• #31
Hallo Nikita,
ich hatte mich nach dem Ende einer langen, langen Beziehung mit einem gleichaltrigen Mann in einen 25 Jahre älteren Mann verliebt. Dieser Mann ist jung im Geiste und sein sportliches, gesundes Leben erleichtern ihm die naturgegebenen Einschränkungen im mittlerweile doch recht hohen Alter. Warum ich mich darauf eingelassen habe? Weil mich seine Persönlichkeit umgehauen hat, letztlich ist er jünger im Geiste als ich. Doch, ja, es gibt eine Menge Probleme mit dem Altersunterschied, die uns nun belasten und oft Thema von Auseinandersetzungen waren und sind. Im Gegensatz zu der Globalaussage von Forist gast_m könnte sich mein Freund durchaus eine Partnerin ü55 vorstellen - nur dürfte sie dann nicht wie eine "Omi daherkommen". Junge Frauen werden natürlich auch von meinem Freund gebührend betrachtet (wenn auch nicht interessant als Partnerin), da müssen wir Frauen uns nichts vormachen - das liegt wohl in der Natur des Mannes (und damit liefere ich auch eine generelle Aussage). Ich persönlich empfinde ein Auftreten mit meinem Partner immer auch als ein Dilemma, weil es in der Wahrnehmung anderer so viele Klischees erfüllt, die ich eigentlich nie bedienen wollte. Status und Geld spielen keine Rolle, er ist nach einem erfüllten Leben finanziell nicht gut aufgestellt.
Ich würde keiner jungen Frau (und tue dies auch oft im Forum) zu einer Beziehung mit großem Altersunterschied raten, aber 10 Jahre halte ich ab 50 für durchaus tolerierbar. Zumindest diese Kandidaten, wenn sie denn noch mehr vorhaben als ein gemütliches Pensionärs-/Rentnerdasein würde ich an deiner Stelle nicht ausschließen.
W, 46
 
  • #32
Hallo an alle, ich danke Euch von Herzen für die Kommentare, die mir mein Vertrauen in meine Gefühle zurückgaben. Ja, online ist eben nicht RL! Das von mir Geschilderte bezieht sich auf meine Erfahrungen online, aber es hat mich eben ein wenig aus der Bahn geworfen. Lieber @gast_m, Du solltest Dir nochmal die sexuellen Erregungskurven von Männern und Frauen anschauen, sorry, ich glaube, Du bist nicht so ganz auf dem neuesten Stand aber ich glaube, ich habe ein ziemlich eindeutiges Bild von Dir vor Augen An alle anderen sende ich einen lieben Dank, ich werde nicht aufgeben
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #33
@Nikita09
Du sprichst von 30 jährigen Frauen und nicht von Frauen deines Alters in den 50ern. Das kannst du nicht vergleichen und es spielt für dich auch keine Rolle mehr, was Frauen in den 30ern machen. Zumal ich glaube, dass Frauen in den 50ern ganz anders entscheiden. Oder klagst du, da du in den 30 jährigen Frauen Konkurrenz siehst? Solche unproduktive Neiderei entspricht nicht der persönlichen Reife, die ich von einer Person deines Alters erwarte. Übrigens kann ich es nicht bestätigen, dass sich Frauen in den 30ern auf Männer Mitte/Ende 50 einlassen. Dies tut höchtens eine Minderheit. Allerdings suchen sich solche Frauen in der Tat mitunter etwas ältere Männer (rund 5-10 Jahre), da sie entweder jemanden brauchen, der alt genug ist, um vorhandene Kinder akzeptieren zu müssen, da er selbst welche hat oder sie sind panisch auf der Suche, um ihren Kinderwunsch zu realisieren und lassen sich auf einen ein, der verspätet und ohne viel nachzudenken jedes Risiko eingeht, um noch eine Familie zu gründen. Wobei diese Männer nicht zu beneiden sind, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie nach ein paar Jahren ihren Zweck erfüllt haben. Und um das Seelenheil von egoistischen Menschen, in diesem Fall das der Frauen, würde ich mir keine Sorgen machen. Und was hättest du an einem Mann verloren, der mit Mitte 50 freiwillig nicht eigene Kinder für ein bisschen nicht mehr ganz so "frisches Fleisch" durchfüttert oder sich von einer Mittdreißigerin ein Kind anhängen lässt und so dämlich ist, dies für ein Zeichen wahrhaftiger Zuneigung zu halten?
-m38
 
