• #1

Warum komme ich nicht von ihm los?

Hallo,
eigentlich sollte ich mich schämen dieses Thema überhaupt zu eröffnen. Eigentlich weiß ich was richtig ist, eigentlich weiß ich was ich zu tun habe. Ja, ihr werdet Euch jetzt wahrscheinlich denken, schon wieder so eine und, der ist eh nicht zu helfen. Ich habe mich in einen verheirateten Mann verliebt, er sich auch in mich. Es fing im Februar diesen Jahres mit einem großen Knall an. Ja, ich weiß, alle Affären meinen Ihren Seelenverwandten und den Mann/Frau Ihrer Träume gefunden zu haben, auch ich hatte das Gefühl und habe es irgendwie noch. Er sagt, er kann seine Familie nicht verlassen, er hat zwei Kinder, das kann er ihnen nicht an tun, zumindest nicht jetzt. Von seiner Frau redet er so gut wie nicht. Wenn er mir schreibt (das tut er quasi über den ganzen Tag und bis er zu Bett geht) hab ich manchmal das Gefühl er ist quasi allein. Das ist aber gar nicht mein Problem. Aus diesen ich liebe dich über alles ist eigentlich seinerseits nicht mehr viel übergeblieben. Zuerst war alles himmelhoch jauchzend, ich seine Traumfrau, jeden Tag mit Liebesschwüren überhäuft. Gesehen haben wir uns auch dank Corona während des Lockdown nur sehr selten. Plötzlich war da ein Cut, es gab ein Problem mit einem seiner Kids, da war er plötzlich sehr zurückhaltend. Da kam dann er weiß nicht was er fühlt. Kein ich liebe dich mehr seinerseits. Trotzdem hängt er an mir schreibt, mir quasi Tag und Nacht, ist bei mir (wenn auch nur für kurz). Warum zum Teufel kann ich nicht zu ihm sagen, ich will das so nicht. Ich entwerte mich doch selbst. Bin gut fürs Bett, das wars, hin und wieder ein Ausflug für ein paar Stunden. Trotzdem fühle ich mich geschätzt, was absurd ist. Ich komme nicht von ihm los. Es ist so als wäre selbst das kleinste bisschen Zuneigung von ihm besser als nichts. Ich hatte vorher einige Kandidaten, die sich meldeten, wie es ihnen passte. Er ist der erste der wirklich so Kommuniziert, wie es schön ist. Aber ich weiß auch, dass das alles nichts bringt und ich momentan mein Leben total nach ihm richte. Wenn er Zeit hat spring ich, wenn er sagt, er hat evtl. Samstags Zeit warte ich wie n Depp. Manchmal klappt es, manchmal sitz ich auch den ganzen Tag da und starre vor mich hin und dann kommt ne wa, sorry ich schaffs nicht.
Wie verdammt komme ich von ihm los??
Ich weiß es klingt absurd, und es klingt nach Sucht ...
Ich musste mir das gerade von der Seele schreiben. Es nagt sehr an mir.
LG Tanja
 
  • #2
Ein verheirateter Mann. 2 Kinder. Und der erzählt dir den üblichen "Traumfrau"-Brei mit allen Schikanen.

Natürlich trennt er sich nicht. Das macht fast kein Affärenmann. Ich gehe davon aus, du kennst die einschlägigen Threads hier.

Dies verklickerte er dir mit folgenden Worten:
Und macht danach Folgendes:
Trotzdem hängt er an mir schreibt, mir quasi Tag und Nacht, ist bei mir (wenn auch nur für kurz).
Es ist wirklich immer dasselbe. Es ist immer (!) der gleiche Ablauf. Immer!
Was macht ihr eigentlich, wenn ihr euch kurz seht? Ich denke, es zu wissen, aber es könnte ja sein, dass ihr auch mal was anderes tut außer ....
Du weißt schon, dass du ihm derzeit ermöglichst, mit zwei Frauen parallel zu schlafen, oder?
Indem du stark wirst. Indem du dir dein letztes bisschen Selbstbewusstsein - falls noch vorhanden - zusammenkratzt und den Kerl auf den Mond schießt. Sag ihm: Du hast eine Frau und zwei süße Kinder. Kümmere dich um die. Lass mich in Ruhe.
Und dann blockieren. Ihr wisst doch alle, wie das geht mit dem Blockieren ...
 
  • #3
Manchmal klappt es, manchmal sitz ich auch den ganzen Tag da und starre vor mich hin und dann kommt ne wa, sorry ich schaffs nicht.
So attraktiv kann keine Frau sein, bei welcher ich sowas mit mir machen lasse.
Wenn sowas das 2. oder 3.mal passiert, ist es bei mir aus.
Hier fängt das Problem der FS an. Sie hat keinen Selbstwert, hat sich selbst aufgegeben, hält den Mann für geeignet, weil
Er ist der erste der wirklich so Kommuniziert, wie es schön ist.
Ist womöglich der Generalschlüssel, um die Frauen an sich zu binden ?

Einfach nur passend kummunizieren ?


Naja,
selbst wenn es so wäre, würde ich trotzdem nicht so machen. ich kommuniziere, wie ich will.

Liebe FS,
überlege doch mal, was Du mir schreiben würdest , wenn ich hier nach Hilfe in so einem Fall fragen würde.
 
  • #4
Dieser Mann nimmt viel zu viel Platz ein in Deinem Leben. Jeder kann mal
Opfer einer nicht ernst gemeinten Liaison werden, tut mir auch richtig Leid für Dich. Du hast es Gott sei Dank richtig erkannt und suchst nun nach einen Ausweg. Das wird bei jeder Frau anders sein. Du solltest dabei Deine Gefühle akzeptieren. Gestehe Dir ein das Du ihn liebst, halte Dir aber auch vor Augen das er diese Liebe nicht verdient hat und auch nicht bekommen sollte. Hoffentlich hast Du interessante Möglichkeiten, Hobbies oder Sportarten die Dir die Zeit vertreiben können und somit auch Deine Sicht auf diese ungünstige Verbindung. Was würde er denn machen wenn Du die Beziehung auf der Stelle beenden würdest. Du kiennst die Antwort, er würde sich was neues suchen.
 
  • #5
Ein verheirateter Mann. 2 Kinder. Und der erzählt dir den üblichen "Traumfrau"-Brei mit allen Schikanen.

Natürlich trennt er sich nicht. Das macht fast kein Affärenmann. Ich gehe davon aus, du kennst die einschlägigen Threads hier.

