G

Gast

  • #1

Warum lassen sich Frauen (30-35) mit 10 J. älteren Männern ein!?

Als ich (w) in diesem Alter war, waren mir 10 Jahre ältere Männer viel zu alt, sie kamen für mich nicht in Frage, ich habe sie beim Ausgehen nicht einmal bemerkt. Auch jetzt geht es mir noch so mit 10 Jahre älteren... Zumal ja die Mehrheit auch nicht aussieht wie George Clooney, mit vollem Haar und leicht grauen Schläfen... Mich würden mal EHRLICHE Antworten von Frauen interessieren, die mit einem wesentlich älteren Männ zusammen sind. Dass sie so viel ältere Männer attraktiver finden, als in etwa gleichaltrige, kann ich kaum glauben.
w,41
 
G

Gast

  • #2
Ich, w 35, bin nicht mit einem älteren Mann zusammen, war es aber mal und suche auch gezielt nach Männern, die über 40 sind, gerne auch 10 Jahre älter oder mehr.
Warum?
Weil sie eher bei sich "angekommen" sind, als Jüngere, die ihre Position im Leben/Beruf etc. noch suchen. Es geht mir hierbei NICHT um die finanzielle Situation, aber darum, dass Männer über 40 einfach entspannter mit sich und der Welt sind. Sie sind seltener so drauf, dass sie meinen, alles "opimieren" zu müssen - höher, weiter,schneller, besser.
Folglich sind sie eher bindungswillig und eindeutiger. Die Männer in meinem Alter (und jünger) sind bei der Partnersuche häufig so unentschieden, halten sich vieles warm und offen, immer oder zumindest oft mit dem Auge drauf, ob da vielleicht noch was Besseres kommt.
Bei Männern, die deutlich älter sind als ich, muss ich auch nicht so rumeiern, was meinen Familienwunsch angeht. Ich meine, jeder halbwegs intelligente Mann muss damit rechnen, dass eine Frau in meinem Alter durchaus mal Kinder haben möchte (nicht alle, ich weiß). Nicht heut, nicht morgen, aber eben doch irgendwann mal MIt diesem Gedanken setzen sie sich schon sehr früh in der Kennenlernphase auseinander und fallen nicht aus den Wolken oder kriegen Angst, wenn man auch nur das Wort "Kinder" im allgemeinen fallen lässt.
Männer haben ja bekanntlich auch mehr Zeit fürs Vaterwerden. Viele von ihnen wollen sich auch in ihrer "Blütezeit" (20-Ende 30) nicht darüber Gedanken machen. Das find ich ok, ich würds wahrscheinlich genauso machen. Ältere, noch kinderlose Männer sind da bestimmter: Sie haben entweder auch den Wunsch oder für sich entschieden, definitiv keine Kinder zu wollen.
Und sagen das auch - und eiern nicht jahrelang herum, um dann mitzuteilen, dass sie ja doch (noch) keine Kinder haben wollen.
Männer um die 40 und älter sind auch - überraschenderweise - toleranter und offener für Neues. Jedenfalls ist das meine Beobachtung. Nicht ich muss in ihr Leben und ihre Welt irgendwie hineinpassen, sondern der Mann in diesem Alter hat mittlerweile verstanden, dass man sich ein Leben gemeinsam (!) gestaltet und dabei jeder, er UND ich, seinen Teil dazuwirft und ein neues Ganzes daraus macht. Es geht ihnen mehr ums Wir. Jungs um die 30-35 sind da ich-orientierter.

Und im sexuellen Bereich sind sie auch etwas qualitätsorientierter...
All das macht die Männer, die etwa 10 Jahre älter sind als ich, attraktiver.
 