  • #34
Warum Frauen Beziehungen mit deutlich älteren Männern eingehen, kann ich, nicht zuletzt weil ich ein Mann bin, der FS nicht beantworten. Der überwiegende Tenor aller bisherigen Antworten ist, wenig überraschend der, dass für Frauen eine Beziehung mit einem deutlich älteren Mann nicht in Frage kommt. In solch einer Konstellation sind große Probleme selbstverständlich vorprogrammiert und wer, speziell welche Frau, will das schon. Ich habe immer schon sehr schnell viele Frauen kennengelernt und immer waren es sowohl ältere als auch jüngere, ausschliesslich im RL. Es ergaben sich dann Beziehungen, oder auch nicht. Das ist jetzt mit 54 nicht anders. Ich lerne attraktive, aus meiner subjektiven Sicht betrachtet, 65-jährige kennen, aber genauso auch 55-jährige, 45-jährige, 38-jährige oder 30-jährige. Ich habe da keinerlei Präferenzen oder bestimmte Vorlieben was das Alter angeht, die meisten die ich kennenlerne, sind aber z.T. deutlich jünger.
Kommt eine Beziehung mit einer deutlich jüngeren Frau in Frage, sollte man ganz tief in sich gehen. Kann ich es jemanden den ich liebe zumuten, dass diese Person mich mal pflegen muss? Ganz klar nein. Kann ich es dieser Person zumuten, dass sie mal früher oder später ernsthafte Probleme bekommen kann, weil rein altersbedingt Konflikte ausgelöst werden können? Auch nein. Das alles muss mMn vollkommen offen auf den Tisch, auch wenn die Romantik dabei auf der Strecke bleibt, wie bei einem Ehevertrag, und für jede Eventualität eines Konfliktes oder Problemes muss eine Lösungsmöglichkeit festgehalten werden, bis dahin, dass ich mich rechtzeitig für mich selber um einen Pflegeplatz kümmere und die geliebte Person freigebe. In Zeiten, in denen die Dauer von Beziehungen immer kürzer werden, ist die Wahrscheinlichkeit aber nicht gering, dass es auch anders kommen kann. Ist aber zweitrangig.
 
  • #35
Ich (w/28) kann das Thema durchaus nachvollziehen - es hat einen gewissen Reiz einen "gestandenen" Mann zu haben, der voll im Leben steht, schon viel erlebt hat und einfach weiß, was er will.

Bis vor zwei Jahren war war ich mit meinem Ex zusammen - ich 24, er 20 - bei dem der Altersunterschied für mich tatsächlich ein riesen Problem war. Denn bin ich dann einmal 30, ist er noch junge 26... zudem war er einfach zu unreif für mich, sprich, einfach zu unerfahren. Besonders sexuell konnte er mir absolut nichts bieten. Ältere Männer sind da dann doch oft erfahrener und dominanter ;)

Ich habe selbst Geld, ein tolles Auto, Hobbys und Freunde....einen reichen Gönner brauche ich ergo nicht. Es würde mir aber nichts ausmachen, wenn mein Freund 10 Jahre älter ist und ggf. schon Kinder hat. Aber bei > 15 Jahren ist es schwierig....

Der Freund meiner besten Freundin wird nun 50 - sie ist erst 33. Ich weiß, wie das Ganze in 10 Jahren aussehen wird, spätestens aber wenn er in Rente geht....
Ich glaube große Altersunterschiede halten nur, wenn es auch WIRKLICH passt zwischen beiden. Denn gewisse Differenzen gibt es immer.
 
  • #36
Das solltest Du auch auf keinen Fall... Ich kenne zwei Frauen, die genau in Deinem Alter ihre Männer nach der Scheidung kennengelernt haben. Heute sind sie sehr verliebt, die eine hat auch erneut geheiratet. Beide haben lange und gründlich gesucht (das ist aber in jeder Altersgruppe so) und gekämpft, waren im Internet unterwegs, haben Tanzkurse besucht, Freundeskreis systematisch erweitert usw. Meine Mutter ist auch in Deinem Alter und wird draußen oft angeflirtet. Sie ist aber auch ein fröhlicher Mensch, der viel lacht, denke, das hilft (egal, welches Alter).

w30
 
  • #37
Sie sind jung und brauchen das Geld...

Ich denke, es gibt die verschiedensten Gründe für Altersunterschiede
  • Geld, Macht, Status, Persönichkeit reizen sie
  • sie verlieben sich einfach
  • er ist trotz dem Altersunterschied attraktiv
  • sie haben einen Vaterkomplex
  • eigener geringer Marktwert (z. B. AE, Kinder, ...)
  • sie freuen sich, dass der Mann eine gewisse Ruhe ausstrahlt und ihnen den Rücken freihält, sobald er in Rente ist
  • ...
Meine Partnerinnen waren zwischen -10/+2. Ich treffe heute Frauen mit 30 (ich bin 50), die ich attraktiv finde und welche mit 60. Letztere eher seltener.
Onlinesuche erscheint durch die Kataloge ein Wunschkonzert. Ich habe beim Alter immer ca. -10/0 eingegeben, solange ich Familie wollte, keine ältere Frau gesucht.
Letztlich kann jeder doch frei suchen, was er will. Mich haben Frauen angeschrieben, die vom Bildungsgrad her überhaupt nicht passten, solche, die alles andere als sportlich waren, solche, die 5 Jahre älter waren. Alles entgegen dem, was ich im Profil formuliert habe.
Wünschen kann man sich viel. Entscheidend ist, wie Du auch schon schreibst doch, dass Angebot und Nachfrage zusammenfinden. Findest Du einen passenden Partner unter denen, die Dich anschreiben? Gut. Findest Du keinen? Selbst aktiv werden oder woanders suchen. Online ist es üblich, dass die Männer aktiv werden. Also suchen die zuerst aus und schreiben die Frauen an, die sie attraktiv finden. Und dann erscheint eine Frau, die 3 Jahre älter und doch attraktiv ist, nicht in der Suche.

Letztlich hat das ja auch für den Mann etwas mit Status zu tun. Wenn ich in einer PB suche und nur Frauen für mich begeistern kann, die 5 Jahre älter sind, senkt das gefühlt meinen Status.
 
  • #38
In erster Linie ziehst Du aus den männlichen Kontaktaufnahmen einen Fehlschluss - die Männer haben hier zwar diese Suchpraeferenzen, aber nur einer Minderheit gelingt damit überhaupt eine erste Kontaktaufnahme.

