Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #91
Hier noch mal die Fragestellerin!
Gut, dass ich manche Berufsgruppen als "Looser" bezeichnet habe, war ein wenig überspitzt... Trotzdem: es ist einfach meine Meinung, dass Leute, die sich mit einem Job als kleiner Angesteller, Handwerker, etc. zufrieden geben, nicht genug aus ihrem Leben zu machen...das ist dann entweder mangelnder Ehrgeiz, mangelnde Intelligenz oder aber einfach nur Bequemlichkeit.

Wie dem auch sei, attraktiv sind solche Jobs jedenfalls nicht!


Du bist bereits ohne das Titelzeugs "total" dünkelhaft , ich frag mich wie das mit selbst erworbenen Titeln wäre. Du bist das beste Beispiel für Titelhörigkeit, Du schaust zu Leuten mit Titel auf , auf Leute ohne Titel herab und beklagst Dich wenn auf Dich herabgeschaut wird....

Ich bin sehr froh in einem Land zu leben, in dem akademische Titel nicht in den Pass eingetragen werden und generell nicht sooooo wichtig sind wie in Deutschland. Nicht für die die sie haben und nicht für die die sie nicht haben.....
 
G

Gast

Gast
  • #92
Hier nochmal #17: Mit Sicherheit ist einiges an Einstellung und Verhalten der Fragestellerin rätselhaft. Ich finde nur den Ton anderer hier etwas aufgeregt und streng für so eine Lapalie. Das meinte ich auch mit Humor. Für mich bedeutet Humor nicht, dass man zum Lachen in den Keller geht und einen Witz vorher als solchen kennzeichet, sondern z.B., dass man auch über eine gewisse Selbstironie verfügt und nicht alles so furchtbar ernst nimmt.

Was ist denn letztlich passiert, außer dass der Mann weit gefahren ist. Es ist ja völlig egal für das Thema, wie oft der einzelne nun über das Internet belogen wurde. Aber zu erwarten, dass jeder im Internet ehrlich ist, halte ich für sehr naiv. Vor einem persönlichen Treffen würde ich mir nie allzu große Erwartungen ausmahlen, sondern es erstmal locker angehen. Dass manche hier mit dem BGB argumentieren, lässt schon tief blicken. Es gibt wirklich weitaus wichtigere Probleme.
 
G

Gast

Gast
  • #93
Ich möchte die FS auf jeden Fall in Schutz nehmen. Krankenschwester gehört leider zu Klischee-Berufen "süss, sexy, aber doof" und ich vermute in der harten I-Net-welt zieht gerade dieser Beruf viele falsche Leute an. Andererseits, wenn ich mich als Frau mit einem netten & sympatischen "Arzt" treffe, der sich später als Sanitäter entpuppt, würde ich evtl. auch das Treffen abbrechen. Es ist eine Spekulation, ob dem Staatsanwalt um die Lüge, oder um den Beruf geht, es kann auch BEIDES sein, genau wissen wir das nicht. Aber gerade bei seinem, übrigens auch sehr "sensiblen" Beruf, tippe ich auf die Lüge. Auf jeden Fall sollte die FS den Beruf richtig angeben, oder z.b. "Krankenschwester mit Weiterbildung" o.ä., wenn es stimmt. Und auch im Profil deutlich zeigen, dass man mit einer selbstbewussten und intelligenten Frau zu tun hat. Hätte ich Kontaktdaten vom Staatsanwalt gehabt, würde ich mich anstelle von FS nochmal privat bei ihm entschuldigen und den Hintergrund meiner Lüge deutlich erklären, mehr kann sie jetzt sowieso nicht tun. Wie er darauf reagiert, ist natürlich seine Sache. Soviel ich weiss, haben auch Staatsanwälte einige berufsbezogene "Eigenschaften", die sie manchmal zu komplexen Zeitgenossen machen.
 
  • #94
Hätte ich Kontaktdaten vom Staatsanwalt gehabt, würde ich mich anstelle von FS nochmal privat bei ihm entschuldigen und den Hintergrund meiner Lüge deutlich erklären, mehr kann sie jetzt sowieso nicht tun. Wie er darauf reagiert, ist natürlich seine Sache.
Das ist wirklich ein ganz besonders guter Vorschlag! - Natürlich sollte sie dann für die Erklärung genau die gleichen Worte/Texte verwenden, wie hier in ihren Beiträgen. *Ironie off*
 
G

Gast

Gast
  • #95
Hier noch mal die Fragestellerin!