Dies verklickerte er dir mit folgenden Worten:

Und macht danach Folgendes:

Es ist wirklich immer dasselbe. Es ist immer (!) der gleiche Ablauf. Immer!
Was macht ihr eigentlich, wenn ihr euch kurz seht? Ich denke, es zu wissen, aber es könnte ja sein, dass ihr auch mal was anderes tut außer ....
Du weißt schon, dass du ihm derzeit ermöglichst, mit zwei Frauen parallel zu schlafen, oder?

Indem du stark wirst. Indem du dir dein letztes bisschen Selbstbewusstsein - falls noch vorhanden - zusammenkratzt und den Kerl auf den Mond schießt. Sag ihm: Du hast eine Frau und zwei süße Kinder. Kümmere dich um die. Lass mich in Ruhe.
Und dann blockieren. Ihr wisst doch alle, wie das geht mit dem Blockieren ...
ich weiß. und doch fühlte es sich so anders an. Geschenk zum Geburtstag, er hatte mir auch Geld geliehen als es mir finanziell sehr schlecht ging. Er hat einen Schlüssel zu meiner Wohnung.
Wir hatten auch schon nur Motorradtouren oder mal ein Gespräch geführt. Aber klar geht es hautpsächlich um Sex für so viel hat man(n) ja schließlich keine Zeit. Kein Essen gehen, kein nichts.
Und ja Du hast recht und ja ich weiß, dass ich ihm ein bequemes Leben beschere.
Klar weiß ich wie ich blockieren kann, auch wenn ich das in der Regel verabscheue. Wir wollten uns wenn als Freunde nicht verlieren ... Wir kennen uns schon länger und werden uns auch immer wieder begegnen.
 
  • #6
Du kannst dich nicht verbieten, in jemanden verliebt zu sein.
Aber Selbstachtung kann man lernen und haben und die Zeit kann alles heilen.
Wehtun, klar. Du hast deine Zeit, deine Liebe verloren. Es ist schlimm. Aber am schlimmsten ist, dass du DICH selbst verloren hast. Dann kann man dir nicht helfen.
Meiner Meinung nach solltest du ihn so schnell wie möglich vergessen, um dein Glück im Leben wieder finden zu können.
Block ihn, Fotos löschen.
Affäre ist heutzutage so oft passiert und ich glaube, dass du nicht erleben möchtest. Nimm dich aber nicht für sowas teil.
 
  • #7
Wie verdammt komme ich von ihm los??
Ich weiß es klingt absurd, und es klingt nach Sucht ...
Ja du bist süchtig nach schönen Worten, Liebesbekundungen und Aufmerksamkeit. Selbst wenn diese nicht kommen, lebst du in Erinnerung an schöne Worte. Damit bist du nicht allein, vielen Frauen geht es ähnlich.
Deswegen haben es ehrliche Männer meist schwer mit Frauen, sie beherrschen das Süßholzraspeln nicht so gut.
Werde selbstbewusster und achte mehr auf die Taten, dann fällst du nicht wieder auf so einen Schleicher rein.
Kurzfristiger Tipp: Ignoriere dein Smartphone mal für eine Weile. 3 Monate sollten da reichen. Deine wirklichen Freunde können dich dann auf Festnetz oder per mail oder mal ganz was exotischen, persönlich face-to-face kontaktieren.
 
  • #8
Wie verdammt komme ich von ihm los??
Ich weiß es klingt absurd, und es klingt nach Sucht ...
Naja es ist ja auch eine Sucht, die Liebe.
Du hast da hormonbedingt die rosa Brille auf. Überhöhst ihn und glaubst, es gäbe keinen Besseren. Was jedoch definitiv der Fall ist, dass es bessere Partner gibt.
Angenommen du ziehst es durch, setzt einen Schlussstricht, blockierst ihn und ihr habt keinen Kontakt mehr....
Natürlich wird das erstmal auch weh tun und du wirst auch Liebeskummer haben. Aber das würde auch nach zwei, drei, sechs., zwölf Jahren der Fall sein. Willst du solange diese ins Nichts führende Geschichte weiterleben?
Du spürst, dass dir das nicht gut tut.
Dir fehlt Geborgenheit.
Er steht nicht zu dir.
Wenn du diese Gefühle nicht mehr willst, dann setze aktiv und konsequent einen Schlussstrich. Das wäre dann auch ein Grund auf dich selbst stolz zu sein, dass du diesen Schritt schaffst. Denn im Augenblick machst du dich selber fertig, weil du diesen Schritt noch nicht gegangen bist.
Sieh es als Befreiung von negativen Energien, die dich in dieser Konstellation verfolgen. Gewinne deine Selbstbestimmung zurück. Werde Chef in deinem Leben.
Befreie dich und fühle nicht nur Trauer, sondern auch, dass du wieder frei bist. Alle Chancen stehen dir offen. Alle Abenteuer warten auf dich.

Viel Glück.
 
  • #9
Hallo,
eigentlich sollte ich mich schämen dieses Thema überhaupt zu eröffnen. Eigentlich weiß ich was richtig ist, eigentlich weiß ich was ich zu tun habe. Ja, ihr werdet Euch jetzt wahrscheinlich denken, schon wieder so eine und, der ist eh nicht zu helfen. Ich habe mich in einen verheirateten Mann verliebt, er sich auch in mich. Es fing im Februar diesen Jahres mit einem großen Knall an. Ja, ich weiß, alle Affären meinen Ihren Seelenverwandten und den Mann/Frau Ihrer Träume gefunden zu haben, auch ich hatte das Gefühl und habe es irgendwie noch. Er sagt, er kann seine Familie nicht verlassen, er hat zwei Kinder, das kann er ihnen nicht an tun, zumindest nicht jetzt. Von seiner Frau redet er so gut wie nicht. Wenn er mir schreibt (das tut er quasi über den ganzen Tag und bis er zu Bett geht) hab ich manchmal das Gefühl er ist quasi allein. Das ist aber gar nicht mein Problem. Aus diesen ich liebe dich über alles ist eigentlich seinerseits nicht mehr viel übergeblieben. Zuerst war alles himmelhoch jauchzend, ich seine Traumfrau, jeden Tag mit Liebesschwüren überhäuft. Gesehen haben wir uns auch dank Corona während des Lockdown nur sehr selten. Plötzlich war da ein Cut, es gab ein Problem mit einem seiner Kids, da war er plötzlich sehr zurückhaltend. Da kam dann er weiß nicht was er fühlt. Kein ich liebe dich mehr seinerseits. Trotzdem hängt er an mir schreibt, mir quasi Tag und Nacht, ist bei mir (wenn auch nur für kurz). Warum zum Teufel kann ich nicht zu ihm sagen, ich will das so nicht. Ich entwerte mich doch selbst. Bin gut fürs Bett, das wars, hin und wieder ein Ausflug für ein paar Stunden. Trotzdem fühle ich mich geschätzt, was absurd ist. Ich komme nicht von ihm los. Es ist so als wäre selbst das kleinste bisschen Zuneigung von ihm besser als nichts. Ich hatte vorher einige Kandidaten, die sich meldeten, wie es ihnen passte. Er ist der erste der wirklich so Kommuniziert, wie es schön ist. Aber ich weiß auch, dass das alles nichts bringt und ich momentan mein Leben total nach ihm richte. Wenn er Zeit hat spring ich, wenn er sagt, er hat evtl. Samstags Zeit warte ich wie n Depp. Manchmal klappt es, manchmal sitz ich auch den ganzen Tag da und starre vor mich hin und dann kommt ne wa, sorry ich schaffs nicht.
Wie verdammt komme ich von ihm los??
Ich weiß es klingt absurd, und es klingt nach Sucht ...
Ich musste mir das gerade von der Seele schreiben. Es nagt sehr an mir.
LG Tanja
Hi,

