• #1

Warum lässt die Ex-Freundin nicht locker?

Liebe Community

Ich würde mich freuen wenn ich den ein oder anderen Rat erhalten könnte. Vor einiger Zeit habe ich (29j) einen Mann (27j) kennengelernt mit dem es von der ersten Sekunde an geknistert hat. Wir sind schnell ins Gespräch gekommen und haben uns ab da regelmässig getroffen und nun hat sich daraus eine Beziehung entwickelt. Mir geht es sehr gut mit ihm und ich bin glücklich. Bis auf diesen einen Punkt....

Er war erst wenige Wochen getrennt als wir uns kennengelernt hatten. Das hat er mir auch ehrlich gesagt und auch, dass seine Ex sich immernoch meldet und ihn gerne zurück hätte. Er hat mir aber versichert dass da nichts mehr ist und für ihn das beendet ist und er endgültig einen Strich drunter gemacht hat. (Sie waren 3J zusammen und sie ist wohl in der Zeit schon mehrmals ausgezogen...). Ansonsten hätte ich mich da auch nicht auf etwas ernsteres eingelassen.

Habe ihn dann letztens nochmal darauf angesprochen und ja, sie meldet sich immer noch. Sie schreiben ab und an. Ich habe auch schon ein zwei mal gesehen dass sie geschrieben hat als er mir etwas auf seinem Handy gezeigt hat. Habe ihm dann zu verstehen gegeben dass das seine Sache ist und ich ihm vertraue, ich es aber nicht ganz so prickelnd finde wie er sich vielleicht denken kann. Er meinte dann nur, es ist ja nichts dabei, sie sind im Guten auseinander. Zudem hat er ihr gesagt dass er eine neue Freundin hat.

Auf der einen Seite versuche ich da drüber zu stehen, ich meine, wir sind jeden Tag zusammen, haben ne tolle Zeit. Wenn mit ihr alles so super war, wäre er ja nicht getrennt? Und wenn er zu ihr zurück will, macht er es ja sowieso ob ich mir jetzt noch ewig den Kopf zerbreche oder nicht? Trotzdem fühlt es sich für mich eben wie ein Störfaktor an dass da irgendwie noch "eine Andere" ist. Allerdings war er immer ehrlich, hat mir gesagt was Sache ist und hat nichts verheimlicht.

Mach ich mir da grundlos Sorgen? Würdet ihr das dulden? Soll ich das einfach ignorieren und schauen was die Zeit bringt?

Danke für Euren Rat!

Waldfee
 
  • #2
Der Kontakt mit Exen an sich wuerde mich nicht stören. Über sowas stehe ich drüber und habe es Partnern nie "verboten".

Etwas stutzig macht mich seine Bemerkun g " sie wolle ihn wieder ".
Warum erzählt man sowas der Partnerin?? Ist doch klar dass das heisst: hey Baby, ich hab ne zweite Option, schau her.Das wuerde jede verunsichern!
Von Empathie zeugt das nicht.

Wenn ich er waere hätte ich vor allem mit klaren Worten!! der Ex gesagt dass es kein zurück gibt.
Vermutlich wuerde die sich dann nimmer melden. Dass er ihr erzählt er habe ne neue Freundin kann er auch machen um sie eifersüchtig zu machen. Er hat so zwei aengstliche Optional Damen, die ihm Aufmerksamkeit schenken in der er sich sonnt und hält es sich bisschen offen. Kann ja sein Du springst ab..wie gut dass er dann den Kontakt gehalten hat :)

Faend ich auch nicht so prickelnd. Frag ihn mal ob er klar kommuniziert hat dass es vorbei ist. Es hat auch was sadistisch es jemand " in loop " zu halten, der sich Hoffnung macht und so blockiert für Neues ist. Ich an seiner Stelle hätte aus Fairness den Kontakt pausiert mit klarer Ansage.

Bei langjährigen Exen die nix mehr voneinander wollen oder beide neu verpartnert sind ist s was anderes.
 
  • #3
Ich habe im Großen & Ganzen auch kein Problem mit Kontakt mit der Ex, aber es kommt ganz drauf an.
& zwar darauf: Sie will ihn zurück.
Ich würde von ihm erwarten, dass er ihr da einen Riegel vorschiebt, sich klar positioniert & ihr mitteilt, dass sie sich keine Hoffnungen mehr zu machen braucht.
 
