• #1

Warum ist man länger Single?

Hallo Zusammen,
ich, w, 29 Jahre alt bin seit längerem Single. Jeder fragt mich auch warum das so ist - ich mich mittlerweile selbst auch. Manchmal verstehe ich die Männer auch nicht...wenn mir jemand gefällt und man hat sich auch öfter getroffen, bekomme ich oft zu hören so ähnlich "Tut mir leid, aber mit uns passt es nicht" oder "zu dir passt ein richtiger Mann" oder "ich glaube ich bin leider nicht der Richtige für dich".
...mich verletzt das und ich frage mich aus welchem Grund viele Männer so auf mich reagieren.
Ich selbst würde mich als ganz normale Frau bezeichnen. Ich bin attraktiv - ohne nun arrogant zu wirken. Bin beruflich sehr erfolgreich und sicher.
Bei den ersten Dates klappt es auch immer sehr Gut, man lacht viel, Ich bekomme wahnsinnig viele Komplimente.

Wie verliebt sich ein Mann?
Bzw. worauf kommt es an, dass ihr langfristig mit einer Frau zusammen sein wollt?

Danke für eure Antworten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Du bist eine attraktive, beruflich sehr erfolgreiche, selbstsichere und humorvolle Frau. Ich kann mir vorstellen, dass die Männer dich als höherrangig empfinden. Sie suchen wohl eher jemanden mit weniger Selbstvertrauen, die bewundernd zu ihnen auf blickt oder höchstens eine gleichrangige Frau. Dazu würden auch die Aussagen passen "brauchst einen richtigen Mann" und "bin nicht der Richtige für dich".

Du hast zwei Möglichkeiten. Entweder du machst dich klein (stellst dich schüchtern und unzufrieden, verschweigst deinen Beruf) oder du musst einen Mann finden, der dich so, wie du bist, mag.
 
  • #3
Die Aussage verstehe ich auch nicht. Damit sagt ja der Mann, der diese Worte ausspricht, dass er sich nicht für einen richtigen Mann hält. Schräg.

Hast du dann schon mal genauer nachgehakt?
Vielleicht hatten sie auch gemerkt, dass bei dir nichts Flüchtiges geht, waren aber an einer wirklichen Beziehung nicht interessiert?
 
  • #4
Guten Morgen FS
Ich, m 49, glaube, dass du deinem Alter entsprechend nur Männer mit geringem Selbstbewußtsein, Jüngelchen, triffst.
Eine Frau in meiner Suchrange +-5 Jahre wäre mit deinen Attributen genau die Richtige. Ich suche eben keine Frau der ich die Welt erklären muss.
Such halt etwas länger, bis du einen Mann gefunden hast der sich von einer selbstbewußten Frau nicht abschrecken lässt oder erweitere deinen Suchradius auf etwas ältere Männer die schon Lebenserfahrung haben und eine selbstbewußte Frau zu schätzen wissen.
 
  • #5
Dazu würden auch die Aussagen passen "brauchst einen richtigen Mann" und "bin nicht der Richtige für dich".

Die Aussagen bedeuten lediglich, dass die Männer kein weiteres Interesse haben und sich den Stress ersparen wollen, die Wahrheit zu sagen. Wie die allermeisten Männer.
Entweder du machst dich klein (stellst dich schüchtern und unzufrieden, verschweigst deinen Beruf)

Mach das bloß nicht, da landest du nur bei irgendwelchen Opfern, die ihren Lebensfrust an dir auslassen und dich klein machen, denn sie denken dann "wenn die so toll wäre hätte sie es nicht nötig, sich klein zu machen" und nutzen dich nur aus. Du bist noch jung und du musst und solltest auf einen Mann warten, der dich genau so liebt Wie du bist und der froh und stolz ist, dass er dich gekriegt hat. Diesen Mann gibt es, hör auf, dich mit irgendwelchen Losern zu treffen, die für ihr Glück eine Frau brauchen, der sie sich überlegen fühlen.
 
  • #6
Na, du bist gut. Was denkst denn, wie oft man als Mann einen Korb bekommt?
Ob ich mit einer Frau langfristig zusammen sein will, stellt sich in einer langfristigen Beziehung raus. Wenn du gleich von Beginn an die goldene Hochzeit denkst, wirds wahrscheinlich nix.
Grüßle, Michl
 
  • #7
Ganz einfach - du hast dich mit den falschen Männern getroffen.
Natürlich kanns mal sein, dass Lebensstile, Ansichten etc nicht passen.
Aber wenn dir Männer sagen, dass du einen richtigen Mann suchen solltest - nimm das ernst. Denn diese Buben sehen sich nicht so.
 
  • #8
Vielleicht hatten sie auch gemerkt, dass bei dir nichts Flüchtiges geht, waren aber an einer wirklichen Beziehung nicht interessiert?