G

Gast

  • #3
...in der Hoffnung, dass er ein guter Familienvater sein könnte, da er sich "die Hörner schon abgestossen" hat und weil diese älteren Männer erst oft wirklich ein Interesse daran haben, Kinder zu bekommen... NEIN, attraktiver finde ich sie natürlich nicht. Attraktiver finde ich die jüngeren, aber es gibt so wenige jüngere, die Verantwortung übernehmen wollen..:(
w
 
G

Gast

  • #4
...nun ja, #1, das klingt alles sehr vernünftig! Aber kommt dadurch auch körperliche Attraktivität zustande oder schreibt man dann threads wie den, der hier momentan zu lesen ist "sich selbst zum Sex gezwungen"??
Mir persönlich geht's eher wie der FS, ich habe mir auch schon 10 Jahre ältere Männer gedated und wäre gerne so vernünftig gewesen wie du - aber ich konnte mich nicht überwinden ihnen körperlich näher zu kommen...und George Clooney war nicht dabei...eher der typische ältere Herr, altmodisch gekleidet, mit Bäuchlein und sehr lichtem Haar...; für mehr als Freundschaft hat's bei mir nie gereicht (und daran sind sie meist nicht interessiert).
w,38
 
G

Gast

  • #5
Seit wann ist es eigentlich so das erwartet wird das Männer erst um die 40 eine Familie gründen und dafür Frauen 10-15 Jahre ältere Männer in kauf nehmen müssen? Wie kann es sein, dass die Generation die heute um die 50 ist, also nur 10 Jahre älter als die 40 jährigen, damals immer mit Mitte/Ende 20 schon eine Familie (mit einer gleichaltrigen Frau) gegründet haben?
 
G

Gast

  • #6
Ich, w 35, bin nicht mit einem älteren Mann zusammen, war es aber mal und suche auch gezielt nach Männern, die über 40 sind, gerne auch 10 Jahre älter oder mehr.
Warum?

Männer um die 40 und älter sind auch - überraschenderweise - toleranter und offener für Neues. Jedenfalls ist das meine Beobachtung. Nicht ich muss in ihr Leben und ihre Welt irgendwie hineineinpassen, sondern der Mann in diesem Alter hat mittlerweile verstanden, dass man sich ein Leben gemeinsam (!) gestaltet und dabei jeder, er UND ich, seinen Teil dazuwirft und ein neues Ganzes daraus macht. Es geht ihnen mehr ums Wir. Jungs um die 30-35 sind da ich-orientierter.

Und im sexuellen Bereich sind sie auch etwas qualitätsorientierter...
All das macht die Männer, die etwa 10 Jahre älter sind als ich, attraktiver.
Du Liebe, da hast du aber tolle Exemplare meines Alters kennengelernt. Ich kenne einige Männer in dem von dir gelobten Alter, und die sind immer noch in vielen Dingen kleine Bubis und nicht erwachsen. Was glaubst du, warum hier in den SB so viele davon sind. Wenn sie so wären, wie du es beschrieben hast, wären sie längst unter der Haube. Entweder mit so jungen Frauen wie dich, oder mit gleichaltrigen Frauen.

w 49
 
G

Gast

  • #7
Ich kenne einige Männer in dem von dir gelobten Alter, und die sind immer noch in vielen Dingen kleine Bubis und nicht erwachsen. Was glaubst du, warum hier in den SB so viele davon sind.
w 49
Das kann man auch wunderbar umdrehen. Was glaubst du, warum so viele Frauen 40+ in SB unterwegs sind? Das sind größtenteils Frauen dehnen es kein Mann recht machen kann. Die ihre Arroganz und ihren Männerhass jedem ungefragt unter die Nase reiben.

Habe auch schon einige dieser Ladenhüter kennenlernen dürfen. Und ganz schnell die Beine in die Hand genommen. Diese Frauen sollten wirklich besser alleine bleiben.
 