Die meisten deutlich älteren Männer werden kommentarlos mit dem Absagebutton verabschiedet oder bekommen garkeine Antwort. Lies' Dich dazu mal durch die Männerbeschwerden hier im Forum.

Die Männer glauben, sie wären erfolgreich (EP eben) und wollen auch mal einen auf Berlusconi machen bei Lieschen Müller. Sie sind aber Otto Normalo bzw. knapp drüber und treffen hier auf Frauen, die mindestens genauso aufgestellt sind wie sie und bei denen das männliche Datingkonzept nicht aufgeht.

Den wenigen, denen ein Erstkontakt überhaupt gelingt, werden danach verabschiedet und nur eine Minderheit bringt eine Affäre oder gar eine Beziehung zustande - meistens mit frisch getrennten Frauen, die sich ausleben wollen und keine genauen Vorstellungen haben oder mit Frauen, die Jugend gegen Geld setzen, sprich einen Versorger brauchen, weil selber erfolglos
Wie kommen Sie dazu, permanent andere Lebensentwürfe zu kritisieren? Sie möchten vermutlich auch nicht, dass jemand die Beziehung zu ihrem (3/4 Jahre) jüngeren Partner verunglimpft, die in der Konstellation "Frau älter als Mann" ja seltener vorkommt. Ich persönlich finde es eher abstoßend, dass ein 57-Jähriger mit einer über 60-Jährigen ins Bett gehen muss. Ich versuche, mir vorzustellen, in welchem Zustand sich der Körper einer Frau in Ihrem Alter befindet. Es sei denn, Sie sehen aus wie Brigitte Macron (mit entsprechender chirurgischer Nachhilfe), dann könnte ich Ihren Partner vielleicht noch verstehen.
 
  • #39
Ich bin 57 und sehe, dass fast alle Männer plus 3 Jahre und aufwärts anders sozialisiert, ein anderes Frauenbild haben. In meiner Kindheit in den 60ern hat sich doch alles in Schallgeschwindigkeit verändert. Da sind 5 Jahre gerne eine ganze Generation. Ich empfand mich schon seit Kindertagen als 100 Prozent gleichberechtigt, das sehe ich in den Köpfen von Männern jenseits der von mir beobachteten Altersgrenze so fast bis gar nie. Ein Mann plus 10 Jahre oder gar 15 Jahre empfände ich wie Opa pflegen.
 

Laleila

Cilia
  • #40
Ein Mann plus 10 Jahre oder gar 15 Jahre empfände ich wie Opa pflegen.
Sehe ich genauso. Ab ü50 sind 10 - 15 Jahre älter ein extremer Unterschied.
Wenn man mit 22 mal einen 32jährigen liebt, liegen da zwar auch Welten dazwischen, aber immerhin ist dieser Mann auch noch in der Blüte seiner Jahre.
Aber auch damals hätte ich mich, vorausschsuenderweise, nicht dauerhaft an einen so viel älteren Mann gebunden.
Wenn der eigene geliebte Partner mit mir altert, spielt das keine Rolle. Ich sehe in meinem Mann noch immer den 29jährigen, den ich zum ersten mal küsste. Es sind noch die selben Lippen, die selben schönen Augen in die ich schaue. Wenn sein noch immer muskulöser Knackpo irgendwann man mal faltig hängt, werde ich das wahrscheinlich niedlich finden und mich zärtlich daran erinnern, dass er die ganzen "festen" Jahre über mir gehörte. Das wäre bei einem neuem Partner (erst recht wenn er nochmal 10 Jahre älter ist) anders. Da zeichnet die Erinnerung nichts weich.
Wahrscheinlich würde ich auch den Gedanken nicht los, dass ihn während seiner guten Jahre eine andere hatte und ich nurmehr die "Reste" abbekomme.
Bei Gleichaltrigen lass ich dann doch mehr Gnade walten, schließlich sind sie auch bereit mit meinen Lebensspuren leben und suchen sich keine Jüngere.

Ich glaube nicht, dass die FS Angst davor hat, dass ihr die jüngeren Frauen die Männer wegschnappen. Sie fragt sich nur, warum es dochimmernoch junge Frauen gibt, welche sich auf ältere Männer einlassen.
 
  • #41
Hier bin ich nochmal, viele interessante Beiträge, ich habe gerade alle nochmal gelesen. @Burmakatze Sie sollten unbedingt an Ihrem Körperverständnis arbeiten. Ich kann Ihnen versichern, dass man auch in fortgeschrittenem Alter einen attraktiven Körper haben kann, wenn man auf seine Gesundheit achtet. Identifizieren kann ich mich weitestgehend mit @HollyGolightly und @Laleila, auf den Punkt gebracht. Ich denke, ich habe die Regeln der Online-Welt verstanden! Ich bin mit mir an den allermeisten Tagen sehr zufrieden, bekomme im RL auch immer wieder Bestätigung, aber: Diese Männer sind fast immer gebunden! Das kommt für mich nicht in Frage. Daher der Weg über die PB, denke aber, dass es für mich nicht so ganz das richtige ist. Mir fehlen die sinnlichen Eindrücke einer echten Begegnung und dieses extrem Aussortieren tut mir nicht gut. Herzlichen Dank Euch allen und ein tolle Woche!
 
