G

Gast

  • #1

Warum machen sich Singlefrauen an die Partner der Freundin ran?

Mir ist leider bereits schon zweimal passiert, dass eine gute Single - Freundin sich nach langer ergebnisloser Suche nach einem Partner, an meinen Lebensgefährten ,, ranmacht".
Glücklicherweise habe ich einen anständigen Partner, der sich distanziert. Ich habe diese Frauen sofort aus dem Freundeskreis entfernt.
Ich kann nur nicht nachvollziehen, wie mann mit einer Frau teils seit Jahren befreundet sein kann und dann vor so etwas nicht zurückschreckt.
Man hört oft, dass sich Siegels, gerade die weiblichen, darüber beschweren, dass sie von befreundeten Pärchen ausgeschlossen werden und oft die Kontakte mit Absicht nicht gepflegt werden.

Ich muss zugeben, dass ich auch keine Singlefrauen mehr in mein Freundeskreis aufnehmen werde.

Hat jemand so etwas auch schon mal erlebt? Ich bin gerade seit Tagen völlig fassungslos.
Was geht in so einer ,, Freundin" vor?
Ich habe immer an das Gute in Menschen geglaubt, aber jetzt denke ich, dass dieses (Un)verhalten häufiger vorkommt als ich angenommen habe.

w,34
 
G

Gast

  • #2
Heftig... kenne ich bislang nur aus der Glamour-Presse bei den Vandervaarts & Co.Im wirklichen Leben habe ich so etwas noch nie erlebt, weder im Freundeskreis noch wüsste ich im Bekanntenkreis davon... ich selbst habe auch noch nie den Freund einer Freundin angebaggert.
 
  • #3
Ich mag es mich mit Männern zu unterhalten (war oft eine Frau unter vielen Männern, im Studium, beim Programmieren etc.). Als ich Single war und mit Paaren befreundet war, reagierten die Frauen dann sehr schnell eifersüchtig (Kontaktminimierung, keine Treffen mehr mit Partner sondern nur noch mit der Frau). Seit ich verheiratet bin, sind die Frauen genauso misstrauisch und argwöhnisch. Zumindest halte ich Eifersucht (oder Neid?) für einen der Gründe, warum zwei „Freundinnen“ Abstand halten. Ich bin fest davon überzeugt, liebe Fs, dass diese Frauen ihre Selbstunsicherheit in andere, größtenteils harmlose, Frauen projizieren. Von mir weiß man eigentlich, dass ich nicht promisk bin, meinen Mann nicht betrüge… Die Frauen sind neidisch, dass ihr Mann mit einer anderen Frau angeregt spricht. D.h. aber noch lange nicht, dass sie sich an den Mann „ranmacht“!
 
G

Gast

  • #4
Also ich mache das nicht. Die Partner meiner Freundinnen sind für mich tabu.

Wie ich mich sonst mit ihm unterhalte, liegt daran, wie sympathisch ich ihn finde. Gegebenenfalls kann ich schon mal mit dem einen oder anderen blödeln. (so, wie ich auch mit meinem schwulen Freund Witze mache) Vielleicht verstehst du da was falsch und reagierst über?
Beschreib mal genauer, wie das ranmachen ausschaut, das du da meinst.

Tendenziell sind die Dinge, die vor deinen Augen passieren harmlos (z.b.Komplimente) - Aktionen, die hinterrücks geschehen (als Beispiel längere Whatsapp-flirts) nicht.
 
G

Gast

  • #5
Kann es sein, dass du dir etwas einbildest? Wie hat sie sich rangemacht?

Ich unterhalte mich gerne mit den Männern meiner Freundinnen und hatte bisher keine Eifersuchtsszenen erlebt, wobei ich sagen muss, dass keine dieser Männer meinen Partnervorstellungen entspricht.
 