  • #4
Und schon wieder die Ex...Glaub ihm doch einfach und vertrau ihm. Wenn er noch was von ihr gewollt hätte, hätte er ja nicht mit ihr Schluss gemacht.
Dass er Dir was auf seinem Handy zeigt und sie zeitgleich zweimal schreibt, ist allerdings eine hohe Trefferqote. Entweder er zeigt Dir sehr häufig etwas auf dem Handy oder sie schreibt halt häufiger als ab und an.
W, 53
 
  • #5
Im anderen Thread hat eine Frau Liebeskummer. Menschen reagieren unterschiedlich, manche brauchen noch Kontakt für ihre Hoffnung und Sehnsüchte, (der Kopf weiß und versteht, das Herz hinkt hinterher) bis sie endlich die Wut packt und sie akzeptieren. Manche brauchen auch wirklich klare Worte vom Ex-Partner, um endlich zu begreifen, es gibt nie wieder ein Zurück.
Eine Idee hätte ich, warum trefft ihr Euch nicht mal zum Kaffee irgendwo zu Dritt, dann lernst Du sie kennen, und sie sieht und erlebt Euch als Paar. (Die passiert zwangsläufig bei Ex-Partnern mit Kindern, die dann auch für sich die neuen Partner akzeptieren lernen müssen.) Außerdem kannst Du Dir ein reelles Bild machen, ob sie selbst und wie weit sie die Trennung verarbeitet hat (immerhin war die Trennung kürzlich und er hatte dann schon Dich und sie noch keinen neuen Mann und fühlt sich allein.)
Müsste man aber wollen.
Oder er schreibt seiner Ex, dass Du ihre Nachrichten mitliest, weil ihr keine Geheimnisse voreinander habt. Was Du dann tun könntest, aber nicht müsstest; nur manchmal hilft die (mögliche) Kenntnis (für seine Ex) auch, den Kontakt zwischen den Beiden auf eine andere Ebene, noch mehr freundschaftlicher, zu bringen.
Er muss es seiner Ex deutlich rüberbringen, dass es für ihn endgültig vorbei ist (kämpfen von ihrer Seite sinnlos), er mit dir jetzt glücklich ist und er ihr allenfalls nur noch freundschaftlich antwortet.
Noch besser wäre, wenn er ihr schreibt oder sagt, dass er sich bei ihr noch selten bis gar nicht mehr meldet, weil er sich auf Dich konzentrieren möchte, denn solange er ihr regelmäßig antwortet, macht sie sich wohl noch Hoffnungen und er verlängert indirekt ihren Liebeskummer.
Du kannst auch die Zeit für Dich spielen lassen, doch da ist die Gefahr, dass er sich an sie wenden könnte und ihr Dinge erzählt, wenn bei Euch die Honeymoon-Phase langsam schwindet und den Alltagsproblemen weicht.
In jedem Fall sollte er Dich in seinen Nachrichten häufig und vor allem nur positiv erwähnen. Das reicht meistens auch schon, ihr die Ausweglosigkeit vor Augen zu führen.
 
  • #6
Weil er ihr Hoffnung geben wird oder nicht klar kommuniziert.
Vermutlich ist er unsicher. Unsicher ob Du die Richtige für ihn bist oder ob er dich halten kann. Da ist so ein bisschen Egopush von der Ex nicht schlecht.
Zeugt aber auch von einem sehr schwachen Mann, wenn er seiner Ex nicht klar kommunizieren kann, dass Sie sich keine Hoffnung mehr machen soll und ihr alles Gute für die Zukunft wünscht und den Kontakt unterbindet.
Kontakt zu halten obwohl die oder der Ex noch interessiert ist an einem Comeback ist grausam und zeigt wie unempathisch dieser Mann ist.
Ich würde meine Freundin NIEMALS so ein Gefühl geben. Konsequent trenne ich mich von Menschen und fange erst dann was Neues an.
Meiner Ex habe ich danach auch deutlich gesagt, dass Sie sich keine Hoffnung mehr machen brauch und bitte den Kontakt unterlassen soll.
Den, seien wir ehrlich, mit ihr hatte ich die Chance und man trennt sich aus gutem Grund. Nur vergessen das viele schnell, da am Ende doch alles einfacher aussieht als mit einem neuen Menschen zu starten und man seinen Marktwert auch gern am Ex testet. Hab ich noch eine Chance ?
Die Menschen haben ein kleines Ego und ziehen Energie.
Freunde gibt es genug und sollte nie eine Exfreundin sein. Traurig, wenn man sich immer eine Option offenhalten muss.
Ich würde ihm deutlich machen, dass ich solche Kontakte für nicht "cool" halte und darauf wenig Lust habe.
Was gibt es überhaupt noch mit einem Ex zu bereden und zu schreiben ? Mal ehrlich.
...so nötig muss man es doch nicht haben?!
 
