• #1

Warum “nur“ ein 1. Date und dann kommt selten mehr?

Hallo Zusammen,
Ich wollte mal eine allgemeine Frage stellen, wie eure Erfahrungen beim Dating sind oder waren?
Ich bin 33 und seit ca. 2 Jahren mit Unterbrechungen am Daten, habe über verschiedene Portale ca. 40? Männer getroffen und komme so gut wie nie über das erste Date hinaus, maximal gab es ein zweites. Ich frage mich, ob es anderen auch so geht? Gibt es da Richtwerte?
Selbst bei Dates, die ok waren und recht lange gingen, kam nie eine Frage nach einem Follow-Up.
Jetzt hatte ich zum ersten Mal seit langem ein zweites Date, er schrieb danach auch noch sehr nett und dann war er plötzlich auch abgetaucht.
Nun gut, ich frage jetzt bewusst nicht, woran es liegen könnte, auch wenn ich für Tipps dankbar bin, sondern wollte mal wissen, wie lange andere gesucht haben und was ihre Erfahrungen waren?
Es liest sich immer so, als würden alle irgendwie direkt zumindest mehrere Wochen daten? Und wenn ja, wie häufig war der Kontakt in diesen Phasen? Wenn sich einer eine Woche lang nicht meldet gehe ich wohl zurecht von Desinteresse aus?
Privat habe ich übrigens einen recht grossen Bekanntenkreis, ich denke also nicht, dass es daran liegt, dass ich der verquere Einzelgänger bin.
Danke für eure Stories.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Mir geht es genauso! Ich habe insgesamt ca. 80 Männer getroffen in 4 Jahren. Ich weiß leider auch nicht, woran das liegt, vermute den Grund bei mir. Hab inzwischen aber total die Lust auf dates verloren.
 
  • #3
Ich bin 31 und seit einem Jahr dabei. Letztes Jahr habe ich das dating erstmal getestet und wollte was unternehmen... dieses Jahr nur noch, wenn ich mit mehr vorstellen könnte, ich treffe mich auch oft mehrfach. Bisher ist aber keine Beziehung draus geworden.

Weißt du denn für dich was du möchtest? Es gibt sicher einen Grund wenn es immer nur bei 2 Dates bleibt.

Was suchst du? Was ist dir wichtig?

Vielleicht zu hohe Ansprüche?
 
  • #4
Ich date schon länger als du und meine Zahl von "ersten Dates" ist entsprechend höher. Auch bei mir bleibt es in den allermeisten Fällen bei nur einem Date. Das liegt aber meisten an mir und der Grund dafür ist ein ganz oberflächlicher: Die allermeisten Frauen sagen mit optisch einfach nicht zu! (Primärgrund: es wir bei der Angabe zur Figur gemogelt)

Auch wenn von Gutmenschen gerne das Gegenteil behauptet wird, so stelle ich mal die These auf, dass zumindest in den Fällen, wo es an den Männern liegt, dass kein weitere Date zustande kommt, in den meisten Fällen die Optik ist.

V.m49
 
  • #5
Wenn du an einem Mann wirklich In hast dann kannst du doch auch mal die Männer ansch und nach einem zweiten Fste oder sogar noch weitere zu fragen. Ich hätte auch keine Lust auf eine Frau von der keine Initiative ausgeht. Habrschon oft geschrieben, dass nicht immer nur der Mann den ersten Schritt machen muss.

Wenn ein Date wirklich gut gelaufen ist kannst du doch auch gleich nach einem weiteren fragen.
 