G

Gast

  • #8
Als ich (w) in diesem Alter war, waren mir 10 Jahre ältere Männer viel zu alt, sie kamen für mich nicht in Frage, ich habe sie beim Ausgehen nicht einmal bemerkt.
Du weißt doch garnicht, wer wie alt ist, ohne ihn genauer kennenzulernen. Ich denke häufig, eine Frau wäre in meinem Alter und dann stellt sich plötzlich heraus, dass sie 10-15 Jahre jünger ist. Irgendwie wirken Frauen älter. Frauen Mitte 30 kommen mir einfach irre alt vor, obwohl ich selbst 35 bin. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mit 40 plötzlich 30-35 jährige Frauen für jung halten werde, geschweige denn für zu jung für mich.

m (35)
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS

ich habe nicht krampfig einen älteren gesucht. Ich habe meinen Mann
im realen Leben getroffen. Er sieht jung aus und als ich sein Alter erfuhr
war ich bereits viel zu verliebt um mir noch negative Gedanken zu machen
ob es nicht klüger wäre... man klügelt dann nicht herum sondern lebt
einfach die Liebe wie sie fällt. Hat sich ja auch als passend erwiesen, aber
das liegt nicht am Alter.
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS,
im Thread "heiraten Ü30" schreibt ein Mann das sehr schön: er hat mit Ü30 noch nicht zuende gespielt und will sich noch etwas Zeit lassen. Eine Frau, die mit Mitte 30 noch keinen Mann gefunden hat und gern eine Familie gründen will, steht da schon vor der Entscheidung, darauf verzichten oder ein älteres Exemplar zu akzeptieren, dass sie nicht ganz so attraktiv findet.
Ich glaube zwar nicht, dass solche Vernunftehen besonders glücklich machen und halte sie insgesamt für fragiler, wenn Probleme auftreten, aber ich kann die Frauen sehr gut verstehen, die nicht darauf warten können oder wollen, dass die gleichaltrigen Herren erwachsen werden. Wenn sie es dann mit Ü40 entdlich sind, dann wollen sie ja auch jüngere Frauen.

Mit Ü50 habe ich das Familienthema erfolglos abgeschlossen und leiste mir jetzt den Luxus, keinen alten Mann haben zu wollen - lieber garkeinen, als einen, der mir nicht gefällt, schnell altert und mich in meiner Lebensgestaltung eher einschränkt als bereichert. Wenn ich dann in die Jahre komme, würde ich wieder allein dastehen.
 
G

Gast

  • #11
Ich (31, w) hätte es durchaus gerne mit einem älteren Mann (um die 40) probiert, wenn er noch schlank und attraktiv wäre. Ein paar Falten schlagen mich nicht in die Flucht. Jedoch habe ich im RL in dieser Alterskategorie bis jetzt keinen Mann kennengelernt, der nicht vergeben war, ehrlich. Und vergebene Männer, egal wie geistig reif sie sonst sein mögen, verhalten sich wie vergebene Männer. Sie wollen dann auch nichts Festes, sondern höchstens eine Affäre oder reißen mal gerne eindeutige Sprüche. Sie wissen um ihren hohen Marktwert und spielen damit, ohne daß sie bei mir wirklich anbeißen würden. Damit sind sie nicht besser als rumeiernde Jüngere. Heißt, daß diese offenbar sehr begehrten Männer eh nicht in Frage kommen.
 
G

Gast

  • #12
Hier nochmal die #1:
Ja, ich weiß, das klingt alles sehr vernünftig. Das heißt aber nicht, dass ich eine Beziehung nur aus Vernunftgründen eingehen würde. Die Chemie und das Gefühl müssen schon stimmen.
Mit ist bloß in den letzten Jahren aufgefallen, dass ich Männer, die älter sind als ich, gerade, weil sie (wenn offenbar auch nicht alle, liebe #5) etwas gefestigter wirken, oft auch optisch attraktiver finde, weil sie eine andere, weniger bubi-hafte Ausstrahlung haben.

Ich finde außerdem, es gibt in dem Alter genauso viele Attraktive (und weniger Attraktive) wie bei den jüngeren. Glatte Haut ist ja nu echt nicht alles, was einen Mann optisch attraktiv macht. Und nicht jeder Mann um die 40-50 hat ja gleich automatisch ein Haarausfall- oder Bauchproblem. (Abgesehen davon, dass ich mich an solchen Äußerlichkeiten auch nur sehr selten aufhalte)
Ich selbst hatte (gottlob) auch noch nie ein Problem damit, jemanden auch körperlich anziehend zu finden, wenn ich ihn verliebt war, selbst wenn er kein Adonis war. Puuhh...Glück gehabt :)
 
  • #13
Die Argumente der Frauen, die gerne einen älteren Mann an ihrer Seite hätten, kann ich sogar nachvollziehen, wenn es tatsächlich so sein sollte, dass jüngere Männer manchmal so unreif sind, wie oben beschrieben.