  • #7
Hallo Waldfee..
du klingst sehr vernünftig. Aber ich verstehe dich vollkommen, weil es immer noch als Konkurrenz angesehen wird. Frisch getrennt, aber im Guten kann auch schnell nur eine Beziehungspause sein.
Da musst du halt überlegen, ob du ein Rebound bist?
Bei langjährigen Exen die nix mehr voneinander wollen oder beide neu verpartnert sind ist s was anderes.
Merretich hats ja sehr gut gesagt, das mit dem ausspielen der zwei Frauen, und der "Fall-Back" Option, wo einfach noch keine klaren Grenzen gesetzt sind.
Wenn alles so super ist, frag doch, ob du sie kennen lernen darfst? Dann siehst du ja vielleicht, ob sie dich auch als neue Freundin akzeptiert. Wenn sie sich aber Hoffnungen macht und er fröhlich weiter mit ihr chattet, finde ich das von ihm auch unfair (euch beiden gegenüber).
Zudem hat er ihr gesagt dass er eine neue Freundin hat.
Weisst du das denn sicher?
 
  • #8
Habe ihm dann zu verstehen gegeben dass das seine Sache ist und ich ihm vertraue, ich es aber nicht ganz so prickelnd finde wie er sich vielleicht denken kann. Er meinte dann nur, es ist ja nichts dabei, sie sind im Guten auseinander. Zudem hat er ihr gesagt dass er eine neue Freundin hat.
Ich wollte es nicht, was tut erlebst weil er mit der Ex nach wie vor den Kontakt hat. Das sagen alle Männer sie haben eine neue Freundin, das muss nicht stimmen, ich wäre diesbezüglich sehr kritisch und prüfend und ich wollte sehen wie die Kommunikation läuft und wollte sie auch dann in diesem Falle kennenlernen, um zu sehen wie es körpersprachlich zugeht!
Wenn mit ihr alles so super war, wäre er ja nicht getrennt? Und wenn er zu ihr zurück will, macht er es ja sowieso ob ich mir jetzt noch ewig den Kopf zerbreche oder nicht? Trotzdem fühlt es sich für mich eben wie ein Störfaktor an dass da irgendwie noch "eine Andere" ist. Allerdings war er immer ehrlich, hat mir gesagt was Sache ist und hat nichts verheimlicht.
Genau, ich frage mich immer wieder, wenn Ex mit Ex gut können, warum sie auseinander gegangen sind??
Mach ich mir da grundlos Sorgen? Würdet ihr das dulden? Soll ich das einfach ignorieren und schauen was die Zeit bringt?
Ob du dir grundlos Sorgen sagen machst, das weiß kein Mensch, ich wollte eine solche Situation ganz ehrlich nicht mehr haben, ich würde es einfach nicht wollen, ich würde mit ihm reden, dass ich darunter leide und wenn er das nicht abstellt, trenne ich mich, ich kann mir eine Beziehung nicht mehr vorstellen, in der ich leide!
 
  • #9
Frag ihn mal ob er klar kommuniziert hat dass es vorbei ist.
So war es bei mir. Er hat vergessen, mir zu sagen, dass wir getrennt sind. Ich habe zwar ein verändertes Verhalten wahrgenommen, wußte aber nicht, um was es ging. Mich hat das verrückt gemacht. Natürlich habe ich weiter Kontakt gesucht, um rauszufinden, um was es ging.
Es war furchtbar, hin und wieder ist er auf mich eingangen, hat sich mit mir getroffen, nur um dann am nächsten Tag wieder "verschwunden" zu sein, natürlich ohne das er gesagt hat, dass er sich trennen will.
Irgendwann habe ich dann mitbekommen, dass es eine andere Frau gab. Die hat vermutlich auch gedacht , dass ich nicht locker lasse und ihn wieder haben wollte und das ICH diejenige war, die nicht loslassen konnte. Ich wollte eine Klärung , wir waren immerhin 3 Jahre zusammen. Das dies nicht möglich war, trage ich heute noch mit mir rum.
Ich würde ihn auch fragen, ob er es ausreichend und klar und deutlich kommuniziert hat, dass die Beziehung für ihn beendet ist.
Wenn er das nicht getan hat, wundert es mich nicht , dass sie noch nicht abgeschlossen hat und weiter den Kontakt sucht.
Falls doch, braucht sie wohl nochmal ne klarer Ansage und er sollte sich erstmal abgrenzen.
W
 
