G

Gast

  • #1

Warum ist sie so unverschämt und ungerecht?

Seid fast 5 Jahren habe ich eine Beziehung mit meiner Lebenspartnerin. Wir beiden sind geschieden, sie hat 2 Kinder und ich ebenfalls. Mit allen 4 Kindern haben wir vor 2 Jahren ein neues Zuhause gekauft. Ihre Vorstellungen von Erziehung kollidierten immer öfters mit meinen, obwohl ich immer versucht habe in dieser Patchworkfamilie einen gemeinschaftlichen Konsens zu finden. Nun ist die Beziehung sogut wie am Ende. Ich bin vorerst aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, meine Kinder leben z. Z. wieder bei ihrer Mutter. Das Haus soll auch aus finanziellen Gründen verkauft werden, für sie ist es das Traumheim, entsprechend antikooperativ unterstützt sie den Verkauf . Meine Lebenspartnerin droht mir jetzt wie mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Sie will absolute Ruhe vor mir, beschimpft mich und kann aber nicht das SMS-schreiben an mich lassen. Dann werden mir angebliche andere Männer und Verabredungen vorgesetzt, die rein fiktiv sind. Muss man das verstehen? Danke für Infos.
 
G

Gast

  • #2
Nein das musst du nicht verstehen. Ich kann dir nur zur absoluten Funkstille raten. Keine Antwort auf ihr SMS. Das wirkt manchmal Wunder.
 
G

Gast

  • #3
Irgendwie solltest du noch einmal ein klärendes Gespräch mit deiner Ex-Partnerin suchen. Offensichtlich hast du sie sehr verletzt. Du versuchst dir alles rational zu erklären, aber wie wäre es mit ein wenig Empathie für deine Ex-Lebensgefährtin?
Umsonst reagiert keine Frau so irrational. Vielleicht denkt sie, dass du unverschämt und ungerecht bist.
 
G

Gast

  • #4
Dieses Handeln hört sich nicht an als würde es von einer erwachsenen Frau kommen. Sehr kindlich hilflos so ein Verhalten.
Ihr (beide) solltet unbedingt eine gemeinsame Erwachsenen-Ebene herstellen um Eure Zukunft (egal ob gegtrennt oder gemeinsam) zu besprechen und zu planen.

Deine Partnerin verliert nicht nur ihren Partner, die neue Patchworkfamilie, sondern auch ihr Zuhause, welches sie offensichtlich sehr schätzt. Nun, wer etwas will, muss auch etwas dafür tun.
Solange sie so emotional unsicher und kindisch handelt, musst Du leider den Erwachsenen-Part übernehmen. Stelle sie nicht vor vollendete Tatsachen (Hausverkauf, Auszugstermin etc.) sondern sprich mit ihr. Ggf. auch mit einem Vermittler. Hole sie auf Deine Ebene. Ihr muss klar werden, dass sie Verantwortung für sich und ihre Kinder hat. Da nutzt so ein bockiges Verhalten wenig.
 
G

Gast

  • #5
....Seid 5 Jahren, lebt Ihr beide in dieser Konstellation und JETZT erst willst Du merken, wie diese Frau....offensichtlich, mit diesem Konflikt umgeht/ tickt ???.. Der wahre Charakter eines Menschen zeigt sich immer in Krisensituationen....Wie alt seit Ihr 2...Wenn ich in diesem Forum unterwegs bin, als Aussenstehende, wird mir immer wieder/ mehr klar, warum ich Single bin.. Einfach nur traurig, so ein Umgang...Oftmals bin ich über die Partnerwahl erstaunt. Je komplizierter ER/SIE, je "unberechenbarer" das Verhalten, desto eher ist dieser Mensch dann was ganz besonders Reizvolles...

Wenn Sie das Haus behalten will, ist Ihr hoffentlich klar, welche Kosten SIE (und das verstehe ich unter gleichberechtigter Partnerschaft), zu tragen hat. Sonst aus die Maus. Ne nette Wohnung tut´s auch... Wie selbstzentriert, naiv und egoistisch muss man denn sein..

Offenbar sind nach Trennungen aber viele Frauen soo gestrickt (sorry, breche hier für meine Spezies keine Lanze)...

