Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Mensch FS, sorry, du erscheinst mir etwas naiv. Natürlich kann man auch im Internet bei Teleauskunft jemanden seine Adresse herausfinden, wenn man den Namen und die Telefonnummer hat. Es sei denn, er ist nicht dort enthalten.

Aber, es gibt simple Dinge heraus zu finden, wo er wohnt. Er wird doch mal auf dem Klo sein und du kannst dir seine Brieftasche nehmen. Immerhin ward ihr schon intim. Da ist es auch legitim, dass du dich informierst, wo er wohnt und ob seine persönlichen Angaben stimmen.

Ein Mann mit halbwegs guten Charakter gibt dir von alleine seine Anschrift usw.

w 49
Also das ist jetzt Hammer. Teleauskunft: Die meisten Leute haben Nichteinträge. Außerdem kenne ich nur die Handynr. und die gibt nichts her. Deshalb verteilen ja die meisten nur ihre Handynr.
Ich soll an seine Sachen gehen und am besten noch im Geldbeutel wühlen? Er war ein einziges Mal bei mir auf Toilette und das war so kurz, da hätte ich niemals was durchwühlen können. Es wäre für mich beschämend, wenn mich dabei einer erwischen würde.
Das mit dem guten Charakter usw. stimmt, da gebe ich dir wirklich recht
 
G

Gast

  • #32
Leibe FS

Wenn du schon so anfängst, ihm hinterher zu spionieren, dann beende die Sache. So kann nie ein Vertrauen aufgebaut werden und das ist Basis einer Beziehung.

Klar googelt man den Anderen am Anfang und versucht so viel wie möglich herauszufinden. Sobald man sich aber so nahe kommt, hört das auf und dann fragt man sich direkt.

Wenn so eine Antwort kommt "das siehst du noch, wie ich wohne" schreien alle Alarmglocken ohrenbetäubend ausser du willst nur eine Sexbeziehung haben. Sonst frage ihn doch ob du die Wohnung nicht einfach mal so on the fly sehen darfst. Schaue doch am besten, dass ihr etwas in seiner Nähe unternehmt...dann liegt ein Abstecher drin und du kannst ja betonen, dass du es nur schnell sehen willst.

Bei mir und meiner Ex wars ähnlich, ich wollte sie auch nicht einladen, da meine Wohnsituation nicht wirklich toll war. Aber sie hatte natürlich die Adresse, den Nachnamen und ich habe es ihr auch kurz gezeigt (von mir aus nachdem ich ihr meine Wohnsituation erklärt habe).
 
G

Gast

  • #33
Schon wieder hat Frau großen Fehler gemacht. Nie den Mann als erste zu sich einladen.
w 49
Ist das eine neue Regel von der ich noch nichts weiß? Also manchmal lange ich mir wirklich an den Kopf! Woher saugt ihr euch solche Weisheiten?

Zu der Frage:
In der Regel geht man doch in die Wohnung, die am Günstigsten steht (also am bequemsten, größten, schönsten, wo man Filme zusammen gucken kann, wo das Bett groß und gemütlich ist). Bei ihm liegen vielleicht Spielsachen vom Kind rum (das ist ihm vielleicht peinlich) oder nach einer Scheidung hat man kein Geld, dementsprechend auch keine besonders schöne Wohnung und grad noch Geld für ein klappriges Bett und Sperrmüll-Möbiliar. Und ja, das finde ich schon peinlich und würde ich meiner neuen Flamme niemals so präsentieren! Und bitte dränge nicht darauf, ich könnte sowas gar nicht ertragen, und sowas würde mich als Mann derart im Stolz verletzen. Außerdem brauch ich keine Mama als Partner, der mir befehligt, was ich ihr zeigen soll! Gehs mal bißchen lässiger an!

Bei einem Expartner von mir, war es so, das sich immer nur zu ihm ging. Und bei dem Nächsten war es so, dass dieser nur zu mir kam.

