• #1

Warum ist er so abweisend?

Hallo liebes Forum,
Ich versuche mich kurz zu fassen. Ich hatte endlich mal einen Mann kennen gelernt, bei dem es, wie ich dachte sehr gut lief, ich fand/finde ihn sehr anziehend, wir hatten super Gespräche, Spass, beide Single etc. kennen uns durch einen Wochenendkurs (hobby).
Neulich hatten wir uns ausserhalb des Kurses verabredet, einen tollen Tag zusammen verbracht, und waren dann abends spontan im Bett, was super lief, aber danach war er sehr abweisend. Am nächsten Tag im Kurs ist er das erste Mal nicht zu mir in die Gruppe gekommen.
Ich dachte, dass er es vielleicht bereut und habe ihn nicht weiter drauf angesprochen. Die Woche drauf wollte er mich aber wieder treffen, wir waren schick essen und ich sprach ihn auf sein Verhalten an, was er aber abwiegelte und meinte, das hätte ich mir eingebildet.
Ja, was soll ich sagen, wir waren wieder im Bett und es war wieder toll und wieder war er abweisend danach....Es ist jetzt nicht so, dass ich den Sex bereue, ich bin eher etwas ratlos und genervt, dass ER offensichtlich mit der Situation nicht umgehen kann...Seitdem ist die Leichtigkeit weg, die Gesprache kürzer, und wenn er mir was erzählt, dann meistens über irgendwelche Freunde und Freundinnen von ihm, mit denen er sooooo beschäftigt ist. Kann sich das jemand erklären? Er wirkt eigentlich nicht wie ein abgebrühter Player...
 
D

Dianthus

Gast
  • #2
Er mag sicher den Sex mit dir und auch die andere Zeit, aber will sich vermutlich nicht einlassen.

Aus welchem Grund auch immer bremst er bewusst die Dynamik aus und bringt Abstand zwischen euch.
 
  • #3
Er wirkt eigentlich nicht wie ein abgebrühter Player...

Mann muss nicht abgebrüht sein, um ein Player zu sein.
Er will nur Sex mit Dir.
Nichts von deinen Beschreibungen deutet darauf hin dass er mehr als Sex will von Dir.
Wirklich GAR nichts.
und wenn er mir was erzählt, dann meistens über irgendwelche Freunde und Freundinnen von ihm, mit denen er sooooo beschäftigt ist.
Noch Fragen???
Nicht das er alles stehen und liegen lassen soll wegen Dir.
Aber gar nichts, Null, Nada?
Anstatt rosa Brille, Sonnenbrille!

Wenn Du Beziehung oder den Weg dorthin gerne hättest, LAUF.
Wenn Du weiter guten Sex willst, auch gut.
Aber sei Dir im Klaren, nicht reden, intime Gespräche über euer Leben, gemeinsame Unternehmungen oder sonst Dinge ausser Sex nach Essen gehen, IST NICHT!!!


m50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Es geht dir also nicht gut in dieser Situation - verständlich.

Da bleibt dir im Grunde nur, die Sache zu beenden. Sonst musst du damit rechnen, das immer wieder genau so zu erleben.

Tut es dir nicht auch ein klein bisschen weh, wenn er von seinen Unternehmungen mit anderen Leuten erzählt, die ihm viel näher stehen, während er zu dir nach dem Sex abweisend ist? Sieh zu, dass du aus dieser Situation schnellstmöglich rauskommst.
 
  • #5
Ich hab sowas auch mal erlebt, mit dem Unterschied, dass der Mann dann auch relativ bald kommuniziert hat, dass es nie zu einer Beziehung kommen wird. Damit ich mir keine falschen Hoffnungen mache.

Das würde ich auch hier vermuten: Er geht nach dem Sex auf Abstand und verhält sich abweisend, weil er weiß, dass Sex für viele Frauen eine wichtige Schwelle hin zu mehr darstellt. Er scheint aber nicht mehr zu wollen, egal, wie gut ihr euch sonst versteht und welche gemeinsamen Hobbys ihr teilt.

