gast
  • #94
Ausruhen ist halt nicht für Männer, auch nicht in höherem Alter, wenn er seine junge Frau dauerhaft halten will.

Dazu mal meinen Beitrag:
Ich (m51) war ca. 5,5 Jahre mit (w34) zusammen (2 davon verheiratet).
Getrennt habe ich mich. Aus dem Grund weil SIE dauerhaft nicht mithalten konnte. Einfach überhaupt nicht. Auch der Zauber der Jugend geht dann auch schnell vorbei und man merkt auch das die jungen Frauen auch nur mit Wasser kochen und Pickel am Hintern haben. Rein das Geistige fehlte ihr. Das ihr die Reife und die Lebenserfahrung fehlte, dafür konnte sie nicht. Nur brach bei ihr eine dicke Krise aus, wenn es einen gewünschten Pullover nicht mehr in ihrer Farbe/Größe gab.
Kinderkram. Das alle jungen Frauen, hübsch, sportlich, aktiv und lebenslustig sind kann ich auch nicht bestätigen. Sie und ihre Freundinnen waren meist shoppen oder im Café.
Und wie bei jeder anderen Frau, hat sich nach einer gewissen Zeit das Sexuelle als eher langweilig raus gestellt. Will sagen: Auch für einen älteren Mann ist eine junge Frau nicht immer None-Plus-Ultra. Das weiß man(n) aber wenn es selbst durchlebt wurde. Ich werde immer noch, auch aus dem beruflichem Umfeld, viel von jungen Frauen angegraben. Aber ich nehme da nun Abstand und suche lieber bei + - 3 Jahren. Nun habe ich den Wunsch mich mit einer Frau auf meiner Ebene auszutauschen und Alt zu werden. Eine die den etwa gleichen Erfahrungsschatz hat. Gerne Krisen erprobt. Eine die schon was im Leben gesehen hat und stark an meiner Seite steht. Da sind mir ein paar Falten und Narben lieber. Ich glaube dieses Model wird sich auf jeden Fall besser bewähren.
Ich denke viele Männer träumen sich da was zurecht, Jungbrunnen und so. Aber im RL sieht es dann nach ein paar Jahren anders aus.
M51
 
G

Gast

Gast
  • #95
Ich m-47 persönlich habe auch eine Affäre mit einer 27 jährigen … seit 2 Jahren. (Klar – Vasektomie (!!)) Wir verstehen uns gut, leben aber trotzdem in 2 sehr unterschiedlichen Ebenen. Leider muss ich jetzt aber feststellen, für eine ernsthafte Beziehung möchte ich dann doch lieber eine gleichaltrige Frau haben. .....Dann wäre eine gleichaltrige interessanter. Aus meine Sicht.

Hier spricht ein Mann mal aus, wie es wirklich ist.
Die junge Frau ist auschließlich zum Spaß haben da. Wenn es dann doch nichts ist für eine echte Partnerschaft und der Mann sich dann mit deutlich über 50 sich eine gleichaltrige Lebensgefährtin mit ähnlichem Lebensstil sucht, ist die deutlich jüngere Frau die Gelackmeierte. Sie hat die besten Parteroptionen in ihrer Altersgruppe als Gespielin eines Endvierzigers sausen lassen und stellt mit Mitte 30 fest, dass sie in der Sackgasse steckt. Eigene Familie ist vorbei, für die nächsten 10 Jahre kann sie weiterhin Affärenmaterial für deutlich ältere Männer zu sein und hat die vage Hoffnung, dass es dann mit ü50 noch zu einer echten Partnerschaft kommt.
Wobei ich persönlich nicht glaube, dass Männer, die jahrzehntelang in wechselnden Affären mit jüngeren Frauen unterwegs waren, in der Lage sind, mit ü50 eine Oartnerschaft mit einer gleichaltrigen Faru einzugehen.
 
G

Gast

Gast
  • #96
Ich (m51) war ca. 5,5 Jahre mit (w34) zusammen (2 davon verheiratet).
Getrennt habe ich mich. .... der Zauber der Jugend geht dann auch schnell vorbei und man merkt auch das die jungen Frauen auch nur mit Wasser kochen und Pickel am Hintern haben. Rein das Geistige fehlte ihr. ......Sie und ihre Freundinnen waren meist shoppen oder im Café.
.....Aber ich nehme da nun Abstand und suche lieber bei + - 3 Jahren. Nun habe ich den Wunsch mich mit einer Frau auf meiner Ebene auszutauschen und Alt zu werden. Eine die den etwa gleichen Erfahrungsschatz hat. Gerne Krisen erprobt. Eine die schon was im Leben gesehen hat und stark an meiner Seite steht. Da sind mir ein paar Falten und Narben lieber. Ich glaube dieses Model wird sich auf jeden Fall besser bewähren.
Ich denke viele Männer träumen sich da was zurecht, Jungbrunnen und so. Aber im RL sieht es dann nach ein paar Jahren anders aus.

Inhaltlich glaube ich das sofort - meine Lebenserfahrung bestätigt das und ich habe nie die eigentlich klugen Männer verstanden, die den jungen Frauen so nachjagen.
Wie schade, dass die meisten Frauen genau des gesuchten Typs die Partnersuche nach vielen Fehlversuchen aufgegeben, das Vertrauen in die Männerwelt gänzlich verloren und sich in einem Singleleben gut eingerichtet haben. Krisenerprobt bin ich, ich stehe noch gut im Job und habe jahrelang nach einem Mann gesucht, der mich als Partnerin für alle Lebenslagen an seiner Seite haben will. Die erfolglose Partnersuche hat nur unzuverlässige Männer, die Unverbindlichkeiten suchen hervorgebracht.