  • #10
Alles nur hohle Phrasen, die dein Freund dir da erzählt. Die haben sich in Guten getrennt? Er vielleicht, nicht aber sie. Die will ihn ja wieder zurück. Hat er auch noch nie gehört, dass man Kontakte auf dem Handy blockieren und löschen kann?
ey Baby, ich hab ne zweite Option, schau her.Das wuerde jede verunsichern!
Genau so ist es.
Sage ihm deutlich, dass du das nicht willst. Die kann ihn gern zurück haben. Ich wollte einen solchen Mann nicht. Er ist nur wenige Wochen getrennt, alles klar....
 
  • #11
Guten Morgen,

liebe FS, die Frage sollte anders lauten. *Warum lässt er nicht locker*.
In dem Bewusstsein, dass seine Freundin, ihn zurück will, pflegt er Kontakt mit ihr.....freundschaftlich.
Ich würde mich fragen, ob er das genießt, um seinen Wert zu erhöhen, oder noch nicht wirklich frei ist. Letztendlich aber ist es egal, es ist nicht die feine Art, dich damit zu konfrontieren und damit Verunsicherungen auszulösen.
Frisch getrennt und gleich eine neue Freundin, da spielen aktuelle Altlasten noch eine viel zu große Rolle, die du mit verdauen musst.
Ich würde so etwas einer neuen Beziehung niemals zumuten wollen. Scheinbar geht er mit diesen Dingen sehr relaxt um und genießt dein Vertrauen. Ich würde Zornesfalten legen und klar formulieren, dass ich das Verhalten nicht akzeptiere und mich verabschieden.
Wer seine Zeit damit füllt, Hoffnungen der Ex zu nähren und die Aufmerksamkeit zweier Frauen genießt, hat in meinem Leben nix zu suchen.
 
  • #12
Habe ihm dann zu verstehen gegeben dass das seine Sache ist und ich ihm vertraue, ich es aber nicht ganz so prickelnd finde wie er sich vielleicht denken kann. Er meinte dann nur, es ist ja nichts dabei, sie sind im Guten auseinander. Zudem hat er ihr gesagt dass er eine neue Freundin hat.

Prickelnd ist das wahrlich nicht. Ihr beide steht ganz am Anfang eurer Beziehung und die Ex kennt ihn somit länger und besser als du. Intim waren die beiden natürlich auch. Sie ist eine Vertraute und ruft sich in regelmäßigen Abständen ins Gedächtnis zurück. Er als gutmütiger und naiver (?) Dackel bringt es nicht übers Herz, den Kontakt abzubrechen.. Schließlich will man ihr ja nicht weh tun.

Ach! Aber du sollst das wohl aushalten? Nur... wie soll dann eine neue Beziehung wachsen können, wenn man noch so sehr an Altem festhält? Wozu die Trennung, wenn man doch nicht ohne einander kann? Für den neuen Partner/in ist das einfach eine Zumutung. Ich hatte damals dankend abgelehnt, zumal in seiner recht kurzen Beziehung keine Kinder im Spiel waren.

Klar will man vertrauen und cool darüber stehen. Offen gestanden hatte ich vor allem Letzteres nicht geschafft, weil mir das einfach zu sehr gegen den Strich ging. Man kann eben nicht aus seiner Haut heraus. Wenn's stört, dann stört's. Ein Richtig oder Falsch gibt's nicht.

Verbieten kann man einen solchen Kontakt nicht. Wenn für dich das Geplänkel inakzeptabel ist und du dich nicht wohlfühlst, musst du die Konsequenzen ziehen.

Ich bin einfach für klare Verhältnisse - im wahrsten Sinne des Wortes. :) Ich hatte mich damals zwar auch im Guten scheiden lassen und lediglich in der ersten Zeit nur dann Kontakt zum Ex, wenn es noch etwas wegen der Kinder oder dem Hausverkauf zu klären gab. Umgekehrt stört mich aus dem gleichen Grund der gelegentliche Kontakt meines heutigen Mannes zur Ex-Frau nicht. Sie wohnt in der Nähe und auch wir beide kommen gut miteinander aus. Dabei erlebe ich auch, wie er und sie interagieren. Die beiden haben somit auch mein vollstes Vertrauen.