  • #6
Ich bin 33 und seit ca. 2 Jahren mit Unterbrechungen am Daten, habe über verschiedene Portale ca. 40? Männer getroffen
Oh was für einen Energie- und Zeitverschleiß, das würde ich so nicht tun, du gehst bestimmt zu oberflächlich an die ganze Sache ran!
Ich frage mich, ob es anderen auch so geht? Gibt es da Richtwerte?
Das ist ganz individuell, ich z.B. bereite ein Date entsprechend vor, mit Kommunikation, Telefongespräche, verschiedene Bilderauswahl, ich möchte im Vorfeld wissen, wie tickt dieser Mensch, wie unterhaltsam ist er, wie kommt die Stimme zu mir rüber, wie gefallen mir die verschiedenen Fotos, ohne all das, gibt es bei mir kein Date, auf Grad Wohl bei solchen Kontakten, da ist mir meine Zeit einfach zu kostbar! Wenn das alles beidseitig stimmig ist, könnte es zu einem Date kommen auf halber Strecke, ab ca. 40 km, darunter übernehme ich die Fahrt alleine, das Date findet in einem guten Restaurant statt, meine Zeitkalkulation max. 2 Stunden, da geht es lediglich um die reale Sympathie/ Empathie und Chemie.
Selbst bei Dates, die ok waren und recht lange gingen,
Für dich waren sie ok, für den andern nicht unbedingt, und von der Zeit kann man das nicht abhängig machen. Der Mann hatte einen vergnügten Abend mit dir, das war's dann. Meine Erfahrung ist, wie länger das erste Date dauert, umso weniger erfolgreich wird es danach werden. Warum? Weniger erfolgreiche Menschen haben viel mehr Zeit als erfolgreiche Menschen, das ist nun mal so, weniger erfolgreiche Menschen greifen nach jedem Strohhalm, das zeigt sich über eine unbewusste, negative Körpersprache!
Jetzt hatte ich zum ersten Mal seit langem ein zweites Date, er schrieb danach auch noch sehr nett und dann war er plötzlich auch abgetaucht.
Ja, das gibt es, auch und gerade umgekehrt!
wollte mal wissen, wie lange andere gesucht haben und was ihre Erfahrungen waren?
Da gibt es keine Formel, das ist unterschiedlich.
Es liest sich immer so, als würden alle irgendwie direkt zumindest mehrere Wochen daten?
Das ist deine Interpretation, du bist ja nicht bei den Kontakten der anderen dabei! Ich weiß z.B. beim ersten Date schon ganz genau ob es ein weiteres Date gibt, bei vielen Männer ist das auch so, ich teile dies jedoch auch am Ende des 1. Dates mit, um keine falschen Hoffnungen zu machen, dies machen jedoch die Allermeisten nicht, sie schleichen sich meist aus, was ich nicht gut finde.
Privat habe ich übrigens einen recht grossen Bekanntenkreis,
Der Bekanntenkreis sollte diesbezüglich keine Rolle spielen, eine Beziehung sollte ausschließlich für 2 Personen stimmig sein!
 
  • #7
Liebe FS,

ich denke es ist so, wie es @Valmont beschrieben hat. Die Optik ist das A und O, und für dich als Person interessiert man sich erst, wenn die Maße passen. Habe ich selbst auch so erlebt. Bei mir ist es meist so, dass die Männer gerne weitere Dates hätten, allerdings nicht aus tieferem Interesse an mir als Mensch. An der Stelle breche ich das Ganze dann ab. Sei froh, dass es bei dir schon nach einem Date endet. Du verlierst keine Zeit mit oberflächlichen Typen, Affärensuchern und Schleimern. Ich würde das sehr positiv werten, auch wenn du vielleicht nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprichst. Es gibt Ausnahmen und Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Ich glaube auch nicht, dass alle Männer nur oberflächlich auf eine schlanke Figur schauen. Wichtiger sind Ausstrahlung, Stimme, Geruch, Stil, etc. pp. An manchen Dingen kann man arbeiten - natürlich ohne sich für andere zu verbiegen. Viel Glück!
 
  • #8
40 Männer? 80 Männer?
Kann es sein dass ihr bei dieser großen Zahl in diesem Zeitraum gar nicht mit der notwendigen Konzentration ans Werke geht?
Der oder die gegenüber spüren doch dass sie im Rahmen einer Katalogauswahl bei den "Dates" bewertet werden.
M/50
 
  • #9
Wer zu niedrige Ansprüche hat, verbiegt sich für den andern und es werden dann zwangsläufig einseitige Kompromisse gemacht, auf Kosten von dem der sich dafür verbiegt!
Für mich können die Ansprüche niemals zu hoch sein, sie sind wichtiger Teil von mir, also von meiner ureigenen Persönlichkeit, in Aufrichtigkeit und in Authentizität und genau darauf kommt es an, wer das nicht beachtet, macht grobe Fehler!
 
  • #10
Nun, man muss erstens nicht soviel daten. 80 Männer in 4 Jahren, hm, klingt a bissherl wahllos. Weiss du, was du willst? Weisst du, welchen Mann du willst? Willst du überhaupt oder glaubst du wollen zu müssen?
Ich habe die meisten schon schriftlich verabschiedet und der Rest hat sich beim Telefonat erledigt. Einige Dates habe ich gehabt und rein theoretisch hätte ich fünf Männer haben können, wollte ich nicht, weil ich gemerkt habe, dass ich eigentlich noch nicht soweit bin.
Was ich sagen will - wenn ich als AE mit geringem Einkommen in der Lage war, jemand für mich zu begeistern, dann solltest du auch keine Probleme haben, einen Mann zu finden. Wenn bei so vielen Dates nichts gscheides rauskommt, dann machst du irgendwas falsch. Und nein, das liegt nicht an deinem Aussehen, ich sehe täglich auf der Straße, mit wem Männer zusammen sind, da sind die Männer oft die "hübscheren". Vielleicht liegt an deiner Ausstrahlung, vielleicht suchst du eigentlich nicht, vielleicht kommst du aggressiv und dominant rüber oder zeigst dich als nur für was lockeres.
Was ich für Erfahrungen im Internet gemacht habe - da tummeln sich meistens irgendwelche kaputte Existenzen - Affärenmänner, Fremdgeher, ewige Singles oder Männer, die meinen, Frau zeigen zu müssen, wo es langgeht. Aber man kann auch durchaus den einen oder anderen netten Mann finden, wenn man nicht mit Erwartungenshaltung rangeht, was der Mann alles "muss".
 
