• #1

Warum kann er sich trotz Liebe nicht entscheiden?

Hallo,

ich brauche ein bisschen Hilfe, weil ich mit der Situation nicht mehr klarkomme.
Also, ein Kollege und ich haben uns trotz Altersunterschied heftigst ineinander verliebt und relativ schnell von Liebe gesprochen. Er ist seit 34 Jahren in einer Beziehung und ist sich nach zwei Wochen natürlich noch nicht sicher gewesen, was er wollte. Er sagt, ich bin seine Traumfrau und dass wir eine absolute Symbiose miteinander haben, viel mehr als seine Freundin und er... Irgendwann war er sich sicher, dass er seiner Freundin beichten wollte, was passiert ist und die Beziehung zu ihr Richtung Freundschaft bringen wollte. Sie waren im Urlaub und sie war logischerweise ziemlich verletzt. Den letzten Schritt, das Schlussmachen, hatte er im Urlaub noch nicht vollzogen und ich habe logischerweise und auch dummerweise ein bisschen Druck gemacht. Ich saß zuhause und er hat mit mir vorher schon durchgesprochen, wie wir leben wollen, wo wir Urlaub machen... einen kompletten Lebensplan eben. Nun sind die beiden zwei Wochen zurück, die Beziehung läuft weiter, sie kämpft nicht mal wirklich und er sagte mir vor einer Woche, dass er uns beide liebt auf verschiedenen Ebenen, aber dass er das alles gerade nicht kann mit mir und wieder schwankt. Ich empfinde momentan den größten Schmerz, den ich jemals empfunden habe, weiß aber nicht, ob ich bleiben oder gehen soll, weil ich natürlich hoffe, dass sich das Blatt noch einmal wendet. Er sagt auch, er tendiert momentan wieder zum alten Leben, aber es könnte sich ja alles noch ändern. Er hat auch große Bedenken wegen des Altersunterschieds und kann sich einen Abschied aus seinem alten Leben momentan nicht vorstellen. An seiner Freundin schätzt er das Vertraute, dass sie sich ewig kennen, das ganze gemeinsame Umfeld, auch wenn sie Beziehungsarbeit abblockt, die dringend nötig wäre, wenn das weiter laufen sollte... Mich liebt er intensiver und mehr, wir passen besser zusammen, wir haben die gleichen Interessen und sind sehr leidenschaftlich und es ist für uns beide die "große Liebe"... Kann Gewohnheit wirklich so viel mehr wert sein als die größten Gefühle? Was mache ich mit meinem Schmerz? Ich bin jetzt die nächste Zeit wieder Affäre, bei der "noch alles offen ist", was ich eigentlich nicht wollte, aber es wird der einzige Weg sein, ihm nahe zu sein...
 
  • #2
Das ist reines Strohfeuer seinerseits und ganz sicher keine Liebe. Das wird nur zu einem Ergebnis führen - dass du am Ende leidest und er bleibt da, wo er sei 34 Jahren (!!!) ist, bei seiner Partnerin. Ich bin ziemlich sicher, dass du nicht die erste bist, bei der er in all den Jahren ein bisschen Abwechslung gesucht hat. Da du jung bist kann er was von Liebe "schwafeln". Komm zu dir und beendet diese unsägliche Geschichte.
Das willst du natürlich nicht hören deshalb mein Rat (b) für alle, die nicht hören und deshalb fühlen müssen - mach weiter so und warte auf das Ergebnis. Vielleicht lernst du was fürs Leben.
Sorry, dass ich so hart bin.
 
  • #3
Liebe FS,
dieses Thema ist hier in regelmäßigen Abständen zu lesen und das Forum wird sich einig sein: das wird nichts! Wäre es so, wie Du schreibst, hätte er sich längst getrennt, hätte es kein Halten von seiner Seite aus gegeben. Das ist der Preis einer Affäre. Viel Schmerz und viel Leid.
Doch ich kann Deinen Schmerz so gut verstehen und die vielen Fragen die Du hast. Da ich selbst einmal in dieser Situation gewesen bin. Auch er wollte sich trennen etc. das ganze Programm. Zum Schluß siegte die Gewohnheit, mangelnder Mut und Entschlußlosigkeit.
Ich kann Dir nur raten: lass´ihn los. So schmerzhaft das für Dich sein wird, es wird keinen anderen Weg für Dich geben. Eine Trennung tut weh und wenn es sich wie die große Liebe anfühlt umso mehr. Doch es geht vorüber. Es geht weiter, wie es immer weiter geht im Leben. Alles Gute für Dich .
 