Die Leichtigkeit ließe sich vielleicht wiederherstellen, wenn du ihm sagst, dass es so, wie es ist, vollkommen okay für dich ist. Ihr verbringt ab und an mal eine schöne Zeit miteinander; mehr steht aber nicht zur Debatte.

Natürlich nur, wenn du das auch möchtest. Wenn du dir hingegen eine Beziehung(sanbahnung) erhoffst, würde ich es eher sein lassen mit dem unverbindlichen Sex. Sonst kommen leicht Gefühle ins Spiel, die wahrscheinlich nicht erwidert werden, und dann wirds schmerzhaft für dich.

W, 27
 
  • #6
Nichts von deinen Beschreibungen deutet darauf hin dass er mehr als Sex will von Dir.
Ja, das ist mir klar. Es ist auch nicht so, dass ich verliebt bin, Ich bin es nur nicht so gewohnt, dass ein Mann so komplett abweisend wird, als wäre ein Schalter umgelegt worden.
Zumal ich ihn darauf ansprach, und gehofft hatte, dass man ehrlich miteinander umgehen kann, da wir uns ja regelmässig sehen.
Nichts in meinem Verhalten zeigte auf, dass ich ihn jetzt in eine Beziehung drängen will, schade nur, dass selbst Unterhaltungen inzwischen verkrampft sind.
Tut es dir nicht auch ein klein bisschen weh, wenn er von seinen Unternehmungen mit anderen Leuten erzählt, die ihm viel näher stehen, während er zu dir nach dem Sex abweisend ist?
Ganz klar, das finde ich eigentlich am eigenartigsten. Fühlt sich fast ein bisschen an wie Nachtreten.

Selbstverständlich werde ich mich nicht nochmal auf ihn einlassen, alleine schon auf Grund seines abschätzigen Verhaltens. Aber ich kann aus der Situation auch gerade nicht raus, weil wir uns regelmässig sehen.
 
  • #7
Er mag sicher den Sex mit dir und auch die andere Zeit, aber will sich vermutlich nicht einlassen.

Aus welchem Grund auch immer bremst er bewusst die Dynamik aus und bringt Abstand zwischen euch.

Sehe ich genauso.

Also Grund für das Ausbremsen kann ich mir vorstellen, dass er das macht um dir klarzumachen, dass er keine Beziehung will, Sex ist ok. ( selbst wenn du gar keine Beziehung wolltest, es nicht verbalisiert hast, glaubt er, dass du das willst, weil das die meisten Frauen nach dem Sex wollen. )

Nach seiner Logik verstehst du das und bist damit einverstanden, wenn du dich danach wieder auf Sex mit ihm einlässt.

Hat mir mal ein Freund so erklärt, der sich ebenso verhielt und dieses Verhalten logisch fand und sich über das angesäuerte Verhalten seiner Eroberung wunderte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Aber ich kann aus der Situation auch gerade nicht raus, weil wir uns regelmässig sehen.
Huch... Kopfkratz... ihr kennt euch über ein Hobby? Ein Wochendhobby? Seht euch aber täglich? Er war paar Tage nach dem Sex abweisend und wollte & war nicht in deine Gruppe... wo es dann auch mal ohne ihn ging, aber du kannst nicht ihm freundlich absagen, für seine Sextreffen außerhalb des Kurses, mit dem bisschen Chi Chi von schick Essen, (wobei ich mich gerade frage, wo man seit November noch schick essen kann, außer mit Lieferando oder daheim). Liebe Lady Godiva, du bist kein junges, unbedarftes Kücken und kommst nicht aus dieser Situation, weil Du seinen Wünschen mitspielen musst, weil er sonst verärgert wäre, wenn es mit Dir nicht bequem Sex gibt? Du kannst auch zu ihm sagen... du willst es gern wie er locker-flockig, abweisend wird er zeitweise dennoch sein, denn du bist nach Bedarf Sexobjekt. Mann-o-Mann...
 