  • #11
Fünf oder sechs Wochen, schätzungsweise zehn flüchtige Kontakte (ein- zweimal schreiben), drei, vier etwas längere, die dann im Sande verliefen. Ein Telefonat, das ich als anstrengend empfand. Ein Date.
(Eigentlich zwei, aber das erste war sozusagen zum "Üben", bei dem wusste ich vorher, dass ich den Mann nicht als Partner will. Mag unfair klingen, aber ich hab es ihm sogar vorher gesagt. Er wollte trotzdem.)

Ich wusste bei allen, dass ich die nicht erst treffen muss, um zu wissen, ob es passen könnte (fast durch die Bank: "Hallo, hübsches Lächeln. Was geht bei dir so?"). Aber der letzte schrieb mich an und ich hatte sofort Gänsehaut, weil er einen Nerv getroffen hat.

Ich war 49, halbwegs gutaussehend und -erhalten, aber ansonsten eine wandelnde Nogo-Liste und die ganze Sache war eigentlich ein Versuchsballon. Habe nicht mit sofortigem Erfolg gerechnet, sondern dachte, dass ich die nächsten Jahre allein verbringen würde ...

40 Männer? 80 Männer? Kann es sein dass ihr bei dieser großen Zahl in diesem Zeitraum gar nicht mit der notwendigen Konzentration ans Werke geht?
Diese Zahl verblüfft mich auch. Ich bin ja immer dafür, Menschen eine Chance zu geben, die man nicht auf den ersten Blick einpacken und mitnehmen würde. Aber 40 / 80 Männer treffen? So viele Männer, die für mich überhaupt interessant sein könnten und infrage kämen, habe ich in meinem ganzen bisherigen Leben nicht getroffen.

W, 52
 
  • #12
Das Ziel von Chatten ist ein Telefonat, das Ziel eines Telefonats ein Date bzw. eine persönliche Verabredung. Das Ziel des 1. dates ein 2. date.

Ein 2. Date bekomme ich nur und biete es nur an, wenn man sich grundsätzlich versteht und sich auch etwas vorstellen kann. Ich habe nie gedatet, um Langeweile totzuschlagen, schon aber mal, weil ich Bock auf Sex hatte und hoffte, dass man sich so sympa ist, dass was geht.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und das Gefühl des Fremden des 1. Dates kann man nur durch ein 2. Date ein wenig vermindern. Das müssen aber beide so sehen. Möchtest du denn ein 2. Date mit jemandem, der sich eigentlich sicher ist, dass es nicht passt? Dann ist es doch ehrlicher, das 2. Date gar nicht anzutreten. Würdest du mit allen 40 Männern, die du trafst, ein 2. Date haben wollen einfach nur wegen des 2. Dates? Bestimmt nicht, oder?
Ein 2. Date gibt es dann, wenn man sich eigentlich beim ersten Date schon eine Berührung oder einen Kuss, eine zärtliche Umarmung vorstellen könnte. Genauso wie du das Motiv angibst, dass du aus Langeweile oder weil du was erleben wolltest, das date klar gemacht hast, hat dies dein Gegenüber vielleicht auch so gemacht.

Ich wohne in der Metropole und bekomme Anfragen, ob ich dem Geschäftsmann den Abend verkürzen könnte. Nicht nur als Eskord, aber auch. Das muss ich ablehnen, denn ich bin in meiner Stadt keine Fremdenführerin und es ist ja klar, dass wenn er abreist, ich dann allein übrig bleibe, deshalb immer Ablehnung für diese Form von date, führt ja zu nichts. Wäre Abbruch nach dem 1. Date - ER würde es gar nicht als date zur Anbahung einer Beziehung sehen.
 
  • #13
Ich stelle gerade eine neue Theorie auf:
Wenn Menschen im Vorfeld sagen "mag nicht ewig schreiben", "magst du dich spontan treffen" oder irgendwie sehr ungeduldig auf das erste Date sind, dann sind sie sich vermutlich gewohnt, reihenweise zu "testen" und andere je ein Mal zu daten. Dabei übersehen sie, dass dieser wahllose und schnellebige Stil auch dazu beiträgt, dass sie immer weniger Neugier und Begeisterung beim Daten empfinden.
Es liest sich immer so, als würden alle irgendwie direkt zumindest mehrere Wochen daten? Und wenn ja, wie häufig war der Kontakt in diesen Phasen?
Nein, das ist bei mir auch selten der Fall. Aber so was nehme ich auch kaum noch persönlich. Man ist sich ja weitgehend fremd. Die Chance, online jemand Passendes zu finden, ist trotzdem da.
Übrigens, hallo @Valmont . Wo hast du denn gesteckt?
 