Das sehe ich genauso. Viele Männer halten Ausschau, aber nur für lockeres unverbindliches und sind in ihrem Herzen nicht offen und frei für eine Liebe. Und wenn sie an einer lockeren Affäre bei der Frau nicht leicht rankommen kommen Floskeln und sie jagen lieber die nächste. Es hat daher oft nichts mit der Frau zu tun, sondern eher mit der inneren Einstellung des Mannes.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #9
Ganz ehrlich: Diese Frage stelle ich mir auch. Ich (w, 30 bin nun seit 5 Jahren Single und das eigentlich im "besten Alter" ...

Anfangs war das auch okay. Dann hat es mich gestört und nun beginnt die Zeit, wo wirklich alle um mich herum eine Familie gründen. Und ja - das wünsche ich mir ebenso... (seit etwa 3 Jahren). Daher habe ich vor einem Monat mit dem Online-Dating angefangen. Ob jemals was dabei herauskommt, weiß ich nicht. Vorher kam aber 5 Jahre lang (mit Nichtstun) auch nichts heraus.

Um der Sache auf den Grund zu gehen: Ich bin nicht die hübscheste Person; nicht die unkomplizierteste, nicht die klügste, nicht die sportlichste, nicht die extrovertierteste, nicht die ...
Lange glaubte ich (und glaube ich auch heute noch in schwachen Momenten), dass es daran liegt! Aber - Wie viele Frauen kennt jeder von uns im Bekanntenkreis, die wir im unbewussten Vergleich hässlicher, dümmer, gemeiner usw. finden und die trotzdem ihr Glück gefunden haben? Richtig, einige.

Manchmal denke ich, dass auf einigen ein Fluch liegt. Ich habe sonst ein - für mich - gutes Leben. Ein soziales Umfeld, in dem ich mich wohlfühle, einen Job, der Spaß macht und mich zwar nicht reich werden lässt, aber eben doch genügend hergibt, um nicht jeden Cent 3x drehen zu müssen. Ich bin unabhängig und frei; gleichzeitig kann ich aber ebenso hilfsbedürftig auf Männer wirken ;D

Also .... ebenso große Ratlosigkeit auf meiner Seite!
 
  • #10
34, M:
Naja, ich würde es jetzt nicht so pessimistisch / verbissen sehen wie in #4. Fakt ist aber, Du solltest wirklich nachhaken woran das liegt, die Aussagen der Herren sind wirklich etwas "komisch".

Auch ist es in vielen Fällen leider wirklich so, dass viele Männer "nach unten" suchen, und Frauen "nach oben". Nenne es Evolution oder was auch immer. Wichtig wäre, dass Du mit Kerlen ausgehst, die in etwa in Deiner Liga spielen und selbst schon etwas erreicht haben im Leben, nicht nur finanziell. Ich weiss jetzt ja nicht was für Dich "erfolgreich" bedeutet und wie Du das interpretierst.

Eine richtige Antwort auf Deine Frage kann ich Dir aber trotzdem leider nicht geben, lediglich den Tipp genauer nach zu haken und dann NICHT dagegen zu argumentieren, sondern Dir das Ganze an zu hören und daraus zu lernen.

Aber lasse Dir gesagt sein, Du bzw. Ihr Frauen seid nicht die Einzigen welchen es so geht. Bei mir verhält es sich ähnlich. Ich sehe es ähnlich wie mein Vorredner aus #3. Auch ich möchte eine erfolgreiche, selbstbewusste Frau und ich orientiere mich nicht wirklich nach unten, für mich muss eine Partnerschaft auf Augenhöhe stattfinden. Allerdings ist das leichter gesagt als getan.
 
  • #11
Hallo Mia,

mir geht es ähnlich wie dir. Ich glaube, dass du an die falschen Männer gerätst. Die merken, dass du stark bist, intelligent und da fühlen sie sich unterlegen.

Wie sind denn die Männer so, die du triffst. Hast du das Gefühl, dass du ihnen überlegen bist oder sie dir?
Bist du intelligent und strahlst das aus?
Damit können viele Männer eben nicht denke ich oder ganz wenige. Die meissten Männer wollen eher eine Frau, die zu ihnen aufschaut und sie anhimmelt. Eine sagen wir mal sehr einfach gestrickte Frau, die nicht kompliziert ist.

Die Aussage, dass er nicht zu dir passt könnte eine Ausrede sein, um Konflikte zu vermeiden. Andererseits sagt er dir vielleicht ehrlich, dass du eine Stärke ausstrahlst und einen ebensolchen Mann brauchst.

