G

Gast

  • #1

Warum keine Beziehung - oder doch?

Ich (w 42) kenne seit längerem einen Mann in den ich sehr verliebt bin. Da er ca. 50 km entfernt wohnt und wir beide beruflich viel reisen, sehen wir uns nur selten ungefähr alle zwei Wochen. Als er vorübergehend seinen Führerschein abgeben mußte sogar hatten wir uns 6 Wochen gar nicht gesehen. Der Kontakt besteht dann nur aus einer SMS mal ab und zu und so gut wie nie telefonieren.

Aber nun kommt es: Die Treffen sind wunderschön! Es ist vertraut und liebevoll, es gibt so viel Gemeinsamkeiten und er sagt mir auch wie schön er es mit mir findet. Nicht nur die Gespräche und das Vertrauen aber auch der Sex ist richtig gut. Auch sind wir beide beruflich etabliert, sehen gut aus, haben ein abwechslungsreiches Privatleben, ähnliche Wertvorstellungen und eigentlich alles, worauf die meisten in Partnerschaften achten. Zuneigung und Spaß ist auch von seiner Seite da (ob er verliebt ist , weiß ich nicht)

Warum sind wir dann nicht zusammen? Er weiß daß ich mit ihm zusammen sein will.Jetzt liegt es nahe, daß ich nur eine Affäre für ihn bin. Aber das glaube ich auch nicht. Er spricht nie darüber, was er mit mir will. Ich habe ihn schon mal gefragt, aber nie eine Antwort bekommen. (Das Thema um unseren "Status" ist also nicht vertrauensvoll). Ich habe überlegt, ob er sehen möchte wie es sich entwickelt und er deswegen nicht darüber sprechen möchte oder ob er eine andere Freundin hat und deswegen das Thema vermeidet.

Wenn man als Frau einen Mann danach fragen will/muss (weil es unklar ist), hat die Frau doch schon verloren, weil es sie unattraktiv macht und wie in einer Bettlerinposition bringt.

Wie seht Ihr das?

Wie kann ich ihn indirekt fragen um rauszufinden ob er 1) liiert ist und 2) ob er glaubt, ob das mit uns eine Zukunft hat?

Hat jemand schon mal so etwas erlebt?
 
G

Gast

  • #2
Wenn man als Frau einen Mann danach fragen will/muss (weil es unklar ist), hat die Frau doch schon verloren, weil es sie unattraktiv macht und wie in einer Bettlerinposition bringt.

Wie seht Ihr das?

Wie kann ich ihn indirekt fragen um rauszufinden ob er 1) liiert ist und 2) ob er glaubt, ob das mit uns eine Zukunft hat?

Hat jemand schon mal so etwas erlebt?

Du hättest "1.)" vor Intimitäten feststellen sollen.
Zu "2.)"- natürlich hat das Zukunft- zumindest in dem Rahmen, in dem es jetzt ist.

Für Ihn ist doch anscheinend alles prima so, wie es bisher läuft.
Ab und zu eine SMS- ein verliebter Mann agiert da anders.
Selbst und grade, weil ihr beide viel unterwegs seit.
Ich hab in solchen Zeiten tiefrote Telefonrechnungen, weil entweder ich oder meine Freundin im Ausland ist.
 
G

Gast

  • #3
Du hast ihn gefragt und keine Antwort bekommen. Eigentlich sagt das alles aus! Er findet es gut so wie es ist, gute Gespräche plus Sex. Mehr braucht er nicht. Und du spielst das Spiel mit. Warum also diesen Status ändern, wenn es so gut läuft, wie es läuft?