  • #42
Ich finde @Burmakatze hat es ganz gut rübergebracht. Sie ist 26 und für sie sind die nackten Körper von Mann und Frau in den Fünfzigern die miteinander Sex haben abstoßend.
Das TE ist doch genau der Tenor teilweise hier. Du fragst warum machen das (wenige) 30jährige und kannst das nicht verstehen. Die Katze auch nicht.
Denn man lehnt ja einen Partner mit großen Altersunterschied nicht ab weil er so sexy ist sondern man findet ihn nicht attraktiv. Das ist so und muss man schlucken.
 
  • #43
Betrachtet man das Verhältnis zwischen diesen Frauen und ihren Vätern, haben sie in ihrer Kindheit oft ihren Vater vermisst. Ein Partner soll dann dieses Defizit mit ausgleichen.
Kann sein, muss nicht sein. Das geht nur diese Frauen etwas an und sonst niemanden. Muss man jedes Verhalten, das einem selber fremd ist, analysieren und pathalogisieren? Ich hätte es nicht gern, wenn meine Vorlieben/Macken/Eigenheiten psychologisch auseinandergepflückt würden. Und ich hüte mich, das bei anderen zu machen. Wir haben alle zwei, drei Schrauben locker. Was spricht dagegen, sich diese einfach zuzugestehen, ohne sie zu bewerten?

Frau 51
 
  • #44
Ich frage mich ja warum es jemanden monatelang beschäftigt, dass jüngere Frauen deutlich ältere Männer bevorzugen.

Wieso muss sich eine Frau (oder auch ein Mann) dafür rechtfertigen, einen deutlich älteren Partner gewählt zu haben?

Das Alter ist eine Zahl. Es gibt Menschen die bis ins hohe Alter vital bleiben, und andere, die schon mit 50 körperlich stark abbauen.

Die ganzen Klischees die hier aufgezählt haben, klingen für mich doch sehr nach Frust. Ich habe hier über EP einen Kontakt gehabt der sein Alter mit 49 (also zwei Jahre jünger als ich) angegeben hatte. Ich hätte ihr auch 45 Jahre sofort abgenommen. Tatsächlich stellte sich heraus, dass sie schon 54 Jahre alt ist ...

Und wer sagt denn, dass der 65jährige Partner am Ende den 80jährigen pflegen muss und dass es vielleicht nicht umgekehrt ist? Ja, man sollte sich über die möglichen Konsequenzen bewusst sein, wenn man eine solche Beziehung eingeht. Aber das ist generell in jeder Beziehung so.
 
  • #45
Ich finde @Burmakatze
Das TE ist doch genau der Tenor teilweise hier. Du fragst warum machen das (wenige) 30jährige und kannst das nicht verstehen. Die Katze auch nicht.
Denn man lehnt ja einen Partner mit großen Altersunterschied nicht ab weil er so sexy ist sondern man findet ihn nicht attraktiv. Das ist so und muss man schlucken.

Für mich ist viel mehr als das körperliche bei einem großen Altersunterschied die Lebensphase viel bedeutsamer, und ich denke, das haben viele hier ebenfalls angesprochen. Ich habe auch schon attraktive Männer getroffen, die 55 Jahre alt waren; und als ich Single war, 20-Jährige (die natürlich attraktiv waren, da noch jung). Für mich kamen beide gleichermaßen nicht in Frage, da der Erfahrungshorizont und der Lebensweg, den man noch beschreiten möchte, meist sehr auseinanderklaffen. Wenn man erst mit 55 Jahren noch eine Familie gründen will, würde ich mich dann auch fragen: Warum so lange aufgeschoben, oder: werde ich dann ausgetauscht, wenn ich zu alt werde etc. Es ist also mitnichten nur die Attraktivität.
Im übrigen @Burmakatze betrifft das Aussehen ja Männer und Frauen gleichermaßen, das klingt bei dir so, als wären nur Frauen im Alter unattraktiver. Die meisten Männer, die ich sehe, sind jetzt auch nicht gerade George Clooney. Das ist ja eben die Sache: Wenn ein alter Mann im Online-Daten nur jüngere Frauen anschreibt, finde ich das das irgendwie abschreckend. Weil er nur aufs Aussehen zu schauen scheint und nicht auf die Passung. Oder traurig wäre das bessere Wort dafür.
Wenn man im realen Leben jemanden trifft und sich verliebt, ist das Alter meist zweitrangig (kann natürlich Probleme schaffen). Das ist was anderes, als wenn man vorn vornherein nur 15 Jahre jüngere Frauen anschreibt; sein Sichtfeld auf potenzielle Partnerinnen also extrem gewichtet nach "Jugend und Schönheit". Kann man machen, haben die meisten aber eben weniger Erfolg mit. Und von außen wird man eventuell belächelt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #46
Bis zum 29. Lebensjahr habe ich mir auch Männer bis zu 13 Jahre älter gesucht. Ich würde sagen, da hat viel Naivität mitgespielt. Ich hatte kein Selbstbewusstsein und habe mir gerne über den Mund fahren lassen von älteren Männern. Ich hatte keinerlei Selbstwert oder Selbstrespekt. Sie haben alles für mich entschieden und ich habe es dann gemacht. Ich hatte leider eine schlimme, unterdrückende Erziehung, wo das selbe Muster üblich war. Also war dieses Muster für mich normal, ertragbar und nahezu gewollt.