Du bist einfach wahnsinnig naiv. Wenn er dich wirklich so lieben würden, wie du ihn, dann würde er sich definitiv trennen.
Er findet dich höchstens süß oder ganz nett als Zeiitvertreib, aber die große Liebe bist du für ihn definitiv nicht. Er hängt mehr an seiner Frau + Kinder.
 
  • #10
Naja, du weißt es ja schon selbst. Du wirst hier das hören, was dir deine innere Stimme schon sagt.
Ja, er ist wie alle Männer mit einer Affäre. Er kann seine Kinder nicht verlassen, jaja (machen aber manche, die es wirklich erwischt hat, trotzdem), aber für Sex bist du gut genug. Du springst, wenn er pfeift. Er weiß nicht, was er fühlt - das klingt ja schon nach Abkühlung nach der ersten heißen Phase. Du gehst jetzt in die Langzeit-Geliebten-Phase über, in der du zur Verfügung stehst, wenn er will - meist für Sex zwischendurch. Denn ihr unternehmt ja kaum was zusammen. Setz dich mal hin und lies dir deinen Text und stell dir vor, das hat eine gute Freundin von dir geschrieben. Was würdest du ihr raten? Was würdest du als Außenstehende denken?
Ich versteh, dass du nicht die Kraft hast, dich zu trennen, aber du ziehst das nur in die Länge. Ich würde sagen: Stell ihn vor die Wahl: du oder seine Frau. Sag, wenn er sich nicht entscheiden kann, redest du mit seiner Frau (das würde ich nicht WIRKLICH tun, aber das zwingt ihn zu einer Reaktion; die wird dann wahrscheinlich sein, dass er zu dir den Kontakt abbricht). Danach ist es so oder so vorbei und die sehr geringe Chance, dass er seine Frau verlässt, besteht natürlich trotzdem noch. Das ist wie Pflaster-Abreißen, schmerzhaft, aber danach ist eine Entscheidung gefallen.

w, 36
 
  • #11
Indem Du erkennst,, dass Du in einen ganz anderen Mann verliebt bist, als er eigentlich ist.
Erstmal kennst Du an sich nur sein "Affären-Mann-Ich". Er erträgt seine Ehe nicht mehr so richtig, er träumt romantische Träume mit Dir, hat schöne Pärchenzukunftsvisionen mit Dir. So entflieht er seinem Alltag zu Hause, während Du das für Dein neues Zuhause zu halten beginnst.
Und dann kennst Du zwar nicht seine "Ehemann-Ich", aber Du weißt, was er tut, wenn er mit der Situation nicht klarkommt. Er entzieht sich und sucht Ablenkung.

Letzteres ist eine Eigenschaft, die ich nicht in Verbindung mit beherztem Handeln sehe. Und das bräuchte er aber, um mit seiner Ehe Schluss zu machen, WENN er das überhaupt jemals wirklich wollte. Vielleicht brauchte seine Ehe nur einen Kick von außen, dass alles auf dem Spiel steht und er seine Ehe wieder "neu schätzen kann".

Warum zum Teufel kann ich nicht zu ihm sagen, ich will das so nicht.
Ich vermute, weil Du denkst, dass er es dann beendet. Und weil Du noch Hoffnung hast. Ohne die bist Du wieder allein und hast keinen Mann, von dem Du träumen kannst, keine Zukunft mit Partner. Das kann allerdings ein sehr befreiendes Gefühl sein, weil diese ganzen Wartereien, das Sitzen und Hoffen, die Angst, dass es doch nichts wird, ja auch weg sind, wenn Du das hier wieder loslässt.

Je mehr Energie man in irgendeine Sache reinsteckt, umso größer ist der Fall auf den Boden der Realität und das Verlustgefühl bzgl. dieser Energie. Deswegen ist es so gefährlich, solche Affären überhaupt anzufangen: Du nährst Deine Träume mehr und mehr, aber nichts wird passieren. Klar, bei manchen passiert doch was, manche Frauen (vielleicht auch Männer) warten jahrelang. Allerdings denke ich nicht, dass wenn die Beziehung dann wirklich beginnt, sie tatsächlich so wundervoll ist. Es ist doch was ganz anderes, wenn sich zwei freie Singles total ineinander verlieben, als wenn von Anfang an einer ein schlechtes Gewissen hat, weil er betrügt und noch den schweren Schritt der Trennung machen müsste bzw. sich ja überhaupt erstmal dazu entscheiden muss. Vor solche Lebensentscheidungen haben doch auch viele Leute Angst. Und der andere sitzt dauernd und wartet.

Ich denke schon, dass er wirklich sehnsüchtig aus seinem Leben raus will. Manchmal. Und er braucht jemandem, mit dem er das machen KÖNNTE, wenn er WOLLTE. Jemand, der an seinen Traum glaubt. Wärst Du nicht da, wäre er verloren. Quasi wie Du - allein. Nur er mit Ehefrau, Du ohne Mann.
Er könnte raus, aber tut nix. Ein kleiner Rausch zum Entfliehen aus dem Alltag, wo man wieder Kraft tankt, um in der Ehe wieder auszuhalten.