Der Knackpunkt ist wohl die Frage, ob der Partner/in einbezogen wird. Bei obiger Ex-Freundin war dies eben nicht der Fall. Somit hatte ich es mit einem Phantom zu tun. Daher dann auch das Veto. Platonische FreundInnen haben wir übrigens beide, wobei die jeweiligen Partner mit im Boot sind. Das fühlt sich für alle Beteiligten gut an und dann passt das.

W50
 
  • #13
Also da würde ich mir jetzt nicht so viele Sorgen machen. Er hat sich wie es aussieht von ihr getrennt und sie macht sich eben noch Hoffnungen. Ich denke mal die Arme geht gerade durch eine schwere Zeit, denn selbst wenn ihre Beziehung in den 3J nicht so gut lief, liebt sie ihn sicher noch und hätte sich gewünscht, dass es läuft.
Er fühlt sich offenbar noch verantwortlich für sie und deshalb schreiben sie viel hin und her.

Was ich mich eher fragen würde, ist, wer ist dieser Mann eigentlich? Warum bist du der Überzeugung, dass er der richtige Partner für dich ist? In jemanden verliebt zu sein ist kein Grund.
Das habe ich auf die harte Tour in den letzten 10 Jahren lernen dürfen.
Insbesondere, da er sich ja relativ schnell auf die nächste Geschichte eingelassen hat, würde ich sehr kritisch sein bzgl. seiner Reife als Mann, wie gut er alleine sein kann, wie sehr er seine Beziehungen reflektiert, etc.
Außerdem würde ich mir mal ganz genau erklären lassen warum die vorherige Beziehung auseinander gegangen ist und welche Verhaltensweisen seiner Ex ihn denn in die Flucht geschlagen haben. Meisten - gerade wenn Leute sofort in die nächste Sache hüpfen - verläuft das Neue genau wie das Alte. Man sucht sich einen Partner, der mehr oder minder genau wie der alte ist, ohne es eigentlich zu merken.
 
  • #14
Na, dann pass mal auf mit Männern, die die Frau stehen lassen. Die lassen auch dich stehen, wenn du ausgelaugt bist. Du bist selber älter als er, der nimmt dich nur, weil er mal eine Ältere will, aber nicht als Frau seiner Kinder. Sei nicht dumm!

Ansonsten ist es ganz normal, das Exen ein Teil des Lebens sind. Mein Ex kommt noch nach 20 Jahren immer wieder angekrochen.
Vermutlich hat er ihr nie ein abschließendes Gespräch geboten. Heutige 27 jährige Männer sind nicht wirklich von Qualität.

Trotzdem fühlt es sich für mich eben wie ein Störfaktor an dass da irgendwie noch "eine Andere" ist.
Ich kann dir nur sagen, dass kein Mann das mit einer Frau mit machen würde. Männer haben zu viel Selbstrespekt. Mache auch du rechtzeitig einen Punkt oder gehe gar nicht näher mit diesem Mnan zusammen!

Für mich sind das zu viel Störfaktoren, die einen schlechten Mann ausmachen. Einen guten Mann findet man heutzutage nur schwer. Verschwende deine Zeit nicht mit Männern 2. Klasse. Du wirst das in 10 Jahren ganz bitterlich bereuen!
 
  • #15
Schau dir halt an, wie lange das noch geht.

Was mich wundern würde: Du hast geschrieben, dass sie ab und an während der Beziehung ausgezogen ist. Ohhhh...diese furchtbaren On-Off-Beziehungen. Hat man da schon keine Konsequenz gezeigt!

Augen auf! Nicht unbedingt sofort misstrauisch werden. Allerdings, wenn es dir zu bunt wird, auf den Tisch hauen und sagen, dass das nervt. Die haben doch keine gemeinsamen Kinder.

Ich glaube, seine Ex spielt ein Spiel. Wie vorher schon. Und er lässt es mit sich machen. Man sollte halt erst eine neue Beziehung eingehen, wenn die Schäfchen ins trockene gebracht worden ein.
 
  • #16
Wenn er sagt, dass sie noch was von ihm will und er ständig Kontakt hat bzw. zulässt finde ich das nicht ok und das würde ihm auch mitteilen.
 
  • #17
Wenn er noch was von ihr gewollt hätte, hätte er ja nicht mit ihr Schluss gemacht.
W, 53

Wir wissen nicht wer mit wem Schluss gemacht hat. Ich wuerde auch solche Aussagen immer hinterfragen bei neuen Partner. Zu oft habe ich mitbekommen dass Männer sich schnell neu binden vor der Nase der Ex und dann geniessen: sie ham Ablenkung vom Trennungsschmerz, die Ex wird eifersüchtig und kämpft, die Neue hat Angst er geht zurück und
strengt sich doppelt an.
Und der Herr geniesst den Egopush und die Demütigung der Ex nach dem Selbst crusher Trennung.