  • #9
Vielleicht ist er ja noch ganz alte Schule und meint Dir einen Heiratsantrag machen zu müssen, nur weil er mit Dir rumgeschnackselt hat und deswegen geht er ganz schnell aus Deinem Dunstkreis, wie ein kleines Kind. So nach dem Motto, war ich nicht, hab nix gemacht. Spaß beiseite, er vö.... Dich gerne, mehr nicht. Du strahlst evtl. etwas aus wo er vermutet du möchtest mehr. sag ihm was Du willst, dann verhält er sich auch wieder normal.
 
  • #10
Hallo FS,

ich würde mich an deiner Stelle zurückziehen und abwarten, ob etwas von ihm kommt.

Wie hier schon öfters erwähnt wurde, sehe ich es ebenfalls so, dass Männer sich nicht durch den Sex verlieben oder dich danach mehr mögen.

Im Gegenteil, wenn er sowieso nur Sex von dir wollte, bist du jetzt in seinen Augen unattraktiver als vorher. Er hat ja alles bekommen, was er wollte. Mit Sicherheit findet er dich nett und attraktiv, aber mehr auch nicht. Diese Eigenschaften haben übrigens sehr viele Frauen. Du musst dich schon abgeben.
Ob aus solchen Anfängen noch etwas Festes wird, mag ich zu bezweifeln. Ok, du sagst, es ging dir auch nur um Sex. Aber eigentlich erhoffst du dir doch, dass er dir den Hof macht oder ?!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #11
Ok, du sagst, es ging dir auch nur um Sex. Aber eigentlich erhoffst du dir doch, dass er dir den Hof macht oder ?!
Den Hof machen ist eine schöne Beschreibung. Ich glaube ich bin einfach verärgert. Der Typ hat mich jetzt über Monate kennen gelernt, ist mir nicht von der Seite gewichen, andere fragten bereits was da läuft...
Aber er war nie aufdringlich, oder sonst wie flirtend, sehr angenehm.

Und zack....plötzlich tut er so, als wenn ich total aufdringlich sei und er mich wegstossen müsste.

Ich habe ihm extra gesagt, dass ich so etwas nicht will, wenn man sich häufiger sieht, und naja, jetzt hab ich den Salat, weil er behaupte hat, ich würde mir das einbilden und ich ihm noch eine Chance gab.
(wobei ich mich gerade frage, wo man seit November noch schick essen kann, außer mit Lieferando oder daheim)
wir wohnen nicht in Deutschland, bei uns hat alles noch geöffnet.
Nach seiner Logik verstehst du das und bist damit einverstanden, wenn du dich danach wieder auf Sex mit ihm einlässt.
ja ich denke das auch. Irgendwie so wird er es vermuten, schade. Naja, war wohl viel heisse Luft und nichts dahinter...
 
  • #12
Seitdem ist die Leichtigkeit weg, die Gesprache kürzer, und wenn er mir was erzählt, dann meistens über irgendwelche Freunde und Freundinnen von ihm, mit denen er sooooo beschäftigt ist. Kann sich das jemand erklären? Er wirkt eigentlich nicht wie ein abgebrühter Player...
Er hat zweimal mit Dir probiert und ist nicht gerade besonders begeistert. Sowas gib's halt auch mal.
Nicht jeder versteht sich (gerade im Bett ) besonders gut. Auch für uns Männer stimmt manchmal die Chemie nicht. Ging mir auch schon mal so (obwohl die Frauen da auch was anderes dachten). Egal, nach Vorne schauen und weitersuchen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Er hat zweimal mit Dir probiert und ist nicht gerade besonders begeistert. Sowas gib's halt auch mal.
Nicht jeder versteht sich (gerade im Bett ) besonders gut.
Das denke ich nicht, da er sich dann nicht auf ein zweites Mal eingelassen hätte.
Wenn er Notstand hat, wird er höchstwahrscheinlich bei der FS wieder ankommen.

Warum er sich dir ggü so abweisend verhält?
Er vermutet, dass du dir mehr erhoffst und er keine Lust auf Stress hat. Deswegen erzählt er dir auch von anderen Frauen. Deine Gefühle sind ihm egal oder er will dir durch die Blume sagen, du bist es nicht und hofft, du würdest es verstehen.