Ich glaube selbst, dass man die weiblichen Anteile in sich mehr zeigen müsste. Also warmherzig sein, humorvoll, lieb, freundlich. Un die männlichen Anteile wie Unabhängigkeit, Mut, Entschlossenheit eher zurückfahren soll. Sonst bekommen die Männer Angst.
Das ist meine Vermutung. Vielleicht kann uns da ein Mann aus dem Forum mehr helfen.
 
  • #12
Wieso man länger Single ist?
Weil die meisten einfach lange brauchen, bis sie jemanden finden, der passt. Je intelligenter du bist umso länger dauerts .Ich hab ne Freundin, die hat immer mindestens 2 Freunde gleichzeitig, die wird schon nervös, wenn einer mal schlechte Laune hat... die tingelt so durchs Leben und trifft hier und da mal einen, chattet hier, datet da... tüdeldü... Und alle Männer finde ich nach der ersten Erzählung KOMPLETT indiskutabel - ich würde sie weder wahrnehmen, noch jemals mit ihnen essen gehen.
Aber sie findet so ziemlich an jedem Mann etwas Interessantes.
Vielleicht bist du aber auch reifer und weiter im Kopf als deine Dates und triffst einfach die falschen Männer?
Oder du strahlst aus, dass du unbedingt eine Beziehung willst.
Männer wollen ja lieber ein bisschen erobern und kämpfen, bis sie kriegen, was sie wollen - wenn sie sich nicht ganz sicher sind, sind sie meist interessierter.
 
  • #13
Liebe FS
Sieh es doch mal so:
Unter allen möglichen Beziehungsformen, hast du als klarer Single jetzt bereits die Zweitbeste. Denn eine gute Partnerschaft ist das Allerbeste, aber Singlesein ist immer noch ungleich schöner, als eine schlechte Partnerschaft oder alles Halbbatzige (On-Off, Affäre, Freundschaftplus), was du sonst noch haben könntest.
Jedenfalls finde ich das. Für dieses Drama fühle ich mich zu alt und weise und entweder kommt jetzt was richtig Cooles oder dann bleib ich für mich.
 
  • #14
Also ich würde mir etwas Gedanken über die Aussagen der Männer machen. Unterstellen wir mal, das ist die Wahrheit. Und dafür spricht, dass es kein Einzelfall war. Was hat die Männer dazu motiviert, das zu sagen? Ist es irgendetwas in Deinem Verhalten ihnen gegenüber, in ihrem Status im Verhältnis zu Dir oder ähnlichem? Ich habe eine Freundin, deren letzter Freund Schluss gemacht hat mit der Bemerkung er sei für sie nicht gut genug. Vorausgegangen war sehr viel Unzufriedenheit von ihr. Sie hatte sehr genaue Vorstellungen, wollte bestimmte Dinge, die er aus beruflichen und familiären Gründen nicht auf die Reihe bekommen hat, und hat - weil er sehr unter Druck stand - viele Vorschläge gemacht, was er mit seinem Leben besser machen soll. Vornehmlich mit dem Ziel, dass er besser in ihre eigene Lebensgestaltung reinpasst. Sie war zwar dauernd unzufrieden, aber als es dann vorbei war, war sie geschockt und traurig. Die beiden haben sich mittlerweile versöhnt. Die Aussage dieses Mannes hing damit zusammen, dass meine Freundin ihm wirklich dauernd das Gefühl gegeben hat, es würde nicht reichen, und auch öfters mal mit Schluss gedroht hat. Er hatte wirklich wenig Zeit für sie, aber er hat ein total stressiges Berufsleben, und dann wollte sie ihm noch sein einziges Hobby streichen. Hinzu kam Ärger, wenn er mal abends müde war und keine Lust auf Sex hatte. Das gab dann Anlass, die Beziehung anzuzweifeln.

Ich kann von mir selbst sagen, dass ich fast immer irgendjemanden an meiner Seite hatte, überwiegend auch längerfristig. Klar, ich habe auch "Attribute", glaube aber nicht, dass die den großen Unterschied machen. Ich denke eher es ist meine Genügsamkeit und Flexibilität. Ich passe mich an den Mann einfach an. Ich mache bei Möglichkeit keinen Stress. Wenn es Probleme gibt, mache meist ich den ersten Schritt der Versöhnung. Ich verkneife mir dabei auch manches Mal den Stolz. Was ist besser? Meine Freundin (s.o.) hat mich für meine Einstellung schon oft getadelt.
 
  • #15
Manchmal verstehe ich die Männer auch nicht...wenn mir jemand gefällt und man hat sich auch öfter getroffen, bekomme ich oft zu hören so ähnlich "Tut mir leid, aber mit uns passt es nicht" oder "zu dir passt ein richtiger Mann"
Also wenn MÄNNER sagen "zu dir passt ein richtiger Mann", dann stimmt irgendwas nicht. Ich denke mal, kein Mann denkt von sich, er sei kein richtiger Mann. Entweder ist das ein blöder Satz, um Dich loszuwerden, und der Mann merkt nicht, wie er sich gerade selber darstellt, oder aber es ist ein Fünkchen Wahrheit darin, dass Du rüberkommst wie eine mit dem "ich bin eine starke Frau"-Problem.