  • #4
Mich liebt er intensiver und mehr, wir passen besser zusammen, wir haben die gleichen Interessen und sind sehr leidenschaftlich und es ist für uns beide die "große Liebe"...

Sorry, das so hart zu sagen: Das ist Unsinn! Wäre dem tatsächlich so, dass er Dich lieben würde, dann würde er Dir das nicht antun.

Im besten Fall lügt er sich selbst was vor - aber das hilft Dir auch nicht weiter. So schmerzhaft und schwer es für Dich ist: beende die Beziehung. Oder finde Dich mit der Rolle der Geliebten ab, falls Du das unbedingt brauchst.

Hoffnungen brauchst Du Dir keine machen, denn selbst wenn irgendetwas passieren sollte, das ihn zu Dir treibt (zB weil ihm seine Freundin den Laufpass gibt): wer sich so verhält, hat keinen Charakter - und so jemand wird Dir immer nur Herzschmerzen bereiten.

Alles Gute für Dich!
 
  • #5
Ich bin jetzt die nächste Zeit wieder Affäre,
und die bleibst du auch wenn du nicht konsequent beendest.

Mit ihm sind die Hormone durchgegangen und nun ist er wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Die Wolke 7 ist weiter gezogen. Nichts weiter ist es!

Er liebt dich nicht, definitiv nicht, denn sonst würde er seine Partnerschaft beenden und mit dir neu anfangen. Die Vergangenheit und der Rattenschwanz daran wäre ihm egal. Deshalb glaube nicht dieses Gerede a la: "Ich will nicht neu anfangen...etc. etc."

Sei stark und steige aus, sofort!
 
  • #6
Junge, liebe FS,

für mich als Ü50 Frau schon damals in deinem Alter absolut unvorstellbar, auch wegen meiner Würde und Stolz, sich in einen viel älteren Mann zu verknallen, erotisch waren für mich ältere Männer so was von uninteressant, die habe ich nicht mal angeschaut, der Mann dazu so lange in einer Beziehung ist und nur Süssholz erzählt, aber nicht richtig handelt.

Was willst du mit so einem Typen? Der betrügt dich, der betrügt seine langjährige Beziehungsfrau,, manipuliert dich, indem er wieder Süssholz raspelt, kommt bei seinem männlichen Kollegen sicherlich gut weg, was er trotz seines Alters für ein toller Hengst ist und du machst noch mit bei diesem Spiel. Unfassbar.

Dazu gefährdest du deinen Job, deinen Ruf und Intigrität. Warum tust du dir das bloss an?

Wie bist du familiär geprägt worden, dich als Frau in Sachen Liebe so schlecht und naiv denkend von Mann behandeln lässt. Hast du einen guten Vater gehabt?

WÜ50
 
  • #7
Was mache ich mit meinem Schmerz? Ich bin jetzt die nächste Zeit wieder Affäre, bei der "noch alles offen ist", was ich eigentlich nicht wollte, aber es wird der einzige Weg sein, ihm nahe zu sein...
Und er hat sein Schlaraffenland. Die vertraute Frau zu Hause im wohligen Heim, dich für das Leidenschaftliche. Wenn du mitmachst, hat er keinen Grund, etwas zu ändern. 2 Frauen gleichzeitig - da kann sich einer was drauf einbilden ...
Das lesen wir hier immer wieder: dass Männer sich für die Geliebte nicht trennen. Hab den Stolz und mach DU Schluss mit der für dich unwürdigen Situation.
 
P

proudwoman

Gast
  • #8
Ich kann es mittlerweile schon nicht mehr lesen.." Symbiose, Seelenverwandschaft und "ich liebe dich auf einer anderen Ebene ABER.." Vergiss es!! Das war ein Strohfeuer! Und nun hat er ja schon Bedenken wegen des Altersunterschiedes angemeldet, eine Freundin hat er auch, getrennt sind sie noch immer nicht...IMMER das gleiche bla..bla..
Dein Schmerz ist groß, das kann ich mir vorstellen. Auch wenn ich schon höre, "du bist meine Traumfrau", dann schüttelts mich. Traum. Das ist es. Und nicht die Realität. Beende es sofort, bevor der Schmerz noch herber für Dich wird. Alles gute!
 
  • #9
Er ist seit 34 Jahren in einer Beziehung und ist sich nach zwei Wochen natürlich noch nicht sicher gewesen, was er wollte. Er sagt, ich bin seine Traumfrau und dass wir eine absolute Symbiose miteinander haben, viel mehr als seine Freundin und er... [ ... ] ich saß zuhause und er hat mit mir vorher schon durchgesprochen, wie wir leben wollen, wo wir Urlaub machen... einen kompletten Lebensplan eben.
Eine "Symbiose" nach 14 Tagen Näherkommen? (einmal abgesehen davon, dass, z.B. ich selbst, nie in einer "Symbiose" leben wollte - wie langweilig!!). Und ein "kompletter Lebensplan" besteht für dich aus "Urlaubszielen"?