  • #14
Liebe Fs,
warst Du an allen 40 Männern interessiert? Waren alle 40 Dates für Dich schön?

Hast Du Rückmeldungen von Männern und den Freunden?

Möglicherweise stimmt etwas bei Deiner Vorauswahl nicht, weil Du grundsätzlich Männer datest, bei denen klar ist, dass es nichts werden kann.

Sind Deine Fotos aktuell?

Ich denke, dass es schon irgendwas an Dir ist. Vielleicht ist ein Flirt-Coach eine gute Idee, damit Du Deine abschreckende Eigenart erkennst...
 
  • #15
Ich war nacheinander über drei Jahre in drei PB angemeldet und habe anfangs vor allem Freude am Schreiben und Leute-Kennenlernen gehabt.
Im Laufe der Jahre hatte ich zunehmend Interesse an einer richtigen Beziehung.
Und am Ende habe ich sie bekommen.
Mein Freund, mit dem ich jetzt schon über fünf Jahre zusammen bin, war einer der wenigen, die ich mehr als drei mal getroffen habe.

Achtung, ich liste dir mal auf, wie sich in jeder Phase die Männer dezimiert haben, das waren wirkliche Potenzen.

- Angeschrieben haben mich in den drei Jahren ca. 10.000 Männer, davon waren ca. 9.000 Nachrichten unbrauchbar, entweder nur ein 'Hey' oder von der 'wolle-f***e'- Sorte oder von 20- bzw. 70-Jährigen ( ich war Mitte 40 ). Oder aus der Schweiz oder verheiratet, Soldat, winzigklein, zierlich oder sonstwas, was für mich persönlich nicht in Frage kam.
- ca. 1.000 Männern habe ich positiv geantwortet. Meist nur einmal, weil er dann nicht mehr antwortete oder weil seine Rückantwort doof war.
- mit ca. 100 Männern habe ich länger geschrieben, 1-4 Wochen. Mit nahezu allen von ihnen ( vielleicht 95 ) habe ich danach telefoniert. Und von ihnen mit nahezu allen ( vielleicht 90 ) habe ich mich getroffen.

Wie gesagt, mir hat das alles nichts ausgemacht, nein, es hat mir Spaß gemacht. Dieses ganze Procedere war für mich ein Wert an sich, nicht nur der Weg zum Eigentlichen, der Beziehung.
- von den 90 Männer, die ich einmal traf, habe ich vielleicht 10 ein weiteres mal getroffen.
- und vielleicht fünf mehr als dreimal.
- mit dreien hatte ich eine kurze Beziehung.
- mit einem von ihnen bin ich seit fünf Jahren zusammen.

Hartes Sieben, nicht ?
Ich siebte und ich wurde ausgesiebt.
Mir hat das nichts ausgemacht.
Das alles war genau richtig für mich.
Heute wäre mir das alles zu anstrengend.
Alles hat seine Zeit.
Heute arbeite ich wieder mehr und lerne Italienisch ...und schreibe in diesem Forum, schönes Hobby :)

w 52
 
  • #16
40 Männer ? Also bei mir ist das schon ne Zeit lang her und ich weiss auch wirklich nicht wie dass heute so funktioniert .. Und muss mich da auch wieder einfinden .. Aaaaaber Ich hatte bisher immer nur ein Date , beim 2. Date war es die Freundin und man war zusammen .. letzte 8 Jahre und 1.Date ging 16 Stunden .. Dass aber wahrscheinlich weil vorher gut 2, 5 Monate geschrieben haben .. so ähnlich wie es Inspiration Master sagt .. Alles andere wäre auch komisch für mich .. obwohl ich öfter gesagt bekomme ich müsste mich viel schneller treffen .. Aber wenn ich dass so sehe was bei den meisten beim schnellen treffen so rauskommt dann weiss ich auch nicht ..
 
  • #17
Hallo Apfelmus,

während meines 3/4 Jahres des Online-Datings hatte ich ca. 7 Dates. Davon 2mal bis zum 2. Date, einmal vier oder fünf Dates (es ging Richtung Beziehung, endete aber abrupt) und meinen jetzigen Ehemann.
Den Rest habe ich nur einmal getroffen uns sehe auch keinen Grund, warum ich diese Männer hätte häufiger treffen sollen. In der Regel merkt man doch beim ersten Kennenlernen, ob man sich mehr vorstellen kann oder nicht. Ich glaube daher nicht, dass wochenlanges Daten die Regel ist.