Es kann zweierlei sein.
Entweder triffst Du nur auf Männer, die mit einer Frau, die Erfolg hat und sich deswegen nicht klein macht, nicht umgehen können. Vielleicht hast Du einen Beruf, der Männer einschüchtert (Gehirnchirurgin, Bankchefin, eigenes Unternehmen gegründet, reiche Maklerin, Physikerin, etc.) oder Hobbys wie Klippenspringen oder an Schachturnieren teilnehmen. Dann kannst Du nichts tun, außer weiterzusuchen. Manche Männer wollen sich der Frau überlegen fühlen in solchen Bereichen, für die bist Du keine gute Partnerin und die Männer sind kein guter Partner für Dich.

Oder es ist das "ich bin eine starke Frau und suche einen noch stärkeren Mann"-Ding.
Du hast geschrieben, Du seiest attraktiv, ohne arrogant zu wirken, erfolgreich und sicher. Da ist ja keine Unsicherheit, ob Du nicht doch arrogant wirkst und Dein Verhalten überdenken müsstest, und nicht doch unbewusst anfängst, Dich über Deinen Erfolg definierend Anerkennung vom Mann einzufordern, statt Sympathie zu erzeugen. Das passiert, wenn Du denkst, Du seiest liebenswert, weil Du irgendwas leistest. Darum geht es Männern aber nicht, wenn es um Attraktivität geht.
Bei solchen Frauen kommen meist danach auch die üblichen Fragen wie "wollen Männer nur graue Mäuse als Partnerinnen" und "können Männer mit intelligenten Frauen nichts anfangen". Ja, bei manchen ist das so, aber nicht bei allen. Und es kann trotzdem sein, dass die Frau sich ganz falsch einschätzt und mit Attributen für sich wirbt, die Männer einfach nicht interessieren.
 
  • #16
Wieso man länger Single ist?
Weil die meisten einfach lange brauchen, bis sie jemanden finden, der passt. Je intelligenter du bist umso länger dauerts .Ich hab ne Freundin, die hat immer mindestens 2 Freunde gleichzeitig, die wird schon nervös, wenn einer mal schlechte Laune hat... die tingelt so durchs Leben und trifft hier und da mal einen, chattet hier, datet da... tüdeldü... Und alle Männer finde ich nach der ersten Erzählung KOMPLETT indiskutabel - ich würde sie weder wahrnehmen, noch jemals mit ihnen essen gehen.
Aber sie findet so ziemlich an jedem Mann etwas Interessantes.
Vielleicht bist du aber auch reifer und weiter im Kopf als deine Dates und triffst einfach die falschen Männer?
Oder du strahlst aus, dass du unbedingt eine Beziehung willst.
Männer wollen ja lieber ein bisschen erobern und kämpfen, bis sie kriegen, was sie wollen - wenn sie sich nicht ganz sicher sind, sind sie meist interessierter.
mir gehts auch so. Und tatsächlich kommt einem die Intelligenz hier wirklich in die Quere, wenn man versucht einen gleichen Menschen zu finden. Ich kann eben mit den meissten Männern nichts anfangen, gerade wegen der Oberflächlichkeit. Das langweilt mich.

Ich glaube, dass es heutzutage eher noch schwieriger ist jemanden zu finden. Im Onlinedating steht der nächste wieder parat, sobald der eine nicht gefällt. Und wenn man im privaten Umfeld durch den Job, Freunde etc. niemand passenden hat oder keine Möglichkeiten jemanden kennenzulernen, dann fallen diese Möglichkeiten weg.

Liebe FS,
es könnte tatsächlich sein, dass du von den Männern als zu stark wahrgenommen wirst. Viele Männer ohne Selbstbewusstsein können damit nicht umgehen. Es ist dann noch schwieriger aus den wenigen in Frage kommenden einen zu finden.

Die Lösung wäre einen emotional reiferen Mann zu wählen. Bloß wo findet man den?
 