Ich denke, mehr kannst du gar nicht verlieren, wenn du ihm solangsam klar machst, was Sache ist und dass du nicht mehr länger auf ihn wartest. Ich würde jetzt rasant fragen und konsequent handeln, sonst wirst du noch viele Jahre mit diesem Mann verschwenden und in dieser Position bleiben! Eigentlich sollte man das als Frau mit 42 Jahren wissen, wie Männer ticken. Ich habe so etwas in jungen Jahren mehrfach erlebt. Mich unendlich verliebt, aber die Männer haben mich teils bis zu 7, 9 oder 12 Jahre hingehalten in "Warteposition". Wenn du bei so etwas nicht aufpasst, ist dein ganzes Leben vorbei!
 
G

Gast

  • #4
Hallo,

Ähh, wie ? Du triffst dich mit einem Mann von dem du nicht weisst ob er solo ist ?

Also für mich wäre das ein no go mit einer Frau ... zu machen die wolmöglich verheiratet ist oder in einer (anderen) Beziehung steckt.

Gruß
 
G

Gast

  • #5
Nein, ich hab sowas noch nie erlebt und werde es hoffentlich auch nicht.
Du weisst nicht mal, ob er liiert ist?
Du weisst nicht, ob er in dich verliebt ist?
Dann bist du, pardon, nur eine Affäre, eine sehr bequeme obendrein.
Du musst außerordentlich leidensfähig sein, um sowas fortzuführen - mit einem Mann, in den du offenbar verliebt bist.

Um deine Frage zu beantworten:
Nein, ihr habt keine Beziehung.
Und du musst ihn nicht fragen; es ist doch sonnenklar.
Du HAST ihn doch schon mal gefragt und keine Antwort bekommen.
Das ist Antwort genug!
Er liebt dich nicht, er will keine Partnerschaft mit dir. Vielleicht hat er eine andere Frau, vielleicht findet er es nur ganz nett mit dir, solange er keine andere hat.

50 km? Nur alle zwei Wochen ein Treffen?
Das ist so weit, wie einmal durch unsere Hauptstadt. Meinen Freund, der jetzt mein Mann ist, habe ich (bei halb so großer Entfernung) fast täglich gesehen. Ich wusste, dass er in mich verliebt ist; ich wusste, dass er keine Andere hat.

Wieso musste er eigentlich seinen Führerschein abgeben?
Und ihr habt euch SECHS WOCHEN nicht gesehen? Obwohl ihr lächerliche 50 km auseinander wohnt?
Lies dir dein Posting noch mal durch.
Und dann überleg dir, was du einer Freundin antworten würdest, die dich sowas fragt.
 
G

Gast

  • #6
Das ist in meinen Augen eine unverbindliche Freundschaft mit Sex als Draufgabe. Das ist keine Beziehung. Er mag dich, mag hie und da Zeit mit dir verbringen, aber verliebt isser wahrscheinlich nicht. Alles viel zu unverbindlich von seiner Seite aus. Solche Geschichten kenne ich zuhauf. Und sobald du um den Beziehungsstatus fragst, bist du out. Das wird ihm zu verbindlich. Du sagst, er weiss, dass du gerne mit ihm eine Beziehung hättest ... Nun, du bist bereits in der "Bittstellerposition", er wird dich so lange "behalten", bis du lästig wirst, weil du mehr von ihm willst, als es jetzt ist, denn dann wird es unbequem für ihn.
 
G

Gast

  • #7
Das kommt mir alles sehr bekannt vor.

Du bist wahrscheinlich nicht die einzige Frau in seinem Leben, Du wirst gedatet, wenn Dein Typ gerade erwünscht ist. Und er meint es auf gar keinen Fall ernst mit Dir. So, wie Du es schilderst, stehst Du auf Abruf bereit. Für ihn spielst Du offensichtlich nur eine untergeordnete Rolle in seinem Leben und bist ersetzbar.

w
 
G

Gast

  • #8
Wenn man als Frau einen Mann danach fragen will/muss (weil es unklar ist), hat die Frau doch schon verloren, weil es sie unattraktiv macht und wie in einer Bettlerinposition bringt.