So würde ich mir das vorstellen. Und ich hätte keine Lust dazu, ihm bei seiner Ehe zu helfen. Weder, dass er sie neu schätzen lernt, noch, dass er sie besser erträgt.
 
  • #12
Der thread hätte vor einigen Jahren von mir sein können. Ich hatte exakt die gleiche Situation, weil, surprise, surprise, diese Kisten IMMER gleich ablaufen.
Diese „Geiger“ sind oft echte Frauentypen. Erfolgreich, charmant und höchst manipulativ.
Das dauernde Schreiben ist übrigens eine Art elektronische Fussfessel. Damit stellt er sicher, dass er sein neues Spielzeug auch schön bei der Stange hält. Immer schön präsent bleiben.
Und gleichzeitig ist es sein digitales Viagra. Ist doch nett, so ein heisser Chat mit der verbotenen Frucht.
Nichts pusht das Ego besser und da kommt doch gleich auch daheim mit Mutti wieder etwas Spannung in die Matratze.
Für ihn best of both worlds.
Aber das weisst du alles. Du verschwendest deine besten Jahre an einen Typen, dem du nichts wert bist.
Ja richtig, gar nichts. Auch wenn er dir emotional das ganz grosse Kino vorspielt.
Ich oute mich jetzt mal, weil ich einen recht fiesen Befreiungsschlag unternommen habe. Da wir in der gleichen Firma gearbeitet haben und beide in sehr hohen Positionen, war das der Hebel. Ich allerdings in der besseren Vernetzung. Ich habe lobbyiert, damit man ihn rausschmeisst, weil ich seinen Geschäftsbereich übernehmen Das hat geklappt und er musste somit zurück zur Familie (er war wegen des Jobs Wochenendpendler).
Damit hatte sich das von alleine erledigt. Rückblickend fasse ich mir an den Kopf, wie ich mich von so einem erbärmlichen Fremdgänger so einlullen lassen konnte.
Klar gab es ganz tolle Momente mit ihm, aber um ein Vielfaches mehr unschöne. Wenn du jedes Weihnachten, Ostern, Wochenende allein in der Warteschleife verbringen möchtest, halt an ihm fest. Dann steht dein Leben eben unter dem Motto: Sonntags nie!
Ansonsten nimm die Beine in die Hand. Ein kurzer, heftiger Trennungsschmerz ist immer das kleinere Übel. Ich hoffe du gehörst nicht zu der ganz naiven Sorte und hoffst ernsthaft, dass er sich trennt.
 
  • #13
Klar weiß ich wie ich blockieren kann, auch wenn ich das in der Regel verabscheue. Wir wollten uns wenn als Freunde nicht verlieren ... Wir kennen uns schon länger und werden uns auch immer wieder begegnen.
Dann blockiere ihn nicht direkt, aber distanziere dich trotzdem. Er soll sich um seine Familie kümmern - die er hintergeht. Kein guter Charakterzug ...

"Freunde", wie ihr sie möglicherweise vor eurem ersten Sex wart - ich glaube, das ist so nicht mehr hinzubekommen. Weil da nun mal was zwischen euch steht. Aber richtige Freunde seid ihr ja auch jetzt nicht (mehr). Dafür sind eure kurzen Treffen zu sehr auf das Eine ausgerichtet.

Du solltest wirklich versuchen, neu anzufangen. Das geht aber nur über Distanz zu ihm.
 
  • #14
Du fragst nach dem WARUM deiner Sucht. Ich kann Dir den Grund nennen. Er füllt einen leeren Punkt in Deinem Leben auf, etwas wonach Du Sehnsucht hast. Du bist nicht SATT in Deinem übrigen Leben. Satt wirst Du, wenn du für etwas brennst, dein Feuer entfacht wird. Wenn Du einen neuen tollen Mann kennenlernen würdest, der schöne Worte für Dich hat und Dich umsorgt, wäre er Geschichte. Kann aber auch ein tolles Projekt sein (Aufziehen eines Welpen, Gemälde malen, Garten umgestalten), in das du dich verliebst. Du musst diese Triebfeder in Dir finden, dann wird er immer uninteressanter und du betrachtest ihn nüchtern als das was er ist.

w32.
 
  • #15
Du kannst dir gern mal ein paar YouTube-Videos dazu ansehen. Schau mal unter Begriffen wie "Love Bombing" und "Krümelbeziehung" und "Christian Hemschemeier". Er beschreibt sehr gut, was du schilderst. Passiert tausendfach in jedem Land in jeder Stunde. Und dennoch tut es so unendlich weh, wenn es einem selbst passiert. Ich fühle sehr mit dir. Wenn du aber irgendwann wieder glücklich sein willst, dann musst du den Kerl zurück zu seiner Familie schicken und dir ohne ihn ein schönes Leben aufbauen, in dem irgendwann auch mal wieder ein wirklich netter Mann Platz hat. Hilft der Selbstachtung, dem Selbstwertgefühl sehr, denn je länger es dauert, desto mehr fressen sich Selbstzweifel (Warum entscheidet er sich nicht für mich? Bin ich nicht gut genug?) in deine Seele.

Wenn du allein nicht von ihm loskommst, hol dir Hilfe bei einer/m Psychotherpeutin/en; schau dann nach "tiefenpsychologisch fundiert". Dann kannst du auch ein wenig in deine Vergangenheit schauen. Manchmal gibt es Muster aus der Kindheit, z.B. dass du dich als Kind sehr anstrengen musstest, um die Liebe deiner Eltern zu bekommen. Dieses Muster bist du gewohnt und deshalb fühlst du dich im Wiedererleben dieses Musters so wohl. Und deshalb mühst du dich auch mit ihm ab und bist durch die wenigen Momente so angefüttert, dass du immer mehr von dieser Droge haben möchtest. Liebessucht eben.

Achte auf dich - viel Glück,
w56
 
  • #16
Hallo Tanja, hier gab es vor kurzem einen weiteren Thread zum Thema "Affären". Das Gros der Affären läuft nicht wie eine Freier-Prostituierte-Geschäftsbeziehung ab und du wirst nicht wie ein Callgirl abgewickelt, sondern auch mit schönen Worten, Ausflügen und mehr bespaßt. Nicht verfügbare, bindungsunwillige Männer stellen damit sicher, dass du dich über seine Pseudo-Bemühungen verliebst, während sie Distanz wahren. Damit sind sie diejenigen, die dich auf die Warmhalteplatte stellen oder komplett abservieren, wie es ihnen passt, nicht umgekehrt.