Er schaut sich jetzt bereits anderweitig um. Für die Dauer, bis er die Richtige für eine Beziehung gefunden hat, bist du fürs Bett ok. Bist du dir nicht mehr Wert?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
ja ich denke das auch. Irgendwie so wird er es vermuten, schade. Naja, war wohl viel heisse Luft und nichts dahinter...
Inwiefern heiße Luft ? Hat er dir zu Beginn etwas anderes vermittelt ?
Neulich hatten wir uns ausserhalb des Kurses verabredet,
Wie kam es denn dazu ?
Na ja, nur weil jemand Single ist, bedeutet es nicht, dass er eine Beziehung sucht.

im Zweifel würde ich ihn einfach darauf ansprechen, was er von dir möchte. Denke wenn jemand widersprüchliche Signal sendet, ist die Frage völlig legitim.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Das denke ich nicht, da er sich dann nicht auf ein zweites Mal eingelassen hätte.

Nein, Du verstehst das nicht .
Manchmal will man eben das es klappt.

Ich vermute er würde sich vielleicht aus der Siatuation heraus sogar nochmal auf sex mit der FS einlassen (obwohl es kein toller Sex ist) und trotzdem käme die FS nicht weiter.
Deswegen muss er immer noch kein "Player" sein.

Das sind keine klaren Übelegungen , sondern man handelt aus dem Gefühl heraus. Es gibt Dinge, die ihn an der FS stören. Er wird aber vielleicht nichtmal genau wissen, was nun eigentlich.

Genau so sieht der Fall für mich aus.
 
  • #16
Und zack....plötzlich tut er so, als wenn ich total aufdringlich sei und er mich wegstossen müsste.
Genau dieses Gefühl wird Frauen vermittelt, wenn Männer meinen, nach dem Sex irgendwie "komisch" werden zu müssen.

Bei weniger selbstbewussten Frauen - und da weiß ich genau, wovon ich rede - kommt dieses Wegstoßen (ein Gefühl, das schon schlimm genug ist) wie ein Verstoßen rüber. Als hätte man etwas verbrochen. Als hätte man sich fehlverhalten, auch wenn man die ganze Zeit zuvor nett und freundlich war.

Da kann ich jeder Frau nur raten, rechtzeitig die Konseqenzen zu ziehen, sobald sie den Eindruck bekommt "total aufdringlich" zu sein und deshalb "weggestoßen" werden zu müssen. Es fühlt sich furchtbar an.
 
  • #17
Er hat zweimal mit Dir probiert und ist nicht gerade besonders begeistert. Sowas gib's halt auch mal.
Danke, das kann natürlich eine einfach Erklärung sein, auch wenn es nachts nicht so wirkte, aber vielleicht ist ihm das dann am nächsten Tag klar geworden.
Hat er dir zu Beginn etwas anderes vermittelt ?
Damit meine ich, dass er interessiert an mir und meinem Leben, an mir als Person wirkte. Wie gesagt, wir hatten viel Kontakt, beim Kurs waren wir immer zu zweit, unter der Woche mal WhatsApp. Alles in allem eine lockere, nette Annäherung, ohne "Dating" stress oder so.
Und das hat sich halt geändert. von ihm kommt nichts mehr. Am Abend vorher noch wahnsinnig interessiert an meinem Leben, danach nicht mal mehr eine Frage.
Wie seine generellen Beziehungsabsichten aussehen, weiss ich nicht, was er so anmerkte, klingt es eher nach genervt, eventuell Liebeskummer wegen einer Ex. Er hat sich da nicht in die Karten schauen lassen, aber auch nie irgendwie fallen gelassen, dass er nichts ernstes sucht, etc....
Als hätte man sich fehlverhalten, auch wenn man die ganze Zeit zuvor nett und freundlich war.
ja danke Cassel, du beschreibst es sehr gut. So ein Verhalten hatte ich mal erlebt bei einem, der mir leider seine Freundin verschwiegen hat, daher bin ich wohl etwas empfindlich.
 