Für mich persönlich wäre das niemals in Frage gekommen, und ich bin gut damit gefahren! (Er auch!) Wir waren beide um die 20, als wir uns verliebten, und haben fast unser gesamtes Erwachsenenleben miteinander verbracht - und er war der beste Vater für unsere Kinder. Also muss ein Mann nicht unbedingt älter sein, um Verantwortung für eine Familie übernehmen zu können.

Nach über 30 Jahren ging die Ehe dann leider doch zu Ende.
Inzwischen sind wir Beide wieder in einer Beziehung, er wieder mit einer ca gleichaltrigen Frau, und ich mit einem (unbedeutend) jüngeren Mann.
 
G

Gast

  • #14
Ich bin w36 und mein Partner ist 11 Jahre älter als ich. Wir haben uns im RL kennen gelernt und ich finde ihn sehr attraktiv - auch körperlich. Er sieht zwar nicht aus wie Geroge Clooney (aber welcher Mann tut das schon, auch mit Mitte 30?) aber ist trotzdem sehr gut aussehend.

Ich bin nicht aus Vernunftsgründen mit ihm zusammen, sondern weil es einfach gefunkt hat. Er hat einen guten Körper, ist als Mann und Mensch bei sich selber angekommen, er kann mit mir umgehen, ist stark und selbstbewußt und der Sex ist sehr, sehr gut.

Ich habe auch nicht gezielt nach einem älteren gesucht, es ist einfach passiert. Attraktivität liegt für mich in der Person und nicht im Alter. Als ich vor einger Zeit bei einer SB angemeldet war, habe ich nur nach Männern bis zu 5 Jahre älter gesucht - was ich dadurch vielleicht alles verpasst habe, sehe ich jetzt. Umso glücklicher bin ich, wie es jetzt gekommen ist.
 
G

Gast

  • #15
Ich habe einige Frauen in meinem Bekanntenkreis, die einen bis zu 15 Jahre älteren Freund haben. Allerdings gehören sie alle zur Altersgruppe 25-30. Entgegen jeder Erwartung sind diese Männer weder besonders erfolgreich, noch können sie durch überdurchschnittliches Aussehen glänzen. Dafür sind sie sehr sympathische Menschen. Über den Altersunterschied haben sich meine Freundinnen nicht wirklich den Kopf zerbrochen. Sie haben sich einfach verliebt und damit war die Sache geritzt.

Meiner Erfahrung nach suchen Frauen nicht gezielt nach älteren Männern, schließen sie aber eben auch nicht von der Partnersuche aus. Die Reife wird, wie hier ja schon angesprochen wurde, vermutlich auch eine Rolle spielen. Ich selbst habe auch gute Chancen bei bis zu 10 Jahre jüngeren Frauen. Woran das liegen mag kann ich nicht wirklich sagen, denn an Reife und Familienqualitäten mangelt es mir eindeutig (nein, ich schäme mich nicht dafür).

Zumal ja die Mehrheit auch nicht aussieht wie George Clooney, mit vollem Haar und leicht grauen Schläfen
Naja, die Mehrheit der Mittdreißiger sieht ja auch nicht aus wie Ashton Kutcher oder Scarlett Johansson. Die meisten Männer und Frauen sind durchschnittlich attraktiv und suchen ein ähnliches Gegenstück. Wer nach perfekter Schönheit sucht, wird es in jeder Altersklasse schwer haben.

m, 32 / volles Haar und leicht graue Schläfen
 
  • #16
Scheint im Frühling wieder mal das Dauerthema zu werden.. Ein bisschen liesst sich der Eingangsthread auch als "Warum schnappen mir die 10 Jahre jüngeren Frauen die Männer in meinem Alter weg"..?