G

Gast

  • #6
Da suchst Du Dir die falschen Freundinnen aus, bzw. sind das keine Freundinnen - hast wohl schlechte Menschenkenntnis und da sind weitraeumige Vorsichtsmassnahmen richtig, um diese Schwaeche zu kompensieren. Schoen, dass Du wenigstens einen anständigen Partner hast, der das nicht ausnutzt.

Gebundene Maenner sind tabu, grundsätzlich - die von Freundinnen, Schwestern, sonstigen Verwandten, Kolleginnen usw ebenfalls.
Im Zweifelsfall spricht das noch nicht mal für meinen guten Charakter, sondern ist purer Eigennutz, weil so ein Lump mich ja auch betrügen würde. Daher lohnt es sich nicht, mit so einem was anzufangen.
w, 50
x-mal von ihren Partnern betrogen - die Frauen kannte ich nicht
 
G

Gast

  • #7
Liebe FS,
dein Post grenzt ja schon fast an Diskriminierung.
Kann es sein, dass du sehr eifersüchtig reagierst und eine Single-Frau etwas besser im Auge behältst als Freundinnen mit Partner? Und dass du dann ein fröhliches, lockeres Gespräch schon als Flirtversuch interpretierst? Oder wie haben deine Freundinnen sich an deinen Partner rangemacht?

Wenn du eines Tages Single wirst, weil dein Partner dich ohne Vorwarnung von heute auf morgen verlässt, dann wünsche ich dir Freundinnen, die für dich da sind und dich nicht aus ihrem Freundeskreis verbannen!

w28, Single
 
G

Gast

  • #8
Ohne dir nahe treten zu wollen, ich glaube, du bist, wie viele vergebene Frauen in diesem typischen "Furienstatus" und siehst in allem eine Bedrohung, was irgendwie zwei Möpse hat.

Und was hat das jetzt mit Singlefrauen zu tun? Verheiratete Frauen werfen auch gerne mal ein Blick auf andere verheiratete Männer und fangen mit ihnen Affären an. Aber das bemerkst du vermutlich gar nicht mal, während du dich vornerum mit den bösen Singlefrauen beschäftigst und einen Groll hegst, hat dein Freund wahrscheinlich hintenrum schon längst eine Affäre.

Kann es sein, dass du einfach nur neidisch bist, weil du denkst, jede Frau würde dir deinen Mann wegschnappen? Ich als Singlefrau kenne das Verhalten vieler vergebener Frauen en Masse. Ich werde als Singlefrau auch immer ausgeschlossen oder auf Partys verscheucht, mit der verkniffenden Begründung von den Männern: ihr wäre ihren Freundinnen zu gefährlich, zu sexy und die Männer dürfen mich nicht angucken oder ihre Freundinnen hätten ein Problem mit ihr. Die Freundin meines besten Freundes hat ihm in meiner Anwesenheit auch immer ins Ohr geflüstert, dass "die da" (also ich) gefälligst gehen soll. Dabei habe ich keinerlei Interesse an den Männern, aber das sehen solche Frauen ja nicht.
 
G

Gast

  • #9
Mir ist leider bereits schon zweimal passiert, dass eine gute Single - Freundin sich nach langer ergebnisloser Suche nach einem Partner, an meinen Lebensgefährten ,, ranmacht".
Glücklicherweise habe ich einen anständigen Partner, der sich distanziert.
Was geht in so einer ,, Freundin" vor?
w,34
Liebe FS,
glaubst du wirklich das es IMMER an den anderen liegt?

Wenn sowas bereits sich wiederholt, sendet definitiv AUCH dein Partner falsche Signale an die Frauen !! ...ob *glücklicherweise* dann es gut ist - wie du es bennenst - das er es NOCH so lenkt, das du nichts bemerkst? ... na denke er schiebt die Schuld nur von sich weg. Irgendwann kommt die richtige. Er Spielt.
W/54
 
G

Gast

  • #10
Echte Freunde sind selten, und wenn man sich auch noch so lange kennt. Die Aussicht, mit dem Mann zusammen zu sein, ist für solche Frauen halt verlockender als die "Freundschaft" und die soziale Ächtung, die im schlimmsten Fall folgt, ist ihnen nicht peinlich. Man könnte auch sagen: Die Frauen nehmen sich, was sie wollen und geben nichts darauf, was andere denken.
 