  • #18
Hei MiA,
als Mann in deinem Alter kann ich dir sagen, dass es genügend Typen gibt, für die eine attraktive, nette, selbstsichere Single-Frau (auf der Suche), mit der man sich auf den ersten Dates auch noch gut versteht, ein absoluter “6er im Lotto“ wäre ;)
Und wenn man sich gut versteht, gute Gespräche führen kann und den Humor des anderen teilt, spielen doch die Schulbildung oder eine Über-/Unterlegenheit eher eine untergeordnete Rolle, oder?! (Kann auch sein, dass meine Meinung hier nicht repräsentativ ist) zumindest menge ich Paare, wo der Mann finanziell und bildungstechnisch (weit) “unter“ der Frau steht und es trotzdem funktioniert...
Was mir eher Probleme bereiten würde als z.B. eine Hirnchirurgin (siehe oben), wäre eine Frau, die mich in einer typischen Männerdomäne (KFZ, Handwerk,...) aussticht bzw. Konkurrenz darstellt - für solche Themen hat Mann Freunde oder verwandte ;)
Ansonsten kann ich nur sagen: lass dich nicht entmutigen und verstell oder versteck dich nicht um einem Mann zu gefallen! Falls meine Einstellung zu “starken“ Frauen nicht komplett einzigartig ist, wirst du einen finden, der zu dir passt und froh ist, jemanden wie dich gefunden zu haben :)
 
  • #19
Ich selbst würde mich als ganz normale Frau bezeichnen. Ich bin attraktiv - ohne nun arrogant zu wirken. Bin beruflich sehr erfolgreich und sicher.
Bei den ersten Dates klappt es auch immer sehr Gut, man lacht viel, Ich bekomme wahnsinnig viele Komplimente.

Es klappt offensichtlich überhaupt nicht bei den ersten Dates. Sonst wärst Du ja erfolgreicher.

Ursachen zu nennen, ist reine Spekulation. Es könnte sein, dass Du "zu erfolgreich" bist für die Männer, die Du datest. Es könnnte auch sein, dass Du zu dominant oder zu "stark" wirkst. Du scheinst auf jeden Fall irgendeine Eigenschaft zu haben, die Männer relativ schnell abstößt. Vielleicht fragst Du ehrliche Freunde in Deiner Umgebung?
 
  • #20
@MiA7
das sind einfach die klassischen Standardabsagen wie "Ich bin der Falsche, der Richtige kommt bald". Damit drücken die Männer freundlich aus, dass Frau nicht ihre "Traumfrau", ihr "Typ" ist und es einfach nicht passt, sie nicht verliebt sind.

Viele Männer stehen einfach auf einen bestimmten Typ Frau, mein Ex stand z.B. auf extrem magersüchtig aussehende Frauen und den kühleren norddeutschen Typ mit langem blonden dichten Haar und schmalen Hüften. Keine Ahnung warum er mich genommen hat... Es ist auch möglich, dass es keine sexuelle Attraktion gibt zwischen Euch, das liegt nicht unbedingt an dir, das hat mehr mit Chemie, sexuellen Vorlieben wie devot / dominant, Hautgeruch etc. zu tun. Dann gibt es schon mal keine körperliche Bindung mehr. Natürlich Daten deine Kontakte parallel und wenn dann eine mit mehr Attraktivität und Leidenschaft Daher kommt, dann wirst du abserviert. Bei mir waren meist andere Frauen im Spiel, wenn die Männer plötzlich Desinteresse zeigten.

Neben Attraktivität und Sex-Appeal ist Sportlichkeit gefragt, ein trainierter Körper, das kann man bis zum Exzess treiben. Es wird nicht offen gesagt, aber ein kleiner Po und schöne Beine, gepflegtes Dekollte sind die femininen Argumente, mehr als deine berufliche Ausbildung. Sind Haut und Haare gesund und strahlen? Ist dein Körper fit oder bist du immer müde und hast ein angeschlagenes Immunsystem? Ein Check-up bei Arzt und Heilpraktiker und Hautarzt bringt dich weiter (Zink-, Eisenmangel, Folsäure, Östrogene etc.) Ernährst du dich gesund?

Und natürlich die Familie, das Elternhaus, wo komme ich her? Wenn Uptown Girl auf Downtown Boy trifft, mag das Funken schlagen und prickeln, aber halten tut das eher selten. Meiner Erfahrung nach treffen sich die Männer gerne mit einer berufstätigen attraktiven Frau, wollen dann aber doch lieber eine, die wie ihre Mutti ist und ähnliche Wesenszüge mitbringt oder aus derselben sozialen Schicht kommt. Das weckt Wohlfühlerinnerungen. Auch sexuell erfahrene Frauen sind meist interessanter für Jungs in deinem Alter... Kritischer Punkt ist auch der Haushalt - ist deine Wohnung frisch geputzt und ordentlich aufgeräumt, wenn er vorbei kommt? Ist das Geschirr sauber und die Kleidung gebügelt?

Es bleibt nur weitersuchen und alleine ausgehen, ohne die Freundinnen, und eigene Lebenserfahrungen sammeln, sonst bleibst du weiter Single. Viel Glück!!!
 