40 Dates in zwei Jahren finde ich ebenfalls schon recht viel. Grob gesagt kommst du auf zwei Dates pro Monat, also alle zwei Wochen einen neuen Mann. Das klingt schon relativ wahllos. Ok, ich war nur auf einer Plattform und hab nicht jeden Tag reingeschaut, aber von denen die mir als online angezeigt wurden, hat mir auch nur ein minimaler Prozentsatz zugesagt. Wenn du auf mehreren Plattformen angemeldet bist, hast du zwar mehr Auswahl, aber trotzdem finde ich merkwürdig, dass dir so viele zugesagt haben. Ok, vielleicht bin ich zu wählerisch, aber ich vermute eher, du sortierst nicht aus. Das heißt nicht, dass du keinem eine Chance geben sollst, auch wenn sein Profil dir nicht 100% zusagt, aber bei so vielen Männern hätten doch ca. 5-6 Männer oder mehr dabei sein müssen, die dir so sympathisch sind, dass du sie häufiger treffen willst?
Woran lag es denn? Haben dir die Männer nicht gepasst, oder anders herum?
Wenn du nicht weiterdaten wolltest, versuche mal, dein Dating-Ablauf zu überdenken. Keine wahllosen Dates mit irgendwem, dessen Profil oder Geschreibe dir nicht wirklich gefällt.
Bei so vielen Männern müsstest du sehr oft parallel gedatet oder zumindest geschrieben haben - ebenfalls ein Zeichen dafür, dass du zu beliebig suchst.

W34
 
  • #18
Mir erscheinen 40 oder gar 80 Dates entweder wahllos oder Du stellst Dich im Vorfeld völlig falsch dar. Lass doch mal jemanden, der Dich kennt, Dein Profil anschauen. Wie lange kommunizierst Du vor dem Date?
 
  • #19
Ich kann diese Erfahrung nur bestätigen. Habe mal ein paar Männer befragt. Männer sind sich meistens beim ersten Date sicher, ob es ein Wiedersehen gibt. Selbst wenn es gut lief, gibt es oft Dinge, die sie stören und dann erlischt das Interesse. Nicht aufgeben, vorher noch mehr selektieren und optische Vorlieben abfragen. Ein Telefonat vorab, bringt oft scgon sehr viel.
 
  • #20
. Auch bei mir bleibt es in den allermeisten Fällen bei nur einem Date. Das liegt aber meisten an mir und der Grund dafür ist ein ganz oberflächlicher: Die allermeisten Frauen sagen mit optisch einfach nicht zu!
Vermutlich ist das so. Auch im Falle der FS,
Vielleicht hat sie aber auch spezielle Ansichten und Angewohnheiten, die auch bei einem ersten Date schon negativ auffallen.
Aber, da wir sie hier im Forum schon eine bisschen kennen und sich nicht durch extreme Ansichten auszeichnet, würde ich auch eher auf das Erstere tippen.
 
  • #21
Ich hatte 3 Dates in einem Zeitraum von 6 Monaten und mit dem 3 Date bin ich jetzt schon über 1 Jahr zusammen. Das erste Date war ok, der Mann war aber ein Sprücheklopfer und hing noch an der Ex. Das 2 Date hab ich 3 Minuten nach dem Kennenlernen abgebrochen, da mein Gegenüber mir verschwiegen hatte, das er nur noch 3 Zähne im Mund hat. Das war zu viel für mich. Von Nummer 3 ging die Initiative aus, ich versprach mir nicht viel davon und nun sind wir schon einige Zeit glücklich zusammen.
Ich hab es nie als Hauptaufgabe verstanden einen Mann zu suchen. Das lief nebenher, ohne Druck. So viele Dates zu haben hätte mich gestresst.
Natürlich zählt der erste Eindruck und das ist auch gut so. Ich würde die Auswahl der Dates reduzieren und wirklich vorher genau abchecken ob es passen könnte. Bevor ich mein 3tes Date hatte, haben wir viel telefoniert und uns ausgetauscht. Wir wussten schon viel übereinander und konnten uns ein Bild vom anderen machen.
Ich wünsche dir viel Glück!
 
  • #22
Hi,

also so wie du schreibst, waren für dich fast alle Dates ok...du hättest dir mit sehr vielen Männern etwas vorstellen können.
Bei mir war das nie so, im Gegenteil, nur sehr wenige wären da für mich in Frage gekommen.
Vielleicht solltest du vorher schon schauen ob es passen könnte, Fotos austauschen, telefonieren usw.
Als ich meinen letzten Freund gesucht habe, hab ich mich an einer Plattform angemeldet nach einer Woche suchen, und meinem 2ten Date, hatte ich ihn gefunden, die Beziehung dauerte 4 Jahre.....