Wenn SIE arbeiten geht und es sich leisten kann, kein Thema....

w (43)
 
G

Gast

  • #6
Wenn Dir das Haus zur Hälfte gehört beantrage doch einfach die Zwangsversteigerung des Hauses. Das sollte gehen. Dann ist erst mal schluß mit Lustig und Du hast für die Dauer des Verfahrens ein Druckmittel gegen sie (1-2 Jahre). Rede mal mit einem Fachanwalt für Familienrecht über die Details
 
G

Gast

  • #7
Danke für eure Antworten:
Ich habe oder möchte ihr das Traumhaus nehmen, so ihr Argument.
Ich wehre mich dagegen, wir sind nicht verheiratet, dass ich für alle finanziellen Angelegnheiten aufkommen soll. Aber das ist nicht das schlimmste für mich. Viel schlimmer finde ich die permanenten und bösen Beleidigungen. Habe versucht mit ihr einen Konsens zu finden, aber null Chance im Augenblick. Zu Antwort 1 und 2 kann ich nur sagen, dass ich das versuche und z. Z. zu 90% schaffe. Je weniger ich antworte, desto schlimmer werden die Beleidigungen und Drohungen.
 
G

Gast

  • #8
Antwort vom Fragenden
möchte sie hier nicht abwerten, aber das Verhalten, was sie zeigt ist weniger als das von einem 10-jährigem Kind. Nichts, aber auch garnichts mehr von Vernunft.

Das Haus kann sie nicht halten, viel zu groß und kostenmäßig auch nicht.

Aber was geht in dieser Frau vor...ist es nur ihre Gekränktheit und verletzter Stolz?
 
G

Gast

  • #9
Ich kann mir kaum vorstellen das dies :
"Ihre Vorstellungen von Erziehung kollidierten immer öfters mit meinen, obwohl ich immer versucht habe in dieser Patchworkfamilie einen gemeinschaftlichen Konsens zu finden.!" der einzige Streitpunkt sein soll.
Hatte Sie kein Interesse an einer gemeinsam getragenen Vereinbarung in den strittigen Punkten ?
Konnte das so eskallieren ? Falls es nicht absolut zu spät ist würde ich versuchen zu deeskalieren.
Wird hier aus einer "kleinen ?" Differenz gleich ein "Weltkrieg" gemacht ? M 53 J
 
G

Gast

  • #10
Lieber Fragesteller

Nee, verstehen musst Du das nicht. Es zeigt nur, wie unreif Deine Partnerin doch ist. Wenn es Dir wichtig ist, Dich im Guten zu trennen, solltet ihr vielleicht einen Mediator einschalten. Vielleicht gelingt es euch mit seiner Hilfe, euch gütlich zu trennen. Einen Versuch wäre es wert.

Das SMS-schreiben würde ich völlig ignorieren. Sie versucht halt, Dich gefühlsmäßig zu treffen. Weil sie verletzt ist. Das ist ihre Rache. Meint sie zumindest. Ich weiß ja nicht, was das bei Dir auslöst.

Die kleine Kaktee
 
G

Gast

  • #11
ja das ist das Problem 1-2 Jahre für eine Zwangsversteigerung.
Habe alles versucht in ihrem Sinne, also das sie finanziell ( ist zu 50% mit drin ) fast mit +- Null heraus kommt. No Chance.
 
G

Gast

  • #12
Nun, das Traumhaus kann sie doch behalten. Dann soll sie ihre finanziellen Angelegenheiten entsprechend regeln.
Oder gibt es nachvollziehbare Begründungen ihrerseits, warum Du dafür aufkommen solltest?

Ihr wart eine Weile zusammen, jetzt geht es nicht mehr. Jeder geht seiner Wege und gestaltet seine Zukunft nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen.

Beleidigungen finde ich echt armselig. Drohungen? Womit kann Sie dir drohen?

Solange Du die SMS beantwortest, hat sie das Gefühl noch einen "Draht" zu Dir zu haben. Das scheint ihr wichtig zu sein. Dadurch bist Du kontrollierbar.
Wenn Du nicht auf die SMS eingehst, entziehst Du Dich der Kontrolle und sie weiß nicht was los ist. Dann geht ihre Fantasie mit ihr durch und sie wird noch böser.