  • #21
Ich stecke in derselben Situation. Oft habe ich nach Männern in meinem Alter gesucht und erkannt, dass sie nicht auf meiner Augenhöhe sind. Die einzigen Männer, mit denen das so war sind 5- 10 Jahre älter als ich. Da habe ich mich endlich angekommen gefühlt, als ob diese es endlich mit mir "aufnehmen" können. ;-)

Ich selbst bin auch selbstbewusst und habe schon viel im Leben erreicht wodurch ich sagen kann dass ich eine starke Frau bin. Aber zu sagen, dass Männer sowas generell abschreckend finden ist falsch.

Versuch es mal. Natürlich gibt es da auch manchmal Schwierigkeiten, aber eher weniger die, dass er denkt er wäre für dich nicht Manns genug.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Männer in der Altersklasse mehr Altlasten mit sich tragen, was ich allerdings nicht mal als etwas negatives sehe. Das macht nämlich oft irgendwann den wahren Charakter aus und zeigt, dass der gegenüber auch schon Erfahrungen im Leben gemacht hat und viel mehr Potential zu einer ernsten Beziehung statt für etwas lockeres hat.
 
  • #22
Es gibt wenig das die Milch so schnell sauer werden lassen kann, wie der drängende Wunsch unbedingt eine Beziehung, Liebe, verliebt sein etc. haben zu wollen.

Egal ob Mann oder Frau...wir wollen primär Bereicherungen in unserem Leben. Es könnte keinen größeren Unterschied geben, zwischen einer Frau die panisch unbedingt eine sog. Beziehung (möglichst schnelle, sichere, andauernde Bindung) will - und somit unfreiwillig sagt 'mir fehlt etwas...bitte fülle diese vermeintliche Lücke in meinem Leben' - und einer Frau/einem Mann der/die im hier und jetzt ist. Spaß an sich, am Lebem und auch an unserem Date und an mir hat.

Der Unterschied ist groß und quasi ein Gamechanger.

Ersteres schreckt viele Leute sofort ab. Wenn ich eine Frau kennenlerne, will ich zunächst einfach nur Spaß und eine gute Zeit. Und, nein...das bedeutet nicht zwangsläufig (ausschließlich) Sex.

Frauen die ich insgesamt wirklich attraktiv fand verhielten sich anders. Sie waren entspannt. Im hier und jetzt. Blickten also nicht nonstop ängstlich gen Zukunft oder sorgenvoll in die Vergangenheit. Und es wurde auch nicht über Beziehung, was ernstes (autsch) usw geredet und 'verhandelt'.

Beziehungen entwickeln sich. Man kann sie weder planen noch herbeireden. Etwas, das selbst deutlich reifere und ältere, erwachsene Menschen teils ihr Leben lang nicht nachvollziehen können.

Fang an eine gute Zeit zu haben und zu geben. Lern Leute kennen. Hör auf panisch Beziehungen zu suchen. Das ist so ziemlich das bremsendste Mindset das man an den Tag legen könnte. Verabschiede dich komplett davon.

Und du wirst dich wundern wieviel entspannter und gelassener du wirst. Und das ist sehr, sehr anziehend. Works better than magic.
 
  • #23
"Tut mir leid, aber mit uns passt es nicht" oder "zu dir passt ein richtiger Mann" oder "ich glaube ich bin leider nicht der Richtige für dich".

Das liegt daran, dass die meisten Männer in der Regel sehr viel schneller einschätzen können, ob diese Frau nun zu ihnen passt, oder nicht. Solche Aussagen gehören zum ganz normalen Prozess des Kennenlernens dazu. Du solltest eher lernen, damit umzugehen. Dass es nicht passt, heißt nicht, dass du verkehrt bist.


Warum glaubst du, dass diese Info wichtig ist? Vielleicht machst du den Fehler, den viele Frauen machen. Du denkst, was DIR an einem Mann gefällt (nämlich beruflicher Erfolg), gefällt den Männern ebenso an DIR, als Frau. Nein. Ein richtiger Mann möchte eine richtige Frau. Kein Mannsweib, die ihre vermeintliche Stärke vor sich her trägt wie ein Aushängeschild. Wirklich starke Frauen machen da nämlich kein Gewese darum, sondern leben einfach und müssen ihre Stärke nicht ständig betönen. Es gibt sogar Studien, nach denen Beruf und Erfolg der Frau für Männer viel weniger wichtig ist, als umgekehrt. Der Marktwert einer Frau wird im Wesentlichen von ihrer Jugendlichkeit und Attraktivität bestimmt.