Okay, also zurück zum Thema "warum jüngere Frauen etc"..ich überschreite dieses Jahr die magische 39 ..und kann mit gutem Gewissen sagen ich war noch nie so derart begehrt wie jetzt.. und das durchgängig durch die Altersgruppen von 18(!) bis 55 (!) und ich meine jetzt nicht "oh interessant" sondern mit sehr eindeutigen Aufforderungen zu "mehr" 10 Jahre zuvor war ich quasi unsichtbar.. ich musste mir jede Wahrnehmung aufwändig erstreiten und wurde nur nach sehr viel "Lobbyarbeit" als Sexpartner wahrgenommen.. Wenn ich mit sehr jungen Frauen rede dann kommt meistens das sie keine "Bubies" mehr mögen und was vernünftiges haben wollen. Die meisten jungs sind ihnen einfach zu jung. Das variiiert natürlich stark aber als Faustregel gilt, je intelligenter das Mädel desto mehr fühlt es sich zu Älteren hingezogen. Die blondierte Barbiepuppe ist da eher für "altersgerecht" das studierte Alternativmädel sucht nach wesentlich mehr.

Punkt zu Aussehen und Alter. Männlein wie Weiblein haben in der Jugend den "zarten Schmelz" .. bei Frauen wird das Aussehen durch das "weiche" und "zarte" besser, bei Männern schlechter.. aber beide haben in etwa gleich viele Exemplare die auch im Alter gut aussehen. ich kenne eine 78 und eine 55 Jährige die sehen beide sehr gut aus.. und etliche 18 Jährige die in die Kathegorie "eher nicht" fallen. ebenso ist es bei "älteren" Männern.. Natürlich orientiert sich auch der glatzköpfige , bierbäuchige Mann daran wenn ein Till Schweiger seine 24 Jahre jüngere Freundin ausführt.. Das "Beauty and the Beast" Prinzip ist eben sehr weit verbreitet und gewollt.. (von beiden seiten)
 
G

Gast

  • #17
Ich bin w, 36 und mein Freund ist 16 Jahre älter als ich.
Er ist soverän, hat gute Manieren, gebildet, ein Alphatierchen mit natürlicher Autorität.
Er hat die Mitlife-Crises bereits hinter sich, seine Kinder sind erwachsen (ich will keine), wir sind beruflich sehr eingespannt und genießen unsere knappe Freizeit sehr.
Er ist groß, dunkelhaarig, sieht im Anzug aus wie gemalt.
Gegen den Bauchansatz und ein paar graue Harre habe ich nichts.
 
G

Gast

  • #18
Die blondierte Barbiepuppe ist da eher für "altersgerecht" das studierte Alternativmädel sucht nach wesentlich mehr.
Ich bin weder das eine, noch das andere, aber das kann ich aus meinem Umfeld so nicht bestätigen. Die blondierte Barbiepuppe kann auch sehr frühreif sein und sich quasi auf der Überholspur des Lebens befinden, dann fühlt sie sich automatisch zu älteren Männern hingezogen, die ihr was beibringen und so ihr Ankommen in der Erwachsenenwelt beschleunigen. Siehe auch Beispiele aus der Prominenzwelt. Oder es gilt das:

Das "Beauty and the Beast" Prinzip ist eben sehr weit verbreitet und gewollt.. (von beiden seiten)
Das alternative Mädel wohnt hingegen vielleicht noch bei Eltern oder in WGs mit gleichaltrigen, die es zu ähnlich "viel" im Leben gebracht haben. Sie ist eher zurückhaltend und noch nicht viel herumgekommen. Dann wird ein Älterer Mann wie ein strenger Vater auf sie wirken und ein gleichaltriger wäre als Partner harmonischer.
 
  • #19
Ich sehe es ähnlich wie #13:

Ich bin w 27 und mein Mann ist knapp 13 Jahre älter als ich.