Daher kann ich auch nur von "gemeinsam Kaffee trinken gehen' abraten. Mann muss nicht in jeden Haufen Sch.. langen der einem präsentiert wird.
Merke: lasse Dich als Frau NIE in Konkurrenz zu anderen Frauen durch einen Mann setzen. Es ist das wohl aelteste und sexistischste Spiel der Welt und viel zuwenig durchschauen es als solches.
 
  • #18
Der Fehler im Bild ist, dass er zu frisch getrennt ist. Natürlich gibt es eine Rückfallquote. Warum er nicht klarer kommuniziert? Vielleicht will er sie nicht verletzen, vielleicht hängt er noch an ihr. Fakt ist, Du kannst es nicht beeinflussen. Du kannst Dir nur überlegen, ob Du das so akzeptieren kannst oder nicht. Akzeptieren heißt, ihn damit in Ruhe zu lassen, genug Selbstvertrauen zu haben und mit dem Risiko zu leben. Aber ganz ehrlich, das Risiko, dass jemand abhaut, gibt es immer. Wenn nicht mit der Ex, dann mit einer Neuen, oder er geht fremd. Man kann es nicht steuern. Du kannst es bei ihm auch nicht steuern, sondern Dich nur entscheiden. Ja oder nein.
 
  • #19
Was willst Du von ihm?

Nach klaren Verhältnissen sieht das hier nicht aus.
Ich habe auch kein Verständnis für sein Verhalten, von wegen, Dir unter die Nase zu reiben, dass sie ihn noch will.
Wenn jemand (noch) etwas von mir will, ich aber nicht (mehr) von ihm, dann halte ich Abstand und pflege auch keine Freundschaft, die unter solchen Umständen eh nicht möglich ist.

Scheinbar hat er es nötig, Dich zu provozieren und Dich klein zu machen.

Ich würde mir das nicht bieten lassen!
Dahinter steht nur ein schwacher Charakter, der auf billigste Art und Weise sein Ego pusht.
 
  • #20
Hallo ihr Lieben!

Vielen Dank für Eure ganzen Antworten. Ich versuche auf alles einzugehen.

Dass er Dir was auf seinem Handy zeigt und sie zeitgleich zweimal schreibt, ist allerdings eine hohe Trefferqote. Entweder er zeigt Dir sehr häufig etwas auf dem Handy oder sie schreibt halt häufiger als ab und an.
W, 53

Sie hat nicht zeitgleich geschrieben. Ich habe bei whats App ihren Namen in der Liste gesehen.

Er hat mir diverse Nachrichten gezeigt, er hat ihr schon recht früh von mir erzählt dass wir uns treffen etc. Und sie hat dann gefragt was da ist und ob er Gefühle hat. Dann hat er ihr eindeutig geschrieben dass er Gefühle hat und er mit mir fest zusammen ist. Also meiner Meinung nach gehts nicht deutlicher!

Zudem hat er mich seiner Familie, Freunde etc vorgestellt, wir haben Urlaub gebucht etc.

Das ist auch das was mich verunsichert. Er steht zu mir, auch ihr gegenüber, schreibt ihr dass es ihm gut geht und er glücklich ist. Aber das ist für sie trotzdem kein Hindernis...

Ich habe auch grundsätzlich nichts gegen Kontakt. Aber die Ebene scheint mir momentan einfach nicht geklärt und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll.

Ich hab es ja schon bei ihm angesprochen und er hat mir gesagt, dass mit ihr ist vorbei, sie haben es oft genug probiert und es gibt dafür einfach keine Zukunft.

Möchte auch nicht ständig darauf rumreiten sodass es zu einem grossen Thema wird was es für ihn Vlt gar nicht ist?
 
  • #22
Ich hab es ja schon bei ihm angesprochen und er hat mir gesagt, dass mit ihr ist vorbei, sie haben es oft genug probiert und es gibt dafür einfach keine Zukunft.
Wozu halten sie dann Kontakt? Frag ihn mal. Weil er sie nicht verletzen will? Und sie sich doch immer noch Hoffungen macht?
Wenn ich weiss der Mann hat eine Neue halte ich mich als Freundin immer zurück um nicht (versehentlich) dazwischen zu funken etc.
Und wenn ich weiss ein Mann will etwas von mir und ich bin in einer Beziehung, gibt es keinen freundschaftlichen Kontakt zu diesem mann.
Ich bin schon der Meinung, dass es freundschaftlichen platonischen Kontakt gibt zwischen Mann und Frau. Aber nur wenn nicht einer was vom anderen will.
Und der Frau ist überhaupt nicht geholfen, wenn sie immer noch Kontakt hält, weil dadurch keine wirkliche Trennung stattfindet.
Sie kommt nicht über ihn hinweg.
Mindestens 6 Monate kein Kontakt. wenn er sich darauf einlässt ok, ansonsten würde ich mir das nicht mehr lang anschauen.
 