Fühlst du dich nach dem Zusammensein mit ihm manchmal geschafft, weil die ständige Achterbahnfahrt der Gefühle auslaugt, er dagegen zehrt von seiner zweiten Sexquelle und muss sich nie mit Sorgen quälen, es könnte aus sein. Wäre ihm ein bisschen unangenehm, aber egal. Er war dir beinahe abgesprungen, als es Probleme mit seinen Kids gab, und du hast ihn wieder mit offenen Armen empfangen. Du warst am Anfang noch die spannende Unbekannte, jetzt bist du ein wenig wie die Fußmatte, die täglich vor der Tür auf einen wartet.

Sei nicht mehr der Geduldsengel sondern sei Zicke, und du bist ihn schnell los. Verabschieden und blockieren geht natürlich auch, hole tief Luft und mach es, und 10 Minuten später hast du es hinter dir. Oder mache es wie eine Freundin mit einem liierten Geliebten: sich entschuldigen, dass es nicht weitergeht, und Kontakt einstellen, aber die Tür offenlassen. Jetzt sind sie zusammen, aber er war auch nicht verheiratet. Du hast zumindest die Aussicht auf eine Freundschaft, nicht aber auf den Mann.

Dein Schamgefühl blockiert dich und macht dich zu derjenigen, die immer reagiert statt agiert. Das besteht solange, wie du weiter in der aktuellen Konstellation verharrst und deren Ausweglosigkeit betrauerst.
 
  • #17
Bin gut fürs Bett, das wars, hin und wieder ein Ausflug für ein paar Stunden.
Nun ja, aber genau das gleiche bekommen Sie von ihm auch. Nicht mehr und nicht weniger. Oder ist er nicht gut im Bett? Es klingt ja so, als sei es für Sie ein Opfer, mit ihm ins Bett zu gehen.
Sie hängen gerade drshalb an ihm, weil Sie "nur" die Rosinen bekommen aber nicht den ganzen Kuchen. Wäre Letzteres wirklich so toll? Zusammenleben mit dem Traummann entzaubert ihn meistens schnell. Versuchen Sie Ihre innere Einstellung zu ändern. Genießen Sie, was geht. Allerdings sollten Sie nicht Ihre gesamte Tagesplanung nur nach eventuellen Treffen richten. Nehmen Sie sich von vornherein etwas anderes vor, wann immer Sie wollen.
 
  • #18
Der thread hätte vor einigen Jahren von mir sein können. Ich hatte exakt die gleiche Situation, weil, surprise, surprise, diese Kisten IMMER gleich ablaufen.Diese „Geiger“ sind oft echte Frauentypen. Erfolgreich, charmant und höchst manipulativ.Das dauernde Schreiben ist übrigens eine Art elektronische Fussfessel. Damit stellt er sicher, dass er sein neues Spielzeug auch schön bei der Stange hält. Immer schön präsent bleiben.
Und gleichzeitig ist es sein digitales Viagra. Ist doch nett, so ein heisser Chat mit der verbotenen Frucht.Nichts pusht das Ego besser und da kommt doch gleich auch daheim mit Mutti wieder etwas Spannung in die Matratze.
Für ihn best of both worlds.
Aber das weisst du alles. Du verschwendest deine besten Jahre an einen Typen, dem du nichts wert bist.
Ja richtig, gar nichts. Auch wenn er dir emotional das ganz grosse Kino vorspielt.
Ich oute mich jetzt mal, weil ich einen recht fiesen Befreiungsschlag unternommen habe. Da wir in der gleichen Firma gearbeitet haben und beide in sehr hohen Positionen, war das der Hebel. Ich allerdings in der besseren Vernetzung. Ich habe lobbyiert, damit man ihn rausschmeisst, weil ich seinen Geschäftsbereich übernehmen Das hat geklappt und er musste somit zurück zur Familie (er war wegen des Jobs Wochenendpendler).
Damit hatte sich das von alleine erledigt. Rückblickend fasse ich mir an den Kopf, wie ich mich von so einem erbärmlichen Fremdgänger so einlullen lassen konnte.
Klar gab es ganz tolle Momente mit ihm, aber um ein Vielfaches mehr unschöne. Wenn du jedes Weihnachten, Ostern, Wochenende allein in der Warteschleife verbringen möchtest, halt an ihm fest. Dann steht dein Leben eben unter dem Motto: Sonntags nie!
Ansonsten nimm die Beine in die Hand. Ein kurzer, heftiger Trennungsschmerz ist immer das kleinere Übel. Ich hoffe du gehörst nicht zu der ganz naiven Sorte und hoffst ernsthaft, dass er sich trennt.
Mit der elektronischen Fußfessel hast du recht. Er ist schon auch besitzergreifend, oft kommt wenn ich nicht gleich antworte was los ist und eifersüchtiges Getue.Er sagt mir ja im Moment noch nicht mal das er mich liebt. Das war zuletzt vor 2 Monaten. Es gab auch unschöne Momente, in denen ich traurig war und er super happy beim Treffen und trällernd davon zog und ich mit Tränen in den Augen da stand. Er warf mir schon vor egoistisch zu sein.Er hat auch schon mal gemeint ich würde ihn verarschen. Hab angefangen meinen Garten umzugestalten. Da sagte er mir er kommt sich verarscht vor. Ich hätte kein Geld und ginge Einkaufen Pflanzen etc.. Daraufhin meinte ich zu ihm das ich einfach nur was bräuchte um auf andere Gedanken zu kommen. Zerbrach fast an seinem "ich weiß nicht was ich fühle".
 
  • #19
Fortsetzung
Er meinte mal zu mir, seine Frau würde ihm vorwerfen ein egoding zu fahren. Und ich glaube sie hat recht. Ich denke auch er hat einige narzistische Züge. Ich weiß auch, daß wir uns eigentlich gar nicht richtig kennen und ich ihn hochstilisiere und trotzdem hab ich Angst. ch dachte irgendwie ich wäre angekommen. Hatte keinen Bock mehr diese dates, die meisten Typen fahren mehrgleisig... Er war balsam.. Momentan tut es mir nur weh
 
  • #20
Hi Missy,

suche doch mal zum Stichwort "Liebessucht". Sucht hat immer was damit zu tun, dass Du eine Leere in Deinem Leben fühlst. Sucht hängt immer mit Depression zusammen.