Rückblickend kann ich das nicht mehr verstehen.
Ab 33 hatte ich soweit eine Grundreife im Leben, dass ich nur noch mit gleichaltrigen Männern umgehen wollte. Ich habe selbstbewusst meine Meinung vertreten können und gewusst, wer ich bin und wer ich nicht bin im Leben. Damit hat sich das Klientel an Männern auch schlagartig geändert. Ältere Männer sind auf Abtand gegangen, nachdem sie gemerkt haben, ich lasse mir nichts mehr gefallen. Da muss man aber erstmal hinkommen.

Heute kommt das nicht mehr vor, dass ich mich überhaupt in Gesprächen mit älteren Männern verwickeln lasse. Sie sind einfach langweilig für mich, weil sie mit 40 oder 50 nichts weiter im Leben erreicht haben als ihr mageres Leben.. Viele dieser Männer denken, ich wäre ein kleines Mädchen, was ich nicht bin. Ich bin eine erwachsene, reife Frau und möchte so behandelt werden und wenn nicht, dann ist die Freundschaft bei mir sofort beendet.

Auch den Punkt, den du angesprochen hast. Ich hatte in den 20ern immer Männer, die sehr alt und faul waren. Ich musste alles alleine machen. Das würde ich heute nicht mehr dulden. Wenn ich alles alleine machen muss, bin ich Single. So einfach. Männer sind unwichtig für mich geworden.

Ich habe heute viele Bekanntschaften in meinem Alter mit denen ich mich auf intellektueller Ebene sehr gut austauschen kann und wo enorm viel Respekt da ist. Ich denke, das liegt daran, weil man gleichalt ist und man selbe Erfahrungen gemacht hat und ähnliche Probleme lösen musste.


Sei einfach dankbar, dass du das Glück hattest, offenbar so gut erzogen worden zu sein, dass du dir normale, passende Männer gesucht hast. Da spielt viel die Erziehung mit, warum man nach alten Männern greift.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #47
Was macht eine Dreißigjährige mit einem Fünfzigjährigen? Ernstgemeinte Beziehungen setze ich jetzt mal voraus! Es wäre wirklich toll, wenn ich endlich ganz viele Antworten auf diese Frage bekäme, die ich mir jetzt wirklich schon seit fünf Monaten immer wieder stelle!
Lieben Dank an Euch!
Es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen Wunsch und Realität. Es kann gut sein, dass viele Männer deutlich jüngere Frauen daten wollen, aber im Zweifel werden ihre Anfragen unerhört verhallen. Das ist so ein bisschen wie mit den derzeitigen Immobilienpreisen in den Ballungsräumen. Man kann über so manche Immobilienanzeige geschockt sein. Fakt ist, die Leute kriegen sie zu dem Preis nicht los. Entweder gehen sie gleich in den Verhandlungen runter, oder die Immobilie landet über Monate immer wieder auf dem Markt, jedes Mal mit einem etwas geringeren Preis, bis sie irgendwann "verbrannt" ist und keiner sie mehr haben will. Das kriegen auch die älteren Männer mit völlig unrealistischen Vorstellungen ab.
 
  • #48
@mokuyobi
Auf keinen Fall, ich mach beim reinen Aussehen gar keinen Unterschied zwischen Männer und Frauen, nur schreib ich das nicht ich mag dieses gegendere mit / und in und innen überhaupt nicht. Meiner Meinung nach wird man auch nicht unattraktiver je älter man wird. Ich finde Mr. Clooney auch mit seinen 57 attraktiv, aber nicht für mich, der wäre selbst mir zu alt.

Die Katalog-Mentalität ist so, ich kann das nicht leiden, aber ändern auch nicht.

Die TE hat es im RL auch nicht einfach, diese Erfahrung kennt sie ja aus ihrem Leben, und dieses von vornherein wegfiltern gibt es draußen eben nicht. Außer von ein paar ganz speziellen Speziellen, aber die braucht die TE ja nicht.
 
  • #49
Ich finde @Burmakatze hat es ganz gut rübergebracht. Sie ist 26 und für sie sind die nackten Körper von Mann und Frau in den Fünfzigern die miteinander Sex haben abstoßend.
Das TE ist doch genau der Tenor teilweise hier. Du fragst warum machen das (wenige) 30jährige und kannst das nicht verstehen. Die Katze auch nicht.
Denn man lehnt ja einen Partner mit großen Altersunterschied nicht ab weil er so sexy ist sondern man findet ihn nicht attraktiv. Das ist so und muss man schlucken.
Tut mir leid, offenbar wurde mein Beitrag so interpretiert, dass ich ältere Körper per se unattraktiv finde. Das ist falsch. Ich habe sogar einen 50-Jährigen Liebhaber, er ist immens attraktiv und könnte gerne als älteres Model für Badehosen durchgehen. Aber er würde im nüchternen Zustand wohl nie mit einer Frau Ü60 schlafen. Was ich abstoßend fand ist diese Arroganz mit der eine alte Frau einen jüngeren Partner einfordert, der vermutlich auch eine attraktive 40-Jährige haben könnte.
 
  • #50
Liebe FS,

ich habe das jetzt nicht alles gelesen.

Aber ich wurde zur Zeit meiner Suche auch von den unglaublichsten Interessenten angeschrieben.

Die indiskutablen Männer fielen einfach raus, wo ist das Problem? Es hilft nur viel Geduld, eine gutes Leben alleine, eine entspannte Suche und ein Quäntchen Glück. Es schadet auch nicht, viel Charme zu haben, frech zu sein und prinzipiell niemals jemanden hinterher zu laufen - ein interessierter Mann bemüht sich heftig und dann kann frau einen näheren Blick riskieren. Aber auch nur dann! Viel Glück!
 