"DEM INSPIRATIONSMASTER" ist ja wirklich lustig ein langes Date haben nur erfolglose Menschen, da sie mehr Zeit haben, so was Dummes hab ich noch nie gehört....
Ich hatte mit meinen drei längjährigen Beziehungen sehr lange, erste Dates und genau aus diesen Dates ist etwas sehr Schönes entstanden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Also ich habe auch ca. 5 Jahre gedatet. Habe auch sicher über 50 Männer getroffen. Habe eigentlich viel gelernt dabei, und bei der Vorauswahl wurde ich in der Zeit immer "anspruchsvoller" und hatte dann eine ziemlich klare "Liste". Und eines Tages traf ich den Richtigen, wir sind jetzt seit drei Jahren zusammen. Also FS, nur nicht aufgeben!! Viel Glück!
 
D

Deleted member 29413

  • #24
Es liest sich immer so, als würden alle irgendwie direkt zumindest mehrere Wochen daten? Und wenn ja, wie häufig war der Kontakt in diesen Phasen? Wenn sich einer eine Woche lang nicht meldet gehe ich wohl zurecht von Desinteresse aus?

Hallöchen,

ich Date niemals mehrere Wochen. Bei allen guten und tragbaren Frauen wurde spätestens nach 3 - 5 Dates mehr daraus und beim ersten Date stimmte die Chemie und ich konnte mir vorstellen die Frau zu berühren oder zu küssen.

Diese Frauen waren alle feminin und gepflegt, normale bis gute Figur. Hatten keine durchgeknallten Ansprüche an Männer, waren beruflich erfolgreich ohne ihre "Rolle" als Frau aus dem Blick zu verlieren (also nicht bossy/pushy und nervig mit unnötigen Kleinigkeiten und eher relaxed). Waren gleichberechtigt aber nicht aggressiv feministisch, z. Bsp. beim Bezahlen im Restaurant hatten sich die Top Frauen nie angestellt.

Die meisten konnten gut kochen, hatten keine Jugendsünden wie Tattoos oder Piercings und waren nicht durch Alkohol, Zigaretten, Junkfood, Unsportlichkeit etc. ... ruiniert.

Es war auch keine darunter die Reality-TV oder den ganzen Medienschrott konsumierte. Eine steckte mir sehr früh ihren Autoschlüssel zu und gab mir die "Führungsrolle", das fand ich sehr sexy.

Frauen, die mich nur mit ihren hohe Ansprüchen langweilen und selbst nichts als ihre Gegenwart zu bieten haben, sortiere ich sofort raus.

Auch wenn es hart ist, Deine Ausbildung ist leider für die meisten Männer kein Pluspunkt, es interessiert uns nicht. Du musst jung, gesund und attraktiv für uns sein.

Falls Du Single Mum bist, dann laufen die Männer natürlich auch weg. Welcher Top Mann kümmert sich denn um den Nachwuchs eines anderen Mannes?

Sei einfach weiblich und bring Dich in Schuß.

Viel Glück Dir.

m52
 
  • #25
Hmm, also ich finde, das sind sehr viele Männer, die du da gedatest hast. Das waren in 10 J., in denen ich zwischendurch nur kurze Beziehungen oder Kennenlernen hatte, bei mir viel weniger.

Kein weiteres Interesse hatten Männer meist nur, wenn sich herausstellte, dass die Lebensvorstellungen nicht zusammen passten oder man wirklich merkte, dass die Chemie nicht passt.

Ich glaube auch nicht, dass alle Männer nur oberflächlich auf eine schlanke Figur schauen. Wichtiger sind Ausstrahlung, Stimme, Geruch, Stil, etc. pp.
Das sehe ich genauso. Ich bin weder superhübsch noch superschlank und es gab dennoch immer genug Interessen.

Die Männer haben dich ja angeschrieben und ein Date ausgemacht, weil du optisch gefallen hast.

Solange zwischen deinen Fotos und der Realität keine großen Unterschiede liegen, denke ich nicht, dass es an der Optik liegt.

Ich habe mich jedoch nie sonderlich schnell mit Männern getroffen, sondern erstmal bisschen geschrieben um zu sehen, ob man sich versteht.

Ich glaube daher, dass es eher an dem liegt, was du sagst oder wie du rüber kommst.

Schau mal bei Youtube sergej linz, vielleicht geht dir da ein Licht auf, woran es liegt.
 