Vielleicht wendet Dein Liebhaber auch Techniken an, durch die er toxische Bindungen erzeugt.

Du bist in einer Dreiecksbeziehung.
Du kannst auch mal nachlesen, warum eine Person in eine Dreiecksbeziehung gerät. Das sind immer die selben Gründe und liegen in Deiner aktuellen persönlichen Situation.

Wenn Du das ein Mal gelesen und verstanden hast, was da bei Dir passiert, kannst Du Dich leichter lösen.

Angenommen ein Alkoholiker steht vor Dir, was rätst Du dem Alkoholiker?
Soll er weiter Weinflaschen zuhause haben "zum Anschauen" oder in Bars gehen und an Alkohol riechen? Soll er sich weiter mit den Saufkumpanen treffen?

Suche Dir was anderes Schönes in Deinem Leben und suche Dir einen Anker.
Rückfälle können passieren, aber bleibe in Deiner Spur.
 
  • #21
Mit der elektronischen Fußfessel hast du recht. Er ist schon auch besitzergreifend, oft kommt wenn ich nicht gleich antworte was los ist und eifersüchtiges Getue.Er sagt mir ja im Moment noch nicht mal das er mich liebt. Das war zuletzt vor 2 Monaten. Es gab auch unschöne Momente, in denen ich traurig war und er super happy beim Treffen und trällernd davon zog und ich mit Tränen in den Augen da stand. Er warf mir schon vor egoistisch zu sein.Er hat auch schon mal gemeint ich würde ihn verarschen. Hab angefangen meinen Garten umzugestalten. Da sagte er mir er kommt sich verarscht vor. Ich hätte kein Geld und ginge Einkaufen Pflanzen etc.. Daraufhin meinte ich zu ihm das ich einfach nur was bräuchte um auf andere Gedanken zu kommen. Zerbrach fast an seinem "ich weiß nicht was ich fühle".
Weißt du, normalerweise haben Geliebte wenigstens schöne Stunden und Liebesgeträller von ihrem Mann als Ausgleich zu Gewissen und Sehnsucht, aber DAS klingt wirklich furchtbar. Lass doch nicht so mit dir umspringen! Du hast was besseres verdient. Eifersucht find ich besonders lustig, wenn derjenige ja grad zwei Frauen gleichzeitig hält, aber dann noch solche blöden Aussagen und null feinfühlig.. Was ist denn daran Traummann?? Wohl eher Albtraummann.
 
  • #22
Er ist in der Tat dein Seelenpartner, aber nicht so, wie du denkst, weil Seelenpartner in der Regel nicht dafür bestimmt sind, eine Beziehung einzugehen, sondern es sind Menschen, die massivst einen triggern, damit du deine eigene Themen bearbeitest. Aus eigener Erfahrung sage ich dir, dass weder Zeit noch Kontaktabbruch was bringen, solche Menschen sind alltäglich präsent, es ist so, als ob sie neben einem stehen. Ich hatte drei solche Begegnungen und bei allen drei kam bestimmtes Thema hoch. Letztes Wochenende hatte ich ein Date, dass abrupt unterbrochen wurde, die Erklärung war plausibel und ich habe mir nichts dabei gedacht. Am nächsten Tag bekam ich aus dem Nichts Heulkrämpfe, ich wurde richtig hysterisch und habe teilweise Todessehnsucht gespürt. Ich konnte es mir überhaupt nicht erklären, weil ich keinen Grund dazu hatte. Da ich es nicht zum ersten Mal erlebe, wusste ich später, dass durch solchen Seelenpartner wieder was hochkam. Meine Themen waren eigentlich nie meine, sondern meiner weiblichen Vorfahren. Diesmal war es die Geschichte meiner Oma - sie hat einen Mann kennengelernt, der in einer Beziehung war- da er ein Kleinkind hatte, war damals die Scheidung undenkbar, er wäre geächtet und die Oma dazu auch, zu Kommunistenzeiten war Moral höchstes Gut. Er hat meine Oma wahnsinnig geliebt und sie bekamen auch zwei Kinder, da er verheiratet war, konnte er seinen Namen den Kindern nicht geben. Er ist mit 36 an Schlaganfall gestorben, es gab Gerüchte , dass die andere Frau ihn vergiftet hat, damit meine Oma ihn nicht bekommt. Oma hat ihm auch nie verziehen, dass er sich nicht für sie entschieden hat, auch wenn es ihr klar war, dass er gefangen war zwischen Pflicht und Gefühl, sie hat sich auch geweigert, mit ihm in einem Grab zu liegen. Lange Rede kurzer Sinn, die Oma kam mir mehrmals in den Sinn, als ich so bitterlich geweint habe.
Was du machen kannst - leider mitten durchgehen, anders geht nicht. Also nicht von Gefühlen weglaufen, sondern sie bewusst erleben, egal wie schmerzhaft sie sind, ohne zu (be)werten und beobachte, welche Gedanken hochkommen . Dieser Prozess gleicht einer Geburt, wenn es losgeht, kannst du es nicht mehr stoppen, aber wenn du es aushältst, sind die Schmerzen wie weggeblasen, die Menschen verlieren plötzlich an Bedeutung oder du kannst normal mit ihnen umgehen und du fühlst dich buchstäblich wie neugeboren.
Mit bloßem Willen schaffst du es nicht, die Ratschläge der anderen Foristen sind nett gemeint, helfen aber nicht, da es andere Energien am Werk sind.
 
  • #23
Manchmal ist eine Verliebtheit auch eher eine Inspiration, das eigene Leben zu überdenken oder aus einer Lethargie zu erwachen oder sowas. Eine Beziehung mit dem Menschen ist nicht möglich und wäre auch nicht traumhaft, weil es vorn und hinten nicht passt, aber er kann durch das, was er in einem auslöst, bewirken, dass man Dinge, die man aus den Augen verloren hatte, die aber Lebensfreude bedeuten, wiederentdeckt.
Es heißt ja mitunter, zwei Menschen rufen das Beste im jeweils anderen vor. Vielleicht, weil er sich so attraktiv wie möglich machen will, vielleicht, weil er Baustellen in seinem Leben hat, die er schon lange angehen will, aber bislang fehlte noch der richtige Kick. Aber das ist eine allgemeine Sache, also es muss nicht für genau DIESEN Menschen sein, es ist für Dich selbst, dass Du Dich mehr um Dich kümmerst.