  • #51
Tut mir leid, offenbar wurde mein Beitrag so interpretiert, dass ich ältere Körper per se unattraktiv finde. Das ist falsch. Ich habe sogar einen 50-Jährigen Liebhaber, er ist immens attraktiv
Das macht doch nichts, tut dem Ergebnis keinen Abbruch. Du gehörst dann eben zu den Ausnahmen, die mit einem viel älteren, in Deinem Fall 24Jahre, Mann Sex haben ohne sich vorher betrinken zu müssen. Liebe Männer verzeiht mir, aber das musste sein.
 
  • #52
Aus meiner Sicht - Die Frau sucht einen Vaterersatz (Versorger: nicht immer finanziell sondern vor allem emotional - jemanden "der sie führt") und der Mann manifestiert eine emotionale Unreife mit oft narzisstischen Zügen. Er will entweder sich verjüngern durch die junge Partnerin oder er will die Oberhand behalten und den Macher spielen als Kompensation für frühere Rückschläge bzw. die eigenen Mutterprobleme.

So geschehen bei einer Bekannten. Sie war schon immer eine Außenseiterin. Probleme daheim mit dem Vater. Und in der Schule biß einfach kein Junge zu und sie mußte sich mit einem ewigen Single zufrieden geben, der fast 20 Jahre älter war. Sie nahm einfach was kam.

Eine andere hat einen 10 Jahre älteren Mann genommen, weil sie finanziell sehr schlecht gestellt war. Er ist eigentlich ein ziemlicher Macho und prollig während sie studiert hat aber sie mag gerne Komfort ohne was dafür tun zu müssen und das hat jetzt geklappt mit dem älteren Handwerker. Klar hätte sie lieber einen gleichaltrigen Juristen aber der hatte kein Interesse an ihr.

In meinem Fall hat die Romanze mit einem alten Mann nur kurz gedauert. Er war zu narzisstisch und wurde einfach zu uninteressant und viel zu alt. Bald kam dann Unlust am Sex und ewige Ausreden meinerseits bis es dann krachte, weil es mir peinlich war, mich mit ihm zu zeigen.

Vielleicht haben die Anderen mehr Lust auf sowas aber es ist eher gut als Film-Fantasie als für den Alltag gedacht.
 
  • #53
Ich persönlich finde es eher abstoßend, dass ein 57-Jähriger mit einer über 60-Jährigen ins Bett gehen muss.
Bitte realisiere, dass der Körper einer Frau nicht anders straff/attraktiv aussieht im Alter als der eines Mannes, je nach Lebensweise. Es ist mitnichten so, dass ne Frau im Alter per se schlaff und schlecht aussehen muss. Allerdings geht es durchaus um das Gesicht. Und es geht mitunter um Machtgefälle und Lebenserkenntnisse, was eine junge Frau nicht durchschaut, wenn sie aufgrund der Reden des Mannes denkt, sie sei so viel besser als ne Alte.

Sich daran zu erfreuen, dass man so viel besser aussieht als ne Alte, macht empfänglich fürs Ausnutzen unter falscher Prämisse. Ich finde es in Ordnung, sich als junge Frau attraktiver zu finden als ältere Frauen, weil eben die Krisen des Lebens auch ein Gesicht zeichnen und es auch um die Fruchtbarkeit geht. Ich wünsch Dir auch, dass Du Deine Begegnungen genießt. Aber ich wünsch Dir auch die Weisheit zu begreifen, dass Frauen nicht Dein Feind sind, denn Du bist eine Frau.

Wenn eine sich eine 26jährige auf einen 60jährigen einlässt, ist es von der äußerlichen Attraktivität her gesehen genau das gleiche, als würde sich eine 60jährige mit einem 26jährigen einlassen.
 
  • #54
Mit diesem naiven Gedanken habe ich mich hier angemeldet und wurde sehr schnell eines Besseren belehrt. Es scheint also durchaus normal und üblich, dass sich Männer zehn, fünfzehn oder gar zwanzig Jahre jüngere Partnerinnen suchen ...
.......
Ich stehe z.B. mit 52 noch mitten im Berufsleben und genieße das auch. Treibe Sport, gehe gerne raus ... Und ein Partner, der zehn oder gar fünfzehn Jahre älter ist als ich bereitet sich auf seinen Ruhestand vor, oder? Was macht eine Dreißigjährige mit einem Fünfzigjährigen?
Hallo @Nikita09
das Schöne bei Partnervermittlungsplattformen, wie z.B. elitepartner ist ja, daß Du solche Angebote von wesentlich älteren Herren nicht annehmen mußt. Das kannst Du getrost den Frauen überlassen, die das tun.

Warum diese Frauen das tun, ist doch zweitrangig. Oder willst Du etwa Deine souveränen Entscheidungen von den Entscheidungsgründen Dir fremder Frauen abhängig machen?

Laß sie doch machen und suche Dir einen gleichaltrigen Partner.
Was schert es Dich, was andere machen. Dur willst Gleichaltrige, das zählt. Also nimm nur solche Männer, die auch gleichaltrige Frauen haben wollen.

Oder ist Dein Problem vielmehr, daß die Männer, die in Deinem Alter und für Dich attraktiv sind, selber Frauen suchen, die wesentlich jünger sind als Du? (also die Dreißigjährigen?)
Ist also Dein Problem nicht, zu verstehen, wieso sich andere Frauen für ältere Männer entscheiden, sondern daß die Männer, die Du willst eher jüngere Frauen bevorzugen?