  • #18
Hmmm..... 2 Dinge fallen mir negativ ins Auge:

1. "Wegstoßen"
2. Negieren deiner Wahrnehmung

Die Kombi habe ich auch mal erlebt.

Zum Wegstoßen: Durch Nachfragen hab ich erfahren, dass er Angst vor Abhängigkeit (von mir) hatte und deshalb immer von extrem nah zu extrem fern gesprungen ist. Fühlt sich miserabel an - mach ich nicht mehr mit.

Ich habe mir ebenso vorgenommen, dass Menschen, die wahrnehmungstechnisch komplett auf anderer Linie unterwegs sind, resp. nicht in Austausch darüber zu gehen bereit sind, nicht lange Teil meines Lebens sind - zu schädlich.

Pass auf dich auf und alles Gute!

w, 41
 
  • #19
Neulich hatten wir uns ausserhalb des Kurses verabredet, einen tollen Tag zusammen verbracht, und waren dann abends spontan im Bett, was super lief, aber danach war er sehr abweisend. Am nächsten Tag im Kurs ist er das erste Mal nicht zu mir in die Gruppe gekommen.

Oh je @Lady Godiva!

Wie es ausschaut ist er nur an Sex mit dir interessiert und grenzt sich ganz klar ab, wenn andere Leute mit dabei sind, damit die nicht bekommen, dass er mit dir näher zusammen war.

Die Woche drauf wollte er mich aber wieder treffen, wir waren schick essen und ich sprach ihn auf sein Verhalten an, was er aber abwiegelte und meinte, das hätte ich mir eingebildet. Ja, was soll ich sagen, wir waren wieder im Bett und es war wieder toll und wieder war er abweisend danach....

Kommst du dir nicht dämlich vor, wenn er etwas abwiegelt, was er offensichtlich gemacht hat, - ganz klar Abstand zu zeigen, wenn ihr nicht alleine seid?

Doch statt in zu fragen, ob er mit seinem Abwiegeln deine Intelligenz beleidigen will, gehst du wieder mit ihm ins Bett. Das signalisiert ihm, dass du mit seinem Verhalten dir gegenüber einverstanden bist. Sonst würdest du ja nicht mitmachen.

Es ist jetzt nicht so, dass ich den Sex bereue, ich bin eher etwas ratlos und genervt, dass ER offensichtlich mit der Situation nicht umgehen kann...

Für ihn wird es so aussehen, dass du mit der Situation nicht umgehen kannst und fragt sich, wieso du nicht zufrieden bist, mit dem, was er dir zu geben bereit ist. Leichtigkeit ist für ihn Unverbindlichkeit. Ist die mal weg, ist er auch bald weg.

Warum erzählt er dir wohl von irgendwelchen Freunden und Freundinnen, mit denen er sooo beschäftigt ist? Denk' mal darüber nach.
 
  • #20
Es gibt Leute, die keine Gefühle zulassen können/wollen. Die haben da Angst davor. Sobald sie was spüren, oder noch bevor, ziehen sie sich zurück. Die erschrecken da so richtig. Bis sie sich wieder trauen einen Kurzanlauf zu wagen und dann wieder erschrecken. Es ist praktisch "zu viel des Guten". Gefühle fühlen sich negativ an. Damit sind sie überfordert und können nicht damit umgehen.
Diese Person wird dich immer auf Abstand halten. Ich denke nicht, dass du damit langfristig zufrieden wärst. Also stell dich darauf ein.
 
  • #21
Naja, nach einem Gentlemen der ernsthaft an einer festen Beziehung interessiert ist, hört sich das nicht an. Denn dieser würde kontinuierliches Interesse zeigen und keine solchen respektlosen Aktionen bringen.

Männer möchten solche für sie unangenehmen Themen häufig nicht direkt ansprechen. Daher hofft er, dass du es auch so verstehst.

Ich denke er will nur Sex. Durch sein seltsames Verhalten signalisiert er, dass er kein Interrse für mehr hat. Und dann wartet er, ob du das weiterhin so hinnimmst oder nicht.