  • #26
Hallo Zusammen,
Ich wollte mal eine allgemeine Frage stellen, wie eure Erfahrungen beim Dating sind oder waren?
Ich bin 33 und seit ca. 2 Jahren mit Unterbrechungen am Daten, habe über verschiedene Portale ca. 40? Männer getroffen und komme so gut wie nie über das erste Date hinaus, maximal gab es ein zweites. Ich frage mich, ob es anderen auch so geht? Gibt es da Richtwerte?
Selbst bei Dates, die ok waren und recht lange gingen, kam nie eine Frage nach einem Follow-Up.
Jetzt hatte ich zum ersten Mal seit langem ein zweites Date, er schrieb danach auch noch sehr nett und dann war er plötzlich auch abgetaucht.
Nun gut, ich frage jetzt bewusst nicht, woran es liegen könnte, auch wenn ich für Tipps dankbar bin, sondern wollte mal wissen, wie lange andere gesucht haben und was ihre Erfahrungen waren?
Es liest sich immer so, als würden alle irgendwie direkt zumindest mehrere Wochen daten? Und wenn ja, wie häufig war der Kontakt in diesen Phasen? Wenn sich einer eine Woche lang nicht meldet gehe ich wohl zurecht von Desinteresse aus?
Privat habe ich übrigens einen recht grossen Bekanntenkreis, ich denke also nicht, dass es daran liegt, dass ich der verquere Einzelgänger bin.
Danke für eure Stories.
Keine Ahnung was da los ist.
Ich habe ein Jahr online Dating gemacht, ca 12-15 Männer auch getroffen und alle waren an Fortsetzung interessiert.
Manchmal gabs nur ein Date, manchmal drei bis ich wusste es passt nicht. Mit einem war ich auch 6 Wochen zusammen bis klar war es passt nicht.

Bei meinem aktuellen Partner hab ich einfach weiter gemacht, und es gab nix in seinem Verhalten wo ich dachte das geht nix. Keiner weiss ob jetzt die Beziehung hält.
Aber wenn es anfangs schon Inkonsistenz gibt, Psycho Kiste o.a. spring ich ab.

Keine Ahnung warum ich selbst nie abgelehnt wurde beim daten.
Ich bilde mir nicht viel drauf ein, ich habe eine sehr gute Figur, hübsches Gesicht, bin nett und hab n guten Job.
Meiner Meinung nach sind viele Männer recht anspruchslos, das reicht ihnen.
 
  • #27
Ich bin überrascht bis entsetzt, wie viele Dates manche Frauen hier haben? 40 oder gar 80 Männer gedatet?
Also wenn ein Mann Dich nicht mehr sehen will, dann liegt es daran, dass du nicht in sein Suchraster reinpasst. Ich gehe ähnlich wie Valmont davon aus, dass du nicht attraktiv genug für die jeweiligen Männer bist.
Ich hatte vor 1 Monat EIN Date und erst chattet wir nach dem Date noch 2 Tage und dann kam immer weniger. Ich schätze, er fand mich dann auch nicht attraktiv genug oder suchte eben etwas ANderes. Kann passieren aber nagt ziemlich am Ego.
Ich zumindest bin nach dieser "Abfuhr" erst mal täglich 5km joggen gegangen, hab ein Zahnbleaching gemacht, bisschen Botox und Hyaluron und bin in die Sonne gefahren. Das passiert mir nicht nochmal, denn mein Date und ich hätten eigentlich perfekt zusammengepasst.Aber es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck.
Normalerweise höre ich beim ersten Date immer von den Männern, dass sie erleichtert sind, dass ich nicht dicker bin als ich auf den Fotos und auch so aussehe.
Und normalerweise bin ich diejenige, die kein Interesse an einem zweiten Date hat.
Bei mir liegt es nicht nur am Aussehen der Männer, sondern auch an ihrem Lifestyle. Ich mag keinen Mann, der am WE im Bully am Strand kitend verbringt - da sehe ich mich nicht.
Ich mag auch keinen mittleren ANgestellten, der in einer ZWeizimmerwohnung in einer mäßigen Gegend wohnt.
Und auch keinen, der beruflich wenig auf die Reihe gebracht hat und mit über 40 noch ab und an Geld von Papi bekommt.
Oder welche die entweder exzessiv Sport machen oder gar keinen - nervt beides. Und wenn einer beim ersten Date abends nur eine Bionade bestellt und dann auch nur seine Bionade zahlt - tschüss! :)
Wenn es zum ersten Date bei Dir gekommen ist, war dein Profil zumindest vielversprechend. Jetzt schau eben, dass du auch deinem Profil entsprichst. Männer sind sehr auf Optik fixiert.
Man kann auch keinen Mann daten, der sportlich trainiert aussieht, während man selber 10kg zuviel auf den Rippen hat. Klar sind die nett zu dir beim Date, man(n) versucht dann eben, das Beste draus zu machen ähnlich wie bei einem Essen unter Kollegen. Aber oft stimmt dann eben die "Fuckability" nicht.
Klar liegt es oft auch am Gegenüber. Manche haben auch Angst vor mehr Nähe, haben mehrere Eisen im Feuer, hängen noch an der Ex an die Du sie kurz erinnert hast oder sonstwas.
Aber bei 40 Dates, die zu nichts führten liegt es meines Erachtens an der Optik.
Es sei denn, du hast seltsame Dinge während des Datens erzählt. Soll ja Frauen geben, die beim Date noch von Mama und Papa erzählen wie Kleinkinder, langweilige Bürogeschichten erzählen oder den Ex ständig erwähnen.
Was meinst du denn, woran es lag?
Also bei meinem Date wars sicher, weil ich ihm nicht repräsentativ genug war - da bin ich mir ziemlich sicher. Der hatte leicht narzisstische Züge - steh ich aber leider drauf ;-)
 