Und dann gibt es da noch einen Faktor, der meiner Meinung nach gerne mal übersehen wird. Nämlich der Zufall und das Glück. Die Begegnung muss nämlich stattfinden. Suche deinen Zukünftigen nicht in der Disko, wenn du selbst nicht gern in Diskos gehst. Und suche nicht im Internet, wenn du dich nicht wie eine Ware fühlen möchtest. Wechsel das Umfeld.

w(29)
 
  • #24
Hallo MiA7

Ich habe das Gefühl, Du bist ein Opfer der SMS, Facebook und all dem oberflächlichen Schrott, mit dem Mann (und auch Frau) heute kommuniziert. Sobald es darum geht, sich einzulassen, ergreift MANN die Flucht. Ich habe schon mehrere Fragen (alle von Frauen) gelesen, die in etwa das gleiche schilderten.

Spontan kam mir in den Sinn, zu einer Partnervermittlung zu gehen, wo eine lebende Person Dich berät (kostet einfach etwas), einfach damit Du weisst, ob bei Dir irgendwelche Sachen abschrecken. Weisst Du, die Standardantworten der Männer beziehen sich immer auf die Männer selbst, aber offensichtlich hat keiner Dir klar gesagt, was nicht stimmen soll mit Dir.

Persönlich habe ich auch das Gefühl, dass Du einfach eine tolle Frau bist und Dich nicht mit dem oberflächlichen Mainstream abgibst. Einige Hinweise, wonach Du weiblicher sein solltest, Dich etwas zurücknehmen solltest finde ich völlig daneben. Vom Alter her könntest Du meine Tochter sein und wenn dem so wäre, würde ich nie wollen, dass sich meine Tochter verbiegt, nur um an einen Mann zu kommen.

Ich finde, mit Dir ist alles in Ordnung, ich kann mich auch dem Rat anschliessen, die Altersgrenze nach oben zu verschieben, sagen wir so gegen 40. Da solltest Du etwas Reiferes finden.

Machs gut und lass Dich ja nicht verändern!

Kurt, 50
 
  • #25
ich, w, 29 Jahre alt bin seit längerem Single. Jeder fragt mich auch warum das so ist - ich mich mittlerweile selbst auch. Manchmal verstehe ich die Männer auch nicht...wenn mir jemand gefällt und man hat sich auch öfter getroffen, bekomme ich oft zu hören so ähnlich "Tut mir leid, aber mit uns passt es nicht" oder "zu dir passt ein richtiger Mann" oder "ich glaube ich bin leider nicht der Richtige für dich".

Absagen gehören doch zum Dating dazu. Man muss sich doch beidseitig mehr als gefallen, damit daraus eine Partnerschaft entstehen kann. Um dein Problem besser einordnen zu können, solltest du mal angeben, seit wann du eine Partnerschaft suchst, wie viele Dates du hattest, wo du deine Männer kennenlernst usw.

...mich verletzt das und ich frage mich aus welchem Grund viele Männer so auf mich reagieren.

Sorry, wenn dich Absagen verletzen, dann bist du doch nicht so (selbst)sicher, wie du hier vorgibst. Wenn du selbstsicher wärst, dann wüsstest du, dass Absagen ganz normal zum Dating gehört. Du würdest doch auch nicht mit jedem Mann eine Beziehung eingehen wollen, nur damit dieser sich nicht verletzt fühlt.

Ich bin attraktiv - ohne nun arrogant zu wirken. Bin beruflich sehr erfolgreich und sicher.

Womit bist du denn so wahnsinnig erfolgreich im Beruf? Sorry, in deinem Alter ist man Berufseinsteiger. "Beruflich sehr erfolgreich" definiere ich einen Job mit langjähriger Leitungserfahrung in einem Spezialgebiet.

Dass dir attraktiv und beruflich sehr erfolgreich als erwähnenswert erscheinen, zeigt vielleicht schon die Richtung deines Problems an. Denke doch mal an wirklich positive Charaktereigenschaften, die dich als Mensch auszeichnen und einzigartig machen.

Wie verliebt sich ein Mann?
Bzw. worauf kommt es an, dass ihr langfristig mit einer Frau zusammen sein wollt?

Diese Fragen wirken doch sehr, sehr unreif. Es gibt dafür logischerweise und glücklicherweise kein Patentrezept. Du solltest erst mal als Person wachsen, denn du definierst dich bisher sehr über das Außen. Wenn du charakterlich gewachsen bist, dann ziehst du automatisch auch passende Partner an und fühlst dich durch banale Absagen nicht in Frage gestellt.
 
  • #26
Warum man länger Single ist? Das liegt ganz klar an der heutigen Wisch- und Weggesellschaft a la Tinder und Co.
Alle meinen hinter der nächsten Ecke, wartet die noch perfektere Traumfrau, die noch schöner ist, noch mehr Sex will, die noch besser putzen + kochen kann etc.