Ich bin nicht aus Vernunftsgründen mit ihm zusammen, sondern weil es gefunkt hat - und zwar mächtig. Er hätte auch 10 Jahre jünger, 5cm kleiner oder 15 kg schwerer sein können. Mich interessieren keine Äußerlichkeiten. Er weiß, was er will, ist mit sich selbst im Reinen, ist selbstbewusst und wahnsinnig lustig & unterhaltsam und dabei ein sehr tiefgründiger & emotionaler Mensch. Er ist der perfekte Mann für mich. Sorry Mädels, aber ich habe einfach den Besten! ;-)
 
G

Gast

  • #20
In erster Linie sind die Gründe bei den jungen Frauen Emotionalität, mangelndes Reflektionsvermögen, mangelnde Weitsicht und geringe Intelligenz.

Ich finde auch einige ältere Herren attraktiv. Da ich allerdings ein rationaler Mensch bin, weiß ich, dass dies für mich immer nur ein Spiel auf Zeit ist. Das bedeutet, ich würde den ab einem gewissen Zeitpunkt doch rapide alternden Herren dann zwangsläufig eintauschen.

Gerade ab 50 altern Männer doch rasant aufgrund des sich verändernden Hormonspiegels.

w 26
 
G

Gast

  • #21
In erster Linie sind die Gründe bei den jungen Frauen Emotionalität, mangelndes Reflektionsvermögen, mangelnde Weitsicht und geringe Intelligenz.

w 26
Sorry, aber das ist absoluter Blödsinn. Werde mal erwachsen.

Ältere Männer strahlen so was wie Ruhe aus. Mit Mitte 40 entdeckt Mann das es nicht mehr so wichtig ist, dem Geld hinterher zu rennen. Und es andere Dinge gibt. Einfach den Rest des Lebens genießen. Und da ist eine jüngere Partnerin schon interessant. Der Mann kann seiner angebeteten etwas bieten. Und die jüngere Partnerin genießt es. Warum auch nicht?

Hier von geringer Intelligenz zu sprechen ist einfach nur Neid.
Liebe kennt kein alter.
 
G

Gast

  • #22
In erster Linie sind die Gründe bei den jungen Frauen Emotionalität, mangelndes Reflektionsvermögen, mangelnde Weitsicht und geringe Intelligenz.

w 26
Also das geht wohl doch etwas zu weit... Anscheinend leidest eher Du unter mangelnder Weitsichr. Auch Du wirst nicht ewig 26 bleiben. Und wenn Du mit einem Menschen alt werden willst, dann gehört alt werden eben auch dazu. Ob das dann früher oder später Eintritt spielt doch keine Rolle wenn man liebt und eine echte Partnerschaft führt!

Dann geht es auch um andere Dinge, Werte im Leben. Aber die musst Du anscheinend noch entwickeln.
 
G

Gast

  • #23
Hallo zusammen,
um nochmal auf die Anfangsfrage zu kommen. Warum stehen Frauen auf ältere Männer?
Ich selbst bin weiblich und 31 Jahre alt. Mein Schatz ist 52 und ich kann euch sagen, dass er mir in vielen SItuationen mehr gibt als der Mann mit dem ich 10 Jahre verheiratet war und der nur 5 Jahre älter war als ich. Das Ganze hat sich bei un so entwickelt, ich bin nicht losgezogen und habe mir jetzt einen älteren Mann gesucht. Wir haben anfangs viel geredet, weil wir viele gleiche Interessen haben. Dazu kommt, dass er etwas anders ist als andere. Ich kann es gar nicht beschreiben, aber alleine durch seine Optik fällt er auf, außerdem scheint er nie aus dem Teene-Alter rausgekommen zu sein, Er ist sehr jugendlich in seiner Art und die 20 Jahr zwischen uns haben bisher noch keine Probleme dargestellt. Trotz allem gibt er mir schon eine gewissen Sicherheit, die mir ein Mann in meinem Alter nicht geben kann. Außerdem hat er eine Ruhe an sich und weiß was er will. Sicherlich hat er mehr Lebenserfahrung, von der ich in vielen Situationen schon profitiert habe. Ich liebe den Menschen, dabei ist mir das Alter egal. Wir harmonieren zusammen. Und ich kann mich nicht beschweren, dass ich nicht voll und ganz befriedigt werde. Hier ist das Thema aufgekommen, dass Männer ab 50 schneller altern.Tja, wenn das so sein sollte, dann war mein Ex steinalt! Ich kann nur sagen, dass ich es so wie es jetzt ist nicht kenne, da konnte meine Ex nicht mithalten.

