• #61
die Frau denkt, jetzt startet eine Beziehung und hat dadurch richtig Lust auf Sex.

Void, heisst das für Dich, Frau hat nur deswegen Lust auf einen Mann, weil da eine Beziehung mit verknüpft ist?

Ok, dann ticke ich vielleicht - auf jeden Fall hier in diesem Forum - völlig anders , aber sexuelle Anziehung spüre ich öfters. Das bedeutet nur nicht, dass ich dem so wahllos nachgebe, da muss schon einiges mehr sein.

Aber wenn ich einen Mann kennen lerne, prüfe ich für mich -
Mag ich ihn berühren, mag ich ihn riechen, kann ich mir vorstellen, ihn zu küssen und regt sich bei mir Begehren.
Tut es das nicht, ist für mich eine Partnerschaft nicht denkbar.

Da kommt auch durch den Status "Partner" kein Begehren.

Es geht für mich nur darum, wann und ob ich mit einem Mann, den ich begehre, auch intim werden möchte.
Und da gehört außer der sexuellen Anziehung noch anderes dazu.

Aber am Ende muss es für mich stimmig sein. Passung im gesamten Thema Intimität, was viel, viel mehr ist als nur Sex, aber eben auch Sex, ist für mich unabdingbar.
Deswegen beende ich auch, falls sich herausstellt, dass es nicht stimmig ist, und deswegen gehört das für mich auch zum Kennenlernen.

Irgendwie kann ich diese ganze Diskussion nicht nachvollziehen.
Da ist soviel Geschwurbel, Interpretationen, Erwartungen, und wenn, dann..., es muss aber ..
Kein Wunder, dass es so nichts wird, und immer nur enttäuschend.

Intimität ist etwas Wunderbares, guter Sex auch, warum erlaubt Frau sich nicht einfach zu fühlen, statt gleich abzuwerten?
Nichts muss, alles kann, und was kann, entscheide ich, und dann ist es richtig (für mich).

W,49
 
  • #62
Void, heisst das für Dich, Frau hat nur deswegen Lust auf einen Mann, weil da eine Beziehung mit verknüpft ist?
So ist mein Eindruck bei vielen Frauen, die hier schreiben. Ich hab auch mal einen Bericht gesehen, da sagte ein Forscher, die Frauen Mitte 20 wollen eine Beziehung, das steht für sie im Vordergrund, die Männer Mitte 20 wollen Sex, das steht für sie im Vordergrund. Dafür kann keiner was, das sei eben so. Also würde ich sagen, wenn man das mal glaubt, dass viele Frauen nur begeistert sind, sich mit einem Mann zu befassen, wenn sie davon ausgehen, er wolle was Ernsthaftes. Ich war auch so in dem Alter. Irgendwann merkte ich, dass ich Sex und Liebe trennen kann. Ab da war das nicht mehr so.

Ok, dann ticke ich vielleicht - auf jeden Fall hier in diesem Forum - völlig anders , aber sexuelle Anziehung spüre ich öfters. Das bedeutet nur nicht, dass ich dem so wahllos nachgebe, da muss schon einiges mehr sein.
Geht mir auch so. Aber eben erst ab Ende 30 merkte ich das.

Irgendwie kann ich diese ganze Diskussion nicht nachvollziehen.
Da ist soviel Geschwurbel, Interpretationen, Erwartungen, und wenn, dann..., es muss aber ..
Finde ich interessant, dass Du nicht mal früher so warst. Ich kenne einiges, was ich im Forum lese, von mir von früher. Dazu gehört auch, dass ich mich früher nur mit einem Mann eingelassen hätte, wenn es auch eine Beziehungsanbahnung wird.

Intimität ist etwas Wunderbares, guter Sex auch, warum erlaubt Frau sich nicht einfach zu fühlen, statt gleich abzuwerten?
Na einmal die automatische Erwartung, dass der Mann genauso tickt: Man begegnet sich, Frau denkt "oh, das ist er, endlich habe ich einen Mann gefunden, in den ich mich verlieben kann", Mann lässt irgendwann durchblicken, dass er keine Beziehung will, weil es für ihn nicht passt. Das ist doch ne Klatsche, die Frau hat gedacht, sie ist für ihn auch die Eine und er sagt quasi: "Da hast du dir die ganze Zeit wohl was vorgemacht, ich wollte nur ein bisschen Sex und mal gucken". Der ist ja überhaupt nicht begeistert gewesen, sie aber schon. Dass man da enttäuscht ist, ist für mich verständlich.
Und "einfach fühlen" - das ist so eine Sache. Ich weiß nicht, wie hoch die Zahl der Frauen ist, die noch nie einen Orgasmus durch GV hatten. Aber klein ist sie nicht. Es reichen schon ein paar Erlebnisse von früher oder ein destruktives Umfeld in der Kinder- und Jugendzeit, um zu bewirken, dass Körperlichkeiten für manche nicht mehr frei und schön empfunden werden können. Abgesehen davon ist unsere Gesellschaft auch eher kalt und distanziert, klinisch sogar manchmal, also würde ich sagen, die Erziehung geht auch nicht zu "Körperkontakt ist was Schönes, genieße es frei".
 
Top