Ich meine das, was @Mintgrün schreibt.
Satt wirst Du, wenn du für etwas brennst, dein Feuer entfacht wird.
Genau. Und sowas nicht von diesem Mann erwartest, dass er Dein Leben satt macht. Der hat doch genügend Probleme mit seinem eigenen Leben und gibt Dir nicht das, was Du Dir wünschst. Ja, einen Teil, aber im groben Umriss stimmt doch nichts bei euch, dass man meinen könnte, morgen erfolgte der Start ins Glück.
Du musst diese Triebfeder in Dir finden, dann wird er immer uninteressanter
So seh ich das auch. Dein Leben geht ohne ihn weiter und Du kannst dafür sorgen, dass es richtig gut wird. Dazu brauchst Du ihn nicht nur nicht, sondern er wäre auch ungeeignet dafür mit dem, was er mitbringt. Das ist ja kein freier Mensch wie Du.
Er sitzt in seiner Ehe fest, braucht Trost nebenher und lügt dafür. Du aber hast Dich selbst festgesetzt und wartest. Du könntest Dich sofort befreien und ohne Ballast in ein neues Leben starten. Klar wird Dir das noch Liebeskummer bereiten, denn Du musst ja die Hoffnung wieder aufgeben. Aber die betrifft ja nicht diesen realen Mann, sondern nur Deinen Traum von ihm. Denn einer, der so viel rumtextet mit einer anderen Frau und fremdgeht, ist nun nicht gerade ein toller Partner.

Dein Wunsch ist doch, eine tolle, glückliche Beziehung zu haben, Spaß zu haben. Was Du beschreibst, klingt nicht danach. Schon allein, dass Du Dich nur nach ihm richten kannst zeitlich und er nie dann zu Dir kommen kann, wann Du willst, ist doch schlecht. Und es sieht nicht so aus, als ob sich das ändert.

Sich auf einen Mann zu versteifen, der offensichtlich nicht wirklich will, ist schlecht. Du blockierst Dich mit einem, der in seinem Leben selbst blockiert ist.
 
  • #24
@void @Mintgrün
Ja ich gebe Euch vollkommen Recht. Und vermutlich passt auch nichts und weiter wird es auch vielleicht wenn er sich trennen würde immer Probleme geben. Er ist nie komplett frei und ohne Ballast. Seine Kinder werden immer an erster Stelle stehen. Ich wäre vermutlich schnell weg vom Fenster wenn die mich als das verhasste Weib sehen, das die Eltern auseinander gebracht hat. Wer weiß was für Probleme da auf mich zu kommen würden. Und sicher interpretiere ich zu viel hinein. Und ja sicherlich ist es ihm auch egal ob ich da bin oder nicht. Er hat alles was er braucht. Seine Kinder und die Liebe seiner Kinder. Ich glaube er haart im der Ehe aus. Das ist aber letztlich nichts was ich ändern kann.
 
  • #25
@realwoman
Ja, vielleicht ist es irgendwie so mit dem Seelenmensch.
Und ja. Er hat viel in mir angestoßen. Denk prozesse. Als er mir in der Früh an einem Montag schrieb er weiß nicht was er fühlt. Brach eine Welt zusammen. Ich hatte sogar kurz Gedanken die man nicht haben sollte. Ich hab mich aufgrund dessen an eine Organisation gewandt. Hatte ein paar Gespräche mit einem Therapeuten. Bin auf der Suche nach einem Therapie platz.
 
  • #26
Ich denke nicht, dass er in der Ehe "ausharrt" oder darin unglücklich ist.
Vielmehr ist das fester Bestandteil seines Lebens.
Du musst wissen, dass bei vielen Pärchen nach einer Weile nichts mehr läuft. Dennoch lieben die sich noch. Die haben eine ganze gemeinsame Geschichte hinter sich. Haben gemeinsam Kinder gezeugt, geheiratet, sich ein Haus oder Heim eingerichtet usw. usf. Es ist FAMILIE/Zuhause/Heimat/Der sichere Hafen.
Der Mann sucht Abwechslung, Ausgleich oder Bestätigung.
Er muss sich ja ständig beweisen, dass noch andere Frauen auf ihn stehen. Deshalb sitzt er auch so auf dir. Das stärkt sein Selbstvertrauen.

Womöglich ist es Ausgleich von den Problemen (z.B. krankes Kind, Schulden, Stress in der Arbeit und im Alltag), die durch eine Affaire "übertönt" werden sollen. Der kurze Gefühls- oder Sexrausch bringt Ablenkung. Womöglich kommt er mit einer Situation nicht zurecht und betäubt sich kurzfristig damit. Oder er ist schlicht ein notorischer Fremdgänger. Du bist die Auszeit, wo er mal einen Augenblick kein Familienvater und Ehemann ist.
Hatte keinen Bock mehr diese dates, die meisten Typen fahren mehrgleisig... Er war balsam..
Aber gerade dieser Mann fährt mehrgleisig. Das blendest du total aus.
Das hast du sogar als "Balsam" empfunden, obwohl er verheiratet ist.
Da solltest du der Realität mal ins Auge sehen. Stell dir mal vor, du wärst seine Frau und wirst gerade betrogen.

Du musst wissen, dass Männer Sex und Liebe gut trennen können. Das was du fühlst, muss nicht auf den Mann zutreffen. Klar war der auch Feuer und Flamme am Start der Affaire. Die Lust bringt es mit sich. Nennt sich Leidenschaft.
Jetzt sagt er dir ja nichtmal mehr, dass er dich lieben würde.
Da fühlt er sich dann ehrlicher dabei in seinem Gedankenmuster.

Und nun betrachte was du brauchst.
Was brauchst du im Leben? Was planst du im Leben?
Willst du nicht auch mal eine Familie gründen? Willst du nicht auch Geborgenheit spüren? Gemeinsamkeit und Anerkennung? Jemand der dich gut behandelt, von dem du was zurück bekommst. Jemand der verlässlich ist und zu dir steht?
Dieser Mann ist nämlich NICHT verlässlich. Auf diesen Mann kannst du nicht BAUEN.
Also verfolge den Plan, den du für dein Leben hast. Ich kann dir das nur dringend raten. Verschwende keine Zeit mit diesem Mann, der dir keinerlei ZUKUNFT bietet. Diese Beziehung hat keine Zukunft.