Wieso wird mir hier denn städnig Dünkel unterstellt, nur weil ich versuche, etwas aus meinem Leben zu machen... Ich habe eben nun einmal konkrete Vorstellungen an einen geeigneten Partner, von denen ich nicht unbedingt ohne Not abweichen will... Okay, wenn ich im wirklichen Leben einem Nicht-Akademiker begegne, will ich nichts ausschließen. Hier in der wirtuelllen Welt des Internets sind meine Anforderungen aber eben etwas höher...

Warum ich einen niveauvollen Richter oder Staatsanwalt oder auch Arzt und keine kleinen Angestellten möchte?... Weil solche Leute nach meiner Erfahrung absolut keinen Ehrgeiz haben (mein Bruder ist auch so einer)... Morgens um 8 gehts zur Arbeit, um 16 Uhr gehts nach Hause. Anschließend setzt er sich in seiner kleinen Wohnung oder in seinem Reihenhaus vor den Fernseher und am nächsten Tag gehts auf neue los... Das ist einfach ziemlich öde. Und die Aufsteigschancen sind in der Regel auch begrenzt, so dass gar keine Perspektive für eine bessere Position vorhanden ist...(zudem ist es doch recht stumpf, jeden Tag den gleichen monotonen Papierkram zu erledigen)
Bei Informatikern ist es so, dass es nach meiner Erfahrung so, dass es sich häufig um blasse Typen mit Brille handelt, karierte Hemden, lange Haare, und hocken den ganzen Tag vorm PC und unterhalten sich mit ihren Kumpels über die neueste Viren-Software.... Sorry, aber das muss ich mir nicht antun! Informatiker sind für mich persönlich ein absolutes No-Go! Und die Erfahrungen die ich hier gemacht habe... (bekomme recht viele Anfragen von Informatikern) bestätigen leider alle Klischees. Tut mir leid, ist einfach meine persönliche Meinung.
Einen Handwerker möchte ich auch nicht unbedingt... Stelle es mir gerade vor, wenn abends ein durchgeschwitzer Maurer nach Hause kommt, mit ner Bierpulle und ner Bildzeitung in der Hand, und sich anschließend vor den Fernseher setzt und von mir bespaßt werden will... Dazu kommt, dass sich auch die Handwerker-Kumpels nicht gerade durch niveauvolle Gespräche auszeichnen, sondern eher durch plumpe Witze und Rumgeprolle... Das ist kein Klischee. Die Anfragen hier bei EP unterstützen diesen Eindruck einfach... (habe erst heute ne Anfrage von einem Baggerfahrer bekommen, der im Unterhemd verschwitzt auf seinem Bagger sitzt) Das brauch ich nicht!

Ein Akademiker wie ein Richter dagegen... der kommt nachmittags nach Hause, kann mir von seinem interessanten Job erzählen, kann über anspruchsvolle Themen diskutieren, hat niveauvolle Freunde, geht mit mir vielleicht auch ab und an mal ins Theater. DAS sind einfach die Männer, für die ich persönlich mich interessiere! Aber gut, jeder hat ja andere Vorlieben

Die Fragestellerin!
 
G

Gast

Gast
  • #96
#92 an #93. Ich gehe davon aus, dass die FS Ihren Fehler begriffen hat. Und bitte nicht vergessen, sie ist 26! Und vielleicht wird sie eben wegen dieser Geschichte hier , später doch zu Ärztin. Ehrgeizig ist sie auf jeden Fall und das ist schon ein guter Anfang. Denke mal, das ist das Thema, mit dem sich die FS auseinandersetzen muss und ich wünsche ihr viel Glück dabei! w,36
 
  • #97
manno fs, hier im forum wird man schon beim flunkern seines alters gekreuzigt! da kommst du mit deiner räuberpistole und wunderst dich sicher, das alle über dich herfallen!

apropos dummheit...wenn man sich schon als ärztin mit doktortitel ausgibt, dann sollte man schon wissen, worüber man promovierte.

allein schon die konstellation: 26 J(!), fertig studiert, dorktor in der tasche und am arbeiten...das nenn ich mal schnell durchgestartet! das provoziert doch schon direkt die nachfrage...und sei es nur, um seiner bewunderung ausdruck zu verleihen. bei so einer -offensichtlichen- frage schon einzuknicken, wirkt nicht gerade intelligent...aber belustigend:)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[Die Moderation: Nehmen wir doch MadMax' letzten Satz als Schlußwort. Das Thema wurde erschöpfend behandelt.]
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top