Ich halte nichts davon, immer auf was zu spekulieren, das ist aber irgendwie immer typisch frau. Wenn man Bedenken hat, dann hat man einen Mund zum reden! Als erwachsene Frau sollte man zudem checken, wie ein Mann tickt, wenn man schon einige Male mit ihm ins Bett gesprungen ist und ihn regelmäßig bei sich ein und ausgehen läßt.
Von drängen halte ich zudem gar nichts! Es zerstört viel mehr! Es kann ihm peinlich sein, wie er wohnt oder es können andere Gründe dahinter stecken. Und wenn er tatsächlich noch verheiratet wäre, würdest du es eines Tages sowieso heraus finden, denn ein Doppelleben hört irgendwann auf, weil es an die Substanz geht.

Mal ne Frage andersrum: warum zum Teufel ist das sooo derart wichtig, für dich zu wissen, wo er wohnt? Ich sehe keinen klaren Grund.
 
G

Gast

  • #34
FS:
(...) Er erzählte mir, dass seine Ex in München lebt und zwei seiner Kinder ebenfalls. Von wem sollte ich bitte schön erfahren, ob er tatsächlich geschieden ist? Wenn, dann bekommt man allenfalls seine Adr. raus, aber nicht seinen Familienstand. Oder muss man heutzutage schon einen Privatdetektiv engagieren, wenn man jemand für´s Leben kennenlernen will?
Also hat er mehr Kinder als zwei? Vielleicht lebt ja eins bei ihm, falls es ein Teenie ist der/die auch alleine klarkommt. Vielleicht will er das nicht rausrücken. Es ist tatsächlich alles was suspekt. Ich würde mir weitere Forschereien nicht antun. Stattdessen folge dem Rat dich wieder auf dich zu konzentrieren und den mal kommen zu lassen. Wenn du dich lange genug darüber geärgert hast, dann vergeht dir der Appetit vielleicht eh von selbe rund dann ist es auch egal, ob er auf der Müllkippe im Einzimmerappartement oder mit tollem Fernseher in der Luxusvilla lebt, an der du nicht teilhaben sollst, oder die die unerfreuliche Variante birgt dass e nämlich nicht allein lebt sondern mit einer Frau die keine Ahnung hat. Oder sonst wem der nichts wissen soll.
 
G

Gast

  • #35
Mal ne Frage andersrum: warum zum Teufel ist das sooo derart wichtig, für dich zu wissen, wo er wohnt? Ich sehe keinen klaren Grund.
FS:Es geht nicht um Neugier in der Form, sondern es geht um Vertrauensaufbau, wenn man es ernst meint. Wenn ich jemandem das Vertrauen schenke und ihn die Wohnung lasse und noch mehr, dann ist es einfach ein Muss/Selbstverständlichkeit, dass man von der anderen Seite das gleiche Vertrauen erhält. Das würde dann so aussehen, dass man das Umfeld des anderen ebenfalls kennenlernen darf. Man muss doch wissen mit wem man es zu tun hat und das ist wichtig, meiner Meinung nach. Schließlich suche ich eine Beziehung und keine Sexaffäre.
Wenn man sich in einer bestimmten Wohnung wohler fühlt -auch das weiß man erst nach einem Vergleich-, dann kann man ja so vorgehen wie du beschrieben hast und sich in der "besseren" Wohnung aufhalten.
Übrigens liebe Forum-Mitstreiter, die Sache ist geklärt bzw. klärt sich in den nächsten Tagen. Da ihr mich so unterstützt habt mit euren Gedanken, möchte ich euch sagen, dass es ein Möblierungsproblem war. Er wollte die Bude nicht unaufgeräumt zeigen. Der Beweis wurde versprochen in Form einer Einladung, noch diese Woche. Findet es statt ist meine Welt in Ordnung, kommt sie nicht, Ende und aus. So einfach kann das Leben sein. Wäre super gewesen, wenn man(n) das gleich besprochen hätte.
 
G

Gast

  • #36
Leibe FS

Wenn du schon so anfängst, ihm hinterher zu spionieren, dann beende die Sache. So kann nie ein Vertrauen aufgebaut werden und das ist Basis einer Beziehung.

Klar googelt man den Anderen am Anfang und versucht so viel wie möglich herauszufinden. Sobald man sich aber so nahe kommt, hört das auf und dann fragt man sich direkt.

Wenn so eine Antwort kommt "das siehst du noch, wie ich wohne" schreien alle Alarmglocken ohrenbetäubend ausser du willst nur eine Sexbeziehung haben.
Leute, das hat nichts mit hinterher spionieren zu tun, sondern mit Sicherheit. Wenn Mann/Frau die Adresse nicht von alleine mitteilen und nicht offen sind, dann muss man leider zu nicht schönen Mitteln greifen.