G

Gast

  • #11
Hallo FS

Ich würde das Problem nicht zu einem Grundsatz machen..

Wie immer und überall sind wegen ein paar Ausnahmen nicht alle so.

Warum sind Menschen nicht treu?
Warum bringen Menschen andere um?
Warum Hungern andere?
Warum gibt es auch Leid auf der Welt?

Warum machen sich Singlefrauen an die Partner der Freundin ran?


Die Antworten auf die Motive können sehr vielfältig sein und Spekulationen machen ja nicht viel Sinn. Vielleicht fragst Du sie einfach mal am Besten selber warum Sie es gemacht.

m48
 
G

Gast

  • #12
Auf solche Ideen kommen nicht nur Single-Freundinnen, sondern auch verheiratete "Freundinnen". Habe ich vor wenigen Wochen wieder im Bekanntenkreis erlebt und das nicht zum ersten Mal ... daher solltest du nicht alle Single-Frauen über einen Kamm scheren.
 
G

Gast

  • #13
Hallo FS,

ich kann so etwas auch nicht nachvollziehen.

Diese Frauen sind völlig eiskalt, rücksichtslos, ohne Moral, Anstand ist ein Fremdwort.

Sie sind eine Steigerung jener sogenannter Damen, die mit verheirateten Familienvätern anbandeln und sagen, wieso, ich kenn diie Frau doch nicht, was gehts mich an, jeder ist
sich selbst die nächste.

Es wird ein Mann gewünscht, um jeden Preis. Wenn dann der Mann der Freundin noch total ins
eigene "Beuteschema" paßt, dann kann man es ja ruhig mal versuchen. Schließlich sind im Krieg und in "der Liebe" alle Mittel erlaubt. Und zuverlässig ist er auch, man kennt ihn ja als Mann der Freundin... und wenn sie ihn "nicht halten kann", dann hat sie eben Pech gehabt.

Ich denke, das ist die Geisteshaltung dieser Frauen.

Wer solche Freundinnen hat, braucht keine Feinde mehr.
Solche Geschichten sind auch hier im Forum nachlesbar. Die gute Freundin, die sich einschleicht,
oft da ist etc.

Es tut mir leid, daß Du mit Deinen "Freundinnen" solches Pech hattest.
Und es tut mir leid für die anständigen Singlefrauen, die aufgrund solcher Dinge ausgegrenzt und nicht mehr eingeladen werden.

Sei versichert, es sind nicht alle so. Ich kenne keine solche Person. Würde ich so etwas von einer Frau in meinem Freundes- oder Bekanntenkreis erfahren, wäre sie schnell aus diesem Kreis draußen. Es gibt eben Dinge, die tut man einfach nicht. Das ist aber für diese skrupellosen
Frauen nicht relevant. Sie fühlen sich modern und frei und stark und tun alles, was sie wollen.

Der eigene Vorteil um jeden Preis, da geht man auch gern buchstäblich über Leichen. Sie rechtfertigen es damit, daß der Mann ja schließlich die Wahl habe, und wenn
sie die bessere Wahl seien, sind sie total unschuldig etc. blabla.

W.ü50



,
 
  • #14
Gelegenheit schafft Diebe - *schwupp*.... ist der Partner weg.

Charaktersache: Wer der Freundin den Partner ausspannen will - und wer sich ausspannen lässt.

Sinn für Qualität: Was die Freundin hat - könnte auch ihr gut tun ?

(Analog auch umgekehrt Mann zur Frau möglich)

Ich staune auch, wie dreist diese Leute sind, die einem Paar den Partner/in ausspannen.
Allerdings wundert dann der Charakter von dem, der sich ausspannen lässt.

Oder es war bereits die Krise in dieser Beziehung. Und Eine/r nutzt die Gelegenheit, diese Krise zu beenden, in dem er "warm wechselt", aufgrund des Angebotes von außen.
 