Ich denke einfach wo die Liebe hinfällt, da sollte man sie willkommen heißen und es zulassen, Denn Gefühle kann man nicht einfach einschalten.
Und ich habe diesen Schritt nicht bereut. Ich bin glücklich ihn gegangen zu sein! Und selbst wenns schief geht, dann bin ich um eine Erfahrung reicher!
 
G

Gast

  • #24
Hier geht es um die Sichtweise der Frauen, und nicht um das, was sich einige Männer wünschen.

Frauen, ob jung oder alt, verlieben sich sehr selten in Männer, die mehr als 10 Jahre älter sind, was die Heiratsstatistik beweist. Warum sollten sie auch? Wenn nicht gerade großes Vermögen oder Status die Sinne vernebelt, dann passt einfach gleich und gleich am besten zusammen. Ausnahmen bestätigen lediglich die Regel.

Dies beantwortet dann ja auch die Frage dieses Threads.
 
G

Gast

  • #25
Der Mann kann seiner angebeteten etwas bieten. Und die jüngere Partnerin genießt es. Warum auch nicht?

Liebe kennt kein alter.
Ja genau, wird redet man(n) sich dann gern mit Liebe schön... dass ich nicht lache! Genau die Frauen, die DESHALB mit einem älteren zusammen sind, weil er "etwas bieten" kann, weil er beruflich schon der gemachte Mann ist ("mein Haus, mein Auto, mein Boot"), da ist es eben nicht die Liebe zum Menschen/Mann an sich! Aber bei den Männern ja meist auch nicht - die "junge Frau" ist oft auch nur ein weiteres Prestigeobjekt...
 
G

Gast

  • #26
Das tun Frauen doch nur, wenn der Mann etwas "hermacht", gewissen Status hat, dem Geld nicht mehr hinterher rennt, weil er welches hat, und weil er im Anzug aussieht wie gemalt (siehe Gastbeitrag).
Einen mehr als 10 Jahre älteren Mann, der gerade in einer beruflichen oder privaten Umbruchphase steckt und mit € 1.200,- netto nach Hause geht, nimmt so gut wie keine jüngere Frau.

Die Antwort liegt so offen zutage, dass mich wundert, welche geschraubten Antworten hier gegeben werden, die am Wesentlichen vorbeigehen.
Ich will nicht sagen, dass die Frauen diese Männer nicht auch lieben oder dass diese Männer nicht auch tatsächlich liebenswert sind! Aber das erklärt den - erklärungsbedürftigen - Altersunterschied gerade nicht.
Würde Liebe wirklich kein Alter kennen, gäb es auch den erfolgreichen 30jährigen mit der 50jährigen Krankenschwester. Den gibt's aber nicht.
 
G

Gast

  • #27
...ja ich (FS) sehe schon, es scheint einfach einige Frauen zu geben, die sich aus irgendwelchen psychisch-emotionalen Gründen tatsächlich zu wesentlich älteren hingezogen fühlen. Der reife, väterliche Typ (wenn er's denn ist - denn überwiegend sind solche Typen, wie eine der Vorrednerinnen es zugibt, mehr "alte Teenager/Bubis"...), der das junge Frauchen dann wie ein Prinzesschen, als sein kleines süsses Mädel, behandelt...