Vertrauen ist wichtig, aber wenn jemand selber kein Vertrauen zeigt, hat er/sie auch keins verdient. Außerdem haben die beiden noch keine feste Beziehung und da ist Vorsicht angeboten. Vertrauen muss sich auch erarbeitet werden und dazu hat dieser Mann nun wahrlich nichts beigetragen.

w
 
G

Gast

  • #37
Aber, es gibt simple Dinge heraus zu finden, wo er wohnt. Er wird doch mal auf dem Klo sein und du kannst dir seine Brieftasche nehmen. Immerhin ward ihr schon intim. Da ist es auch legitim, dass du dich informierst, wo er wohnt und ob seine persönlichen Angaben stimmen.

Ein Mann mit halbwegs guten Charakter gibt dir von alleine seine Anschrift usw.

w 49
Alle Achtung, wenn jemand in meiner Handtasche herumschnüffelt, während ich auf der Toilette bin - nur weil wir schonmal Sex hatten, der bekäme aber ganz schön eines auf die Finger!

Es dauert eine Zeit, bis man persönliche Dinge herausrückt. Den passenden Zeitpunkt dafür findet jeder selbst. Wer nicht warten kann, hat das Recht nachzufragen, why not!
Reden die Leute nicht miteinander, wenn sie schon gemeinsam ins Bett gehen? Sowas verstehe ich nicht...
 
G

Gast

  • #38
Alle Achtung, wenn jemand in meiner Handtasche herumschnüffelt, während ich auf der Toilette bin - nur weil wir schonmal Sex hatten, der bekäme aber ganz schön eines auf die Finger!

Es dauert eine Zeit, bis man persönliche Dinge herausrückt. Den passenden Zeitpunkt dafür findet jeder selbst. Wer nicht warten kann, hat das Recht nachzufragen, why not!
Reden die Leute nicht miteinander, wenn sie schon gemeinsam ins Bett gehen? Sowas verstehe ich nicht...
Aber dein persönlichstes, deinen Körper, deine Intimität, die gibtse dem Mann, ohne zu wissen, ob er wirklich Karl-Heinz heisst und das er dort und dort wohnt?

Dafür gibst deine Tasche aber nicht her? Komisches Frauendenken, die Tasche mehr zu schätzen, als ihren Körper und ihre Seele!!!!

w 50
 
G

Gast

  • #39
Wieso "einladen"?

Es ergibt sich doch jedes mal die Frage, wo treffen wir uns? Gehen wir zu Dir oder zu mir?
Wenn Ihr Euch wieder sehen wollt, dann sag doch einfach, heut komm ich mal zu Dir ;)

Wenn er das nicht will, dann stimmt was nicht.

Dann sollte er schon eine gute Erklärung haben, wenn Du eine Beziehung mit ihm willst. Ansonsten würd ich ihn halt nicht mehr treffen, ohne Offenheit geht es nicht in einer Beziehung. Oder dreh den Spieß doch einfach um. "Zu mir können wir im Moment nicht" ;) Braucht anscheinend keine Erklärung.

w, 44
 
  • #40
Nach meiner Trennung/Scheidung hat es fast ein Jahr gedauert, bis meine Wohnverhältnisse für mich angenehm waren... Selbst Kollegen und Freunde habe ich in der Zeit nicht zu Hause empfangen...

Ihr werdet ja ab und zu mal telefonieren, sicher auch über Festnetz..... so lang da keine andere Frau bei in ans Telefon geht würde ich mir keine große Sorgen machen...

Allerdings verstehe ich nicht ganz warum sich die Frauen lieber an einen Forum als direkt an den eigenen Partner wenden...
 
G

Gast

  • #41
Mein Gott, macht euch mal locker. Ich habe nach 9 Jahren das erste Mal die Wohnung meines Freundes gesehen. Ja und? Es war das Kind schuld! Dein Freund hat ein Kind, überall liegen Spielzeuge, Kindergegenstände, das Kind ist vielleicht daheim. Das alles ist peinlich genug und unangenehm, also wird man wohl nicht in der Wohnung poppen wollen, wo das Kind zugange ist. Außerdem will er dir das alles wohl ersparen, so wie mein Freund mir das damals alles ersparen hat und darüber bin ich froh!
 