  • #23
Genau, ich frage mich immer wieder, wenn Ex mit Ex gut können, warum sie auseinander gegangen sind??

Wie bitte?

Wenn irgendwer mit irgendwem gut kann, kommt doch auch niemand auf die Idee zu fragen: Warum sind sie kein Paar?

Ich kann mit einer Menge Frauen gut, aber das reicht doch noch lange nicht, um mit all denen ein Paar zu sein.

Nein, es ist vollkommen leicht zu erklären, warum Sie sich getrennt haben: Sie haben gemerkt, dass sie zwar als Freunde oder Bekannte gut miteinander können, aber als Paar nicht.

Also keinerlei Grund für Eifersucht bei neuen Partnern. Aber die trauen dem Frieden eben häufig nicht, was ja auch irgendwie verständlich ist.

Und so ergibt sich ein Dilemma: Man soll eine freundschaftliche Beziehung zum/r Ex aufgeben - nein, nicht um des neuen Partners willen, denn diese freundschaftliche Beziehung tangiert ja die neue Beziehung in Wirklichkeit gar nicht, sondern um der grundlosen Eifersucht des neuen Partners willen. Tolle Situation.
 
  • #24
Wie bitte?
Wenn irgendwer mit irgendwem gut kann, kommt doch auch niemand auf die Idee zu fragen: Warum sind sie kein Paar?
Nein, es geht doch gar nicht darum, es geht einzig darum, wenn ein Beziehungspartner in einer Beziehung leidet, aufgrund einer negativen Exverbindung, gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder mein Partner stellt das ab oder ich gehe, ich habe das nicht nötig ein solches Spiel wie dies bei FS der Fall ist, mitzumachen!
 
  • #25
Und so ergibt sich ein Dilemma: Man soll eine freundschaftliche Beziehung zum/r Ex aufgeben

Nicht jede potentielle neue Partnerin verlangt dir diese Bürde ab und lässt der Ex gerne den Vortritt. Und sucht selbst das Weite. Nicht aus Eifersucht, sondern weil sie zu viel Selbstachtung besitzt, um sich eine solche Konstellation anzutun.

Das soll jetzt nicht heißen, dass man die Straßenseite oder den Verein wechseln muss, nur weil die Ex dort auch ist. Man muss differenzieren, schon klar. Im Fall der FS ist es jedoch so, dass die Ex eben doch noch was von ihrem Partner will. Und somit Unruhe in die frische Beziehung bringt und er der Ex nicht klar genug Kante zeigt. Das braucht kein Mensch.

Scheinbar sind manche im Alltag nicht genug ausgelastet, so dass sie noch die Zeit finden, permanent auch noch mit Ex(en) hin und her zu daddeln und die 739 FB-"Freundschaften" zu pflegen. M.E. ist Kontaktpflege infolge des straffen Alltags ohnehin schwer genug. Ich selbst schaffe es daher "nur" innerhalb des engsten Freundes-/Familienkreises. Kein Wunder, denn im fortgeschrittenen Alter nimmt die Leistungsfähigkeit ab. Meint zumindest eine alte Dame :)
 
  • #26
... auch ihr gegenüber, schreibt ihr dass es ihm gut geht und er glücklich ist. Aber das ist für sie trotzdem kein Hindernis... und er hat mir gesagt, dass mit ihr ist vorbei, sie haben es oft genug probiert und es gibt dafür einfach keine Zukunft.

Was er sagt passt nicht zu dem was er tut.
Mir würde es zu denken geben, dass sie es schon mehrmals probiert haben und das nicht geklappt hat. Das sieht mir nach einer ungesunden off und on Sache aus.

Du siehst das richtig, dass diese Ebene noch nicht geklärt ist.

Wenn er nichts mehr von seiner Ex will und sie ungefragt ständig nervt und ihn zurück will, wieso bricht er den Kontakt nach einer letzten unmissverständlichen Ansage nicht einfach ab?