Wach auf, das sind hübsche Schwärmereien, die - sobald die Anfangsverliebtheit nachlässt, und das kann ziemlich schnell gehen - nicht tragfähig sind. Falls du es schaffst, liebe FS, die Zeit mit ihm einfach locker zu genießen, ohne Erwartungen, nur zu!

Wenn nicht, wirst du nach kurzem Trennungsschmerz schnell wieder in deinen eigenen Alltag zurück finden. Problematisch sehe ich, dass Ihr den Arbeitsplatz teilt. ER wird sehr schnell wieder in sein altes Leben zurückfinden, denn er hat sich keinen Moment lang davon getrennt, egal, was er dir als euren "Lebensplan" vorgaukelt.
 
  • #10
Wie wäre es, in Zukunft den Blick in Richtung Single-Mann zu richten? Dann hättest du solche Probleme nicht...
Nach zwei Wochen von der großen Liebe zu sprechen halte ich übrigens ebenfalls für großen Unfug - und ob eure beiden Leben so viel besser zusammenpassen als seines und das seiner Freundin, die seit 34 Jahren auf einander eingespielt sind, wage ich auch mal zu bezweifeln.
Ich denke, ihm ist etwas langweilig, er fühlt sich von dir bestätigt und begehrt, und das gefällt ihm natürlich. Klar, dass das spannend ist und in dieser Form in einer langjährigen Beziehung nicht mehr so ist. Aber ob das reicht oder die Flamme schnell wieder erlischt... ich hab da große Zweifel...
 
  • #11
Liebe FS
Als Ex-Affäre eines älteren Mannes kann ich dir nachfühlen.
Junge, leidenschaftliche Geliebte vs. die Macht der Gewohnheit/Sicherheit.
Statistisch gesehen entscheiden sich 90% der Männer für die Sicherheit.
Was bei euch besonders schief gelaufen ist aus meiner Sicht ist, dass du dem verwirrten Mann auch noch Druck gemacht hast. Eher hätte er Angst bekommen sollen, dich zu verlieren, indem du dich zurück ziehst und ihm zeigst, wie dröge sein Leben aussehen wird, wenn er wieder ins alte Programm zurückfällt. Tja, aber ich habe auch nie Strategie-Spielchen gespielt, es wäre am Besten gewesen, dein Selbstvertrauen wäre tatsächlich so gross, dass du dich in so einer Situation eher zurück ziehst.
Das rate ich dir denn auch: Rückzug. Sag' ihm, du merkst, dass er da etwas mit seiner Ehefrau klären muss. Du fändest die Idee einer Beziehung mit ihm toll, aber nicht unter diesen Umständen. Er könne sich bei dir melden, falls er sich getrennt hat. Du würdest allerdings dein Leben nicht auf Eis legen, sondern es so nehmen, wie es ist. Oder so.
 
  • #12
Ich glaube auch, dass dieser Mann ordentlich verwirrt ist, das was er dir erzählt hat, wird für ihn in dem Moment bestimmt auch Realität gewesen sein - in seiner Wahrnehmung.

Allerdings solltest du dieses Süßholzgeraspel (vor allem, wenn es nach so kurzer Zeit so dermaßen intensiv ist) nicht so ernst nehmen. Ich habe gelernt, dass manche Menschen im Überschwang der Gefühle/ Hormone einfach Dinge dahersagen, die man selber furchtbar ernst nimmt und sich drauf verlässt. Ernsthafte Absichten stehen da für die Zukunft meist nicht dahinter.

Der Mann hat sich genauso blenden lassen von seinem Hormonüberschuss. Eigentlich ist er seiner Frau gegenüber ziemlich illoyal, aber er ist eben grade in einer Phase, wo er dies eben grade nochmal gezeigt braucht.

Er hat sich nicht ohne Grund von ihr nicht getrennt. Wenn er das je vorhätte und die Liebe zu dir so groß wäre, hätte er längst Nägel mit Köpfen gemacht.

Du solltest aufhören zu glauben, du müsstest ihm "wenigstens nahe sein". Das ist nicht der einzige Mann auf der Welt und du bist auch nicht angewiesen auf ihn. Sei froh! Dir steht alles offen, und so toll ist der auch nicht, dass du für ihn leiden musst. Mach dich frei und guck dich erneut um, und lass diesen Mann einfach sein Leben ordnen. Typische Midlifecrisis.
 