Liebe FSin,
ich muss es leider so sagen: Lass' das Taktieren und Lavieren. Fordere diesen Mann auf, ein klares Statement abzugeben.
Du hast ihm alles gegeben, bevor du wenigstens abgeklärt hast, ob dieser Mann liiert ist! Meinst du wirklich, damit kannst du langfristig Attraktion erzeugen? Ihr habt wunderbare Gespräche, aber Antworten auf die Frage - von der er weiß, wie wichtig sie dir ist - ignoriert er. Du tolerierst sein Schweigen und zerbrichst dir nun auch noch den Kopf über seine Beweggründe. Wie es scheint, bist du schon in einer ungünstigen Position, die nicht mehr sehr weit von einer "Bettelposition" ("ich frage mich, ob er "glaubt", dass das mit uns eine Zukunft hat) entfernt ist.
Die Fäden hält er gerade in der Hand.

Vielleicht wird es für dich unangenehm werden, der Wahrheit ins Gesicht zu blicken. Für mich klingt es jedoch so, als wäre es dringend an der Zeit, die rosa Brille abzunehmen und mit diesem Mann ein Gespräch auf Augenhöhe zu führen: Wer will hier Was von Wem - und bitte im Klartext!
Und: Antworten wie "mal sehen wie es sich entwickelt", fallen nicht unter Klartext. Das ist eine beschönigende Aussage für, "äh, ich find' dich nett, aber nicht umwerfend". Meistens jedenfalls.

Sei stolz! Du hast genug angeboten. w, 42
 
G

Gast

  • #9
Danke für Eure Antworten bisher.

Ich bin ja auch schon lange unzufrieden mit der Situation. Ich hoffe immer, dass es endlich mal geklärt wird. Aber ich weiß nicht, wie ich es machen soll. Im Privatleben bin ich auch relativ schüchtern und wenig durchsetzungsfähig. Und ich möchte ihn natürlich nicht verlieren. Deswegen würde ich mich gerne ganz vorsichtig da rantasten und erfragen, was nun mit uns ist.

Ich bin immer davon ausgegangen, dass er solo ist. Aber wegen seinem Verhalten bin ich mir nicht mehr sicher. Weil es zwischen uns schön ist und gut passt. Warum geht er dann keine Beziehung mit mir ein?

Den Führerschein mußte er wegen zu schnell fahren abgeben, aber er hat ihn jetzt wieder. Er ist schon zuverlässig, das war einfach Stress und Pech. Er war auch sehr eingespannt, weil er seinen Eltern monatelang bei der Renovierung helfen mußte. In der Zeit haben wir uns sehr wenig gesehen. Aber es wurde besser in letzter Zeit.

Ich will jetzt endlich wissen, ob er eine Zukunft ausschließt oder ob er glaubt, dass seine Gefühle und Beziehungsbereitsschaft für mich noch wachsen können.

WIE finde ich das heraus? Wie würdet Ihr das machen? Welche Fragen würdet Ihr ihm stellen?

(Ich weiss echt nicht wie ich das anstellen soll - bitte schreibt jetzt nicht über mein Alter - ich weiss es trotzdem nicht)


FS
 
G

Gast

  • #10
Liebe W

ja, habe eine Mann getroffen der es ähnlich halten wollte.
Zum Glück habe vorher gefragt womit ich denn rechnen muss.

Grund wieso es ihm genügte:
Er wollte seine Ruhe haben.
Eine andere Frau war das nicht.
Er fuhr dauernd mit Freunden herum wenn er nicht sonntags
zu fernen Dienstreisen aufbrach. Er suchte eine Art Wochenendaffäre.
Sah das alles sehr nüchtern, war auch geizig. Ich habe einfach viel gefragt,
nicht locker gelassen. Freiwillig wird er dir das nämlich nicht verraten !

Manchmal kann es helfen die Nachbarn beiläufig auszufragen. Ein Bauer wusste
zu berichten dass der immer 2-3 mal pro Jahr die Pferde (die Damen) wechselt.
Aha.
 