  • #15
Das kann dir auch bei gebundenen Freundinnen passieren.

Der eigene Beziehungsstatus spielt (leider) nicht so sehr eine Rolle.

Es geht um die angeblich nicht verhandene intrasexuelle Konkurrenz unter Frauen.
Letztendlich hat es (wie immer auf dem Heiratsmarkt) mit Eizellen und Spermien zu tun.

Das kannst du sowohl beim "Slutwalk" als auch in der Arbeitswelt sehen. Frauen halten gerne für die gemeinsame Sache zusammen. "Wir Frauen müssen zusammenhalten"
Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Emazipation.

Dieser Zusammenhalt bröckelt, wenn es um die direkte Konkurrenz zweier Frauen um einen Mann geht.

In letzter Instanz (weil der Fortpflanzungstrieb stark ist) wird eine Frau ihre Freundschaft an den Nagel hängen, um das Sperma eines begehrten Manes zu kriegen.
 
G

Gast

  • #16
Weil sie Single ist? Sorry, was erwartest du? Dass sich jetzt jeder wie eine Nonne verhält? Vielleicht wusste die Freundin nicht, dass ihr ein Paar seid, viele Paare wirken in der Öffentlichkeit nicht wie Paare, man sieht sie nicht mal küssen oder Händchen haltend. Außerdem was verstehst du unter ranmachen? Viele Frauen sehen in normalem Reden und gutem Unterhalten schon die aller größte Gefahr? Hand aufs Herz, kann es einfach nur sein, dass du neidisch warst, dass die beiden sich gut unterhalten haben?

Ich muss zugeben, dass ich auch keine Singlefrauen mehr in mein Freundeskreis aufnehmen werde.

w,34
Aussonderung von Menschen ist nie gut. Macht verklemmt und eingeschränkt. Und in deinem Alter wirst du auch nicht mehr zu so viele Freundinnen kommen. Willst du dich in Zukunft nur unter hausbackenen Hausfrauen und Waschweibchen aufhalten? Langweilige Gespräche für verdreckte Männersocken und Männermacken anhören? Vielleicht schadet dir weibliche Konkurrenz ja gar nicht mal, damit du siehst, dass dein Mann noch ein Mann ist.

Viele Frauen bauen in der Beziehung ab, lassen sich gehen, werden dick und schminken sich nicht mehr und stylen sich auch nicht mehr durchgängig sexy, wie Singlefrauen. Wie man so schön sagt: Konkurrenz belebt das Geschäft.

Tip: weniger über Frauen aufregen und dir deiner Position häufiger mal klar werden in der Beziehung. Dein Partner kannst du nicht an dich ketten, aber du kannst dafür sorgen, dass er lange bei dir bleibt, indem du dich auch mal umschaust, was andere Frauen besser machen.

w

w
 
G

Gast

  • #17
Liebe FS,

ist nicht schön, so ein Verhalten, aber warum verallgemeinerst du gleich, nur weil es dir 2 x passiert ist?

Es gibt folgende Sichtweisen:

- dein Freund scheint ein Schnuckel zu sein, heiß begehrt von den Frauen, fühle dich geehrt, dass andere Frauen auf ihn scharf sind

- bemühe dich weiter um ihn, amgemessen, wohl gemerkt, dass er nicht "schwach" wird

- arbeite an deinem Selbstbewusstsein, denn letztendlich gibt es keine Garantie, ob dein Freund doch nicht mal schwach wird, er kann überall, auch ausserhalb deines Freundeskreises auf andere Frauen treffen und von denen angebaggert werden

- hast du die besagten Frauen angesprochen und zur Rede gestellt? Was haben sie gesagt?