Das zu wissen wäre nämlich extrem hilfreich, Dir helfen zu können.


Mensch50
 
  • #55
Es ist ein Deal: Jugend gegen Geld/Macht/Status. Deshalb sind es ja meist Promis, bei denen man so einen großen Altersunterschied findet. Oder glaubt jemand ernsthat, eine 20Jährige wäre mit Mick Jagger (nur so als Beispiel) zusammen, wenn er eben nicht Mick Jagger wäre, sondern ein kleiner Bankangestellter im wohlverdienten Ruhestand.
Ich kenne auch nur sehr wenige "normale" Paare mit einem Altersunterschied von mehr als 8 Jahren. Die meisten sind etwa gleichaltrig. Und alte Männer ohne Geld und Status mit einer so viel jüngeren Partnerin kenne ich in meinem Umfeld überhaupt nicht.
Es geht noch weiter und tiefer, wenn man genau nachdenkt:

Wer glaubt, die Geschichte von "Die Schöne und das Biest" würde überhaupt jemand lesen/anschauen, wenn das Biest nicht in einem Schloß von Reichtümern umgeben leben würde, sondern ein liebenswerter und ebenso häßlicher Fischer in einer Bruchbude am Hafen wäre?

Na, Hände hoch, wer glaubt, das Märchen eines armen häßlichen Monsters mit einer bezaubernden, klugen Frau würde erfolgreich verfilmt? Keiner? Hmmmmm

Fakt ist: steinreicher häßlicher, alter Mann mit junger schöner Frau geht immer und zieht Zuschauer und Leser an.

Oder "50 shades of Grey".

Die Geschichte funktioniert doch nur, weil er ein psychopatischer Milliardär ist. Wäre er ein psychopatischer Kassierer bei Walmart - kein Mensch würde die Geschichte lesen.

So steckt eben der Golddigger(w) bzw der Goldclaim(m) in uns allen.

Mensch50
 
  • #56
Wie kommen Sie dazu, permanent andere Lebensentwürfe zu kritisieren?

Das tu' ich doch garnicht, kann jeder machen was er will.
Vielleicht sollten Sie mal an Ihre Kompetenzen im Bereich "sinnerfassendes Lesen" ausbauen, statt sich für ältere Vorleser/-denker zu begeistern.
Ich schrieb, dass die wenigsten Männer mit diesem Suchraster erfolgreich sind, wenn sie keinen Status und/oder Geld mitbringen und daran die viel jüngere Frau nicht auch großzügig teilhaben lassen. Das ist die grausame Wirklichkeit.
Anders ist ein durchschnittlicher Altersunterschied von 4 Jahren bei Paaren nunmal nicht zu erklären - wissen Milchmaedchen und Milchmaenchen natürlich nicht.

Sie möchten vermutlich auch nicht, dass jemand die Beziehung zu ihrem (3/4 Jahre) jüngeren Partner verunglimpft, die in der Konstellation "Frau älter als Mann" ja seltener vorkommt.

Zum einen ist mir komplett egal, ob jemand in einen anonymen Forum meine Partnerkonstellation verunglimpft oder nicht. Zum anderen tun Sie das in der Folge (s.u.) und das ist mir oberegal - ich lache mich schlapp über einen frustrierten Mann, der sich als junge weibliche Streitaxt getarnt durchs Forum trollt.

So sind die alten Frauen und genau dafür werden sie von bestimten gleichaltrigen Männern geschätzt, denen es reicht unsichere, spät-pubertierende Zicken am Arbeitsplatz zu haben. Zuhause brauchen sie das nicht auch noch.

Ich persönlich finde es eher abstoßend, dass ein 57-Jähriger mit einer über 60-Jährigen ins Bett gehen muss. Ich versuche, mir vorzustellen, in welchem Zustand sich der Körper einer Frau in Ihrem Alter befindet.

Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass der Körper einer 60-jährigen Frau, die
- nie Ubergewicht hatte
- keine Schwangerschaften
- viel immer Sport getrieben und sich gesund ernährt
- die Sonne gemieden
- seit dem 14. LJ sich täglich von Kopf bis Fuss eingecremt hat und seit Jahrzehnten regelmäßig zur Kosmetik geht
sich in den gleichen, wenn nicht deutlich besseren Zustand befindet, wie der eines 57-jährigen Mannes, der genauso gelebt, aber nicht die gleiche Körperpflege betrieben hat.
Nach Ihrer Denke muss der Mann deutlich abstossender sein und ja, was Sie im Hinblick auf eine gleichaltrige Partnerschaft nur für die Frau beschreiben, so erlebte ich mit einem Mal mit Anfang 20 den Mittvierziger Partner - als die rosarote Brille weg war und die Realität sichtbar wurde.

Es sei denn, Sie sehen aus wie Brigitte Macron (mit entsprechender chirurgischer Nachhilfe
Ich hoffe doch wohl, dass ich ohne chirurgische Nachhilfe nicht so aussehe, jedenfalls hat das noch niemand gesagt.
 