  • #13
Weil das keine Liebe ist. Er entscheidet, wie gerade seine Emotionen laufen. Und momentan kommt er mit euch beiden solalala klar.
 
  • #14
Guten Morgen liebe FS,

es passt wieder....Liebe ist nicht hoffen, bangen und warten.
Du stehst im Regen und deinem Liebsten ist dein Seelenheil egal. Das nennt man Liebe? Echte Liebe und Seelenverwandschaft bahnt sich ihren sauberen Weg und versucht mehr als schnell, ganz klare Verhältnisse zu schaffen. Dein Freund ist nicht integer und verantwortungslos zugleich. Dir und auch seiner Frau gegenüber, denn er spielt, weil er beides haben will. Lasse dich nicht von ihm auffressen und in eine Warteposition drängen, das ist nicht Liebe.
Du hast es leichter, dich zu verabschieden, wenn du dir vorstellst, dass dieser Mann seiner Frau sicher nur von einer belanglosen Affäre erzählt hat.

Sei stark liebe FS, sonst verbaust du dir den Weg zu einer echt gelebten Liebe und am Ende wirst du krank, körperlich und seelisch.
Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft und alles Liebe.
 
  • #15
Liebe FS,
mit Deiner Frage unterliegst Du einem großen Irrtum - er kann sich entscheiden und er hat sich entschieden: alles bleibt wie es ist, denn das ist das Beste für ihn. Seine Partnerin bleibt seine Partnerin und Du bleibst die Affärenfrau.

Wer sich einmal zur Affärenfrau hat machen lassen, der kommt aus der Rolle nur noch in Einzelfällen wieder raus und kann die Position der Partnerin einnehmen. In Deinem Fall wird das nichts mehr, denn Du hast Druck gemacht und Dich danach nicht in der Rolle als Partnerin wiedergefunden, sondern bist wieder Affärenfrau. Das bleibst Du jetzt für ihn immer, weil Du das mitmachst.
Du hattest einen Versuch und hast Dein Pulver wirkungslos eingesetzt. Nach dem Urlaub mit seiner Ex hättest Du den Kontakt abbrechen müssen, wenn Du etwas anderes erreichen wolltest. Du bist halt kein Cleverle.

Mal ehrlich: er ist seit 34 Jahren mit einer Frau liiiert, d.h. er ist in den 50ern. Verheiratet sind sie nicht - er hält sich die Dinge gern offen. Glaubst Du, dass das mit Dir anders wäre? Ja, Du glaubst es, aber nein, wäre es nicht.
Er hat gern eine Affäre mit Dir keine Beziehung. Er faselt Dir wirkungsvoll was von Seelengefaehrten, Symbiose vor und Du bist weitgehend intelligenzbefreit und glaubst ihm jedes Wort.
Aufgewacht Mädel, das sind nur Worthuelsen mit denen er Dich affärenreif geschossen hat. Davon meint er kein Wort, wie Du an seinem Handeln siehst.

Du hast ihm Druck gemacht, dass er sich entscheiden soll - hat er gemacht: gegen Dich. Soviel Druck will kein alternder Mann in seinem Leben. Da ist es mit der Vertrautheit der gleichalten Partnerin viel bequemer. Das mit Dir ist eine hotte Affäre auf Zeit, verträgt er auf Dauer nicht und will es nicht. sondern was Verlässliches und Stressfreies für den Rest des Lebens will: seine Beziehung mit der etablierten Partnerin.

Männer lügen ihren Affärenfrauen hemmungslos was vor. Ob seine Parterin von Dir Naivchen (Urlaubsvision=gemeinsame Lebensplanung) was weiß, bezweifele ich schwer.
 
  • #16
Nein, als Lebensplan habe ich eher die Wohnsituation und Ähnliches empfunden... es geht ja länger als zwei Wochen, die Verliebtheit hat sich über Monate aufgebaut, ich habe für ihn auch schon meine (ohnehin nicht so gute) Beziehung beendet und hab mir eine eigene Wohnung gesucht... ich bin halt extrem in Vorlage getreten. Das mit der Liebe glaube ich ihm, allerdings ist sie wohl nicht so groß, dass er für mich etwas opfern würde, was bei mir der Fall ist... das tut furchtbar weh! Denn ich würde für meine geliebten Menschen durchs Feuer gehen. Ich hab auch keine Kraft mehr ihn zu überzeugen, dass wir uns nicht nur lieben, sondern dass wir auch als Paar funktioniere... wer nicht will, der hat schon. Wenn da die Verletzungen und die Hoffnung nicht wären...
 