G

Gast

  • #42
Ein Mann, der dir seine Wohnung nicht zeigt- zeigen möchte, der will nichts von dir. Sieht ein Mann hingegen in einer Frau seine zukünftige Partnerin, dann wird selbst die unordentlichste Wohnung ratzfatz tiptop aufgeräumt. Dein Misstrauen ist berechtigt u aus eigener Erfahrung, kann ich dir nur einen Rat geben: lass ihn ziehen u brich den Kontakt, bevor es anfaengt richtig wehzutun w40
 
G

Gast

  • #43
Nachdem dieses Thema nun schon fast ein Jahr alt ist die Frage an die vielleicht noch mitlesende FS_ Hat er dich inzwischen eingeladen ? Hast du ihn überhaupt danach gefragt ? W
 
G

Gast

  • #44
Ich finde das wird hier unter dem falschen Aspekt diskutiert, nämlich immer unter dem Punkt, meint der Mann es ernst oder nicht. Das ist aber m.E. nicht das Hauptproblem an der Sache, denn nur weil ein Mann einen in seine aufgeräumte, ansprechende, gestylte Wohnung einläd, heißt das noch nicht, dass er es "ernst" meint, das kann eine Masche sein und seine Wohnung eine Art Taubenschlag in die er ständig Frauen abschleppt und genau deshalb legt er Wert auf Sauberkeit (Putzfrau !), geschmackvolle Einrichtung usw. Ich habe da schon Wohnungen gesehen, die könnten bei "schöner wohnen" teilnehmen und die Besitzer waren die absoluten Abschlepper.

Das Hauptproblem, warum ich nie mit einem Mann in die Kiste gehen würde, dessen Identität ich nicht genau kenne und nicht weiß wo und wie er wohnt ist, dass er ansonsten eine Fakeexistenz sein kann, Freigänger aus dem Knast, ein Perverser usw. Das wäre mir viel zu gefährlich.
 
G

Gast

  • #45
Mein Gott, macht euch mal locker. Ich habe nach 9 Jahren das erste Mal die Wohnung meines Freundes gesehen. Ja und? Es war das Kind schuld! Dein Freund hat ein Kind, überall liegen Spielzeuge, Kindergegenstände, das Kind ist vielleicht daheim. Das alles ist peinlich genug und unangenehm, also wird man wohl nicht in der Wohnung poppen wollen, wo das Kind zugange ist. Außerdem will er dir das alles wohl ersparen, so wie mein Freund mir das damals alles ersparen hat und darüber bin ich froh!
Wie schräg ist das denn bitteschön? Nach 9 Jahren?? Ehrlichgesagt glaube ich das nicht. Jede halbwegs vernünftige Frau möchte doch die Wohnung ihres Freundes sehen. Da geht es doch nicht nur ums "poppen". Ich möchte sehen, wie er sich einrichtet, ob unsere Geschmäcker passen, ob er allein wohnt, wie er wohnt usw. Sich da mit Ausreden abspeisen zu lassen käme bei mir nicht vor. Das kind möchte ich doch auch kennen lernen. Er soll mich in sein Leben integrieren und nicht getrennte Sache machen. Ich käme mir an Deiner Stelle ziemlich veralbert vor. Gut, aber es scheint ja Frauen zu geben, die das so sehen, wenn diese Antwort kein Fake ist.
 
G

Gast

  • #46
Also mir fiele als Grund ein, dass in seiner Wohnung sicher auch Kinderbilder oder Kinderkram sein könnte. Das ist eine sehr persönliche Sache! Ich lasse einen neu kennengelernten Mann auch nicht in meine Wohnung, weil ich nicht will, dass er gleich meine Kinder sieht auf den Photos.
Heißt aber deswegen nicht, dass er sie nicht irgendwann sehen dürfte oder auch die Kinder real kennenlernen dürfte.