  • #11
Ich (w 42) kenne seit längerem einen Mann in den ich sehr verliebt bin.
Du gehst eine Affäre mit einem Mann ein, in den du eigentlich verliebt bist, in der hoffnung, er entscheidet sich im laufe der Zeit noch für eine Beziehung?
Das war genau das Gegenteil von schlau... sowas passier bei 1000 Affären vielleicht 1 mal, die Chance das dir sowas passiert liegt also bei 0,1%.
Der Kontakt besteht dann nur aus einer SMS mal ab und zu...
Das Mann amüsiert sich wahrscheinlich köstlich über deine bedürftigkeit, den eine Frau, die nicht derart bedürftig wäre, würde sich nicht mit so wenig "Einsatz" bei laune halten lassen!
Weil ihr eine Affäre habt?!?
Und Affäre bedeutet unverbindlicher Sex, mehr nicht.
Er weiß daß ich mit ihm zusammen sein will.
Tja, das bedeutet, das er dich eigentlich noch nichtmal mag, den jemanden den man gern hat, würde man nicht derart ausnutzen...
Er spricht nie darüber, was er mit mir will.
Würdest du die ehrliche Antwort:"Ich will nur Sex von dir!" den überhaupt hören wollen?
Ich habe überlegt, ob er sehen möchte wie es sich entwickelt und er deswegen nicht darüber sprechen möchte...
Wohin soll sich das entwickeln?Es ist und bleibt eine Affäre!
Und deshalb mag er auch nicht ständig über den Status eurer "Beziehung" reden, den eine Affäre bedeutet ebend nur unkomplizierten und unverbindlichen Sex und keine nervigen ellenlangen komplizierten Gespräche.
Wenn man als Frau einen Mann danach fragen will/muss (weil es unklar ist), hat die Frau doch schon verloren, weil es sie unattraktiv macht und wie in einer Bettlerinposition bringt.
NEIN es ist ebend nicht "unklar" das redest du dir selber ein, es ist ganz klar eine Affäre.
Verloren hast du so oder so, den wie bereits geschrieben, aus einer Affäre wird nix festes, wozu auch er hat doch alles was er von dir will (Sex)?

Naja, unattraktiv ist, wie du dich gibst, du gehst eine Affäre mit einem Mann ein, in der Hoffnung es entwickelt sich eine Beziehung, das ist ziemlich dumm, schwach und obendrein sehr naiv, du verharrst in dieser Position und lässt dich für Sex ohne jegliche Bemühungen warm halten, das zeigt, wie bedürftig du bist und das du wenig selbstbewusstsein hast und zu guter letzt, zeigst du mit der Affäre, das du "leicht zu haben" bist, damit schreckst du vernünftige Männer sofort ab (NoGo).
Jap, täglich hier im Forum.
w 28
 
G

Gast

  • #12
naja das Thema Ex-Beziehungen kann ja schon mal ein Anfang sein ... Du berichtest bereitwillig, dann kannst ihn ja fragen was er dir erzählen mag ....
 
G

Gast

  • #13
Es ist bekannt,dass hier im Forum ein ziemlich "rauhes Klima" herrscht und viele sehr thoughe Meinungen vertreten sind.

Aber ganz so zynisch wie Kimberly #10 habe ich meine Situation nicht eingeschätzt. Ich glaube, dass die von mir beschriebenen Gegebenheiten ein breiteres Spektrum an Interpretationsmöglichkeiten zulassen.

Auch wenn manche es als naiv abtun, so habe ich die Hoffnung (noch) nicht aufgegeben, Man muss einem Mann auch Zugeständnisse machen, damit er sich klar darüber werden kann, was er nun will. Natürlich wäre es mir am liebsten, dass alles ganz klar wäre zwischen uns. Aber so weit ist es noch nicht. Jedoch möchte ich gerne eine Tendenz wissen. Im schlimmsten Fall ist es vielleicht wirklich so, wie Kimberly geschrieben hat. Dann ist für mich natürlich STOP.