Ich finde sein Verhalten hinterhältig. Warum kann man sowas nicht direkt sagen? Der Grund ist: wenn er es direkt sagen würde, dass er nur Sex will, dann könnte es gut sein, dass du abspringst. Also hält er seinen Weg für cleverer.

Durchschaue diesen Fuchs und sag ihm doch einfach, dass du jmd anderen kennengelernt hast und dich auf diesen konzentrieren magst. Und dass du damit schon soooo beschäftigt bist! So wie er mit seinen anderen Freundinnen!!!
 
  • #22
Wie seine generellen Beziehungsabsichten aussehen, weiss ich nicht, was er so anmerkte, klingt es eher nach genervt, eventuell Liebeskummer wegen einer Ex.
Dann scheint er wohl einfach aktuell nicht offen für was Neues zu sein und lässt eben keine Entwicklung zwischen euch zu.
Das wird nichts mit dir oder deinem Verhalten zu tun haben. Denn die Chemie/Anziehung scheint ja vorhanden zu sein. Sofern nicht du die treibende Kraft hinter den Dates gewesen warst.

Dass er dir allerdings deine Wahrnehmung abspricht, sehe ich kritisch. Das ist kein feiner Charakterzug...entweder manipuliert er bewusst, oder er ist so unreflektiert, dass er das selbst nicht bemerkt
 
  • #23
Genau dieses Gefühl wird Frauen vermittelt, wenn Männer meinen, nach dem Sex irgendwie "komisch" werden zu müssen.

Bei weniger selbstbewussten Frauen - und da weiß ich genau, wovon ich rede - kommt dieses Wegstoßen (ein Gefühl, das schon schlimm genug ist) wie ein Verstoßen rüber. Als hätte man etwas verbrochen. Als hätte man sich fehlverhalten, auch wenn man die ganze Zeit zuvor nett und freundlich war.

Da kann ich jeder Frau nur raten, rechtzeitig die Konseqenzen zu ziehen, sobald sie den Eindruck bekommt "total aufdringlich" zu sein und deshalb "weggestoßen" werden zu müssen. Es fühlt sich furchtbar an.

Das Gefühl haben nicht nur Frauen und gibt es nicht nur in sexuellen Beziehungen auch wenn gerade die Intimität solcher Beziehungen das schlechte Gefühl in so einer Situation steigert.

Mit Anfang 20 hatte ich einen 10 Jahre älteren Kollegen an dem ich mich orientiert habe und der mich quasi als Fan akzeptiert hat. Der ist dann nach Paraguay ausgewandert. Als ich mit ihm aus diesem Anlaß Adressen austauschen wollte hat er mich an einen dritten Kollegen verwiesen. Über den könnte ich mit ihm Kontakt halten. Nach einem Jahr kehrte der Auswanderer gescheitert zurück und wollte seine alte Fanbasis reaktivieren.

Ähnliches ist mir Mitte der 2000er nochmal passiert. Ich habe einiges privat zusammen mit meinem engsten Kollegen gemacht. Als der den Bereich wechselte und befördert wurde war das vorbei und er hat mich im Unternehmen förmlich geschnitten. Nachdem ich das kapiert hatte war er wieder an mir interessiert.

Beim Bekannten der FS ist zum gemeinsamen Hobby einfach die sexuelle Ebene dazu gekommen. Statt Freundschaft + quasi Hobby +. In so einer Situation kommt ggf. das Gefühl sexueller Ausnutzung hinzu. In meinen Beispielen war es "nur" emotionale Ausnutzung.

Ich würde mich meinerseits nicht nur sexuell sondern auch Hobbymäßig von ihm distanzieren. Nicht als Vergeltung, Erziehung oder um mich interessant zu machen sondern um mich keinen weiteren Respektlosigkeiten oder mir Energie raubenden Ambivalenzen auszusetzen.

Hobbymäßig distanzieren würde für mich nicht bedeuten z.B. den Verein zu wechseln und damit ihm Platz machen sondern generell andere Vereinskameraden bei Gemeinschaftsaktionen zu bevorzugen und Smalltalk mit ihm zu minimieren. Halt nur formal höflich bleiben.