Schon öfter selbst erlebt. Viele suchen die eierlegende Wollmilchsau und meinen dass Frau froh sein kann sie zu bekommen und den einzigen Beitrag, den sie zu einer funktionierenden Beziehung zu leisten hätten, wäre ihre bloße Existenz #denk.

Sei froh, dass diese Männer dir ihr wahres Gesicht frühzeitig gezeigt haben. Ich stimme Vielen hier zu, das ist eine lahme Ausrede, sie stehen einfach nicht auf Dich und wollen es Dir aber, nach ihrer Auffassung,
etwas schonender beibringen.

Aber sei Dir gewiss, einige dieser Herren werden in ner stillen Minute sicher denken, hätte ich sie mal nicht so vorschnell und oberflächlich abgesägt... Wirklich warmherzige und tolle Frauen liegen nämlich nicht auf der Straße rum, auch wenn Viele das denken, aber dann ist es zu spät.

Alles Liebe.
 
  • #27

Das ist völlig irrelevant. Das interessiert kaum einen Mann.

Du bist eine attraktive, beruflich sehr erfolgreiche, selbstsichere und humorvolle Frau. Ich kann mir vorstellen, dass die Männer dich als höherrangig empfinden. Sie suchen wohl eher jemanden mit weniger Selbstvertrauen, die bewundernd zu ihnen auf blickt oder höchstens eine gleichrangige Frau.

Ja, und dann kommt gleich reflexartig eine solche Antwort. Ich frage mich: Glauben die Frauen das wirklich, oder ist das reine Rhetorik? Darum in aller Deutlichkeit: Beruflicher Erfolg und derlei Dinge "schrecken" keinen Mann "ab"; kaum ein Mann hat "Angst" vor einer Frau, weil sie eine gute Ausbildung und/oder einen guten Beruf hat. Den meisten ist es schlichtweg egal – es kommt auf andere Dinge an! Und statt sich zu fragen, was "frau" an sich evtl. ändern/verbessern könnte, versteift "frau" sich dann auf dieses überhaupt nicht zielführende und völlig an der Realität vorbeigehende "Ich-bin-so-erfolgreich-und-darum-haben-die-Männer-Angst-vor-mir"…
 
  • #28
Der Chat ist von 2017.... und dass es keinen Mann interessiert, was man beruflich macht und ob man erfolgreich ist, kann ich so gar nicht bestätigen.
Kommt allerdings drauf an, was der Mann selber macht und ob er eine Frau ertragen kann, die erfolgreich IST.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer vor allem dann Interesse haben, wenn ich keine Zeit habe, kein Interesse habe und sie auf der Prio-Liste so an Platz 38 rangieren..... das mögen sie nicht und dann strengen sie sich total an.
Neulich habe ich einem Mann nach einem Date gesagt, dass ich unser Date total nett fand und ich ihn toll fand.... ab diesem Zeitpunkt hat er sich total zurückgezogen ...
Ich habe mit dem Credo "Ich Göttin - Du Wurm" mehr Erfolg gehabt - ist zwar fies, aber irgendwie haben Männer gleich mal Schiss, wenn eine Frau einen gleich beim 1. Date gut findet - die wollen eben doch immer wieder alle erobern und sich anstrengen müssen - je weniger sie sich anstrengen müssen, umso weniger ist die Frau wert.
 
  • #29
dass es keinen Mann interessiert, was man beruflich macht und ob man erfolgreich ist, kann ich so gar nicht bestätigen. Kommt allerdings drauf an, was der Mann selber macht und ob er eine Frau ertragen kann, die erfolgreich IST.

Sie bedienen nur das von mir entlarvte Narrativ weiter, ohne es zu merken. Was mich angeht: Ich bin Universitätsprofessor in leitender Funktion – die Frau, die ich nicht "ertragen" könnte, weil sie "erfolgreich" ist, kann es gar nicht geben.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer vor allem dann Interesse haben, wenn ich keine Zeit habe, kein Interesse habe und sie auf der Prio-Liste so an Platz 38 rangieren.

Schön für Sie. Bei mir kämen Sie damit nicht weiter. Eine Frau, die keine Zeit für mich hat, interessiert mich nicht. Ich würde kurz milde lächeln und Sie dann aus meinem Gedächtnis streichen.
 
  • #30
Das ist wieder eine Pauschalisierung um es sich einfach zu machen.
M+F sind gleichberechtigt, und jeder kann und soll sich anstrengen. Warum soll sich ein Mann zurückziehen wenn er hört dass man ihn gut findet?
Warum sollte ich eine Frau als erstrebenswert erachten wenn sie mich wie einen Wurm behandelt?
Die Ursache für seinen Rückzug kann sehr viele Ursachen haben. Möglicherweise hatte er vom Date einen anderen Eindruck als Du.
M/50
 
Top