Übrigens, hatte ich auch mal so einen Bekanntenkreis. Die eine Frau war tierisch eifersüchtig auf mich, ich super schlank, sie ein Moppelchen. Ich fand ihren Freund nur aus beruflichen Gründen interessant, mehr nicht, (er war nicht mal mein Typ) daher hatte ich den Kontakt zu ihm gesucht. Ich war mir keiner Schuld bewusst, weil ich in bestehende Beziehungen nicht reingehe. Das ich eine Gefahr sein könnte, war mir gar nicht bewusst, denn somit würde ich ja dem Mann unterstellen, dass er eine schwache Persönlichkeit ist. So muss also die besagte junge Frau damals über ihren Freund gedacht haben....

Also schaue auch mal bei dir, warum du so abdrehtst und nicht gelassenener reagieren kannst, denn wenn ER geht, dann geht er und es gibt halt keine Garantie. Lerne damit zu leben.

w 50

PS. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Beiden von damals schon lange nicht mehr zusammen sind.
 
G

Gast

  • #18
Ich denke es gibt mehrere Faktoren die da eine Rolle spielen. Frauen sind im allgemeinen nicht so offensiv bei der Partnersuche und sie brauchen in der Regel länger eine emotionale Bindung zu einem Mann auf zu bauen als andersherum. Bei der Jagd in freier Wildbahn, kann es also häufig vorkommen, dass der Mann schon wieder weg ist, bevor sie eine Bindung aufgebaut hat. Vielleicht weil er sich hingehalten fühlt oder ihr selbst es auch nicht schnell genug geht. Beim Partner der Freundin hat sie hingegen alle Zeit der Welt, kämpft in Deckung, kann das Terrain abtasten, Ihn ganz unverbindlich kennenlernen und eine Bindung aufbauen. Das ist sicher gerade für eine Frau ein sehr angenehmer Weg.

Desweiteren leiden Frauen unter dem "die Besten sind vergeben"- Syndrom. Sie schätzen die Attraktivität eines Mannes um 80% höher ein wenn er vergeben ist, im vergleich dazu wenn er Single wäre. Das macht einen vergebenen Mann natürlich zu einer attraktiven Beute. Er gilt bei Frauen als Probegefahren und zugeritten.

Wenn noch hinzukommt dass dein Partner allgemein überdurchschnittlich attraktiv ist gibt es meist kein halten mehr, da Frauen 80% der Männer als unterdurchschnittlich attraktiv einschätzen, wird sie glauben soetwas nie wieder zu finden und zuschlagen. Sogar deine Attraktivität spielt eine Rolle, wenn du attraktiv bist erhöht sich auch die Attraktivität deines Mannes. Sie werden aber gleichzeitig einen Makel bei dir entdeckt haben, wo sie sich überlegen fühlen und glauben damit Punkten zu können (man weiß ja wie Frauen sich vergleichen).

Und merke, für eine Frau zählt Freundschaft und sogar Familie immer weniger als die Beziehung zu einem guten Mann. Darum sind Frauen auch immer eher bereit für eine Beziehung alle Zelte hinter sich abzubrechen.
 
G

Gast

  • #19
Hallo FS,

genau wie du glaube ich zuerst immer noch an das Gute im Menschen und werde meiner
Lebenseinstellung auch treu bleiben...!!!
Das bedeutet natürlich nicht, dass ich auch negative Erfahrungen gemacht habe,
dennoch, das gehört für mich zum Leben und Lernen dazu!

Ziemlich kleinkariert und unreif finde ich dein Statement aufgrund von 2 Ereignissen keine Singlefrauen mehr in deinen Freundeskreis zu lassen!!!
Warum machen sich Singlefrauen an die Partner der Freundin ran?
Wie klein muss deine Welt sein, wenn du in deinem Alter schon mit sochen Pauschalurteilen durch das Leben gehst...
Bin gespannt, wie es sich für dich anfühlen wird, falls du mal zu den Singlefrauen gehören soltest?!

w54
 
G

Gast

  • #20
FS, wie Du an den sehr unterschiedlichen Antworten siehst, braucht das Forum mehr Details. In welcher Form haben sich Deine Freundinnen an Deinen Mann "rangemacht"? Ev. interpretierst Du die Situationen etwas über, aber wir wissen es nicht. Also bitte näher erläutern, danke! m44.
 