Nun, für mich wär's undenkbar gewesen mit 31 einen 52 zu küssen... das hat nichts mit der Diskrimination des Älterwerdens zu tun. ich hatte damals auch einige wesentlich ältere Verehrer!! Es fühlt(e) für mich so an, als würde ich ein z.B. als Hetero-Frau eine andere Frau küssen müssen. Die "Generationsschranke" fühlt sich für mich ähnlich schwer überwindbar an. Das ist es! Und jetzt mit 40 fühlt es sich bei 50+ auch wieder so an...
Deshalb wollte ich mal hören, was Frauen dazu sagen. Aber zugegebenermaßen auch deswegen, weil es fast ärgerlich ist, dass die Rechnung für diese spezielle Sorte Mann (sie schauen nämlich gar nicht so wirklich auf die Individualität der Frau - Hauptsache: jung und sie erfüllt seine Bedürfnisse...) doch immer wieder aufgeht, weil es tatsächlich Frauen gibt, die sich dafür hergeben...
 
G

Gast

  • #28
Einen mehr als 10 Jahre älteren Mann, der gerade in einer beruflichen oder privaten Umbruchphase steckt und mit € 1.200,- netto nach Hause geht, nimmt so gut wie keine jüngere Frau.

Die Antwort liegt so offen zutage, dass mich wundert, welche geschraubten Antworten hier gegeben werden, die am Wesentlichen vorbeigehen.
diesen Worten ist kaum etwas hinzuzufügen!
Und ich wage zu behaupten, bei den Frauen, die hier gepostet haben, es hätte sich einfach so ergeben und sie hätten nich nach einem so viel älteren gesucht...: ganz zufällig sind eure 10-20 älteren Partner auch nicht die Ärmsten...

Was häufig dazu kommt, das habe ich im RL schon beobachtet: Viele "dieser Frauen" sind wenig selbstbewusst und/oder werden von annähernd Gleichaltigen nicht so attraktiv wahrgenommen... aber wesentlich ältere Männer umgarnen sie (weil sie jung sind; objektiv betrachtet evtl. gar nicht sooo atrraktiv).
 
G

Gast

  • #29
Liebe FS,

die Behauptung, dass sich "diese spezielle" Sorte Mann gar nicht für die Individualität der Frau interessiere, sondern nur "Frischfleisch" suche (überspitzt formuliert), halte ich für herablassend und viel zu verallgemeinernd.
Es gibt so'ne und so'ne. Auf manche trifft deine Formulierung zu, auf genauso viele nicht.

Diese verallgemeinernden Formulierungen stempeln den Herrn mit deutlich jüngerer Partnerin als Lustmolch ab und die jüngere Dame mit deutlich älterem Partner als kleines Dummchen.
So allgemein kann man das aber nicht stehen lassen und geht auch an der Mehrzahl der Antworten hier vorbei...
 
G

Gast

  • #30
Möglich, dass dieses Thema inspiriert wurde durch den "Altherrenthread" unter Beziehungen. In der Altersgruppe 30 - 40 ergibt sich die Problematik hinsichtlich des Altersunterschiedes nicht, da hier die Altersdifferenz so gut wie gar nicht auffällt. Mit 35 gehört man ebenso zu der mittleren Generation wie mit 45 Jahren. Wenn eine 35jährige Frau sich einem 45jährigen Mann "bedingungslos" unterordnet, dann hat das nichts mit der Altersdifferenz zu tun, sondern mit der allgemeinen Lebenseinstellung.
Altersdifferenzen bei Paaren fallen auf bei 20/ 35 oder 55/70.

Ich bin noch nicht einmal im Leben gefragt worden, warum ich einen 13 Jahre älteren Partner gewählt habe, im täglichen Leben fällt der Altersunterschied von 10 Jahren (wie er hier thematisiert wurde) nicht auf. Auch dass die jüngere Partnerin keinen gleichaltrigen Lebenspartner "finden könnte" halte ich für Mythenbildung, ebenso wie die Behauptung eine jüngere Frau ordne sich (automatisch) ihrem "10 Jahre" älteren Partner unter.

Immerhin, das Thema Altersunterschiede weckt reges Interesse. Möglicherweise wird es ja auch dadurch interessant, dass hier einige männliche Geradeausschauer gradlinig auf jüngere Frauen zusteuern und nicht nach rechts oder links schauen - nicht können oder nicht wollen.
Da stellt sich eher die Frage, welche Frau möchte einen so unflexiblen Partner als Lebensbegleiter?