  • #17
Er sagt auch, er tendiert momentan wieder zum alten Leben, aber es könnte sich ja alles noch ändern
Ja, genau, immer schön alle Optionen offen halten! Wie armselig ist das denn.

Liebe FS,
Auch ich muss dir leider eines sagen, du wirst immer die Geliebte bleiben, wenn du nicht sofort aus steigst!

Liebe kennt keine Grenzen und wer aufrichtig liebt, hat keine Angst!
Würde er dich wirklich so lieben, hätte er sich konsequent getrennt und mit dir ein gemeinsames Leben begonnen.
Tut er aber nicht, weil die Lust auf fremde Haut schon wieder gestillt ist und die Hormone sich normalisiert haben. Von Wolke 7 auf den Boden der Tatsachen ist er gelandet und nun sieht er, was er an seiner Beziehung hat und dass das ja alles gar nicht so schlecht ist. Vielleicht haben die beiden im Urlaub durch sein Geständnis (was immer er der Frau angeblich erzählt hat, du weißt nicht was seine Worte waren) es im Bett auch mal wieder krachen lassen und er merkt nun, dass das Feuer doch noch nicht erloschen ist und es daher insgesamt in seiner langjährigen Beziehungen zu bleiben besser ist.
Vielleicht hast du einfach belebend auf diese eingeschlafene Beziehung gewirkt? Mir scheint so.

Er hält dich warm, für sexuelle Bedürfnisse, mehr nicht.
Wenn du dir dafür nicht zu schade bist, dann bleib immer verfügbar für ihn als seine Geliebte.
Wenn du aber geliebt werden möchtest und eine Beziehung führen möchtest in der du dich geborgen fühlst, dann beende den Kontakt zu ihm und befreie dich aus der Warteposition. Sofort!

Du bist mehr wert und du hast mehr verdient, als er dir zu geben bereit ist!
Ich hoffe du erkennst das.

Alles Gute für dich
 
  • #18
Ich möchte eines zu bedenken geben: Wie empathielos kann ein denn ein Mann sein, nach drei Jahrzehnten in einer Beziehung ausgerechnet im gemeinsamen Urlaub Schluss zu machen? Ich kenne so etwas von Frauen nur nach dem Urlaub.
 
  • #19
Naja, er wollte Zeit zum reden haben und das ganze sofort auf eine Freundschaftsebene bringen, hat aber die Rechnung ohne ihre Wut und Enttäuschung gemacht. Da sie relativ viel Einfluss auf ihn hat schätzungsweise, hat er sich das mit dem Schlussmachen nicht getraut und war dann wieder am Schwanken
 
  • #20
Jede Frau, die sich länger als 3 Monate in einer Affäre befindet ohne dass der Mann Anstalten macht sich aus seiner Basisbeziehung zu lösen, sollte nachfolgende Aufzählung verinnerlichen und eine Entscheidung gegen diese treffen, auch wenn es verdammt weh tut.

1. Setz mich bloß nicht unter Druck – den hab ich schon Zuhause!
2. Mach mich im Bett glücklich – das fehlt mir nämlich!
3. Schenke mir Anerkennung – in jeder Hinsicht!
4. Erwarte nicht zu viel von mir – Du weißt ja, dass ich gebunden bin!
5. Sei verständnisvoll, wenn ich Dir oft absagen muss – noch mehr Stress brauch ich nicht!
6. Vermies nicht die Stimmung mit Beziehungsgelabere – das törnt mich ab!
7. Sei flexibel – nur so wird das was mit uns!
8. Plaudere unsere Affäre bloß nicht aus – sie muss geheim bleiben!
9. Heul mir nicht die Ohren voll – ich hab´s auch nicht leicht!
10.Mach´s nicht komplizierter, als es ist – wir wollen doch Spaß zusammen haben!
 
  • #21
Eigentlich würde ich die Frage so formulieren: Warum redet er von Liebe, wenn er sich nicht entscheiden will? Allerdings denke ich, dass es schon stimmen wird: Er liebt seine Freundin und er empfindet auch was für Dich.
Es muss gar nicht sein, dass es nur um Sex geht. Vielleicht ist es mit Dir neu, romantisch, aufregend und fühlt sich an wie Seelenverwandtschaft. Und dann kommt der Verstand zurück, dass man seine Zeit nicht zurückdrehen kann und so tun, als könnte man neu anfangen.

wie wir leben wollen, wo wir Urlaub machen... einen kompletten Lebensplan eben.
Sowas zeigt schon, dass der Verstand gerade rosa vernebelt ist. Hat er Dich mal gefragt, ob Du das auch so willst? Ich hab den Eindruck, dass Männer, die viel älter als die Angebetete sind, automatisch die Führung übernehmen und denken, die Frau hätte keine eigenen Vorstellungen. Vielleicht beeindruckt es aber manche junge Frau auch, dass da einer sich so gebärdet, als wolle er gut für alles sorgen.