LG
 
  • #27
Du bist diesem fremdgehenden Egomanen keine Rechenschaft schuldig.

Er wird schon genug narzisstische Anteile haben, sonst hättest du seinen Charakter viel eher erkannt. Das sind wirklich ganz fürchterliche Menschen. Wie schön, dass er glücklich war und sogar trällerte (!), während du mit den Tränen kämpfst. Das sind diese Geschichten, die mich unwahrscheinlich triggern, denn ich fühle mich da immer sofort an eigene Geschichten erinnert.

Ich bin nunmehr der Meinung, dass du um deiner selbst (!) willen loskommen MUSST von diesem Mann. Besser heute als morgen. Ich vermute, er wird es kaum fassen können, wenn du nicht mehr nach seiner Pfeife tanzt, da er sich doch selbst für toll hält. Das wäre nebenbei die richtige Lektion für ihn. Bring du doch mal zur Abwechslung sein (!) Leben durcheinander statt immer nur umgekehrt. Er soll sich eine andere Sexgespielin suchen. Und glaube mir: Das wird er.
 
  • #28
Hallo Missy80,

da kannst Du Dir jetzt aber auch an die eigene Nase fassen, nicht? Denn Du wusstest doch sicher, dass er verheiratet ist? Deine eigene Bedürftigkeit hat Dich dazu getrieben???

Du kommst aber sympathisch rüber und gehst hier auch in Interaktion, daher schreibe ich Dir gern auch.

Ich muss sagen : „Schnappe nie nach einem Fisch, der schon an einem anderen Haken hängt...“

Ich hatte den Gedanken, dass das mit den verheirateten Männern überhaupt läuft, könnte daran liegen, dass es sich in dem Moment wie ein Gewinn anfühlt.

Verheiratet mit Kindern mag besser klingen als geschieden mit Kindern.

Die erste Variante klingt nach – eine andere will ihn auch- er ist ein „gewollter Mann“.

Die zweite Variante klingt nach Mangelware :“geschiedener Mann mit Kindern“.

Dabei ist der Mann der selbe, aber eigentlich hätte die Variante 2 erst stattfinden müssen, bevor er seine Flossen nicht mehr bei sich behält. Daher wäre er für mich in jeder Variante ein Mängelexemplar.

Ich kann Dich aber verstehen, wenn Du schreibst, die Daterei geht Dir auf die Nerven. Du scheinst ermüdet und daher auch anfällig für diese Verfehlung. Nur scheint Eure Geschichte für Dich genauso energieraubend wie das „rumdaten“.

Schau auf Deine Energiebilanz. Kostet es Dich momentan mehr Energie als es gibt? Wirst Du untätig und unleidlich und müde und frustig?

Dann mach erst mal eine Date-und Kerlepause. Lass los.

Begebe Dich in Deinen Garten und sei schöpferisch tätig, wenn Dir das gut tut. Eine frustige Affaire zieht Dir die Lebensenergie.
Wenn man merkt, dass man Energie verliert, hilft meist, das "Gerümpel" zu entrümpeln.

Du hast aber gefragt, warum Du nicht loskommst. Was würdest Du Dir selbst antworten?

W45
 
  • #29
@Schnuppe78
Er lässt mich viel an seinem Leben teilhaben. Wenn irgendwas passiert ist, er kocht, was macht, schickt mir pics von sich und den Kids, ruft mich an wenn n meeting gut gelaufen ist, wenn ihn jemand ins Auto gefahren ist, wenn er Probleme mit seinen Kids hat etc. Deswegen hab ich schon das Gefühl das er nicht ganz happy ist in seiner Beziehung. Aber natürlich kann ich es nicht wissen wie es wirklich ist.
Seine Art, seine Worte waren Balsam ja und ich wusste dass das wahrscheinlich für mich schlecht ausgeht. Trotzdem hab ich das Gefühl ich hab noch nie so viel Liebe erfahren, wie in der kurzen Zeit. Der lockdown hat alles erschwert und uns auch beide an ganz andere psychische Grenzen geführt.
Ich will keine Kinder, ja, einen Partner der mich liebt, mit dem ich ein gutes Leben führen kann, die Welt zusammen entdecken kann. Einen Partner der mich wertschätzt und mich nimmt wie ich bin.

Und ich weiß das er mir das nicht geben kann oder will, warum auch immer.
Trotzdem ist es schwer und ja er schafft es immer wieder mich zu triggern. Und ja ich bin vielleicht dumm wenn ich selbst das kleinste bisschen Zuneigung genieße.
Ich versuche gerade einen Ausweg zu finden.
 
  • #30
Und ja ich bin vielleicht dumm wenn ich selbst das kleinste bisschen Zuneigung genieße.
Ich versuche gerade einen Ausweg zu finden.
Du bist nicht dumm.
Jeder braucht eine Gemeinschaft. Es ist einfach nicht gut, wenn der Mensch alleine ist. Du möchtest einfach auch geliebt werden.

Ich sehe schon, dass du versuchst einen Ausweg zu finden.
Das was du gerade durchmachst sind auch gute Schritte dort hin.
Die Therapie kann dir dabei helfen, schon deshalb weil man mit seinen Problemen nicht mehr alleine ist. Die Grübelei endet und man spricht die Dinge aus. Hat einen Ansprechpartner.

Niemals sollte eine Frau einfach zurückgelassen werden, nachdem man in den Bettlaken wühlte. Gerade dann ist das für Frauen oft ein emotionaler Moment. Es tut sehr weh, wenn ein Mann dann aufspringt und geht.

So wie es berufliche Perspektivlosigkeit gibt, gibt es auch Perspektivlosigkeit in Partnerschaften. Die Beziehung kann sich nicht weiter entwickeln, man kann nichts planen, nicht auf den Anderen bauen.
Wenn du es schaffst dich von diesem Mann zu lösen (und du bist auf diesem Weg), dann solltest du lernen in Zukunft besser auf dich zu achten. Achte auf deine Gefühlswelt.

- Niemals mit einem verheirateten Mann anbandeln. Das hat keine Zukunft.
- Genau hinsehen und das mit der eigenen Lebensplanung abgleichen.
- Nicht jedes Verhalten hilflos hinnehmen.
- Finde deine persönliche Perspektive unabhängig von einem Partner.
- Spüre wenn ein Verhältnis ungesund ist und dir schadet.

Ich wünsche dir alles Gute dabei.
Vergiss niemals, dass du ein wertvoller und liebenswerter Mensch bist.