G

Gast

  • #21
Das kenne ich aus eigener Erfahrung überhaupt nicht. Partner von Freundinnen oder meine Partner waren und sind immer tabu. Allerdings reagieren manche Bekannte eifersüchtig, wenn der Partner sich mal mit einer anderen Frau gut unterhält und Spaß hat. Kann es daran liegen?
 
G

Gast

  • #22
Hallo FS,

passt eigentlich dazu, dass nach meiner Beobachtung Frauen generell öfter Affären mit verheirateten/vergebenen Männern anfangen. Auf Frauen scheinen vergebene Männer einen größeren Reiz auszuüben, vielleicht ist der Status "vergeben" ein Qualitätsindiz? Unter Männern sind nach meinen Erfahrungen die Freundinnen der Freunde eher Tabu.

m, 46
 
G

Gast

  • #23
Das machen nicht nur Single-Frauen. Ich hatte mal eine Freundin, die fast immer in Beziehungen und einmal verheiratet war. Trotzdem betrog sie ihre Partner immer wieder mit anderen Männern. Das waren alles Partner von Freundinnen oder Kumpels ihrer eigenen Partner. Ihre Erklärung: "Ist doch nicht meine Schuld, wenn es bei denen nicht mehr so gut läuft." Ich habe die Freundschaft eines Tages beendet, weil ich diese skrupellose Art nicht mehr ertragen konnte.
 
G

Gast

  • #25
Das ist mir
1. noch nie passiert, das hab ich
2. noch nie selbst gemacht, und das hab ich
3. in meinem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis noch nicht ein einziges Mal erlebt.

Eher im Gegenteil: mir ist es schon passiert, dass mir Partner von Freundinnen Avancen
gemacht haben. Selbstverständlich bin ich darauf nicht eingegangen.
 
G

Gast

  • #26
Ich denke, dass Du Deine Kriterien, ehe Du jemanden als Deine Freundin bezeichnest, dringend überdenken solltest.
Und ich sehe nichts, das gegen Singles im Freundeskreis spricht. Man muss die Menschen nur bedachter und selbstreflektierter auswählen.
Ansonsten klingt das, was Du schreibst, so als ob Männer allgemein jeder Gelegenheit bei einer Frau verfallen würden, und als seien sie keine eigenständig entscheidenen Wesen mehr, sobald ihnen eine Frau mit Blicken das Hinterteil hinhält. Und dass Du mit deinem Partner nur Glück gehabt hättest, dass er nicht so ist. - Da irrst Du Dich. Und so was zu verallgemeinern, halte ich für sexistisch. (Ich kann nämlich auf mich selbst aufpassen. Denn wenn ich in einer Beziehung fremdknattern würde, wäre mir klar, dass sie mehr als kaputt ist und ich sie beenden muss. Die gleiche Aufrichtigkeit erwarte ich auch von meiner Partnerin.)
Frage Dich mal ehrlich, ob du mit dieser Verallgemeinerung vielleicht verdrängte eigene Gefühle, Erwartungshaltungen, Ängste oder Verhaltensweisen projizierst.
Wenn das so sein sollte, wirst Du Dir früher oder später auch immer unbewusst Freundinnen auswählen, die genauso ticken.

Und nein, ich habe so was noch nicht erlebt. Aber von den Männern und Frauen, die mir in ihrem Verhalten suspekt erscheinen; wobei ich da recht gute Antennen habe, wenn ich im ersten Moment darauf höre; halte ich mich auch möglichst fern.
Und mal ehrlich. Was in dieser Frau vorgeht, sollte dir reichlich egal sein. Die Frage ist, warum Du sie in Deinen Freundeskreis gelassen hast.
 