  • #28
Ich weiß z.B. beim ersten Date schon ganz genau ob es ein weiteres Date gibt, bei vielen Männer ist das auch so, ich teile dies jedoch auch am Ende des 1. Dates mit, um keine falschen Hoffnungen zu machen, dies machen jedoch die Allermeisten nicht, sie schleichen sich meist aus, was ich nicht gut finde.
Wie formulierst du das denn dann? Ich finde das schwierig und kann das eher einen Tag später per Whatsapp.
Mein letztes Date hat zur Verabschiedung gesagt, ich soll ihn anrufen, wenn ich zuhause angekommen bin, hat sich am nächsten Morgen gleich gemeldet. Wir haben noch 2 Tage gechattet und dann kam immer weniger. Und als ich nachfragte, sagte er erst, dass alles gut wäre und dass es toll wäre, wenn wir und sehen, er nur gerade nicht weiß wann.
Und dann wurde es noch weniger und irgendwann, nachdem ich mehrfach nachfragte, sagte er, dass er keine überstürzte Beziehung wollte!? Und das wars dann.
 
  • #29
Für mich hört ich das, was die FS macht, wie Massenabfertigung an.
40 oder 50 Dates habe ich(57) noch nicht einmal in meinen ganzen Leben. Aber vielleicht liegt dies auch am Alter. Ich telefoniere vor jeden Date erst 2 oder 3 Mal und dann stelle ich oft fest, dass ich die betreuende Frau niemals daten möchte.

Eventuell sollte die FS schon vor dem Date mehr prüfen, ob sie denjenigen daten möchte.
Da könnte ich auch die FS mit den Spruch “Nice to meet you“ daten und mehr wird es niemals.
 
  • #30
Da ich nie online für Dates unterwegs war (einmal hat sich etwas ergeben, weil ich jemandem online was geschrieben hatte, der mich interessieret), kann ich da nur vermuten. Ich kenne durchaus Menschen, die ähnlich viele Dates "angesammelt" haben (vor allem zwei gutaussehende Schwestern in meiner Umgebung, die aber sehr hohe Ansprüche haben und immer so Investment-Banker-Schnösel treffen, mit denen es nicht klappt). Freunde in Berlin haben auch so viele Dates, teilweise nicht mal durch Online-Dating, sondern in Clubs. Meine Beobachtung: Die sind alle irgendwie recht wahllos. Wenn ein oder zwei Punkte beim anderen zutreffen (bei Männern meist Aussehen und Alter; bei Frauen häufig Beruf, was ich gar nicht verstehe), dann wird sich verabredet. Und je mehr Dates man hatte, umso unwahrscheinlicher wird es, dass man sich überhaupt wirklich auf den anderen einlässt beim Gespräch; das artet dann aus zu so einem tausendmal geführten Bewerbungsgespräch von beiden Seiten, und wo soll da der Zauber der Verliebtheit aufkommen, das Besondere? Dann daten alle noch parallel; das hindert noch mehr daran, sich auf eine Person überhaupt einzulassen. Die Freunde, die im Internet Erfolg hatten, hatten wenige Dates, nur dann, wenn es wirklich vielversprechend aussah; oder es hat sogar beim ersten Date nach dem Anmelden gepasst (bei drei Paaren). Das musste nicht mal nach langem Schreiben sein, aber sie haben einfach gleich bewusster ausgewählt, wer sie interessiert. Nicht Ansprüche im Sinne von "er muss so und so viel verdienen, da und dort wohnen, so und so aussehen", sondern einfach Dinge, die einem zwischenmenschlich wichtig sind.
Ich hatte im Leben nicht allzuviele Dates, kann mich noch an alle erinnern - vielleicht so 20? Meist gab es ein zweites Date (in über der Hälfte der Fälle), aber die Männer hatte ich eben bei einem Hobby oder über Freunde oder so kennengelernt und da war dieser Funke da, dieses Besondere, das einen erstmal verbindet. Das spürt auch der andere. Wenn ich merken würde, der andere hat zwei Dates im Monat und probiert alles durch, was erstmal grob ins Raster fällt, würde mich das abschrecken. Mein Freund hatte in den zwei Jahren Single-Sein vor mir zwei Dates und einen ONS und er sieht gut aus und hätte sicher jede Menge Frauen treffen können. Er hat aber auch ganz bestimmte Vorstellungen; nicht an Aussehen, Alter, Beruf, sondern daran, dass die Frau irgendwie klick machen muss. Wir waren nach dem dritten Date dann fest zusammen.

w, 35