Auf keinen Fall würde ich eine Klärung seines Verhaltens mit ihm suchen. Was sollte das bringen ausser weiteren Respektlosigkeiten (?)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #24
Liebe Lady Godiva,

Es ist kein schönes Gefühl, und klar möchtest Du gerne verstehen.
Ich möchte das an für sich auch, nur inzwischen habe ich für mich gelernt, es gibt Dinge, die ich egal welche Erklärung ich bekomme, die werde ich nicht verstehen.

Es ist so - und ich hinterfrage inzwischen deutlich weniger.
Vor allem habe ich die Fragestellung geändert.
Ich frage MICH, will ich es, fühle ich mich gut, wie es ist, kann ich es ggf. ändern?
Und dann ist die Konsequenz, so etwas zu lassen, etwas zu beenden, Kontakte auf das unvermeidbare Minimum zu reduzieren.
Damit geht es mir deutlich besser.
Man kann nicht alles verstehen.
Er ist so, warum er so handelt, ist an sich egal. Er handelt so, Du fühlst Dich schlecht.

Schau nach Dir, Haken setzen.

W, 51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Liebe Lady Godiva, das klingt danach als würde er nur eine lockere Geschichte suchen und Angst davor hat, dass du dich unsterblich in ihn verliebst! Vielleicht ein klassischer Fall von männlicher Selbstüberschätzung ;)?
Mit seinem Verhalten hält er dich auf Abstand, sodass alles was über Sex hinausgeht gleich im Keim erstickt wird.
Du könntest ihm deutlich machen, dass du auch nicht mehr möchtest! Ehrliche Kommunikation hilft doch immer besser, als sich auf die Spielchen des Gegenüber herabzulassen.
 
  • #26
Wie alt bist, Du, FS? Von Deinem Schreibstil und Deinem Nick-Namen her, würde ich Dich auf 40+- schätzen.

Warum um alles in der Welt denkst Du:

1. Dass ein Mann durch Sex plötzlich ein beziehungsmäßiges Verhalten zeigen sollte? Und dennoch, auf der anderen Seite,

2. Dass sich Euer Umgang miteinander nach dem Sex kein bisschen verändern sollte?

Eine Beziehungswunsch von seiner Seite wird wohl - leider für Dich - nicht entstehen nach Deinen Beschreibungen der ganzen Situation.

Wieso um alles in der Welt gehst Du mit jemandem (auch noch 2 Mal!!!!) ins Bett, obwohl er Dir schon vorher KEINERLEI beziehungsmäßige und noch nicht mal flirtige Avancen gemacht hat?! Und das, obwohl Du ja ganz offensichtlich eben nicht nur Sex mit ihm willst?!
 
  • #27
Danke erstmal an alle für Ihre wertvollen Meinungen. Ja, ich verstehe, dass er keine Beziehung will, und mir das so klar machen möchte. Da sind sich ja alle einig hier :)
Schade trotzdem, dass er es etwas stark zeigen muss. Aber gut, ich werde Abstand halten.
Von Deinem Schreibstil und Deinem Nick-Namen her, würde ich Dich auf 40+- schätzen.
ich bin in den 30ern, er auch.
Warum um alles in der Welt denkst Du:

1. Dass ein Mann durch Sex plötzlich ein beziehungsmäßiges Verhalten zeigen sollte? Und dennoch, auf der anderen Seite,

2. Dass sich Euer Umgang miteinander nach dem Sex kein bisschen verändern sollte?
Verstehe ich nicht, irgendwie widersprechen sich deine Punkte. Einerseits wird er sich auf keinen Fall ändern(.Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ein Mann nach dem Sex beziehungsmässiges Verhalten zeigen sollte) andererseits sagst du, dass unser Umgang sauf keinen Fall gleich bleiben wird?! Das heisst, in deinen Augen kann ein Mann nach dem Sex nur die Flucht ergreifen?
Ich kenne es übrigens auch anders, meine letzten Beziehungen fingen alle locker an, und häufig nach dem Sex wollten die Männer dann mehr. Selbst ONS haben sich mir am nächsten Tag gegenüber höflicher verhalten. Das einzige Mal, wo ich soll ich ein Verhalten erlebte, war bei einem Mann, der mir seine Freundin verschwieg, und der am nächsten Morgen ein schlechtes Gewissen bekam.
Wieso um alles in der Welt gehst Du mit jemandem (auch noch 2 Mal!!!!) ins Bett, obwohl er Dir schon vorher KEINERLEI beziehungsmäßige und noch nicht mal flirtige Avancen gemacht hat?! Und das, obwohl Du ja ganz offensichtlich eben nicht nur Sex mit ihm willst?!
Auch das ist deine Interpretation.
Habe nirgendwo geschrieben, dass ich eine Beziehung mit ihm will. Ich finde ihn verdammt heiss, das passiert mir selten, dass ich einen Mann so attraktiv finde, und wir verstehen uns gut. Ich bereue nichts und werde mir bestimmt keine Vorwürfe machen, dass ich 2 Mal!!!! mit jemanden geschlafen habe, der mir ja sagte, dass er angeblich nicht distanziert würde und ich mir das einbilde...
Abgesehen davon, dieses Wochenende war er wieder ganz beim alten, ständig meine Nähe gesucht, von Zukunftsplänen gequatscht, rumgealbert etc.
Sind definitiv keine Beweise, dass er eine Beziehung will! aber es ist eben doch wieder anders, als noch vor einer Woche....
Ich bin jedenfalls einfach früher gegangen....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Offensichtlich will er nur Sex mit dir und nichts ernstes. Ich denke er kann es nicht anders ausdrücken oder Klartext reden und zeigt es dir so.

Ich hatte mal so eine "Beziehung" mit einem Arbeitskollegen. Anfangs als es geheim war, ist alles super gelaufen. Später als es dann alle wussten in der Firma, weil er seine Klappe nicht halten konnte, hat er mich immer dann vollkommen ignoriert, wenn wir mit Leuten aus der Firma etwas gemeinsam gemacht haben. Wenn ich bei ihm zu Hause war und auch mit seinen Freunden und sogar einmal zu Besuch bei seiner Familie war alles gut, wie ein anderer Mensch. Sobald aber etwas mit der Firma unternommen wurde, war er wie ausgewechselt und ein richtiger Arsch. Das ganze ging 8 Monate, bis ich einfach nicht mehr konnte.

Entweder steht er dazu oder nicht. Wenn du mit "nur Sex" nicht umgehen kannst oder willst, dann such ganz schnell das weite, bevor es mehr wehtut.
 
  • #29
Die Frage ist, gefällt dir die Situation insgesamt?
Alles, was dir Freude macht, tue und alles, was dir Kummer und Sorgen bringt, lass bleiben.
Den Sex brauchst du überhaupt nicht zu bereuen, vor allem dann nicht, wenn er gut war.
Aber dieses abweisende Verhalten, wenn dich das stört und nicht zu klären ist, brauchst du dir das nicht weiter zu geben. Gut, dass du früher gegangen bist.
Schön ist das nicht, wenn man erst Nähe und Freude erlebt und dann sich der Schalter in Richtung Ignoranz und Kälte umlegt.
Wenn das Gesamtpaket nicht stimmig ist, dann beende die Sache.
Wer sagt denn, dass der Sex mit einem anderen nicht genau so gut ist? Der dich dann auch besser außerhalb des Bettes behandelt.
Horizont erweitern: Schau dich um, es gibt so viele verschiedene Typen von Männern, da sind doch ganz bestimmt auch einige anziehende dabei...
Viel Spaß beim Entdecken...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #30
Er möchte halt einfach nicht, dass es gewisse Leute oder ein gewisses (Seminar-/ Kollegen-/ Hobby-)Umfeld mitbekommt. Er sieht ja keine "Beziehung" zwischen Euch und scheint das ja auch (zumindest noch) nicht zu wollen.

Ist doch irgendwie kein Verbrechen, wenn er es (noch) nicht an die große Glocke hängen möchte und es (zumindest erstmal) noch Euer Geheimnis bleiben soll.
 
Top