Ich bin jetzt die nächste Zeit wieder Affäre, bei der "noch alles offen ist", was ich eigentlich nicht wollte, aber es wird der einzige Weg sein, ihm nahe zu sein...
Das genau ist die Falle, weil sich so der Zustand zementiert und das über Jahre gehen kann, in denen Du Dich auf die Bedürfnisse eines Mannes, der nie mit Dir zusammen sein wird, außer vielleicht die Partnerin stirbt, komplett einstellst und Dich an die von @Leopardin aufgezählten 10 Punkte hältst, damit Du ihn überhaupt mal ein bisschen hast.

Wohin mit Deinem Schmerz? Das ist leider einfach nur auszuhalten. Ich kenne das Gefühl und es tut so wahnsinnig weh. Ich kann Dir nur sagen, dass Du drüber weg kommst. Ich kann Dir auch sagen, dass Du in wenigen Jahren vielleicht denkst: Ein Glück, dass das nichts geworden ist, das wäre eh auseinander gegangen. Nicht, weil Du den Mann auf einmal doof findest, sondern weil Du Dich weiterentwickeln wirst und sehen wirst, dass es zum einen nur ein Luftschloss war und zum anderen Du einen besseren Weg für Dich selbst eingeschlagen hast ohne den Mann, auf den Du ansonsten Rücksicht genommen hättest, Dich angepasst hättest und Kompromisse gemacht hättest. Denn er hat ja seine Traumwelt fest vor Augen. Wo bringst Du Dich da aktiv ein mit DEINEN Vorstellungen? Es sieht für mich so aus, als hätte er Dich "assimiliert" und verplant gleich Dein Leben mit. Leider bist Du zu unerfahren, um dieses falsche Handeln zu sehen, und hast vielleicht den Eindruck, er wolle es EUCH schön machen. Aber er macht es nur SICH schön, das siehst Du schon daran, dass er nun allein für sich überlegt, ob er nicht doch besser bei seiner Freundin bleibt. Dh. was geht ihn sein Geschwätz von gestern vom Lebensplan an?
Das macht er nicht aus böser Absicht, aber Du bist mit zum Spielball seiner eigenen unberechenbaren Gefühlswelt geworden und baust auf irgendwas, das er nicht mal selber als Fundament sieht.
 
  • #22
das ganze sofort auf eine Freundschaftsebene bringen, hat aber die Rechnung ohne ihre Wut und Enttäuschung gemacht.
Sag´mal, wie naiv ist der denn? Nach 30 Jahren bringt man eine Beziehung nicht mal eben auf eine Freundschaftsebene, so nach dem Motto: "Du Schatz, weißt Du, ich habe mich in eine andere verliebt, doch mit Dir möchte ich nach wie vor befreundet sein. Das möchtest Du doch auch, oder?" Oder wie kann ich mir das vorstellen. Natürlich ist sie verletzt, gekränkt, wütend , traurig und sie weiß um die Knöpfe die sie bei ihm drücken muß. Ich habe es selbst erlebt....
Lass´ihn los. Du gehst viel schneller in Dein altes Leben zurück, wie er. Bei ihm wird nichts mehr so sein, wie vor dem Tag, als Eure Affäre begann, bzw. als er es ihr sagte. Die haben einen langen Weg vor sich. Auch das ist der Preis einer Aussenbeziehung. Alles Gute!
 
  • #23
Ob ihr als Paar gut harmoniert, zeigt sich erst nach Abklingen der hormongeschwängerten Phase der Verliebtheit, in der gerne mit Begriffen wie "Seelenverwandtschaft" um sich geworfen wird. Natürlich ist euer Verhältnis leidenschaftlicher, du hast diesen Mann noch nicht 34 Jahre an deiner Seite erlebt. Wie groß ist der Altersunterschied? Vielleicht hat er da eine realistischere Einschätzung bzgl. der Lebbarkeit als du, trotz allem Süßholzgeraspels.
Die Fortführung eurer Affäre wird vermutlich zu keinen Entscheidungen seinerseits führen, du hast allerdings eine Anpassung an den 10-Punkte-Plan von Foristin "Leopardin" vor dir - eine seelenverbiegende Angelegenheit. Abklären würde ich, ob seine Partnerin von der Fortsetzung der Affäre weiß (so weit das möglich ist) und ob er schon einmal -- oder zweimal - Affären hatte. Wenn mich nicht alles täuscht, ist ihr sein Verhalten bereits bekannt: Er kommt nicht von ihr los, aber träumt ab und zu von der "großen Liebe". Bist du dir sicher, dass du die Persönlichkeit dieses Mannes und sein Beziehungsverhalten bereits erfasst hast?
 