Sorry - aber da hast Du Dir wirklich ein Früchtchen ausgesucht.
Ich mache in meinem Umfeld immer wieder die Beobachtung, dass Männer sich das grösste Biest von allen aussuchen und dann stolz auf ihre Eroberung sind. Und dann wundern sie sich, wenn sie selber das Opfer vom Biest werden.
 
G

Gast

  • #13
zu # 8: nur wenn ihre Votrstellungen zum Tragen kommen. Leider ist das so, ein keines Feuer wird, wenn sie ihren Willen nicht bekommt zum Flächenbrand.

zu # 9: die SMS mit allen Beleidigungen haben mich anfangs sehr getroffen, jetzt prallen sie schon mehr an mir ab.

zu # 11: ja, weil wir es zusammen gekauft haben, meint sie, ich müsste sie jetzt aushalten.
sie meint mich durch eine eigene Insolvenz fertig machen zu können. Ich weiß, das ich aufgrund meiner eigenen positiven Situation für die finanziellen Dinge belangt werde und dadurch sehr viel verlieren kann.
 
G

Gast

  • #14
@ Fragesteller

Wieso liest Du die SMS denn überhaupt? Vielleicht wäre es im Moment angebracht, nur noch schriftlich miteinander zu korrespondieren.

Ich finde, Du solltest dich besser schützen.

Die kleine Kaktee
 
G

Gast

  • #15
Bespreche das mit deinem Antwalt und lass den deine Interesse wahr nehmen, alles andere macht keinen Sinn. Da es scheinbar keine gemeinsamen Kinder gibt sollte der Verkauft und Übertragung, je was vereinbart wird,schnell über die Bühne gehen
Susanne
 
G

Gast

  • #16
danke für die Infos.
Werde mich Dienstag mal mit einem Juristen unterhalten.
Kleine Kaktee, SMS sind auch Schriftverkehr...:), aber ich weiß, was du mir sagen wolltest...
 
G

Gast

  • #17
@ 15

Ich drück' Dir ganz doll die Daumen. Aber sei vorsichtig bei dem Juristen - bleib' bei Deiner Strategie, fair zu sein, das finde ich nämlich ganz, ganz toll von Dir!

Die kleine Kaktee
 
G

Gast

  • #18
@16
ja mal schauen was alles so noch machbar ist, ich weiß, dass das der einzig vernünftige Weg ist...
hört sich vielleicht doof an, aber ich wünsche mir auch für sie, dass endlcih Vernunft ein kehrt.
Auch ihr Verhalten frisst sie irgendwann auf...und dann kann es noch schlimmer werden...
und weisst du was das schlimmste im Augenblick ist, dass sie wirklich wie ein kleines Kind ist, und alle, die ihr noch nahe stehen, vorschiebt nach dem Motto, der hat gesagt und ....
sie selber sich nicht die Finger verbrennen will.
 
G

Gast

  • #19
@ 16

Hey, sie kann im Moment nicht dafür. Sie ist einfach außer sich, weil sie so verletzt ist. Das soll jetzt aber keine Entschuldigung sein. Vielleicht kriegt sie sich ein bißchen ein, wenn ein unbeteiligter Dritter dazwischen ist. Deswegen ja auch mein Vorschlag mit der Mediation.

Ja, ich kann mir vorstellen, das Du sie im Moment wie ein Kind findest. Sie verhält sich ja auch so. Ich denke, bei der momentanen Situation kannst Du DIch auf den Kopf stellen - sie kann das einfach nicht annehmen. Aber das keiner, der ihr nahe steht, auch sieht, das Du doch eigentlich alles fair beenden willst, das wundert mich.

Die kleine Kaktee
 
G

Gast

  • #20
@ 18

hört sich vielleicht ein bißchen arrogant an, aber ich weiß durch mir nahe stehenden Leuten, dass sie im Augenblick versucht mich bei allen bloß zu stellen. Und die ihr nahe stehnden werden das auch erst einmal so annhehmen und glauben. Und ich werde dem nicht entgegen wirken.

Macht auch keinen Sinn, denn das wird noch mehr Öl ins Feuer gießen.
Ich weiß, welche Unwahrheiten sie erzählt und das wissen auch einige andere.
Also muss sie es erst einmal so weiter machen, bis andere sie auf den Boden der tatsachen zurück holen.
 
G

Gast

  • #21
so kleine Kaktee,

geh mal raus...danke dir und allen anderen für eure Antworten.

Tschö