  • #57
Oh je, irgendwie werden die Beiträge immer kontroverser und persönlicher ... Ich habe hier lediglich versucht, meine Erfahrungen beim online-dating zu schildern. Und habe die letzten Monate auch versucht, Erklärungen dafür zu finden, dass das Dating eben mehr als schleppend ist, dass ich eben mehrfach zu hören bekam, dass Mann auf der Suche nach etwas Jüngerem sei. Also habe ich den Umkehrschluss gezogen, dass es eben genug junge Frauen gibt, die sich mit weit älteren Männern treffen. Sorry, aber sonst würde das doch alles keinen Sinn machen? Ich möchte einem halbwegs intelligenten Mann doch nicht unterstellen, dass er auf der Suche ist nach etwas, das so gar nicht existiert ... Oder doch??? Nach den zahlreichen Antworten bin ich nochmals in mich gegangen und komme zu dem Schluss, dass ich total naiv unterwegs war. Mir gefällt mein "Paket", ich habe einen tollen Beruf, bin seit über zehn Jahren erfolgreich selbständig, habe eine wunderbare Tochter großgezogen und bin mit meinem Äußeren mehr als zufrieden. Und ja, ich hätte gerne einen Partner an meiner Seite, aber nicht um jeden Preis. Selbstverständlich mache ich meine Entscheidungen nicht von anderen abhängig @awaken .

Ach und @Vikky you made my day!
 
  • #58
Auch wenn hier jetzt manche Schreiben, dass man im Alter der FS, auch eine Beziehung mit einem Mann Ü40 eingehen könnte, dann sollte sich die FS einmal fragen, wie lange dies wohl gut gehen könnte. Ist der 15 Jahre älterer Mann auch noch 2030 oder 2040 noch so fit, wie heutzutage. Gut Reinhold Messner ist jetzt mit fast 75 fitter wie mancher Mann mit 30 und auch fitter wie ich, aber wie viele Reinhold Messner gibt es den in Europa. Gut jetzt kann man sagen, dass man heutzutage bei der Partnersuche nicht bis 2030 oder 2040 denken sollte. Viele Beziehungen halten ja selten länger als 5 Jahre.

Ich habe 2014 so einen Fall im RL erlebt, wo eine Frau(51) sich von ihren Mann(67) nach über 25 Jahren scheiden ließ, weil er immer träger wurde. Die Geschichte endete für mich schon irgendwie lustig, weil ich Mann + Frau und die 3 Kinder sehr gut kenne. Die große Tochter machte 2015 bei mir in der Fa. ihre Bachelorarbeit. Da spielte die junge Frau private SB. “Meine Mutter brauchte einen Mann und ich könnte mir gut dich für diesen Job vorstellen.“ Das war wieder so ein Moment, wo ich fast sprachlos war und dies passiert mir eigentlich sehr, sehr, sehr selten. Ob das Verhalten der Tochter eher normal ist, könnten vielleicht die AE´s mit einer Tochter Ü20 sagen. Da ich nie ein AE-Kind war, fehlt mir in diesen Punkt die persönliche Erfahrung und ich hätte im Traum nicht daran gedacht, einen Mann für meine Mutter auszusuchen. Vielleicht ist dies auch eher ein weibliches Gedankengut. Am Ende habe ich dankend abgelehnt, weil ich ja Frau + EX-Mann sehr gut kenne. Unattraktiv ist sie sicherlich nicht und daten hatte ich sie nie müssen, weil ja schon alles über sie wusste. Eventuell bin ich ja auch schon gedanklich noch anno 1950. Frauen von Freunde, ob jetzt Geschieden oder getrennt sind absolut tabu.

Einen Tipp hätte ich noch wegen des Altersunterschieds. Dies habe ich selber 2012 bei EP geschrieben und ich bestehe auch nicht auf ein Copyright.:)

“Außerdem gehöre ich zu den Frauen, die sich einen Mann in ihrem Alter sucht und keinen 10 oder 20 Jahre älteren Mann.“

Jedenfalls brachte der Spruch mir viel Lob ein und oft auch, dass mein Profil nicht so bierernst ist, wie die Meisten hier.
 
  • #59
Und bevor es zu weiteren Spekulationen kommt: Ich suche in meiner Altersklasse, aber durchaus "gedehnt", also zwischen 45-60. Was mir einfach unangenehm aufgefallen ist, ist dieses harte Ablehnen aufgrund des Alters. Ich trage seit über dreißig Jahren Kleidergröße 34, bin sehr sportlich und quirlig unterwegs und bestimmt nicht altbacken. Und ich liebe Sex, aber keine ONS mehr. Ich denke mir inzwischen aber, wenn ein Mann so engstirnig unterwegs ist, dann würde das mit mir eh nicht klappen ... so, ich geh jetzt in die Sonne und trinke etwas Feines;))
 
  • #60
Auch wenn hier jetzt manche Schreiben, dass man im Alter der FS, auch eine Beziehung mit einem Mann Ü40 eingehen könnte, dann sollte sich die FS einmal fragen, wie lange dies wohl gut gehen könnte. Ist der 15 Jahre älterer Mann auch noch 2030 oder 2040 noch so fit, wie heutzutage.
Hä? Nochmal zurück auf Anfang. Ich verstehe es passiert manchmal, dass man nicht richtig liest oder etwas überliest, aber die arme Nikita ist doch keine 30 mehr.

Ich hoffe doch wohl, dass ich ohne chirurgische Nachhilfe nicht so aussehe, jedenfalls hat das noch niemand gesagt.
Hut ab, wundervoll pariert. Siehst Du vielleicht so aus wie Sharon Stone? Das ist ja noch ein Geschoss, in den alten Filmen fand ich die eher langweilig.
 
Top