  • #24
Ich bin jetzt die nächste Zeit wieder Affäre, bei der "noch alles offen ist", was ich eigentlich nicht wollte, aber es wird der einzige Weg sein, ihm nahe zu sein...

Ja, das weiß er. Eine Affäre ist praktisch, denn sie bietet Abwechslung, wenn eine Beziehung schon so lange andauert und in Teilen langweilig wird. Und die Beziehung wiederum bietet Sicherheit, die bei einer Affäre kaum möglich ist. Er kann Dir dankbar sein dass Du mitspielst, für ihn eine wirklich tolle Situation.

Ich denke, Du hast die rosarote Brille auf und bist etwas hormonvernebelt.
 
  • #25
Naja, er wollte Zeit zum reden haben und das ganze sofort auf eine Freundschaftsebene bringen, hat aber die Rechnung ohne ihre Wut und Enttäuschung gemacht
Was ist das denn für ein Angebot oder Ziel! Also, der hat sie wohl nicht alle, entschuldige. Würde mein Mann jetzt jemand kennenlernen und mir eine Freundschaft anbieten....überleg doch mal: ist das fair?

Er veralbert dich doch! Mensch Mädchen, lös dich bloss daraus. Er ist doch völlig unverschämt euch beiden gegenüber. Und ich glaube nicht, dass er sein jetziges Leben aufgeben will. Er sagt dir das zur Beruhigung. (Ältere Männer sind doch etwas bequem und lieben die Ruhe....und solch einen Quatsch von wegen Seelenverwandtschaft meinen sie nicht wirklich ernst).
 
  • #26
Du bist also seine große Symbiose und ihr passt besser zusammen, als er und die Frau, mit der er seit 34 Jahren zusammen ist.
Und du kommst nicht auf die Idee, dass eine derart stabile Beziehung über Jahrzehnte schon eine gewisse Passung erfordern muss.

Das ist ein Mann, der alles möchte. Die junge Gespielin, und die Freundin an seiner Seite. So hat er sich das in seinem Köpfchen ausgedacht.
Dummerweise spielt seine Freundin da nicht mit. Wie ärgerlich für ihn - sein schöner Erdbeertraum erfüllt sich also nicht.
Und was tut er daraufhin? Versucht, dich als Affäre warmzuhalten, aber nicht für Geld und gute Worte verlässt er seine Freundin. Die ist ihm nämlich richtig wichtig in seinem Leben. Die mag er auf keinen Fall aufgeben.

Diese Frau hat offenbar das Standing, selbst nach 34 Jahren Beziehung solche Spielchen nicht mit sich spielen zu lassen. Sie setzt ihm Grenzen.
Und was tust du?
Jetzt rate mal, wen von euch Frauen er mehr respektiert und nicht verlieren möchte.
 
  • #27
Da sie relativ viel Einfluss auf ihn hat schätzungsweise, hat er sich das mit dem Schlussmachen nicht getraut und war dann wieder am Schwanken

Wie naiv bist du eigentlich?

Davon kannst du ausgehen, dass sie viel Einfluss auf ihn hat.

Falls er ihr wirklich im Urlaub gesagt haben sollte, dass er nur noch Freundschaft will, weil er jetzt dich liebt,- was ich stark bezweifle, wird sie ihm gleich mitgeteilt haben, was er dann von ihr zu erwarten hat.

Ich gehe allerdings davon aus, dass er dich nur (vorübergehend) als Betthäschen wollte und nie die Absicht hatte seine 34jährige Partnerschaft aufzugeben.

Dumm ist natürlich für dich, dass du nun mit eigener Wohnung in Vorlage getreten bist. Hoffentlich kannst du sie dir alleine leisten und bekommst nicht noch finanzielle Probleme ...

Warum sich junge Frauen mit älteren Männern, die zudem gebunden sind, in so ein Desaster hinein manövrieren, werde ich nie verstehen.
 