Was gibt es ihm, weiterhin mit ihr hin und her zu schreiben, wenn du ihm genügst und er sich voll auf dich konzentrieren sollte?

Mag sein, dass es für ihn kein großes Thema ist, aber für dich ist es eines, das dich weiterhin beschäftigen wird. Du willst deshalb nicht ständig darauf herumreiten, weil du Angst hast ihn zu verlieren. Damit liegst du richtig. Je mehr ihm vor Augen geführt wird, dass er falsch handelt, um so ungehaltener könnte er deshalb werden. Seine Wut wird sich dann nicht gegen sich oder seine Ex richten, sondern gegen dich, weil du sein Schreibverhältnis und den Kontakt zu seiner Ex, der ihm offenbar etwas gibt, was ihm bei dir fehlt, - nicht akzeptieren willst.

Bleibt dir außer Trennung also nur die Möglichkeit, diese Sache zwischen ihm und seiner Ex weiterhin stillschweigend zu tolerieren.
 
  • #27
Alter nimmt die Leistungsfähigkeit ab. Meint zumindest eine alte Dame :)
Das was du hier schreibst ist genau meine umfangreiche Erfahrung und Erkenntnis. Wer sich so etwas antut wie FS, besitzt nicht genügend Selbstwert, nicht genügend Selbstbewusstsein und nicht genügend Selbstvertrauen. Es gibt unendlich viele Beispiele aus dem Leben, wo die Leistungsfähigkeit mit dem Alter zunimmt. Leistungsfähigkeit ist grundsätzlich eine Frage der Motivation hat mit dem Alter nichts zu tun, es sei die körperlichen Kräfte und die gesundheitliche Situation machen nicht mit. Es gibt genügend junge Leute, die nur schwache bis keine Leistungsfähigkeit haben, da Ihnen die notwendige Motivation fehlt!
 
  • #28
Wer sich so etwas antut wie FS, besitzt nicht genügend Selbstwert, nicht genügend Selbstbewusstsein und nicht genügend Selbstvertrauen.

Nein, das Problem liegt ganz woanders: Wer solche Angst hat wie die FS, von einer Verflossenen ausgestochen zu werden, besitzt nicht genügend Selbstwert, nicht genügend Selbstbewusstsein und nicht genügend Selbstvertrauen.

Was interessiert mich der Ex meiner Freundin und ob sie noch Kontakt zu ihm hat? Gar nichts. Wenn Sie mich für ihn verlassen will, wird sie mir das schon sagen.

Was unterscheidet den Ex von anderen Männern, die sie kennt? Gar nichts. Höchstens: Er stellt längst keine so große Gefahr war wie der Rest der Männerwelt, denn mit ihm sind schon alle Messen gesungen.

Was interessiert mich, ob der Ex noch etwas von meiner Freundin will? Gar nichts. Von meiner Freundin wollen viele etwas. Wichtig ist einzig und allein, was sie will.

Wen der Kontakt zu einer ehemaligen Partnerin so derart in negative Wallung bringt, der (generisch) hat gewaltig daran zu arbeiten, sich selbst als wichtig und liebenswert zu begreifen.
 
  • #29
Was interessiert mich der Ex meiner Freundin und ob sie noch Kontakt zu ihm hat? Gar nichts.
Das sagst du und für dich ist das in Ordnung, ist okay, jedoch FS leidet in ihrer Situation, ihr Freund spielt mit zwei Frauen ganz bewusst dasselbe Spiel, ohne dass die eine von der anderen konkret weiß, ihm macht das höllisch Spaß, wenn er sieht, dass zwei Frauen für ihn aus Eifersucht kämpfen, ich als seine neue Freundin, würde das Spiel nicht mitmachen, wer da mitmacht ist unreif!
 
  • #30
Wichtig ist einzig und allein, was sie will.

Wen der Kontakt zu einer ehemaligen Partnerin so derart in negative Wallung bringt, der (generisch) hat gewaltig daran zu arbeiten, sich selbst als wichtig und liebenswert zu begreifen.

Ja. Und vermutlich spürt die FS dass der Partner wacklig ist. Sonst würde er ihr sowas nicht unter die Nase reiben und sie verunsichern.

Hier wird sehr schnell ein schlechter Selbstwert bei Bedenken und Zweifeln unterstellt. Ohne zu bedenken dass es Partner gibt, denen es Freude bereitet, den intakten Selbstwert des Gegenübers durch entsprechende Aktionen zu demontieren, weil sie selbst unsicher sind.
 
Top