Nun habe ich mir mit sehr viel Anstrengungen ein kleines, feines soziales Netz ausschließlich aus Frauen 50+ aufgebaut, die mir bis auf Sex alles geben, was ich brauche: Freundschaft, gute Gespräche, Gefühl von Gemeinsamkeit, Bereitsschaft, füreinander da zu sein, zusammen Sport treiben, was unternehmen, in Urlaub fahren. Das braucht Zeit für die Pflege und das gebe ich für einen Mann nicht mehr auf - ich glaube keine von uns würde das riskieren.
Und wenn ich dann mal Sex mit einem Mann haben wollte - es gibt überall affärenbereite Männer, die keine Klette wollen, selbst im Urlaub, wo sie mit ihrer Frau sind. Da habe ich nun wirklich die freie Auswahl an echten Topmodellen und keinesfalls an älteren Männern. Die würde ich noch nicht mal für eine Kurzzeitaffäre nehmen.
w, 55
 
  • #97
Hallo FS, ich kann es mir nicht vorstellen, mit einer zehn Jahre jüngeren Frau zusammen zu sein. Sie wäre 23 - kann ich mir einfach nicht vorstellen.
Ich habe mich mal mit meiner Tante (ü50) über das Thema unterhalten und sie hat mir erzählt, sie hätte mal einen älteren Freund und "es war super". Sie habe aber mit ihm Schluss gemacht. Ich glaube, sie bereut es heute, weil sie mit ihrem jetzigen Mann getrennt lebt oder inzwischen geschieden ist.
Ich mache mir z.B. noch Gedanken, wie werden die Eltern meiner Zukünftigen reagieren, wenn sie mich einen für ihre Tochter viel älteren kennenlernen. Dazu meinte meine Tante, was sollen denn die Eltern schon machen, wenn ihre Tochter aufblüht. Ich habe da trotzdem meine Zweifel. Ich würde sagen, sechs Jahre sind schon zu viel, maximal fünf. In meinem Fall stellt sich aber die Frage, wo kann ich überhaupt die gleichaltrigen Frauen kennenlernen, ich treffe praktisch keine.
 
G

Gast

Gast
  • #98
Hier spricht ein Mann mal aus, wie es wirklich ist.
Die junge Frau ist auschließlich zum Spaß haben da.

Es ist nicht "wirklich" so, sondern es ist bei diesem einen Mann so. Bei anderen ist es anders – z.B. bei mir: Für mich kommt auch nur eine Jüngere in Frage, allerdings wünsche ich mir und suche "trotzdem" eine richtige, feste, dauerhafte Partnerschaft und nicht nur was Vorübergehendes fürs Bett. (Wobei ich auch nicht eine 20 Jahre Jüngere suche, eine 10-12 Jahre Jüngere dürfte es allerdings schon sein...)

Es gibt solche und solche - das gilt auch bei den Männern und "sogar" bei denjenigen Männern, die eine jüngere Frau suchen/wollen.
 
G

Gast

Gast
  • #99
Wobei ich persönlich nicht glaube, dass Männer, die jahrzehntelang in wechselnden Affären mit jüngeren Frauen unterwegs waren, in der Lage sind, mit ü50 eine Oartnerschaft mit einer gleichaltrigen Faru einzugehen.

Doch, genau solche Fääe kenne ich aus meinem Bekanntenkreis.
Meine Freundin hat einen 5 Jahre älteren Mann. Sie war die älteste Frau, die er je gehabt hatte. Nach seiner Scheidung hatte er immer junge Dinger, die mindestens 20 Jahre jünger waren. Das hielt mal 2 oder 3 Jahre, länger nie. Dann wurde er 55 und hatte es satt, immer nur in den Clubs herumzuhängen, ihm fehlte eine Seelenverwandschaft.
Dann hat er ganz gezielt nach einer maximal 5 Jahre jüngeren Frau gesucht und wurde fündig. Die Beiden sind jetzt seit 7 Jahren glücklich verheiratet und er sehnt sich sicher nicht mehr nach Affairen.
Mein Bruder war mit einer 14 Jahre jüngeren Frau in 2. Ehe verheiratet (dafür hat er seine Frau verlassen). Als er 50 wurde, hat ihn diese junge Frau verlassen - für einen Jüngeren. NAch mehrmaligen Affairen mit jungen Frauen hat er nun wieder eine Freundin, die sogar 2 Jahre älter ist.
Auch einige der Männer, mit denen ich mich getroffen habe, haben ähnliches berichtet.
Junge Frauen sind nichts für ältere Männer - höchstens für ihr Ego.
 
G

Gast

Gast
  • #100
die FS

es ist erstaunlich wie viel Antworten gabs auf meine Frage.

Ich wollte die Meinungen lesen und für mich habe mich nur in meiner Meinung bestätigt und verstärkt.
Die Menschen sind unterschiedlich und jeder will und mag es anders.

Ich bin persönlich 39 und wünsche mir eine Partner zwischen 35 und 39, wobei wenn ich einen Mann kennenlerne und er passt zu mir und ich verliebe mich in ihn, dann wäre mir egal wenn er dann 45 wurde. Habe aber bis heute nur 2-3 Männer getroffen, die älter als ich selbst waren und mir persönlich gefallen und ich konnte mir mehr vorstellen, leider waren diese Männer nicht an einer Beziehung interessiert oder zumindest nicht mit mir.

Und ich weiss dass ich keinen faulen Kompromiss eingehen werde und nach 50 jährigen Mann Ausschau halten werde nur weil evtl habe dann bessere Karten, mit 50 Jahren - dann ja, dann würde ich nach einen 50 Jährigen suchen, da werden wir auf gleiche Welle, aber nicht jetzt.
 
Top