  • #28
Er hat auch große Bedenken wegen des Altersunterschieds und kann sich einen Abschied aus seinem alten Leben momentan nicht vorstellen. An seiner Freundin schätzt er das Vertraute, dass sie sich ewig kennen, das ganze gemeinsame Umfeld, auch wenn sie Beziehungsarbeit abblockt, die dringend nötig wäre, wenn das weiter laufen sollte... Mich liebt er intensiver und mehr, wir passen besser zusammen, wir haben die gleichen Interessen und sind sehr leidenschaftlich und es ist für uns beide die "große Liebe"... Kann Gewohnheit wirklich so viel mehr wert sein als die größten Gefühle? Was mache ich mit meinem Schmerz? Ich bin jetzt die nächste Zeit wieder Affäre, bei der "noch alles offen ist", was ich eigentlich nicht wollte, aber es wird der einzige Weg sein, ihm nahe zu sein...
Ja, liebe FS der Mensch ist tatsächlich ein Gewohnheitstier. Er verlässt ungern alte Bahnen auch im Gehirn physiologische Nervenbahben zu verlassen und neue zu bilden ist nur mit grosser Anstrengung möglich. Der Mann geht den Weg des geringsten Widerstandes bleibt und wird bei der Partnerin bleiben, auch wenn es sexuell nach 30 Jahren nicht mehr rund läuft. Mit Affären holen sich die Männer die sexuelle Leidenschaft zurück!

"Männer gehen fremd, um in einer sexlosen Partnerschaft zu bleiben (die Geliebte stabilisiert ihre Ehe), Frauen gehen fremd, um aus einer sexlosen Partnerschaft aufzubrechen" sagt sinngemäss die kanadische Beziehungsexpertin Maureen McGrath.

Wenn dir vorübergehend die Rolle der Geliebten gefällt, dann geniesse das eine Weile aber distanziere dich emotional von ihm oder suche dir parallel einen festen Partner bzw. lebe dein eigenes Leben nach deinen Wünschen und Vorstellungen.

Auch das ist sehr typisch bei solchen Konstelationen, wenn das "Liebespaar" anderweitig liiert ist, dass sich die gebundene Frau ganz konsequent selbst aus einer schlechten Beziehung mit der Hilfe eines Mannes befreit aber der gebundene Mann tut das seinerseits nicht.

Selbst, wie dir schon jemand vorgeschlagen hat, dich zurückzuziehen und achselzuckend zu sagen: "ich verstehe, dass du 34 (!) Jahren nicht über Bord werfen und vergessen kannst und dass dir die Sicherheit viel wichtiger ist, deswegen beenden wir unsere Affäre an Ort und Stelle" glaube ich nicht, dass ihn das zum nachdenken über seinen tristen Alltag gebracht und was er mir dir alles verpasst hätte.

Am Ende siegt beim Mann doch der Verstand oder aber die Angst vor Veränderung! Aber nicht die Verliebtheit! Nicht bei der Frau - die Frauen sind mutiger und riskieren tatsächlich alles zu verlieren. Du deinen Partner, um in einer Affäre unglücklich zu verharren.
 
  • #29
Liebe FS lass dich von diesem Mann nicht für blöd verkaufen. Du glaubst ihm ernsthaft sein Geschwafel? Du kannst doch seine Aussagen überhaupt nicht überprüfen. Er kann dir praktisch alles erzählen.
Des weiteren - selbst wenn man ihm keine bösen Absichten unterstellt - er weiß, wenn er nicht komplett bescheuert ist, dass ihr beide bei dem riesengroßen Altersunterschied keine Zukunft habt. Dann steht er alleine ohne alles da. Und das wird er ganz sicher nicht riskieren. Wäre er so unglücklich in seiner Beziehung gewesen dann hätte sie keine 34 Jahre Bestand gehabt. Du hast nicht ernsthaft gedacht, du bist die Heilsbringerin für einen ewig unglücklichen Mann, der nur auf dich gewartet hat. Ich möchte echt nicht wissen, wie vielen Frauen er im Laufe der Jahre schon seine Geschichte aufgetischt hat. Solche Männer haben einen Instinkt für Frauen, die auf so etwas hereinfallen weil sie irgendein Defizit in ihrer eigenen Biografie haben, das getriggert wird und sie ein leichtes Opfer sind.
 
P

Papillon

Gast
  • #30
Liebe FS, ich denke du hast hier schon verschiedene Meinungen gehört. Wenn Du eine Chance bei ihn haben willst sei konsquent und gehe. Nur so kann er vermissen. Schafft er den Absprung nicht, hat er nur Unfug geredet. So schützt du auch deine Seele. Die andere Möglichkeit wäre sein doppeltes Spiel mitzumachen und es paralell laufen zu lassen und glaube mir das willst du nicht. Es wird eine Quälerei für Dich und die Freundin immer wieder mit falschen Hoffnungen verbunden. Eins hat der Mann gezeigt er kann keine Entscheidungen treffen und ist in meinen Augen kein echter Mann. Entscheide dich gut.
 
Top