Habt Ihr vielleicht Vorschläge, wie ich es am besten (tendenziell) in Erfahrung bringen könnte?

Danke Euch

Die FS
 
G

Gast

  • #14
Liebe FS,

schau, dass ihr euch schleunigst persönlich trefft und dann FRAG IHN!!!! Frag ihn doch einfach, wie er eure "Beziehung" sieht! Wie er sich das in näherer Zukunft vorstellt. Warum er so wenig Zeit hat? Frag DIREKT, was du wissen willst!

Und erzähle IHM von DEINEN Vorstellungen!!!
 
G

Gast

  • #15
Das ist sehr unverbindlich und das ist das, was er dann ab und zu mit dir genießt, mehr will er nicht, denn sonst hätte er dir auf jeden Fall eine Antwort auf deine Frage gegeben. Er kommt ab und zu in deinen Alltag hereingeflattert, wenn es ihm in seinen Terminkalender passt, das geschieht zu seinen Bedingungen. Auf was anderes, z. B. wenn du Bedingungen vorgibst, würde er sich nicht einlassen und genauso freundlich oberflächlich unverbindlich wieder entschwinden. Den kriegst du nicht zu fassen. Muss du entscheiden, ob du sowas willst/brauchst, kann ja für den Übergang ganz nett sein. Wenn du verliebt bist und mehr willst, ist es nicht so gut für dich. Fragen auf keinen Fall, denn dann nimmst du die Leichtigkeit des Seins da raus und er wird nicht wieder kommen.
 
G

Gast

  • #16
Die FS:
Danke für die Antworten. Einigen scheint die Lage sehr klar - dass er nur eine Affäre will. Ich dachte eben immer auch, dass es wegen der Entfernung ist und weil wir beide beruflich sehr eingespannt sind, dass er sich deswegen ganz sicher sein möchte, bevor er sich fest auf mich einläßt. Deswegen habe ich an eine Entwicklung geglaubt (und glaube es noch immer). Aber ich möchte gerne so langsam mal ein Signal oder eine Tendenz erkennen.

Meine Gedanken kreisen noch immer darum, wie ich ihn indirekt danach fragen kann, ohne ihm das Messer auf die Brust zu setzen.Wie #14 auch geschrieben hat, möchte ich nicht die Leichtigkeit des Seins zerstören, aber doch irgendwie eine Tendenz von ihm wissen, in welche Richtung es geht.
 
G

Gast

  • #17
Liebe FS,

50km sind absolut keine Entfernung. 6 Wochen nicht gesehen? Bestimmt hätte es Möglichkeiten gegeben, wo ein Wille, da ein Weg, eine Bahn z.B. oder Du fährst zu ihm (???).

Du weißt nicht mal, ob er liiert ist?

Leider ist die Sache sehr klar, er muss sich über nichts im Klaren werden, er ist es. Du machst das, was wir Frauen immer gerne machen, wir drehen uns die Welt wie sie uns gefällt und verschwenden unsere Zeit und Energie auf aussichtslose Geschichten weil will ach so viel Verständnis haben und dem anderen Raum lassen wollen, bla bla. Sorry, ich schreibe das so direkt weil ich es selbst schon zwei Mal gemacht habe bevor ich meine Lektion endlich gelernt habe.

Ein Mann, der eine Frau will, lässt definitiv keine 6 Wochen vergehen, ohne sie zu sehen. Das zum Einen. Zum anderen möchte der Mann dann auch Fakten schaffen (dass Du seine Freundin bist), damit Du ihm nicht verschütt gehst.

Da gibt es nichts groß zu interpretieren aber Du kannst gerne die Sache ansprechen, nur irgendwelche implizierten Dinge bringen Dich nicht weiter. Wenn Du es explizit hören willst, wenn Du das brauchst (nicht negativ gemeint) dann hole es Dir bei ihm ab. Aber fang bitte nicht danach auch nochmal an, weiter zu interpretieren :)

Liebe Grüße und alles Gute!
 
Top