Wenn Dich seine Wohnung interessiert, dann sag doch einfach, dass ihr das nächste Mal bei ihm was kocht - du kannst ja was mitbringen.
Oder schlag ne Unternehmung in seiner Wohngegend vor.
Oder sag ihm, dass Du nicht immer in Deiner Wohnung sein willst und auch mal rauskommen möchtest :)
Oder frag ihn, wann Du ihn mal besuchen darfst.
Weiß nicht, wo da das Problem liegt!?

w,40
 
G

Gast

  • #47
1. Weisst du überhaupt wo er wohnt ?
2. Bist du sicher dass er allein dort wohnt ?
3. Lass dir eine rechtskräftige Scheidungsurkunde zeigen. Eventuell ist es noch nicht so weit.
4. Was das alles bedeutet kann nur er dir erklären.
5. Ich würde auf einer Erklärung bestehen. Ohne Erklärung Ende der Veranstaltung.
 
G

Gast

  • #48
Also das ist jetzt Hammer. Teleauskunft: Die meisten Leute haben Nichteinträge. Außerdem kenne ich nur die Handynr. und die gibt nichts her. Deshalb verteilen ja die meisten nur ihre Handynr.
Ich soll an seine Sachen gehen und am besten noch im Geldbeutel wühlen? Er war ein einziges Mal bei mir auf Toilette und das war so kurz, da hätte ich niemals was durchwühlen können. Es wäre für mich beschämend, wenn mich dabei einer erwischen würde.
Das mit dem guten Charakter usw. stimmt, da gebe ich dir wirklich recht
Natürlich soll die Fs nicht an seine Sachen gehen, sondern ihn klar nach seinem Personalausweis fragen und ihn sich zeigen lassen. Hat Mann ein reines Gewissen hat er damit kein Problem, eiert er rum, weiss Frau, das da was faul ist.

w
 
G

Gast

  • #49
Alle Achtung, wenn jemand in meiner Handtasche herumschnüffelt, während ich auf der Toilette bin - nur weil wir schonmal Sex hatten, der bekäme aber ganz schön eines auf die Finger!

Es dauert eine Zeit, bis man persönliche Dinge herausrückt.
Sex kann man haben, was sehr persönlich ist, aber nicht dem Anderen die Adresse und den vollen Namen mitteilen? Wie schräg ist denn sowas?
 
G

Gast

  • #50
Ich finde es gelinde gesagt ziemlich schräg, dass Du zwar mit ihm schläfst, ihn aber nicht fragen willst, wo er wohnt!?
Du verbringst den ganzen Abend und die ganze Nacht mit einem Mann, von dem Du nichts weißt?
Wieso kannst Du nicht einfach mit ihm reden, das soll ja bekanntlich helfen!?
Ich verstehe nicht, wieso du das in einem Forum klären willst.
Entweder, er erzählt dir offen und ehrlich, wo er wohnt oder ihr trefft Euch eben nicht mehr.
Wüsste aber nicht, wieso er das nicht sagen sollte.
Und DU weißt nicht einmal, wie viele Kinder er genau hat?
Und auch nicht, ob er geschieden ist oder nur getrennt?
Worüber redet ihr denn, wenn ihr zusammen seid?
So etwas erfährt man doch in den ersten 2 Abenden!?
Ich lade ja niemals einen Mann zu mir ein, bevor ich seine Wohnung nicht gesehen habe.
Liegt aber daran, dass ich mich nur auf einen Mann einlassen, der auch eine schöne Wohnung hat.
Einmal hatte ich einen mit Studentenbutze - war wahnsinnig abtörnend!
Also beim nächsten Treffen fragst Du ihn, wo er wohnt und wie er wohnt und ob seine Kinder auch mal bei ihm sind und wie viele Kinder er hat. Meine Güte!
Hast Du denn schon Photos seiner Kinder gesehen oder interessieren die dich auch nicht?
Ehrlich gesagt fände ich es ziemlich seltsam, wenn ein Mann sich mit mir einlassen wollte, aber mich nicht fragen würde, wo genau mein Mann jetzt wohnt, wie meine Kinder so sind und wo und wo ihn wohne.
Ich würde denken, er will nur mit mir ins Bett!?
Sonderlich scheinst Du Dich für den Mann und sein Leben ja nicht zu interessieren.
Wenn ihr eine echte Partnerschaft anstrebt, sind ja seine Kinder durchaus ein wichtiger Teil seines Lebens - und du weißt nicht mal, wie viele er hat!?
Unfassbar!

w,40
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.