G

Gast

  • #27
Hier die FS:

#4

Leider bilde ich mir nichts ein. Mein Partner ist sehr charmant und kommunikativ, war in beiden Fällen nett zu den S..., aber das hat mich nicht gestört.
Nr. 1. Nach einer ausgelassenen Geburtstagsfeier hat sie ihm ein eindeutiges Bild via Facebook geschickt. Mein Partner hat es mir sofort gezeigt, ihr entsprechend geantwortet und sie aus der Liste entfernt.
Nr. 2.
Wir haben viel unternommen. Einmal konnte ich nicht zum segeln mitkommen, weil ich krank war. Ich hatte aber nichts dagegen, dass sie ohne mich segeln. Da waren noch zwei Freunde von uns mit.
Danach hat sie angefangen nur ihn via SMS zu kontaktieren. Die Nachrichten waren ein wenig flirty, aber noch harmlos. Mein Freund hat immer nüchtern geantwortet. Ich fand es schon damals seltsam, weil sie mich nicht mehr häufig kontaktiert hat. Dann hat sie mal meinen Freund über WE zu einer Segeltour eingeladen. Zwar sollten sie nicht allein sein, aber wir kannten die anderen nicht und mich hat sie gar nicht erwähnt. Mein Partner wollte nicht mit. Vor ein paar Tagen brauchte sie Hilfe beim Regal zusammenschrauben. Mein Freund wollte nicht allein zu ihr, ich auch nicht, bin also mitgekommen. Sie hat es nicht gewusst. Sie hat die Tür quasi nur mit einem durchsichtigen Slip bekleidet geöffnet. Den Rest könntet ihr euch vorstellen....

FS
 
G

Gast

  • #28
Liebe FS, hübsche Frauen machen sich nur an absolute Sahneschnittchen (oder Einkommensmillionäre) ran.

Haben Sie wirklich so einen Mann? Oder kann es sein, dass Sie bereits harmloses flirten für einen feindlichen Übernahmeversuch halten? Ich flirte auch mit den Männern meiner Freundinnen. Allein aus optischen Gründen käme für mich keiner als Partner in Frage. Das Flirten macht hier gerade deshalb besonders viel Spaß, weil beiden klar ist, dass kein nächster Schritt folgt!

Vielleicht schildern Sie einmal, was die Damen konkret getan haben und ob Sie das auch selbst beobachtet haben. Auf Hörensagen sollten Sie nichts geben. Schon gar nicht, wenn es am Ende nur von Ihrem Partner kommt. Viele Männer glauben bereits, dass eine Frau etwas von Ihnen will, wenn Sie zu einem Mann einfach nur nett ist. Insbesondere dann, wenn der Mann selber Interesse hätte.

Gut möglich dass Sie, wie für unemanzipierte Frauen typisch, die falsche Person entfernen!
 
  • #29
Ich kenne so ein Verhalten wie das der FS von Frauen ganz gut. Entweder liegt hier ein Fall von Eifersucht vor oder nicht genügend Vertrauen in dem Partner, oder gar ein Territorialverteidigungsreflex vor. In jeder anderen Frau lauert aus deren Sicht die große Gefahr/Konkurrenz. Also mir ist noch nicht bewußt aufgefallen, daß mich eine andere Frau gezielt angegraben hätte. Und wenn schon? Wo besteht jetzt das Problem?
 
G

Gast

  • #30
Hier nochmal die FS:

Es handelt sich in beiden Fällen um Freundinnen, die wir länger kannten. Sie wüssten also, dass wir ein Paar sind.

Wir sind beide kommunikativ und natürlich blödelt mal einer mit Freunden rum, oder flirtet mal harmlos auf einer Party. Das mache ich auch.

Ich bin durchaus attraktiv und schlank und habe ein gesundes Selbstwertgefühl. Daher stört mich auch nicht, wenn mein Partner mit meiner Freundin mal tanzt, oder ihr ein Kompliment macht. Ich bin nicht eifersüchtig. Vielleicht wäre besser, ich wäre es mehr.
Aber das habe ich nicht erwartet und das geht zu weit. Ich habe anscheinend wirklich null Menschenkenntnis.


Die FS